UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

** SUPER NEWS zu ERSOL SOLAR **

Seite 3 von 6
neuester Beitrag: 12.06.09 03:38
eröffnet am: 24.04.07 18:01 von: Schlaubi Anzahl Beiträge: 145
neuester Beitrag: 12.06.09 03:38 von: brunneta Leser gesamt: 36390
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 Weiter  

991 Postings, 7208 Tage SchlaubiHallo alle zusammen

 
  
    
25.06.07 19:56
Ich werde natürlich auch keine mehr verkaufen, habe mir noch ein paar über 61 Euro dazugekauft und die bleiben jetzt mal für einige Zeit liegen. wenn die Zahlen 2008 so kommen sehen wir noch sehr sehr höhere Kurse da ist das erst der Anfang.

Gruss an alle Ersol Fans  

991 Postings, 7208 Tage SchlaubiUnd schon wieder im Plus

 
  
    
26.06.07 12:57

1471 Postings, 4948 Tage omega512Ersol trägt die Bullenfahne

 
  
    
1
26.06.07 19:08

Ersol trägt die Bullenfahne 

25.06.2007 - Im Handel am Montag finden sich im schwachen Marktumfeld nur sehr wenige Gewinneraktien. Eine von ihnen ist Ersol, die am Nachmittag mehr als 2 Prozent zulegt. Das Papier „lebt“ am Montag weiter von einem Kaufsignal, das im Handel am Freitag gegeben wurde. Der Kurs der Solarenergieaktie ist über den Widerstand bei 60,76 Euro ausgebrochen, der mehrere Monate den Kurs deckelte. Der Ausbruch am Freitag wurde von deutlicher Dynamik geprägt und wird am Montag bestätigt – auch wenn die Aktie das Tageshoch 65,19 Euro nicht halten kann. Wer auf Tradingbasis die Aktie hält, zieht den Stoploss unter die jüngst überwundene Widerstandszone nach.



Chart: Schlusskurs Vortag!
Quelle: http://www.4investors.de/php_fe/...php?sektion=chartchecks&ID=222 

 

759 Postings, 5283 Tage FlamingMoeNews: Kapitalerhöhung & Siliziumliefervertrag

 
  
    
1
27.06.07 09:39
ersol kündigt Kapitalerhöhung zur Wachstumsfinanzierung an

ERFURT (dpa-AFX) - Der Solarzellenhersteller ersol  hat eine Kapitalerhöhung zur
Finanzierung von Siliziumlieferverträgen und eine Steigerung des weiteren
Wachstums angekündigt. Es sollen im Bezugsverhältnis zehn zu eins bis zu 923.524
neue Ersol-Aktien gegen Bareinlage ausgegeben werden, teilte das Unternehmen am
Mittwoch in Erfurt mit. Das Grundkapital werde dadurch um bis zu 1,85 Millionen
Euro auf 21,45 Millionen Euro erhöht. Die neuen Aktien sollen den
ersol-Aktionären durch die Emissionsbank HSBC Trinkaus & Burkhardt AG in der
Zeit vom 2. bis 17. Juli 2007 im Wege des mittelbaren Bezugsrechts angeboten
werden. Der endgültige Bezugspreis für die neuen Aktien werde voraussichtlich am
12. Juli 2007 festlegt. Der Großaktionär Ventizz Capital Fund II LP habe bereits
zugesagt, entsprechend seinem Anteil am Grundkapital von ersol (50,41 Prozent)
neue Aktien zu beziehen.

Zuvor hatte ersol einen Vertragsabschluss mit dem Siliziumhersteller Hemlock
Semiconductor (HSC) über die Lieferung von Reinstsilizium bekanntgegeben. Mit
der Vereinbarung will sich ersol von 2010 an über zehn Jahre die notwendige
Menge Silizium für eine zusätzliche Produktionsmenge von insgesamt rund 1,8
Gigawatt-Peak zu einem Festpreis sichern. Dazu wird ersol einen zweistelligen
Millionen-Euro-Betrag anzahlen, der später bei Bezug des Rohstoffs in Form einer
Kaufpreisreduzierung angerechnet wird. Mit Hilfe der vereinbarten Siliziummengen
von HSC kann ersol laut Angaben über die bereits bis Ende 2008 prognostizierten
220 MWp im kristallinen Bereich hinaus weitere Ausbautätigkeiten
starten./sb/cs/wiz

ersol unterzeichnet Rohstoffliefervertrag mit Hemlock über zehn Jahre

ERFURT (dpa-AFX) - Der Solarzellenhersteller ersol  hat mit dem
Siliziumhersteller Hemlock Semiconductor (HSC) einen Vertrag über die Lieferung
von Reinstsilizium unterzeichnet. Die Vereinbarung werde ersol von 2010 an über
zehn Jahre eine zusätzliche Produktionsmenge von insgesamt rund 1,8
Gigawatt-Peak ermöglichen, teilte das im TecDAX notierte Unternehmen am
Mittwoch in Erfurt mit. Der Preis für das Silizium sei für die gesamte
Vertragslaufzeit fest vereinbart.

Ersol werde Anzahlungen im zweistelligen Millionen-Euro-Betrag leisten, die
später bei Bezug des Rohstoffs in Form einer Kaufpreisreduzierung angerechnet
würden.

Mit Hilfe der vereinbarten Siliziummengen von HSC könne ersol über die bereits
bis Ende 2008 prognostizierten 220 MWp im kristallinen Bereich hinaus weitere
Ausbautätigkeiten starten. 'Ersol hält den Abschluss von
Langfristlieferverträgen zur Versorgung mit Silizium unverändert für die
richtige Strategie, um dem nach Erwartung des Solarunternehmens anhaltenden
Rohstoffengpass zu begegnen und das weitere Wachstum bestmöglich zu sichern',
hieß es./sb/wiz  

991 Postings, 7208 Tage Schlaubiersol Solar Energy AG hat beschlossen

 
  
    
11.07.07 20:16
Erfurt - Die ersol Solar Energy AG hat beschlossen, im Sommer diesen Jahres zwei Vertriebsbüros in den US-Bundesstaaten Ohio und Kalifornien zu eröffnen.
Bitte klicken Sie hier Damit wolle ersol seine Präsenz auf dem nordamerikanischen Kontinent zusätzlich zur bereits in Kalifornien angesiedelten Silizum-Recycling-Tochter SRS Inc. verstärken, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die neuen Vertriebsstandorte sollen ersol beim Absatz von kristallinen Silizium-Solarzellen und Photovoltaik-Modulen unterstützen. Dabei werden die Vertriebsbüros auch für die Modulvertriebstochter der ersol AG,aimex-solar GmbH, in den USA aktiv werden. Mittelfristig sei auch der Vertrieb der in der Tochtergesellschaft ersol Thin Film GmbH produzierten Silizium-Dünnschichtmodule möglich. "Mit den neuen Vertriebsstandorten möchten wir näher an die Kunden im boomenden US-Markt heranrücken, die wir mit einer Repräsentanz vor Ort deutlich besser erreichen können", sagte Vorstandschef Claus Beneking zu den Plänen des Unternehmens. Bisher steuerte ersol sämtliche Vertriebsaktivitäten vom Standort Erfurt aus.  

3495 Postings, 4649 Tage TURBO_BULLErsol expandiert in den USA

 
  
    
12.07.07 15:17
Ersol expandiert in den USA
Solarenergieunternehmen ersol plant die Eröffnung zweier Vertriebsbüros in den US-Bundesstaaten Ohio und Kalifornien. Diese sollen noch im Sommer des laufenden Jahres eröffnet werden und die Präsenz des Unternehmens vor Ort verstärken. ?Die neuen Vertriebsstandorte sollen ersol beim Absatz von kristallinen Silizium-Solarzellen und Photovoltaik-Modulen unterstützen?, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens vom Mittwoch. Neben der Pflege bestehender Kundenbeziehungen wolle man so auch das Neukundengeschäft ankurbeln.  

759 Postings, 5283 Tage FlamingMoeNeues von Godmode: Angriff aufs ATH steht an

 
  
    
12.07.07 17:04
http://www.godmode-trader.de/front/?p=news&ida=653528&idc=20&sp=

Mögliches Kursziel nach dem Ausbruch: 87,50 Euro - damit würden wir uns dann also langsam aber sicher dem dreistelligen Bereich nähern. :)  

991 Postings, 7208 Tage SchlaubiHallo FlamingMoe

 
  
    
12.07.07 19:36
Dreistellige Kurse werden wir heuer noch sehen. Schau Dir mal Fist Solar an die machen auch Dünnschicht und wie die gelaufen sind, so was sehen wir bei Ersol auch noch.  

