UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Silverback Media: Seit heute in Frankfurt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.12.06 23:13
eröffnet am: 04.12.06 23:11 von: toedl Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 04.12.06 23:13 von: toedl Leser gesamt: 1460
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

611 Postings, 4846 Tage toedlSilverback Media: Seit heute in Frankfurt

 
  
    
2
04.12.06 23:11
DGAP-News: SILVERBACK MEDIA plc. deutsch  

16:53 04.12.06  

Silverback Media wird nun auch an der Frankfurter Börse gehandelt

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Silverback Media wird nun auch an der Frankfurter Börse gehandelt

4. Dezember, 2006

SILVERBACK MEDIA PLC
GEHT AN DIE DEUTSCHE BÖRSE


Silverback Media Plc ('Silverback') ist ein global aufgestelltes
E-Marketing Unternehmen mit Niederlassungen in London, Toronto, Paris und
Los Angeles. Silverback wird ab heute, 4. Dezember 2006, auch an der
Frankfurter Börse mit dem Symbol SVD (WKN: A0LFD5) gehandelt. Close Brother
Seydler wird als Designated Sponsor die Liquidität des Börsenhandels
sicherstellen. Bereits seit 8. November 2006 ist Silverback im PLUS Markt
der Londoner Börse notiert.

Silverback betreibt interaktive Werbe- und Marketing-Netzwerke auf den
Plattformen Internet und Mobilfunk. Darüber hinaus bietet Silverback
E-Marketing-Services und Technologielösungen, die den Kunden helfen ihre
Marktpräsenz zu verbreitern und ihre Umsätze zu steigern.

Der Focus von Silverback?s Geschäftsstrategie liegt auf der Schaffung von
Mehrwert durch die Akquisition, Entwicklung und Beschleunigung von
zusätzlichem Unternehmenswachstum, das von den Möglichkeiten profitiert,
die interaktive, Werbeplattformen in den Bereichen Internet und Mobilfunk
bieten.

 

611 Postings, 4846 Tage toedlStrong-Buy Kursziel 1,20

 
  
    
04.12.06 23:13
Small Cap Trader Research - Silverback Media "strong buy"  

16:17 04.12.06  

Zürich (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Small Cap Trader Research" stufen die Aktie von Silverback Media (ISIN GB00B171CN93/ WKN A0LFD5) mit dem Rating "strong buy" ein.

Das Internet erlebe mit Web 2.0 seinen zweiten Frühling. Nutzer des Internets würden immer öfter Seiten mit nutzergenerierten Inhalten wie Video-Sharing, Blogs oder "Social Networking" suchen. Zwar boome das Geschäft mit Online-Werbung, aber der dramatische Wandel der Nutzergewohnheiten weg von Portalen und anderen etablierten Seiten sei natürlich auch der Werbeindustrie nicht entgangen, die immer mehr Möglichkeiten der direkten Kundenkommunikation entdecke.

Die Märkte für Online- und Mobile-Marketing würden rasant zusammen wachsen. Beide Bereiche würden zum so genannten "E-Marketing", einer ausgesprochen komplexen Spezialdisziplin des Marketings, zählen. Hier gehe es um mehr als Kampagnenmotive und Aussagen. Auch und vor allem Technologien seien der Schlüssel zum Erfolg. Mit einem Anteil von rund 4,6% mache das E-Marketing-Segment nur einen Bruchteil des gesamten Werbemarktes aus. Marktforscher würden in diesem Zusammenhang deutlich zweistellige Wachstumsraten im E-Marketing erwarten. Insbesondere dem Mobilen Marketing gehöre eine Zukunft wie dem computergestützten Internet in den vergangenen zehn Jahren.

Forrester Research zufolge werde der europäische Online-Werbemarkt 2007 um 33% wachsen. Für den US-Markt würden die Experten geringere Wachstumsraten von rund 12% per anno erwarten und für 2010 ein Marktvolumen von 26 Mrd. Dollar, nach 14,7 Mrd. Dollar im Jahr 2005 prognostizieren. Triebfeder des Wachstums sei unter anderem die rasante Verbreitung von Breitbandzugängen: Nach einer aktuellen Studie der Marktforschungsfirma Arthur D. Little würden bis zum Jahre 2012 rund 80 bis 90 Prozent der europäischen Haushalte einen Zugang zu einem Breitbandanschluss haben. Parallel dazu wachse auch der Breitband-Mobilfunkmarkt rasant.

Diese Trends dürften aktuelle Änderungen des Konsumverhaltens beim Endkunden hin zu Online- und Mobil-Medien zusehends verstärken und auch die Werbebranche tief greifend verändern. Mehr und mehr würden Produkt- und Serviceinformationen über das Internet oder Mobiltelefon besorgt. Der Kauf werde dann ebenfalls online oder mobil abgewickelt. In diesem Umfeld sei im Frühjahr 2005 die Medienholding Silverback Media ins Leben gerufen worden, die seit kurzem auch an der Frankfurter Börse handelbar sei.

Zunächst habe sich das Unternehmen aktiv am Aufbau einer E-Marketing-Agentur im kanadischen Ontario beteiligt und sei Mitbegründer eines US-Mobilfunkproviders gewesen, der aber über kein eigenes Mobilfunknetz verfüge. Es sei eine weitere Übernahme im europäischen E-Marketing-Markt im Oktober 2006 gefolgt. Heute sei Silverback eine weltweit agierende E-Marketing-Holding, mit einer Mobile- sowie einer Online-Sparte. Bis dato würden Niederlassungen in London, Paris, Toronto und Los Angeles bestehen. Gründer des Unternehmens sei Doane gewesen - ein Entrepreneur der Internet-Szene Nordamerikas mit weit reichenden Kontakten und Netzwerken.

Im Verbund unter dem Holdingdach der Silverback Media sei ein beschleunigtes Wachstum der einzelnen Unternehmen absehbar. Die Silverback-Gruppe agiere in stark expandierenden Märkten, bestehe in der aktuellen Form jedoch erst seit wenigen Monaten, was eine Bewertung erschwere. Beispielhaft werde auf die Cellcast Interactif verwiesen, die ebenfalls stark von engen Verknüpfungen mit Schwesterunternehmen und der laufenden Expansion auf dem US-Markt profitieren dürfte. Habe das profitabel arbeitende Unternehmen in den Jahren 2004 und 2005 noch 2,62 Mio. Euro respektive 2,83 Mio. Euro umgesetzt, werde 2007 und 2008 ein Umsatzwachstum auf 4 Mio. Euro respektive 6,8 Mio. Euro erwartet.

Da Adsoda, Umph Media sowie Silverback Wireless von einer tieferen Basis aus wachsen würden, seien hier in den kommenden Jahren durchweg explosive Umsatzzuwächse möglich. Als Umsatzspitzenreiter der Holding sei schon im zweiten Jahr ihres Bestehens in der aktuellen Form Silverback Wireless vorgesehen. Würden die Planungen aufgehen, dürfte die Tochter 2007 gut 25 Prozent des Gruppenumsatzes ausmachen - Tendenz 2008: weiter steigend.

Bis dato habe Silverback lediglich 22,8 Mio. Aktien ausgegeben. Am Londoner Plus-Market, einem neuen Segment unterhalb des Alternative Investment Market (AIM), werde das Unternehmen mit 10,8 Mio. Euro, oder 0,48 Euro je Aktie bewertet. Silverback stelle für das Geschäftsjahr 2006/07 rund 11 Mio. Euro Umsatz sowie 5,8 Euro-Cents Gewinn je Aktie in Aussicht, wobei im Folgejahr eine Umsatzverdreifachung erwartet werde. Die Gesellschaft sei angesichts dieser Wachstumsraten mit einem günstigen 2006/07er Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) von 8 sowie einem Umsatzmultiple (KUV) von 0,95 bewertet. Auf Basis der 2007/08er Prognosen falle das KGV hingegen auf 0,9 und das KUV auf 0,3 zurück!

Die Experten würden bei Silverback eine der seltenen Gelegenheiten zum frühen Einstieg in ein renditeträchtiges Unternehmen sehen und ein deutlich zweistelliges Gewinnmultiple für gerechtfertigt halten. Auf dieser Basis laute das erste Kursziel 1,20 Euro, das entspreche einem Kurspotenzial von 150 Prozent.

Die Silverback Media-Aktie wird von den Experten von Small Cap Trader Research mit dem Rating "strong buy" bewertet. (04.12.2006/ac/a/a)


 

   Antwort einfügen - nach oben