UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5550
neuester Beitrag: 11.12.19 21:49
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 138734
neuester Beitrag: 11.12.19 21:49 von: wawidu Leser gesamt: 15880352
davon Heute: 159
bewertet mit 450 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5548 | 5549 | 5550 | 5550  Weiter  

58107 Postings, 5698 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    
450
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5548 | 5549 | 5550 | 5550  Weiter  
138708 Postings ausgeblendet.

58107 Postings, 5698 Tage Anti LemmingLongterm bleibt Polleit mega-bärisch

 
  
    
1
09.12.19 14:01
Allerdings lasse sich der Crash - der ansteht, wenn alle Zinsen bei Null sind, kaum timen.

(selber link)

...To be sure, Polleit expects a very hard landing. ?The severity of the crisis that must be expected to unfold at some point in the future ? at the latest when all market interest rates have been pushed onto the zero line and investment returns have become negligible ? is driven to ever-higher levels. This is something we do know from the Austrian business cycle theory. But it is certainly not enough to come up with a reliable forecast,? he says.

 

4 Postings, 4647 Tage nonprofitkapitalist1;)

 
  
    
09.12.19 15:19
Da könnte sich ja bald ein Bär die Banane von der schnappen.  
Angehängte Grafik:
b__r.jpg
b__r.jpg

58107 Postings, 5698 Tage Anti LemmingErst wenn der letzte Bär.....

 
  
    
09.12.19 17:40
https://www.bloomberg.com/news/articles/...-bank-risk-rule-dies-at-92

Paul Volcker, Former Federal Reserve Chairman, Dies at 92

Paul Volcker, the former Federal Reserve chairman who broke the back of U.S. inflation in the 1980s and three decades later led President Barack Obama?s bid to rein in the investment risk-taking of commercial banks, has died. He was 92.

He died Sunday at his home in New York...

 

12259 Postings, 4522 Tage wawiduBiotech-Übernahmewahnsinn

 
  
    
09.12.19 20:04
https://www.godmode-trader.de/artikel/...thorx-172-arqule-107,7957885

Alle Top 10 Werte des Nasdaq Comp Index kommen heute aus dem Biotech-Sektor.  

1760 Postings, 586 Tage walter.euckendr copper

 
  
    
1
09.12.19 20:52
der kupferpreis, einer meiner absoluten lieblingsindikatoren für die wirtschaftsentwicklung, hat sich auch vom sommerlichen durchhänger erholt und steht wieder über der 6000er marke.

all die oekonomen können noch so lange über die kommende wirtschaftsentwicklung werweisen - wenn die nachfrage nach kupfer gut ist, dann produziert die weltwirtschaft kräftig und das wird sich in den zahlen der kommenden monate positiv auswirken - simpler gehts nicht. darum liebe den dr copper indikator.

 

12259 Postings, 4522 Tage wawiduzu # 8714

 
  
    
1
09.12.19 22:15
"Dr Copper" über der 6000er Marke, walter? Mitnichten!  
Angehängte Grafik:
_copper_20jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_copper_20jd.png

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenLöschung

 
  
    
09.12.19 22:49

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 10.12.19 17:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenich - du

 
  
    
1
09.12.19 23:00
ich: kupferpreis von heute in dollar pro tonne in den usa.
wawidu: kupferpreis vom freitag in pfund sterling pro pfund in london.


merkste was?  

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenvielleicht so?

 
  
    
09.12.19 23:25
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2019-12-....png (verkleinert auf 17%) vergrößern
screenshot_2019-12-....png

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenoder so?

 
  
    
09.12.19 23:29
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2019-12-....png (verkleinert auf 17%) vergrößern
screenshot_2019-12-....png

58107 Postings, 5698 Tage Anti Lemmingich

 
  
    
1
09.12.19 23:34
Silberpreis von Halloween in usbekischen Korinthen.  
Angehängte Grafik:
hc_2537.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
hc_2537.jpg

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenhaha

 
  
    
1
10.12.19 08:26
ich würd mich ja nicht so entrüsten, wenn es das erste mal gewesen wäre. aber wawidu hat genau den gleichen kakao schon das letzte mal gepostet, als ich auf dr copper als indikator hinwies.

und al, korinthen kommen bei mir ins morgenmüesli und sonst nirgends hin. das ich ein schweizer nörgler bin, wie du letzthin behauptet hast, das mag wohl stimmen. aber diese anspielung mit den korinthen lehne ich entschieden ab. ;-)

doch die diskussion verdeckt die eigentliche message: der kupferpreis ist ein wirklich guter indikator für die kurz- und mittelfristige entwicklung der weltwirtschaft. stimmt die nachfrage nach dem wichtigsten industriemetall, dann laufen die geschäfte. simpler gehts nimmer.

 

58107 Postings, 5698 Tage Anti LemmingAls Bär muss man sich halt

 
  
    
1
10.12.19 09:48
denjenigen Kupferpreis raussuchen, der am stärksten fällt (und Währungseinflüsse dann vernachlässigen) ;-)  

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenpictet: sell usa, by europe

 
  
    
10.12.19 19:17
pictet rät von us aktien ab für 2020 und empfiehlt stattdessen europäische dividendenpapiere.

Der Chefstratege der Schweizer Privatbank, Luca Paolini, hält besonders Dividendenwerte in Deutschland und Britannien für attraktiv. Er...
 

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenda hat der bär hat ein u gefressen.

 
  
    
10.12.19 20:28
das war ein bärisch-freudscher vertipper. sell usa, buy europe.  

6 Postings, 4 Tage VollKornS&P500 Tagesschluss über BBoben

 
  
    
10.12.19 23:59
Irgendein Analyst hat das letzte Woche als besonderes Ereignis bezeichet. Ich habe mal nachgesehen (Senkrechte Striche im Chart): Sehr verlässlich gibt es danach (irgendwann) einen tieferen Kurs, manchmal sogar sehr deutlich.  
Angehängte Grafik:
spbb.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
spbb.jpg

6 Postings, 4 Tage VollKorn#725 - beim DJI genauso ...

 
  
    
11.12.19 00:25
 
Angehängte Grafik:
djibb.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
djibb.jpg

58107 Postings, 5698 Tage Anti Lemming# 724

 
  
    
11.12.19 11:50
bye, Europe?  

81 Postings, 4692 Tage gigimailWarum "dieser Trottel untergeht"

 
  
    
2
11.12.19 15:42
Als die politischen und wirtschaftlichen Führer der Nation darum kämpften, die Finanzkrise von 2008 einzudämmen, fasste Präsident George W. Bush die Situation wie folgt zusammen: "Wenn sich das Geld nicht lockert, wird dieser Trottel untergehen."

Elf Jahre nach der Verwertung des losen Geldes
Dieser Trottel geht schließlich aus Gründen unter, die wenig mit knappen Geldern zu tun haben und alles mit der unangenehmen Tatsache, dass keines der strukturellen Probleme angegangen wurde, geschweige denn tatsächlich behoben.

Wir leben in einer bizarren Welt, die von magischem Denken beherrscht wird.
Eine Welt, in der die Federal Reserve angeblich mehr Dollars aus dem Nichts schafft, ist die Lösung für alles, während alle strukturellen Probleme unerträglich sind - unerträgliche Renten und Ansprüche, untragbare Abhängigkeit von Schulden, um alles zu finanzieren, von der Infrastruktur bis zu einem neuen iPhone, einer Krankenversorgung System, das die Nation bankrott macht,
Ein Hochschulsystem, das eine ganze Generation für Diplome mit geringem Marktwert plündert, ein durchgeknallter Nationaler Sicherheitsstaat, der Billionen an nicht gewinnbaren Kriegen verbrennt und darüber lügt - bleibt unberührt, weil sie schwierig sind und so viel kosten leichter zu sagen, dass Geld verlieren alles lösen wird.

Ach,
Loses Geld hat eine Reihe neuer Metastasierungsprobleme geschaffen, die diesen Trottel niederschlagen werden: die Ausweitung der Ungleichheit zwischen Vermögen und Einkommen, das einzig mögliche Ergebnis unseres Systems, neues Geld zu schaffen und an Banken, Finanziers und Unternehmen zu verteilen; Hochfliegende systemische Hebelwirkung, die nur wenige sehen und erst recht nicht verstehen. und vielleicht am perversesten,
gleichermaßen unbemerkt hat lockeres geld die lücke zwischen der realwirtschaft und der obersten schicht der arkanen finanzierung so weit vergrößert, dass buchstäblich überhaupt kein zusammenhang mehr besteht.

Die erfreuliche Geschichte über den schuldenabhängigen Kapitalismus ist, dass florierende Unternehmen Geld von unseren verblüffenden Banken leihen, um in neue Fabriken, Forschung, Softwareentwicklung usw. zu investieren.
Millionen hochkarätiger Mitarbeiter - erstklassig! - mit großzügigen Gehältern einstellen, um die Produktivität zu steigern und das ganze Land wohlhabender zu machen.

Leider ist alles ein Betrug. Was tatsächlich passiert, ist, dass Banken das neue Geld in schnellere High Frequency Trading (HFT) -Computer "investieren", damit sie noch mehr Profit aus den manipulierten "Märkten" ziehen können. Produktivitätssteigerung: Null.
Sozialleistungen: Null. Wirtschaftlicher Nutzen für die Nation insgesamt: Null.

Praktisch das gesamte von der Fed geschaffene lose Geld ist sozial nutzlos und bereichert die wenigen an der Spitze der Reichtumspyramide, die über die Finanzmaschinerie von Repos, Derivaten, Devisenswaps, Hebeleffekten und anderen Finanzinstrumenten verfügen.
und all die anderen Tricks des Finanzhandels, die sich vollständig von der realen Wirtschaft gelöst haben.

Die konventionellen Medien hinterfragen ständig die Fantasie, dass Handelsgeschäfte, Urlaubsverkäufe und Beschäftigungszahlen eine Rolle spielen - nichts davon ist von Bedeutung. Das große Geld wird durch das Spielen des Finanzsystems und den Kauf einer behördlichen Genehmigung verdient, d.h.
legalisierte Plünderungen, indem sie ein paar dürftige Millionen an gierige Politiker weiterleiteten, die keine Ahnung davon hatten, wie das Finanzsystem der Nation tatsächlich funktioniert, und dann eine ungeheure Überflutungsaktion hinter den komplexen Dickichtern der "modernen" Finanzen durchführten, die alle auf dieselbe giftige Erfindung hinausliefen Das hat Volkswirtschaften im Laufe der Geschichte zerstört:
- Die unbegrenzte Gier derjenigen an der Spitze.

- Keine wirkliche Kontrolle oder Begrenzung des Finanzspiels des Systems.

- Reichlich Zentralbank verlieren Geld, um spekulative Aktivitäten in manipulierten Märkten zu finanzieren.

- 100% sozial nutzlose finanzielle Aktivität.

- Keine Begrenzung der Hebelwirkung, so dass jeder 1-Dollar-Einsatz eine 100-Dollar-Wette hervorbringen kann.

-
Völlige Abhängigkeit von Schulden zur Finanzierung des Staates, Konsumausgaben, Unternehmensrückkäufe - alles.

Dieser Trottel geht unter und früher als wir denken. Die Fed kann Billionen aus dem Nichts schaffen und sie an Banken, Finanziers und Unternehmen weitergeben.
aber sie können sie nicht zwingen, tatsächlich in die Realwirtschaft der Nation zu investieren oder sogar die Vermögenswerte zu kaufen, die die Fed so dringend will, dass sie sie kaufen, d. h. Aktien.

Die Banken und Finanziers haben die Billionen der Fed für elf Jahre genutzt, um sich zu bereichern, und nichts wird ihre legalisierte Plünderung aufhalten, außer einem Zusammenbruch der gesamten Maschine.
Die große karmische Ironie ist, dass sie das System so rasant manipuliert und gespielt haben, dass sie absolut zuversichtlich sind, dass das lose Geld kein Ende hat, und dass sie die zunehmende Zerbrechlichkeit des gesamten Systems übersehen haben, das sie rücksichtslos ausgenutzt haben.

Sobald sich die Ansteckung ausgebreitet hat, löscht loses Geld das Feuer nicht mehr. Die Idole und falschen Götter (The Fed et al.) wird am spektakulärsten scheitern und die karmische Wut wird nicht nachlassen, bis das letzte Überfliegen und jeder letzte Betrug verbraucht ist.

https://www.zerohedge.com/markets/why-sucker-going-down  

12259 Postings, 4522 Tage wawiduNoch etwas zur aktuellen Kupferpreisentwickung

 
  
    
1
11.12.19 16:24
Diese sagt wenig über den realen globalen Verbrauch aus. Der größte Kupferimporteur ist China, und welchen Hintergrund der aktuelle Preisanstieg hat, lässt sich diesem Artikel entnehmen:
https://www.reuters.com/article/...luminum-exports-fall-idUSKBN1WT08Z

Der Kupferverbrauch in den USA stagniert seit 2010 auf einem Level, das unter dem von 2005 bis 2008 liegt. (Quelle: statista.com)  

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenentschuldigung

 
  
    
11.12.19 17:05
entschuldigung wawidu, aber wir reden ziemlich aneinander vorbei.

ich hab davon geschrieben, dass der sommerliche durchhänger beim kupferpreis überwunden ist und dein artikel bestätigt genau diesen sommerlichen durchhänger, den die darauffolgende produktion im september war etwas schwach in china (welches 50% des kupfer verbraucht). der jetzige kupferpreis lässt hingegen auf die industrieproduktion in den kommenden monaten schliessen, nicht in den vergangenen.

ergo:
tiefer kupferpreis im august-schlechte industriezahlen im september.
höherer kupferpreis jetzt - bessere industriezahlen in jan/feb?!

 

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenautsch!

 
  
    
1
11.12.19 18:52
Im Super-Börsenjahr 2019 war es fast unmöglich, mit Aktien-Fonds keine Rendite zu erzielen. Doch Börsen-Star Dirk Müller hat mit seinem Fonds genau das geschafft. Wie konnte das passieren?
 

1760 Postings, 586 Tage walter.euckenein vergleich

 
  
    
11.12.19 18:59

"Anfangs sind im Nordwesten noch dichtere Wolken mit Schauern und einzelnen Gewittern unterwegs. Bis zum Nachmittag wird es dort trockener und auch an der Nordsee sind endlich ein paar Sonnenstrahlen möglich. Es bleibt warm! An der Küste erreichen wir 15 bis 17 Grad, sonst 22 bis 27 Grad, am wärmsten wird es im Südwesten. (Quelle: www.wetter.de)"

der obige wetterbericht für deutschland ist vom 14.oktober 2019. leider nicht ganz aktuell.

dein reutersartikel über den kupfermarkt ist auch vom 14.oktober 2019.....

 

377 Postings, 540 Tage birkensaft#138731

 
  
    
11.12.19 20:31
Blabla, es ist vollkommen klar, dass ein so ausgerichteter Fond schlechter abschneidet als der "Benchmark". Absicherung kostet halt Rendite. Man brauch sich nur einmal die Geschichte von Empirica Capital/Universa Investments (die Fonds, die Talebs Strategie umgesetzt haben) ansehen, anfangs auch belächelt, dann aber 2000 bzw. 2008 gut Kasse gemacht. Gleiches versucht der Herr Müller auch umzusetzen (er ist meines Wissens nach bekennender Taleb-Fan). Ziel ist es nun einmal von Turbulenzen zu profitieren und sonst maximal kleinere Verluste zu haben. Dass die Leute in der Hausse gierig werden, ist ja genau der Punkt, weshalb es dann um so schlimmer kracht und alle auf einmal total überrascht sind. Man könnte also sagen, dass der Spott, den er jetzt erntet, ihm womöglich den Weg zu seiner späteren Rendite ebnet ;-)  

12259 Postings, 4522 Tage wawiduTolle "Verarsche" bei "Pot Hot Stock" Empfehlungen

 
  
    
11.12.19 21:49
Hier der neuste "Coup":
https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...guenstiger_als_Canopy-10686570

Das Witzige hierbei ist: Dieser kanadische Wert hat in den USA das Börsenkürzel PUMP.CA.  
Angehängte Grafik:
pump.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
pump.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5548 | 5549 | 5550 | 5550  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Romeo237