UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 9046
neuester Beitrag: 28.01.20 11:23
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 226144
neuester Beitrag: 28.01.20 11:23 von: Lazoman Leser gesamt: 27593038
davon Heute: 13517
bewertet mit 240 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9044 | 9045 | 9046 | 9046  Weiter  

Clubmitglied, 27288 Postings, 5444 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    
240
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9044 | 9045 | 9046 | 9046  Weiter  
226118 Postings ausgeblendet.

674 Postings, 319 Tage ShoppinguinSTElNHOFF: Haste mal gerechnet ?

 
  
    
1
28.01.20 08:59
Ein IPO zu 4-5 Mrd. entspricht wieviel Rendite auf die nur ca. 600Millionen EK von Pepco ?
 

2554 Postings, 5451 Tage manhamIPO oder Verkauf von Pepco group

 
  
    
28.01.20 09:17
Was wäre günstiger für den Kursverlauf ?
Einerseits könnten die Schulden mit dem Erlös reduziert werden
(Runde 10mrd minus 4 mrd Verkauf Pepco minus rd. 3 mrd Cash auf dann ca. 3 mrd Schulden)
Auf diese neu schuldsumme dann noch einen annehmbaren Zinssatz 3% oder so, wären 90 Mio
Per anno. Das müßte dann mit den Einnahmen aus MF, Pepkor, Conforama (??)  und den restlichen Beteiligungen machbar sein.

Andererseits würde man den Wachstumswert schlechthin veräußern.

Ganz entscheidend wird sein, wie sich die Banken hinsichtlich einer Umschuldung verhalten.
Gehen sie eine Zinsanpassung mit dann ist ein Verkauf garnicht erforderlich ansonsten eher schon.
Bei der Überlegung der Banken ist sicherlich auch mitentscheiden: Wo könnte ich die Kohle gut verzinst ablegen.  

62 Postings, 128 Tage DarkyH7

 
  
    
28.01.20 09:33
Ja, das wurde letzte Woche eindeutig gepostet! Blätter nochmal zurück.  

674 Postings, 319 Tage Shoppinguinmanham: Verkauf günstiger...

 
  
    
2
28.01.20 09:48
Damit hätten wir ca. 20 Jahre Gewinn der Gruppe per sofort eingesackt.
Wer weiß, was noch kommt.  

311 Postings, 243 Tage CoppiLäuft, Ende Feb

 
  
    
28.01.20 09:58
geht's spätestens los, fühl mich gut aufgestellt, EK ist Pumpe, wenn das anläuft, hier, geht es nicht um bisschen besser als schlecht, hier geht es um Kertwende und die wird fulminant. Mögen die Spiele beginnen...

Matress, anytime from now

GP, anytime from 5. February 2020

Q1 Trading update ? quarter ended 31 December 2019, Thursday, 27 February 2020

2019 Annual ReportThursday, 30 April 2020

Investor day May 2020

2020 Annual general meetingFriday, 26 June 2020

2020 Half-year resultsFriday, 26 June 2020

Q3 Trading update ? quarter ended 30 June 2020Friday, 28 August 2020  

876 Postings, 438 Tage Herr_RossiShoppinguin

 
  
    
1
28.01.20 09:58
....Verkauf? doch auch gleich deine Frau in die Arabischen Emirate...für den Verkaufspreis kannst du dann ein paar Jahre lang ins  ...ähm......Amüsierlokal am Stadtrand gehen....wenn die Kohle alle ist, gibts wieder saure Gurken-Zeit........so ungefähr ist die Rechnung für die nicht so hellen Lichter im Kronleuchter erklärt....  

674 Postings, 319 Tage ShoppinguinHerr_Rossi: .. Ich bin seit über 25 Jahren

 
  
    
4
28.01.20 10:18
selbständig. Davon die letzten 20 Jahre als Ges. GF meiner eigenen GmbH. Ich habe alle Krisen miterlebt. Die 90er ... DotCom Blase... Kreditblase... etc.   und ich kann die sagen, dass der Gewinn von Pepco sehr schön ist, Du diesen Wert aber  nicht als Durchschnitt für die nächsten 20 Jahre rechnen darfst.

4Mrd+ sind ein Angeobt für solch einen Laden, dass NIEMALS abgelehnt werden darf.

Überleg mal, wie toll sich Steinhoff die letzten 10 Jahre entwickelt hat... die hatten auch tolle Ergebnisse...

Lieber die Taube im Topf, als die Dreckspatzen im Anflug.


 

674 Postings, 319 Tage ShoppinguinBTW... in SA tut sich wieder etwas..

 
  
    
28.01.20 10:19

998 Postings, 742 Tage iudexnoncalculat@shopping

 
  
    
1
28.01.20 10:37
Volumen ist allerdings ein Witz ;-)

    Volume§265,878  

245 Postings, 314 Tage stksat|229185074Pepco Verkauf

 
  
    
7
28.01.20 10:38
Also mal ehrlich, wie kann man einen potentiellen Verkauf von Pepco um 4 Milliarden für einen schlechten Deal halten?

EBIT Pepco 2018: 185 Mio.
Zinszahlung auf 4 Mrd. EUR (nicht getilgte) Schulden jährlich: rund 400. Mio EUR.


Jetzt weiß ich schon, Pepco hat gutes Wachstum (nebenbei bemerkt übrigens auch die Schulden!), aber wer garantiert euch, dass es in den nächsten Jahren auch so sein wird? Man wächst durch Expansion, aber irgendwann ist auch Schluss damit. Oder glaubt ihr, dass man immer weiter wächst solange man jeden Monat neue Läden eröffnet? Wer das glaubt, der sollte sich mal die Entwicklung von Mattress Firm zu Gemüte führen, denn nur weil man drei Läden in einer Straße hat heißt das nicht, dass sich auch der Gewinn verdreifacht. Irgendwann wird Schluss sein mit Expansion, dann muss man froh sein, wenn man seine Margen so stabil hält wie Pepkor und moderat weiter wächst (das ist nämlich das wahre Sternchen in unserem Portfolio, siehe Verhältnis EBITDA zum Umsatz!).

4 Mrd und das bestehende Cash (derzeit vermutlich rund 2,5-3 Mrd) und man hat plötzlich einen moderaten Schuldenstand, den man Locker refinanzieren kann und noch dazu 100% besichert durch die Pepkor Beteiligung und Conforama Immobilien. Dann bekommt man einen richtig guten Zins. Aber hier denkt doch nicht ehrlich jemand, dass eine Bank einfach mal so zum Spaß großteils unbesicherte Kredite zu Discount-Zinsen vergibt? So niedrig kann der EURIBOR garnicht stehen, dass eine Bank so blöd wäre.

Fakt ist: Selbst wenn man sich 75% von Pepco behält würde ein IPO schon Sinn machen, wenn dieser zu einer 4 Mrd.-Bewertung des Unternehmens führen wird (wäre ein KGV von 20!). Das was wir jetzt brauchen sind entweder hoch bewertete Sicherheiten oder Cash, denn für die Refinanzierung zählt nur das. Man muss hier endlich mal realisieren, dass Steinhoff so lange nichts Wert sein wird, bis man nicht auf ein vernünftiges Schuldenniveau runter ist. Und alleine durch das operative Geschäft WIRD DAS NICHT PASSIEREN! Das sage nicht ich, das sagt auch du Preez. Bis man 4 Milliarden mit Pepco Gewinnen getilgt hat dauert es 20 Jahre (bei stabilen Einnahmen, also unter der Annahme, dass man bis 2040 keine einbrüche durch eine Wirtschaftskrise hat - Ironie Ende).

Wenn man 4 Milliarden für Pepco bekommt sollte man dankbar sein und hier nicht irgendwelche Fantasiespielchen betreiben. 9 Milliarden Schulden (und das 2019), das ist die Realität. Und wer glaubt, dass die Gläubiger uns dieses Geld mal eben schenken, weil es ihnen egal ist, der sollte nicht hier investiert sein, sondern im Kino hocken und sich Eisprinzessin Teil 2 ansehen, denn dann ist derjenige dort besser aufgehoben als an der Börse.

 

139 Postings, 772 Tage winfixUnternehmenswert

 
  
    
28.01.20 10:40
Die Bewertung eines Unternehmens ist schwierig und es gibt dafür sehr unterschiedliche Methoden, Letztendlich wird aber der Marktpreois entscheiden.
4 Mrd+ finde ich persönlich als deutlich zu gering. Das derzeitige Eigenkapital beträgt ja bereits 56,6 Mrd Rand, entsprechend 3,5 Mrd Euro (Geschäftsbericht 2019, Seite 21),. Dazu kommt ein jährlicher Operating Profit von rund 350 Mio Euro, Tendenz steigend.
Schreibt man das über nicht unübliche 10 Jahre fort, müßte der Wert  bei ca 7-8 Mrd Euro liegen.  

876 Postings, 438 Tage Herr_RossiShoppunguin

 
  
    
28.01.20 10:40
...ich verstehe zwar deine Betrachtungsweise, /diese ist für die MOMENTANE SITUATION recht schlüssig und nützlich...ich knüpfe jedoch an mein vorheriges Beispiel an und meine, dass ich lieber meine gute olle Frau habe, ich sie JETZT gut umsorge und im Alter als Rendite noch wer da ist, der sich um mich kümmert...
Genauso sollte sich meiner Meinung nach SH momentan gesundschrumpfen ( was ja gerade gemacht wird), -was aber schon JETZT gut läuft, sollte durch organisches Wachstum vorangetrieben  und nicht aus der Hand gegeben werden....da wärs mir lieber, ich sehe die nächsten 10 Jahre noch keine Dividende, -alles was reinkommt an Cash wird für Schulden und Zinsen berappt, am Ende ist aber immer noch alles an Unternehmensteilen da, die du jetzt  verhökert hättest....we will see, wie eilig es die Gläubiger haben....
 

245 Postings, 314 Tage stksat|229185074@winfix

 
  
    
1
28.01.20 10:53
du redest von Pepkor. Hier geht es um die Pepco Group. Das eine ist in Südafrika, das andere in Europa ;-)
 

11774 Postings, 2662 Tage H731400Pepco Verkauf

 
  
    
1
28.01.20 10:53
Das wirkliche Problem ist das man die 2 Schrottläden MF+Conf. nicht verkauft bekommt, da beide Geschäftsmodelle ein Auslaufmodell sind.

Deswegen wird wohl versucht Pepco an den Man zubekommen. Glaube aber nicht das ein Hedgefond oder Private Equity Company wirklich 4 Mrd hin blättert, ist wohl mehr Werbung der H7. Die wissen ja wie das Spiel läuft,  

311 Postings, 243 Tage Coppiah Matrazen

 
  
    
28.01.20 10:58
und Möbel sind Auslausmodell, das ja mal fundiert!!  

311 Postings, 243 Tage CoppiJSE 6% in grün

 
  
    
28.01.20 11:00

223 Postings, 270 Tage PolyManis@Coppi

 
  
    
1
28.01.20 11:01
Meine Matratze hat regelmäßig Auslauf im Wald. Der Schrank ist zwar neidisch, ist mir dann aber doch zu schwer.  

245 Postings, 314 Tage stksat|229185074@H731400 - Schrottläden?

 
  
    
4
28.01.20 11:02
der eine Schrottladen hat Immobilien in den besten Gegenden von Frankreich, der andere Schrottladen macht seit Q2 2019 Gewinn.  

674 Postings, 319 Tage ShoppinguinH731400: Haste Recht...

 
  
    
1
28.01.20 11:05
Werbung für den IPO... PEPCO wird die nächste Telekom-Aktie für die verarmten UK-ler  

11774 Postings, 2662 Tage H731400stksat

 
  
    
1
28.01.20 11:11
Sorry darüber braucht man nicht diskutieren, was kann man denn mit den tollen Immos machen ? Hast mal gecheckt wie sogar der IKEA Gewinn eingebrochen ist die letzten Jahre ?  Mit Möbeln verdient man so gut wie nichts, Matrazen werden nur noch online gekauft, selbst bei jedem Discounter gibt es welche, Tempur Sealy in der USA baut nur noch das online Geschäft aus und setzt auf Vertragspartner.

Seifert hatte für einige Conf. Läden ja geboten, anscheinend sonst niemand. Da Schrott.

Bin aber sehr gespannt ob man da noch Käufer findet, denn mit 51% der beiden Pep. Läden wären wir besser bedient.  

173 Postings, 113 Tage Terminus86PEPCO Verkauf

 
  
    
28.01.20 11:11
Ich kann nicht verstehen wie manche hier, einen Verkauf von Pepco als positiv erachten. Klar man verdient auf einen Schlag 4 Milliarden Euro und auch klar das Pepco für so einen Gewinn mehrere Jahrzehnte wirtschaften müsste.

Aber was bringt es unserer Steinhoff Holding? Mit den 4 Milliarden werden in erster Linie Schulden getilgt. Das ist aber dann auch das einzige Positive an der Sache. Restschulden bleiben dann aber trotzdem noch und diese müssen dann mit den restlichen Beteiligungen getilgt werden. Conforama und Mattress gehören uns aktuell nur zu 50% und müssen noch restrukturiert werden. Von Pepkor SA bekommen wie "nur" Dividende. Die kleineren Beteiligungen (Greenlit, Lipo und Co) decken gerade so die Betriebskosten der Holding. Daher würde ich es bevorzugen wenn wir Pepco nicht verkaufen. Wenn wir die Schulden zu einem vernünftigen Zinssatz umschulden können, dann geht es auch ohne einen Pepco Verkauf.

Außerdem sollte die Steinhoff Holding auch in Zukunft noch für Investoren attraktiv bleiben. Wenn wir unser Zugpferd verkaufen und vielleicht noch die eine oder andere Beteiligung, was bleibt dann noch an Möglichkeiten zur Wertsteigerung der Holding. Welche größeren Investoren würden sich dann hier noch beteiligen? An der Börse wird ja bekanntlich die Zukunft gehandelt. Nur meine Meinung.  

482 Postings, 693 Tage StPauliTradeMoin ich bleibe dabei

 
  
    
2
28.01.20 11:12
es wird ein IPO wird stattfinden. Pepco wird 24% an einen Ankeraktionär gehen. Ich tippe auf Warren.  Damit sammelt man Geld ein. Man hat vermutlich 3 Mrd. Cash + 1 Mrd IPO reduziert die Schulden auf 5 Mrd.
Hinzu kommt man wird die Holdingkosten im laufe des Umstrukturierungsprozesses deutlich senken können (weniger Verwaltung etc.. da jede Einheit selbst finanziert ist und ihr eigenes Cash Management betreiben muss). Die Holding fungiert nur noch als Steuerung (des Tankers).

Dann verkauft man irgendwann Conforma. Umsatz wird bis dato vermutlich durch das Wachstum der anderen Einheiten kompensiert. Somit hat der Verkauf von Conforma nicht so viel Auswirkungen. aus auf die Verbesserung der Performance.

Vielleicht wird Australien auch noch verkauft. Wachstum ist hier eher fraglich da kein Bevölkerungswachstum stattfindet. Wirtschaftlich ist AUS seit einer generation im Wachstum und ich bin mir nicht sicher ob das immer so weitergeht. Daher meine Meinung weg damit, da man bis dato keine großen positiven Entwicklungen gesehen hat.

Schon hat man ein Ordentliches EBIT oder EBITA oder what ever hier manche Leute rechnen.  

LDP hat eine klare Holdingstruktur vorgegeben.

Warum der Kurs hier noch rumdümpelt ist mir immer noch ein Rätsel....wo bleibt die Spekulation auf die Zukunft....
Vielleicht doch noch zu viele Private Paulas hier unterwegs....

 

245 Postings, 314 Tage stksat|229185074@H731400

 
  
    
1
28.01.20 11:16
Die tollen Immos kann man verkaufen, wie man es z.B. mit dem Iberia Teil vorhat. Die Immos dienen jetzt schon als Sicherheiten.

Offenbar kauft doch jemand Matratzen im Laden, denn sonst hätten wir seit Q2 nicht jeder Quartal Gewinn gemacht. Und ja, Tempur ist Marktführer und arbeitet mit seinen Vertragspartnern zusammen. Rate mal wer der größte Vertragspartner ist! ;-)  

1 Posting, 0 Tage FitzeFatzeMitzeKatz.Pep Kauft Steinhoff

 
  
    
28.01.20 11:20
Diese Variante schon mal durchgespielt. Pep löst sich von Steinhoff und tritt dann als weißer Ritter in Erscheinung und kauft die Mutter auf. Das wäre doch mal die Sensation überhaupt, oder was meint ihr dazu?  

1458 Postings, 713 Tage LazomanPepcor

 
  
    
1
28.01.20 11:23
PE-Investoren beäugen Eigentümer von 4 Mrd. EUR in Poundland
28. Januar 2020
Aktie:
Private-Equity-Unternehmen wie Advent International und Partners Group erwägen laut Bloomberg Angebote für Pepco , die Muttergesellschaft des britischen Discounter Poundland . Das Geschäft soll einen Wert von mehr als 4 Milliarden Euro haben. Frühere Berichte deuteten darauf hin, dass Steinhoff International , der Eigentümer von Pepco, einen Börsengang für das Unternehmen plant

https://pitchbook.com/newsletter/pe-investors-eye-4b-poundland-owner  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9044 | 9045 | 9046 | 9046  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, Suissere, Talismann, Visiomaxima, WatcherSG