UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Clinuvel - innovativ + TOP

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 10.09.19 09:35
eröffnet am: 30.01.12 16:39 von: Börsenpirat Anzahl Beiträge: 304
neuester Beitrag: 10.09.19 09:35 von: Buntspecht5. Leser gesamt: 99166
davon Heute: 120
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  

5061 Postings, 3250 Tage BörsenpiratClinuvel - innovativ + TOP

 
  
    
2
30.01.12 16:39
Clinuvel: Lichtschutzmedikament Afamelanotide in letzter Phase vor Marktzulassung
Basis ist die Schweizer Phase III Studie

Das australische Unternehmen Clinuvel Pharmaceuticals Ltd (News/Aktienkurs) (GER:UR9)(ASX:CUV) hat an einer Phase III-Studie, die in der Schweiz durchgeführt worden ist, mit dem neuartigen Medikament Afamelanotide erste positive Zwischenergebnisse erzielt. Afamelanotide wird subkutan injiziert und entwickelt eine Wirkung über zwei Monate. Getestet wurden 14 Patienten mit der seltenen Stoffwechselkrankheit Erythropoetische Protoporphyrie (EPP). Die Testperiode dauerte 12 Monate. Weitere 87 Patienten befinden sich in Europa und in Australien in dieser Testphase. Diese Test werden voraussichtlich in der zweiten Hälfte 2009 abgeschlossen sein.

Was ist die Krankheit Erythropoetische Protoporphyrie (EPP)?

Menschen mit EPP leiden unter schwerwiegenden Symptomen, sobald sie Licht-/UV-Strahlung ausgesetzt sind. Diese Lichtunverträglichkeit (Phototoxität) entwickelt sich bereits im frühen Kindesalter. Meist sind langfristige, brennende Schmerzen und Blasenbildung auf Händen und im Gesicht die Folgen. In schweren Fällen kann es zu Leber-, Gallen- und Knochenschädigungen kommen.

Das neuartige Medikament Afamelanotide, das von Clinuvel entwickelt und getestet wird, bewirkt, dass die körpereigene Melaninproduktion in der Haut angeregt wird. Damit leistet Afamelanotide einen grossen Beitrag, sich vor gefährlicher UV-Strahlung zu schützen. Melanin ist bekannt für seine lichtabsorbierende sowie schützende Wirkung.

Die Studienergebnisse zusammengefasst

Die Ergebnisse basieren aufgrund der Tests an den ersten 14 Schweizer Patienten von insgesamt 101. Die 14 Probanten wurden in Höhenlagen in der Schweiz (stärkere UV-Belastung) getestet. Das Ergebnis zeigte eine statistische signifikante Verminderung der Schwere der phototoxischen Reaktion auf der Haut und eine erhöhte Melanindichte.

Bereits 2007 ergab die Phase III-Studie, dass die mit Afamelanotide behandelten Personen unter deutlich weniger schweren Symptomen litten als diese, die mit dem Placebo getestet wurden. Die Umweltbedingungen waren die gleichen.

Es gab bei der Studie keine durch das Medikament hervorgerufene, schwerwiegende oder unerwünschte Ereignisse.

Das Medikament ermöglicht es den Patienten ihre Lebensqualität erheblich zu verbessern. Auf ein Leben im Freien müssen die Patienten nicht mehr verzichten.

Die europäische und australische Phase III-EPP-Studie wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte 2009 abgeschlossen sein.

Bedeutung der Ergebnisse für Clinuvel

Die heute bekanntgegebenen Resultate wertet Clinuvel positiv und verstärkt die Erwartung des Unternehmens, dass mit einer Marktzulassung des Medikaments Afamelanotide in den nächsten Monaten gerechnet werden kann. Die Ergebnisse rechtfertigen weitere Investitionen des Unternehmens, um die Studie mit einer noch grösseren Anzahl Patienten erfolgreich abzuschliessen.

Photodermatosen und UV-empfindliche Haut sind ein globales Problem. Clinuvel erhofft sich, das führende Unternehmen im Gebiet der Photoprotektion zu werden. Afamelanotide ist ein Wirkstoff mit vielen Anwendungsgebieten. Clinuvel konnte fünf durch UV und Licht verursachte Störungen identifizieren, bei denen Afamelanotide Anwendung findet und den Bedürfnissen der Patienten, die unter schweren und chronischen Symptomen leiden, dient.

Eine der schwersten Indikationen bei der Afamelanotide zum Einsatz kommt ist die Behandlung der organtransplantierten Patienten. Da diese lebenslang auf immununterdrückende Medikamente angewiesen sind, haben sie ein erhöhtes Hautkrebsrisiko.

Erwartungen für 2009

Clinuvel erwartet nach einem positiven Bescheid der FDA diese Tests auch in den Vereinigten Staaten durchzuführen. Der erfolgreiche Abschluss ist wichtig, um einer Vermarktung in den USA entgegenzusehen. Es wird erwartet, dass Dermatologen und eine Reihe von Ärzten im Bereich der Hämatologie, Onkologie und Organtransplantation auf die Wirkung von Afamelanotide im neuen Bereich der Photoprotektion aufmerksam werden und bereits in Phase III-Tests positive Effekte für ihre Patienten erzielen können.

Zu Clinuvel Pharmaceuticals Limited

Clinuvel Pharmaceuticals Limited ist ein börsennotiertes biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Melbouren / Australien und Büros in San Francisco sowie Zürich. Clinuvel ist in Frankfurt, am Australian Stock Exchange gelistet und in den USA über den American Depositary Receipt (ADR) handelbar. (XETRA-DAX:UR9; ASX: CUV; ADR: CLVLY). Clinuvel entwickelt das Lichtschutz-Medikament Afamelanotide, das in der vorbeugenden Behandlung im Bereich von UV-verursachten Hautschädigungen sowie im Bereich der Krebsbehandlung eingesetzt werden kann.

Weiterführende medizinische Informationen sowie die Medienunterlagen im Original finden Sie unter www.clinuvel.com.


Contacts:

Weitere Auskünfte:
Clinuvel Pharmaceuticals
Daniela Schaefer, Head of Business Europe
T +41 44 253 750 0
daniela.schaefer@clinuvel.com
oder
Colin Mackie
T +61 3 9660 4900
investorrelations@clunuvel.com
oder
Medienauskünfte:
Oehen PR Schweiz AG
Stephan Oehen,
Alte Landstrasse 74, CH-8702 Zollikon
T +41 43 541 10 07
stephan.oehen@oehen.ch  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
278 Postings ausgeblendet.

Clubmitglied, 6878 Postings, 2422 Tage UnexplainedDas Problem ist,

 
  
    
31.07.19 11:46
dass man nicht immer eine Umsatzverdoppelung sehen wird. Das ist ganz natürlich. Und das könntenb Leute für einen Verkauf nutzen. Also nie Haus und Hof auf eine BioTech verwetten! :-))  

6 Postings, 54 Tage guppy66Da bin ich jetzt schon ein wenig verwundert,

 
  
    
01.08.19 13:33
dass heute früh, nach der gestrigen Bekanntgabe der tollen Q2-Zahlen, der Kurs sogar leicht nachgab.
Waren da die Erwartungen vielleicht höher?
 

Clubmitglied, 6878 Postings, 2422 Tage UnexplainedDie Bewegung ist völlig normal.

 
  
    
1
04.08.19 17:19
Typisch für Sell on Good News. Außerdem ist die Unternehmensbewertung bereits OK. Interessant ist, wenn die anderen Zulassungen zünden.

Die Aktie ist sehr stark gepushed, kann also sein, dass sie bald wieder steigt. Ansonsten sind natürlich auch 15 oder 16 EUR drin.  

217 Postings, 1238 Tage FritzBoxDer Titel ist ja noch weitgehend unbekannt...

 
  
    
05.08.19 07:53
...wenn erst die anstehenden Zulassungen durch sind und der Bekanntheitsgrad weiter steigt, ist hier noch ganz viel Dampf im Kessel. Deshalb sehe ich "stark gepusht" noch sehr sehr relativ. Das Beste kommt ja noch!  

Clubmitglied, 6878 Postings, 2422 Tage UnexplainedDie ist nicht unbekannt!

 
  
    
05.08.19 08:06
Mehrere Börsenbriefe haben sie gehyped.  

359 Postings, 386 Tage WillsDas beste

 
  
    
05.08.19 08:34

Clubmitglied, 6878 Postings, 2422 Tage UnexplainedMan darf nicht vergessen,

 
  
    
06.08.19 10:46
dass BioTechs immer xtrem volatil sind.  

217 Postings, 1238 Tage FritzBoxRichtig!

 
  
    
06.08.19 12:35
Deshalb habe ich noch einmal ein Kauf-Limit gesetzt. Wahrscheinlich kommen solche Gelegenheiten nicht so schnell wieder...  

819 Postings, 1589 Tage phre22Interessant

 
  
    
09.08.19 16:47

hier wurde sich Clinuvel Pharmaceuticals gewünscht und wir können für eine Betrachtung abstimmen! :-)

https://youtu.be/TixHvSYU6kU

 

Clubmitglied, 6878 Postings, 2422 Tage UnexplainedLaut Homm

 
  
    
10.08.19 15:28
war es wohl eine Short-Attacke.  

Clubmitglied, 6878 Postings, 2422 Tage UnexplainedNormalerweise

 
  
    
15.08.19 08:45
würde ich sagen, dass so eine Schwankung bei Biotechs normal ist und eigentlich schon viel früher hätte einsetzen sollen. Es ist schon schade, dass die Gewinne langsam amschmelzen. Aber egal, ich riskiere es und habe noch etwas nachgekauft. Vielleicht fällt die Aktie technisch noch auf 14, viel weniger würde aber keinen Sinn machen.  

306 Postings, 2674 Tage Traderzsei froh

 
  
    
15.08.19 09:09
wenn du nachkaufen kannst...die großen Gewinne kommen noch.
Hab auf WO heute einen guten Spruch gelesen...Der weg ins Paradies beginnt in der Hölle.

Also bis zur FDA Entscheidung ist nicht mehr viel Zeit und die 5% Leerverkaufsquote muss ja auch sehr bald zurückgefahren werden.  Von daher eine super temporäre Chance nachzulegen.  

Clubmitglied, 6878 Postings, 2422 Tage UnexplainedIch werde immer sehr vorsichtig,

 
  
    
15.08.19 09:21
wenn Leute anfangen von Short Squeezes und hohen Leerverkaufsquoten zu reden.
Und wo die Hölle beginnt ist längst nicht ausgemacht. Kann ja auch sein, dass wir uns erst im Fegefeuer befinden.

Mein Risiko ist allerdings begrenzt: Es kann nochmal 30% nach unten  gehen und ich bin dann trotz Nachkauf immer noch im Plus. Es wäre zwar schade um die Gewinne, aber so geht es noch.

Bei Biotechs kann alles passieren, es kann sogar passieren, dass die FDA Entscheidung negativ ist.
Man weiss es halt nicht.  

2768 Postings, 1827 Tage WasWäreWennAlso laut

 
  
    
15.08.19 10:18
Langzeitchart sehe ich sogar Kurse Richtung 11 Euro. Aber das ist nur technisch gesehen. Ich warte noch auf die passende Gelegenheit nochmals einzusteigen.  

5087 Postings, 3892 Tage Buntspecht5314? oder 11 ?

 
  
    
1
15.08.19 11:05
das ist hier die Frage. Einstieg um 11? wäre optimal. Oder Teilkäufe bei 14? und später nochmal bei 11?.
Vielleicht kommt aber alles viel anders, wer weiß heute was Morgen ist. Die Märkte spielen verrückt derzeit. Und wenn die FDA nur ein Haar in der Suppe findet, wars das vorerst da. Das Gesundheitssystem in den USA steht auf wackeligen Füssen, die müssen auch sparen. Bei den Kostenerstattungen für das Produkt wird man schon dreimal hinschauen und sehr kritisch sein auf die erwartete Zulassung.
Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Aber man kann ja SL setzen für alle Fälle, sollte es negativ für Clinuvel laufen bei der FDA.  

2768 Postings, 1827 Tage WasWäreWennBei 13 rum würde ich den ersten

 
  
    
15.08.19 11:36

Clubmitglied, 6878 Postings, 2422 Tage UnexplainedSL kannst Du vergessen

 
  
    
1
15.08.19 12:34
bei solchen Werten raucht die Bude schneller ab, als er ziehen kann. Aber auch unabhängig vom FDA Urteil ist das nun nun keine Pleitebude.
Und die Aktie verhält sich extrem unberechenbar. Es würde mich nicht wundern, wenn es plötzlich sehr, sehr schnell wieder rauf geht.  

1151 Postings, 2682 Tage klaus_2233Ergebnisse...

 
  
    
2
28.08.19 09:46
... hier für euch zur Info
https://kalkinemedia.com/2019/08/28/...ng-fy19-results-revenue-up-22/

Krasse Umsatz und Profitsteigerung.
Wenn das Shortschweinchen sqeezed dann sollte man nicht an der Seitenlinie stehen :-)

Ich werde die Kursschwäche der letzten Tage nutzen.

Klausi  

5087 Postings, 3892 Tage Buntspecht53Die Dividende kann man ja vergessen

 
  
    
1
28.08.19 12:06
0,022 Euro ist ja lächerlich. Dann lieber gar keine Div.
Ansonsten muß man den 06.09. +06.10.2019 abwarten. Die FDA entscheidet an diesen Tagen, sollten die Termine seitens FDA auch eingehalten werden. Danach kann man sich immer noch positionieren.
Im Vorfeld einer möglichen Zulassung für die USA ist es immer ein 50 zu 50 Spiel.  

Clubmitglied, 6878 Postings, 2422 Tage UnexplainedSich nach der Entscheidung zu positionieren

 
  
    
29.08.19 16:10
wird schwierig, wenn man sich anguckt wie sich der Kurs schon jetzt bewegt hat.
Das Zeug funktioniert und wurde hier bereits zugelassen. Eine Zurückweisung halte ich daher eher für unwahrscheinlich. Und auch wenn, die jetztigen Umsätze rechtfertigen den derzeitigen Kurs.
Ergo: Ich gehe von 80% Zulassung durch die FDA aus.  

217 Postings, 1238 Tage FritzBoxSell on good news

 
  
    
30.08.19 17:30
Ist bei einer Zulassung im Oktober mit einem "Sell on good news" zu rechnen? Wie ist hier die Einschätzung?  

77 Postings, 1192 Tage TraderderHerzenSell on good news - ausgeschlossen

 
  
    
01.09.19 11:16
Halte ich aus meiner Sicht für ausgeschlossen.

Wenn man sieht wie die Aktie zum damaligen Zulassungszeitpunkt im Juni nur von Euphorie  hochgepusht wurde. Da gab es keine einzige News in dem Zeitraum.

Der Kurs gab aus meiner Sicht auch deshalb so leicht nach, weil alle positioniert waren und ihre Aktien gehalten haben. Zwischen Juni-Oktober wird aber durch die ausstehende Zulassung kein großes Kaufinteresse gefördert, also befindet sich der Markt in Warteposition.

Wenn jetzt jeder auf seinen Aktien sitzt und nicht noch mehr Anteile kaufen will, dann aber Leerverkäufer viele Aktien auf den Markt werfen, sackt der Kurs sehr schnell ab.

Das Ding wird richtig hochschießen, da bei erfolgreicher Zulassung die Leerverkäufer eindecken werden und weiteres Kaufinteresse institutioneller Anleger geweckt wird.

Dennoch: Alles gesetzt dem Fall, der erfolgreichen Zulassung. Also bitte wie schon angesprochen nicht Haus und Hof in das Ding setzen.  

162 Postings, 1298 Tage Paule83301

 
  
    
01.09.19 16:20
Ich habe mir deinen Beitrag jetzt mehrfach durchgelesen. Entweder stehe ich gerade auf dem Schlauch, oder es besteht Erläuterungsbedarf darüber, wie ein Leerverkäufer agiert und der Rückkauf stattfindet.

Ich glaube eher, das jetzt die Shortquote der Leerverkäufer reduziert wird und diese somit ihre leer verkauften Aktien (die sie nicht besitzen) zurückkaufen müssen. Dies geschieht meisstens über einen Market-Order(Ich kaufe jetzt egal zu welchem Preis).
Das hat zur Folge, das der haltende Aktionär höchstens über einen TP an den Leerverkäufer verkauft.
Je höher der Preis dann läuft, desto mehr Leerverkäufer müssen dann raus aus ihrer Leerposition, weil sie sonst immer mehr Verlust machen.

(bsp. :"Lieber Leerverkäufer ich verkaufe Dir meine Aktie aber nur zu einem höheren Preis")

Dieses Vorgang nennt man auch Short Squeese.

(hier der Wikipedia Auszug:
Short Squeeze (englisch squeeze: Knappheit, Engpass, Klemme) ist die Angebotsknappheit eines Wertpapiers (meist einer Aktie), das zuvor in großer Anzahl leerverkauft (?geshortet?) wurde. Nach den Leerverkäufen müssen die daraus resultierenden offenen Positionen wieder glattgestellt werden. Steigt nun ? entgegen der Erwartung der Leerverkäufer ? der Börsenkurs des Wertpapiers, so müssen zur Verlustbegrenzung viele Leerverkäufer gleichzeitig das Wertpapier zurückkaufen, was zu einem Nachfrageüberhang führen kann, der den Kurs noch weiter nach oben treibt und damit die Verluste der Leerverkäufer weiter erhöht. Theoretisch haben Leerverkäufer daher ein unbegrenzt hohes Verlustrisiko. )

(Und weiter: Was macht ein Leerverkäufer: ->
Bei Leerverkäufen handelt es sich um den Verkauf von Basiswerten, die der Verkäufer nicht besitzt. Er leiht sie stattdessen aus und gibt sie zu einem vereinbarten Zeitpunkt wieder zurück.

Dahinter steckt die Absicht, die Basiswerte später günstig an der Börse zu kaufen. Die Differenz zwischen tatsächlichem Einkaufspreis und dem Verkaufspreis an den Makler, der die Basiswerte geliehen hat, ist der Gewinn bei einem Leerverkauf.

Leerverkäufe können mit Aktien, Waren, Devisen sowie Derivaten sowohl im Kassa- als auch im Termingeschäft vollzogen werden.Quelle:https://www.financescout24.de/wissen/ratgeber/leerverkaeufe)

Und ich glaube, das die Leerverkäufer jetzt raus gehen werden, weil, das sind die Profis die kein Geld verlieren wollen und das Ding vor ner riesen Bewegung nach Oben steht.(zumindest bei erfolgreicher Zulassung)

Z.Zt werden 5,78% als Shortquote gehalten, das Entspricht ca 2 828 206 Aktien. Sollte also jeden Tag in den Nächsten Wochen davon auch nur ein kleiner Teil zu jedem Preis zurück gekauft werden, geht die bald Steil.

Zu dem Shell on good News: Natürlich wird da eine Korrektur folgen. Es gibt 100000 Gründe warum jemand eine Aktie kauft und Verkauft. Einer davon ist natürlich die Spekulation auf eine Positive Zulassungsmeldung.(In anderen Foren wird auch ganz offen damit umgegangen das ausschliesslich auf die Zulassung spekuliert wird. Da werden dann Postitionen mit z.T. 25000Aktien auf den Markt geschmissen) Also warum sollten dann zum Zulassungszeitpunkt ein Käuferüberhang entstehen und nicht das Gegenteil?
 

77 Postings, 1192 Tage TraderderHerzenKäuferüberhang

 
  
    
1
02.09.19 18:03
Weil bei geglückter Zulassung dem Unternehmen Umsatz- und Gewinnwachstum sicher ist.

Dadurch wird die Aktie für institutionelle Anleger (die sind die entscheidenden Kurstreiber und nicht die paar Privatanleger aus deutschen Foren) interessant.

Sollte also das BigMoney in Clinuvel investieren haben die Kaufinteresse, dadurch steigen die Kurse.

Bei erfolgreicher Zulassung sehen Short-Seller diese Kursentwicklung natürlich auch und werden die Short Position eindecken.

Ergo: Shorties kaufen + BigMoney kauft = Aktie steigt. So einfach ist das.
 

5087 Postings, 3892 Tage Buntspecht53Sollte nicht bis zum

 
  
    
10.09.19 09:35
06.09. eine Antwort der FDA bezüglich eingereichter Unterlagen zur Zulassung erfolgen. (Prüfung auf Vollständigkeit und Annahme der beantragten Zulassungsunterlagen) seitens Clinuvel.
Bisher kam dazu noch keine Meldung. Wissen die in Australien schon mehr, da der Kurs ganz schön abgeschmiert ist gestern.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben