UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Schaeffler unterbewertet!?

Seite 1 von 269
neuester Beitrag: 16.08.19 00:44
eröffnet am: 24.11.15 13:34 von: MilchKaffee Anzahl Beiträge: 6703
neuester Beitrag: 16.08.19 00:44 von: nba1232 Leser gesamt: 1014853
davon Heute: 766
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
267 | 268 | 269 | 269  Weiter  

2022 Postings, 3109 Tage MilchKaffeeSchaeffler unterbewertet!?

 
  
    
8
24.11.15 13:34
Aktien im derzeitigen Freefloat: 75 Millionen
+ Aktien nach 6 monatiger Sperrfist: 91 Millionen (ab 09.04.2016)
= gesamter Freefloat: 166 Millionen
Gestamzahlt der Aktien: 666 Millionen

Entsprichtig einem derzeitigen Börsenwert von 9,99 Milliarden.

KGV in etwa 9-10. 10-13% kontiniuierlicher Wachstum in den letzten 5 Jahren pro Jahr. KGV dürfte eher im Doppelten des derzeitigen Bereiches anzusiedeln sein.

Nahezu gesicherte Aufnahme in den SDAX am 21.12.2015

Ziemlich gute Aussichten hier, würde ich sagen.

Erste Kursziele liegen bei 17-18 Euro. Persönlich denke ich eher, dass durchaus höhere Ziele möglich sind.

PS. Die zweite Conti? (Ist mit einem Augenzwinkern zu betrachten). ;)  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
267 | 268 | 269 | 269  Weiter  
6677 Postings ausgeblendet.

3779 Postings, 1164 Tage nba1232Schaeffler

 
  
    
06.08.19 08:47
Achtet aber deutlich mehr auf Rentabilität weil j die Dividende das Einkommen der Milliardärs Familie schaeffler ist ....  

8 Postings, 359 Tage PolyproAuftrag Elektromotoren

 
  
    
1
06.08.19 16:12
Interessant ist dieser versteckte Absatz in der heutigen Meldung zu den Halbjahreszahlen: ?Zudem konnte der Unternehmensbereich E-Mobilität im zweiten Quartal den Auftrag eines globalen Premiumherstellers für die Lieferung von Elektromotorenkomponenten im Volumen von 1,1 Milliarden Euro gewinnen.?

Das ist ein Auftrag über rund 7% des Jahresumsatzes von Schaeffler. Ist jetzt nicht ganz klein der Auftrag auch wenn so ein Volumen sicher nicht innerhalb eines Jahres abgewickelt wird sondern sich über Jahre zieht...trotzdem gute Neuigkeiten.  

3779 Postings, 1164 Tage nba1232Ja mega

 
  
    
06.08.19 17:01
Aber der Kurs hat Pessimismus pur inne  

3779 Postings, 1164 Tage nba1232versteh den absoluten Pesimismus

 
  
    
06.08.19 20:23
was schaleffer angeht absolut nicht !
Dividende dieses jahr eingesackt 55 cent
nächstes Jahr vermutlich um die 40 cent ( meine geschätze Prognose )
wäre eine Rendite von ca 6 %
Dann umstrukturierung auf Zukunftsträchtige technoligien ( Elektro und Industrie 4.0 ) ...
daher einfach liegen lassen und abwarten ...
kann von mir aus auch gerne noch 10 jahre dauern bis die auf 10 hoch gehen , wenn man in der zwischenzeit immer 4-6  % Dividende zahlt die ich ja dann gleich wieder re insvestieren kann :)  

12 Postings, 690 Tage ZweeperDividende

 
  
    
07.08.19 12:37
Wo ist die Dividende denn eingesackt?  

3779 Postings, 1164 Tage nba1232zweeper

 
  
    
08.08.19 14:03
eingesackt heist sie wurde ausbezahlt , könnte man aber auch wenn man weiter liest aus dem kontext verstehen das nächstes jahr 40 cent von mir vermutet werden

die 55 cent wurde dieses jahr ausbezahlt obwohl man da schon vom kurs her schlimmes vermutet hat , nun nächstes jahr noch witziger wenn eine dividnede von 40 cent ausbezahlt werden sollte wären das einfach mal 6 %

von mir aus kann der kurs dann noch weiter so tief bleiben :) nachkaufen macht dann freude  

12 Postings, 690 Tage Zweepernba1232

 
  
    
09.08.19 06:34
Eingesackt falsch verstanden, dachte du meintest es im Sinne von "reduziert".
Alles klar, bin voll und ganz bei dir ;)  

238 Postings, 1172 Tage lumbagooChina Market

 
  
    
09.08.19 12:24

The sobering truth is that consumers have little interest in electrified vehicles without sufficient government subsidies.

https://www.autonews.com/china-commentary/...s-brutal-domestic-brands

Recent data on final consumer demand is at last indicating that the market may be at or nearing a bottom.

https://news.ihsmarkit.com/press-release/...9d-49e1-8a0d-0addbd55a58b

Hier wird auch der Einfluss der Ride-hailing industry eingeschätzt, wie auch hier:

https://www.marketwatch.com/story/...o-285-billion-by-2030-2017-05-24

 

56974 Postings, 5581 Tage Anti Lemming6,06 ? war bisher Unterstützung

 
  
    
1
14.08.19 11:14
und wurde bereits mehrmals getestet (zuletzt gestern). Aktuell wurde die Hürde erneut nach unten durchbrochen. Wenn die US-Indizes weiter fallen (es droht ein militärischer Konflikt zwischen China und Hongkong), wären heute erstmals Stände mit einer 5 vor dem Komma möglich.

Es gibt auch Rückwirkungen aus schwach interpretierten Zahlen bei Leonie.

(Wer mit dafür einen Schwarzen geben will, überlege bitte vorher, ob ich hier nicht einfach über Fakten berichte...)
 
Angehängte Grafik:
hc_2439.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
hc_2439.jpg

56974 Postings, 5581 Tage Anti LemmingNun ist die 6 tatsächlich "durch"

 
  
    
2
14.08.19 12:21
Ob UBS und Co. wohl nun auch noch ihr Kursziel weiter absenken?

Das bislang bärischste Ziel (UBS) war ja 6 Euro.  
Angehängte Grafik:
hc_2440.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
hc_2440.jpg

3779 Postings, 1164 Tage nba1232:) geile sache

 
  
    
14.08.19 13:25
Dividenrendite steigt und stiegt :)

lass die mal wieder normal verdienen dann hat man ein Wert im Depot mit 10 oder mehr Prozent dividende

wenn nicht hat man eines mit 3 und mehr auch nicht schlecht

Schaeffler macht nämlich nach wie vor gewinnt , das wissen aber vermutlich die wenigsten :) ;)  

18 Postings, 203 Tage heino_hZum Glück weiß das kaum jemand...

 
  
    
14.08.19 13:58
... weil ich dann noch günstiger nachkaufen kann :)  

237 Postings, 1120 Tage Joe2000Läuft

 
  
    
1
14.08.19 14:35
wie ich vor 2 Wochen schon geschrieben habe Puts sind hier angesagt. Habe bei knapp 6,85 ? gekauft . Einfach top Schaeffler  

56974 Postings, 5581 Tage Anti LemmingIch schlage eher vor,

 
  
    
2
14.08.19 17:25
beim jetzigen Kurs von 5,92 LONG zu gehen.  

237 Postings, 1120 Tage Joe2000Nein

 
  
    
14.08.19 19:17
Ich werde noch etwas warten , die Zeiten sind momentan unsicher wie nie , ich denke wir werden bis Ende des Monats noch die 5,50? sehen mM  

3779 Postings, 1164 Tage nba1232joe

 
  
    
15.08.19 00:23
wir werden morgen schon die 5,50 sehen :)
dennoch bleibe ich hier long und kaufe weiter nach  

322 Postings, 284 Tage longterm valuenba

 
  
    
15.08.19 03:51
long zu bleiben und weiter einzukaufen ist ist bei dir ja nichts neues :)

Aber deine Kommentare das du es geil findest das der Kurs weiter runter geht, da du dadurch weiter günstig einkaufen kannst und die Dividendenrendite steigt kannst du ja wohl nicht ernst meinen???

Die Rendite steigt ja nur für jeden neu investierten Euro. Für dein bereits investiertes Geld (was ja angeblich dann mittlerweile eine ordentliche Summe sein müsste) bedeutet es das der Weg zurück in profitable Bereiche weiter und weiter und weiter wird...
Ohne signifikante Kursgewinne kannst du jetzt Jahre und Jahre warten bis du wieder im Plus bist. Das kann doch im Ernst keinem Investor recht sein...

Ich glaube das du uns hier einen vom Pferd erzählst. Entweder du erzählst dauern davon das du bei fallenden Kursen weiter und weiter investiert hast und hast in Wirklichkeit gar nicht dein ganzes Geld in Schaeffler. Oder du hast es wirklich in Schaeffler und dann sind die Sprüche (geile Sache, fallende Kurse = steigende Dividendenrendite) aber ziemlich Banane (siehe oben).

Kopfschüttel

 

322 Postings, 284 Tage longterm valueAllerdings ist das was seit Mitte April 2019

 
  
    
6
15.08.19 04:31
mit dem Kurs passiert keine Schaeffler spezifische Schwäche mehr.

Seit April ist der Gesamtmarkt im Rückwärtsgang und fast alle Industrieaktien (nicht nur Automotiv) haben seit April 25-50% verloren. Da ist Schaeffler mit ca. 30% Minus seit April noch relativ gut dabei.

Hier geht es nicht mehr nur im Einzelaktien sondern hier wird "Angst vor Rezession" gespielt gerade. Für diejenigen die schon länger dabei sind und schon andere Abverkäufe erlebt haben (Techologieblase Anfang 2000er,....Lehmann 2008  etc.)  ist klar das die Kursverluste noch ganz andere Dimensionen annehmen können falls es wirklich kracht.

Aktien mit auf dem Papier guten Kennzahlen gibt es durch den Kursrutsch seit April mittlerweile wie Sand am mehr. Die Frage die jeder für sich selber beantworten muss ist ob es jetzt bereits gute Kaufgelgenheiten sind um langfrisitg Gewinne zu machen, oder ob es noch deutlich schlimmer kommt..Glaskugel hat da keiner...

In meiner Firma, die in den letzten 10 Jahren Wirtschaftsaufschwung weit stärkeres durchschnittliches Wachstum hatte, als die 5% auf die Schaeffler so stolz ist, stehen alle Zeichen auf Sturm. Der im April verhängte Einstellungsstop wurde diese Woche auf 2020 verlängert. Die normalerweise bis September stattfindende Personalplanung wird komplett ausgesetzt, keine einzige neue Stelle 2020 und bis auf weiteres auch erstmal keine Wiederbesetzungen.

 

58 Postings, 262 Tage BeenLongterm

 
  
    
15.08.19 12:17
Es gab die zwei großen blasen 2000 und 2008. Nach jetzt 10jahren Wachstum stellt sich mir die Frage, ist das jetzt auch wieder der Beginn eines Crash. Fall dies der Fall ist, stellt sich die Frage, welche Blase haben wir jetzt. Bau? Auto? Stahl?
Kann/ will mir eigentlich nicht vorstellen, dass es nen Crash, ähnlich 2000 und 2008 geben wird  

3779 Postings, 1164 Tage nba1232longi

 
  
    
1
15.08.19 16:04
ich habe nicht mein ganzes geld in schaffler
habe noch weitere Rohrkripierer
Leoni und Thyssen

da ich aber noch in der Ansparpahse bin ist es echt nicht so schlimm , ich benötige das Gedl erst in 30 jahre und von allen 3 unternhemen bin ich überzeugt das sie überleben ( leoni zweifle ich gerade ein wenig )
aber Thyssen und voralem Schaeffler keine Sekunde !
schaeffler ist doch selbst jetztprofitabel !!!!!

und jahre über jahre warte ... lol schau dir die Lufthansa an von 8 auf 24 in einem jahr und da gibt es ewig viele beispiele .....

kann genau so schnell nach oben gehen wie nach unten  

747 Postings, 2460 Tage katzenbeissserSo isses!

 
  
    
15.08.19 16:20
Jetzt bloß nicht in Zockerpapiere: Steinhoff,TC,GerryW. u.dgl.  

322 Postings, 284 Tage longterm valuenba

 
  
    
15.08.19 17:16
ja wenn man noch 30 Jahre Zeit hat kann man das alles viel gelassener sehen. Dann kann man Verluste erstmal in Ruhe aussitzen. Solange man von der Aktie im Prinzip weiter überzeugt ist. Ärgerlich ist es allerdings trotzdem, hätte man einen Teil in anderen Sektoren investiert die besser laufen, wäre die Basis für die Erholung halt eine ganz andere.

Rohrkrepierer habe ich auch in meinem Portfolio :)
Dürr ...eine der Firmen die fast 50% runter ist seit April...
Pro7....mittlererer EK um die 18-19?  :(
Aber zum Glück sind bei mir Versicherungen die größten deutschen Positionen (Allianz, Talanx, Münchener Rück)   :)  

322 Postings, 284 Tage longterm valueBeen

 
  
    
15.08.19 17:27
die Analyse zeigt immer erst nach einer Krise was der Auslöser war. Oder zumindest wenn die Krise schon voll zugange ist.

Ich habe auch keine Glaskugel, ob eine Krise kommt oder nicht...potentielle Kandidaten für Blasen

China ...Wachstum ist von außen nicht wirklich nachprüfbar ....die offiziellen Werte sind eine leichte Abschwächung des Wachstums auf das erste mal seit langer Zeit auf unter 6%, aber immerhin noch starkes Wachstum...in meiner Firma sind es 2019 20% weniger Umsatz mit China (vs 2018) !  Und ich kenne die Zahlen von 2 weiteren Firmen bei denen es ähnlich aussieht (dort arbeiten ehemalige Studienkollegen)...

Brasilien, Türkei... Auf dem Papier sich in den letzten Jahren gut entwickelnde Volkswirtschaften....aktuell sind die Währungen soweit eingebrochen das für viele internationale Konzerne dort kein profitables Geschäft mehr möglich ist... Herstellungskosten sind halt in Euro oder Dollar...wenn man die Produkte dann in Türkischer / Brasilianischer Währung verkauft wird die übliche Marge aufgefressen von den Währungsverlusten...für meine Firma wäre der kurzfristig profitabelste Schritt alle Leute in Brasilien und Türkei zu entlassen und dort nichts mehr zu verkaufen...

Immoibilienblase 2.0....befeuert durch die niedriegen Zinsen

Schuldenblase "emerging markets".....dudzende Länder die sich vollgesogen haben mit Staatskrediten auf Dollarbasis um ihre eigene Wirtschaft aufzublähen....und jetzt unter dem starken Dollar leiden.....da die Schulden dann mit überproportionalen Summen in lokaler Währung getilgt werden müssen

USA...Kreditblase bei Autokrediten und Studentenkrediten....

....

Hätte noch so 3-4 weitere Kandidaten  

3779 Postings, 1164 Tage nba1232ich habe weniger angst vor dem Crash

 
  
    
16.08.19 00:44
fahre da eine bischen extreme Linie
warum sollte ich mich davor fürchten , danach geht es wieder nach oben , falls nicht gibt es zunehmen unruhen und die reichen werden geschröpft ... aber ich zähle dann nicht dazu :)

zudem , muss es gerade jetzt ABARTZIG viele Leute mit Cash geben , es verdeinen ja auch leute mit dem Weg nach unten , was machen die mit dem ganzen Geld ?

ich denke auch wieder nach oben investieren , und das wird wenn Schaeffler z.B wieder eine Dividende zwischen 30 und 55 cent zahlt auch passieren müssen das es deutlch hoch geht .

ich halte echt viel von schaeffler , da sie jetzt schon gute Absätze im E Mob bereich haben obwohl E mob wirklich noch am Anfang ist , vergleicht man die Prozentualen zulassungen weltweit ist  das E auto noch ein witzt ! kann sich ja ändern aber gerade jetzt ein witz  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
267 | 268 | 269 | 269  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben