UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

IBM buy

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 29.03.19 22:32
eröffnet am: 18.08.11 11:45 von: Finance123 Anzahl Beiträge: 301
neuester Beitrag: 29.03.19 22:32 von: Börsengeflüs. Leser gesamt: 128408
davon Heute: 36
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  

270 Postings, 3765 Tage Finance123IBM buy

 
  
    
3
18.08.11 11:45

 

IBM buy

New York (aktiencheck.de AG) - Bill Shope, Analyst von Goldman Sachs, stuft die Aktie von IBM (ISIN US4592001014/ WKN 851399) von "neutral" auf "buy" hoch.

Im Rahmen einer Branchenstudie zum IT-Hardwaresektor seien die Gewinnerwartungen nach unten korrigiert worden. Ein schwächeres makroökonomisches Wachstum, die jüngsten Finanzmarktturbulenzen und eine Verschlechterung der Arbeitslosenzahlen könnten die Investitionsfreudigkeit von Unternehmen und Verbrauchern negativ beeinflussen. Die IBM-Aktie dürfte in den unsicherer Zeiten von Investoren als sicherer Hafen angesehen werden. Die wiederkehrenden Gewinnströme, ein anhaltender Erfolg in Wachstumsmärkten und der diversifizierte Umsatzmix mit wichtigen antizyklischen Attributen für das Gewinnprofil würden für ein Investment sprechen. Das Kursziel werde von 170,00 auf 195,00 USD heraufgesetzt. Die Antizyklizität dürfte in den kommenden Monaten das Interesse weiterer Investoren wecken und IBM eine anhaltende Outperformance bescheren.  Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten von Goldman Sachs für die Aktie von IBM nunmehr eine Kaufempfehlung aus. (Analyse vom 15.08.11) (17.08.2011/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

 

Zusammenfassung: IBM buy
Unternehmen:
IBM Corp. (International Business Machines)
Analyst:
Goldman Sachs Group Inc.
Kursziel:
195,00 USD
Rating jetzt:
buy
Kurs*:
171,48 USD
Abst. Kursziel*:
+13,72%
Rating vorher:
neutral
Kurs aktuell:
171,48 USD
Abst. Kursziel aktuell:
+13,72%
Analyst Name:
-
KGV*:
-
Ø Kursziel:
192,58 USD

 

*zum Zeitpunkt der Analyse

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
275 Postings ausgeblendet.

2319 Postings, 567 Tage KörnigJa, für IBM schon!

 
  
    
23.01.19 11:40
Ich habe lange überlegt, ob hier ein Invest Sinn macht für mich, auch wegen Dividende, gute Zukäufe, usw. Am Ende habe ich mich dagegen Entschieden, weil die Firma einfach schon zu groß ist und das Kurspotenzial zu gering. Da kaufe ich lieber eine Aktie mit geringer oder gar keiner Dividende, aber mit massig Kurspotenzial. Damit haben einige Anleger letztes Jahr gute Ergebnisse erzielt. Das bei dem Marktumfeld war schwer. Ich habe noch mit dem Minus zu kämpfen, was ich letztes Jahr eingefahren habe. Seit dem ich meine Strategie geändert habe, bin ich gleich 10% weniger im Minus.
Nur meine Meinung  

1784 Postings, 359 Tage stockpicker68Manche haben den Einstieg verpasst

 
  
    
1
23.01.19 13:00

Halbwarheiten posten und euere Basherei hilft euch nun auch nicht weiter ;)



Hier mal lesen was die Zahlen betrifft ...


Das Nettoergebnis legte zwar kräftig auf 2,0 Milliarden Dollar zu. Allerdings hatte eine hohe Abschreibung aufgrund der US-Steuerreform die Bilanz im Vorjahr verhagelt, was den Vergleich verzerrt. Der operative Gewinn sank um 8 Prozent auf 4,4 Milliarden Dollar.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...t-a-1249431.html

 

1209 Postings, 425 Tage neymarIBM

 
  
    
23.01.19 13:05

394 Postings, 929 Tage Sylar88hälfte verkauft

 
  
    
1
23.01.19 16:49
da werd ich auch wieder ,,gebashed" ,aber hab mich entschieden mal die Hälfte rauszunehmen. Netter Gewinn. Dezember gekauft. Jetzt teilverkauft.
Habe mich hierbei für die sichere Variante entschieden.
Viel glück allen Investierten  

1784 Postings, 359 Tage stockpicker68Sylar

 
  
    
1
24.01.19 12:06
habe heute 2/3 meiner IBMs verkauft und das Geld in 2 neue Werte investiert. Buchgewinne realisieren ist nie verkehrt, warum sollte dich jemand deswegen kritisieren?  Mir wurde auch mehrmals von ariva Profianlegern ;D gesagt dass ich zu früh raus bin (das letzte Mal bei Vallourec - 27.11) Ich habe Gewinn gemacht und das zählt. Wenn sich andere in eine Aktie verlieben ist nicht mein Problem.  

149 Postings, 1322 Tage kannseincharttechnisch schaut es jetzt wieder gut aus

 
  
    
1
24.01.19 17:17
mit der hohen Dividende kann man sich jetzt eigentlich zurücklehnen und abwarten was Red Hat noch bringt.

Der Umsatz wird sicher steigen nach der Konsolidierung, die Aktien werden immer weniger, den Kauf kann IBM anscheinend auch im überzahlten Bereich wegstecken, ohne Reduzierung der Dividende, lediglich die ARP Programme werden kurzfristig betroffen sein.

IBM mit der Unterbewertung ist der Dog of the Dow heuer, oder?

Bitte um Meinungen.


 

13 Postings, 134 Tage ProdukktDas ARP wird immerhin

 
  
    
24.01.19 20:42
für 2 Jahre ausgesetzt 2020 - 2021 ...  das würde ich nicht unbedingt als "kurzfristig" bezeichnen. Um Missverständnisse zu vermeiden und hier nicht als "Basher"  zu gelten, ich bin hier auch noch investiert, habe allerdings gestern deutlich reduziert. Mir erscheint der RH Deal nach wie vor als überteuert und vielleicht, nur vielleicht, haben Google, MS und Amazon gute Gründe gehabt das IBM Angebot für RH (immerhin + 60%) nicht zu überbieten. Quelle https://cnb.cx/2COlbA9  

394 Postings, 929 Tage Sylar88ich formuliere es mal vorsichtig so

 
  
    
25.01.19 11:12
bin derzeit nur mehr mit der Hälfte investiert und werde abwarten was passiert.

Der RH-Deal ist überteuert, darüber kann man streiten, weil man nicht weiß, was langfristig wirklich für ein großes Potential drinnen steckt. IBM hat schon vorher intensiv mit RH zusammengearbeitet aus diesem Grund sollte die Integration ,,einfacher'' werden als bei zb Google, amazon, Microsoft.

Microsoft hat Linkedin  und Github übernommen zusammen hat das auch ca 34 Milliarden ausgemacht. Microsoft ist sehr breit aufgestellt was das Personal betrifft und ich denke, dass sie selber über die notwendigen Ressourcen und auch freien Programmierer verfügen, die sich nach Ihnen richten und sie sind führend. Also Microsoft muss nicht IBM bei RH überbieten, die können es auch ohne RH schaffen, vlt hätte es mit dem Kartellamt auch Probleme gegeben. Wird ja bei IBM auch erst 2HJ2019 entschieden ?

Bei Google bin ich mir nicht sicher. Denke aber, dass die derzeit mit ihren ganzen Bereichen (selbstfahrende Autos, vermutlich bald eigene Fitnessuhren/Gesundheitsuhren - Fosil patente ) genug zu tun haben.

Amazon (AWS) sucht neue Mitarbeiter in einer extremen Anzahl was den AWS Bereich betrifft. Die investieren ziemlich viel in den Bereich, jedoch wollen die eher ihr eigenes ,,Ding'' durchziehen. - Das kann ich mit Sicherheit sagen, weil ich damit beruflich zu tun habe und die ganzen Stellenausschreibungen sehe.

Für IBM war es ein ,,must buy'' für die anderen nicht mal ein vlt buy. So sehe ich das.  

149 Postings, 1322 Tage kannseinsoweit ich informiert bin

 
  
    
25.01.19 14:27
war der Kaufpreis von IBM deswegen so hoch angesetzt, weil andere große Interessenten auch an dem Unternehmen Red Hat dran waren.

Daher folgte dann das IBM Angebot in der bekannten Höhe, die Angebote der anderen Interessenten waren im Abgabezeitpunkt nicht bekannt.

Aber es stimmt schon, für IBM ein musthave derzeit, warum soll das schlecht sein.
 

394 Postings, 929 Tage Sylar88Frage zur Dividende

 
  
    
28.01.19 15:02
Bei dem derzeitigen Kurs von 133 Usd soll es ja eine Dividende von 4,74% in der Höhe von 6,28 Dollar pro Aktie geben. Aufgeteilt auf die Quartale. Also ca 1,5x Usd pro Quartal.

Jetzt wäre meine Frage nachdem ich von IBM noch keine Dividende erhalten habe, jedoch von anderen US-Unternehmen schon. Diese 4,74 % stimmen ja nicht wirklich. Abzuziehen davon wären meines Wissen nach noch die Quellensteuer, die nationale Kapitalertragssteuer (D 25%, Ö 27,5 %) davon kann man sich einen Teil der Quellensteuer wieder abrechnen lassen (entweder automatisch oder per Antrag) , dann noch die Wechselgebühren.

Macht das euer Broker automatisch mit dem gegenrechnen oder müsst ihr das selber machen ? bzw am Anfang ein Formular ausfüllen müssen für alle US Aktien, wegen der Quellensteuer ?
Wieviel würde nach dem ganzen Abzug übrig bleiben ? um die 3% ?  

559 Postings, 1073 Tage Der clevere Investo.ING macht das automatisch

 
  
    
28.01.19 15:29
Wenn mein Sparerpauschalbetrag aufgebraucht ist bleibt bei mir der Faktor 0,73 übrig. Bayern, Kirchensteuerpflichtig.  

149 Postings, 1322 Tage kannseines wird insgesamt nur D 25% und Ö 27,5% abgezogen

 
  
    
28.01.19 16:43
von der Dividende, das gilt für alle US Aktien.

Daher braucht man auch nichts rückfordern.  

149 Postings, 1322 Tage kannseindas gilt aber nur für privat

 
  
    
28.01.19 16:50
Firmen müssen sich deklarieren, damit die US Behörden wissen wohin die Dividende geht,
danach ist die Belastung insgesamt wieder nur D25% oder Ö 27,5%.

Wechselkursgebühren nur wenn du die Aktien in USD gekauft hast.  

149 Postings, 1322 Tage kannseinund das ist nicht generell so

 
  
    
1
28.01.19 17:02
bei CHF Aktien, NL-Aktien,  oder für Österreicher auch DE-Aktien, ist die Quellensteuer erhöht und muss mühsam rückgefordert werden, am besten gesammelt alle 3 Jahre.

GB Aktien sind auch frei.  

166 Postings, 139 Tage GipsyKingLöschung

 
  
    
02.02.19 15:55

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 04.02.19 13:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Werbe/Spam -ID  

 

 

504 Postings, 1473 Tage phre22Schaut mal rein...

 
  
    
1
09.02.19 22:19
ganz am Anfang wird IBM kurz betrachtet wieso es aktuell nicht auf die Watchlist gehört!

https://youtu.be/dWMihojZ6_0  

49617 Postings, 4855 Tage RadelfanEine Frage zur Dividende 2019

 
  
    
1
19.02.19 17:40
Ich kenne es von Unternehmen der europäischen Ölbranche, dass dort bereits Anfang des Jahres den Aktionären die Termine für Record-Day, Umrechnungskurs sowie Datum der Auszahlung auf der Homepage bekannt gegeben werden.

Bei IBM konnte ich auf der HP nichts entsprechendes finden.
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

149 Postings, 1322 Tage kannseinAufstellung gibt es im dividends pdf

 
  
    
19.02.19 18:49

49617 Postings, 4855 Tage Radelfan#294 Danke, diese Seite ist mir bekannt!

 
  
    
20.02.19 08:38
Sie sagt mir außerdem nichts über die künftigen Termine.
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

1422 Postings, 3616 Tage Börsengeflüster@ Radelfan ...

 
  
    
1
20.02.19 10:30
https://www.ibm.com/investor/events/

Die Quartalsdividenden werden auch nur quartalsweise vom Aufsichtsrat genehmigt, also kann es da auch keinen "Jahresplan" geben. Und die Umrechnung der Dividenden erfolgt zu deren Ausschüttung.

Für die Terminierung der einzelnen Quartals-Dividenden (Record-Day/Payment-Day) veröffentlich IBM zu jeder Quartalsmitteilung eine separate "Quarterly-Dividend-Press-Release" ... Beispiel:

https://www.businesswire.com/news/home/20190129005686/en/

Alternativ kannst du aber auch direkt in die Dividend-History von IBM schauen:

https://www.ibm.com/investor/att/pdf/ibm_ir_dividends_2010.pdf

Beste Grüße

Dein Börsengeflüster  

49617 Postings, 4855 Tage Radelfan#296: Danke sehr, das hilft mir weiter!

 
  
    
20.02.19 11:51
Das heißt dann im Klartext, dass im Vorwege nur der Tag der Bekanntgabe feststeht und man erst ab diesem Zeitpunkt weitere Anlageentscheidungen treffen kann.

Dass die Höhe der jeweiligen Quartalsdividende nicht am Anfang des Jahres feststehen kann, war mir allerdings auch bekannt.
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

149 Postings, 1322 Tage kannseinsteht doch da

 
  
    
20.02.19 19:00
IBM?s dividends are normally paid on the10th of March, June, September and December.
Record date normally precedes the dividend payment date by approximately one month.  

1209 Postings, 425 Tage neymaribm

 
  
    
12.03.19 21:36
Der Konzernumbau bei IBM sorgt für Kursfantasien

https://www.cash.ch/news/top-news/...sorgt-fuer-kursfantasien-1296204
 

8 Postings, 69 Tage XLR8RSehr schade das solche Cloud Projekte

 
  
    
27.03.19 19:09
wie in diesem Fall VW https://bit.ly/2HMGGVk immer wieder beim Mitbewerber AWS) landen. Die RH Übernahme scheint noch nicht zu greifen? Ich hoffe wir erleben hier nicht vergleichbare Probleme wie bei Oracle, wo das Cloud Geschäft mit vergleichbaren Marktanteil wie unsere IBM z.Zt. nicht Rund läuft ( https://bit.ly/2FHiZvz )  

1422 Postings, 3616 Tage BörsengeflüsterRed Hat wächst weiterhin kräftig ...

 
  
    
29.03.19 22:32
https://www.fool.com/investing/2019/03/26/...owth-ahead-of-ibm-d.aspx

Auch wenn der Kaufpreis für Red Hat natürlich kein "Schnäppchen" ist, halte ich den Deal weiterhin für strategisch sehr sinnvoll. Auch wenn sich IBM generell immernoch im "laufenden Turnaround" befinden, glaube ich, dass IBM jetzt endlich wieder auf einem "organischen Wachstumspfad" zurückgekehrt sind ... hat ja auch lang genug gedauert.

IBM müssen (und werden) NICHT JEDEN Cloud-Auftrag an Land ziehen können. Amazon, Google und Microsoft sind hier nunmal die Platzhirsche ... und werden es längerfristig auch bleiben. Von daher halte ich nichts davon hier irgendwelche Cloud-Aufträge zu posten, die "IBM nicht bekommen" hat. Auch IBM hat in den letzten Monaten eine ganze Reihe lukrativer Cloud-Aufträge von großen Unternehmen ergattert ... und durch die Übernahme von Red Hat kann IBM die eigene Marktstellung im Cloud-Geschäft (Hybrid-Clouds) enorm stärken.

Von daher bin ich weiterhin optimistisch, was die weitere operative Entwicklung von IBM betrifft.

Beste Grüße

Das Börsengeflüster
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben