UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

IBM buy

Seite 3 von 13
neuester Beitrag: 16.10.19 22:55
eröffnet am: 18.08.11 11:45 von: Finance123 Anzahl Beiträge: 308
neuester Beitrag: 16.10.19 22:55 von: Tamakoschy Leser gesamt: 141569
davon Heute: 23
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13  Weiter  

2440 Postings, 2184 Tage warren64IBM

 
  
    
5
20.01.16 23:15
gab es sicherlich noch nie günstiger als zur Zeit.
Was nicht heißt, dass es nicht bald noch günstiger werden könnte, wenn man sich anschaut, wie sehr der Markt IBM hasst.
Es ist ein wirklich spannender Kampf zwischen einem Markt, der extrem skeptisch ist bzgl. eines erfolgreichen turnarounds von IBM und dem massiven Investment des größten investor aller Zeiten.

Ich bin in der IT tätig und IBM gehört schon ein bisschen zur 'old school' und ich bin auch nicht sicher, dass ibm irgendwann das Ruder herumreißen kann und der umsatzerosion Einhalt gebieten kann. Andererseits ist ibm in der breite durchaus vermutlich der kompetenteste IT-Anbieter und hat deswegen schon eine gute Chance, sich aus dem kommenden 'cloud'-it-Markt eine ordentliche Scheibe abzuschneiden.

Im best case drehen der Umsatz und der Gewinn nach oben sobald der dollar etwas von seiner aktuellen Stärke verliert und das könnte schneller passieren als heute viele glauben.
Im worst cause sacken Umsatz und Gewinn über die nächsten 20 jahre kontinuierlich nach unten und der Aktienkurs tendenziell mit ihnen.
Ich bin aber der festen Überzeugung, dass man selbst im 2. Fall noch relativ gut davon kommt in anbetracht des niedrigen kgvs sowie der Ausschüttungs- und rückkaufpolitik von IBM.
Aber hoffen wir mal auf den best case, der sicher ungleich bessere Performance bringen wird, auch wenn es sicherlich eine Weile dauern wird, bis man der IBM wieder etwas höhere kgvs zugestehen wird.  

6563 Postings, 2419 Tage tanotfkatjuscha

 
  
    
21.01.16 00:10
Ein niedriger KGV alleine reicht auch nicht. Ansonsten empfehle ich Dir HPQ, die haben mittlerweile ein KGV von 3-4 ...  

882 Postings, 2175 Tage Heisenberg2000Das mit Old School

 
  
    
1
21.01.16 00:10
kann ich so bestätigen, aber ich weiss auch, dass viele Insitutionen in Deutschland darauf viel Wert legen. Vor allem bringt IBM viel existenzielle Sicherheiten mit, wenn man Verträge über mehrere Jahr abschliesst.

Viele staatliche Institutionen wie Ministerien oder auch Polizei und Bundeswehr werden beispielsweise von IBM ausgestattet. Kenne auch viele Unternehmen die seit Jahren, und auch noch jahrelang Lotus Notes nutzen werden, wobei ich von dieser Software nicht so überzeugt bin.

 

96650 Postings, 7182 Tage Katjuschatanotf, da erzählst du mir nix neues

 
  
    
2
21.01.16 00:14
Kannst mir zu HPQ ja über Boardmail mehr sagen, wenn du sie für einen kauf halten solltest. Oft hat ein niedriges KGV auch seinen guten Grund. Bei IBM seh ich es aber haargenau so wie warren64 in #51. Der Markt gesteht IBM bisher kein höheres KGV zu, weil man in IBM immernoch den schwerfälligen Computerhersteller sieht, der erstmal von alten Geschäfts sich noch einige Zeit gesundschrumpfen muss. Das könnte sogar stimmen, nur seh ich sozusagen die fundamentale Entwicklung schon weiter fortgeschritten als der Markt. Und dann kann dieses niedrige KGV eine überproportionale Chance bieten, wenn der Markt zu skeptisch ist.  

6563 Postings, 2419 Tage tanotfkatjuscha

 
  
    
21.01.16 07:12
"Kannst mir zu HPQ ja über Boardmail mehr sagen, wenn du sie für einen kauf halten solltest. Oft hat ein niedriges KGV auch seinen guten Grund. "

Nein, bei HPQ bin ich zu skeptisch. Einfach weil man als direkter Konkurrent zu Lenovo beispielsweise. Keine Smartphones, Tablets oder Smartwatches im Repertoire hat. Naja, dafür haben Sie Drucker. Ein sinnvoller Vergleich ist zwischen HPE und IBM möglich. HPE hat alles im Portfolio was man für einen Business Cloud Anbieter braucht und mit Microsoft einen alten/neuen starken Partner. IBM und Apple hat sicherlich auch seinen Reiz, aber das ist sehr sehr langfristig erst spürbar. Um ein KGV von 9 zu halten, brauchte es schon das massive Engagement von Warren. Bei HPE ist das KGV von ca. 9 bisher ohne prominente Schützenhilfe gegeben. Eigentlich kann man sich beides ins Depot legen und schauen wer sein rennen macht. Ich hab mal mit IBM angefangen (s.o.) und werde sicherlich weiter aufstocken. HPE ist auf Watch.  

6563 Postings, 2419 Tage tanotfHeisenberg

 
  
    
2
21.01.16 07:19
"Kenne auch viele Unternehmen die seit Jahren, und auch noch jahrelang Lotus Notes nutzen werden, wobei ich von dieser Software nicht so überzeugt bin. "

Vergleicht man Lotus Notes mit Outlook/Exchange Server, wissen wir doch weshalb man bei IBM von Old School spricht. Hier sehe ich von IBM bisher überhaupt kein vernünftiges Cloud Angebot. Microsoft ist da schon sehr viel weiter. Es gibt sehr viele Firmen die Ihre ganze elektronische Korrespondenz in die MS Cloud verlagern. Kann mir gut vorstellen das IBM Lotus Notes auf Sicht einstellt.
 

96650 Postings, 7182 Tage Katjuschaein bißchen abstrakte Kunst

 
  
    
2
22.01.16 12:27
 
Angehängte Grafik:
chart_free_ibm6j.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
chart_free_ibm6j.png

6563 Postings, 2419 Tage tanotfKatjuscha

 
  
    
1
22.01.16 13:32
... und soll heißen das wir eine "Monsterunterstützung" bei ca. 120 $/€ haben?  

96650 Postings, 7182 Tage Katjuschamonstermäßig - aber sowas von ..

 
  
    
1
22.01.16 14:04

6563 Postings, 2419 Tage tanotfKatjuscha

 
  
    
22.01.16 14:40
Ich hab derzeit nur 10 Stück und überlege heute zu verdoppeln. Du hast derzeit nur 5, wenn ich das richtig sehe. Also mehr mut, bitte :-)  

6858 Postings, 5351 Tage nuessaIBM

 
  
    
22.01.16 14:56
Aus fundamentaler Sicht wurde ja schon einiges zu IBM gesagt. Nachfolgend wollte ich die technische Seite etwas genauer beleuchten.

Aktuell besteht eine gute Chance, dass er Anstieg seit Finanzkrise ausreichend korrigiert wurde. Ein erstes Zeichen für den Versuch einer Bodenbildung wäre ein heutiger Schlusskurs über 126 $.
Ziemlich genau bei 116 $ gibt es eine schöne Unterstützung, die ich auch so im Chart markiert habe.

Gleichzeitig habe ich versucht die bestehenden Trends entsprechend zu skizzieren. Der übergeordnete Trend soll mit den schwarzen Linien dargestellt sein, dieser zeigt aufwärts und hat wie bereits oben erwähnt ein ausreichendes Korrekturlevel erreicht.

Der skizzierte Korrekturarm dieses schwarzen Trends läuft untergeordnet als Bewegung und somit trendig. Dieser ist mit den roten Linien seit Hoch bei 216$ dargestellt. Auch dieser Trend läuft untergeordnet nochmals trendig welchen ich ebenfalls mit roten Linien dargestellt habe. Dieser stellt auch gleichzeitig den ersten Widerstand dar und zwar bei ca. 142 $. Gelingt ein überwinden dieser Marke kann mit einen weiteren Anstieg gerechnet werden. Der mittelfristige Widerstand bei 177 $ wird dann zeigen, ob die Korrektur des schwarzen Trends beendet wurde. Bei einen überwinden der Marke von 177$ rechne ich mit einen weiteren Anstieg bis zu den bisherigen Höchstkursen bei 216$.

VG & schönes Wochenende

nuessa

-----------
:>
Angehängte Grafik:
ibm.png (verkleinert auf 30%) vergrößern
ibm.png

6563 Postings, 2419 Tage tanotfOld School IT Anbieter

 
  
    
24.01.16 18:54
Interessanter Bericht!

"IBM, HP und Oracle - So stemmen sich die IT-Riesen gegen den Niedergang
IBM, Hewlett-Packard und Oracle sind in die Krise geschlittert. Auf den drohenden Niedergang reagieren die IT-Dinos mit verschiedenen Konzepten und unterschiedlicher Härte."
http://www.wiwo.de/unternehmen/it/...gen-den-niedergang/12828952.html  

2440 Postings, 2184 Tage warren6410 Aktien?

 
  
    
24.01.16 23:30
Seid ihr überdiversifiziert oder ist euch langweilig?
Wegen 10 Aktien schlage ich keinen Geschäftsbericht auf.  

96650 Postings, 7182 Tage KatjuschaTanoft, wie kommst du darauf, ich hätte 5 Aktien?

 
  
    
25.01.16 01:26

882 Postings, 2175 Tage Heisenberg2000Kat,

 
  
    
2
25.01.16 08:45
er hat wohl möglich in dein Wiki geschaut, und denkt, dass du somit nur 5 Aktien hältst.

Wobei diese Annahmen schon aufgrund mehrerer Faktoren unsinnig erscheint. Zum einen kann Kat in seinem privaten Bestand deutlich mehr haben, und zum anderen ist nicht gesagt, dass wenn bei Wiki eine 5 steht, dann auch 5 Aktien in real abgebildet sind. Das kann gar nicht funktionieren :D  

6563 Postings, 2419 Tage tanotfKatjuscha

 
  
    
25.01.16 09:20
Das stand in Deinem wikifolio.

@Waren64: Da kommen noch ein paar dazu :-) Ganz sicher.
 

96650 Postings, 7182 Tage KatjuschaDann guck dir mal den AUM des wikifolios an!

 
  
    
2
25.01.16 09:26
Dann kannst du die "5 Stück" auch einordnen.

Kein normaler Mensch würde nur 5 Stück kaufen. Da machen die Kauf bzw. Verkaufsgebühren ja eine viel zu großen Anteil aus.  

6563 Postings, 2419 Tage tanotfKatjuscha

 
  
    
25.01.16 13:17
ok.  

92 Postings, 2132 Tage Niko1111Hier mal

 
  
    
26.01.16 01:21
die Einschätzung von Aktionärsbrief zu IBM ab 3:40

 

6563 Postings, 2419 Tage tanotfIBM Patentgeschäft

 
  
    
1
26.01.16 12:01
Auch wenn es die wenigsten Wissen. Das ist IBMs Burggraben - Patente.


"Patentabkommen zwischen IBM und Western Digital
Western Digital übernimmt mehr als 100 Patente aus dem Bereich Storage von IBM.

...
Für IBM, das seit 23 Jahren in Folge das Unternehmen mit den meisten US-Patent-Anmeldungen ist, zeige dieser Schritt, den Wert der IBM-Erfindungen, wie William LaFontaine, General Manager für geistiges Eigentum bei IBM erklärt."

Quelle: http://www.silicon.de/41620481/...n-zwischen-ibm-und-western-digital/  

6563 Postings, 2419 Tage tanotfIBM entlässt ab morgen ggf. massiv Mitarbeiter?

 
  
    
28.01.16 14:32
Wird scheinbar Zeit den Overhead abzubauen. Schlecht für die Mitarbeiter gut für die Investoren.

Quelle: http://www.theregister.co.uk/2016/01/26/ibm_gts_layoffs/  

6563 Postings, 2419 Tage tanotfGute Nachrichten

 
  
    
04.02.16 10:32
Private und Public Cloud

Talanx Outsourcing an IBM
Neues Kapitel der IT-Infrastruktur-Standardisierung. Der Versicherer gibt das Rechenzentrum an IBM und nutzt künftig Private und Public Cloud-Dienste.

Quelle: http://www.cio.de/a/talanx-outsourcing-an-ibm,3252015?xing_share=news  

6563 Postings, 2419 Tage tanotfexDIV

 
  
    
1
05.02.16 13:01

3163 Postings, 3066 Tage QuintuszZ 6% plus

 
  
    
1
18.02.16 16:13
Keine Ahnung warum, aber soll mir recht sein  

3163 Postings, 3066 Tage QuintusAha....

 
  
    
18.02.16 16:50

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben