UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

IBM buy

Seite 2 von 13
neuester Beitrag: 16.10.19 22:55
eröffnet am: 18.08.11 11:45 von: Finance123 Anzahl Beiträge: 308
neuester Beitrag: 16.10.19 22:55 von: Tamakoschy Leser gesamt: 141817
davon Heute: 70
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13  Weiter  

17097 Postings, 2174 Tage Galeariseben und deswegen habe ich auch gekauft

 
  
    
22.07.15 14:56
jetzt wo ich es billger bekam.  

19 Postings, 1764 Tage bargainmagazineLöschung

 
  
    
28.07.15 11:29

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 19.08.15 09:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Werbe-ID.

 

 

2023 Postings, 3570 Tage TamakoschyIBM buying medical imaging software firm

 
  
    
07.08.15 08:41
http://seekingalpha.com/news/...al-imaging-software-firm-merge-for-1b









IBM buying medical imaging software firm Merge for $1B


Aug 6 2015, 09:38 ET | By: Eric Jhonsa, SA News Editor    
 

IBM is buying Merge Healthcare (NASDAQ:MRGE), a top provider of software for managing and processing medical images, for $1B in cash after factoring net debt, or $7.13/share. The price represents a 32% premium to Merge's Wednesday close. The deal is expected to close later this year.
Merge's software is said to be "used at more than 7,500 U.S. healthcare sites, as well as most of the world's leading clinical research institutes and pharmaceutical firms." IBM plans to integrate Merge with its recently-launched Watson Health unit, with the goal of providing image analytics that leverage Watson's A.I./deep learning technology.
Big Blue: "IBM plans to leverage the Watson Health Cloud to analyze and cross-reference medical images against a deep trove of lab results, electronic health records, genomic tests, clinical studies and other health-related data sources, already representing 315 billion data points and 90 million unique records.  Merge's clients could compare new medical images with a patient's image history as well as populations of similar patients to detect changes and anomalies."
In April, when Watson Health was launched, IBM announced it's buying cloud patient data analysis software firm Phytel and clinical database/healthcare analytics app provider Explorys. The company also announced healthcare-related partnerships with Apple, Medtronic, and Johnson & Johnson.
 

19 Postings, 1764 Tage bargainmagazineLöschung

 
  
    
07.08.15 12:09

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 19.08.15 09:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Werbe-ID.

 

 

17097 Postings, 2174 Tage GalearisBig Blue haut wohl wieder einen raus ? !

 
  
    
07.08.15 12:10

Clubmitglied, 346896 Postings, 1962 Tage youmake222IBM bringt Linux-Mainframe LinuxOne an den Start

 
  
    
17.08.15 18:26
IBM bringt Linux-Mainframe LinuxOne an den Start - IT-Times
SEATTLE (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern International Business Machines (IBM) hat zu Wochenbeginn einen neuen Mainframe-Server vorgestellt, der ausschließlich...
 

6564 Postings, 2422 Tage tanotfCR524H IBM 5x Long

 
  
    
19.10.15 21:55
IBM Cloud und Mobility werden sich positiv auf den Kurs auswirken.  

6564 Postings, 2422 Tage tanotfIBM REPORTS 2015 3rd RESULTS

 
  
    
19.10.15 23:08
o Diluted EPS from continuing operations:
- Operating (non-GAAP): $3.34, down 9 percent; - GAAP: $3.02, down 13 percent;
o Net income from continuing operations:
- Operating (non-GAAP): $3.3 billion, down 11 percent; - GAAP: $3.0 billion, down 14 percent;
o Gross profit margin from continuing operations:
- Operating (non-GAAP): 50.0 percent, up 80 basis points; - GAAP: 48.9 percent, up 40 basis points;
o Revenue from continuing operations: $19.3 billion:
- Down 1 percent adjusting for currency (9 points) and the divested System x
business (4 points); down 14 percent as reported; o Strategic imperatives revenue:
- Up 27 percent year-to-year, adjusting for currency and divested business; up 17 percent as reported;
- Up more than 30 percent year-to-date adjusting for currency and divested business; up 20 percent as reported:
- Cloud revenue up more than 65 percent year-to-date adjusting for currency and
divested business; up more than 45 percent as reported;
-- Total cloud revenue of $9.4 billion over trailing 12 months;
-- For cloud delivered as a service, annual run rate of $4.5 billion vs.
$3.1 billion in third-quarter 2014;
- Business analytics revenue up 19 percent year-to-date adjusting for currency;
up 9 percent as reported;
o Services backlog of $118 billion, up 1 percent adjusting for currency;
o Free cash flow of $13.6 billion over trailing 12 months;
o Total capital return to shareholders of $8.7 billion over trailing 12 months;
dividends of $4.7 billion and gross share repurchases of $4.0 billion; o Expect full-year 2015 operating (non-GAAP) EPS of $14.75 to $15.75;
o Expect full-year 2015 free cash flow to be relatively flat.  

1451 Postings, 3789 Tage BörsengeflüsterUS-Börsenaufsicht (SEC) ermittelt gegen IBM

 
  
    
2
27.10.15 19:56
http://uk.businessinsider.com/...ure-october-27-2015-10?r=US&IR=T

Die SEC untersucht die "Umsatzbuchungspraktiken" von IBM in einigen Ländern. Sollte die SEC hier "fragwürdige Buchungsmethoden" feststellen, könnte das zu "erheblichen Steuernachzahlungen" für IBM führen, was natürlich die Gewinne belasten würde!?

Das ist auch der Grund, warum die IBM-Aktie vor einer Stunde so "eingeknickt" ist !!

Gruß  

2023 Postings, 3570 Tage TamakoschyAnalyse Seekingalpha

 
  
    
09.11.15 20:54

3163 Postings, 3069 Tage QuintusIBM

 
  
    
6
08.12.15 17:34
Keiner Interesse an Big Blue,..seltsam
Big Blue ein geprügelter Blue Chip hat mit Watson eine Technologie entwickelt, die unser aller Leben verändern wird und kann in verschiedenen Sparten eingesetzt werden, besonders der Medizin Markt und dieser ist ein Milliardenmarkt
Röntgenbilder kann von Watson "gesehen werden und interpretiert, z.B.

Warren Buffett hat den Braten bereits gerochen und hier mit 20Milliarden $ investiert, wobei er erst im November aufgestockt hat!
Dividende ebenfalls sehr hoch!!  

102 Postings, 2073 Tage DerBlobLesenswert

 
  
    
12.01.16 15:24
Mehrere Manager verlassen IBM - IBMs Softwarechef Steve Mills tritt zurück

http://www.computerwoche.de/a/...e=twitterfeed&utm_medium=twitter  

1075 Postings, 2611 Tage Timo1990KI

 
  
    
12.01.16 20:42
@ Quintus

Dass KI/Machine Learning/Cognitive Computing unser Leben verändern wird, halte ich auch für nahezu sicher. IBM promotet Watson natürlich sehr stark, weil es das Flaggschiff des Konzerns ist. Aber es ist nicht sicher, ob Watson sich wirklich durchsetzen wird. Es gibt leider noch andere Fische im Becken. Natürlich hoffe ich auf Watson, da ich selbst seit letztem Jahr einen großen Depotanteil in IBM investiert habe (leider 15 % im minus) und zwar mit dem Ziel, langfristig zu halten. Doch halte ich es nicht für unmöglich/unwahrscheinlich, dass Konzerne wie Amazon/Google/Apple/Microsoft schneller/besser sein werden.

Ki wird unser Leben verändern, aber wird es wirklich Watson sein?  

3163 Postings, 3069 Tage QuintusTimo

 
  
    
13.01.16 15:01
Das kann natürlich sein, eine Sicherheit haben wir natürlich hier nicht
IBM ist schon jahrelang mit der Geschäftswelt eng verbunden, auch der Kostenvorteil ist dadurch geringer bei neuen Technologien.

Watson kann ja in vielen Bereichen eingesetzt werden, Medizin, Sport, Versicherungen , Banken,....Buffet ist davon überzeugt,...ich auch  

2442 Postings, 2187 Tage warren64IBM

 
  
    
4
18.01.16 22:42
Endlich gibt es mal eine kleine Diskussion zu IBM...
Auch bei mir hat sich IBM über die vielen nachkäufe hinweg letztes Jahr zu meiner Nummer 2 Position entwickelt. Ca 10 Prozent des depotwerts stecken drin. Bin auch im minus, etwa 12%.
Ich bin bei IBM zugegebenermaßen als IT-ler hin und her gerissen. IBM wirkt natürlich verglichen bsp.weise mit den fabulous four (amazon, Google, Facebook, netflix) etwas 'old school', hat aber durchaus starke argumente, die für das Unternehmen sprechen:
- hohe, zuverlässige gewinne und cashflows
- sehr gute Rendite aufs Eigenkapital
- sehr gute Positionierung und Netzwerke in fast alle Top-Unternehmen
- hoher Anteil Buffetts am Unternehmen und damit verbunden die Garantie, dass freie Mittel im Sinne der Aktionäre eingesetzt werden.

Ob watson und die anderen strategischen Initiativen das bringen, was wir uns davon erhoffen, steht auf einem anderen Blatt.
Schlecht positioniert ist ibm auf jeden Fall nicht und auch wenn das quartalsergebnis morgen nicht überragend oder sogar wieder nur mittelprächtig sein sollte, braucht man einfach ein wenig Geduld und sollte, ganz im Sinne von buffett, dankbar dafür sein, dass bei niedrigem Kurs um so mehr Aktien durch das Unternehmen zurückgekauft werden können :-)
Das einzige, was nicht passieren, darf, ist, dass buffett seine Position verkauft. Das würde dem Kurs gar nicht gut bekommen. Er hat aber noch nie eine Position dieser Größe mit Verlust verkauft. Diese Tatsache sollte das Restrisiko auf ein Minimum reduzieren.  

3163 Postings, 3069 Tage Quintuswarren

 
  
    
19.01.16 11:24
Das mit Buffett gebe ich dir absolut Recht, dies wäre der worst case(ist der Nachteil bei einer Aktie bei der ein big Investor einsteigt) und für mich auch ein Grund hier auszusteigen, aber aus den besagten Gründen, glaube ich es nicht.
Besonders das cloudgeschäft sollte ein Katalysator sein und andere Umsatzschwache Segmente auffangen, auch Watson setze ich ebenfalls viel Hoffnung

Bin für meine Verhältnisse hier "extrem" hoch investiert, bedingt durch die letzten Nachkäufe < 120?

 

3163 Postings, 3069 Tage QuintusNachtrag

 
  
    
19.01.16 11:30
Die heutigen anstehenden Zahlen sehe ich eher neutral, für eine echte Trendumkehr sollte es eigentlich noch zu früh sein  

102 Postings, 2073 Tage DerBlobBuffetts Beteiligung

 
  
    
1
19.01.16 14:30
Buffetts IBM-Position macht etwa 16% seines eigenen Portfolios aus. IBM ist damit unter den vier wichtigsten Positionen von Buffett - zusammen mit z.B. Coca Cola.

In Anbetracht der Tatsache, dass auch einem Herrn Buffett bewusst ist, dass er nicht ewig leben wird und er davon spricht, dass die Berkshire-Strategie auch nach seinem Tod noch über viele Jahre seine Handschrift tragen wird, glaube ich nicht, dass wir mit einem baldigen Verkauf seiner IBM-Anteile rechnen müssen. Sonst hätte er sich nicht die Mühe gemacht, eine so große Position aufzubauen.

Wahrscheinlicher ist, dass IBM über Jahrzehnte ein Pfeiler des Berkshire-Portfolios bleiben wird (wie Coca Cola), sofern das Kalkül aufgeht und IBM langfristig der größte Gewinner von Big Data wird. Ich plane übrigens, mit meinem Portfolio dasselbe zu tun. ;)  

6564 Postings, 2422 Tage tanotfTrendwende?

 
  
    
19.01.16 21:44
Vermutlich dauert es noch zwei Quartale. Problematisch für das Q4 könnte der starke USD gewesen sein und teure Zukäufe im Rahmen des Cloud Geschäfts. Nach 14,15 Quartalen Schrumpfkurs sind die Erwartungen allerdings auch nicht mehr allzu hoch gesteckt, das birgt die Möglichkeit einer Überraschung. Allerdings ist der Gesamtmarkt derzeit auch nicht in Feierlaune. Ich bin deshalb vorerst nur gering investiert, aber bei guten Vorzeichen bereit meine Postion weiter auszubauen.

EARNINGS FORECAST: IBM is expected to report earnings of $4.81 per share for the quarter, ended in December, according to a Thomson Reuters poll of analysts. That compares with $5.81 the previous year.
REVENUE FORECAST: Analysts expect revenues of $22.02 billion for the quarter, down 9% from the $24.11 billion reported a year ago

Quelle: http://blogs.wsj.com/digits/2016/01/19/...finanzen_wsj_barron_tickers  

2442 Postings, 2187 Tage warren64Ergebnis ist auf den ersten blick

 
  
    
1
19.01.16 22:23
gar nicht so schlecht m.e.
Der erneute Umsatzrückgang wird zwar vermutlich ausgenützt, um weiter druck auf die aktie zu machen, Gewinn und cashflow sehen aber recht gut aus. Aber klar, das ist ein langfrist Investment, Horizont mindestens 5 Jahre.  

461 Postings, 1656 Tage OliverSZukauf IBM

 
  
    
19.01.16 22:38
Habe heute meine Position in IBM um 14% erhöht. Nun hoffe ich auf stetige Dividendenerhöhungen. Das nächste Mal wird es diesbezüglich per Juni 2016 interessant.  

6564 Postings, 2422 Tage tanotfZahlen Daten Fakten

 
  
    
19.01.16 22:43
Full-Year 2015:
o Diluted EPS from continuing operations:
- Operating (non-GAAP): $14.92, down 10 percent; impact of 7 points from prior year System x and customer care divestiture gains;
- GAAP: $13.60, down 13 percent;
o Net income from continuing operations:
- Operating (non-GAAP): $14.7 billion, down 12 percent; impact of 7 points from prior year System x and customer care divestiture gains;
- GAAP: $13.4 billion, down 15 percent;
o Gross profit margin from continuing operations:
- Operating (non-GAAP): 50.8 percent, up 20 basis points;
- GAAP: 49.8 percent, down 20 basis points;
o Revenue from continuing operations: $81.7 billion:
- Down 1 percent adjusting for currency (8 points or more than $7 billion) and divestitures (3 points or nearly $3 billion); down 12 percent as reported;
o Strategic imperatives revenue of $28.9 billion now represents 35 percent of total IBM revenue, up 26 percent adjusting for currency and the System x divestiture; up 17 percent as reported:
- Total Cloud revenue of $10.2 billion up 57 percent adjusting for currency and
the System x divestiture, up 43 percent as reported;
-- Cloud delivered as a service revenues of $4.5 billion, up 61 percent
adjusting for currency, up 50 percent as reported;
-- Annual run rate of $5.3 billion vs. $3.5 billion in the fourth quarter
2014 for cloud delivered as a service;
- Business analytics revenue up 16 percent adjusting for currency, up 7 percent
as reported to $17.9 billion;
- Mobile revenue more than tripled;
- Security revenue up 12 percent adjusting for currency, up 5 percent as
reported;
o Free cash flow of $13.1 billion, up $0.7 billion;
- Free cash flow realization equaled 98 percent of GAAP net income from continuing operations;
o Total capital return to shareholders of $9.5 billion; dividends of $4.9 billion and gross share repurchases of $4.6 billion;
o The company will discuss 2016 during today’s quarterly earnings conference call.  

6564 Postings, 2422 Tage tanotfwaren64

 
  
    
19.01.16 22:54
Sehe ich auch so. Die Trendwende kommt spätestens im Sommer und auf Sicht von 5 Jahren, ist hier einiges drin. Ich werde meine Position hier weiter erhöhen. Bemerkenswert an den Zahlen ist, dass sich das HW Geschäft über das Jahr gesehen gefangen hat, wenn auch auf niedrigem Niveau. Services und SW machen aber einen insgesamt noch schwachen Eindruck. Gut möglich, dass Ginni schon in 2016 massiv Stellen im Bereich "Legacy Business" abbauen wird und neue Kräfte im Bereich Cloud, Mobility und Security aufbauen wird. Die Transformation wird sicherlich schmerzlich, aber ist nach wie vor notwendig.  

96688 Postings, 7185 Tage Katjuschahätt ja nie gedacht, dass ich mal in Big Blue

 
  
    
4
20.01.16 20:06
investiere, aber seit heute find ich sie interessant genug.

Der Markt reagierte negativ auf durchwachsene Zahlen, aber konzentriert sich m.E. zu sehr auf den Umsatz. Kurs jetzt fast auf das 5 jahres-Tief von 2011 gefallen. Sollte bei einem KGV16 von etwa 8,5-9,0 eine ganz gute Ausgangsbasis bieten.  

884 Postings, 2178 Tage Heisenberg2000Gab es IBM schon mal günstiger?

 
  
    
20.01.16 20:51
KGV16e von 8 sicherlich nicht, aber wie sieht es mit EBIT/EV u. Cashflow Multiples aus?

Einen grossen Abschlag rechtfertigen sicherlich die Umstrukturierung und der Umsatzrückgang. Dem entgegen stehen aber Aktienrückkäufe zu deutlich höheren Preisen als jetzt und die aufgebauten Berkshire Positionen.
 

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben