UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Cuervo Res. wird die neue Rakete!

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 15.08.13 08:41
eröffnet am: 05.06.07 16:46 von: letzau Anzahl Beiträge: 306
neuester Beitrag: 15.08.13 08:41 von: alexis62 Leser gesamt: 39335
davon Heute: 10
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  

1336 Postings, 5561 Tage letzauCuervo Res. wird die neue Rakete!

 
  
    
11
05.06.07 16:46
heute ist der erste Handelstag in Deutschland des kanadischen Eisenerzexplorers!

hier braut sich was zusammen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
280 Postings ausgeblendet.

245706 Postings, 5217 Tage buran.

 
  
    
21.12.11 15:17
die alte Postleitzahl hab ich *ggg* Gruss Buran  
Angehängte Grafik:
1n.jpg
1n.jpg

965 Postings, 3552 Tage alexis62News

 
  
    
1
21.12.11 17:15
Cuervo Engages European Investor Relations Firm, Grants Stock Options

December 21, 2011– Toronto, ON

Cuervo Resources Inc. (CNSX-FE; FWB-CRR; “Cuervo” or the “Company”) has engaged the services of AXINO AG (“AXINO”), a privately held firm based in Stuttgart, Germany to undertake investor relations activities for the Company in Germany and other European countries. AXINO is an investor relations agency providing a wide range of services to companies to help broaden investor exposure and develop a shareholder following in the European financial markets.

AXINO will assist with the coordination, translation, and dissemination of Company news and information to the German-speaking investor community, and will work to provide Cuervo with introductions to interested European investors through newsletters and the media. AXINO will also develop and maintain a German-language electronic platform for Cuervo to distribute news and information to German financial websites and subscriber databases. It is expected that the services of AXINO will support the European market for Cuervo’s shares, which are traded on the Frankfurt Stock Exchange under the symbol ‘CRR’. The agreement with AXINO has an initial term of twelve months, at an annual cost of ?37,000.00. To the knowledge of Cuervo, neither AXINO nor its principals own any shares of Cuervo.

Cuervo has also granted stock options which are exercisable to purchase an aggregate of 325,000 common shares of Cuervo at an exercise price of $0.32 for a period of five years, to consultants and an employee of the Company, pursuant to Cuervo’s stock option plan.  

For further information, please contact Mr Brian Berner, CEO, at 416-203-3957 x201 or Mr Tom Berner, Investor Relations, at 416-203-3957 x202. Additional information about Cuervo can be found at the Company’s website at http://www.cuervoresources.com.  

245706 Postings, 5217 Tage buranDanke Alexis ;-)))

 
  
    
23.12.11 15:28
Cuervo Resources Inc. (“Cuervo”), is a public Canadian exploration company that completed an initial public offering on May 30, 2007. The company has acquired and is drilling properties prospective for iron ore in Perú through its Peruvian subsidiary Minera Cuervo S.A.C. Cuervo Resources Inc. is listed on the Canadian National Stock Exchange (CNSX) under the symbol FE. The company also trades on the Frankfurt Exchange under the symbol CRR.

Cuervo was formed in early 2005 with the ambition of capitalizing on the then emerging strength of international iron ore markets, particularly those in the Pacific Rim. Perú was identified as a particularly attractive exploration target, principally because of its well established mining tradition and infrastructure, and its well regarded legal and banking systems. The Board of Directors provided strategic insight, drawing on their background and knowledge of iron ore markets and geology. Today,  Cuervo holds an unencumbered 100% interest over 25,000 ha of iron prospective properties in Perú. These properties hold, in the opinion of management, good prospects for finding upwards of a billion tonnes of commercially exploitable iron mineralization.

The current exploration focus is on the 13,600 ha Cerro Ccopane property. To date, Cuervo has reported 121 holes on the Ocupura zone and a resource estimate has been prepared showing 56 million tonnes “measured and indicated”, grading 46.7% Fe and 51 million tonnes “inferred”, grading 43.7% Fe. Importantly, the Orcopura zone is one of six zones identified on the Cerro Ccopane property by surface showings and geophysics. In November 2007 the company initiated metallurgical testing of core samples to determine the amenability of the material to magnetic separation of contaminants and by-products. That testing has indicated that most contaminates (sulphur and copper) can be removed, yielding an upgraded iron concentrate, grading 66% to 69%. A preliminary transportation study was also commissioned which supported the feasibility of moving iron from Cerro Ccopane to the Pacific tidewater port at Matarani. That report has been succeeded by a more comprehensive study completed in 2009.
http://www.cuervoresources.com/  

965 Postings, 3552 Tage alexis62GOLDINVEST

 
  
    
10.01.12 13:39
Eisenerzexplorer Cuervo Resources erwacht aus dem Winterschlaf  
10. Jänner 2012 08:49

Investment Case

Trotz der zuletzt etwas schwächeren Nachfrage vom größten Stahlverbraucher der Welt China sind die größten Bergbaukonzerne der Welt langfristig zuversichtlich, was die Nachfrage nach Eisenerz, der wichtigsten Komponenten bei der Stahlherstellung, angeht. Anders ist wohl kaum zu erklären, dass der Minengigant Rio Tinto 2011 entschied, rund 833 Mio. Dollar allein in die Erweiterung seiner Produktionskapazitäten in Australien zu investieren. Und auch der größte Bergbaukonzern der Welt BHP Billiton hat erst im vergangenen November 822 Mio. Dollar für den Bau einer neuen Eisenerzmine in Australien freigegeben.

Gerade langfristig sind die Voraussetzungen im Eisenerzsektor also als sehr positiv zu betrachten. Das dürfte auch dem Junior-Unternehmen in Hände spielen, das wir den Lesern von GOLDINVEST.de heute vorstellen wollen. Bei Cuervo Resources (WKN A0MS8K) handelt es sich um ein kanadisches Unternehmen, das über aussichtsreiche Eisenerzliegenschaften von insgesamt mehr als 25.000 Hektar in Peru verfügt. Nach Ansicht des Managements bestehen gute Chancen, dort mehr als 1 Mrd. Tonnen an wirtschaftlich abzubauender Eisenvererzung aufzufinden.

Cuervo konzentriert seine Anstrengungen dabei auf die so genannte Cerro Ccopane-Liegenschaft, die sich über 13.600 Hektar südlich von Cuzco in einer geologischen Region erstreckt, die reich an Eisenvorkommen ist. Auf Cerro Ccopane finden sich sechs vom Unternehmen identifizierte Zielzonen, von denen Cuervo bislang aber erst drei mit Bohrungen untersucht hat. Am weitesten fortgeschritten ist man mit der Erkundung der Ocupara-Zone, auf der man insgesamt 121 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 16.000 Metern durchgeführt hat.

Basierend auf den Ergebnissen dieser Bohrlöcher erstellte Cuervo eine Ressourcenschätzung von 56 Mio. Tonnen Eisen in den Kategorien „gemessen und angezeigt“ mit einem durchschnittlichen Gehalt von 46,7% Eisen und von 51 Mio. Tonnen in der Kategorie „geschlussfolgert“ bei einem Durchschnittsgehalt von 43,7% Eisen. Bereits im November 2007 hatte Cuervo hier metallurgische Tests durchgeführt, um zu untersuchen, wie das Material auf eine magnetische Trennung von Fremdkörpern und Beiprodukten reagieren würde. Und die Tests fielen positiv aus, was bedeutet, dass der Großteil der Fremdkörper – Schwefel und Kupfer – entfernt werden kann. Das würde zu einem Eisenkonzentrat mit Gehalten von 66 bis 69% führen.

Darüber hinaus hat Cuervo bereits eine Transportstudie erstellt – wichtig, da bei der Massenware Eisenerz der Transport einen großen Teil der Kosten ausmacht –, die die Möglichkeiten zur Lieferung des abgebauten Erzes von Cerro Ccopane zum Pazifikhafen Matarani untersuchte. Diese Studie kam zu dem Schluss, dass es keine besonderen Herausforderungen gibt, egal welche Transportmethode man nun wählt. Favorisiert wird vom Unternehmen eine direkte Schlammpipeline, die durchschnittliche, niedrige Transportkosten von 8 bis 10 USD pro Tonne ermöglicht – Amortisierung der Investitionskosten inklusive.

Auf den sechs Zonen des Cerro Ccopane-Projekts sieht Cuervo insgesamt das Potenzial auf Vorkommen von 2,5 Mrd. Tonnen Eisenerz. Im Fokus wird 2012 die Bob 1 genannte Zone stehen, deren potenzielle Vorkommen das Unternehmen auf 1 Mrd. Tonnen Eisenerz schätzt.

Wie wir von Cuervo in Erfahrung bringen konnten, will man zunächst die Landvereinbarungen mit den Gemeinden der Liegenschaft finalisieren und dann die Zugangsstraßen zu Bob 1 und der Huillque Norte-Zone – geschätzte Vorkommen von 1,2 Mrd. Tonnen – fertig stellen. Im Frühjahr hofft das Unternehmen dann die Bohrungen auf Bob 1 aufzunehmen, um bereits in diesem Herbst eine erste Ressourcenschätzung für diese Zone vorlegen zu können.

Im Anschluss an die Arbeiten auf Bob 1 werden die Bohrgeräte auf die Huillque-Zone verlegt, wo man voraussichtlich ebenfalls noch 2012 eine erste Ressourcenschätzung erstellen will; sollte alles nach Plan verlaufen und keine Verzögerungen auftreten.

Das nötige Kapital jedenfalls ist jetzt vorhanden. 2011 nämlich schloss Cuervo eine Finanzierungsvereinbarung mit der in der Nachbarschaft tätigen Strike Resources ab, die dem Unternehmen – auf zwei Phasen verteilt – 15 Mio. Dollar in die Kassen spült. In Phase Eins erhält Cuervo 5,25 Mio. Dollar für 17,5 Mio. Warrants mit einem Ausübungspreis von 0,30 Dollar. Sollte es mit diesen Mitteln gelingen, eine geschlussfolgerte Ressource von insgesamt 700 Mio. Tonnen Eisenerz auf Cerro Ccopane nachzuweisen, erhält Cuervo weitere 9,75 Mio. Dollar für 17,727 Mio. Warrants zu einem Ausübungspreis von 0,55 Dollar.

Wenn diese zweite Kapitaltranche eingeht, will Cuervo weitere geophysikalische Untersuchungen vornehmen, zusätzliche Bohrungen auf weiteren Zonen durchführen und sowohl neue Ressourcenschätzungen als auch Transportstudien erstellen. All dies um in den angestrebten Verhandlungen zum Verkauf des gesamten Cerro Ccopane-Projekts – getreu dem Unternehmensmotto „Find it! Prove it! Sell it“ – eine möglichst gute Position einnehmen zu können.

Nachdem Cuervo Resources 2010 und 2011 zum großen Teil im „Winterschlaf“ verbracht hat, um so die Auswirkungen der Finanzkrise zu überstehen, stehen die Zeichen jetzt wieder auf Fortschritt. Sollte es dem Unternehmen mit Hilfe der Gelder von Strike Resources gelingen, die angestrebten 700 Mio. Tonnen Eisenerz – oder sogar mehr – auf Cerro Ccopane nachzuweisen, sollte die niedrige Marktkapitalisierung von derzeit 7,92 Mio. Dollar (basic) bzw. 15,92 Mio. Dollar (voll verwässert) der Vergangenheit angehören.

Sollte das Unternehmen darüber hinaus noch weitere Ressourcen nachweisen und wie geplant einen Käufer – aus dem asiatische Raum? – für das Cerro Ccopane-Projekt finden, dürfte die Aktie erneut profitieren und eventuell sogar die Hochs aus dem Jahr 2009 wieder erreichen können. Darüber hinaus teilte uns Cuervo mit, dass man 2012 den Wechsel vom Canadian National Exchange an die TSX Venture Exchange anstrebt, was zusätzliche Aufmerksamkeit für die Papiere bringen dürfte.

Dennoch machen wir darauf aufmerksam, dass es sich bei Cuervo Resources um eine spekulative Aktie handelt, die nicht unerheblichen Risiken ausgesetzt ist. Interessenten und Anleger sollten sich dieser Tatsache immer bewusst sein und sie bei eventuellen Engagements stets berücksichtigen.  

965 Postings, 3552 Tage alexis62News

 
  
    
18.01.12 07:18
Cuervo Reaches Three Year Agreement with the Community of Misanapata for Advanced Exploration of Iron Ore in Peru

Toronto, Ontario CANADA, January 17, 2012 /FSC/ - Cuervo Resources Inc. (FE - CNSX, CRR - FWB),('Cuervo" or the "Company") announces it has reached a three year agreement with the community of Misanapata to carry out advanced exploration activities on their lands.  Misanapata's lands cover over 80% of the Bob 1 anomaly.

The Bob 1 anomaly is one of the Company's two, 1- billion tonnes iron ore targets outlined by geophysical exploration.  The Company plans to release a letter to shareholder to explain activities and goals before the end of January.

Cuervo is focused on the exploration for iron ore in Peru and currently holds a 100% interest in over 20,000 ha of prospective mineral exploration lands in that country through its wholly owned subsidiary, Minera Cuervo S.A.C. The focus of exploration work has been, for the past five years, the Company's Cerro Ccopane property located 65 km south of Cuzco (600 km southeast of Lima).

The Company has 37,684,750 shares outstanding (79,173,023 fully diluted).

For further information, please contact Mr Brian Berner CEO and a Director of the Company at 416-203-3957 x201 or Mr Tom Berner, Investor Relations, at 416-203-3957 x202. Additional information about Cuervo can be found at the Company's website at www.cuervoresources.com.  

The Canadian National Stock Exchange (CNSX Markets Inc.) has neither approved nor disapproved of the contents of this press release.


247 Major Street, Toronto, ON, M5S 2L5   Canada
Tel. 416-203-3957 . Fax 416-203-4197
www.cuervoresources.com  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Exploration Update

 
  
    
31.01.12 16:56
Cuervo Resources Provides Exploration Update on Cerro Ccopane Iron Ore Project in Peru

January 31, 2012 – Toronto, ON

Cuervo Resources Inc. (CNSX:FE; FWB:CRR; “Cuervo” or the “Company”) is pleased to provide this update of its ongoing iron ore exploration program at its wholly owned Cerro Ccopane project 65 km south of Cusco in southern Peru.

The Cerro Ccopane property covers 14,000 ha of contiguous mineral concessions with an additional 3,300 ha of mineral concessions in its vicinity. Diamond drilling (21,000 m) in four zones of magnetite mineralization has shown consistent, high-grade results and all zones have been shown to exhibit the same geophysical expression. The Orcopura Zone, where the majority of the drilling has been performed, has a reported National Instrument ("NI") 43-101-compliant Mineral Resource Estimate of 55.5 Mt "measured and indicated" grading 46.8% Fe in addition to 50.8 Mt "inferred" grading 43.7% Fe.

Ground geophysical surveys (magnetic and gravity) have identified two additional primary target zones on the property (designated the "Bob 1" and "Huillque Norte" anomalies), each with gravity-modelled tonnage estimates in excess of one billion (1,000 million) tonnes. This potential quantity of mineralization, of undetermined grade, is conceptual in nature, and there has been insufficient exploration to define a mineral resource. It is uncertain if further exploration will result in the target being delineated as a mineral resource. Recent field investigations have indicated that the "Bob 1" zone is marked by the extensive outcroppings of magnetite typical of other known zones of mineralization on the property. An up-to-date NI 43-101 disclosure report is in preparation.

In July, 2011 the Company secured a $15 million two-stage financing from Strike Resources Limited (ASX: SRK; "Strike") to fund the advanced exploration on the Cerro Ccopane project. Strike itself is an important explorer for iron ore in southern Peru through its interest in Apurimac Ferrum S.A.C. The companies believe that a cooperative exploration effort between Cuervo and Strike will be strategic to the development of the iron ore resource potential of Peru.

Since August of 2011, Cuervo has focused on completing agreements with the local campesino communities to allow access to their surficial land holdings. Such agreements with the local communities have been challenging to achieve. Nonetheless, this month, Cuervo was successful in signing a three-year agreement with the Misanapata community to conduct advanced exploration, including diamond drilling, on the "Bob 1" anomaly. An agreement with the Huillque community to build a 15 km access road to "Bob 1" has been obtained while other discussions continue with the community.  

Cuervo has also been granted, by the Government of Peru, the necessary environmental permitting for a period of three years to carry out exploration on "Bob 1"(Constancia de Aprobacion Automatica No 010-2012-MEM-AAM).

The Company is currently completing an access road to the "Bob 1" area as well as conducting geological mapping and surface sampling/trenching over the "Bob 1" anomaly. The preparation of drill platforms is to commence shortly.  Management hopes to begin drilling between March 15, 2012 and April 30, 2012 with the possibility of having three drills in operation. Management plans to be able to drill up to 1,500 m per month depending on the number of drills operating and the physical characteristics of the "Bob 1" mineralization and geology. Results should start to become available 60 to 75 days after the commencement of drilling.

Other activities to be carried out from February to June, 2012 include additional geophysical surveying over the "Bob 1" and "Huillque Norte" anomalies and possible extensions; geological mapping over the "Huillque Norte" anomaly, submission of an application for the environmental permitting of "Huillque Norte" and the continuation of negotiations with the community of Huillque for a comprehensive three-year agreement for advanced exploration on the "Huillque Norte" anomaly.

"The Cuervo team has met, and successfully dealt with, the challenges put before it in the last six months", says Brian Berner, CEO of Cuervo. "I am pleased that this sets the stage for the Company to undertake an aggressive exploration program to determine the full potential of the Cerro Ccopane project."

The Company has 37,684,750 shares outstanding (79,173,023 fully diluted).

For further information, please contact Mr. Brian Berner, CEO and a Director of the Company, at 416-203-3957 ext 201 or Mr. Tom Berner, Investor Relations, at 416-203-3957 ext 202. Additional information about Cuervo can be found at the Company's website at www.cuervoresources.com.  

965 Postings, 3552 Tage alexis62News

 
  
    
1
30.07.12 18:39
Link: http://www.be24.at/blog/entry/676997/cuervo-resources30. Juli 2012 16:19

Erste ermutigende Ergebnisse treffen ein

Lange war von dem Eisenerzexplorer Cuervo Resources (WKN A0MS8K) nichts zu hören, doch nun meldet sich das Unternehmen mit den Ergebnissen einer ganzen Reihe von Grabenproben von der Bob 1-Zone seines Cerro Ccopane-Projekts im Süden Perus zurück.


Die Beprobung wurde gleichzeitig mit einem Diamantkernbohrprogramm von 4.500 Metern durchgeführt, das Ende vergangenen Monats angestoßen wurde. Das Ergebnis der ersten Bohrung und die Resultate weiterer Grabenproben will Cuervo schon bald nachreichen.

Mit den Grabenproben will das Unternehmen eine Mangetitvererzung nahe der Oberfläche untersuchen. Bislang wurden Proben mit einer Gesamtlänge von 460 Metern über eine Streichlänge von 1.000 Metern entnommen. Der Aufschluss, der dabei untersucht wurde, ist auf Bob 1 über mindestens 3 Kilometer an der Oberfläche zu erkennen.

Die Analyseergebnisse von der Bob 1-Zone ähneln dabei stark jenen, die man nahe der Oberfläche auf anderen Vererzungszonen der Cerro Ccopane-Liegenschaft entdeckt hatte. Unter anderem erbrachten die Proben 46,44% Gesamteisengehalt über 38 Meter (46,49% Gesamteisen über 35,6 Meter horizontal) sowie 50,13% Gesamteisen über 60 Meter (50,08% Gesamteisen über 43,3 Meter horizontal). Die kompletten Bohrergebnisse finden sich auf der Website des Unternehmens.

Die Analyseergebnisse der ersten Bohrung auf Bob 1 erwartet Cuervo aus dem Labor von Lima SGS Anfang der zweiten Augustwoche. Weitere Proben wurden am 27. Juli in das Labor geschickt und die Bohrkerne zwei weiterer Bohrungen werden in den Einrichtungen von Cuervo in Cusco noch vorbereitet. Derzeit laufen die Arbeiten an zwei weiteren Bohrungen auf der Bob 1-Zone. Interessant ist dabei, dass alle Bohrlöcher, die bislang auf dieser Zone niedergebracht wurden, interessante Magnetitgehalte erbrachten.  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Nächste Bohrergebnisse

 
  
    
28.08.12 18:58
Cuervo Resources Bohrprogramm auf der Eisenerzzone Bob 1 weiterhin erfolgreich

Das aktuelle Bohrprogramm der kanadischen Cuervo Resources (WKN A0MS8K) auf der Bob 1-Zone des Eisernerzprojekte Cerro Ccopane in Peru erweist sich immer mehr als Erfolg. Bereits mit der ersten Bohrung war Cuervo auf durchschnittlich 39,64% Eisengehalt gestoßen. Und auch mit den Bohrungen zwei und drei kann das Unternehmen das Potenzial von Bob 1 bestätigen.

Denn wie man soeben meldet, stieß die Bohrung BDH12-03 auf einer Länge von 156 Metern auf durchschnittlich 40,87% Gesamteisengehalt. Darin enthalten waren Abschnitte von 43,35 Metern mit 50,43% Eisen und von 24 Metern mit 49% Eisen. Durchgeführt hat man diese Bohrung vom gleichen Standort aus wie das bereits früher gemeldete Bohrloch.

Die nächste Bohrung, BDH12-04, traf auf einer Länge von 188,9 Metern dann auf 32,61% Eisengehalt. Enthielt aber ebenfalls hochgradigere Abschnitte mit 55,92% Gesamteisen über 22,50 Meter und 42,49% Gesamteisen über 47,35 Meter Länge. Diese Bohrung wurde von einer neuen Plattform 100 Meter südlich der Bohrlöcher 02 und 03 durchgeführt.

Hinzu kommt, dass die angetroffene Vererzung nach Aussage des Unternehmens zumindest zum Teil jener ähnelt, die das Unternehmen bereits auf den Zonen Orcopura, Huillque und Aurora angetroffen hat – wie das auch schon bei der ersten Bohrung der Fall war. Vorläufige magnetische Test zur Trennung des Materials hatten auf Orcopura ergeben, dass sich ein sehr hochgradiges Eisenerzkonzentrat produzieren lässt. Cuervo will nun ebensolche Tests für das Erz von Bob 1 durchführen, wenn weitere Bohrungen abgeschlossen sind, und geht davon aus, auch dort ein ähnliches, hochgradiges Eisenerzkonzentrat herstellen zu können.

Cuervo vermutet auf Bob 1, wobei das nur eine nicht gesicherte, konzeptionelle Schätzung ist, das Potenzial auf eine Ressource von mehr als 1 Mrd. Tonnen Eisenerz. Bislang hat das Unternehmen auf Orcopura 55,552 Mio. Tonnen in der Kategorie gemessen und angezeigt bei durchschnittlich 46,75% Eisen sowie 50,83 Mio. Tonnen in der Kategorie geschlussfolgert mit einem Gehalt von 43,68% Eisen nachgewiesen. Auf Huillque und Aurora sind weitere 72,04 Mio. Tonnen in der Kategorie geschlussfolgert mit einem Gehalt von 52,60% definiert.  

965 Postings, 3552 Tage alexis62nächste Bohrergebnisse

 
  
    
11.09.12 17:23
Link: http://www.goldinvest.de/?p=26028

Der kanadische Eisenerzexplorer Cuervo Resources (WKN A0MS8K) meldet erneut erfreuliche Bohrergebnisse von seinem peruanischen Bob 1-Projekt, das Teil der Cerro Ccopane-Liegenschaft ist.

Wie das Unternehmen soeben bekannt gibt, ist man mit zwei weiteren Bohrungen auf Eisenvererzung gestoßen. Dabei traf man einerseits auf einen Abschnitt von 133 Meter Länge mit 49,6% Gesamteisengehalt sowie andererseits auf 43,3% Gesamteisen über eine Länge von 124,5 Metern. Damit entsprechen die neuen Bohrungen in etwa den bislang veröffentlichten Ergebnissen von Bob 1.

Auf dieser Zone hatte Cuervo mit geophysikalischen Untersuchungen einen enorme Anomalie entdeckt, die dann durch magnetische Vererzung von mehr als 3 Kilometern an der Oberfläche bestätigt wurde. Sulfide, so sie denn in den Bohrkernen von Bob 1 auftauchen entsprechen ungefähr der Magnetitvererzung, die das Unternehmen auf den Zonen Orcopura, Huillque und Aurora erbohrt hat, die rund 10 Kilometer südsüdöstlich von Bob 1 liegen.

Die Bob 1-Anomalie ist eine von zwei Zielzonen auf Cerro Ccopane, die Cuervo auf ein Potenzial von einer Milliarde Tonnen Eisenerz schätzt. Dabei handelt es sich aber lediglich um eine konzeptuelle Schätzung, da noch keine ausreichende Bohrungen für eine Ressourcenschätzung vorgenommen wurden.

Bislang hat das Unternehmen auf Orcopura 55,552 Mio. Tonnen in der Kategorie gemessen und angezeigt bei durchschnittlich 46,75% Eisen sowie 50,83 Mio. Tonnen in der Kategorie geschlussfolgert mit einem Gehalt von 43,68% Eisen nachgewiesen. Auf Huillque und Aurora sind weitere 72,04 Mio. Tonnen in der Kategorie geschlussfolgert mit einem Gehalt von 52,60% definiert.  

965 Postings, 3552 Tage alexis62News

 
  
    
24.09.12 14:58
Cuervo Resources beginnt mit dem Verkauf nicht zum Kernportfolio gehörender Liegenschaften

Der Eisenerzexplorer Cuervo Resources (WKN A0MS8K) hat zuletzt eine ganze Reihe positiver Bohrergebnisse von seinem Hauptprojekt Cerro Ccopane in Peru gemeldet. Nun beginnt das Unternehmen damit, Projekte abzustoßen, die nicht zu seinem Kernportfolio gehören.

In einem ersten Schritt veräußert Cuervo  dabei zwei Gebiete im Norden Perus mit einer Gesamtfläche von 160 Hektar an chinesische Interessenten, die dem Unternehmen dafür 200.000 USD überweisen.

Damit hält Cuervo nun noch 6.600 Hektar nicht erkundeter Länderein in Peru, von denen 1.400 Hektar an die bereits verkauften Ländereien grenzen oder in deren Nähe liegen. Der Norden Perus, insbesondere die Provinz Trujillo, in der die Gebiete liegen, verfügt über eine lange Geschichte der Goldproduktion, wenn auch in geringem Ausmaß. In den letzten Jahren ist dazu auch der Eisenerzabbau gekommen, da die Nachfrage aus dem pazifischen Raum stark gestiegen ist.

Angesichts der offensichtlichen, hohen Nachfrage nach aussichtsreichen Eisenerzliegenschaften in Peru wird Cuervo sein Board of Directors ersuchen, den Verkauf weiterer Liegenschaften, die für das Hauptprojekt Cerro Ccopane – im Süden von Zentralperu gelegen – nicht von strategischer Bedeutung sind, freizugeben.

Akute Geldsorgen, die Cuervo Resources zu diesem Vorgehen veranlassen würden, gibt es aber nicht. Die fortgeschrittenen Explorationsaktivitäten auf dem Cerro Ccopane-Projekt werden derzeit aus dem ersten Teil einer auf 15 Mio. CAD angelegten Investmentvereinbarung mit der australischen Strike Resources finanziert  

965 Postings, 3552 Tage alexis62News

 
  
    
10.10.12 07:26
Cuervo Resources stößt auf ausgedehnte Vererzung mit 47,5% Eisengehalt  

09. Oktober 2012 17:07

Der kanadische Eisenerzexplorer Cuervo Resources (WKN A0MS8K) hat mit einem Bohrprogramm zuletzt die Bob 1-Zone seines Cerro Ccopane-Projekts in Peru untersucht, auf der man große Vorkommen des zur Stahlherstellung verwendeten Rohstoffs vermutet. Bereits die letzten Bohrergebnisse ließen aufhorchen – und nun legt Cuervo noch einmal nach.

Wie das Unternehmen soeben brandaktuell meldete, hat auch diese letzte Bohrung des Programms ausgezeichnete Ergebnisse erbracht. Ein Vererzungsabschnitt von 185 Meter Länge mit durchschnittlich 47,5% Eisengehalt kann sich auch unserer Ansicht nach mehr als nur sehen lassen! Hinzu kommt, dass in dem Erz auch noch 2,3% Schwefel, 0,09% Phosphor, 0,11% Mangan und 0,11% Kupfer vorhanden sind, was eine schöne Beiproduktion ergeben könnte.

Die neuesten Bohrergebnisse von Cerro Ccopane reihen sich damit nahtlos in die Analyseergebnisse der bereits zuvor gemeldeten Bohrlöcher ein, die im zentralen Bereich der Bob 1-Zone durchgeführt wurden. Diese hatten alle lange Abschnitte – 90 bis 190 Meter – an Magnetitvererzung mit Gehalten von knapp 40 bis 50% Eisen erbracht.

Mit den bis jetzt abgeschlossenen Bohrungen hat Cuervo aber erst die zentralen 800 Meter des mehr als 3.000 Meter langen quasi kontinuierlichen zutage getretenen Streichs untersucht, sodass noch erhebliches Potenzial besteht. Dieses will man unter anderem mit bereits anlaufenden Erweiterungsbohrungen in den nörd- und südlichen Teilen dieser Struktur erkunden. Sobald diese Bohrungen abgeschlossen sind, will Cuervo dann eine dem Berichtsstandard NI 43-101 entsprechende Ressourcenschätzung für Bob 1 erstellen, die bereits im Februar 2013 vorgelegt werden soll.  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Cuervo Resources erscheint erheblich unterbewertet

 
  
    
24.10.12 16:48
Cuervo Resources erscheint erheblich unterbewertet

Geschrieben von Björn Junker• 24. Oktober 2012 • Druckversion


Eine interessante Mitteilung veröffentlichte vergangene Woche der kanadische Eisenerzexplorer Cuervo Resources (WKN A0MS8K), der in Peru das viel versprechende Cerro Ccopane-Projekt betreibt. Darin ging es um Cuervos australischen Partner Strike Resources, der sich in einem so genannten Shoot-Out um die Kontrolle an dem Eisenerzexplorer Apurimac Ferrum befindet.




Pipeline auf dem Gelände von Cuervo Resources


Strike hält zurzeit 50,1% an Apurimac, das über eine Ressource von 374 Mio. Tonnen Eisenerz gemäß dem australischen Berichtsstandard JORC verfügt, die in der gleichen Region liegt wie Cuervos Projekt. Bereits im August hatte Strike den anderen Anteilseigner von Apurimac rund 34 Mio. Dollar für ihre 49,9%ige Beteiligung geboten.

Nun gaben diese Firmen Gegengebote für Strikes Anteil ab, die – die von Strike an Apurimac vergebenen Kredite in Höhe von ca. 34 Mio. Dollar einbezogen – zwischen 34 und 37 Mio. Dollar betrugen. Ein Bieter, D&C Pesca, machte Strike sogar eine Offerte von insgesamt rund 62 Mio. Dollar! Damit bewerten Strike und zwei andere Bieter die Ressourcen von Apurimac mit mehr als 18 Cent pro Tonne Eisenerz, während D&C Pesca sogar knapp über 33 Cent je Aktie ansetzt.

Und jetzt wird es richtig interessant: Cuervo hat nämlich für das Cerro Copane bislang eine dem kanadischen Standard NI 43-101 entsprechende geschlussfolgerte Ressource von ca. 178 Mio. Tonnen Eisenerz nachgewiesen – wobei die jüngsten Bohrerfolge auf der Bob 1-Zone von Cerro Ccopane noch nicht berücksichtig sind.

Wendet man nun die Bewertungsmaßstäbe aus dem anstehenden Apurimac-Deal auf Cuervos 178 Mio. Tonnen an, was natürlich nur eine grobe und spekulative Berechnung ist, würde sich bei 18 Cent pro Tonne ein Wert der Cerro Ccopane-Liegenschaft zum jetzigen Entwicklungsstand von ungefähr 32 Mio. Dollar ergeben. Bei den 33 Cent pro geschlussfolgerter Tonne basierend auf dem Gebot von D&C Pesca würde die Bewertung sogar auf ungefähr 59 Mio. Dollar steigen.

Dem gegenüber steht eine Börsenbewertung Cuervos von gerade einmal 6,78 Mio. CAD. Selbst voll verwässert, käme die Marktkapitalisierung des Unternehmens auf lediglich 14,25 Mio. CAD! Und wie gesagt, die erfolgreichen Bohrungen der letzten Zeit, die aller Wahrscheinlichkeit zu einer signifikanten Erhöhung der Ressourcen von Cerro Ccopane führen dürften – Cuervo hat als Ziel ausgegeben, eine Ressource von 700 Mio. Tonnen auszuweisen – sind in diesen Berechnungen noch nicht einmal berücksichtig.

Das bedeutet, selbst angesichts aller Risiken und den entsprechenden Abschlägen, die man auf jeden Fall ansetzen sollte, erscheint Cuervo Resources unserer Ansicht nach auf dem aktuellen Kursniveau deutlich unterbewertet.

Link: http://www.goldinvest.de/?p=26437  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Cuervo Reports Results of Additional Surface Sampl

 
  
    
29.10.12 14:18
Link: http://www.cuervoresources.com/

Cuervo Reports Results of Additional Surface Samples While Drilling Continues at Cerro Ccopane Iron Project in Peru

HIGHLIGHTS


* Additional  surface samples over 232 meters show 47% Fe grade, consistent with previously reported channel samples of comparable grade over 360 meters.

* Chip sampling demonstrated magnetite mineralization over a strike length of 500 meters and up to 250 meters in width. Subsequent drilling has extended the strike length to a minimum of 800 meters.

* NI 43-101 Resource Estimate on the Bob 1 Zone Targeted for February 2013  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Nächste Bohrungen

 
  
    
13.11.12 16:55
Der kanadische Eisenerzexplorer Cuervo Resources (WKN A0MS8K) nähert sich dem Ende seines Bohrprogramms auf der Bob 1-Zone in Peru. Mit den nun vorgelegten Bohrungen bestätigt das Unternehmen die Kontinuität der Vererzung im zentralen Teil des Gebiets.

Eisenerz

Mit den zuletzt durchgeführten Bohrungen auf der Bob 1-Zone, auf der Cuervo das Potenzial auf ein Eisenerzvorkommen von 1 Mrd. Tonnen sieht, bestätigte das Unternehmen die Ergebnisse der neun bisherigen Bohrungen und bereitete zugleich die Erweiterungsbohrungen vor, mit denen man die Ausdehnung der Lagerstätte nach Norden und Süden untersuchen will.

Cuervo hatte auf Bob 1 auch durch geophysikalische Untersuchungen eine 3 Kilometer lange magnetische Anomalie identifiziert und dort mit seinen Bohrungen bisher eine hochgradige Magnetitvererzung über eine Streichlänge von 1.000 Metern nachgewiesen.

Die jetzt vorgelegten Ergebnisse passen sich in die bereits präsentierten Daten ein, auch wenn der durchschnittliche Eisengehalt aller drei Bohrlöcher mit 30,55% über eine Länge von 284,9 Metern unter dem Durchschnittsgehalt der bisherigen Bohrungen liegt. Allerdings liegt das vor allem an einer Bohrung mit deutlich niedrigeren Werten, während die anderen beiden Bohrlöcher im Rahmen dessen liegen, was zuvor gemeldet wurde. Hinzu kommt, dass Cuervo auf Bob 1 ohnehin ein Konzentrat herstellen will, sodass der Umfang der Ressource wichtiger ist als der Gehalt.

Ende November will Cuervo dann auch die letzten beiden (Erweiterungs-)Bohrungen abgeschlossen haben und sobald die Ergebnisse vorliegen, mit der Erstellung einer ersten Ressourcenschätzung für Bob 1 beginnen. Deren Resultat soll dann voraussichtlich im ersten Quartal 2013 gemeldet werden.  

1575 Postings, 6023 Tage ÖlmausVideo-Interview

 
  
    
23.11.12 12:45

965 Postings, 3552 Tage alexis62.. dehnt Vererzungszone Bob 1 auf 1400 Meter aus

 
  
    
05.12.12 16:20
Der kanadische Eisenerzexplorer Cuervo Resources (WKN A0MS8K) widmet sich derzeit mit Hochdruck der Erkundung der Bob 1-Zone auf seinem Cerro Ccopane-Projekt in Peru. Auf deren zentralem Teil hat man bereits in den letzten Wochen und Monaten mit schöner Regelmäßigkeit viel versprechende Bohrergebnisse erzielt. Und auch bei der Erkundung der südlichen Ausdehnung der Vererzungszone meldet man nun Erfolg.

Denn wie Cuervo soeben mitteilt, ist man mit der ersten Erweiterungsbohrung auf 40,9% Eisengehalt über 65,1 Meter gestoßen. Zwei weitere Bohrungen erbrachten Gehalte von 29,6 bzw. 19,9% Eisen in vergleichsweise schmalen Abschnitten. Aufgrund dieser südlichen Bohrungen hat sich nun die Streichlänge der Bob 1-Vererzung auf rund 1.400 Meter erhöht.

Zwei weitere Bohrlöcher hat Cuervo in der nördlichen Ausdehnung der Bob 1-Zone gesetzt. Die Analyseergebnisse erwartet man in den kommenden vier bis fünf Wochen aus dem Labor zurück.

Das übergeordnete Ziel des nun abgeschlossenen Bohrprogramms von 18 Bohrlöchern mit einer Gesamtlänge von 4.500 Metern war es, das vermutete Potenzial von Bob 1 auf ein Eisenerzvorkommen von 1 Mrd. Tonnen zu überprüfen. Dieses ergab sich nach Aussage des Unternehmens aus starken geophysikalischen Signaturen in Verbindung mit Magnetiterzaufschlüssen über eine Länge von rund 3 Kilometern.

Das Unternehmen hat nun mit der Erstellung einer dem kanadischen Berichtstandard NI 43-101 entsprechenden Ressourcenschätzung begonnen. Diese wird auch die Ergebnisse der letzten beiden Bohrungen enthalten und soll im Februar 2013 veröffentlicht werden  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Infos

 
  
    
14.12.12 15:13
Cuervo Resources Inc. gibt Entscheidung des Geschäftspartners bekannt, die zweite Phase der Fremdfinanzierung nicht durchzuführen

Toronto, Ontario, Kanada. 13. Dezember 2012. Cuervo Resources Inc. (WKN: A0MS8K; CNSX: FE) gibt bekannt, dass Strike Resources Limited aus Perth, Australien, sich dazu entschieden hat, die zweite Phase des Darlehens in Höhe von 9,75 Mio. Dollar an Cuervo nicht durchzuführen. Dieses Darlehen wurde im Rahmen eines im Juli 2011 geschlossenen Investmentabkommens über 15 Mio. Dollar und dreijähriger Laufzeit in Erwägung gezogen.

Infolge dieser Entscheidung von Streik wurde jetzt gemäß dem Investmentabkommens eine Anzahl von Konsequenzen ausgelöst. Diese schließen die Löschung der Hypothek ein, die als Sicherheit für das bereits früher von Strike gewährte ausstehende Darlehen der Phase Eins in Höhe von 5,25 Mio. Dollar gegeben wurde. Ferner schließen sie die Annullierung der Optionen der Phase Zwei, die Strike zum Erwerb von weiteren 17,7 Mio. Aktien von Cuervo berechtigen, ein. Dementsprechend reduzierte sich Strikes mögliche vollständig verwässerte Beteiligung an Guervo von ca, 46 % auf ca. 32,5 %. Ferner wurden vertragliche Beschränkungen gelockert, die Cuervos Fähigkeiten bei Finanzierungen, bei der Schuldenrückzahlung und der Bildung von Partnerschaften beeinträchtigen. Die Vorzugsrechte von Strike bei Kapitalbeteiligungen wurden auf ca. 32,5 % reduziert.

Cuervo erwähnt, dass die unmittelbare Finanzierung in Höhe von 9,75 Mio. Dollar zur weiteren Entwicklung ihres Cerro-Ccopane-Eisenprojekts in Peru zwar wünschenswert wäre, aber die Tür zu alternativen und viel größeren Finanzquellen jetzt geöffnet wurde. Das Unternehmen erwartet den Abschluss einer mit NI 43-101 konformen Ressourcenschätzung im Februar 2013, die die Ergebnisse des vor kurzem auf der Zone Bob 1 des Cerro-Ccopane-Projekts abgeschlossenen anfänglichen Bohrprogramms reflektieren wird.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Herrn Brian Berner, CEO und ein Director des Unternehmens unter +1 416 203 3957 Durchwahl 201 oder Herrn Tom Berner, Investor Relations, unter +1 416 203 3957 Durchwahl 202.

Zusätzliche Informationen über Cuervo finden sich auf der Webseite des Unternehmens, www.cuervoresources.com.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Cuervo Resources Inc. Brian Berner, Chief Executive Officer 247 Major Street Toronto, ON Canada M5S 2L5 Tel. +1 416-203-3957 ext. 201 b.berner@cuervoresources.com www.cuervoresources.com  

965 Postings, 3552 Tage alexis62KE

 
  
    
25.12.12 07:58
Link: http://www.finanznachrichten.de/...rt-von-500-000-cad-bekannt-016.htm

Toronto, Ontario, Kanada. 21. Dezember 2012. Cuervo Resources Inc. (WKN: A0MS8K; CNSX: FE) gibt bekannt, dass das Unternehmen die Privatplatzierung von 3.000.000 Stammaktien des Unternehmens zu einem Emissionspreis von 0,125 CAD pro Aktie abgeschlossen hat. Das Unternehmen erzielte einen Gesamterlös von 375.000 CAD. Dieser Abschluss ist Teil einer Privatplatzierung von 4.000.000 Stammaktien für einen Gesamterlös von 500.000 CAD. Aufgrund einer Verzögerung bei der internationalen elektronischen Überweisung der Beträge für die endgültige Zeichnung wird die Ausgabe der restlichen 1.000.000 Stammaktien für einen Gesamterlös von 125.000 CAD nicht später als am 27. Dezember 2012 erwartet.

Die Privatplatzierung von 3.000.000 Stammaktien wurde am 20. Dezember 2012 abgeschlossen.

Die ausgegebenen Aktien unterliegen ab dem Emissionsdatum einer viermonatigen Handelssperre.

Die Stammaktien der Cuervo Resources werden an der Canadian National Stock Exchange (CNSX) und an der Börse Frankfurt gehandelt. Nach Abschluss der ersten Tranche der Privatplatzierung wird Cuervo 40.684.750 Stammaktien ausstehend haben (62.409.750 auf vollständig verwässerter Basis).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Herrn Brian Berner, CEO und ein Director des Unternehmens unter +1 416 203 3957 Durchwahl 201 oder Herrn Tom Berner, Investor Relations, unter +1 416 203 3957 Durchwahl 202.

Zusätzliche Informationen über Cuervo finden sich auf der Webseite des Unternehmens, www.cuervoresources.com.  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Resources Update

 
  
    
31.12.12 07:29
Link: http://www.finanznachrichten.de/watchlist/nachrichten.htm

Strike Resources veröffentlicht Highlights Bericht zu Cuervo Resources  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Bohrergebnisse und NI 43-101 Ankündigung

 
  
    
10.01.13 15:32
Release of NI 43-101 Resource Estimate on Bob 1 zone expected next month.

Link: http://www.cuervoresources.com/  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Bob 1 Drilling completed

 
  
    
30.01.13 07:21

965 Postings, 3552 Tage alexis62erste Ressourcenkalkulation zu Bob1

 
  
    
27.02.13 07:14
Eisenerzexplorer Cuervo Resources legt erste Ressourcenkalkulation zu Bob1 vor


Erst vor kurzem hatte der kanadische Eisenerzexplorer Cuervo Resources (WKN A0MS8K) die Entdeckung einer zweiten Anomalie in der Nähe seiner Eisenerzzone Bob 1 gemeldet. Nun präsentiert das Unternehmen die lang angekündigte erste Ressourcenschätzung für eben dieses Vererzungsgebiet.

Die neue Kalkulation beläuft sich den aktuellen Angaben zufolge auf 453,5 Mio. Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 42,0% Eisen in der Kategorie geschlussfolgert. Die in der Kalkulation erfasste Streichlänge beläuft sich auf 2.200 Meter und ist nach Aussage des Unternehmens in alle Richtungen offen.

Damit beläuft sich die Gesamtressource auf Cuervos Cerro Ccopane-Liegenschaft auf 55,6 Mio. Tonnen in den Kategorien gemessen und angezeigt bei im Mittel 46,7% Eisen sowie auf 576,4 Mio. Tonnen in der Kategorie geschlussfolgert mit durchschnittlich 43,4% Eisen.

Link: http://www.finanznachrichten.de/...cenkalkulation-zu-bob1-vor-463.htm  

965 Postings, 3552 Tage alexis62Update NI 43-101

 
  
    
21.04.13 08:09
Toronto, April 21, 2013 (ABN Newswire) - Cuervo Resources Inc. (CNSX:FE) (FRA:CRR) ("Cuervo" or the "Company") is pleased to announce the filing of an updated National Instrument 43-101 compliant report on its wholly-owned Cerro Ccopane Iron Project in Peru. The report includes a measured and indicated mineral resource estimate at Cerro Ccopane of 55.6 million tonnes grading 46.7% Fe and an inferred mineral resource of 576.4 million tonnes grading 42.8% Fe.

The updated report, prepared by B.J. McKay Ltd of Cornwall, Ontario, follows the recent completion of a $5.25 million exploration program centered on the Bob 1 zone of the Cerro Ccopane property. It notes eight distinct geological and/or geophysical targets on the Cerro Ccopane property on which a total of approximately 23,000 meters of diamond drilling have been completed to date on three zones (Orcopura, Bob 1 and Huillque). Minor amounts of drilling have been completed on two other zones (Aurora N and S) and two other zones have not as yet been drill tested. As recently reported, additional geophysical surveying and refined modeling included in the recently completed exploration program resulted in the identification of an additional anomaly nearby to Bob 1 and an increased estimate of the geophysical indicated mineralization potential at or nearby the Bob 1 zone from 1.1 billion to 2.4 billion tonnes. The limits of both the Bob 1 zone and the newly identified anomaly remain open at depth, along strike and over their widths.

The new NI 43-101 report on the Cerro Ccopane property concludes with recommendations for further advanced exploration work to refine current resources estimates and to assess, in particular, the multi-billion tonne potential indicated by geophysical survey modeling of the Bob 1 zone and the nearby Huillque Norte zone.

Table 1 below presents summary resource estimate results on the Cerro Ccopane property. Table 2 presents a summary of target zones identified at Cerro Ccopane with outlined geophysical potential and activity. All targets are open on strike.
Table 1
Summary of Resource Estimates: Cerro Ccopane Property
--------------------------------------------------
Zone    Measured & Indicated    Inferred
        (million tonnes)    (million tonnes)
--------------------------------------------------
Bob 1                           453.50
Orcopura       55.50             50.83
Huillque                         55.99
Aurora North                      9.08
Aurora South                      6.97
--------------------------------------------------
Totals         55.50            576.37
--------------------------------------------------

Table 2
Summary of Geophysical Potential & Drilling to Date
--------------------------------------------------
Zone    Geophysical Potential  Drilling to Date
         (million tonnes)      (metres)
--------------------------------------------------
Bob 1           2,438            4,400
Orcopura          147           16,000
Huillque Norte  1,265           None to date
Huillque          128            3,000
Aurora North       18            1,000
Aurora South       32            1,100
--------------------------------------------------
Totals          4,028           25,500
--------------------------------------------------

This potential quantity of mineralization, of undetermined grade, is conceptual in nature, and there has been insufficient exploration to define a mineral resource. It is uncertain if further exploration will result in the target being delineated as a mineral resource


The report referred to herein was prepared by Bryan McKay M.Sc. (A.) P. Geo. of B.J. McKay Ltd. who is a qualified person as defined in NI 43-101 and is for purposes of NI 43-101 independent of Cuervo Resources Inc. The complete text of the report will soon be available on SEDAR.

The current exploration work and content of this release has been carried out under the supervision of Mr. Velasquez Spring, P.Eng., a qualified person for Cuervo under the definition of NI 43-101. Mr. Spring is the Chief Operating Officer of Cuervo and a Director of the Company.

To View the Presentation, please visit:
http://media.abnnewswire.net/media/en/docs/75052-cuervo-20130421.pdf  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben