UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

VIVACON-Der Erbbauspezialist

Seite 7 von 131
neuester Beitrag: 22.01.17 15:44
eröffnet am: 16.11.12 10:43 von: Gropius Anzahl Beiträge: 3270
neuester Beitrag: 22.01.17 15:44 von: marroni Leser gesamt: 308489
davon Heute: 7
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 131  Weiter  

4854 Postings, 3236 Tage GropiusDie letzten Legastheniker müßten jetzt raus sein !

 
  
    
12.12.12 18:47
oder Sie haben die Suche nach Deinen "Satz" aufgegeben und trennen sich. ;-)  

10 Postings, 2433 Tage Trader2021@Lemming, Gropius & Immerbulle

 
  
    
13.12.12 00:01

Ich würde euch Vivacon-Träumern gern vorrechnen, was euch allein diese weiteren Insolvenzen von Tochtergesellschaften kosten. Aber leider hat die so zeitnah und transparent informierende Vivacon entschieden, für die Yoo München GmbH und Co. KG keine Jahresabschlüsse zu veröffentlichen. Aber allein ein Blick in den Abschluss der Vivacon High-End GmbH 2010 im bundesanzeiger.de macht deutlich, wie krank diese ganze Firmengruppe ist. Warum erst jetzt hier ein Insolvenzantrag erfolgt, bleibt ein Geheimnis des Managements. Die übliche Erklärung, warum eine derart überschuldete Gesellschaft 2009/2010 keinen Insolvenzantrag stellt, fehlt natürlich im Jahresabschluss.

Es gibt auch keinerlei Kommunikation der Vivacon AG zu den Insolvenzen. Hier zeigt euch das Management deutlich seine Wertschätzung gegenüber den letzten, verbliebenen Aktionären. Jeder bekommt halt das Management, was er verdient hat.

Zu den Zahlen (auch wenn ihr euch eigentlich nicht wirklich damit beschäftigen wollt): Aufgrund der Insolvenz der Vivacon High-End GmbH verlieren Vivacon AG und Yoo München GmbH und Co. KG zusammen 7,5 Mio. Euro Forderungen. Wie viel davon auf die Yoo entfällt und wieviel des Verlustes der Yoo dann doch wieder auf die Vivacon AG aufgrund des Verlustes der Yoo und deren Forderungen durchschlägt, bleibt ein weiteres Geheimnis des Managements. Mal schauen, wie der Insolvenzverwalter die Geschichte bewertet. Auch das kann spannend werden.

Aber Geheimnisse des Managements und Risiken in Insolvenzverfahren sind für euch Pennyzocker hier ja etwas Positiven. Kann man ja versuchen, anderen schönzureden. Weiterhin viel Erfolg mit dieser Strategie.

 

279 Postings, 2504 Tage ImmerBulle@Trader2021

 
  
    
2
13.12.12 11:58
Danke für Deinen Hinweis.

Aber ich denke ich weiß ziemlich genau was ich hier tue. Die Insolvenzen sind keine Überraschung, sondern wurden angekündigt. (Siehe GB 2011)

Das ist ein weiterer Baustein in der Sanierungsphase. Mehr nicht. Anscheinend sehen das einige andere auch so. Sonst wäre die AKtie wohl mit hohem Volumen gefallen. Ist sie aber nicht.

Auch haben wohl andere Investoren begriffen welche Vorteile sich aus den Insolvenzen ergeben.

Aber es liegt mir fern mit Dir über eine Sanierungsstrategie zu philosophieren. Mir zeichnet sich ein eindeutiges Bild. Dir anscheinend auch. Wir beide kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen, was auch gut so ist. Davon lebt die Börse.

Aber wie auch bei einem anderen Ariva User, erschließt sich mir nicht warum Du hier postest. Oder machst Du das ebenfalls aus Nächstenliebe, um andere vor möglichen Verlusten zu schützen?
Du bezeichnest mich als Träumer! Daraus schließe ich das Du nicht investierst bist.

Dann lass mich bitte weiter träumen, denn ich bin durchaus in der Lage über mein Kapital selbst zu entscheiden.

Ich persönlich benötige keine Kommentare darüber das Herr Meyer ein "Nichtskönner" ist.

Am Ende wird sich zeigen wer recht hatte. Dann lasse ich mich gern belehren.

Eine Frage wurde von keinem Pessimisten hier im Forum beantwortet. Wie kann es sein, das wenn alles so schlecht ist, die Vivacon noch immer am Markt aktiv ist?!?!

Gruß und schöne Feiertage.

ImmerBulle  

2084 Postings, 4911 Tage SaniererTrader2021

 
  
    
5
13.12.12 12:00
...mich interessiert brennend, wie Du das vorrechnen würdest, selbst wenn Du Zahlenmaterial auf den Tisch bekämst! Dazu müsstest Du zunächst erstmal die Gesellschafterverträge der einzelnen Gesellschaften kennen, denn die sind wohl ausschlaggebend für eine solche Berechnung. Besteht kein Gewinnabführungsvertrag, kostet es die AG garnichts außer die Gesellschaftsanteile, die einst eingezahlt wurden. Nur bei Bestehen eines solchen, kommt die Gesellschaft auch für die Verluste der Beteiligungen auf. Ansonsten wird einfach eine Gesellschafterversammlung einberufen, bei welcher beschlossen wird, wie die Jahresgewinne verwendet werden sollen. Auch kann soetwas hervorragend innerhalb einer Unternehmensgruppe mittels Rechnungslegung gesteuert werden. Ist eine absolut gängige Praxis. Die Forderungen der Gesellschaften dürften weit unter den Verbindlichkeiten liegen. Und da liegt meiner Meinung nach der Hase im Pfeffer. Man kann eine solche Gesellschaft solange es notwendig ist "zwangsbeatmen" ohne in die Insolvenzverschleppung zu geraten um bspw. bestimmte Projekte etc. fertigzustellen. Man darf hier davon ausgehen, das die Insolvenz jeder einzelnen Projektgesellschaft (was anderes sind die Gesellschaften nämlich nicht!), ein weiterer Befreiungsschlag der Vivacon AG sind.  

4854 Postings, 3236 Tage GropiusSehr gute Kommendare !

 
  
    
3
13.12.12 13:19
Die Insolvenzen wurden, wie von Bulle bemerkt, angekündigt.

Warum sollte Vivacon, wenn die Gegenparteien faktisch Pleite sind, an den GMBH´s weiterhin festhalten ?

Wie machen sich die Verluste steuerlich bemerkbar ?
Können hier eventl. Verlustvorträge in Zukunft geltend gemacht werden ?

Für mich steht die Sanierung vor dem Abschluß !

Man hat bis auf die Erbpachtgrundstücke fast alles verkauft und ist damit den Teil der Schulden losgeworden die man kurzfristig finanzieren musste. Dabei wurden möglicherweise Verluste gemacht, aber man hat sich immerhin der Risiken entledigt.
Die Erbpachtgrundstücke sind ein risikofreies Geschäft, weil sie hochgradig besichert sind und stabile Einnahmen garantieren. Wichtig war für die Vivacon Risiken aus der Bilanz zu bekommen, weil es nur dann möglich ist Geld für die Finanzierung der Erbpachtgrundstücke zu günstigen Konditionen zu bekommen. Ziel muss und wird es für die Vivacon dabei sein die Erbpachtgrundstücke langfristig zu einem festen und günstigen Zinssatz zu finanzieren.
Ich denke dieses Ziel könnte erreicht werden, weil man lt. letzten Meldungen einen Zukauf plant.
Wenn es die die ein oder andere Bank ähnlich sieht, sollten Finanzierungen bzw. Zukäufe in naher Zukunft hier in Größenordnungen möglich sein !

Gropius  

4854 Postings, 3236 Tage GropiusHab mal Kommentare im Slang geschrieben !

 
  
    
13.12.12 14:29

4854 Postings, 3236 Tage GropiusMal eine 2 Jahre alte Aussage des Herrn Meyer

 
  
    
13.12.12 14:46
?Mein Ziel als neuer Vorstand ist es, Ihnen heute aufzuzeigen, warum ich an die Zukunft von Vivacon glaube und warum dies auch externe, erstklassige und renommierte Experten tun, die uns im Prozess der Sanierung begleiteten?, so Marco Meyer weiter in seiner Rede auf der Fachkonferenz. ?Die Einführung eines professionellen Erbbaurechtsmanagements am deutschen Immobilienmarkt markierte unseren Anfang. Bis heute sind wir der innovative Marktführer am deutschen Immobilienmarkt. Nachhaltige Innovation statt Wirtschaftskrise ? das ist der Zukunftsweg der Vivacon AG.?

Da die Vivacon in ihrer Gesamtheit immer noch keine Insolvenz vermelden mußte, scheint der eingeschlagene Weg der richtige zu sein.

Die Arbeit des Herrn Meyer sollte sich auszahlen.

Gropius  

9173 Postings, 4870 Tage Lemming711Umsatz

 
  
    
1
13.12.12 17:53
quasie auf NULL gesunken, alle Schlechtigkeiten sind wohl doch schon eingepreist.
Jetzt mal eine belastbare good news und dann ....;)  

4854 Postings, 3236 Tage GropiusZieht Euch mal den Spruch aus WO ein !

 
  
    
2
13.12.12 18:30
von chriz: ....Überall geht ein frühes Ahnen dem späten Wissen voraus.

da halt ich mich an folgenden Spruch:Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum.
Wenn Menschen gemeinsam träumen, ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit.

und Träumen muss nicht bedeuten, die Augen vor der Wirklichkeit zu verschließen.  

9173 Postings, 4870 Tage Lemming711Habe

 
  
    
1
13.12.12 18:38
da so ein Bauchgefühl, so ein kribbeln im Bauch ;-)  

9173 Postings, 4870 Tage Lemming711Guten Morgen Vivacon!

 
  
    
14.12.12 11:07
Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu und unsere Vivacon ist immer noch am Start!
Wie geht es 2013 weiter ?  

279 Postings, 2504 Tage ImmerBulle@Lemming711

 
  
    
14.12.12 12:25
Weiter!

;-)  

279 Postings, 2504 Tage ImmerBulleScheint so als...

 
  
    
17.12.12 16:54
...nimmt da einer alles was kommt!

Und das schon seit ein paar Tagen!  

472 Postings, 3218 Tage sternivoOjeh -

 
  
    
18.12.12 12:25
da geht's dahin, mein schönes Geld.... Während wir noch überlegen, wie lange es wohl dauern wird, bis wir die 50 Cent wieder von oben sehen, werden die 40 unterschritten werden. Alles wie immer, habe einfach kein Glück.  

112 Postings, 2428 Tage MasterJ1Löschung

 
  
    
18.12.12 14:29

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 19.12.12 09:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung - Verdacht auf Doppel-ID´s bitte melden.

 

 

9173 Postings, 4870 Tage Lemming711Ja Mahlzeit ;-)

 
  
    
18.12.12 14:32
Die Nacht ist am dunkelsten vor dem Sonnenaufgang !
In diesem Sinne schon mal Frohe Weihnachten!  

472 Postings, 3218 Tage sternivoNein, nein -

 
  
    
18.12.12 15:08
ich bin nicht der andy. Ich bin hier unter diesem Usernamen schon lange, über zwei Jahre registriert. Ich habe viel auf Vivacon gesetzt, weil ich in Köln studierte und während dieser Zeit einen sehr guten Eindruck von den Fähigkeiten der Kölner bekam. Es schien mir wahrscheinlich, daß Vivacon die während der Finanzkrise 2008 entstandenen Probleme in den Griff bekommt und sich wieder hocharbeitet. Seit dem Crash Ende September - genau in den zwei Stunden, in denen ich meine Wiese mähte! - ist die Bö(r)se allerdings dabei, diese Firma kaputtzumachen. Und nach meinen bisherigen Erfahrungen ist die Bö(r)se mächtiger als so eine vergleichsweise kleine Firma. Deshalb sehe ich schwarz. Außerdem läuft es in fast allen meinen Investments so. Die einzige gute Nachricht von meiner Seite wäre, wenn ich euch mitteilen würde, daß ich alle meine Vivacon-Anteile verkauft habe. Dann wäre die Wahrscheinlichkeit sehr groß, daß der Kurs wieder steigt. Aber noch ist es nicht so weit...  

472 Postings, 3218 Tage sternivoDie Nacht ...

 
  
    
1
18.12.12 15:10
hehe, in der Dreigroschenoper heißt es:

"Wenn die Not am größten, ist die Rettung am nächsten."

Das sind aber nur Sprüche, ohne jeden Informationsgehalt.  

4854 Postings, 3236 Tage GropiusSterni, das Glück hat nur der tüchtige !

 
  
    
18.12.12 16:13
Da Du ja tüchtig bist und regelmäßig Rasen mähst, wird es auch Dich heimsuchen.

Alles eine Frage der Zeit !  

472 Postings, 3218 Tage sternivoMeine Wiese

 
  
    
18.12.12 16:53
wurde rot, weil du ihr so geschmeichelt hast. Das war so, wie wenn du einen Ford Ka als "Sportwagen" bezeichnest.  

472 Postings, 3218 Tage sternivoAch, und

 
  
    
18.12.12 16:58
das Glück hat nur der Tüchtige - auch so ein Spruch ohne jeden Informationsgehalt. Es ist nicht wahr, es ist nichts dran, und ich kann jedem nur empfehlen, die Dinge unvoreingenommen, aber ganz genau zu betrachten. Das ist die einzige Möglichkeit zu erkennen, was wirklich Sache ist. Wer gar nicht wissen möchte, was Sache ist, kann natürlich ruhig auch weiterhin sein Leben auf der Grundlage von Sprüchen und Sprichwörtern gestalten.  

472 Postings, 3218 Tage sternivoImmerhin

 
  
    
18.12.12 17:01
bekäme man in Fft. wieder 50 Cent für eine Vivacon-Aktie, wenn sie die Verkaufsorder nicht einfach ignorieren.  

165 Postings, 2436 Tage dreieuroWer jetzt verkauft, hat verloren!

 
  
    
3
18.12.12 17:27

sternivo! Bleib cool!

Ich bin schon seit fast vier Jahren

dabei und habe den Optimismus

nicht verloren.

 

Ich habe Gagfah bei ca. 4 € verkauft, weil der Vergleich mit

 

Dresden scheiterte. Beim zweiten Anlauf kam die Einigung,

 

ich war draußen und die Aktie lief, 100% verpaßt. Bei

 

Vivacon wird mir das nicht passieren!

 

 

4854 Postings, 3236 Tage GropiusDie Umsätze der letzten Tage basieren

 
  
    
1
20.12.12 09:49
sicherlich nicht auf neue Erkenntnisse, sondern auf Depotbereinigungen.
Einige werden  ihre Spekulationsgewinne mit Verlusten verrechnen.

Der Ein oder Andere wird auch wieder einsteigen. ;-)

Leider vielen bei unserem Invest 2012 in Vivacon keine Spekulationgewinne an.

Trotz  allem bin ich sehr zufrieden.  

279 Postings, 2504 Tage ImmerBulleJungs,

 
  
    
20.12.12 17:55
Euch allen ein "Danke" für die netten Kommentare in 2012! :-)

Ich wünsche Euch ein paar ruhige Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr....

Gruß, ImmerBulle.  

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 131  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Heron