759 Postings, 5283 Tage FlamingMoeNaja, gibt da zwei klitzekleine Unterschiede:

 
  
    
12.07.07 20:03
1. First Solar ist soweit ich weiß ziemlich stark auf Dünnschicht spezialisiert, Ersol macht das ja eher nebenbei bzw. zusätzlich, was ich für gut halte, da man ja immer noch nicht sagen kann, welche Technologie sich durchsetzen wird. Im Moment kann man mit beidem gutes Geld verdienen, also warum nicht...
2. Viel wichtiger: First Solar ist hoffnungslos überbewertet, das KUV (wegen geringer Profitabilität besser zum Vergleichen als das KGV) für 2008 liegt bei etwa 13. Bei Ersol liegt es bei ziemlich genau 2 (!), und die sind ja bekanntermaßen sogar ziemlich profitabel...  

991 Postings, 7208 Tage SchlaubiAC Research - ersol akkumulieren

 
  
    
13.07.07 16:55
AC Research - ersol akkumulieren  

10:11 13.07.07  

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research erhöht sein Rating für die Aktien von ersol (ISIN DE0006627532/ WKN 662753) von zuvor "halten" auf jetzt "akkumulieren".

Die Gesellschaft habe den Bezugspreis für ihre Kapitalerhöhung festgelegt.

Demnach sei der Bezugspreis für die bis zu 923.524 neuen Aktien auf 60 Euro festgelegt worden. Dies entspreche dem volumengewichteten Durchschnittskurs für die ersol-Aktie vom Handelsbeginn des 10. Juli bis zum Handelsschluss am 12. Juli abzüglich des vom Vorstand genehmigten Abschlages in Höhe von 9,08%. Die Aktionäre der Gesellschaft könnten die neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung im Rahmen des Bezugsangebotes im Verhältnis 10:1 gegen Zahlung des Bezugspreises von 60 Euro je neuer Aktie erwerben. Die Bezugsfrist ende am 17. Juli.

Die Kapitalerhöhung diene zur anteiligen Finanzierung des weiterhin starken Wachstums und der zu leistenden Anzahlungen für Siliziumlieferverträge. Vor diesem Hintergrund erscheine die Kapitalerhöhung sinnvoll.

Die weiteren Geschäftsaussichten für das Unternehmen beurteile man als positiv. So rechne man im Zuge des anhaltenden Klimawandels und der verstärkten politischen Bemühungen zum Klimaschutz auch in den kommenden Jahren mit einer starken Nachfrage nach alternativen Energiequellen wie der Solarenergie. In Deutschland bringe die für 2009 geplante Reform des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) allerdings für Solarunternehmen deutliche Einschnitte mit sich. So solle die Degression für Einspeisepreise ab 2009 erhöht werden. Vor diesem Hintergrund rechne man in den kommenden Jahren mit einem deutlich überproportionalen Wachstum im Auslandsgeschäft. Besonders hohe Wachstumspotenziale sehe man dabei derzeit in den USA, Spanien und Italien.

Beim gestrigen Schlusskurs von 67,14 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2008e von rund 19 noch relativ moderat bewertet. In den kommenden Handelstagen könne die Aktienkursentwicklung allerdings durch die anstehende Kapitalerhöhung beeinträchtigt werden. Vor dem Hintergrund des ab 2008 zu erwartenden dynamischen Umsatz- und Gewinnwachstums sehe man bei einem Investment in die Aktie allerdings ein positives Chance-Risiko-Verhältnis.

Die Analysten von AC Research erhöhen ihr Rating für die Aktien von ersol von zuvor "halten" auf jetzt "akkumulieren". (Analyse vom 13.07.2007) (13.07.2007/ac/a/t)

 

991 Postings, 7208 Tage SchlaubiAusbruch steht vor der Tür

 
  
    
25.07.07 14:25

759 Postings, 5283 Tage FlamingMoe...und da ist es geschafft!

 
  
    
25.07.07 16:35
Dax und TecDax etwa 1% im Minus, während Ersol über 6% im Plus ist und mit 71,94 Euro ein neues Intraday-Allzeithoch erreicht. So kann's weitergehen. :)
Zunächst mal ist sie aber abgeprallt, aber ich würde mal sagen, hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Mittelfristig bleibt meine Prognose natürlich bei dreistellig, also so oder so einfach dabeibleiben und zuschauen, was passiert...  
Angehängte Grafik:
ersol.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
ersol.jpg

759 Postings, 5283 Tage FlamingMoeGodmode: Wenn Ausbruch über 71,50 Euro, dann...

 
  
    
25.07.07 17:09

991 Postings, 7208 Tage SchlaubiSchaut doch gut für Morgen

 
  
    
25.07.07 22:32

2438 Postings, 5085 Tage templerAlles, was ich bisher zum (Ersol)

 
  
    
26.07.07 00:22
Zukunftstrend Dünnschichttechnologie der Solarzellen gelesen habe, deutet darauf hin, dass Ersol hier von allen deutschen Solarunternehmen am besten aufgestellt ist.

Es gibt in den USA die Firma Nanosolar, die daran offenbar erfolgreich arbeiten Solarzellen ähnlich, wie beim Tintenstrahldruckverfahren auf eine Folie zu drucken. Sie sind dabei auch eine Produktionsanlage in Deutschland, ich glaube in Erfurt zu errichten.

Noch haben Siliziumzellen den weitaus höchsten Wirkungsgrad.  

47 Postings, 4824 Tage marvin31was gibt es neues??

 
  
    
08.08.07 13:14
ersol läuft heute aber gut
gibt es was neues kann mir einer weiter helfen  und wie seht ihr den kurs ende des jahres
danke marvin  

130 Postings, 4802 Tage mr.noppesDie Zahlen....

 
  
    
1
13.08.07 14:49

....für Morgen scheinen alles andere als Gut zu sein, so wie die Ihre eigenen Aktien in Raten verkaufen!

Sollte Steinmann Recht behalten und Ersol ins Bodenlose versinken? Wäre ich investiert, würde ich sofort verkaufen.

Wer weiß, wer weiß. 

 

991 Postings, 7208 Tage SchlaubiDas glaube ich nicht

 
  
    
13.08.07 15:31
lassen wir uns überraschen. Wir werden sehen wo der Kurs in ca. 15 Monaten steht.
Meiner Meinung nach sehen wir hier noch super Kurse.  

991 Postings, 7208 Tage SchlaubiPressemitteilung vom 14.08.2007

 
  
    
14.08.07 07:21
Pressemitteilung vom 14.08.2007
ersol mit Halbjahresergebnissen weiterhin auf Kurs

   * ersol steigert Halbjahresumsatz im Vorjahresvergleich um 13,7 % auf 69,8 Millionen Euro
   * Starkes Spanien- und Asiengeschäft; Auslandsumsatz größer 50 %
   * Massive Ausbautätigkeiten in allen Bereichen
   * Ausblick für 2007 wird beibehalten


Die ersol Solar Energy AG (ersol) konnte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Konzernumsatz auf 69,8 Millionen Euro erhöhen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 61,4 Millionen Euro lag er damit um 13,7 Prozent höher. Hauptabsatzmarkt bleibt weiterhin Deutschland. Wie schon im ersten Quartal wurden hier jedoch mit 49,5 Prozent weniger als die Hälfte der Umsätze getätigt (Vorjahr: 57,3 Prozent). ersol konnte den Anteil internationaler Kunden erneut ausbauen und damit seine Abhängigkeit vom deutschen PV-Markt verringern. Im Quartalsvergleich konnte die ersol Gruppe den Umsatz von 35,7 Millionen Euro in Q2 2006 auf 43,7 Millionen Euro, also um 22,6 Prozent in 2007, steigern. Der Anstieg der Erlöse ist dadurch begründet, dass aus dem Bereich Modules heraus Modullieferungen an ein spanisches Großprojekt aufgenommen wurden.



Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) lag mit 9,6 Millionen Euro leicht unter dem Ergebnis des ersten Halbjahres 2006 von 10,6 Millionen Euro. Im zweiten Quartal sank das EBIT im Vergleich zum Vorjahr (7,3 Millionen Euro) um 27 Prozent auf 5,3 Millionen Euro. Auch die EBIT-Marge ging im Vergleich zum Vorjahr zurück: sie betrug 13,8 Prozent (Q2 2007: 12,2 Prozent). 2006 waren es noch 17,3 Prozent (Q2 2006: 20,4 Prozent). Grund für den Rückgang sind die erwarteten Vorlaufkosten für die Dünnschicht-Fertigung und das neue Zellwerk. Da diese Effekte in der Geschäftsplanung der ersol berücksichtigt sind, wird an der Prognose des EBIT?s für das Gesamtjahr auf mindestens Vorjahresniveau von 20 Millionen Euro unverändert festgehalten.



Das Ergebnis nach Steuern ging im Vergleich zum Vorjahr (6,5 Millionen Euro) ebenfalls um 20,8 Prozent auf 5,1 Millionen Euro zurück. Auf Quartalsbasis verzeichnet die ersol Gruppe eine Verminderung um 17,4 Prozent auf 3,7 Millionen Euro. Dieser deutliche Rückgang ist vor allem im gesunkenen EBIT und zudem in höheren Finanzierungsaufwendungen begründet.



Der operative Cashflow hingegen ist nach der Negativzahl im ersten Quartal dieses Jahres zum Halbjahr 2007 wieder positiv und verzeichnet einen Mittelzufluss von 3,2 Millionen Euro. Hier kommt der Abbau des Vorratsvermögens im Vergleich zum ersten Quartal 2007 zum Ausdruck. Im Vorjahreszeitraum belief sich der operative Cashflow noch auf 9,8 Millionen Euro, da hier der starke Ausbau der Gruppe noch nicht zum Tragen kam.


Ausblick

Angesichts der positiven Entwicklung in den ersten sechs Monaten blickt die ersol Gruppe zuversichtlich auf die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2007. Hier ist durch die bereits angelaufenen erhöhten Siliziumliefermengen aus den in 2005 abgeschlossenen Verträgen mit einem Anstieg der Produktionsmenge zu rechnen. Aber auch das zweite Halbjahr steht im Zeichen des weiteren Ausbaus der Fertigungskapazitäten und deren Inbetriebnahmen, vor allem in den Segmenten Wafers und Solar Cells. Parallel hierzu hat, nach Abschluss des Siliziumliefervertrages mit der Hemlock Semiconductor Corporation (HSC), die Planung für eine abermalige Verdopplung der Fertigungskapazitäten in der kristallinen Wafer- und Zelltechnologie mit einer Standortevaluierung begonnen. ersol verfolgt dabei konsequent weiter die Strategie, neue Fertigungen erst dann aufzubauen, sobald die hierzu benötigten Siliziummengen vertraglich gesichert wurden.



Nach Abschluss des ersten Halbjahres hat sich an der Gesamtjahresprognose von ersol nichts geändert. Aus heutiger Sicht plant das Unternehmen folglich weiterhin mit einem Umsatz zwischen 148 und 155 Millionen Euro und einem operativen Gewinn von mindestens 20 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2007.

Nähere Angaben zu den Geschäftszahlen für das 1. Halbjahr 2007 entnehmen Sie bitte unserem heute veröffentlichten Zwischenbericht zum 30. Juni 2007 auf der ersol Internetseite: www.ersol.de/investorrelations/berichtepraesentationen/.  

759 Postings, 5283 Tage FlamingMoeDie Zahlen sind nicht der Hammer, aber okay...

 
  
    
1
14.08.07 08:53
Wichtig ist ja im Prinzip nur, dass der Ausbau der Kapazitäten planmäßig vorankommt, denn das Übergangsjahr 2007 interessiert bei Ersol ja eigentlich keine Sau, wie jeder leicht bemerken sollte, der sich ansatzweise mit der Firma beschäftigt (was bei manchem hier im Forum nicht der Fall zu sein scheint). Ansonsten wäre das KGV 2007 von über 60 auch kaum zu erklären...
Für 2008 liegt's aber deutlich unter 20, und das ist im Vergleich mit Q-Cells oder Solarworld, beide so im Bereich von 30, doch erheblich günstiger. Ich sage es schon seit einigen Monaten und wiederhole es gerne nochmal: wir sehen hier dreistellige Kurse spätestens bis zur nächsten HV (Einschränkung: es sei denn, der deutsche Markt bricht in Folge einer krassen EEG-Kürzung zusammen, was dann aber alle Solartitel treffen würde und nicht zu erwarten ist). Wer einen Anlagehorizont von 1-2 Monaten oder schlichtweg keine Ahnung hat, wovon er spricht, wird das vielleicht nicht erkennen, alle anderen sollten's eigentlich schon...

Übrigens noch was interessantes aus dem Geschäftsbericht: das Management ist schon dabei, einen Standort für neue Produktionsanlagen im Wafer- und Zellbereich zu suchen; die Kapazitäten sollen erneut verdoppelt werden, nachdem man sich bereits das nötige Silizium dafür gesichert hat.  

991 Postings, 7208 Tage SchlaubiDa gebe ich dir Recht FlamingMoe

 
  
    
14.08.07 08:57

759 Postings, 5283 Tage FlamingMoeMal ein kleiner Branchenüberblick

 
  
    
2
14.08.07 10:15
Man sieht: grundsätzlich konnte man dieses Jahr mit jeder (ernstzunehmenden/größeren) Solaraktie gutes Geld verdienen! (Hätte hier noch mehr aufführen können, z.B. Conergy und Aleo Solar oder auch Unternehmen aus dem Branchenumfeld wie Roth&Rau, Manz oder Wacker).

In diesem Jahr haben aber bisher Solarworld und Ersol underperformed, was bei Ersol ganz leicht dadurch erklärt werden kann, dass 2007 eben ein Übergangsjahr ist und die Zahlen aktuell eben nicht so dolle aussehen. Dieser Nachteil wird sich aber auflösen oder sogar zum Vorteil werden, siehe eben die im Vergleich niedrige Bewertung auf 2008er Basis. Bei Solarworld würde ich's dadurch erklären, dass die Aktie schon vorher gut gelaufen ist und schon viel eingepreist war, ebenso wie aktuell für's nächste Jahr, siehe KGV von knapp bzw. gut 30 bei Solarworld und Q-Cells...  
Angehängte Grafik:
solar.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
solar.jpg

2438 Postings, 5085 Tage templereuro adhoc: ersol Solar Energy AG

 
  
    
29.08.07 10:06
09:45 29.08.07


euro adhoc: ersol Solar Energy AG / Sonstiges / ersol schließt mit
Solon größten Zellliefervertrag in der Unternehmensgeschichte

--------------------------------------------------
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Verträge

29.08.2007

ersol schließt mit Solon größten Zellliefervertrag in der
Unternehmensgeschichte

Die ersol Solar Energy AG (ersol) hat heute am frühen Morgen mit der
Solon AG den bisher umfangreichsten Zellliefervertrag seit Bestehen
des Thüringer Unternehmens geschlossen. Das Vertragsvolumen beträgt
rund 1 Mrd. Euro. Ab 2009 werden an den Berliner Modulproduzenten
Solon über einen Zeitraum von 11 Jahren monokristalline
Silizium-Solarzellen geliefert. Es ist vorgesehen, dass ersol
Anzahlungen (sog. Downpayments) von Solon erhält, die dem
Modulhersteller später bei Bezug von Solarzellen in Form einer
Kaufpreisreduzierung angerechnet werden. Solon zählt seit längerem zu
den Hauptkunden von ersol. Beide Solarunternehmen haben bereits im
September 2005 und im August 2006 Mehrjahresverträge im Gesamtumfang
von etwa 670 Mio. Euro fixiert. Durch den Abschluss dieses jüngsten
Kontraktes hat sich bei ersol das Auftragsvolumen für Solarzellen auf
rund 2,8 Mrd. Euro erhöht.

Ende der Mitteilung euro adhoc 29.08.2007 09:08:03
--------------------------------------------------

Originaltext: ersol Solar Energy AG
ISIN: DE0006227532
 

47 Postings, 4824 Tage marvin31was meint ihr

 
  
    
11.09.07 20:38
wie gehts mit dem kurs in nächster zeit weiter
und kann mir jemand mal ein gutes zertifikat nahlegen
vielen dankim vorraus marvin  

44 Postings, 4617 Tage 195861fersol

 
  
    
1
18.09.07 15:23
ersol mit einem kgv von 14 gegenüber anderen solarweten klar unter bewertet
solarworld kgv 30
q-cells kgv 23
conergy kgv 20
nordex kgv 45
solon kgv 22
kgv für 2008  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben