UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Roche - starke Zahlen, gute Dividende.

Seite 3 von 7
neuester Beitrag: 10.06.19 16:36
eröffnet am: 30.01.13 09:35 von: SAKU Anzahl Beiträge: 152
neuester Beitrag: 10.06.19 16:36 von: youmake222 Leser gesamt: 76880
davon Heute: 28
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

5596 Postings, 5610 Tage alpenlandPositiv

 
  
    
1
17.08.15 22:00
Roche - Safra-Sarasin fest gestimmt: "Studie für (Lungenkerbs) erreicht den primären Endpunkt!"  

2882 Postings, 1967 Tage kuras15Die Immuntherapie

 
  
    
4
21.08.15 19:35
gilt als Durchbruch in der Krebsbehandlung. In der Pharmabranche ist ein Wettrennen um die Vorherrschaft in dem Milliardenmarkt ausgebrochen. Weltweit sind erst eine Handvoll dieser vielversprechenden Medikamente zugelassen. Das neue Medikament Atezolizumab von Roche hat gerade seine Wirksamkeit gegen kleinzelligen Lungenkrebs unter Beweis gestellt.

http://www.boerse-online.de/nachrichten/...busterpotential-1000777140  

5596 Postings, 5610 Tage alpenlandstarke Immuno Pipeline

 
  
    
1
08.09.15 22:36

starke Immuno Pipeline

08-09-2015 13:10  Roche-CEO: Haben eine starke Pipeline im Bereich PHC und Immuno-Therapien 


Basel (awp) - Der Pharmakonzern Roche sieht sich im Bereich Onkologie gut positioniert und setzt auf Personalized Healthcare (PHC) und Immuno-Therapien, um in diesem Bereich neue Medikamente oder Kombinationstherapien für weitere Indikationen zu entwickeln. Bereits im zweiten Halbjahr werden weitere Studiendaten zu wichtigen Kandidaten an verschiedenen Konferenzen vorgestellt und auch bei den Zulassungen und Anträgen werden in den kommenden Monaten Neuigkeiten erwartet.

"Ein Drittel aller Menschen werden in ihren Leben an einer Form von Krebs erkranken", sagte CEO Severin Schwan am Onkologie-Medientag des Unternehmens am Dienstag in Basel. "Für Roche ist die Diagnose auf Zellebene fundamental für die Krebsforschung. Wir müssen erst den Krebs verstehen, bevor wir ihm bekämpfen können," so Schwan weiter.

Krebs ist ein Fremdkörper im Körper, der normalerweise durch die körpereigenen Abwehrmechanismen, also T-Zellen, bekämpft werden kann. "Bereits heute haben 70% der Onkologie-Medikamente eine PHC-Komponente", sagte CEO Severin Schwan weiter. "Zielgerichtete Arzneimittel, Krebs-Immuntherapeutika und die Kombinationsmöglichkeiten bieten Roche viele Möglichkeiten."

"Wir haben noch nie so viel über Krebs gewusst und waren noch nie in der Lage, so grosse Fortschritte zu machen wie derzeit", fügte Pharma-Chef Daniel O'Day hinzu. "Wir werden weiterhin aggressiv in die Forschung und Entwicklung in Krebs-Immuntherapie investieren."

Dabei erinnerte er auch an die erzielten Erfolge von Roche etwa mit Herceptin bei Brustkrebs. Insgesamt habe sich die Überlebensrate von Krebspatienten in den vergangenen Jahrzehnten deutlich verbessert. So sei die durchschnittliche fünf-Jahres-Überlebensrate bei Brustkrebs auf rund 25% (2005-11) von 15% (1973-78) gestiegen. Ähnliche Verbesserungen seien auch bei anderen Krebsarten zu beobachten, so O'Day weiter.

"Ich erwarte in den kommenden zwei Jahren eine grosse Menge an klinischen Daten und Ergebnissen im Bereich Immuno-Therapie" sagte der Pharma-COO. Forschung und Entwicklung seien dabei immer enger verzahnt mit der klinischen Praxis und der Interaktion zwischen Ärzten und Patienten. "Die beiden Bereiche kommen immer näher zusammen und die dabei entstehenden Daten helfen uns, unsere Forschung zielgerichteter und fokussierter voranzutreiben."

O'Day rechnet auch auf Seite der Preisgestaltung mit einer weiteren Differenzierung für das gleiche Medikament in verschiedenen Anwendungsgebieten. "Wir haben bereits etwa in Italien oder in der Schweiz verschiedene Preis-Modelle, bei denen die Preise für Medikamente als alleinige Therapie oder in Kombination mit anderen Mitteln unterschiedlich sein können. "Wir stellen bei der Preisgestaltung den Nutzen für den Patienten stärker in den Vordergrund. Das ist für uns die Zukunft bei der Vermarktung unserer Medikamente und eine neue Art wie Fortschritte in der Forschung honoriert werden."

ONKOLOGIE-PIPELINE MIT ZEITNAHEN ERGEBNISSEN

Details zur Pipeline lieferte Dietmar Berger, Leiter Produktentwicklung Onkologie bei Roche. "Derzeit haben neun Medikamente die Breaktrough-Anerkennungen der US-Gesundheitsbehörde FDA, davon sechs im Bereich Onkologie und Hämatologie", betonte Berger. Derzeit laufen 67 Phase-III-Studien und vier neue Medikamente würden sich in einem zeitnahen Zulassungshorizont befinden. Dazu zählt Berger Alectinib, Atezollizumab, Cobimetinib + Zelboraf und Venetoclax.

Cobimetinib wurde bereits in der Schweiz zugelassen und in der EU und den USA werde damit bis Ende des Jahres gerechnet. Alectinib befindet sich in der Phase-II-Studie, die als Basis für die Zulassungsanträge in den USA dienen werde. Für Venetoclax (BCL2-Inhibitor) sollen Berger zufolge bis Jahresende Zulassungsanträge eingereicht werden.

Im laufenden zweiten Halbjahr stehen noch vier Termine mit wichtigen Daten-Präsentationen an. Wie am Berichtstag gemeldet, werden am Europäischen Krebskongress (ECC) vom 25.-29. September in Wien Daten zu Atezolizumab und Alectinib präsentiert. Ebenfalls Atezolizumab in Kombination mit Zelboraf bei Melanom sowie die Kombination Cobimetinib + Zelboraf stehen im November auf dem Kongress der Society for Melanoma Research in San Francisco auf der Agenda. Anfang Dezember will Roche in Orlando an dem Kongress der American Society of Hematology neue Daten zu Venetoclax und Gazyva vorstellen. Am Breast Cancer Symposion in San Antonio, ebenfalls im Dezember, stehen erneut Daten zu Atezolizumab an, diesmal in Kombination mit Abraxane PH Ib.

"Insgesamt haben 2015 elf Phase-III Studien begonnen, wovon zehn im Bereich Immuno-Therapie sind", betonte der Manager. "Das sind deutlich mehr als 2014 mit sieben Studien-Starts, wovon nur eine im Immuno-Bereich lag, und je vier Starts in den beiden Jahren zuvor, die alle in der Onkologie waren", so Berger.

yr/ra

 

2882 Postings, 1967 Tage kuras15Der Chef des Schweizer

 
  
    
4
16.09.15 11:26
Pharmariesen Roche sieht die Biotechnologiebranche in einer Phase der Überhitzung. Das grassierende Übernahmefieber habe die Preise für mittelgroße Firmen mit Wirkstoffen in der spätklinischen Entwicklung weit über ihren wahren Wert hinaus steigen lassen, sagte Severin Schwan in einem in der Nacht auf Mittwoch veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters. "Ich denke, die Blase wird irgendwann platzen.

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-platzen-1000813064  

2092 Postings, 1747 Tage hclsf87Roche - ist und bleibt eine feste

 
  
    
3
09.10.15 10:54
Größe in den Portfolios, wo sich BlueChips mit geringer Schwankungsbreite befinden. In turbulenten Börsenzeiten sowieso ;-)

http://www.handelsblatt.com/finanzen/...tigen-bluechips/12426500.html  

1198 Postings, 2321 Tage windspiel0815Hcls

 
  
    
1
09.10.15 13:46
Interessanter Artikel. Würde es aus meiner Depoterfahrung bestätigen.

Bin bisher ganz gut mit einem Mix aus
Nestle, P&G, Roche, Allianz und einigen Fondsanteile gefahren. Nur Rohstoffe und Versorger  (Verbund) im Minus.  

2092 Postings, 1747 Tage hclsf87windspiel, interessant,

 
  
    
5
09.10.15 16:07
so kreuzen sich die Wege "konservative" Anleger ;-)
Allianz und P&G habe ich gerade nicht mehr im Depot (dort hatte ich vor einer ganzen Weile meine Gewinne realisiert und bin noch nicht wieder rein...). Hier die wichtigsten 10 konservativen Titel (einige auch etwas zyklisch..), die ich gerade drin habe (immer so minimum 10 / max. 15 Unternehmen an Bord): BASF, Bayer, Henkel,
BB Biotech, CocaCola, McDonalds, Walt Disney, Nestle, Roche, Novartis. dazu noch 5 Titel, mit denen ich "etwas spekuliere". Im Minus derzeit mit BBB (weil hier nach mehreren Gewinnmitnahmen vor paar Wochen wieder rein..); dasselbe wie bei BBB auch bei BASF und Disney. Bei 3 meiner Spekulationen bin ich  aufgrund der letzten Börsenwochen auch ins Minus gerutscht. Im Moment gebe ich nichts ab, weil bei den anderen Titeln mir die Marge am Ende zu gering ist... man kriegt ja manchmal den Hals nicht voll genug ;-)

Unterm Strich lohnt sich für mich und aus meiner Sicht ein überdurchschnittlich konservativ angelegtes Invest auf Sicht immer besser bzw. man macht "extreme" Votaltäten nicht so sehr mit... Ist natürlich auch am Ende immer nur der "Spatz in der Hand" gegenüber sehr viel risikoreicheren Sachen mit "kurzer Turboentwicklung" - aber die muß man auch immer zeitlich erst mal erwischen und im Griff haben. Zu diesen Zeiten (bei mir so vor ca. 15-20 Jahren) war ich weniger erfolgreich... Wenn ich da mit meinen gewinnen prahlen wollte, dürfte ich aber meine Verluste nicht verschweigen...;-)  Am Ende - alles gut ;-)
Darum ist "Konservativsein im Leben" oftmals sicherer, nicht nur an der Börse und den Invests daraus ;-)  Schönen Abend und good luck bei Deinen Invests!  

2092 Postings, 1747 Tage hclsf87#57- tausche "Votaltäten" gegen

 
  
    
1
09.10.15 16:10
Volatilitäten ;-)   ...ich bin tastaturmäßig zu schnell für den Ariva-Server ;-)  

1198 Postings, 2321 Tage windspiel0815Hcls

 
  
    
1
09.10.15 21:34
BASF und Coca - Cola habe ich auch seit dem letzten Rücksetzer im Depot.

Dazu noch Swatch, Anheuser und IBM.

Bei den Fonds die Stars of Multiasset der Commerzbank uns BGF Global Allocation. Ausserdem ETF auf Pfandbriefe und DB X-tracker Global Bonds.Bin damit gut durch die letzten Wochen gekommen.

Habe früher immer gekauft und verkauft. Damit war ich nicht erfolgreich. Kein Geld gewonnen und nichts groß verloren. Bei K+S habe ich Lehrgeld gezahlt, als der Kurs auf ~18,00 ? abgestürzt ist.

Danach habe ich auf konservatives und langfristiges Anlegen umgestellt. Schont die Nerven!!!!

Schönes WE.  

549 Postings, 2698 Tage hotWolfFehlkauf...

 
  
    
13.10.15 08:21
Habe aus Versehen statt der Aktie WKN 851311 den Genußschein WKN 855167 gekauft. kann jemand sagen, was das im Konkreten bedeutet? Daß ich damit kein Stimmrecht habe, ist bekannt.

Gruß  Wolf  

5596 Postings, 5610 Tage alpenland@hotwolf

 
  
    
16.10.15 17:49
spielt m.W. parktisch keine Rolle mehr.
Mit dem GS kannst Du an der GV nicht teilnehmen.  

5596 Postings, 5610 Tage alpenlandgute News (von 12.10.)

 
  
    
1
16.10.15 17:50
Roche gewinnt erste Ausschreibung für Krebstest HPV in Europa

Roche hat die erste Ausschreibung in Europa für primäres HPV-Screening in den Niederlanden gewonnen und den Zuschlag für das nationale Gebärmutterhalskrebs-Vorsorgeprogramm in den Niederlanden erhalten. Mit dem nationalen Institut für Gesundheit und Umwelt (RIVM) wurde ein Fünfjahresvertrag zur Einführung des Cobas HPV-Tests als primärer Vorsorgetest im Rahmen des nationalen Gebärmutterhalskrebs-Vorsorgeprogramms geschlossen. Das neue Vorsorgeprogramm soll voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2016 anlaufen. Die Niederlande werden das erste Land der Welt sein, dessen strukturiertes Gebärmutterhalskrebs-Vorsorgeprogramm vollständig vom zytologischen Pap-Test auf primäres HPV-Screening umgestellt wird, heisst es weiter.

***  

5596 Postings, 5610 Tage alpenland9Mte Resultate sehr gut

 
  
    
2
22.10.15 15:17

...
Zudem werde ein Wachstum des Kerngewinns je Titel ansgestrebt, das über dem Verkaufswachstum ausfallen soll. Das Unternehmen stellt seinen Aktionären zudem auch eine Anhebung der Dividende in Aussicht.

MARKTERWARTUNGEN ÜBERTROFFEN

Mit seinen Zahlen hat Roche die durchschnittlichen Analystenerwartungen dank dem Pharmawachstum übertroffen, während im Bereich Diagnostics der Konsens hauchdünn verfehlt wurde. Die Experten hatten im Schnitt (AWP-Konsens) einen Gruppenumsatz für die ersten neun Monate von 35,38 Mrd CHF prognostiziert. Dabei hatten sie für die Pharma-Sparte Verkäufe in Höhe von knapp 27,5 Mrd CHF erwartet und 7,88 Mrd CHF für den Bereich Diagnostics. Vor allem aber hatten die meisten Analysten mit einer Bestätigung der Jahresprognose gerechnet.
http://www.cash.ch/news/boersenticker/...sblick_angehoben-3381106-450

 

5596 Postings, 5610 Tage alpenlandUSA Zulassungen

 
  
    
1
09.11.15 10:37

Roche-Medikament Gazyva erhält US-Priority Review bei Lymphdrüsenkrebs

Das Roche-Medikament Gazyva hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA den "Priority Review"-Status für die Behandlung von Patienten mit einer Form von Lymphdrüsenkrebs erhalten. Für das gemeinsam mit AbbVie entwickelte Leukämie-Medikament Venetoclax habe AbbVie zudem bei der FDA eine Zulassung als "Breakthrough Therapy" eingereicht. Der "Priority Review"-Status in den USA für Gazyva bei der Behandlung von Patienten mit Follikulärem Lymphom (FL), die nicht auf die Behandlung mit MabThera ansprechen oder Rückfälle erleiden, stützt sich auf die Daten der GADOLIN-Studie. Für die gleiche Indikation seien auch Zulassungsanträge bei anderen Gesundheitsbehörden eingereicht worden, einschliesslich der Europäischen Gesundheitsbehörde EMA.

 

5596 Postings, 5610 Tage alpenlandZulassung in Japan

 
  
    
1
20.11.15 14:47
Roche-Medikament erhält Zusatzindikation in Japan | 20.11.15 | finanzen.ch
Tokio (awp) - Der Pharmakonzern Roche hat für sein Krebsmedikament Xeloda vom japanischen Gesundheitsministerium eine Zulassung für eine Zusatzindikation erhalten.
 

2092 Postings, 1747 Tage hclsf87#65 - immer weiter mit guten Infos ;-)

 
  
    
2
20.11.15 16:14
bei Roche braucht man seinen Arzt oder Apotheker nicht zu fragen... hier ist alles selbstverständlich ;-)  

5596 Postings, 5610 Tage alpenlandrichtig positioniert mit Roche

 
  
    
1
25.11.15 16:05

5596 Postings, 5610 Tage alpenlandund noch ne Zulassung

 
  
    
2
25.11.15 16:06
Roche erhält EU-Zulassung für Cotellic in Kombination mit Zelboraf bei Melanom
25.11.15, 15:55
Zürich (awp) - Roche hat die EU-Zulassung für die Medikamentenkombination Cotellic und Zelboraf von der Europäischen Kommission erhalten. Die Kombination soll zur Behandlung bei Patienten mit inoperablem oder metastas..  

5596 Postings, 5610 Tage alpenlandZulassung USA

 
  
    
1
14.12.15 10:37
Roche: Punktsieg in den USA
Der Pharmakonzern Roche hat einen weiteren Erfolg mit seinem Medikament zur Behandlung von Lungenkrebs erzielt.
 

5596 Postings, 5610 Tage alpenlandHSBC für kaufen

 
  
    
1
16.12.15 11:38
Roche - HSBC weiter für kaufen bis 357! (derzeit 270.75 CHF)  

2092 Postings, 1747 Tage hclsf87Roche -

 
  
    
2
16.12.15 15:54
hat sich in den letzten Wochen bei dem Börsenumfeld ganz gut geschlagen! Zumindest etwas besser als Novartis (habe ich neben Roche im Depot). Die Beständigkeit in F+E spricht für Roche und weiter gute Möglichkeiten in 2016, davon bin ich überzeugt. Gerade im Bereich Onkologie wird es immer besser, was Entwicklungen und Heilungschancen betrifft. Und Roche ist hier bei wichtigen Onkologiebereichen ganz vorn mit dabei. Einfach ein gutes und relativ sicheres Invest, wenn man man die Volatilitätskurve anschaut.  Roche im Depot = frustlos in die Zukunft ;-)
Meine Meinung, keine Empfehlung.  

1357 Postings, 2691 Tage jensosEinstieg

 
  
    
25.12.15 10:27
Überlege einzusteigen....guter Zeitpunkt, was denkt ihr?  

2092 Postings, 1747 Tage hclsf87@jensos -

 
  
    
2
25.12.15 10:55
bei Roche kannste immer einsteigen, da machste nie was falsch ;-)   schau Dir einfach den Langfristchart an. Und, die Aussichten, auch in 2016 und darüber hinaus, sind bestens! Geld gut und sicher anlegen - bei keiner Bank der Welt und keinem Anlageberater und dessen Institutionen, nur bei Roche ;-)  .. oder anderen solchen guten Unternehmen (gibt noch welche!).
Meine Meinung, keine Empfehlung.  

1357 Postings, 2691 Tage jensos@hclsf87

 
  
    
25.12.15 11:09
Danke...hatte mich schon viel informiert und das deckt sich mit dem, was du sagst...ist einfach nen solider wert..

Werde mal ein paar stücke ins depot packen....frohe feiertage!  

2092 Postings, 1747 Tage hclsf87@jensos -

 
  
    
2
25.12.15 16:35
ganz ehrlich, es ist immer soi eine Sache mit Empfehlungen "aus der Ferne" und dazu noch anonym wie in so einem Forum. Aber es gibt ein paar Empfehlungen, die man zwar aus rechtlichen Gründen "nicht abgeben" sollte. Die aber, wenn ehrlich und aus Erfahrung gemeint, sicher nicht schlecht sind. Und wenn ich stets darauf verweise, daß ich nur meine Meinung abgebe und diese keine Empfehlung darstellt, so meine ich das stets immer mit dem Hintergrund, daß ich mich persönlich nicht auf "zu dünnes Eis" begeben will...

Und zu Deiner Sicherheit und "Beruhigung", wenn ich "etwas meine", was aber keine Empfehlung darstellen soll, so stammt das aus einer nun fast 29-jährigen intensiven "Börsenkarriere" (seit 1987), wo ich alles erlebt habe was man an der Börse (Aktien, Optionen, Warentermingeschäfte und einige windige Zockereien) erleben kann, von einigen Totalverlusten bis zu "fetten Gewinnen". Seit knapp 15 Jahren (unmittelbar nach der geplatzten Internetblase) "arbeitete" ich mit ca. 80% meines Kapitaleinsatzes nur noch "erzkonservativ", mit 20% etwas spekulativer (aber noch auf "sicherem Boden"!); seit ca. 6 Jahren ausschließlich "erzkonservativ". Dabei trade ich natürlich regelmäßig, um "evtl." Kursschwankungen zu nutzen - aber eben nur mit ausgewählten Titeln aus konservativen und möglichst wenig konjunkturunabhängigen und weniger schwankungsanfälligen Unternehmen. UND das alles nur mit Aktien, nix anderes mehr, wie OS etc. Dabei sind die Gewinne nicht mehr so "fett" wie früher, aber Verluste, glaubt vielleicht keiner - ist aber so,  sind seither KEINE mehr angefallen bzw. sind so minimal ausgefallen, daß diese an den gewinnen NICHT wirklich meßbar sind ;-)  Hätte ich diese erzkonservative Strategie mal von Anfang an (1987) durchgezogen und nicht nur von den Millionen geträumt..... ;-(  Aber deswegen heute: alles gut ;-))

Und eine Roche kannste ruhig unters Kopfkissen legen ;-) Allerdings nicht so machen wie Kostolany&Co. behaupten, über Jahrzehnte. Vielleicht lohnt es sich schon mal hin und wieder danach zu schauen und auch Gewinne "mitnehmen". Denn immer nur die "Gewinne auf dem Papier" anzusehen, ist auch nicht das "wahre Leben" ;-)    ...nur Bares ist Wahres...  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben