UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8449
neuester Beitrag: 18.10.19 12:40
eröffnet am: 02.12.15 10:11 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 211202
neuester Beitrag: 18.10.19 12:40 von: Lampe2018 Leser gesamt: 24548148
davon Heute: 12128
bewertet mit 227 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8447 | 8448 | 8449 | 8449  Weiter  

Clubmitglied, 26872 Postings, 5342 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    
227
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8447 | 8448 | 8449 | 8449  Weiter  
211176 Postings ausgeblendet.

916 Postings, 3174 Tage MSirRolfiBlödsinn

 
  
    
18.10.19 11:15
Die Zeit läuft gegen:
* die Gläubiger (je besser der Kurs desto weniger Geld, desto weniger bekommen die Anwälte! Die klagen nicht für Ihre Klienten sondern für die Provision eines Vergleiches)
*Steinhoff möchte billigere Kredite!
*Wiese möchte nicht, daß es vor Gericht geht, es könnte auch für ihn unangenehm werden!
Also Einigung demnächst! MM
SIR  

138 Postings, 15 Tage steinihopeMSir

 
  
    
18.10.19 11:28
Denke dass ein Vergleich komm, aber eher nicht, bevor nicht TILP fertig ist mit sammeln. Alle Welt wartet auf TILP!!  

916 Postings, 3174 Tage MSirRolfiNein

 
  
    
18.10.19 11:34
Wer klagen möchte ist schon dabei! Nachzügler gleich Peanuts! Uninteressant!
Wie hier bei Steinhoff:
Wer an die Story glaubt ist und bleibt dabei!
Wer nicht daran glaubt ist nicht investiert oder Visio!
SIR  

138 Postings, 15 Tage steinihopeMSir

 
  
    
18.10.19 11:39
Aber fakt ist, dass Tilp noch sammelt und Tilp will so viele wie möglich sammeln. Und wenn Tilp sammelt ist eine Einigung eher unwahrscheinlich!  

138 Postings, 15 Tage steinihopeViso

 
  
    
18.10.19 11:40
Ist meiner Meinung nach geisteskrank und gehört in eine Psychiatrie mit angeschlossenem Altenheim, aber keinesfalls in ein Ariva Forum.  

138 Postings, 15 Tage steinihopeIn den CVA Unterlagen stehts ja auch 30. Nov.

 
  
    
18.10.19 11:41
plus 2 Monate Karenz  

118 Postings, 82 Tage brunotheone0,015 Cent

 
  
    
18.10.19 11:44
Über diesen Rutsch muss ich immer noch schmunzeln. Ein Hoch auf unseren Freistaat :)  

118 Postings, 82 Tage brunotheoneOlaf Scholz

 
  
    
18.10.19 11:45
Wann bekommt Olaf Scholz eigentlich die Eier rasiert?  

138 Postings, 15 Tage steinihopeBruno

 
  
    
1
18.10.19 11:48
Immer dann wenn er dafür bezahlt ;-)  

118 Postings, 316 Tage HundmitHut@Brunotheone

 
  
    
18.10.19 11:50
siehe Beitrag vom 30.9.19 um 18:20 Uhr. Wüsste nicht was da unser Freistaat damit zu tun hat.  

118 Postings, 82 Tage brunotheone@Hund

 
  
    
18.10.19 11:57
Okay, habe dann wohl etwas verwechselt...Wir sind ja ein Kontrollstaat, von dem man erwarten könnte, das es solche freien Handlungen am Kapitalmarkt nicht geben dürfte. Hab ich mich wohl geirrt.  

138 Postings, 15 Tage steinihopeTILP

 
  
    
1
18.10.19 12:05

Sehr geehrte Damen und Herren,


im Schadensfall ?Steinhoff International Holdings NV? möchten wir Sie nachfolgend informieren, wie Sie weiter vorgehen können und welche Schadensersatzansprüche Sie geltend machen können.


Nach unserer festen Rechtsüberzeugung haftet Steinhoff den Investoren auf Schadensersatz, und zwar aufgrund fehlerhafter Kapitalmarktkommunikation und falscher Finanzberichterstattung. Grundsätzlich lässt sich dabei festhalten, dass für diejenigen Investoren, welche zwischendem 07.12.2015 und dem 05.12.2017 Aktien der Steinhoff International Holdings N.V. (ISIN: NL0011375019) erworben haben, auf Grundlage der bislang bekannten Umstände gute Erfolgsaussichten bestehen.


Unsere Kanzlei hat am 22.05.2019 den Vorlagebeschluss des Landgerichts Frankfurt am Main im Zusammenhang mit Schadensersatzklagen von Investoren gegen Steinhoff erstritten. Der 23. Zivilsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt hat daraufhin mit Beschluss vom 30.07.2019 in dem Musterverfahren gegen die Steinhoff International Holdings N.V. den Musterkläger bestimmt (Az. 23 Kap 1/19). Dabei handelt es sich um einen von der TILP Rechtsanwaltsgesellschaft mbh (TILP) vertretenen Kläger. In dem Musterverfahren wird geklärt, ob sich Steinhoff gegenüber Investoren wegen der Verletzung von Ad-hoc-Pflichten schadensersatzpflichtig gemacht hat. Der Vorwurf lautet, dass Steinhoff es pflichtwidrig unterlassen hat, den Kapitalmarkt über Bilanzmanipulationen im Umfang von mehreren Milliarden Euro zu informieren.


Das OLG Frankfurt hat zugleich bereits einen Termin zur mündlichen Verhandlung auf Mittwoch, den 18. Dezember 2019, bestimmt.


Achtung: Beachten Sie bitte, dass mit Eröffnung des Musterverfahrens eine sechsmonatige Frist zu laufen begonnen hat. Nur innerhalb dieser Frist können Investoren ihre Ansprüche zum Musterverfahren sehr kostengünstig anmelden. Durch die Anmeldung wird die Verjährung gehemmt und der Anmelder profitiert darüber hinaus faktisch vom Ausgang des Musterverfahrens. Nach dem Ablauf dieser Frist ist eine Anspruchsanmeldung allerdings nicht mehr möglich.



Was können Sie konkret unternehmen:

TILP bietet Ihnen an, eine für Sie individuelle Handlungsempfehlung zu erstellen. Hierzu möchten wir Sie bitten, dass Sie uns die Wertpapierbelege zu Ihren Transaktionen übermitteln. Eine exakte Auflistung der notwendigen Daten finden Sie unten.


Nach Sichtung Ihrer Unterlagen werden wir die Berechnung Ihres Individualschadens vornehmen. Auf dieser Grundlage werden wir Ihnen sodann eine konkrete Handlungsempfehlung aussprechen. Dieser Service ist kostenfrei. Hierzu möchten wir Sie bitten, uns die unten aufgeführten Unterlagen zu übersenden.



Wichtiger Hinweis für Rechtsschutzversicherte:

Wir bieten Ihnen gerne an, auch Ihre Rechtschutzversicherung um Deckungszusage zu ersuchen. Dieser Service ist für Sie ebenfalls kostenfrei. Aufgrund der Vorgaben der Rechtsschutzversicherung bedarf es hierzu aber der Unterzeichnung des beiliegenden Vollmachtsformulars. Über die Antwort Ihrer Rechtschutzversicherung werden wir Sie unaufgefordert informieren. Bitte beachten Sie, dass Deckungsschutzanfragen einige Wochen Zeit in Anspruch nehmen können.



Was wir von Ihnen benötigen:

Sofern Sie eine individuelle Handlungsempfehlung und Schadensberechnung erhalten möchten, senden Sie uns bitte nachfolgend aufgeführte Unterlagen, sofern dies nicht bereits geschehen ist:


  1. Kopien zu allen betroffenen Wertpapiertransaktionen. Hierzu gehören die Kauf- und Verkaufsabrechnungen. Sofern Sie diese nicht vorliegen haben, besteht die Möglichkeit, dass Sie sich bei Ihrer depotführenden Bank eine Zweitschrift erstellen lassen. Aufgrund des deutschen Verfahrensrechtes ist dieses erforderlich. Diese Unterlagen können Sie uns gerne per Email oder per Post zukommen lassen.
  2. Rücksendung des Vollmachtformulars. Wir benötigen das Vollmachtformular im Original. Bitte drucken Sie dieses aus, unterschreiben es und senden es auf dem Postwege zurück. Bitte bringen Sie darin keine weiteren handschriftlichen Anmerkungen an. Sofern die Finanzinstrumente von mehreren Personen gemeinsam gezeichnet wurden, muss die Vollmacht von allen unterzeichnet sein.
  3. Sofern Schadensersatzansprüche für Minderjährige geltend gemacht werden sollen, bedarf es auch der Angabe aller erziehungsberechtigten Personen. Ebenso muss das Vollmachtformular von allen erziehungsberechtigten Personen unterschrieben werden.
  4. Sofern Schadensersatzansprüche für juristische Personen geltend gemacht werden sollen, bedarf es der Angabe und des Nachweises der Vertretungsberechtigung.


Sobald wir Ihre Unterlagen geprüft haben, teilen wir Ihnen Ihre Schadenshöhe sowie eine Handlungsempfehlung und weitere Handlungsmöglichkeiten zum weiteren Vorgehen mit. Selbstverständlich teilen wir Ihnen auch mit, welche Kosten im Falle einer Beauftragung unter dem errechneten Streitwert anfallen werden.


Bitte beachten Sie, dass zu diesem Zeitpunkt noch kein Auftrag zur Ausführung einer rechtlichen Handlung erteilt wurde und somit noch keine Kosten für Sie anfallen. Kosten fallen erst an, sobald Sie uns Ihren schriftlichen Auftrag für Ihre gewünschte Handlungsmöglichkeit erteilt haben.

 

Über den weiteren Verlauf der Auseinandersetzung mit Steinhoff und weiteren Haftungsgegnern werden wir Sie informieren.


Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise unter www.steinhoff-sammelklage.de.



Mit freundlichen Grüßen

 

118 Postings, 82 Tage brunotheone@Hund

 
  
    
18.10.19 12:08

Okay, habe dann wohl etwas verwechselt...Wir sind ja ein Kontrollstaat, von dem man erwarten könnte, das es solche freien Handlungen am Kapitalmarkt nicht geben dürfte. Hab ich mich wohl geirrt.
 

201 Postings, 306 Tage Regenzapfer80Interview

 
  
    
8
18.10.19 12:09
ich konnte mir diesen Hinweis an Steinhoff nicht verkneifen. Wenigstens ist das Interview echt. Diesen Schreiberlingen traue ich alles zu....

Dear Ladies and Gentlemen,

Today the german newspaper "Der Aktionär" reported that they had an interview with LdP.
Could youl please confirm that this really happened because it's a very shady newspaper with a bad reputation.


Dear Mr.
Thank you for your email. We can confirm that Louis du Preez was recently approached to do an interview with "Der Aktionär". The interview was conducted on publicly available information only.

We are sorry to hear your views about the newspaper.

Regards

Steinhoff Investor Relations  

138 Postings, 15 Tage steinihopeMSir

 
  
    
18.10.19 12:10
Tilp schreibt da ganz klar, dass noch Zeit ist!  

118 Postings, 316 Tage HundmitHut@Bruno

 
  
    
18.10.19 12:11
Aber scheinbar hat der Staat sich mehr unter Kontrolle wie du? Die Betroffenen haben von den Banken ihr Geld zurückbekommen,... ist da auch dein Kontrollstaat schuld dran?  

118 Postings, 82 Tage brunotheone@Hund

 
  
    
1
18.10.19 12:20

227 Postings, 322 Tage Ab dafürSteinihope,

 
  
    
2
18.10.19 12:21
ein Hans Dampf in allen Gassen, ein Strahlemann wie wir ihn uns wünschen!  

916 Postings, 3174 Tage MSirRolfiMan hat noch Zeit,

 
  
    
18.10.19 12:25
bis es zu spät ist!
Z. B. Wer heute nicht g?nstig kauft hat morgen nichts!
SIR  

118 Postings, 316 Tage HundmitHut@Bruno

 
  
    
18.10.19 12:27
bevor du dich über angeblich zerbrochenes Geschirr anderer aufregst, find erstmal einen der tatsächlich durch den Rutsch was verloren hat und trotz Meldung bei seiner Bank, gesagt bekommen hat er bekommts nicht zurück. ;)  

45 Postings, 113 Tage Akteur88@Regenzapfer

 
  
    
18.10.19 12:27
Krasse Nummer... leicht paranoid, aber dennoch erhältst du von mir vollsten Respekt. :D  

138 Postings, 15 Tage steinihopeMSir

 
  
    
18.10.19 12:29
Ich bin schon lange dabei, nachlegen tue ich nicht mehr  

138 Postings, 15 Tage steinihopeRegenzapfer

 
  
    
18.10.19 12:30
Gut! Aber so dumm wäre nicht mal der Aktionär und er ist schon ziemlich dumm, lol ;-)  

118 Postings, 82 Tage brunotheone@Hund

 
  
    
18.10.19 12:32
Du Komiker! Das war jetzt dein Killerargument? Alles klar, hatte nichts anderes erwartet. Lass dir dein Schappi schmecken ;)  

209 Postings, 308 Tage Lampe2018Brunotheone

 
  
    
18.10.19 12:40
Du verwechselst ja sogar Euro / Cent. Insofern, kein Problem.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8447 | 8448 | 8449 | 8449  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG