UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 3974 von 4032
neuester Beitrag: 14.12.19 22:27
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 100795
neuester Beitrag: 14.12.19 22:27 von: Fillorkill Leser gesamt: 13921224
davon Heute: 4120
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3972 | 3973 |
| 3975 | 3976 | ... | 4032  Weiter  

3505 Postings, 2429 Tage gnomonmurmel

 
  
    
17.11.19 16:44
die beschlossene  reise verpaßt die ein short in gbp. erst wenn du sie kaufst, steht der aufwand für dich fest.  außerdem hat der mgg* das steigen der währung prognostiziert... (*möchtegernguru)  

3940 Postings, 3426 Tage Murmeltierchengmom

 
  
    
2
17.11.19 16:50
ich bin eigentlich aus eim anderen grund in GB. aber wenn ich schon mal dabin....
etwas gold, silber, bitcoin, und poundsterling gegen den Euro irrsinn...  

3505 Postings, 2429 Tage gnomonnazi-shopping

 
  
    
17.11.19 17:48

4384 Postings, 840 Tage Shlomo Silbersteinhello

 
  
    
17.11.19 18:04
"D.h. meiner Meinung nach, dass ein schnelles Hochfahren der Kapazitäten nicht möglich sein wird. Wo sollen Strukturen für eine erhöhte Eigenversorgung herkommen, wenn der Output seit 3 Jahrzehnten in Grenzen schwankt?"

Warum sollte die Kapazität hochgefahren werden? Der Import läuft genauso wie vorher, nur eben mit Zoll drauf.

Mit der Zeit werden sich die Preise einpegeln und die heimischen Landwirte ggf. Preisvorteile in der regionalen Produktion nutzen. Oder eben auch nicht. Oder die Ware kommt nicht mehr aus der EU, sondern aus China. Wäre natürlich dumm, vor allem wohl für Frankreich.  

4384 Postings, 840 Tage Shlomo Silbersteintja, was "man" zum leben braucht betrifft hier den

 
  
    
17.11.19 18:06
tja, was "man" zum leben braucht betrifft hier den bedarf des provinziellen underdog, nämlich popcorn, pommes, bier und billigmilch"

Ja, das sind neben Billigpizza die vier Grundnahrungsmittel eines Ariva-Users. Kennste doch. Börse ist ein teueres Hobby, oder?  

4384 Postings, 840 Tage Shlomo Silbersteinfill #615?

 
  
    
1
17.11.19 18:10
Zum Glück hast du ihn nicht der #192 oder #28 bezichtigt. Viele Zahlen sind böse, sehr böse.

Bitte auswendiglernen und nie mehr benutzen:

https://de.wikipedia.org/wiki/...Symbole_und_Zeichen#Abk%C3%BCrzungen  

4384 Postings, 840 Tage Shlomo Silbersteinich werde mir auf jedenfall ein ordentliches sümmc

 
  
    
17.11.19 18:17
ich werde mir auf jedenfall ein ordentliches sümmchen in pound gönnen"

Nicht vergessen, gönn dir auch ein ordentliches Sümmchen Pint. Ich freu mich auch wieder auf meinen nächsten Besuch, werde es aber wegen des Brexits noch etwas rauszögern.

Pound kauf ich dann, wenn der Euro beginnt richtig abzumieren. Im Moment sind "Trumps dreckige Dollares" lukrativer.  Sollte eigentlich nicht sein weil Trump pöse ist, aber so what, wer hört schon auf Seehers, fills und gnoms Kassandrarufe?  

3266 Postings, 887 Tage goldik#331 Muß "man" sich den Scheiß evtl.

 
  
    
17.11.19 18:39
merken, damit "man" nicht aus Versehen in "falschen" Verdacht gerät?  

4384 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinIn der SPD gibt es Legastheniker

 
  
    
1
17.11.19 18:45
Außerdem: Wenn die SPD den Opfern des Verschissmus gedenkt, dann sind das wohl deren eigene Opfer.
Auf einem Kranz der SPD Mülheim zum Volkstrauertag hat sich ein peinlicher Rechtschreibfehler eingeschlichen: Aus ?Faschismus? wurde ?Verschissmuss?. Die örtliche Fraktion vermutet Sabotage.
 

4384 Postings, 840 Tage Shlomo Silbersteingoldik

 
  
    
2
17.11.19 18:48
Niemand gerät im Merkel-Deutschland in "falschen Verdacht". Wer in Verdacht gerät, ist automatisch schuldig. Die institutionalisierte Antifa hat immer Recht und wer sich gegen sie verteidigt, klagt sich an. Hast du nicht 1984 gelesen?  

3266 Postings, 887 Tage goldikIch hab auch 1984 schon gelesen, na klar.

 
  
    
1
17.11.19 19:13
(Von einer `institutionalisierten Antifa" hab ich aber trotzdem noch nix gehört)
#333 war eher als Witz gemeint, (99333 : was könnte das "bedeuten"?)  

3266 Postings, 887 Tage goldikWäre was für den Wortketten- Thread

 
  
    
1
17.11.19 19:15

4384 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinIch zeig dich an beim gnom

 
  
    
1
17.11.19 19:37
#333 = KKK
#999 = 3 x KKK

Zahlen sind pöse  

3266 Postings, 887 Tage goldik#99333 Strange Koinzidenz

 
  
    
1
17.11.19 19:42

39290 Postings, 6814 Tage Dr.UdoBroemmeEs bleibt also alles beim Alten in GB,

 
  
    
17.11.19 19:49
wird nur alles etwas teurer und komplizierter. Dann hat sich der Brexit ja gelohnt.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

3266 Postings, 887 Tage goldik#340 Die Einen sagen so,die Anderen So.

 
  
    
17.11.19 19:55
Aber witzig
Aberwitzig  

3266 Postings, 887 Tage goldik#335 Muß ich etwa noch den Unterschied

 
  
    
1
17.11.19 20:02
zwischen:  .."falschen Verdacht" und "falschen" Verdacht erklären?
Zu subtil ? für Ökonomen ?  

4384 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinDann hat sich der Brexit ja gelohnt.

 
  
    
3
17.11.19 21:09
Frei zu sein  war schon immer teurer und komplizierter. Daher ist der Deutsche ja auch so gerne Untertan, er hat es gerne bequem. Der Brite denkt da ganz anders, für den ist ein aufrechter Gang  wichtiger.

Ich hab's auch schwer als Queerer. Aber die Alternative wäre eine systemkonforme Amöbe. Das wäre leichter, aber nicht humaner.

 

4384 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinNach "Eurokritikern", "Migrationsgegnern"

 
  
    
2
17.11.19 21:13
und "Klimaleugnern" werden nun die nächsten "Nazis" ausgeguckt, gegen die das System hetzen kann: "Windkraftgegner". Dumm nur, dass das meist die grüne Basis ist, Naturschützer, die noch die Natur schützen wollen.
Deutschland könnte im Zukunftsmarkt Windkraft ein Superstar werden. Leider scheitert das an Bürokratie, Naturschützern - und an Leuten, die erwarten, von den Zumutungen der Moderne verschont zu werden.
 

58155 Postings, 5700 Tage Anti Lemming# 325

 
  
    
2
17.11.19 21:50
Denkt immer nur an 6  

58155 Postings, 5700 Tage Anti LemmingDas "Alles wird teurer"-Narrativ

 
  
    
5
17.11.19 22:08
Aus Sicht von Brüssel darf der Brexit natürlich weder klappen noch für GB vorteilhaft sein, daher wird der Niedergangs-Teufel mit grellen Farben an die Wand gemalt.

Antizyklisch betrachtet bedeutet dies: Es wird höchstwahrscheinlich nicht einmal kurzfristig etwas Schlimmes passieren. Mittelfristig könnten sogar die Vorteile überwiegen, weil etwaige Preissteigerungen per saldo niedriger ausfallen als die zuvor nach Brüssel abgeflossenen EU-"Entwicklungshilfe"-Milliarden.

Wenn alle Eurozonen-Staaten ausstiegen, würden die EU-Bürokraten arbeitslos und ihre steuerfreien "Diäten" wären ebenfalls futsch. Da wird man doch beizeiten noch ein wenig Untergangspropaganda machen dürfen. Es ist letztlich  verkappter Selbstschutz. Aber als solcher natürlich nicht ernst zu nehmen.
 

4384 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinAL hat das System kapiert

 
  
    
1
17.11.19 22:10

4384 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinAllerdings

 
  
    
1
17.11.19 22:12
passt das auch zu dem Gerücht, AL würde in Rubeln bezahlt. Aber immernoch besser als die Brüssel-Claquere hier, die die ewige Mär von Kleinbritannien erzählen. Aus was für Gründen dürfte klar sein.  

58155 Postings, 5700 Tage Anti LemmingBrexit-Angst erinnert mich an die Y2K-Panik

 
  
    
6
17.11.19 22:27
Ende 1999 herrscht blanke Angst, dass bei der Jahrtausendwende wegen Fehlprogrammierung (Übergang von 99 auf 100) viele Computer streiken und eine Wirtschaftskrise ausbricht. Passiert ist buchstäblich nichts.

Diese Y2K-Panik wurde von IT-Firmen geschürt, die kräftig daran verdienten - und hinterher behaupten konnten, nur wegen ihrer Warnungen und rechtzeitigen Umrüstungen sei Schaden abgewendet worden.

Was die Frage aufwirft: Wenn die Warnung vor einer Katastrophe zu Handlungen führt, die die Katastrophe verhindern, war die Warnung dann richtig oder falsch? Im Nachhinein betrachtet erscheint sie dann falsch.

Noch schlimmer ist es, wenn Warnungen (wegen Fehleinschätzungen) per se schon keine Substanz haben, so dass selbst OHNE die geforderten Handlungen nichts passiert. Oder im Extremfall vielleicht sogar das Unterbleiben der geforderten Handlung (weil Fehldiagnose) den Schaden verhindert.

Womit wir übrigens bei der aktuellen CO2-"Problematik" angekommen sind. Politiker werden irgendwann behaupten, dass der kollektive Klimatod nur wegen ihrer beherzt umgesetzten CO2-Steuern abgewendet werden konnte ;-)

Dabei war womöglich schon die Diagnose falsch, aber auch die CO2-Steuern sind hinsichtlich Klimaveränderung wirkungslos.
 

58155 Postings, 5700 Tage Anti LemmingIch werde übrigens

 
  
    
3
17.11.19 22:29
in afrikanischen Rand bezahlt. Immer wenn ein Sack ankommt, beiß ich probeweise in zufällig ausgewählte Münzen, um zu prüfen, dass sie nicht aus Blech sind.

Obwohl: Wer Blech schreibt, dem geschieht es nur recht, wenn er auch in Blech entlohnt wird.  

Seite: Zurück 1 | ... | 3972 | 3973 |
| 3975 | 3976 | ... | 4032  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben