UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Altcoins - besser als Bitcoins?

Seite 1 von 364
neuester Beitrag: 17.11.19 20:04
eröffnet am: 12.01.14 19:59 von: Canis Aureu. Anzahl Beiträge: 9098
neuester Beitrag: 17.11.19 20:04 von: Canis Aureu. Leser gesamt: 2409720
davon Heute: 368
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
362 | 363 | 364 | 364  Weiter  

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusAltcoins - besser als Bitcoins?

 
  
    
59
12.01.14 19:59
Altcoins sind alternative Kryptowährungen, wie z.B. Litecoins, Peercoins, Primecoins
Namecoins und viele weitere interessante Neuentwicklungen.
Viele dieser Altcoins haben im Vergleich zu Bitcoins Vorteile wie z.B.
-schnellere Blockgenerierungsintervalle
-schnellere Bestätigung von Transaktionen
-weniger Energieverbrauch beim Mining
-Zusatznutzen wie wissenschaftliche Berechnungen, etc
-größere Sicherheit ...  und so weiter
Viele Altcoins werden sich daher besser als Bitcoin entwickeln, einige werden
aber wohl auch wieder vom Markt verschwinden.
Was sind nun die Kriterien, die diesen Erfolg (oder Mißerfolg) bestimmen werden ?
Hier soll bewusst kein "Monsterhype" zelebriert werden, sondern eine kritische
Betrachtung der Chancen und Risiken dieser Kryptowährungen erfolgen.
Deshalb eine Warnung: Die Möglichkeit eines Totalverlustes ist nicht auszuschliessen! Der Goldkurs soll hier auch Mahnung sein, die Diversifikation nicht zu vernachlässigen!
Und: Welche Geldfunktionen können Kryptowährungen und Gold in Zukunft erfüllen?





 
Angehängte Grafik:
altcoins002.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
altcoins002.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
362 | 363 | 364 | 364  Weiter  
9072 Postings ausgeblendet.

156 Postings, 900 Tage Erfsihr beiden

 
  
    
2
10.10.19 10:08
seht das zu eng.
Natürlich liegt im Schürfen eine Wertschaffung (jedenfalls sehe ich das so, im Gegensatz zu crypto hatern die immer nur behaupten es gebe keinen intrinsischen Wert bei Coins incl. Bitcoin).
Das muss im Umkehrschluß aber nicht bedeuten dass coins ohne mining (staking, whatever) ohne Wert sind.
Paradebeispiel ist Iota.  Wurde einfach nur so ausgegeben (Verkauf bei Ico).
Für mich ist jeder coin / token immer so viel Wert wie jemand anderer bereit ist dafür zu geben. Ob es nun 10000 USD sind oder ein Becher Joghurt.  Ob geschürft oder nicht spielt insofern gar keine Rolle.  

3470 Postings, 3837 Tage karassBitcoin

 
  
    
1
10.10.19 10:19
ist dazu für Micropayments M2M absolut ungeeignet.  

4560 Postings, 4138 Tage Motox1982Erfs

 
  
    
1
10.10.19 17:04
Stimmt schon, bei iota ist das anders da hier ein usecase vorliegt, bin ich auch deiner meinung, gutes beispel sofern sie sich durchsetzen können  

4560 Postings, 4138 Tage Motox1982Karass

 
  
    
1
10.10.19 17:05
Nicht nur bitcoin sondern alle blockchainprojekte  

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusEthereum ist laut Chef der CFTC ein Wirtschaftsgut

 
  
    
5
11.10.19 20:39

Ethereum ist wie Bitcoin auch ein Wirtschaftsgut

In einem Interview mit Yahoo Finance am gestrigen Donnerstag äußerte Heath Tarbert, der Chef der Commodity Futures Trading Commission (CFTC), seinen Meinung dazu, ob es sich bei dem nativen Token des Ethereum Netzwerkes um ein Wirtschaftsgut oder ein Wertpapier handelt. Tarbert ist dabei eindeutig und stuft Ether, wie Bitcoin vor einiger Zeit auch, als Wirtschaftsgut ein:

Wir haben uns bei Bitcoin sehr klar ausgedrückt: Bitcoin ist ein Wirtschaftsgut. Wir haben nichts über Ether gesagt ? bis jetzt.  Als Vorsitzender der CFTC bin ich der Meinung, dass Ether ein Wirtschaftsgut ist.?

 https://cryptomonday.de/...tc-ein-wirtschaftsgut-und-kein-wertpapier/  

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusBitcoins im Wert von fast 600.000 Euro sichergeste

 
  
    
4
13.10.19 20:10

In NRW haben Ermittler im vergangenen Jahr Bitcoins im Wert von fast 600.000 Euro sichergestellt. Diese Bitcoin wurden blockiert.

Ermittler haben in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen beiden Jahren Bitcoin im Wert von fast 600 000 Euro sichergestellt.

2017 wurde von der virtuellen Währung ein Wert von 126 000 Euro beschlagnahmt. 2018 verdreifachte sich der Wert der sicher gestellten Summe auf 459 000 Euro. Die Bitcoin werden dabei blockiert und dem Zugriff des Betroffenen entzogen.

Kriminelle nutzen oft Kryptowährungen ...

 https://www.waz.de/politik/landespolitik/...n-sicher-id227348317.html  

5223 Postings, 3770 Tage tagschlaeferdie finanzfaschisten, also mehrheitlich diejenigen

 
  
    
2
13.10.19 21:48
die über anleihen die nationalstaaten gekauft haben, werden langsam aber sicher gierig auf bitcoin und co - und nutzen dafür die staatsorgane zum "einsammeln".
genauso wie man in zukunft leute mit guten blutwerten markieren wird zur späteren organ-spende ...

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusRipple investiert in größte Kryptobörse Lateinamer

 
  
    
4
15.10.19 20:20
Das US-amerikanische Fintech-Unternehmen Ripple mit seiner Kryptowährung XRP gab gestern eine weitere Investition bekannt. Laut einer offiziellen Unternehmensmitteilung hat Ripple in die Kryptobörse Bitso investiert. Bitso wurde im Jahr 2014 gegründet und ist mit über 750.000 Kunden die größte Krypto ...
 

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusIOTA - 5 Anwendungen, die unser Leben verändern

 
  
    
6
15.10.19 20:22

Wenn über IOTA gesprochen wird, denken viele zuerst an intelligente Küchengeräte, die miteinander kommunizieren. Doch welche Potentiale tatsächlich in der vielversprechenden Technologie stecken, ist oftmals unklar. Handelt es sich bei IOTA um eine revolutionäre Technologie oder geht es dabei wirklich nur um sprechende Toaster? Wir geben einen Überblick über fünf mögliche Anwendungen von IOTA, die unseren Alltag maßgeblich verändern könnten. ...

 https://www.btc-echo.de/...ungen-die-unser-leben-veraendern-koennten/  

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusBitcoin: Kommt der 30-Prozent-Crash ?

 
  
    
5
18.10.19 08:29

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusMonero (XMR) gefährlicher als Bitcoin (BTC) ?

 
  
    
3
21.10.19 20:04

Bei Bitcoin stuft die Behörde die Gefahr für illegale Aktivitäten indes als gering ein. Gerade im Hinblick auf das DarkNet seien hier private Kryptowährungen wie etwa Monero ?echte Alternativen? zu Bitcoin:

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Monero im Darknet ist abzusehen, dass insbesondere dieser Kryptowert zukünftig auch im Bereich der Sicherstellung und Verwertung größere praktische Relevanz erlangen wird [?]. Die Anonymität der Nutzer ermöglicht eine einfache Verschleierung der Transaktionen, wodurch die Nachverfolgung von Geldern unmöglich wird. Die vollständige Anonymität erhöht außerdem die Möglichkeit des Missbrauchs für weitere kriminelle Aktivitäten.

Dementsprechend will das Bundesfinanzministerium die Richtlinien bezüglich Bitcoin & Co. anpassen:

Im Bereich der Kryptowerte wird das Geldwäschegesetz im Laufe des Jahres 2019 an die Anforderungen der Änderungsrichtlinie zur Vierten EU-Geldwäscherichtlinie angepasst. Der Kreis der geldwäscherechtlich Verpflichteten wird um das Kryptoverwahrgeschäft (sogenannte Wallet-Provider), bei dem Kryptowerte (z.B. Bitcoin) bzw. kryptographische Schlüssel für Kryptowerte verwahrt werden können, erweitert.

Anders gesagt: Bitcoin-Börsen, Verwahrdiensleister und ähnliche Unternehmen aus dem Blockchain-Ökosystem müssen künftig für Transparenz gegenüber der BaFin sorgen. Bei einem Großteil deutscher Krypto-Handelsplätze sei das bereits der Fall. ...

 https://www.btc-echo.de/...-monero-xmr-gefaehrlicher-als-bitcoin-btc/  

6902 Postings, 3081 Tage ixurtEthereum die FIAT-Bezahlplattform der Zukunft?

 
  
    
2
21.10.19 23:34
Aus Link "The Speculative Case For $1000 ETH (If Ethereum Is Valued As A Fiat Payment & FinTech Platform)":

""" Ein mit PayPal bezahlter Online-Kauf im Wert von 1000 USD kostet den Händler 30 USD.

Das gleiche kostet den Absender per Stablecoin auf Ethereum weniger als dreißig Cent.

Diese Ungleichheit gilt aufgrund ihres Geschäftsmodells für alle älteren Gateways, einschließlich Stripe, Square, Adyen usw. Solche Gebühren für Zahlungsanbieter verschlingen einen erheblichen Teil der Gewinnmargen des Einzelhandels.

Stablecoins sind eine radikale Lösung.

Die Gewinnspanne der aktuellen Zahlungsbranche ist die Chance von Stablecoins, und alle wichtigen Stablecoins befinden sich auf Ethereum. """

 

1479 Postings, 937 Tage MrBlockchain@ixurt

 
  
    
1
25.10.19 00:48
Wie siehts heute aus , kannst Du mir immer noch keine einzige  DApp nennen die du nutzt ? Wenn nicht , irgendein  Altcoin den Du nutzt , wenn nein warum nicht?  

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusZuckerberg verteidigt Libra - und sich selbst

 
  
    
2
25.10.19 18:25

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat vor US-Abgeordneten versucht, Bedenken zu den Plänen für die weltweite Digitalwährung Libra auszuräumen. Facebook werde erst dann den Startschuss für das Digitalgeld geben, wenn alle regulatorischen Bedenken in den USA ausgeräumt seien, sagte er bei einer Anhörung im Kongress.  ..

Zuckerberg warnt vor Chinas Ambitionen

Regulierer und Politiker sehen unter anderem noch offene Fragen bei Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terror-Finanzierung. Zugleich befürchten sie aber auch eine mögliche Destabilisierung des etablierten Finanzsystems, wenn große Geldmengen in Libra und zurück getauscht werden. Nach der Kritik zogen sich namhafte Partner aus der Finanzbranche wie Mastercard, Visa und Paypal aus dem Libra-Projekt zurück.   ...

 https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...gress-a-1293043.html  

6902 Postings, 3081 Tage ixurtMrBlockchain... Und täglich grüßt das Murmeltier..

 
  
    
3
27.10.19 00:32

Thema hatten wir doch schon und m.E. auch beendet... schlechtes Gedächtnis?
kleine Hilfestellung mein beharrlicher überheblicher Freund:
siehe #9029 "gehts noch"  bis  #9040 "nichts gegen Jugend forscht"!
https://www.ariva.de/forum/...s-bitcoins-493915?page=361#jump26424304

Übrigens nenne ich neben Ether auch einige andere Kryptowährungen, so auch wenige Bitcoins mein eigen.
Und auch hier habe ich keine kleineren oder auch größere Anwendungen benötigt um zu erfassen, dass man Bitcoins von a nach b schicken kann.

Mir reicht mein durch Recherche gewonnenes Wissen, dass Bitcoin beispielsweise ein Skalierungsproblem hat...
oder um ein weiteres Beispiel zu bemühen, dass das Bitcoin-Rating durch Weiss Ratings von zuvor ?A-? auf ?B+? herabgestuft wurde. Da helfen "Jugend forscht- Anwendungen" übrigens auch nicht weiter!
https://blockchain-hero.com/...s-stuft-bitcoin-btc-von-a-auf-b-herab/

Neben den beiden Krypto-Leitwährungen bin ich noch in Ripple und Iota investiert. Und auch hier braucht es m.E. keine eigenen praktischen Anwendungserfahrungen um deren hervorragende Zukunftsaussichten einschätzen zu können.

So sehe ich in der Zukunft

- Bitcoin nicht als priores Zahlungsmittel, zu langsam und zu teuer.
Wohl aber als den absoluten Wertspeicher,
welcher in ein paar Jahren vermutlich sogar das Gold als seltenen Wertspeicher übertrumpfen wird.

- Ripple hat sich hingegen vor allem als Brücke zwischen dem traditionellem Bankwesen und der Blockchain-Technologie einen Namen gemacht und dürfte von vielen Banken gegen den Bitcoin als ultimatives Kryptobezahlmittel ins Rennen geschickt werden.

- Ether mit ihrer besonders spannenden Smart Contract ?Anwendungsformen, welche in der Lage sind, vom Kunden beschriebene Verträge nicht nur abzubilden, sondern gleichzeitig auch noch automatisiert abzuwickeln nehmen zur Zeit im besonderen in dezentralen Finanznetzwerken zu.
https://coincierge.de/2019/...iert-steigende-nachfrage-nach-ethereum/

- IOTA hat im Internet der Dinge (Internet of things, IOT), also der Vernetzung und Kommunikation zwischen Maschinen, eine zentrale Bedeutung.  Hier verspreche ich mir im kommenden Jahr schon einen ersten Durchbruch.
https://www.btc-echo.de/...ungen-die-unser-leben-veraendern-koennten/



 

6902 Postings, 3081 Tage ixurtDecentralized Finance: Warum über Ethereum?

 
  
    
1
31.10.19 23:28
Weitere Infos zum Thema DeFi findet ihr im Video von unserem letzten Münsteraner Meetup:)
https://youtu.be/r01IKlXJ_z8


 

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusEthereum: Blockgröße auf das 8-fache erhöhen?

 
  
    
2
03.11.19 20:16

Hierzu Danny Ryan, der Koordinator von Ethereum 2.0:

?Wir vergrößern die Blöcke auf Grundlage neuester Forschungen über sichere Blockgröße und Übertragungszeiten, sodass die Datenverfügbarkeit des Systems immer noch > 1MB/s beträgt, sodass Sie bei Dingen wie ZKrollup und OVM immer noch ähnliche Skalierungsgewinne erzielen können.?

ZK Rollups sind eine hybride Skalierungsmethode, die On-Chain-Sicherheit und Second-Layer-Netzwerke durch Smart Contracts und Zero-Knowledge-Methoden kombiniert. ...

 https://coin-update.de/...n-die-blockgroesse-um-das-8-fache-erhoehen/  

11 Postings, 213 Tage Gregory Unki9088 contrarian opinion

 
  
    
07.11.19 07:44
Als Contrarian sehe ich die Bitcoinzukunft so.
1. BTC nicht als prioritaeres Zahlungsmittel. Zu langsam und zu teuer. Blockstream- und Lightningentwickler haben die Bitcoinvision von Satoshi Nakamoto nicht verstanden, arbeiten gegen das System und nehmen eigenwillige Wechsel im Protokoll vor.
2. Bitcoin (BSV - Bitcoin Satoshi Vision) ' on top of Internet' als prioritaeres Zahlungsmittel. Schnell und guenstig. Dem Recht und Bitcoin Whitepaper folgend. Auditierbar. Micropayments. Unlimitierte Blockgroesse. Potential um Welthandel und globales Miteinander zu veraendern.
Eine der groessten Evolutionen der Finanzgeschichte. Wissenschaftlich und durch Universitaeten wie Oxford University begleitet. Durch hunderte flankierende Patente geschuetzt. Ok, kein Stoff fuer Traderforen.
3. Die anderen Coins landen auf dem Altcoinfriedhof. Entwicklerteam werden ueber ihren Schatten springen und auf der BSV Chain entwickeln.  

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusIOTA, Linux, Dell und das neue Mega Projekt Alvari

 
  
    
2
07.11.19 19:35

In einer Pressemitteilung der Linux Foundation wurde ein neues Projekt in Kooperation mit der IOTA Foundation und Dell Technologies angekündigt. Das Ziel des gemeinsamen Projekts ?Alvarium? wird es sein die Validität von Daten, die zwischen Systemen ausgetauscht werden, zu gewährleisten und zu automatisieren.

?Das Projekt Alvarium wird sich auf die Entwicklung des Konzepts einer Data Confidence Fabric (DCF) konzentrieren. Damit schaffen wir messbares Vertrauen in Daten und Anwendungen über heterogene Systeme hinweg?.?.

IOTA, Linux und Dell machen gemeinsame Sache, um die Validität von Daten zu verbessern. Wann bricht der IOTA Kurs endlich aus?
 

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusProject Alvarium

 
  
    
4
08.11.19 17:30

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusWie ein einziger Bitcoin-Wal den Hype 2017 auslöst

 
  
    
2
12.11.19 20:10

Der Hype um den Bitcoin erlebte im Dezember 2017 seinen Höhepunkt, als der Kurs auf ein Allzeithoch von knapp 20.000 US-Dollar kletterte. Nun wurde eine Studie veröffentlicht, wonach ein einziger Akteur für diese Kursexplosion verantwortlich war.

Alle anzeigen? Bitcoin-Hype ging auf Manipulation zurück

? Ein einziger Wal war verantwortlich
? Bitfinex weist Anschuldigungen zurück

Ursprünglich veröffentlichten John Griffin, Professor an der University of Texas, sowie Amin Shams, Assistenz-Professor an der Ohio State University, schon in 2018 eine Analyse, wonach der Rekordkurs des Bitcoins von Ende 2017 auf eine immense Markt-Manipulation zurückzuführen sei. Nun veröffentlichten sie ein Update zu ihrer damaligen Studie mit dem Ergebnis, dass ein einziger Player hinter den Vorgängen steckt! ...

 https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...-2017-ausloeste-8207325  

3470 Postings, 3837 Tage karassim Gegenzug

 
  
    
1
12.11.19 23:23
könnten die ja auch mal recherchieren, wie die Zentralbanken die Aktienmärkte und Anleihen und Edelmetalle manipulieren.  

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusRipple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisung

 
  
    
2
13.11.19 18:42

Geld heute innerhalb eines einheitlichen Zahlungssystems zu versenden ist relativ einfach, schnell und kostengünstig. Der Geldtransfer zwischen den Systemen ist jedoch umständlich, langsam und kostspielig, wenn es überhaupt möglich ist.

Besondere internationale Zahlungen dauern immer noch Tage und verursachen zum Teil hohe Kosten, wenn sie über mehrere Systeme und Vermittler wie Banken laufen. Auch bei Blockchains bleibe das Problem bestehen, solange die Kommunikation zwischen den Systemen nicht durch ein offenes Standardprotokoll geregelt werde.

Um aber wirklich Standard zu werden, müsste ILP auch für Anwendungen eingesetzt werden, die nicht direkt mit Ripple, dem ursprünglichen Entwickler, verbunden sind. Als Schritt in diese Richtung hat Ripple ILP Open Source ins Leben gerufen. Das neue Interledger-Projekt wird nun von der Linux Foundation geleitet.

 https://www.btc-echo.de/...-laos-proben-sofortueberweisungen-mit-ilp/  

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusGrin: 50 Bitcoin-Spende von Satoshi ?

 
  
    
1
15.11.19 08:09

In einer Botschaft an die Entwickler erklärte der Gönner, dass er die finanzielle Unabhängigkeit des Teams sicherstellen wolle. Das Schöne an Grin sei gerade, dass es um die Technologie und das Protokoll und nicht um wirtschaftliche Interessen gehe.

Steckt Bitcoin (BTC)-Erfinder Satoshi Nakamoto dahinter?

Ein Gerücht entstand, dass hinter Spende nicht nur irgendeine unbekannte Person, sondern Satoshi Nakamoto, der Bitcoin-Erfinder höchstpersönlich, stecken würde. Litecoin (LTC)-Erfinder Charlie Lee hatte dies in einer Telegram-Gruppe behauptet und erklärt, dass die fraglichen Coins bereits 2010 geschürft worden seien und fast neun Jahre auf einer einzigen Wallet gelagert hätten.

In der Tat scheint es sich bei dem Wohltäter um einen Bitcoin-Veteranen zu handeln: In seiner Botschaft an die Entwickler schrieb er: ?Es fühlt sich wieder an wie 2009/10?. Weitere Hinweise darauf, dass tatsächlich Satoshi am Werk war, fehlen allerdings. Charlie Lee klärte zudem später auf, dass er nur einen Witz gemacht habe. ...

https://www.coinkurier.de/spende-bitcoin-btc-satoshi-nakamoto/  

9284 Postings, 2457 Tage Canis AureusEthereum Boom: starke fundamentale Werte

 
  
    
1
17.11.19 20:04

?Die Evolution der Ethereum Token?

Coin Metrics ist ein Dienstleister im Crypto-Bereich, der die ?decentralized Economy? und den Crypto-Asset-Markt analysiert. Dabei stellt die Firma Daten und Ergebnisse ihrer Analysen zur Verfügung, die helfen sollen den Wert und die Nutzung dezentraler Netzwerke und deren Anwendung besser zu verstehen.

Teil der Arbeit von Coin Metrics ist die Herausgabe einer Berichtsreihe namens ?State of Network?, in der unterschiedliche Coins unter verschiedenen Aspekten untersucht werden. In der Ausgabe 25 des Berichts namens ?The Evolution of Ethereum Tokens? knüpfen sich die Macher ETH vor und beleuchten die Entwicklung des gerne als dezentralen Weltcomputer bezeichneten Netzwerkes.

Kurz gesagt stellt der Bericht die äußerst positive Entwicklung einiger fundamentaler Werte von ETH fest. Er veranschaulicht auch, wie das Netzwerk als programmierbares Geldnetzwerk genutzt wird. ...

https://cryptomonday.de/...fundamentale-werte-wann-zieht-der-kurs-an/

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
362 | 363 | 364 | 364  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben