UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Til Schweiger reagiert mit emotionalen Wutausbruch

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 16.07.11 22:03
eröffnet am: 02.02.11 22:19 von: sebestie Anzahl Beiträge: 176
neuester Beitrag: 16.07.11 22:03 von: geldsackfran. Leser gesamt: 10748
davon Heute: 0
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  

7239 Postings, 3733 Tage sebestieTil Schweiger reagiert mit emotionalen Wutausbruch

 
  
    
43
02.02.11 22:19
Essen. Wer den Abend mit Markus Lanz ausklingen lässt, muss keine Angst haben, vor lauter Aufregung nicht in den Schlaf zu kommen. Dienstag war alles anders.

Der ZDF-Talk entwickelte sich zu einer explosiven Diskussion, die allen an die Nieren ging. Den Zuschauern, aber auch den Gästen Til Schweiger und Jasmin Gerat. Der Grund hieß Anja Wille. Die Mutter erzählte von ihrem Schicksal. Ihr Sohn Felix (8) verschwand 2004. Später fand man ihn ? ermordet. Felix? Mutter erlebte einen Albtraum, der bis heute anhält. Der Fall erinnert an Mirco aus Grefrath.

Was für ein Bruch in der Sendung: zuerst die munter juxenden Schauspieler Schweiger/Gerat, die ihren Film ?Kokowääh? vorstellten, danach dieses harte Familien-Schicksal. Bei allen schlug die Stimmung schnell um. Jasmin Gerat nahmen die Erzählungen der Mutter so sehr mit, dass sie unter Tränen die Sendung verließ und auch nicht wieder zurückkam. Til Schweiger, selbst vierfacher Vater, schaltete sich in die Diskussion um (Sexual-)Verbrechen an Kindern ein ? und drohte vor Aufregung an die Decke zu gehen. ?Deutsches Gutmenschentum kotzt mich an?, sagte er und kritisierte den Schutz der Täter in diesem Land. Deutschland sei eine Tätergesellschaft, selbst im TV-?Tatort? konzentriere sich alles auf den Täter, ?keiner geht mit dem vergewaltigten Opfer um?.

http://www.derwesten.de/nachrichten/panorama/...nz-aus-id4236850.html  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
150 Postings ausgeblendet.

1089 Postings, 7166 Tage supermaxWas regen wir uns überhaupt auf?

 
  
    
6
05.02.11 23:01
Der Talisker hat uns doch anhand von Statistiken bewiesen, dass unsere Sorgen völlig unbegründet sind. Läppische 11 Sexualmorde im Jahr 2002 ? Das werden wir doch verkraften. Wir sind einfach zu blöd und zu ängstlich, wenn wir annehmen, wer einmal zu einer solchen Tat fähig war, wird es wieder tun.  Schließlich ist er von Berufs wegen für Kinder verantwortllich und muss es deshalb  wissen..
Ob die Eltern der ihm anvertrauten Kinder auch so denken?

Nebenbei: Hat der Europäische Gerichtshof bereits in dieser Zeit dafür gesorgt, dass so viele Straftäter frei gelassen werden?
-----------
Die für die Multikultur sind, wissen nicht was sie ihren Enkeln antun.

21912 Postings, 7024 Tage modEs geht hier nicht nur

 
  
    
7
05.02.11 23:06
um Morde, sondern

um Sexualstraftaten im allgemeinen,
an Kindern und Frauen.

Männer können sich i.d.R. tatkräftig wehren.
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

35822 Postings, 5965 Tage TaliskerBislang war mir klar,

 
  
    
6
05.02.11 23:48
dass du sozial imkompetent bist, BeMi, aber dass du auch ein mangelndes Leseverständnis hast? tolksvar und mir ging es ganz offensichtlich um Sexualmorde, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

ly ist neu hier, erklär ihr doch bitte mal, warum du hier mit mehreren IDs rummachst.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

3066 Postings, 3760 Tage tolksvartalikser

 
  
    
2
06.02.11 02:50
bist in ordnung hoffe bleiben im threat  

35822 Postings, 5965 Tage TaliskerÜber die Sheriff-Masche

 
  
    
2
06.02.11 15:06
Hier würde Sarkozy wohl einige Fans finden...

Wiederholungstäter im Élysée

Von Stefan Simons, Paris
Frankreichs Präsident Sarkozy will sich in Wahlkampfzeiten als Garant von Recht und Ordnung profilieren - mal wieder. Sein Kalkül: Bisher ist das Sheriff-Konzept noch immer aufgegangen. Doch die alte Masche zieht nicht mehr.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,743589,00.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

50630 Postings, 5091 Tage Radelfan#152: Soviel Zeit muss sein

 
  
    
1
06.02.11 15:19

>>>Nebenbei: Hat der Europäische Gerichtshof bereits in dieser Zeit dafür gesorgt, dass so viele Straftäter frei gelassen werden?    

 

Das von dir genannte Gericht hat mit der Sache überhaupt nichts zu tun - ein Irrtum, der in den Boulevard-Medien leider weit verbreitet ist! Es handelt sich um den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte!

-----------
Megamod ly moderiert megamäßig - Aber auch ks macht ihre Sache sehr gut :))

1652 Postings, 3306 Tage menschmaierund der EGMR hat nie gesagt, dass die unbedingt

 
  
    
2
06.02.11 16:02
rausmüssen. Leider hat sich auch keiner das URteil bisher durchgelesen. Es geht nur darum, dass die nicht zweimal "bestraft" werden dürfen. Etwas was auch vor dem BVerfG unzweifelhaft ist. Nun stellt der EGMR aber sehr ausführlich fest, dass die letztlich fast genauso behandelt werden wie bei der Bestrafung. Und das geht nicht.

Darüber, ob die bei angemessenen Lebensverhältnissen drinnen gelassen werden können, hatte der EGMR daher gar nicht mehr zu entscheiden.

Nicht immer den scheiß glauben, den Politik und Medien suggerieren...  

4 Postings, 3269 Tage blondiealtkindeschänder an den galgen

 
  
    
2
06.02.11 17:36
Kinderschänder gehören nicht unsere Gesellschaft und haben das Recht auf "chance"verwirkt. die können nicht geheilt werden. weg mit dem dreck.  

4 Postings, 3269 Tage blondiealtWann machen wir endlich was dagegen?

 
  
    
3
06.02.11 17:38
WANN schützen wir die kinder und die opfer? nicht den täter. warum wehren wir uns nicht?
Warum lassen wir uns alles gefallen? WARUM?  

50630 Postings, 5091 Tage Radelfan#159/60 Vorschlag?

 
  
    
2
06.02.11 17:45
-----------
Megamod ly moderiert megamäßig - Aber auch ks macht ihre Sache sehr gut :))

49890 Postings, 5898 Tage SAKUIs doch klar:

 
  
    
5
06.02.11 17:52
Kopfschuss & Dünger draus machen. Effizienz und Nachhaltigkeit, neue Trends, effektiv umgesetzt.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

1089 Postings, 7166 Tage supermax# 157

 
  
    
2
07.02.11 10:54
Dieser Hinweis trägt erheblich zur Lösung des Problems bei.
Das musste einfach mal gesagt werden
-----------
Die für die Multikultur sind, wissen nicht was sie ihren Enkeln antun.

1652 Postings, 3306 Tage menschmaiersupermax

 
  
    
2
07.02.11 11:12
keine Ahnung, ob Radelfan sich dessen bewußt ist, aber genau das tut es.

Rechtlich hat die EMRK in Deutschland keine überragende Bedeutung sondern nur den Rang eines simplen Bundesgesetzes. das Recht der EU hat jedoch Vorrang, weitgehend auch vor unserem Grundgesetz. Ob wir also hier ein völkerrechtliches Delikt begehen weil wir die Konvention verletzten ist offen gestanden ziemlich wumpe.

Aber nochmal: Bei richtiger Lesart hat auch der EGMR nie gesagt, das eine nachträgliche Sicherungsverwahrung nicht geht. Nur so wie derzeit geht sie nicht. Und das ist auch gut so... bzw. schlimm genug, das wir darauf hingewiesen werden müssen, dass Tätern nach verbüßen ihrer Strafe elementare REchte nicht vorenthalten werden dürfen, sollten sie auch weggesperrt werden müssen.

Und dann gibt es hier gar kein Problem. Das haben nur solche Leute wie der Schweiger, die keinen Plan haben nicht verstanden.  

45355 Postings, 6043 Tage joker67Eine absolute Sicherheit für unsere Kinder gibt es

 
  
    
7
07.02.11 11:57
leider nicht und wird es auch nie geben.

Egal wir rigoros die Gesetze oder Strafen ausfallen, wird man einen Teil der Menschheit (ob man sie als krank bezeichnet oder als Monster, sei dahingestellt) nie von solchen Taten abhalten können.

Eine gewisse Prävention kann man als Eltern treffen, aber eine Gefahr niemals zu 100% ausschliessen.

Sicherlich kann man in der heutigen Zeit ein 11 jähriges Kind um 22:00 Uhr nicht mehr alleine draussen rumfahren lassen. Diesen Umstand mag man beklagen,aber ändert nichts an der latenten Gefahr.

Wenn die Todesstrafe ein wirksames Mittel gegen solche Taten wäre oder abschreckend wirken würde,dann dürfte es in so manchen Staaten der USA keine Fälle mehr geben...dem ist offensichtlich nicht so.

Also die These , das man aus den Tätern  "Frikasse" machen oder "grillen"sollte  bringt ausser der vermeintlichen "Genugtuung" nach dem Motto "Auge um Auge" nicht viel.

Nebenbei besteht auch immer die Gefahr einer falschen Verurteilung,die augenscheinlich nicht selten erfolgt..., so dass man generell beim Umgang mit "potenziellen" Tätern vorsichtig sein sollte.

Wie z.B schon 1996 der Bericht im focus treffend zu Bedenken gab...

http://www.pappa.com/mmdm/foc_mmdm.htm

Wenn alles nur schwarz/weiss oder alles immer klar erwiesen wäre,  dann könnte man leicht ein Urteil fällen, so weiss man in so manchen Fällen nicht einmal ob die Vorwürfe stimmen, so dass man leicht Existenzen für immer ungerechtfertigterweise vernichten kann.

Deshalb sind solche Aussagen wie von Herrn Schweiger zwar im Kern richtig...Opfer müssten besser betreut werden, die geeigneten Maßnahmen bei Aufklärung,Strafe etc. sind leider nicht so leicht zu wählen.

Entgegen solch populistischer Aussagen hält doch niemand einen Herrn Schweiger davon ab sich aktiv (finanziell oder als Türöffner für Projekte) für eine verbesserte Opferbehandlung-/versorgung zu engagieren.







-----------
Ich bin nicht versaut, ich bin nur moralisch flexibel.

9389 Postings, 3528 Tage arasudas hast du aber fein ausgedrückt, joker67!

 
  
    
1
07.02.11 12:04
aber eins interessiert mich doch, welche eltern lassen ihr 11 jähriges kind den um 22 uhr auf der straße? des mein ich jetzt ganz unabhängig von gewalttaten!  

45355 Postings, 6043 Tage joker67Die Eltern von Marco?!

 
  
    
2
07.02.11 12:05
-----------
Ich bin nicht versaut, ich bin nur moralisch flexibel.

9389 Postings, 3528 Tage arasuich hab den fall nicht verfolgt!

 
  
    
1
07.02.11 12:11
aber wenn ein kind in diesem alter um diese uhrzeit allein draußen ist, müssen sich die eltern auch vorwürfe gefallen lassen! die eltern haben pflichten. gesetzlich sind diese sogar geregelt!
jeder mensch weiß in was für einer zeit wir leben. es geht um die suche nach außergewöhnlichen im alltag.
warum war den marco um diese uhrzeit allein draußen?  

95440 Postings, 6949 Tage Happy Endx

 
  
    
4
09.02.11 14:20
 
Angehängte Grafik:
arschlochvater.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
arschlochvater.jpg

52868 Postings, 4029 Tage BigSpenderHier machen sie es wenigstens richtig

 
  
    
2
10.02.11 12:54
http://tt.com/csp/cms/sites/tt/%C3%9Cberblick/...bai-hingerichtet.csp
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

35822 Postings, 5965 Tage TaliskerJa,

 
  
    
1
10.02.11 14:17
is ganz große Klasse. Deren Rechtssystem basiert z.T. auch auf der Scharia. Find ich konsequent, als Vertreter der "Tötet ihn"-Fraktion auch die Scharia zu befürworten. So richtig schön mit Handabhacken usw. Es fließt noch viel zu wenig Blut in diesem Land.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

1089 Postings, 7166 Tage supermaxFür die Schmalspurjuristen bei Ariva.

 
  
    
2
10.02.11 16:06
Die Hüter der Verfassung stecken in einem Dilemma. Wie sollen sie den Knoten lösen, den die Sicherheitsinteressen ihres Volkes auf der einen und die europäischen Freiheitsrechte der Täter auf der anderen Seite bilden? Sie wissen: Beachten sie die europäischen Vorgaben nicht, wird Deutschland Schadensersatz an die Gemeinschaft zahlen müssen. Dennoch steht das Grundgesetz noch über der Entscheidung des EGMR. Ein nationaler Alleingang beim Thema Sicherungsverwahrung wäre damit möglich. Die Verfassungsgerichts-Entscheidung ist weniger rechtlich als vielmehr politisch interessant. Flensburger Tageblatt
?Wegsperren, und zwar für immer?, sagte der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder über die Behandlung gefährlicher Straftäter. Damit sprach er damals wie heute wohl vielen Bürgern aus der Seele. Mal ganz ehrlich: Niemand will einen verurteilten Kinderschänder oder Mörder in seiner Nachbarschaft wissen. Bei diesem Gedanken plagt uns alle ein mulmiges Gefühl ? insbesondere dann, wenn die betreffende Person von Gutachtern weiterhin als gefährlich eingestuft wird. Der Schwarze Peter liegt nun bei den Karlsruher Verfassungsrichtern. Mittelbayrische Zeitung, Regensburg
-----------
Die für die Multikultur sind, wissen nicht was sie ihren Enkeln antun.

7239 Postings, 3733 Tage sebestieKinderschänder-Debatte: Til Schweiger legt nach

 
  
    
8
17.03.11 20:30
In der Diskussion um den Umgang mit Sexualstraftätern redete sich der vierfache Vater in Rage, eine seiner Aussagen: ?Ich bin der Meinung, dass jemand, der eine Frau vergewaltigt oder eine Sexualstraftat begeht ? der hat sein Recht in der Gesellschaft verwirkt.? Am Mittwoch war er erneut in der Sendung zu Gast, sprach über die Reaktionen auf seinen Auftritt.

Schweiger: ?Ich habe mir die Sendung dann auch nochmal angeguckt und habe mir hinterher gedacht, hm, das eine oder andere hättest du vielleicht ein bisschen anders sagen können. Die Meldepflicht, das kann man so oder so sehen. Da gibt es Für und Wider.?

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/TV/2011/03/...te-reaktionen.html  

7239 Postings, 3733 Tage sebestieEin aus der Sicherungsverwahrung entlassener Mann

 
  
    
6
14.07.11 20:13
hat in Dortmund ein sieben Jahre altes Mädchen sexuell missbraucht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der 51-Jährige bereits am 26. Januar das Kind auf dem Heimweg von der Schule angesprochen.

Dann lockte er die Siebenjährige in eine Tiefgarage und verging sich dort an ihr. Da das Mädchen den Mann nicht verlässlich beschreiben konnte, wurde er erst jetzt aufgrund eines DNA-Treffers ermittelt und festgenommen.

Der Mann ist als Sexualstraftäter einschlägig vorbestraft und wegen eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte aus der Sicherheitsverwahrung entlassen worden. Seit September 2010 hatte er in Dortmund gewohnt.

Bis Dezember hatte er unter intensiver Überwachung der Polizei gestanden, die dann nach Beschluss der zuständigen ?Fallkonferenz? gelockert worden war. Der Mann ist geständig und soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/...t-Siebenjaehrige.html  

7239 Postings, 3733 Tage sebestieTill Schweiger is back

 
  
    
6
16.07.11 18:27
Der vierfache Vater fordert umgehend neue Gesetze im Umgang mit Kinderschändern! Und er klagt die Polizei an, die den hochgefährlichen Mann nicht dauerhaft bewachte.

Til Schweiger zu BILD: ?Ich war so wütend, als ich von diesem Fall las. Das Bundesverfassungsgericht hat sich dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes angeschlossen und dafür viel Beifall bekommen. Man hat uns gesagt, dass keine Gefahr für die Gesellschaft besteht, weil die Täter rund um die Uhr überwacht werden. Doch dann entschließt man sich, sie nicht mehr zu überwachen ? und was passiert? Der Kinderschänder hat seine erste Chance genutzt und ein 7-jähriges Mädchen missbraucht. Dadurch hat er nicht nur das Leben des Kindes und der Familie zerstört.?

Und dann greift er auch die Polizei an: ?Wer auch immer die Verantwortung hatte, dass dieser Kinderschänder nicht mehr überwacht wird, muss jetzt die Konsequenzen tragen.?

http://www.bild.de/news/inland/til-schweiger/...an-18887944.bild.html  

5230 Postings, 5684 Tage geldsackfrankfurtHier sollte Til Schweiger mal den Sumpf aufräumen

 
  
    
2
16.07.11 22:03
16.07.2011, 18:28


Verdacht auf Missbrauch: Haftbefehl gegen katholischen Pfarrer
Ein katholischer Geistlicher aus Niedersachsen ist wegen des Verdachts auf sexuellen Kindesmissbrauch festgenommen worden. Gegen den Mann sei Haftbefehl erlassen worden, sagte Joachim Geyer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig und bestätigte damit einen NDR-Bericht. Die Mutter des mutmaßlichen Opfers habe Strafanzeige gestellt. Die Vorwürfe liegen laut Staatsanwaltschaft schon einige Jahre zurück. Der Pfarrer wollte demnach an diesem Wochenende mit Minderjährigen zu einer kirchlichen Freizeit fahren, deswegen habe die Polizei gehandelt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben