UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Nationalismus stoppen

Seite 1 von 491
neuester Beitrag: 20.01.20 15:53
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 12268
neuester Beitrag: 20.01.20 15:53 von: harcoon Leser gesamt: 955297
davon Heute: 573
bewertet mit 53 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
489 | 490 | 491 | 491  Weiter  

15337 Postings, 4137 Tage ulm000Nationalismus stoppen

 
  
    
53
21.01.17 20:16
Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
489 | 490 | 491 | 491  Weiter  
12242 Postings ausgeblendet.

5645 Postings, 2369 Tage warumist#242 Das ist doch blanker Realitätsverlust

 
  
    
2
19.01.20 22:32
Sozialromantik der schlimmster Sorte. Sowas endete immer mit Millionen Opfern.
Unüberlegte, naive Träumerei auf Kosten der Anderen.

Ein Termin bei einem guten Arzt wäre vielleicht sehr hilfreich.  

900 Postings, 3591 Tage 38downhillhallo warumist, ich gehe ja zugegebenermassen

 
  
    
5
19.01.20 22:56
eher selten zu ärzten. aber wie oft ich oder du einen arzt aufsuchen, sollte nach meinem dafürhalten auch eher deine oder meine ganz private sache sein.
Bleiben deine kurzen halbsaetze : "Sozialromantik der schlimmster Sorte. Sowas endete immer mit Millionen Opfern. Unüberlegte, naive Träumerei auf Kosten der Anderen."
Was willst du sagen ? dass wir das mit dem humanismus lieber bleiben lassen sollen ? weil denken und philosophie und haltung eher scheisse sind ?  

2393 Postings, 977 Tage UlliMJetzt frag ich mich waru

 
  
    
1
19.01.20 23:54
welche Art von Arzt Du empfehlen würdest und warum Du es anderen empfiehlst?

Übrigens, welche Sozialromantiker sind verantwortlich für Millionen Opfer? Na, da hoff ich doch daß Du weder Hitler noch Pol Pot noch Mao mit der Kulturrevolution als solche bezeichnest.Falls doch hätte ich gerne eine Begründung warum sie solche gewesen sein sollen. Ich bin aber natürlich auch offen, wenn Du dann ganz ander Namen bringst. Schaun wir mal.  

14681 Postings, 2507 Tage WeckmannWarumist, wie kam es eigentlich nochmal beispiels-

 
  
    
1
19.01.20 23:58
weise zu den Millionen Opfern der Weltkriege, anderer Kriege und des Nationalsozialismus?  

5645 Postings, 2369 Tage warumist#245

 
  
    
1
20.01.20 00:23
Hallo 38downhill, nein, natürlich nicht.
ABER, es gibt auf dieser Welt Menschen die z.B. aus Habgier oder aufgrund anderer Religion ganz locker und ohne moralischen Bedenken, Dein Leben sofort verkürzen würden ohne den Humanismus, geschweige der Philosophie,  flüchtig zu reflektieren.

Es gibt zu viele Lebenserwartungen -und Konzepte, auch konzeplose Lebensformen, um die unter einem Hut zu bringen. Ohne Zwang ist das nicht realisierbar, alles was nur mit Zwang umsetzbar ist, ist grundsätzlich Scheiße.
 

900 Postings, 3591 Tage 38downhillund dann bleibt´s halt besser

 
  
    
1
20.01.20 00:34
bei der art von zwang, die für normal zu halten wir in der grundschule gelernt haben. zeigt her eure pässe und kauft ein ticket für die fähre und scant den code fürs gewinnspiel ...  

2393 Postings, 977 Tage UlliMJa, waru #248

 
  
    
1
20.01.20 00:37
die S..säcke gibts, aber sind die für Millionen Opfer verantwortlich? Das hast Du ja geschrieben.

Jetzt habe ich aber wieder ein paar Fragen:

Was sind konzeptlose Lebensformen?
Wie unterscheiden sie sich von Hinz und Kunz?
Und warum müsste Zwang und vorallem wofür angewendet werden?

Und nein, Zwang und Regeln sind nicht immer sch...., ich begrüße es sehr wenn die Regeln des GG füralle durchgesetzt werden. Geht es Dir nicht so? Aber vielleicht habe ich Dich auch nicht richtig verstanden, dann erklär es bitte verständlich.
 

5645 Postings, 2369 Tage warumistGanz einfach

 
  
    
1
20.01.20 00:42
es sind die "Namenlosen ", die 8/15 brave Bürger die blind der Propaganda und Populisten, ohne gründlich zu überlegen, folgen.
Es sind Typen wie du, und du , und du.  

2393 Postings, 977 Tage UlliMDanke warumist

 
  
    
1
20.01.20 00:51
Aber doch noch eine Frage zu Deiner Antwort, meintest Du jetzt, daß ich für Millionen Opfer verantwortlich bin?

Irgendwie schaffst Du es wohl nicht die Fragen, die ich Dir gestellt habe zu beantworten. Eigentlicht nicht schlimm, hast Dich ja auch ordentlich verrannt. Aber, daß Du Dir dann rausnimmst mich zu beurteilen........  

8171 Postings, 3933 Tage Akhenateden rechten Hetzern auf den Leim gegangen?

 
  
    
6
20.01.20 07:49
Nein, 38downhill, sicher nicht.

In der Lotterie des Lebens auf diesem Planeten das große Los gezogen zu haben als Europäer geboren zu sein macht mich als Individuum nicht besser als jemand der in Mogadischu oder Niamey geboren wurde. Das bedarf keiner Klarstellung und Diskussion.

Als ebenfalls links orientierter Mensch sehe ich darin auch eine Verpflichtung, den weniger Priviligierten nicht nur in Afrika, auch zuhause, zu helfen die angeborene Ungleichheit zumindest ein wenig auszugleichen zu helfen. Aber in jedem Fall immer ?zuhause?, sowohl denen in Afrika ZUHAUSE als auch den unseren zuhause.

Selbstverständlich kann auch ich die Verhältnisse, so wie sie sind, nicht gutheißen und bin dafür, daß man den Leuten im armen Süden hilft, aber VOR ORT. Dazu gehört dann auch, daß man ihnen nicht die dynamischsten und wagemutigsten, die Unternehmer unter ihnen entzieht, indem man sie in unsere Länder lockt.

Genau wie Peter Scholl-Latour bin ich in der Welt herumgekommen, in Asien, dem Mittleren Osten und Afrika und schließe mich vorbehaltlos seiner Aussage an: ?Wer halb Kalkutta aufnimmt hilft nicht etwa Kalkutta sondern wird selbst zu Kalkutta?.

Warum eine Situation schaffen, die die zu uns kommenden Menschen unwillkommen macht, weil es  zu viele sind und außerdem noch den rechtsextremen Parteien zu mehr Wählerstimmen verhilft. Das erschließt sich mir nicht.

Ein zu weit getriebener Altruismus führt zu dem Gegenteil von dem was er bezweckt. Ich habe die Entscheidung Frau Merkels nicht nur die Flüchtlinge sondern auch die Wirtschaftsmigranten ohne Konditionen aufzunehmen damals nur deshalb gutgeheissen, weil die Situation für alle diese Menschen sehr prekär war und es wohl nicht anders ging und weil sie dank des Engagements von Millionen gutwilliger Deutscher zu schaffen war. Mir war jedoch klar daß bei einem ungebremsten weiteren Zuzug von meist Migranten die Situation kippen könnte. Und da befinden wir uns heute.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

37467 Postings, 2065 Tage Lucky79Für was arbeitet ihr Euch hier im Thread so ab...?

 
  
    
1
20.01.20 10:19
was ist Euer Lohn am Abend...?
Warum belügt ihr Euch denn selbst mit einer Scheinrealität...?

Verstehe einer die Leute....  

8171 Postings, 3933 Tage AkhenateIm Gegensatz zu Euch hysterischen Eiferern

 
  
    
3
20.01.20 10:30
geht es hier zivilisiert zu. Wir haben, wie Du siehst, auch gegenteilige Meinungen aber diskutieren sie ruhig und gelassen aus, statt immer nur das gleiche Lied vom selben Blatt zu singen und nur in der Lautstärke miteinander zu wetteifern. Wie langweilig.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

8171 Postings, 3933 Tage AkhenateVielleicht komm ich mal wieder vorbei,

 
  
    
1
20.01.20 10:35
um ein bißchen Salz in die ungenießbare Erbsensuppe zu streuen, die Fenster aufzureißen und gründlich durchzulüften. Der braune Mief ist ja nicht auszuhalten.

Ich komm aber nur, wenn mindestens fünf Schwarze Sterne für mich herausspringen.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

47090 Postings, 3363 Tage boersalinoUnd da befinden wir uns heute.

 
  
    
20.01.20 10:50
Und nun überlege für alle nachvollziehbar, ob man etwas dagegen tun sollte, kann oder darf, ohne dass man ...

"außerdem noch den rechtsextremen Parteien zu mehr Wählerstimmen verhilft."  

8171 Postings, 3933 Tage AkhenateWas die Libyen Vereinbarungen in Berlin betrifft

 
  
    
20.01.20 11:06
bin ich sehr skeptisch ob uns gelingt, was Franzosen und Italiener bereits versuchten und woran sie glorios scheiterten, weil niemand ihnen traute. Offenbar genießt D ein größeres Vertrauen aber wird das ausreichen?

Der Versuch ist mutig und Mutti hat mal wieder gezeigt, daß sie auf internationalem Parkett so manche Pirouette drehen kann. Würde es ihr doch auch mal auf nationalem Parkett gelingen, wo sie meist auf dem Bauch landet.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

38 Postings, 2 Tage MachmuthFreigabe erforderlich

 
  
    
20.01.20 11:17

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

1017 Postings, 250 Tage Philipp Robert#12253ff. Oh Calcutta ! - Entspannt euch...

 
  
    
1
20.01.20 11:36
You yourself are right-wing, mein lieber Scholli !
 

1017 Postings, 250 Tage Philipp RobertYes !

 
  
    
1
20.01.20 11:39
Angehängte Grafik:
6ea949ddf97da4d5e07995bcfd5f7b88--latour-....jpg
6ea949ddf97da4d5e07995bcfd5f7b88--latour-....jpg

38 Postings, 2 Tage MachmuthFreigabe erforderlich

 
  
    
20.01.20 13:16

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

38 Postings, 2 Tage MachmuthFreigabe erforderlich

 
  
    
20.01.20 13:25

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

8171 Postings, 3933 Tage AkhenateO quel cul t'as

 
  
    
20.01.20 13:34

8171 Postings, 3933 Tage Akhenatein Anlehnung an Oh Calcutta !

 
  
    
20.01.20 14:17
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

16900 Postings, 5431 Tage harcoonNationalismus garantiert die Vielfalt?

 
  
    
1
20.01.20 15:43
231/238     wenn kein Kommentar besser als jede Diskussion ist, warum kommentierst und diskutierst du dann überhaupt?  So ganz logisch klingt das nicht.  

>>Nationalismus muss und ist per se nicht agressiv nach Außen, garantiert aber das Fortdauern der Vielfalt und die natürliche Entwicklung der Rassen, Gesellschaften und Kulturen. <<

Diese Aussagen sprechen ja für sich. Ich frage mich nur, warum das hier nicht auf Widerspruch stößt. Besonders das mit den Rassen...
Dies in einem Thread mit dem Motto "Nationalismus stoppen" zu schreiben ist schon bemerkenswert. Und das von einem, der mich bepöbelt hat, ich würde im "Goldforum" stören.

 

6027 Postings, 7076 Tage major#12266

 
  
    
20.01.20 15:52
Zitat:
Ich frage mich nur, warum das hier nicht auf Widerspruch stößt
Zitat Ende:
DNFTT  

16900 Postings, 5431 Tage harcoonimmerhin mal eine inhaltliche Aussage von warumist

 
  
    
20.01.20 15:53
ansonsten besteht sein Gestammel leider hauptsächlich aus Angriffen auf der persönlichen Ebene, oft unter der Gürtellinie und getragen vom undifferenzierten Hass auf alles "Linksgrünversiffte".  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
489 | 490 | 491 | 491  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, manchaVerde, Onkel Lui, Qasar, stockpicker68, WALDY_RETURN, waschlappen