UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tip:Gezeichnet, Gebühren bez. und keine Zuteilung?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.01.01 00:21
eröffnet am: 14.01.01 22:39 von: Skippi Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 15.01.01 00:21 von: Skippi Leser gesamt: 1603
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

937 Postings, 7177 Tage SkippiTip:Gezeichnet, Gebühren bez. und keine Zuteilung?

 
  
    
1
14.01.01 22:39
    Nicht immer verläuft eine Aktienorder erfolgreich. Viele, die
    bereits ein Depot eröffnet und Geld eingezahlt haben,
    erfahren Wochen später, dass sie bei der Zuteilung leer
    ausgegangen sind. Für ihre erfolglosen Dienste kassieren
    Banken und Sparkassen oft bis zu 30 Mark. So spült
    beispielsweise eine siebenfach überzeichnete Aktie ein
    vielfaches mehr an Zeichnungsgebühren ein als die zumeist
    einprozentige Provision für den tatsächlich erfolgreichen
    Aktienkauf einbringt.
    Da der Kauf von Börsenpapieren zu den so genannten
    Kommissionsgeschäften zählt, schuldet die Bank bei
    Auftragsannahme zwar keinen Erfolg, doch kann sie bei
    fehlgeschlagenen Bemühungen den Kunden auch nicht zur
    Kasse bitten. Gebühren für die Zeichnung oder für die
    Auftragslöschung verstoßen gegen das Gesetz", so die
    Verbraucher-Zentrale NRW, die mittlerweile sechs Banken
    und Sparkassen abgemahnt hat. Gerichtsentscheidungen
    zur Zeit noch aus.
    Wer bereits Gebühren berappt hat, sollte sie zurückfordern.
    Wie´s geht, zeigt ein Musterbrief der Verbraucher-Zentrale
    NRW. Betroffene können unter der Faxnummer 01905 100
    10 10 14 (1,21/ pro Minute) abrufen.

    Gruß
    Skippi  

809 Postings, 7036 Tage BarneyDie Banken zocken ab und

 
  
    
14.01.01 23:51
die Verbraucherzentrale parodiert sich selbst mit der 0190-Nummer.  

937 Postings, 7177 Tage SkippiBarney da gebe ich Dir recht.

 
  
    
15.01.01 00:21
Ich bin selber spinnefeind mit diesen geldmachenden Nummern, aber es ist auch keine Schwierigkeit einen Widerspruch selbst aufzusätzen und das Verfahren zuverfolgen. Ich will euch auf keinem Fall aniemieren die o.g. Nummer anzuwählen.

Gruß
Skippi  

   Antwort einfügen - nach oben