UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Super News zu Reinecke + Pohl Sun Energy AG

Seite 1 von 31
neuester Beitrag: 28.11.07 21:29
eröffnet am: 08.03.06 15:41 von: Schlaubi Anzahl Beiträge: 769
neuester Beitrag: 28.11.07 21:29 von: Schlaubi Leser gesamt: 116481
davon Heute: 3
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31  Weiter  

973 Postings, 7096 Tage SchlaubiSuper News zu Reinecke + Pohl Sun Energy AG

 
  
    
32
08.03.06 15:41
Reinecke + Pohl Sun Energy AG (Nachrichten/Aktienkurs) sichert sich Modulkapazitäten bis 2010: Memorandum of Understanding für 162 Megawatt unterschrieben

Reinecke + Pohl Sun Energy AG / Vereinbarung

08.03.2006

Corporate-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Hamburg, 8. März 2006 - Die Maaß Regenerative Energien GmbH, operative Tochter der Reinecke + Pohl Sun Energy AG, hat ein Memorandum of Understanding mit dem größten Photovoltaik-Hersteller in China, Baoding Tianwei Yingli, abgeschlossen. Die bereits bestehenden Lieferverträge zwischen den Unternehmen sollen bis 2010 erweitert werden. Das chinesische Unternehmen beabsichtigt, in den nächsten fünf Jahren weitere Modulkapazitäten von 162 Megawatt an den Reinecke + Pohl Sun Energy-Konzern zu liefern. Durch die Fortführung der bereits seit 2004 bestehenden Zusammenarbeit mit dem größten chinesischen Photovoltaik-Hersteller baut die Reinecke + Pohl Sun Energy AG ihre starke Präsenz im asiatischen Beschaffungsmarkt konsequent aus.

Voraussichtlich wird die Reinecke + Pohl Sun Energy AG einen Großteil des Modulkontingentes im Rahmen ihrer Auslandsexpansion einsetzen. Die ersten Verträge über die Lieferung von 600 kW Silizium-Modulen nach Spanien wurden vergangene Woche abgeschlossen. "Das dortige Interesse ist groß. Darüberhinaus erzielen wir in Spanien bei den herkömmlichen Modulen zurzeit höhere Margen als in Deutschland", erläutert Vorstandssprecher Martin Schulz-Colmant. Die Gesellschaft plant darüber hinaus, in der Modulbeschaffung nicht nur auf Silizium-Module, sondern verstärkt auf die kostengünstigere Dünnschichttechnologie zu setzen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31  Weiter  
743 Postings ausgeblendet.

641 Postings, 5713 Tage Barti33@ Tequilaman

 
  
    
21.06.07 12:43
immer schön locker bleiben.  

47 Postings, 6087 Tage gordibärnoch hällt sie sich ganz tapfer

 
  
    
22.06.07 09:54
wenn nicht Pech gehabt,
Schaut auch mal nach SOLAR ENERTECH, bin dort auch drin  

641 Postings, 5713 Tage Barti33@ gordibär

 
  
    
22.06.07 17:05
Na ja deine SOLAR ENERTECH macht im Moment nicht gerade einen
so guten Eindruck.

Ich bin seit einiger Zeit in ROTH + RAU investiert, top Wert und
spitzen Zukunftsaussichten.  

47 Postings, 6087 Tage gordibärBarti33

 
  
    
23.06.07 12:21
SOLAR ENERTECH habe ich bei 0,62? gekauft, die lasse ich mal liegen.
Mit ROTH + RAU sieht es ja ganz super aus, zwar nicht mehr so billig, aber bei der Marktkapitalisierung kann Sie ja noch ordentlich wachsen.
Ist aber auch eher was soliederes im vergleich zu Solar Enertech.
Wie findest du Pva Tepla, wäre vieleicht so ein ähnlicher Wert, der noch am Anfang steht  

641 Postings, 5713 Tage Barti33@ gordibär

 
  
    
1
25.06.07 09:37
0,62 sind ein guter Einstieg.
Pva Tepla sagt mir noch nichts,
aber Sunwin läuft zur Zeit super,
da bin ich schon länger drin.  

2302 Postings, 5788 Tage grazerReinecke

 
  
    
26.06.07 10:20
gegen den markt, leicht im plus...mit kleinem umsatz zwar
aber das werte ich trotzdem als starkes zeichen  

47 Postings, 6087 Tage gordibärBarti33

 
  
    
26.06.07 16:02
In Sunwin bin ich auch schon länger, da sieht es ja ganz gut aus,
ebenso in Worldwater, die gefällt mir übrigens auch sehr gut.
Es sind hauptsächlich Amis die kaufen, die Zahlen sind super für den Anfang
und die wollen an die Nasdaq.
 

22 Postings, 4583 Tage Philippsebastian15% seit

 
  
    
03.07.07 10:45
gestern abend! weiss jemand was der Grund sein koennte? sind vorlaeufige zahlen zum Q2 07 schon da?  

250 Postings, 4963 Tage daenholmerkeine news - kenne jdf. keine

 
  
    
03.07.07 11:13
ich denke mal, dass der hype um Solarworld den Wert einfach mitreißt.

Charttechnisch könnte es jetzt wieder nen richtig netten Schub geben, schließt man von der Vergangenheit auf die zukünftige Entwicklung. Immer wenn wir aus der Konsolidierung ausgebrochen sind gab es enorme prozentuale Steigerungen.

mein Kurzfristziel (wenn der Solarhype weitergeht) ist erstmal 13?.

wie gesagt, in den letzten Monaten war mit kurzfristigen Trades immer gutes Geld bei Mitnahme eines Schubs zu machen.  

47 Postings, 6087 Tage gordibärEinstieg war genau richtig

 
  
    
09.07.07 11:02
bei 7,65? rein mit SL bei 7,45?
Mein Ziel liegt bei auch bei 13? erstmal :)  

Clubmitglied, 27085 Postings, 5395 Tage BackhandSmashSolarstromanlage mit 600 kWp eingeweiht

 
  
    
10.07.07 13:30
Reinecke + Pohl Sun Energy AG: Solarstromanlage mit 600 kWp auf der Sonderabfalldeponie Malsch eingeweiht

Hamburg - Die Umweltministerin des Landes Baden-Württemberg, Tanja Gönner, weiht heute offiziell eine Freiland-PV-Anlage mit einer Nennleistung von 600 kWp auf dem Gelände einer ehemaligen Sonderabfalldeponie in Malsch bei Heidelberg ein. Die Anlage ist seit April 2007 in Betrieb. Ausführungsplanung und Installation erfolgten durch die Nastro-Umwelttechnik GmbH (zukünftig COLEXON), einer Tochtergesellschaft der Reinecke + Pohl Sun Energy AG aus Hamburg.

Für die Solarstromanlage wurden Dünnschicht-Solarmodule des Herstellers First Solar eingesetzt. Beim Bau der Anlage wurden nach Angaben von Reinecke + Pohl 144 Modultische mit je 64 Modulen à 65 bzw. 67,5 Watt auf 4 flach gegründeten Stahlbetonfundamenten errichtet. Insgesamt wurden rd. 9.200 Module mit einer Oberfläche von rd. 6.600 m² verbaut. Über eine Station mit Trafo und zwei Zentralwechselrichtern wird der Strom in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Das Investitionsvolumen für die Anlage beträgt rd. 2,6 Mio. Euro.
Quelle: http://www.iwr.de  

521 Postings, 4842 Tage noiseR+P im Sündenregister

 
  
    
12.07.07 08:18
Nur mal so:
Schwarzbuch: Jahr der großen Sünder
Das neue Schwarzbuch der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat es in sich. Ins Visier der Aktionärsschützer geriet unter anderem ein halbes Dutzend Dax-Firmen.
Bild zum Artikel Gibt es auch in guten Börsenjahren: schwarze Schafe

So behandelt die SdK in ihrem "Schwarzbuch Börse 2006" Konzerne wie Siemens, Deutsche Telekom, ThyssenKrupp, Volkswagen, Tui und Altana. Weitere Schwergewichte in der Kritik sind EADS, UniCredit, HVB, Pfizer, Ford, BP sowie Porsche.

Insgesamt listet die Schutzgemeinschaft in ihrem 108-seitigen Bericht, der sich als kritische Aufarbeitung des abgelaufenen Börsenjahrs versteht, mehrere Dutzend Unternehmen auf (siehe zum Durchklicken "SdK-Sünderliste").

Etliche Firmen seien es "wert, intensiver beleuchtet zu werden", sagte der SdK-Vorsitzenden Klaus Schneider. Trotz eines guten Aktienjahres hätten diese Unternehmen ihren Aktionären keine Freude bereitet. "Wo die Sonne scheint, gibt es auch Schatten", so Schneider. Die Schattenseiten des Börsenlebens fanden sich auch diesmal wieder vor allem bei den kleineren Unternehmen. Die waren, wie Schneider betonte, "nicht alle anständig und haben 2006 zahlreichen Grund zu Ärger und Kopfschütteln gegeben".
Mehr zum Top-Thema

   * Zum Durchklicken: Die SdK-Sünderliste

Auch Zertifikate im Visier
Anstoß nahmen die Aktionärsschützer jedoch nicht nur an den Sünden der Börsenunternehmen. Nachdem die SdK im letzten Schwarzbuch erstmals das Thema Derivate aufgriffen hatte, beschäftigt sich das aktuelle Schwarzbuch ein weiteres Mal mit neuartigen Anlageinstrumenten.

Im Fokus stehen Anlagezertifikate, mit denen die Emissionsbanken besonders konservative Privatanleger mit längerfristigem Anlagehorizont ansprechen. Auch hier seien die eingebauten Kosten häufig erdrückend hoch, so der SdK-Bericht.

Lange Sünderliste
Den Schwerpunkt der SdK-Kritik bildeten aber die Skandale und Skandälchen der börsennotierten Gesellschaften. Neben den bereits genannten Unternehmen nahmen die Aktionärsschützer noch an folgenden Unternehmen Anstoß: Albis, Balda, Capital Stage, CDV, ce Global Sourcing, Center-Tainment, Cobracrest, Creaton, DBVI, DIS, DLO, Epigenomics, equinet, GBH, Gontard&Metallbank, Hucke, HVB, infomatec, Intershop, IWKA, Jack White, Livedoor, Marbert, MWG Biotech, Neosino, New York Hamburger Gummi, Plasmaselect, Reinecke+Pohl, Sachsenmilch, Thielert, Tria, Ubag, WCM und Zapf.
tf
 

17100 Postings, 5259 Tage Peddy78Gute Zahlen,heute ist wieder "Solarwerte-Tag".

 
  
    
02.08.07 09:41
Sonne scheint über den Solarwerten.

News - 02.08.07 09:01
DGAP-Adhoc: Reinecke + Pohl Sun Energy AG (deutsch)

Reinecke + Pohl Sun Energy AG: Vorläufige Halbjahreszahlen im Plan, Umsatz wächst um 24 Prozent

Reinecke + Pohl Sun Energy AG / Halbjahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis

02.08.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Hamburg, 02.08.2007. Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG hat nach vorläufigen Zahlen in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von 29,6 Mio. Euro und ein EBIT von 0,75 Mio. Euro erzielt. Damit stieg der Umsatz des auf die Projektierung schlüsselfertiger Solarstromanlagen spezialisierten Unternehmens um gut 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (korrigierter Halbjahresumsatz 2006 23,8 Mio. Euro). Die Gesellschaft erwirtschaftete zum Halbjahr ein Perioden-Ergebnis von 0,35 Mio. Euro und hat damit gegenüber dem berichtigten negativen Halbjahresergebnis des Vorjahres 1,33 Mio Euro mehr verdient. In das Perioden-Ergebnis sind u.a. Kosten für die deutschlandweite Expansion durch den Ausbau des Vertriebs eingeflossen. In der Branche sind die beiden letzten Quartale des Jahres die umsatzstärksten. Der Vorstand plant für das Gesamtjahr 2007 mit einem Umsatz von 75 Mio. Euro und einem EBIT von 5 Mio. Euro. Der Halbjahresbericht 2007 wird voraussichtlich am 30. August 2007 veröffentlicht.

Kontakt: Reinecke + Pohl Sun Energy AG Heike Oelze Grosse Elbstrasse 45 22767 Hamburg Tel. 040 / 696528-171 Fax: 040 / 696528-159 e-mail: oelze@rpse.de www.rpse.de

DGAP 02.08.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Reinecke + Pohl Sun Energy AG Große Elbstraße 45 22767 Hamburg Deutschland Telefon: +49(0)40696528-0 Fax: +49(0)40696528-159 E-mail: oelze@rpse.de Internet: www.rpse.de ISIN: DE0005250708 WKN: 525070 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Reinecke+Pohl Sun Energy AG Inhaber-Aktien o.N. 6,85 +4,74% XETRA
 

159 Postings, 4514 Tage The DaywalkerWirklich gute Zahlen

 
  
    
1
02.08.07 10:48
Dieser Wert war lange Zeit unterbewertet.

Ich war hier bereits investiert, habe jedoch leider zu früh verkauft.
Allen anderen wünsche ich noch schöne Gewinne.

Gruß

The Daywalker  

17100 Postings, 5259 Tage Peddy78Fast schon + 12 % heute, nicht schlecht.

 
  
    
02.08.07 10:52

22 Postings, 4583 Tage Philippsebastian12% und es weden noch mehr...

 
  
    
1
02.08.07 10:57
hab heut ordentlich nachgekauf und erwarte Kruse von ueber 12 in den naechsten 10 Tagen  

3782 Postings, 5108 Tage DAXiiTop......

 
  
    
2
02.08.07 13:05
Reinecke + Pohl Sun Energy AG steigert Umsatz um 24 Prozent
PV-Referenzanlage der RPSE in Gescher (NRW).
PV-Referenzanlage der RPSE in Gescher (NRW). 

Der Photovoltaik-Systemanbieter Reinecke + Pohl Sun Energy AG (RPSE) hat nach vorläufigen Zahlen in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von 29,6 Millionen Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 0,75 Millionen Euro erzielt. Der Umsatz des auf die Projektierung schlüsselfertiger Solarstromanlagen spezialisierten Unternehmens sei um gut 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen, berichtet RPSE in einer Pressemitteilung. (korrigierter Halbjahresumsatz 2006: 23,8 Mio. Euro).  Die Gesellschaft erwirtschaftete zum Halbjahr ein Perioden-Ergebnis von 0,35 Millionen Euro und habe damit gegenüber dem berichtigten negativen Halbjahresergebnis des Vorjahres 1,33 Millionen Euro mehr verdient. In das Perioden-Ergebnis seien unter anderem Kosten für die deutschlandweite Expansion durch den Ausbau des Vertriebs eingeflossen. In der Branche seien traditionell die beiden letzten Quartale des Jahres die umsatzstärksten, betont RPSE. Der Vorstand plane für das Gesamtjahr 2007 einen Umsatz von 75 Millionen Euro und ein EBIT von 5 Millionen Euro. Der Halbjahresbericht 2007 soll voraussichtlich am 30. August 2007 veröffentlicht werden.

02.08.2007   Quelle: Reinecke + Pohl Sun Energy AG   Solarserver.de   © Heindl Server GmbH
Bildquelle: RPSE

 

3469 Postings, 4537 Tage TURBO_BULLReinecke + Pohl erzielt Gewinn

 
  
    
02.08.07 22:52
das ist mal was gutes - bestimmt gut für einen Boden !

 

1414 Postings, 5166 Tage Stock FarmerBei 5,85 einsteigen,

 
  
    
16.08.07 13:02
das könnte was werden...  

1414 Postings, 5166 Tage Stock FarmerJa ich wusste,

 
  
    
16.08.07 13:29
das Teil rockt!

Jetzt muss ich die ganze Scheisse nur noch versteuern...

Und 'nen Teil werde ich langfristig behalten, denn R&P ist eine geile Sau...  

1414 Postings, 5166 Tage Stock FarmerDas sind ja wieder Super News zu R&P

 
  
    
1
16.08.07 16:36
DGAP-News: Reinecke + Pohl Sun Energy AG deutsch

15:41 16.08.07

Produkteinführung

Reinecke + Pohl Sun Energy AG:Weltweit größtes Aufdach-Solarkraftwerk aus Dünnschicht-Modulen planmäßig in Betrieb genommen

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Hamburg, 16.08.2007. Das mit 2,5 MW Leistung weltweit größte Aufdach-
Solarkraftwerk in Ramstein hat gestern nach nur vier Monaten Bauzeit
planmäßig den Betrieb aufgenommen. Voraussichtlich Anfang September wird
die RPSE-Tochter COLEXON die Anlage an den Auftraggeber, die britische
Consensus Business Group, übergeben. Das Projekt hat ein Auftragsvolumen
von rund 9,5 Mio. Euro und stellt einen wichtigen Meilenstein für die RPSE
AG dar.

Auf der 90.000 qm großen Dachfläche einer Lagerhalle in Ramstein,
Rheinland-Pfalz, wurden mehr als 37.000 Dünnschicht-Module des Herstellers
First Solar installiert. Zudem wurden 115 Tonnen Kabel auf 24.000 m
Aluwannen zusammen mit 1100 Tonnen Kies verbaut. Drei Wechselrichter sorgen
für die Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom. Unter der Bauleitung
von COLEXON waren dabei zeitweise mehr als 40 Handwerker auf der Baustelle
tätig. Thorsten Preugschas, Vorstand der RPSE AG, zeigt sich erfreut über
den erfolgreichen Projektabschluss: 'In diesem Vorzeigeprojekt kamen unsere
Stärken als Projektentwickler von Solaranlagen voll zum Tragen. Dazu zählen
unter anderem eine hohe Produkt- und Servicequalität, eine schnelle
Umsetzung und ein sehr attraktives Preis-Leistungsverhältnis für unsere
Kunden!'

Das Solarkraftwerk wird ca. 2,4 Mio. Kilowattstunden Strom pro Jahr
produzieren. Bei einer Einspeisevergütung von 46,30 cent / kWh kann daraus
ein Erlös von über 1,1 Mio Euro pro Jahr erwirtschaftet werden.
Gleichzeitig entspricht die produzierte Strommenge einer geschätzten
Einsparung an CO2-Emission von über 2.000 Tonnen pro Jahr.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial zu dem Projekt finden Sie auf der
neu gestalten Homepage sowohl unter www.colexon.de als auch unter
www.rpse.de.

Über COLEXON -Nastro-Umwelttechnik / Reinecke + Pohl Sun Energy AG
COLEXON - Nastro-Umwelttechnik ist ein Unternehmen der Reinecke + Pohl Sun
Energy-Gruppe. Diese zählt zu den führenden herstellerunabhängigen
Systemintegratoren im Photovoltaik-Bereich. Die operativen
Tochtergesellschaften planen und erstellen schlüsselfertige
Photovoltaik-Anlagen für institutionelle und private Investoren im In- und
Ausland. Das operative Geschäft wird als einheitliche Marke COLEXON
repräsentiert. Die Aktien der Reinecke + Pohl Sun Energy AG werden im Prime
Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt


Reinecke + Pohl Sun Energy AG
Heike Oelze
Grosse Elbstrasse 45
22767 Hamburg
Tel. 040 / 696528-171
Fax: 040 / 696528-159
e-mail: oelze@rpse.de
www.rpse.de


(c)DGAP 16.08.2007
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Reinecke + Pohl Sun Energy AG
Große Elbstraße 45
22767 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49(0)40696528-0
Fax: +49(0)40696528-159
E-mail: oelze@rpse.de
Internet: www.rpse.de
ISIN: DE0005250708
WKN: 525070
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf;
Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------
 

17100 Postings, 5259 Tage Peddy78Neuer strategischer Investor übernimmt Anteile...

 
  
    
26.09.07 05:40
Aktie deutlich im Plus.

News - 25.09.07 12:38
DGAP-Adhoc: Reinecke + Pohl Sun Energy AG (deutsch)

Reinecke + Pohl Sun Energy AG: Neuer strategischer Investor übernimmt Anteile des Großaktionärs Reinecke

Reinecke + Pohl Sun Energy AG / Vertrag

25.09.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die dänische Unternehmensgruppe DKA Consult ApS übernimmt alle Aktien der RSI Societas GmbH von Namensgeber und Großinvestor Jörn Reinecke an der Reinecke + Pohl Sun Energy AG. In dem Kaufvertrag vom Freitag, dem 21.09.2007, ist bis zur endgültigen Abwicklung ein Rücktrittsrecht enthalten; die endgültige Abwicklung und Übertragung der Anteile und Stimmrechte wird voraussichtlich Mitte Oktober vollzogen sein.

Die Vertragsverhandlungen wurden durch den Vorstand der RPSE AG begleitet, der den neuen Großaktionär im Rahmen einer bestehenden Projektzusammenarbeit gewinnen konnte. Für die DKA Consult ApS stellt die Beteiligung eine strategische Partnerschaft mit der Reinecke + Pohl Sun Energy AG dar, bei der die Finanzgruppe zugleich als Investor und als Auftraggeber für Großprojekte von Solaranlagen auftritt.

Reinecke + Pohl Sun Energy AG Heike Oelze Grosse Elbstrasse 45 22767 Hamburg Tel. 040 / 696528-0 Fax: 040 / 696528-159 e-mail: oelze@rpse.de www.rpse.de

25.09.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Reinecke + Pohl Sun Energy AG Große Elbstraße 45 22767 Hamburg Deutschland Telefon: +49(0)40696528-0 Fax: +49(0)40696528-159 E-mail: oelze@rpse.de Internet: www.rpse.de ISIN: DE0005250708 WKN: 525070 Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Reinecke+Pohl Sun Energy AG Inhaber-Aktien o.N. 9,33 +9,51% XETRA
 

Clubmitglied, 27085 Postings, 5395 Tage BackhandSmashkleine Kapitalerhöhung mehr

 
  
    
28.09.07 09:07

Reinecke + Pohl Sun Energy beschließt weitere kleine Kapitalerhöhung
Reinecke + Pohl Sun Energy beschließt weitere kleine Kapitalerhöhung
Der Vorstand und Aufsichtsrat der Reinecke + Pohl Sun Energy AG haben heute eine erneute Kapitalerhöhung in geringem Umfang beschlossen. Dabei soll das Grundkapital durch eine teilweise Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2006 um 178.000 Euro erhöht werden. Die neuen 178.000 nennwertlosen Inhaberstückaktien werden unter Ausschluss des Bezugsrechts an den neuen strategischen Investor DKA Consult ApS für 9,50 Euro pro Aktie ausgegeben. Damit fließen der Gesellschaft Mittel in Höhe von knapp 1,7 Mio. Euro zu, die in erster Linie für die Zwischenfinanzierung weiterer Großprojekte eingesetzt werden sollen.

 

3606 Postings, 5083 Tage ToMeisterÜbernahme des Aktienpaketes durch DKA Consult

 
  
    
06.10.07 14:36
Reinecke + Pohl: Übernahme des Aktienpaketes durch DKA Consult abgeschlossen
Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG (ISIN DE0005250708 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 525070) gab am Freitag bekannt, dass der bereits am 25. September 2007 gemeldete Verkauf der Aktien der RSI Societas GmbH von Namensgeber und Großinvestor Jörn Reinecke an Reinecke + Pohl Sun Energy an die dänische Unternehmensgruppe DKA Consult ApS abgeschlossen ist.

Die DKA Consult ApS hat damit die vollständigen Anteile und Stimmrechte des ehemaligen Anteilseigners übernommen. Von dem im Kaufvertrag vom 21. September 2007 festgelegten Rücktrittsrecht bis zur endgültigen Abwicklung und Übertragung der Anteile und Stimmrechte wurde kein Gebrauch gemacht.

Der Vertrag mit der DKA Consult ApS entstand durch eine bestehende Projektkooperation. Für den neu gewonnenen Großaktionär bedeutet die Beteiligung eine strategische Partnerschaft mit Reinecke +Pohl Sun Energy, bei der die Finanzgruppe gleichzeitig als Investor sowie als Auftraggeber für Großprojekte von Solaranlagen auftritt.

Die Aktie von Reinecke + Pohl Sun Energy schloss heute in Frankfurt bei 9,05 Euro (+0,56 Prozent). (05.10.2007/ac/n/nw)

(aktiencheck.de AG)  

973 Postings, 7096 Tage SchlaubiSchaut ja wieder gut aus

 
  
    
28.11.07 21:29
für Reinecke  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben