UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3867
neuester Beitrag: 17.09.19 09:06
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 96661
neuester Beitrag: 17.09.19 09:06 von: Fillorkill Leser gesamt: 13577488
davon Heute: 1455
bewertet mit 102 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3865 | 3866 | 3867 | 3867  Weiter  

20752 Postings, 5777 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
102
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3865 | 3866 | 3867 | 3867  Weiter  
96635 Postings ausgeblendet.

1467 Postings, 500 Tage walter.eucken#623

 
  
    
16.09.19 22:39
gutes, gesundes und super günstiges essen für ein 4köpfige familie?

genau dafür wurden kleingärten erfunden. täglich frisches gemüse  und salate aus dem eigenen garten, kostet praktisch nix. etwas bewegung an der  frischen luft gibts gratis obendrauf.

also sooo kompliziert ist das jetzt nicht, eine familie gesund und günstig zu ernähren. man muss halt seinen hintern vom sofa hochbewegen!  

3414 Postings, 752 Tage Shlomo Silberstein. täglich frisches gemüse und salate aus dem eige

 
  
    
16.09.19 22:43
Auch in Herbst und Winter? Respekt!  

3414 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinErzähl das nicht dem fill

 
  
    
1
16.09.19 22:46
Der hasst Gartenzwerge aus dem Schrebergarten, sondern  kauft lieber mit der Jutetasche im urbanen Biomarkt. Macht man so in seinen Kreisen. Schrebergärtnern ist zu proletarisch und diese Vereine sind eh alle rechtsradikal mit ihren Heckenschnittregeln  

313 Postings, 123 Tage SEEE21Schon mal die Nachrichten gesehen?

 
  
    
16.09.19 22:50
Die EU hat absolut keinen Bock mehr auf den Brexit und das dumpfe Boris Gelaber.
Alle sind froh wenn es vorbei ist!  

3414 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinAlle sind froh wenn es vorbei ist!

 
  
    
16.09.19 23:03
Mag sein, aber die EU hat's verka**ckt einen fairen Deal zu machen und unsere Wirtschaft zu retten. Auch Boris hat's begriffen. Danke, Juncker, danke Marcron, danke Merkel. Der einzige Trottel im Raum ist die Labour-Party und die No-No-Dealers um Corbyrn, die glauben, noch Einfluss zu haben, und ihre tumben Claquere in der deutschen Presse und Links-Schickeria.

Das ist ein Chicken-Game und die EU hat's versemmelt weil sie drauf setzt, dass Boris nicht die Eier hat, den NoDeal durchzuziehen. Am 1.11. reiben sich dann alle die Augen und glauben nicht was sie angerichtet haben. Die Deutsche Wirtschaft bekommt den nächsten Schlag in die Magengrube nach den Russland-Sanktionen. Aber vielleicht ist das ja auch die Idee dahinter aus Paris.  

1467 Postings, 500 Tage walter.euckenbanause, shlomo

 
  
    
16.09.19 23:04
es gibt auch gemüse, welches bis spät in den winter geerntet werden kann(rosenkohl zb). und solches, dass bereits sehr früh wächst. ein garten bringt fast das ganze jahr hindurch was. ausserdem kann man vieles auch tiefgefrieren wie bohnen. einmachen lässt sich auch vieles. oder einlagern im keller wie kartoffeln.

kaufen muss man eigentlich nur noch fleisch, milchprodukte und dinge wie reis, brot, teigwaren.

da hast offenbar wieder mal keine ahnung von der sache. ist aber nichts neues  bei dir.  

3414 Postings, 752 Tage Shlomo Silbersteinrosenkohl zb

 
  
    
1
16.09.19 23:07
Ich kenn nur Grünkohl und der macht tierisch ganz überriechende Blähungen. Außerdem kann man ihn nur mit Fleisch und Schnaps aus dem Edekamarkt genießen. Insofern nix Selbstversorger....

da hast offenbar wieder mal keine ahnung von der sache" Stimmt, ich bin kein Gartenzwerg. Ich steh eher auf urbanes Bioshoppen wie der fill.  

1467 Postings, 500 Tage walter.euckenbiotonne

 
  
    
16.09.19 23:11
shlomo,ab in die biotonne, du couchpotato.  

3414 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinDa pass ich nicht mehr rein

 
  
    
16.09.19 23:15

3414 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinWar auch 'ne Witz

 
  
    
16.09.19 23:18
Als Rechter steh ich nactürlich auf Billigfleisch von Aldi und Dosengemüse für 49 ct. Außerdem täglich 10 Legebatterie-Eier für die Potenz. Vitamine sind was für Pussys.  

1288 Postings, 602 Tage yurxRomantik

 
  
    
2
16.09.19 23:35
...sich vom Garten zu ernähren, da bräuchte man eine grosse Fläche und Maschinen und Tiere, wegen dem Dung.
Es wäre viel Arbeit, würde man es in Arbeitszeit umrechnen, es wäre sehr teuer. Oder man arbeitet sehr billig.
Natürlich, wenn man das nebenbei und mit Freude macht, dann spielt das keine Rolle.

Doch waren und sind Kleinbauern immer arm bis sehr arm.
Die haben aber etwas mehr Fläche, als ein Kleingarten.
Dann kommt das Lagern. Auch wieder viel Arbeit und dann braucht es Platz.

Selbst in der Schweiz, wo die Bauern ein grosser Ausgabenposten sind, müssen im Schnitt pro Tag mehr als einer aufgeben.

Armut, als gesellschaftliches Model, mag ja einen romantischen Aspekt haben, also zurück zum eigenen Kartoffelacker und Stall. Doch in der Realität ist sie brutal.
Eine sich selbstversorgende, glückliche, arme Gesellschaft, die gibt es nirgendwo und gab es auch nie. Armut geht immer einher mit täglicher Korruption, Erniedrigungen und Unterdrückungen und Mangel und Not.

 

1467 Postings, 500 Tage walter.euckendosengemüse, okay

 
  
    
1
16.09.19 23:42
dosengemüse ist ganz okay, viel besser  jedenfalls als sein ruf. tiefkühlgemüse wäre noch besser. und frisches vom markt natürlich.

und das einkaufserlebnis, wenn man morgen am stand frisches gemüse aussuchen kann und von der marktfrau vielleicht noch ein kochtip mitbekommt. auf dem heimweg einen kaffee an der ecke. gibts was schöneres um den tag zu beginnen?

allerdings das eigene gemüse essen zu dürfen ist nochmals was ganz eigenes.  die karrotte, die man zwei monate zuvor ins beet gesät hat, rausziehen und kurz am wasserhahn abwaschen und dann ins knackigste rübchen reinbeissen. einfach unbezahlbar.

dir entgeht soviel lebensqualität, shlomo. so viel!  

1467 Postings, 500 Tage walter.euckenyurx

 
  
    
16.09.19 23:43
ich red vom kleingarten, familiengarten wies in der schweiz heisst.

selbstversorger wäre was anderes. bitte keine unterstellungen und absichtliche verwechslungen.  

3414 Postings, 752 Tage Shlomo Silbersteindir entgeht soviel lebensqualität, shlomo

 
  
    
1
17.09.19 00:00
Du kennst unseren Markt nicht und das Klientel das da einkauft. Wenn ich auf den Bazaar will, mach ich Urlaub in Istanbul. Muss ich mir nicht jeden Samstag geben. Denn was gibt es feineres, als sich mit einem frisch gebühten Kaffee morgens an Ariva zu setzen und den Mitforisten digital die Fresse zu polieren?  

590 Postings, 3525 Tage iBroker@631 - Orientierungshilfe für neue Ultrakonservati

 
  
    
3
17.09.19 00:32

#96615, Fill: Die Sache hat auch sein gutes. Der entleerte Begriff des Konservativen erlaubt nun den Popkulturellen, sich das verwaiste Feld anzueignen und neu zu bepflanzen. Das wird aber mehr als nur ein simpler Rollentausch - der Ex-Konservative wird zum Punk, der Ex-Punk zum Konservativen - sein. Jedenfalls sind wir frisch gebackenen Konservativen voller Hoffnung.

#96631, Fill: Das imponiert sogar Ultrakonservativen wie Fill.

..nach letzter "Neuronen-Umpolung" ("links und rechts" Verwechslung #2194) bist wieder mal in der Identitätskrise? Von "Popkultureller" zum "Libertärer" (#243) und nun ein "Ultrakonservativer"?

Oder nur deine "rosarote-linke Pop"-Brille aus Unachtsamkeit verloren? Wenn das der Fall ist, hier eine freundliche Orientierungshilfe wie die Welt im Jahre 2019 aussieht:

  • "Demokratie" bedeutet abstimmen bis das richtige Ergebnis erzielt wird.
  • Mediale Fake News haben keine Konsequenzen, sogar sehr trendy in bestimmten Kreisen.
  • Temperaturwechsel ist eine Klimakrise.
  • Frauen haben Penisse, Männer haben Perioden.
  • revolutionäre Entdeckung von unendlichen "Multi-Gender"-Sapiens.
  • sexuelle Anschuldigungen gelten als "wahr" auch ohne Beweis.
  • Realsozialismus wurde noch nie ausprobiert.
  • Autoritarismus ist der neue Liberalismus.
  • Gegenüber "Weißen" kann man aus Prinzip nicht rassistisch sein.
  • Klima und Social Justice Warriors (und Antifanten) werden als Helden in vielen Lebenslagen promotet (inkl. Hollywood-Produktionen).
  • generell, wenn man nur anderer Meinung ist, ist man automatisch "ultrakonservativ" "Nazi".

Jedenfalls, als "frisch gebackener Ultrakonservativer", welcome to the real-real 2019 reality.

PS: du besitzt mehr "Diffusionspotenzial" als man dir wirklich zugedraut hätte, aber nur aufpassen, dass du dich nicht zum "The Real Hanswurst" entwickelst.

 

3414 Postings, 752 Tage Shlomo Silbersteinrichtig ibroker

 
  
    
17.09.19 01:02
allerdings als postmoderner remixed fill die begriffe nur. sie mit inhalt zu füllen vermag er nicht. wäre er trendy, würde er sich als nazi bezeichnen. nazi ist der neue punk. wir erleben also einen begrifflichkeitswandel. das problem: für echte nazis fehlt nun ein begriff. das zweite problem der linken. wer gefühlt 50% rechts der mitte als todfeind behandelt, übernimmt sich und macht sich zur witzfigur.  

41311 Postings, 4119 Tage Fillorkillund nun ein "Ultrakonservativer"

 
  
    
2
17.09.19 01:19
Das sucht man sich ja nicht aus, das fällt einem zu. Das ist so wie mit dem verwaisten Gemüsegarten von Walter Eucken. Irgendwann kommt jemand vorbei und denkt sich, da könnte man eigentlich mal was schickes hinpflanzen. Muss man nur noch gründlich umpflügen und los gehts. Persönlich hab ich die alten Konservativen als Feind immer gemocht. Schon dieser heilige Ernst, dieses pre-ironische und fastsakrale, dazu die demonstrative Bescheidenheit im Stil,  wirklich berührend. Die findet man heute nur noch in der Geronto. Wenn man die fragt was sie wirklich hassen, dann sagen die einem: die 'Konservativen' von heute.  
-----------
it's the culture, stupid

1288 Postings, 602 Tage yurxWalter

 
  
    
17.09.19 07:31
Zitat:ich red vom kleingarten, familiengarten wies in der schweiz heisst.
selbstversorger wäre was anderes. bitte keine unterstellungen und absichtliche verwechslungen.

Ich wollte dir nix unterstellen.
Schrebergärten sind sicher eine sehr sinnvolle Sache. Habe selber ein Stückchen Land auf dem ich etwas Obst, Beeren und Gemüse habe.
Doch die Erträge sind überschaubar im Verhältnis zum Bedarf an Lebensmitteln, der Aufwand eher ein Hobby.

Mir ging es mehr allgemein um so romantische Vorstellungen, wie sie da und dort auftauchen, die von einem ganz bescheidenen und armen Leben als gesellschaftliches Model träumen, dabei aber die Realität und Komplexität der heutigen Gesellschaft und auch der eigenen Ansprüche nicht ganz einbeziehen.

 

3414 Postings, 752 Tage Shlomo SilbersteinGröhlemeyer sagt

 
  
    
17.09.19 07:31
"Keinen Millimetääärrr nach Rrrrrääächts"

Jetzt wird der fill Ultrakonservativ, d.h. die rechts von ihm liegendenen 98% der Bevölkerung rutscht er noch weiter nach rechts. Da ist aber kein Platz mehr, sagt Gröhlemeyer.

Sagt ein nun politisch heimatloser Shlomo.  

1288 Postings, 602 Tage yurxfill

 
  
    
1
17.09.19 07:51
Sorry, hätte ein Interessant werden sollen.

Ich weiss nicht ob ich konservativ bin.
Wahrscheinlich sind das alle in irgend einer Weise.
Interessant ist die Entwicklung bei den Rentnern.
Früher (in meiner Jugend) waren sie der Inbegriff des Konservativen im Sinne von die Zeit konservieren und gegen jeden Verstoss von Konventionen.
Heute hat sich das verändert mMn. Nach uns die Sintflut, scheint da und dort in Mode gekommen zu sein. Rebellion im Rentenalter.
Das war doch früher eher das Gebiet der Jugend.
Jugendlichen nehme ich Rebellion jedoch eher ab.
Bei Rentnern hingegen geht es mir auch schnell mal auf den Geist.
Sie leben von einer funktionierenden Gesellschaft und Staat und sind auf die Allgemeinheit und die Jungen angewiesen, doch fehlt es manchmal an jeglicher Dankbarkeit und Verständnis, dass nicht alle so kurzfristig und egoistisch denken können.
Will niemanden kränken damit, mein Eindruck ist ua. auch eher geprägt vom anderen Faden.
 

41311 Postings, 4119 Tage Fillorkillrutscht er noch weiter nach rechts

 
  
    
1
17.09.19 08:09
Rechts ist ja eigentlich ein Marker aus dem politischen Raum. Das Unbehagen an Zivilisation, der Zweifel an der eigenen Erziehung und Herkunft, das Hadern mit der kapitalistischen Produktionsweise, die gerade die nächste Transformation durchläuft, die Sinnfindung in gewaltschwangerer Exklusion und kollektivem Amok, nicht zuletzt ein überwältigendes und letztlich gegen sich selbst gerichtetes Strafbedürfnis, mithin der Wunsch, endlich einmal selbst den grossen Schredder bedienen zu können, der kleinbürgerliche Milieus erfasst hat, ist jedoch wesensmässig ein vorpolitischer Drang auf der Instinktebene.

Politisch wird es erst dann, wenn die Kraft reicht, es zu echten Konsequenzen in der Gesellschaft bringen zu können. Bei uns ist das glücklicherweise nur in einigen dank Massenauswanderung versteppenden Enklaven im Osten der Fall. Diese Einschränkung des politischen gilt tatsächlich auch für die kleine Elite, die sich explizit politisch gebärdet, den Erben des klassischen Faschismus, wie man sie in Kameradschaften und NS-Kleinstparteien finden kann. Auch die sind längst von Postmoderne zersetzt, man sieht da von oben bis unten tätowierte Typen mit Zopf und Ziegenbart, die (braunen) Hiphop, Metal oder Punk hören, die also den autoritären Benimm längst hinter sich gelassen haben und damit einen Charakter vorstellen, der bei Adolf mit als erstes ins KZ gewandert wäre.

-----------
it's the culture, stupid

313 Postings, 123 Tage SEEE21Die EU hat's ver..........

 
  
    
1
17.09.19 08:25
Plumpe Propaganda. Boris kommt ohne irgend einen Vorschlag und beschwert sich darüber, dass Europa nicht seinen Job macht.
Genauso wenig kann man der EU vorwerfen, dass sie ihren Job gemacht hat. Sie hat ihre Interessen vertreten und einen Deal mit der Regierung May ausgehandelt. Nun gefällt nicht jedem, was die damaligen Volksvertreter ausgehandelt haben und nun soll so lange nachverhandelt werden bis es dem blonden Pausenclown passt?
Aber noch ist ja nicht der 31.10. Sollte jedoch keiner der Player noch ein Ass im Ärmel haben, wäre das ein Armutszeugnis und auf Seiten der Brexiteers lediglich das Ausleben eines verqueren Glaubensbekenntnis.
Johnson kommt es sicher nicht darauf an, dass sein Land einen guten Deal bekommt. Es geht im darum eine gute Figur zu machen und dies auf Kosten anderer. Nur spielen die anderen da nicht so mit wie er es gerne sähe. GB ist nun mal nicht USA!
Die rosige Zukunft von GB wird ziemlich normal aussehen, aber was interessiert diese Typen ihr Geschwätz von gestern!  

41311 Postings, 4119 Tage FillorkillInteressant ist die Entwicklung bei den Rentnern

 
  
    
17.09.19 08:34
Echte Konservative sind aus jener Generation hervorgegangen, die den grossen Schredder noch am eigenen Leib erfahren hat und folgerichtig eine effektive immunabwehr gegen kollektiven Amok entwickeln konnte. Für die war und ist es wichtiger, den Amok aus dem eigenen Leben und dem der Gesellschaft herauszuhalten als nachfolgenden Generationen die selbst entbehrten hedonistischen Optionen krumm zu nehmen. Eben das, das Gefühl selbst etwas entscheidendes verpasst zu haben, was sich andere 'leistungslos' abgreifen, ist ein grosse emotionale Bedürfnis unter 60+ (aber nicht 80+).  
-----------
it's the culture, stupid

41311 Postings, 4119 Tage Fillorkillmal was anderes

 
  
    
17.09.19 08:35
Hat einer von euch einen effektiven Popup-Blocker ?
-----------
it's the culture, stupid

41311 Postings, 4119 Tage Fillorkillhabs schon

 
  
    
17.09.19 09:06
hiermit gehts: uBlock Origin. Kann man auch passend modifizieren
-----------
it's the culture, stupid

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3865 | 3866 | 3867 | 3867  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben