UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tintbright mit 2 Mill. Aktien im Prime-Standard

Seite 33 von 34
neuester Beitrag: 23.05.16 10:56
eröffnet am: 27.01.14 11:22 von: CosmicTrade Anzahl Beiträge: 850
neuester Beitrag: 23.05.16 10:56 von: blackjack123 Leser gesamt: 113431
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 |
| 34 Weiter  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99AG in den Konkur gehen lassen?

 
  
    
21.03.15 13:27
Auf Chinageflüster wurde die Vermutung angestellt, dass das Management die deutsche AG einfach illiquide / Konkurs gehen lassen könnte.

Das wäre schon möglich. Die AG bezahlt die Rechnungen nicht mehr und geht Konkurs (wohl ähnlich wie bei Ming oder Asian Bamboo). Die Firmen in China bleiben ja weiter bestehen und das Management bezieht weiter die Löhne etc. oder andere Vergütungen und kann weitermachen.

Wie realistisch ist das? Das Problem sehe ich darin, dass sich das Management selber schaden würde, da es den Grossteil der Aktien (ca. 70%) besitzt. Die operativen Firmen in China würden wohl unverkäuflich werden. Aber natürlich können sie diese nach Gutdünken einfach als private Gesellschaften weiterführen. Natürlich könnten sie versuchen, die operativen Gesellschaften von der AG zu "entwenden". Das ist im korrupten China allenfalls möglich, dürfte aber nur mit illegalen Mitteln gehen.  
 

305 Postings, 2723 Tage solides_halbwissechinageflüster

 
  
    
21.03.15 21:16
hatte vorher stark die Werbetrommel für tintbright gerührt. Nachdem tintbright sich mit bankM verkracht hatte (BankM Sponsor der Website) ist es klar, dass da nur negatives geschrieben wird.
Positives gibt der Kursverlauf ja auch nicht her. Echte Ahnung welche Pläne die Geschäftsführung verfolgt haben die mMn aber auch nicht.

Bisher hat tintbright die Termine eingehalten, ist zwar keine Garantie für die Zukunft, bis zum 30.04 muss der Jahresabschluss vorliegen, so lange Geduld muss man erst mal haben.
Wenn dann nichts kommt, kann man sein investiertes Geld zu 90% abschreiben.

Die deutsche AG pleite gehen zulassen bei gut laufendem operativen Geschäft wäre wirklich perfide , aber durchgriff nach China kann man als deutscher Aktionär schön vergessen.  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99hmm

 
  
    
22.03.15 22:46
Dass sie die AG absichtlich in den Konkurs schicken ist m.E. unwahrscheinlich, denn der CEO schadet sich damit wohl am meisten.

Der Kernpunkt sind die Rücktritte der Aufsichtsräte und des CFO. Da steht VanCamel deutlich besser da.
Die Firma hat mit dem Rücktritt des CFO ein Problem, den Abschluss 2014 fertigzustellen. Weiter dürfte es auch schwer sein, überhaupt Aufsichtsräte zu finden. Die meisten geeigneten Personen werden den Job ablehnen, da die Risiken zu hoch sind.

Insgesamt rechne ich kaum mit guten Nachrichten - bei China Firmen gab es die bisher eigentlich nie.
 

305 Postings, 2723 Tage solides_halbwissevor konkurs

 
  
    
23.03.15 07:47
habe ich weniger angst. Sorge habe ich eher davor, dass man den Kurs weiter abstürzen lässt indem man weiterhin die Vogel Straußtaktik verfolgt.
Dann macht man den Aktionären ein Übernahmeangebot auf Basis des Durchschnittskurses der letzten drei Monate -evtl. mit nem kleinen Aufschlag und nimmt das Ding von der Börse. Das würde für die meisten dann heftige Verluste bedeuten und der Hauptaktionär hätte sogar einen guten Deal (er hat seine Stücke ja zu >10 platziert) gemacht und wäre das für ihn lästige Thema deutsche Börse los.
Leidtragende wären die restlichen chinesischen Großaktionäre, aber da würde man sicher auch eine innerchinesische Kompensation finden, von denen wir nichts mitbekommen würden.  

305 Postings, 2723 Tage solides_halbwissewenn es nicht so traurig waere...

 
  
    
23.03.15 17:23
Koennte man sagen, dass tintbright mit der dauer der "quiet period" vor dem jahresabschluss wohl etwas uebertreibt...  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99Bank M

 
  
    
23.03.15 20:50
auffällig ist auch, dass bei den meisten China Fiaskos die Bank M involviert war. So z.B. bei Kinghero, Ultrasonic und Youbisheng. Diese Firmen sind alles Betrugsfälle. Sie hat leider auch über Tintbright und VanCamel bis vor kurzem Bewertungsstudien verfasst und hat die Firmen an die Börsen gebracht. Das ist wohl eher Zufall.
Die Due Dilligence und Bewertungsanalysen, welche diese Bank vornimmt, scheinen allerdings mangelhaft zu sein.
 

2049 Postings, 2401 Tage -brokerjoker-Egal welche Chinabude man

 
  
    
24.03.15 09:10
sich anschaut es tauchen immer wieder die selben Namen auf.......Kirchhoff, VEM Bank, Bank M, Deutsche Balaton AG usw usw.

Aber eines kann man sich sicher sein.......die Jungs haben ihre Kohle mit dem Luftnummern verdient.

 

2049 Postings, 2401 Tage -brokerjoker-Im übrigen.....

 
  
    
24.03.15 09:17
tauchten in den Foren auch immer die selben Namen auf die diese Luftnummern aus China über Monate mit höchst fragwürdigen Beiträgen beworben haben......auch wenn sie sich heute um andere Aktien "kümmern".

 

2049 Postings, 2401 Tage -brokerjoker-#789

 
  
    
30.03.15 11:30

ist das schon der 'boden' (aktuell 6,00) ? 24.02.15 17:38 #789


Ähm.......Nein ist er nicht...und auch 3,90? ist noch nicht der Boden es sei denn die Luftnummer wird so wie ihre "Kollegen" vom handel genommen dann hält sich der Kurs natürlich!!  :)

Aber gut die sonst so gesprächigen "Experten" haben sich längst neuen Projekten gewidmet.  

305 Postings, 2723 Tage solides_halbwissebodenbildung

 
  
    
30.03.15 15:54
Mmn erst wenn ein testierter jahresabschluss erscheinen sollte... und das ist leider alles andere als sicher...
war nicht mein bestes invest. Bis zum 30.04.15 reicht meine geduld erst mal noch.  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99hmm

 
  
    
1
31.03.15 12:04
ich gehe einmal davon aus, dass bis zum 30.4 nichts kommen wird, da kein CFO mehr da ist. Den Finanzkalender haben sie jedenfalls bis heute nicht aktualisert. Allenfalls wird eben doch das Szenario eintreten, dass sie einfach keine Abschlüss mehr publizieren werden, da sie das nicht mehr wollen oder nicht mehr können (analog Ming, CSG, Goldrooster etc).
Na wenigstens können solche dubiosen China Firmen kaum mehr Kapital in Deutschland aufnehmen.  

2049 Postings, 2401 Tage -brokerjoker-Mich würde doch mal die......

 
  
    
31.03.15 14:28
Meinung von einem der bekanntesten China Aktien Fan´s hier interessieren......

Noch vor Monaten war er doch in sämtlichen Thread´s zu zahlreichen China Aktien fast täglich aktiv und nun wo alle Aktien den Weg eingeschlagen haben den die Kritiker vorher gesagt haben liest man nichts mehr......komisch!  :)

Die Pusherclown´s scheinen weiter gezogen zu sein.....  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99um

 
  
    
04.04.15 11:18
um nochmals auf die Bank M zurückzukommen. Die haben sicher ihren Schnitt gemacht mit ihren Bewertungen und der IPO Unterstützung.

Die Bewertungen zeigten jeweils wahnwitzige Preisziele, die nie auch nur im geringsten erreicht wurden. Die Risiken von kleinen China Firmen waren an sich schon durch die Reverse Merger Skandale in den USA bekannt. Die Risiken in diesen Modellen wurden offenbar total unterschätzt oder im angewendeten Kapitalisierungszinssatz überhaupt nicht berücksichtigt.  

305 Postings, 2723 Tage solides_halbwisseImageschaden

 
  
    
06.04.15 08:09
Die 840T€ (Quelle: Wertpapierprospekt), die die Börsenzulassung Tintbright gekostet hat, sind vermutlich größtenteils Einnahmen der BankM plus ein paar Euros für die Zeit als sie noch designated Sponsor war.

Wenn man dagegen den Imageschaden der Bank rechnet, vermutlich haben auch noch ein paar deren Kunden noch Aktien, dann bin ich mir nicht sicher ob es insgesamt ein gutes Geschäft für BankM war.
Sollte Tintbright bzw. VanCamel ein Totalausfall werden, gibt es normalerweise noch mal negative Presse.  

2049 Postings, 2401 Tage -brokerjoker-Das es Totalausfälle werden.....

 
  
    
06.04.15 18:13
war vom ersten Tag des Listings klar.

Die negative Presse interessiert auch keinen Menschen mehr.......aber bestimmt kommen bald wieder gute Zeiten......zumindest war der gute Raymond_James immer davon überzeugt, also bei jeder CHina Luftnummer die er "bearbeitet" hat.  ;)

Oder die oft angekündigten "Profi's" die andere Aktienkurse hochziehen sollten kommen noch....  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99Strategie

 
  
    
07.04.15 09:36
Es macht wahrscheinlich kaum Sinn, diese Aktie noch zu verkaufen.

Ich werde in Zukunft aber vermutlich mit Stop Loss Limiten handelt. Z.B. eine Limite setzten, die unter 15% vom Kaufpreis liegt oder einen ?trailing? Stop loss, der automatisch einen Verkauf auslöst.
Diese Strategie verursacht allerdings Spesen, scheint aber aufgrund von verschiedenen Quellen gut zu funktionieren (besonders der trailing stop loss).
Mit dieser Strategie hätten die meisten Investoren diese Aktie längst verkauft und hätten die Verluste stark begrenzt.
 

305 Postings, 2723 Tage solides_halbwissestop loss strategie

 
  
    
07.04.15 10:15
Im prinzip gut. Allerdings bei marktengen titeln funktioniert das mmn nicht. Stop loss setzt voraus, dass auch genuegend stuecke auf der geldseite abgenommen werden. Beispiel du hast 500 stueck und hattest ein stop loss bei 9. Der kurs faellt unter 9, das stop loss wird ausgeloest. Auf der geldseite sind z.b 100 stueck zu 8,50 und 400 zu 1,00. Das ergebnis 1.250 eur fuer die 500 aktien.
->Beim rutsch von 10 auf das jetzige niveau haette es -je nach dem wie viel stuecke man hat- bedingt geholfen.  

305 Postings, 2723 Tage solides_halbwisseJoyou

 
  
    
27.04.15 13:53
Mit der angesetzen Sonderpruefung bei der Joyou AG ist das -aus aktionaerssicht- noch das einzige verbliebene positive Beispiel fuer ein deutsch/china konstrukt auch erst mal vom tisch.  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99krass

 
  
    
27.04.15 16:19
Ja, eine echt krasse Meldung. Der Kurs von Joyou ist um ca. 50% eingebrochen. In Deutschland fehlen einfach die spezialisierten Rechtsanwaltskanzleien, welche die Firmen mit Class Actions bei Unregelmässigkeiten einklagen können wie in den USA. (In Deutschland gibt es so ein System nicht. Darum sind kaum Klagen von Aktionären möglich, da viel zu teuer).
Das fördert die Compliance dieser Firmen nicht gerade.
China Aktien sind wohl für den deutschen Aktienmarkt ungeeignet.
 

2049 Postings, 2401 Tage -brokerjoker-Damit hätte dann auch....

 
  
    
28.04.15 10:33
der letzte Chinakracher seine Wertigkeit unter Beweis gestellt!!!

0,00?

Und die Profis von einst schweigen nach wie vor......  ;)

Schade das der gute RAY diese Threads nicht mehr mit seinen "informativen" und "nützlichen" Beiträgen versorgt!! ;)  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99Reporting

 
  
    
30.04.15 09:20
Heute wäre eigentlich der Abschluss von Tintbright fällig. Eine Meldung sollte es zumindest geben. Bisher haben alle China Firmen ihre Abschlüsse angekündigt, falls es sich nicht um nachgewiesene Betrugsfälle oder Firmen handelt, wo der Abschluss 2013 noch überfällig ist.
Mal schauen, ob Tintbright etwas liefert oder selbst einfachste Termine nicht einhält.
 

305 Postings, 2723 Tage solides_halbwisseSchweigen im Walde

 
  
    
01.05.15 08:26
Veröffentlicht wurde am 30.04 leider nichts... Die Hoffnung schwindet. Es scheint als hätte die Führungsriege dazu entschlossen einfach nichts zu machen und zu sehen was kommt.
Mal sehen wie lange sich das die deutsche Börse noch anschaut und dann delisted.
Da der zurückgetretene/gefeuerte CFO der einzige im Vorstand war, der Englisch gesprochen hat, ist die Lage dadurch nicht einfacher geworden und von einem "AR" in dem ein chinesischer Blumenhändler sitzt, kann man wohl auch keine Wunder erwarten. Aktuell ein weiteres trauriges Kapitel in Deutschland geleisteter Chinastocks.  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99ich

 
  
    
01.05.15 09:29
habe mal die chinesische Botschaft in Deutschland angeschrieben wegen Tintbright und VanCamel. Vielleicht können die ja mal die Firmen ermahnen, wenigstens die grundlegendsten Regeln wie Deadlines einzuhalten oder die Aktionäre wenigstens zu informieren. Ich weiss aber nicht, ob das etwas nützt.  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99...

 
  
    
1
01.05.15 09:35
vielleicht könnten das auch andere Aktionäre tun. Dann landet die Firma (sowie VanCamel) wenigstens einmal auf dem "Radar" der Botschaft.  

772 Postings, 2030 Tage Birdy99Delisting?

 
  
    
02.05.15 23:18
Nach meinen Überlegungen ist wohl ein Delisting recht wahrscheinlich, da die Firma offenbar das Interesse an der Börse verloren hat. Ein Delisting muss ja auch nicht mehr zwangsweise mit einer Barabfindung entschädigt werden (sogenanntes kaltes Delisting, ich bin mir beim Prime Standard allerdings nicht sicher). Das Delisting kann einfach vom Vorstand beschlossen werden und ist 6 Monate im voraus anzukündigen.  

Nach einem kalten Delisting kann die Aktie dann einfach praktisch nicht mehr gehandelt werden. Eine weitere, unschöne Methode wäre einfach, die Kommunikation komplett einzustellen.

Bei einer China Holding, die nur Beteiligungen an Firmen in China hält, sind das natürlich nicht gerade gute Aussichten. Das wird wohl ein Ende mit Schrecken.  

Seite: Zurück 1 | ... | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 |
| 34 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben