UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5452
neuester Beitrag: 23.04.19 21:41
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 136288
neuester Beitrag: 23.04.19 21:41 von: LarryKudlow Leser gesamt: 15237493
davon Heute: 2893
bewertet mit 449 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5450 | 5451 | 5452 | 5452  Weiter  

55325 Postings, 5465 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    
449
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5450 | 5451 | 5452 | 5452  Weiter  
136262 Postings ausgeblendet.

55325 Postings, 5465 Tage Anti LemmingAber selbst Bloomberg ist bullisch

 
  
    
4
23.04.19 10:57
bzgl. Bitcoin (unten). Dies interpretiere ich (übergeordnet) dahingehend, dass die "animal spirits" noch nicht tot sind. Deshalb dürften auch Nasdaq und Co. noch weiter steigen.

Man sieht erst auch an den Monsteraufschlägen von IPOs am ersten Handelstag. Das ist nichts anderes als Jahr-2000-Stimmung, gegen die man sich nur totshorten kann.

Bitcoin ist eine Art "Irrationalitäts-Sensor". Solange dieser Schrott steigt, sollte man von Shorts allgemein die Finger lassen. Bricht Bitcoin hingegen (wieder) ein, wird auch Nasdaq-Short (wieder) interessant - und zwar OHNE DASS man den Nasdaq-Chart und seine Matrix-Überschneidungen überhaupt ansehen muss!

https://www.bloomberg.com/news/articles/...ears-as-bulls-return-chart

 
Angehängte Grafik:
hc_2293.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
hc_2293.jpg

55325 Postings, 5465 Tage Anti Lemmingnennt sich "cross correlations"

 
  
    
23.04.19 11:01

3312 Postings, 3191 Tage Murmeltierchenbitcoin

 
  
    
23.04.19 12:46
...solange draghi und konsorten ihre "geldpolitik" beibehalten werden die kryptos käufe sehen. flucht raus aus notenbank - geldwerten ist das gebot der zeit. ein bisschen bitcoin kann nicht schaden...  

13408 Postings, 2251 Tage NikeJoe@wawidu; #63232: Cashflows?

 
  
    
23.04.19 13:23
Ostern gut überstanden, jetzt kommt wieder der Ernst des Börsenlebens ;-)

Snap-On Cashflows:

Also IMO ist es ziemlich normal, dass investiert wird (negativer investing cahsflow) und dass die Finanzierung des Fremdkapitals Kosten verursacht (financing cashflow).
Zum financing cashflow gehören Dividendenzahlungen, Aktienrückkäufe und auch die Kosten des Fremdkapitals.

Beim investing cashflow ist mir nicht so klar, was bei Snap-On die "other investing activities" sind ??



 

11908 Postings, 4289 Tage wawiduzu # 6264

 
  
    
23.04.19 13:32
Bloomberg gehört zum McGraw-Hill/S&P Global Konzern, Anti! Meine direkte Anwort auf diesen opportunistischen Schwachsinn liefert ein anderer Bitcoin-Chart sehr augenfällig.  
Angehängte Grafik:
_nyxbt_12m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_nyxbt_12m.png

55325 Postings, 5465 Tage Anti LemmingMcGraw

 
  
    
23.04.19 13:46
leitet sich dieser Nachname nicht von "Grauen" ab?  

55325 Postings, 5465 Tage Anti LemmingSo sieht der Blumenberg (bloomberg)

 
  
    
2
23.04.19 14:13
in Wahrheit aus, wenn man den Schleier der Verlogenheit lüftet:

Ein Aschenkegel des Grauens!
 
Angehängte Grafik:
b__rcena_tuff_cone.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
b__rcena_tuff_cone.jpg

1072 Postings, 1028 Tage MyDAX@AL

 
  
    
23.04.19 16:26
"ob sie der (n)-te Durchschnitt mit dem (n+1)-ten Durchschnitt irgendwo in der Paranoia-Matrix kreuzt. "

Der Meinungkann man sein. Aber - mit den GDs läßt sich ganz gut ein Handelssystem bauen,
Nimm mal den DAX und meinetwegen die GD50 oder auch die GD100. Gehe dann 20 Jahre zurück und guck mal was passiert wäre wenn der DAX die entsprechenden Linien durchbrochen hat. Nach oben wie nach unten.
Du wärest bei allen nennenswerten Bärenmärkten draussen gewesen. Und die sicherste Methode einen Index auszuperformen ist die, wenn Du in diesen Märkten vollkommen deinvestierst gewesen wärest.
Klar gibt es auch mal Fehlsignale, vor allem bei der GD50. Wegen dem doch eher kurzem Zeitraum.
Aber was wäre passiert? Wenig. Man wäre zu früh ausgestiegen, die Folge: entgangene Gewinne.
Aber da gibt es Schlimmeres als das. Man wäre zu früh eingestiegen, die Folge: kleineres Verluste, aber es gibt dann ja auch wieder ein Verkaufssignal. Alles nicht so schlimm.
Aber man wäre in den großen Marktbewegungen immer auch der richtigen Seite gestanden.
Und darauf kommt es ja letzten Endes an, oder etwa nicht?

 

13408 Postings, 2251 Tage NikeJoe@MyDAX: Handelssystem im DAXK?

 
  
    
1
23.04.19 17:50

Man kann theoretisch ein Rein-Raus Momentum System betreiben. Aber ab bestimmten Kapital-Summen ist das eher mental auch schwierig. Ein Thema sind auch die Trading-Kosten und im Fall von Gewinnrealisierung der ständige Abfluss der Steuern!

Wer aber in den Bärenmärkten die starken Schwankungen an den Börsen nicht so gut verträgt, könnte mit einem TEIL des Aktien-Investments so eine Index "Momentum"- Strategie betreiben. Also statt den Aktien-Anteil im Portfolio aus Angst vor dem Crash zu stark zu reduzieren zusätzlich so eine Strategie fahren...

Ich habe mir solch eine Strategie mit dem MA-Crossings im DAXK (allerdings in USD, weil ich den EWG ETF verwende hatte) angesehen.

Die Strategie brachte in USD seit 1998:
6,8% p.a. (ohne Dividenden)
einen max. Drawdown von 37,6%
(2011/12)
Schlechtestes Jahr 2002? -19,8%
2018? -1,6%

Buy & Hold brachte:
4,5% p.a..
einen max. Drawdown von 64,2%
(2000-03)
Schlechtestes Jahr 2008? -43,5%
2018? -21,4%

Ist schon recht interessant! Deutlich geringerer Drawdown mit deutlich besserer Performance.


Ich halte (als Nicht-Trader) mehr von Risiko-Diversifikation, d.h. auch Assets halten, die nicht so direkt miteinander korrelieren.

 

13408 Postings, 2251 Tage NikeJoeHandelssystem im DAXK

 
  
    
23.04.19 18:06

Dabei wurde in den Zeiten, in denen man Cash hält, ein US-Geldmarkt-Fonds simuliert! Dieser bringt natürlich aktuell (man hält mit der Strategie seit April 2018 Cash!) eine Rendite, die in Europa unmöglich zu schaffen ist.

Die horizontalen Teile (oder leicht ansteigenden Teile) im blauen Chart unten zeigen die Halteperioden im Cash. 2011/12 geb es einen Crash in dem das System zwar raus kam, aber zu früh wieder rein ging. Das kostete im System seit dem Tief 2009 deutlich an Performance. Also das System zeigt in den Zeiten ohne Bärenmarkt eine Underperfromance plus Mehrkosten. Der wesentliche Vorteil (die wesentliche Mehrperformance) liegt also im Vermeiden der heftigen Bärenmarkt-Drawdowns!


Link zur Simulation


 
Angehängte Grafik:
190423-test_market_timing__ewg.gif (verkleinert auf 47%) vergrößern
190423-test_market_timing__ewg.gif

55325 Postings, 5465 Tage Anti LemmingBraten kratzt am ATH

 
  
    
23.04.19 18:40
 
Angehängte Grafik:
adfasd.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
adfasd.png

55325 Postings, 5465 Tage Anti LemmingIntraday wurde Closing High bereits überschritten

 
  
    
1
23.04.19 18:43

3312 Postings, 3191 Tage Murmeltierchenseit anfang 2019

 
  
    
1
23.04.19 18:59
sind die umsätze deutlich niedriger und schwanken kaum noch . die märkte ziehen geradlinig nach oben ohne pause oder nennenswerte gegenreaktionen oder konsolidierung.

meine erklärung - die menschlichen trader haben sich ordentlich in 2018 positioniert, viele sind nicht mehr investiert oder ordentlich abgesichert.

nur irgendjemand hat vergessen die maschienen mit ihren programmen auszuschalten. die sind jetzt alleine unterwegs und die skümmern sich nicht die bohne um widerstand (charts), trend, ath , usw....
die handeln einfach täglich nach ihrem prinzip weiter bis jemand ausschalten kommt.
doof nur das das immer nur in die up richtung so läuft !  

3312 Postings, 3191 Tage Murmeltierchennetflix

 
  
    
2
23.04.19 19:03
...nimmt weitere 2mrd.$ schulden auf - natürlich sorgt das für fantasie und steigende kurse -

schulden sind immer gut fürs geschäft !  

55325 Postings, 5465 Tage Anti LemmingAriva-Novität: Pythagoras-Chart mit rechtem Winkel

 
  
    
2
23.04.19 19:05
Das klopft sich der Öl-Bär vor Lachen auf die Schenkel (b + c).
 
Angehängte Grafik:
gsdfgg.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
gsdfgg.png

128 Postings, 54 Tage Ergebniskünstlerisch

 
  
    
23.04.19 19:10

??  wertvoll. ;O)

ariva.de  

1072 Postings, 1028 Tage MyDAXPythagoras-Chart mit rechtem Winkel

 
  
    
23.04.19 19:50
Ach AL, Du bist ben noch ein Suchender und musst viel an Dir arbeiten.
Geh doch einfach zu einem Gästeabend der nächstgelegenen Freimaurerloge und lass Dir die Bedeutung des rechten Winkels erklären.
Die Telefonnummer dieser geheimen Gesellschaft, die unser aller Leben bestimmt und in den
handschuhbewehrten Händen hat, die findest Du im Telefonbuch.
 

133 Postings, 3408 Tage Fishiriecht nach Crash

 
  
    
23.04.19 19:59
ich fang heute an mit shorten - Dow und Dax
Wenn es nicht klappt, dann siehe rote Linie meines vorletzten Beitrages ;-)  

16 Postings, 6 Tage LarryKudlowWall Street sagt:

 
  
    
1
23.04.19 20:02
"Komm herein, das Wasser ist schön warm, kein Grunds zur Panik"

 
Angehängte Grafik:
wsj.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
wsj.jpg

16 Postings, 6 Tage LarryKudlowEin passives Investment per ETF...

 
  
    
2
23.04.19 20:13
in den Nasdaq ist jetzt bestimmt das beste Investment :D  
Angehängte Grafik:
nasdaq100.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
nasdaq100.jpg

55325 Postings, 5465 Tage Anti LemmingGlück

 
  
    
23.04.19 20:17
war nach Verständnis des Altgriechen Epikur "Schmerzfreiheit".

https://de.wikipedia.org/wiki/Philosophie_des_Glücks

Im Bärenthread besteht Glück darin, den Indizes beim Steigen zuzuschauen, ohne selber short zu sein.

Huch, das ist ja auch Schmerzfreiheit...  

11908 Postings, 4289 Tage wawiduNDX ohne "Push-Werte"

 
  
    
23.04.19 20:27
hello_again hat mich per BM gefragt, ob ich evtl. einmal berechnen könne, wie es  um den NDX ohnne die bekannten Push-Werte wohl bestellt sei. Dies wäre ein sehr mühseliges Unterfangen, das sich jedoch wohl erübrigt, wenn man sich einmal die Liste der  Wertegewichtungen und den angehängten Ratiochart anschaut.

https://www.slickcharts.com/nasdaq100

Hieraus lässt sich ersehen, mit welchen prozentualen Entwicklungen welche Punktwerte generiert werden: https://www.nasdaq.com/quotes/nasdaq-100-stocks.aspx
Aktuell liefert z.B. Apple mit einem Anstieg von 1,20 % 9,6 Indexpunkte und Hasbro mit einem Anstieg von 14,50 % lediglich 1,5 Indexpunkte.  
Angehängte Grafik:
_ndxa50r-_ndxa200r.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_ndxa50r-_ndxa200r.png

16 Postings, 6 Tage LarryKudlowDumm und glücklich/schmerzfrei?

 
  
    
1
23.04.19 20:29
Ob das auch für die Shorts auf den VIX gilt? ;)  

11908 Postings, 4289 Tage wawiduDAX Handelssystem mit Gleitenden Durchschnitten

 
  
    
23.04.19 21:07
Schaut euch einmal an, welche Chancen ein Arbeiten mit einem MA-Fächer in den letzten 15 Jahren in beiden Richtungen geboten hätte. Etliche davon habe ich genutzt. Beachtet bitte, dass aktuell ein "Super-Death-Cross" MA200/MA600 ansteht! Demgegenüber ist ein MA50/MA200 Cross "Kickikram". Interessanterweise sind die US Leitindizes aktuell völlig aus den MA-Fächern heraus gehoben. Es existieren lediglich noch die "Hingucker" MA200 und MA50, mit denen die Marktmacher (die großen Vermögensverwalter) noch "Small Cap People" in den Markt lockten. V- oder W-Formationen lassen sich sehr schnell zu M-Formationen mutieren.  
Angehängte Grafik:
_dax_15jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_dax_15jd.png

16 Postings, 6 Tage LarryKudlowHedgeeye VIX Cartoon

 
  
    
23.04.19 21:41
genial :)  
Angehängte Grafik:
vixc.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
vixc.jpg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5450 | 5451 | 5452 | 5452  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Andreas S., Banny1959, Drattle, evanvanmoey, iBroker, Instanz, MM41, Romeo237, Shenandoah