UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Gold und Silber lieb ich sehr

Seite 1 von 18
neuester Beitrag: 17.10.18 12:50
eröffnet am: 17.08.08 12:14 von: St_Haselwan. Anzahl Beiträge: 447
neuester Beitrag: 17.10.18 12:50 von: 1Quantum Leser gesamt: 75101
davon Heute: 40
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18  Weiter  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterGold und Silber lieb ich sehr

 
  
    
12
17.08.08 12:14
Niedergeprügelt und am Boden!

Ist jetzt die richtige Kaufzeit?

Ich denke Ja, denn wenn schon fast keine Anlagemünzen mehr erhältlich sind ist der Rohstoff langsam am knapp werden.

Gruß StH  

981 Postings, 4827 Tage a.z.Goldchart 5 Jahre

 
  
    
1
17.08.08 13:01
Der Zeitpunkt für einen Einstieg könnte auch aus charttechnischer Sicht recht gut passen. Wir befinden uns in einem Bereich starker Unterstützung - Konsolidierung vom Oktober/November letzten Jahres.

Trotzdem ist natürlich Vorsicht angesagt!
Physisch könnte man durch aus zuschlagen.
Derivate sollten eng abgesichert werden!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gold.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
gold.png

3873 Postings, 4051 Tage TGTGTWenn wir

 
  
    
1
17.08.08 15:40
unter die Unterstützung fallen und den 3-jährigen Aufwärtstrend brechen werden wir wohl noch bis 730 Dollar die Unze fallen, da liegt erst die nächste Unterstützung.
Sollte sich der Preis jetzt stabilisieren und nach oben ziehen, kann man ruhig einsteigen.
Die nächsten Tage werden wohl sehr Entscheidend für den Goldpreis sein.  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterZu Silber:

 
  
    
2
17.08.08 20:37
Übernommen von Harald Weygand (GodmodeTrader.de)


Bei Silber sehen wir seit 2 Wochen einen Crash! - Wer um Gotteswillen macht sowas?

Alleine in den beiden zurückliegenden Wochen hat der Silberpreis um ca. 27% verloren.   In Crash-Situationen orientieren sich Kurse nicht mehr gut an Chartunterstützungen.  So geschehen auch bei Silber. Sehr starke Unterstützungen bei ca. 15 $ und dann bei ca. 14 $ wurden wie Butter durchschlagen.

Der Abverkauf kam Ende dieser Woche auf einer Unterstützung bei ca. 12,50 $ pro Feinunze zum Stehen.  Werfen Sie einen angestrengten Blick auf die beigefügte Chartübersicht.  Vergleichen Sie den US-Dollar oben und den Silberpreisverlauf.    Sie sehen, dass Silber auf die US-Dollaraufwertung der vergangenen Wochen hypersensibel reagiert.

Wenn bei Silber der Unterstützungsbereich von 12,50 $ nicht hält, müßte mit einer Ausdehnung des Abverkaufs in den Bereich von 10,70 $ gerechnet werden.    Ich habe mich nicht getraut einen solchen Tendenzpfeil in die Chartgrafik einzuzeichen.  Vor allem ist diese 12,50 $ Zone wirklich sehr stark.  Hier verläuft nämlich auch der exp. GDL 200 auf Wochenbasis.  

Wenn man die Preisentwicklung von Silber in den zurückliegenden Wochen sieht, fehlen einem einfach die Worte.  Das ist total verrückt.   So schnell können sich die fundamentalen Rahmendaten für diesen Basiswert nicht verändert haben, als dass eine solche Preisentwicklung nachvollziehbar wäre.  Wer um Gotteswillen macht sowas?   Wie kommt eine solche Preisentwicklung zustande?   Ich meine, das sind keine Marsmenschen, die die Rohstoffe handeln.   Man kommt nicht umhin zu spekulieren, dass Rohstoffe doch von deutlich mehr spekulativ ausgerichteten Marktteilnehmern gehandelt werden, als man denkt.   Spekulative Marktteilnehmer, das sind zum Beispiel Hedgefunds mit ihren vornehmlich eingesetzten Trendfolgemodellen.  Das Problem scheint zu sein, dass diese Fonds mit ihren hohen Volumina nicht schnell genug aus ihren Positionen kommen.  Oder aber sie zögern Verkäufe sträflich lange heraus, dehnen ihr Risiko aus, um dann zu egal welchen Preisen verkaufen zu müssen.

Der Bereich um 14 $ fungiert ab jetzt als Widerstand. Sollte Silber bis dahin ansteigen können, wäre hier die Wahrscheinlichkeit für wieder einsetzende Verkäufe hoch.

Gold und Silber vorsichtig Kaufen!!!!!

Gruß StH  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterZu Gold:

 
  
    
1
17.08.08 20:41
Übernommen von Harald Weygand (GodmodeTrader.de)

Gold steht auf der Kippe - Die Korrektur kann sich noch deutlich weiter ausdehnen!

Am 17.03.08 bildete der Goldpreis bei 1.032 $ pro Feinunze sein Allzeithoch und Jahreshoch 2008 aus.  Seitdem kommt es zu einer Korrektur, die bisher zweiteilig verläuft.  Ende dieser Woche nimmt der Goldpreis die Chance nicht wahr, um nennenswert auf dem Unterstützungsniveau bei 800 $ nach oben abzuprallen. Hätte er es gemacht, hätte man die Korrektur in ein bullisches Kursmuster, nämlich in eine bullische Flagge, einkleiden können.  Hat er aber nicht. Und das ist negativ zu werten.

Bei 730 $ wartet die nächste relevante Kreuzunterstützung, die es in sich hat.  Zum einen ergibt sie sich über das Preisniveau des Hochs von Mai 2006, zum anderen liegt hier das 50% Retracement der abgesetzten verschärften Aufwärtstrendphase seit Juli 2005 ausgehend von 420 $.   Bei normalen Marktverhältnissen würde eine solch starke Unterstützung eine deutlich Kurserholung einleiten.  Normale Marktverhältnisse liegen aber nicht vor.  Unterstützungen werden in der Regel im Rahmen von crashartig verlaufenden Korrekturbewegungen gerissen. Die Stops, die darunter lokalisiert sind, werden mindestens noch abgeholt.

Der Abverkauf dürfte weiter verlaufen.  Deswegen seien in dieser Analyse weitere wichtige Unterstützungsniveaus genannt.  Zum einen das 61,% Retracement bei 650 $ und anschließend der übergeordnete langfristige Aufwärtstrend seit 2001 bei ca. 600 $.

Bisherige BIAS-führende Analysen von mir zu Gold anbei.  Nach dem Fehlausbruch über die 957 $ Marke schwante mir bei einem Goldpreis zwischen 900 und 930 $, dass sich das Blatt für Gold zunächst mittelfristig wenden könnte.  Entscheidend ist im Rahmen der charttechnischen Analyse möglichst an den richtigen Stellen das BIAS zu drehen.  Grundrauschen ausblenden und Trendwenden erkennen, muß das Ziel sein.

Gruß StH  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterIst schon fast Werbung

 
  
    
1
17.08.08 20:54
Meine bevorzugte Rohstoffseite: GoldSeiten.de

Gruß StH  

191 Postings, 4799 Tage schlossbergGold und Silber lieb ich sehr

 
  
    
1
17.08.08 21:19
Was ist in den letzten Wochen passiert?

Gold und Silberkurse sind deutlich gefallen.
Was im Umkehrschluss heißt, dass das Fieber gesenkt wurde. Das Fieberthermometer in Form von Gold und Silberkursen zeigt deutlich nach unten.
Somit ist der Patient gesund und kann entlassen werden.

Was hat sich alles geändert?

-Die USA haben nach wie vor ein sehr hohes Handelsbilanzdefizit
-Die USA haben nach wie vor ein sehr hohes Budgetdefizit
-Die USA haben nach wie vor eine negative Sparqoute
-Die usa sind nach wie vor mit ca. 350 % des BIP verschuldet - Tendenz stark steigend
-Die USA drucken nach wie vor Geld ohne Ende
-Die USA müssen täglich 2 bis 3 Mrd USD im Ausland an Krediten aufnehmen
-Die USA absorbieren ca 80 % der weltweiten Sparleistung
-Die USA haben ein großes negatives Auslandsvermögen
-Die USA haben in ca. 100 Staaten der Welt Soldaten stationiert.(WARUM???)
-Die USA haben die weltweite Leitwährung
-Die USA haben eine private Zentralbank
-Zentralbanken in China, Japan, etc, etc halten nach wie vor Mrd an USD
-Tendenz stark steigend - ich habe 6.000 Mrd USD im Kopf?
etc, etc, etc,

Diese Liste lässt sich fortsetzen.

Faktum ist, dass die USA seit 1971 im Besitz der weltweiten Leitwährung sind, die nicht durch Gold gedeckt wird. Somit sind unseren Freunden in den USA (die auch das Deutsche Gold aufbewahren???), im Besitz einer Maschine mit der man unbeschränkt aber nicht ungestraft Geld drucken kann.
Sollten sich die aufgezählten Punkte nicht ändern (wovon auszugehen ist) kann und wird der USD nicht nachhältig auf Dauer steigen. Eines Tages wird dieses Haus zusammenbrechen, auch wenn dieser Zeitpunkt solange es geht hinausgezögert wird.

Wie sollte man sich vor dem schützen, das da früher oder später auf uns zukommt?

Inlation?
Deflation?
Hyperinflation?
Crash?
oder alles auf einmal?

Die Antwort heißt vermutlich Sachwerte und am besten mobile Sachwerte, die da wären:
Gold und Silber

-Diese Werte sind leicht (zumindest Gold) zu transportieren
-Haben auf der ganzen Welt den gleichen Wert
-Können nicht inflationiert werden
-Haben alle Kriege und Währungsreformen überstanden
-und vor allem sind sie kein Zahlungsversprechen
etc, etc

Mein Sicht der Dinge ist, dass wird uns gerade in einer Phase befinden, in der man Beständen in Gold und Silber aufbauen sollte. Die Zeit der Gold und Silberdrückung wird vorübergehen, da sich am Ende immer der freie Markt durchsetzt.

Meine Schlussfolgerung:
Weiterer schrittweiser Ausbau meiner physischen Goldbestände
Weiterer schrittweiser Ausbau meiner physischen Silberbestände
Zukauf von Gold und Silberaktien  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterErholung vielleicht schon jetzt

 
  
    
18.08.08 06:28
Gold: aktuell 798$
Silber: aktuell 13,25$

Guten Morgen
StH  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterGute Info, zum Nachlesen

 
  
    
18.08.08 18:11

16595 Postings, 5308 Tage harcoonQuatsch, Silber ist nicht knapp!

 
  
    
2
19.08.08 11:13
Ich finde es verdächtig, wenn bei kurzfristigen Lieferengpässen gleich die Märchenstunde anhebt und behauptet wird, der Rohstoff sei knapp! Wer könnte wohl ein Interesse haben, hier die Panik zu schüren?  

16595 Postings, 5308 Tage harcoonnicht ganz ohne...

 
  
    
1
19.08.08 11:25
http://www.goldhotline.de/html/angebote.php

"Der Edelmetallhandel der Siegel Investments wurde in die Firma Westgold eingebracht. Die Firma Westgold ist ein Zusammenschluß des Edelmetallhandels der Siegel Investments mit dem Münzhandelshaus Björn Ströter. Unsere aktuellen Angebote finden Sie unter "..."  

668 Postings, 4978 Tage St_Haselwanternicht schlecht heute oder

 
  
    
21.08.08 18:34
Gold aktuell: $832 oder + 3,11%
Silber aktuell: $13,75 oder + 3,77%

Gruß StH  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterJa wie denn das?

 
  
    
22.08.08 18:45
Der Gold- und Silberpreis fällt, angeblich sind die Bären los (Manche Experten sehen den Goldpreis bei 600$)

Und bei meinem Münzhändler bekomme ich keine Gold Eagles mehr und die Silber Philharmoniker sind derzeit auch nicht beschaffbar!

Klare Antworten??

Gruß StH  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterBoden gefunden?

 
  
    
1
27.08.08 11:04
Ist jetzt der Boden für Gold und Silber gefunden?

Meiner Meinung nach kann es, von kurzfristigen Rücksetzern(Kaufgelegenheiten)abgesehen, von jetzt an eigentlich fast nur mehr aufwärts gehen.

Habe wieder Silber physisch gekauft (Kurs ?11,35 pro Unze Philharmoniker)

Gruß StH
 

350 Postings, 4082 Tage molly malonfrage euch wo

 
  
    
27.08.08 13:52
kauft man physisches gold und in welcher form muenzen o.
barren,hoffe auf antwort ,molly malon  

1261 Postings, 4426 Tage oledoubleNahe am Spot erhält man die 100 Euro Goldmünzen ..

 
  
    
1
27.08.08 15:45
Hi

... der BRD bei ebay. Da muss man sie halt jagen!

Silberbullionmünzen kann man zumeist recht günstig bei geiger.de erstehen - allerdings derzeit nur noch den Silberphil für 12,30 ?.

Den Eagle habe ich gestern noch bei http://www.silber-philharmoniker.de/ abgegriffen. Für 1255,90 ? im 100`er Gebinde ...  

668 Postings, 4978 Tage St_Haselwanterzu molly malon

 
  
    
27.08.08 18:31
Münzversand Kleiner:

www.gold-silber-platin-muenzen.de

Prompt und ohne Komplikationen.
Reaktion auf online Bestellungen binnen Minuten!
Ich bin bisher sehr zufrieden.
liefert auch günstig nach Österreich.

StH  

1261 Postings, 4426 Tage oledoubleSorry Molly für die halbfertige Antwort!

 
  
    
28.08.08 06:35
Moin

Ich würde von Barren abraten (es sei denn, das von Dir anzulegende Vermögen beträgt über 200 k) und statt dessen gängige Unzenware wie den Krügerrand (die weltweit bekanntetste Münze), den Eagle oder Maple Leaf kaufen. Mit kleineren Stückelungen kann man sich dort ebenfalls versorgen.

Die "Kleinen" haben bloß den Nachteil, dass der Aufpreis zum Spot umso höher ausfällt, je kleiner die Stückelung ist, denn dann kann sich ja schließlich jedermann "ein Goldstück" leisten und das die Nachfrage den Preis bestimmt, ...  

350 Postings, 4082 Tage molly malonDanke leute

 
  
    
28.08.08 09:08
fuer eure infos,habt mir sehr geholfen molly malon  

3471 Postings, 4164 Tage HotSalsaHeftige Gegenkorrektur?

 
  
    
28.08.08 14:03
Ich denke, dass bald eine heftige Gegenkorrektur einsetzen wird,
weil der Markt bisher fundamental positiver untermalt wurde als es ist!!!
Ich sehe Goldpreise wieder über 1000 bis Ende des Jahres.  

1894 Postings, 4964 Tage FintelwuselwixFrage ETF

 
  
    
28.08.08 14:23
Kennt jemand hier einen ETF auf Gold UND Silber??  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterNoch ein kleiner Einbruch

 
  
    
05.09.08 13:12
770$ nächster Kaufkurs
730$ möglicher Tiefpunkt vor Wiederaufnahme des langfristigen Aufwärtstrendes.
620$ Absoluter Tiefpunkt immer noch ohne Bruch des langfristigen Aufwärtstrendes

Bei allen Marken physisches Gold kaufen

Gruß StH  

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterDie Zeit wird reif

 
  
    
1
09.09.08 09:28

668 Postings, 4978 Tage St_HaselwanterShort in Silber?

 
  
    
09.09.08 10:00
Für mich ist alles unter 12$ klarer Kaufkurs, Tipp Silber Philharmoniker

Info:
www.godmode-trader.de/front/index.php?p=news&ida=975669&idc=8

Gruß StH  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben