UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1 von 1472
neuester Beitrag: 26.05.19 20:53
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 36796
neuester Beitrag: 26.05.19 20:53 von: tagschlaefer Leser gesamt: 4236681
davon Heute: 105
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1470 | 1471 | 1472 | 1472  Weiter  

11558 Postings, 2306 Tage XL___Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

 
  
    
43
04.02.13 21:03
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1470 | 1471 | 1472 | 1472  Weiter  
36770 Postings ausgeblendet.

1230 Postings, 2375 Tage PorstmannTesla jetzt unter 200 Dollar

 
  
    
21.05.19 11:15
Tesla notiert heute vorbörslich unter 200 Dollar. Von 376,79 (ATH) vor einigen Monaten. Das ist sehr bedauerlich, weil der Visionär Elon Musk der E-Mobilität entscheidende Impulse gab, von denen heute die konventionellen Autobauer profitieren. Aber er verzettelt sich.
https://finance.yahoo.com/news/...es-fall-analyst-says-115055441.html

Warum dieser Exkurs? Weil der Ober-Schönredner der Apple-Aktie, die „Nase“, auch ein glühender Fan der Tesla-Aktie ist und im Tesla-Forum wie hier alle diskreditiert hat, die Kritik übten und zur Vorsicht beim Investment in Tesla rieten. Also ist dieser Hinweis auf Tesla hier nicht OT. Zeigt aber die Gefahr, Gurus in Foren blind zu folgen. Vor allen solchen, die zusätzlich Kritiker von Apple diffamieren.  

11558 Postings, 2306 Tage XL___..

 
  
    
21.05.19 12:57
Was passiert mit Apple wenn China die Produkte seinerseits auf eine schwarze Liste setzt? Möchte man sich nicht ausmalen...  

1230 Postings, 2375 Tage PorstmannLängere Durststrecke, vernünftige Fonds

 
  
    
21.05.19 15:42
Vor Monaten war Cook bei Trump zur Audienz. Seitdem wird er wissen, was auf Apple zukommt. Vermutlich erst zu diesem Zeitpunkt hat man das Streamingprojekt geplant. Und immer noch nichts Konkretes verlauten lassen.

Buffett und Co wissen vermutlich längst mehr. Da muss man denen auch mal Lob zollen, dass sie die Ruhe bewahren und nicht panisch verkaufen. Chorgeist? Auf jeden Fall nicht böse Buben gemäß Verschwörungstheorie. Vermutlich Stillhalte-Abkommen nach dem Motto: auch ein Trump geht vorüber und Aktien mit Dividende und ARP sind dauerhaft wie H-Milch.

Die nächsten Zahlen von Apple werden wohl schlimmer als die von April und der von China betriebene Imageschaden an den Appleprodukten ist nachhaltig. Jetzt muss man wirklich einen Anlagehorizont von einem bis drei Jahren mitbringen, um mit Apple ruhig zu schlafen. Gut dass so viel Kohle gebunkert wurde. Die wird man brauchen.  

4536 Postings, 3594 Tage tagschlaeferapple könnte ja mit dem cash jemanden aufkaufen...

 
  
    
21.05.19 16:46
um schlechteren quartalszahlen entgegenzukommen - wie kürzlich nvidia einfach per cash mellanox kaufte ;)
mfg
-----------
AMD, Bloom Energy, CRR, Daido Steel, DHT, Hecla Mining, Nvidia, SafeBulkers, Singulus, UMC

1230 Postings, 2375 Tage PorstmannJa, zum Beispiel Rolex :-)

 
  
    
21.05.19 17:03
… und dann Hybrid-Uhren kreieren.  

640 Postings, 767 Tage markusinthemarketTesla aufkaufen

 
  
    
22.05.19 10:41
hatte vor ein paar Monaten mal  hier im Forum ne Diskussion starten wollen, die Meisten haben es aber abgewiegelt. Heute folgende News:

Apple soll 2013 versucht haben, den Elektroautohersteller Tesla zu übernehmen. Damals wollte Apple pro Aktie mit 240 Dollar mehr zahlen, als diese heute wert sind. Das berichtet der US-Nachrichtensender CNBC und zitiert Analyst Craig Irwin von Roth Capital Partners. Apple könnte laut Irwin immer noch Interesse an Tesla haben, zumal die Bewertung des E-Autoherstellers in den vergangenen Monaten stark gesunken sei. Belege für seine Aussagen legte Irwin nicht vor. Ob es ein formales Angebot in Schriftform gegeben habe, wisse er nicht. Aber verschiedene Quellen hätten ihm versichert, dass es sich um eine ?ernsthafte" Information handle, so Irwin.  

1230 Postings, 2375 Tage PorstmannApple & Tesla

 
  
    
22.05.19 11:21
Auch ich war überrascht von der Meldung über das angebliche Gebot von Apple 2013. Wenn es denn stimmen sollte, war es atypisch für Apples Strategie, nur kleinere Firmen mit großem Thinktank zu erwerben. Damals war Apple auf dem Sprung in die E-Mobilität oder schon mittendrin in der Softwareentwicklung. Eine wie auch immer geartete Zusammenarbeit hätte bestens gepasst und wurde hier in der Folge immer mal wieder diskutiert. Zumeist wurde Elon Musk als zu charismatisch für Apple und Tesla als zu groß für die Apple-Philosophie gesehen. Der Zug ging dann bei Apple in Richtung Abbau der E-Mobilität-Aktivität. Auch deshalb wohl Abwinken hier, als du das Thema kürzlich angeschnitten hast.

Jetzt aber haben sich die Zeiten abrupt gewaltig geändert: Apple ist notgedrungen mitten im Aufbruch zu neuen Feldern und Tesla ist so billig wie lange nicht mehr. Wer weiß, was jetzt alles möglich wird. Vielleicht kann man das Problem Elon Musk auch lösen, indem man ihn neue Firmen auf dem Mars gründen lässt :-)  

1853 Postings, 1302 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,,,.............

 
  
    
22.05.19 11:37
Was für ein schlechter Artikel....
"Damals wollte Apple pro Aktie mit 240 Dollar mehr zahlen, als diese heute wert sind." Allein für diese Aussage sollte man den Bericht nicht lesen. Stichwörter: Anzahl der Aktien

@Dome89 Angenommen Merkel würde sagen, kauft keine Ford mehr. Angenommen du wärst Mustang Fan, würdest du dann keine mehr kaufen? Dieses Boykott Geplapper ist der letzte Unsinn. Deswegen wird kein Iphone weniger verkauft. Die Gründe liegen da wo anders...  

99 Postings, 73 Tage mabocBoykott kindisch

 
  
    
22.05.19 11:57
so wie dieser Zollstreit auch. Sehe das wie mein Vorredner, so ein Boykott interessiert einen Apple Fan wenig. Außerdem sind andere Hersteller hardwareseitig schon vor Jahren an Apple vorbeigezogen. Ganz zu schweigen von den Preisen. Vor diesem Hintergrund ist der Absatz von iPhones bemerkenswert. Denkt mal drüber nach. Ich nutze ausschließlich Apple Produkte wegen der überlegenen Software, nicht weil ein Apfel drauf ist. Viele kaufen wegen dem Logo - meinetwegen :D Jedenfalls ist Apple ganz sicher too Big to fail, weil viel zu verankert in der Welt und sehr breit aufgestellt.

Aber rational ist die Börse nicht, daher werden solche Meldungen weiter den Kurs drücken. War ja bei wirecard kürzlich auch so...Wie ein anderer Vorredner sagt, mittel- bis langfristig ist Apple weiterhin ein klarer Kauf (also 1 - 3 Jahre).  

1230 Postings, 2375 Tage PorstmannPositives im Handelskrieg

 
  
    
22.05.19 21:31
Tesla wird heute nochmals billiger. Steht Apple in den Startlöchern? Apple fällt wieder deutlich. Und ganz schlimm heute Qualcomm. Aber nicht wegen Abhängigkeit von Apple, sondern wegen drohender Anti-Trust-Klage. Netflix dagegen legt kräftig zu: die Investoren haben keine Angst vor der kommenden Streamingkonkurrenz durch Apple. Entgegen der Hoffnung der unverbesserlichen Optimisten, dass Netflix von Apple platt gemacht wird. Vollmundig auch Trump im Handelskrieg. Mit ihm möchte sich die FED nicht anlegen. Die will auf absehbare Zeit die Zinsen so belassen. Dem erfreulich niedrigen Euro-Kurs von deutlich unter 1,12 hat das nicht geschadet. Das wär‘s für heute zu Apple und Umfeld.

Abschließend n och eine Anregung für Trump zum Welthandel: hohe Strafzölle auf Klamotten, die in Bangladesch und anderen Orten unter kriminellen Bedingungen gefertigt werden. Und diese Zölle dann zurück an die ausgebeuteten Menschen als Entwicklungshilfe. Und irgendwie trifft das in abgeschwächter Form auf iPhones zu. Habe da meine Probleme als Apple-Aktionär, werde jetzt zurecht vom Bumerang getroffen. Aber die positiven Effekte von America first stehen leider nicht bei Trump im Vordergrund. Wohl aber, dass ein totalitäres System nicht weiterhin schamlos kopiert und spioniert. Vielleicht werden auch iPhones bald in der westlichen Welt produziert. Mit allen Nachteilen für die Aktie - kurz- bis mittelfristig jedenfalls.  

523 Postings, 928 Tage Starlord@porstmanns off Topic

 
  
    
23.05.19 07:56
deine Anregung zu Zöllen und Billigtextil ist erfrischend- unsere Politiker hätten dann aber Angst, den armen Menschen noch die Jobs zu zerstören (scheinheiligerweise).

Auch stimme ich Dir zu - der Handelskrieg bringt auch gerade Einstiegspreise- leider auch für Apple.

Habe beschlossen mutig zu sein, und es als Chance zu sehen, zB bei alibaba nach -20% einzusteigen. Amazon habe ich ja verpasst. Apple wird ebenso nachgelegt, jedoch ist die Position im Depot übergewichtet, also nun ?billiger? diversifizieren. Die, welche in dieser Phase die Chance ergreifen, sind die, die am meisten Gewinn machen werden- im Nachhinein.

Eins ist nicht von der Hand zu weisen. In China kratzt das Image dank DT und verlorene Kunden - auch noch politisch überzeugt und motiviert- sind schwer zurück zu gewinnen.  

11558 Postings, 2306 Tage XL___Tesla AAPL

 
  
    
23.05.19 09:10
Diese Tesla Apple Geschichte halte ich für einen Hoax. Wenn da so eine große Akquise im Raum gestanden hätte dann hätte Apple das ARP nicht fortgeführt. Tesla war und ist selbt heute noch ein dicker Batzen, selbst für Apple. Da kommen zum Kaufpreis noch eine milliardenteure Verluststrecke hinzu. Das muss Apple dann alleine stemmen. Da hat sich ein Analyst wichtig gemacht. Und heute wäre ein Tesla Kauf sogar noch risikoreicher. Da kann China nämlich iPhones und Tesla auf eine schwarze Liste setzen.

AAPL und TSLA ? Never! IMHO  

1230 Postings, 2375 Tage Porstmann@XL

 
  
    
23.05.19 12:00
Stimme dir weitgehend zu. Wenn das nur zusammen mit dem Oberkiffer von Tesla ginge, wäre es ohnehin eine Katastrophe für Apple. Der Musk müsste zuerst auf den Mars und versprechen, da auch zu bleiben.  

11558 Postings, 2306 Tage XL___Trump

 
  
    
23.05.19 17:14
In diesem Wirtschaftskrieg gibts bereits 2 Opfer: Huawei und Apple:

https://www.apfelnews.de/2019/05/23/...ina-ist-apple-iphone-peinlich/

Donald Dumb wird Apple Probleme bereiten. Google vermutlich auch. Gewinner wirds wohl keine geben.  

523 Postings, 928 Tage StarlordDieser Id.....

 
  
    
23.05.19 21:16
Schafft es in 2 Jahren alles aus den füge zu reißen. Unfassbar! China braucht die USA nicht, es ist eher umgekehrt. Die USA brauchen den chinesischen Markt. Aufkommender nationalismus wird viele evtl mitreißen, und wenn US- Produkte in China so verpönt werden wir hier rauchen... dann geht?s unter die 100$... so kann ein einzelner auch den erfolgreichen Konzern verreißen. Da ist der winterkorn von Vw oder der Schlaumeier von Bayer ja ein Weisenknabe gegen.... das war bei meinem Kursziel von 300$ nicht eingeplant...:-( ok.... also weiter 4/5 Jahre günstiger sammeln und dann langsam bergauf... das ist der worst-case... lets see..  

1230 Postings, 2375 Tage Porstmann@Starlord

 
  
    
24.05.19 12:44
Würde gern mal in deine Kerbe hauen. Wir haben es überall mit Kaputtmachern zu tun. Gleichzeitig will man Grundrente und soziale Hängematte. Rechts und links wird sabotiert, was in langer Zeit aufgebaut wurde. Betrifft auch die vielen kleinen Familienunternehmen, die Amazon plattmacht. Die einstiege Ideenschmiede Apple sucht ihr Heil in der belanglosen Streamingwelt, Ingenieurskunst a la BMW, Daimler, Porsche ist auf dem Weg, sich geistig in fahrenden Einheitsbatterien zu verlustieren. Alles im Geist der Zeit: einfach und schnell alles haben wollen, jetzt und heute. Auch die Politik wird zu einem globalen Schlagerwettbewerb der Ideenlosigkeit - bis es allen wieder schlecht geht. Nur eine schlimme Wirtschaftskrise kann noch Trump, linke Spinner und rechte Revanchisten zur Vernunft zu bringen. Früher hat man Weltkriege angezettelt, wenn es einigen zu gut ging, heute führt man rücksichtslos globalen Handelsstreit einerseits und verbreitet andererseits rücksichtslos Ideen zur Weltverbesserung. Ob Fake oder nicht: Je mehr Follower, desto größer die Chance für Idiotie a la Trump, Brexit, Grundeinkommen etc.

Aber die Apple-Aktie ist für viele Amerikaner Fundament ihrer Altersversorgung. Wenn Trump das zerstört, ist er weg vom Fenster. Ein Kurs von 100 Dollar wäre fatal für viele Amis, die Wut auf Trump entsprechend groß. Aber Cook hat beste Beziehungen bis in die Parteispitze Chinas. Apple hat Huawei schon früh mit Fingerspitzengefühl auf die Finger gehauen, als man allzu dreist kopierte. Ich glaube nicht, dass China Apple für Trumps Ausfälle büßen lässt und die Ausfuhr von iPhones verbietet. Aber eine erschwerte Ausfuhr, Nachfrageboykott in China reichen momentan schon, den Applekurs wieder auf 150 Dollar zu drücken.  

6441 Postings, 2250 Tage tanotfXL_

 
  
    
24.05.19 19:47
"Donald Dumb wird Apple Probleme bereiten. Google vermutlich auch. Gewinner wirds wohl keine geben."

Gewinner könnte Tesla sein. Denn je mehr der Umsatzbringer iPhone in die Defensive gerät, um so wahrscheinlich wird es, dass Apple sich Tesla einverleibt.  

11558 Postings, 2306 Tage XL___..

 
  
    
25.05.19 18:17
Vom Autogeschäft hat Apple NULL Ahnung. Und Umsatz ist nicht alles. Apple muss Milliarden in die Hand nehmen um Tesla auf Spur zu bringen.  

4536 Postings, 3594 Tage tagschlaeferbzgl warren buffet und apple.

 
  
    
25.05.19 19:03
wie wir wissen ist warrenbuffet eigentlich ein geiziger idiot, der meiner einschätzung nach noch pleite geht, bevor er den löffel abgibt :D
warum? weil er kein guter langfrist-anleger ist, seine stockpicks ziemlich bescheiden sind und er seltsamerweise gute aktien (kürzlich ibm) nicht ultralong halten kann/konnte.

meine spekulation: warren buffet hat sich massiv mit shortselling verspekuliert und musste deshalb ibm verkaufen, um für liquidität zu sorgen.
die tatsache dass seine B-holding so viel liquidität vorhält lässt mich vermuten, dass er umso mehr angst hat, dass seine selloff wetten nicht aufgehen.

eine schmerzhafte könnte warren buffets wette gegen amd sein, die ihm ziemlich die visage polieren könnte :D
2018 hatte warren amd bei 8 usd gesehen, ziemlich daneben also, wenn wir heute den aufwärtstrend feststellen...

was hat warrens kauf von apple damit zu tun? nun warren ist halt ein oldschool cashflow vollidiot, sprich er fasst nichts an was nicht fett cashflow generiert und 2) vor allem braucht er selbst cashflow aus dem investment, um seinen cash-berg als absicherung gegen verlorene wetten zu mehren.
    ich meine damit nicht die klitzekleinen apple-dividenden, die warren seit 2017 oder so abgreift, sondern: warren buffet verleiht alle seine apple aktien... und darauf gibts sicher deutlich mehr als 5% rendite...! diesen cashflow verschleiert er natürlich in seiner Berkshire-holding, türlich.

warren kann aber diesen luxuriösen cashflow aus apples aktienverleih aber nur einheimsen, wenn die hedgefonds seine aktien auch brauchen, also wenn der apple-kurs fällt.
bei steigendem momentum würden alle hedgefonds apple natürlich zurückkaufen und w. buffet kann diese aktien dann nicht mehr verleihen, weil sie keine haben braucht - sprich der cashflow aus den apple-aktien würde zusammenbrechen auf die höhe der dividenden.
insgesamt ist also warren buffet garnicht an steigenden apple-aktienkursen interessiert! ganz im gegenteil!
er schwört nur auf cashflow, maximales aussaugen - ohne langfrist perspektive - und damit ist er nur ein weiteres wallstreet-geschwür...

was würde warren buffets engagement bei apple also maximal konterkarieren? ganz einfach :D
wenn trump die fed und china soweit erpresst, dass die fed sich genötigt sieht, die zinsen zu senken - oder noch besser: gelddrucken für die massen, helicopter-geld laut bernanke ;)
dieser individuelle geldsegen an jeden ami, für effektive entwertung des usd und damit ankurbeln der rohstoffmärkte sowie realwirtschaft würde u. a. primär auch ein turboboost für die apple aktie sein.
denn mit dem zusätzlichen cash würde jeder ami sich halt auch was gönnen, u. a. das fetteste iphone :D

mfg
-----------
AMD, Bloom Energy, CRR, Daido Steel, DHT, Hecla Mining, Nvidia, SafeBulkers, Singulus, UMC

528 Postings, 352 Tage gdchs@zu Buffett und IBM

 
  
    
25.05.19 21:14
.. will hier nicht auf den ganzen Kram eingehen, macht keinen Sinn und ist auch für diesen thread off-topic.
Nur mal eins - Anfang 2018 als Buffett aus einem großen Teil der IBM Anteile ausstieg stand IBM bei 150-160 Dollar - aktuell steht IBM bei 132 Dollar.
Es war wohl doch keine schlechte Entscheidung mehr auf Apple zu setzen und nicht auf IBM.


 

1853 Postings, 1302 Tage Vaioz....__

 
  
    
26.05.19 11:25
@Tagschlaefer Wie wärs wenn du auch nachts mal Schläfchen hälst? So viel Mist zusammenreimen kann man doch nur mit völliger Übermüdung oder anderen Substanzen...  

1230 Postings, 2375 Tage PorstmannTausend Startups besser als Tesla

 
  
    
26.05.19 12:25
https://www.macerkopf.de/2019/05/25/apple-tueo-health-startup-asthma/

Gesundheit ist für Apple zurecht ein zukunftsträchtiges Feld. Auf Innovationen alteingesessener Mitarbeiter kann man lange warten. Das kennen viele von uns aus der Unternehmenspraxis. Also heißt es auch für Apple, relevante Ideen zukaufen wie unlängst dieses Startup. Leider ist Asthma immer noch im Vormarsch.

Derweil ist die AppleWatch auch wegen der Gesundheit im Vormarsch. In meinem Freundeskreis werden Oma und Opa zum Tragen einer Watch überredet samt ausgedientem iPhone. Den Alten macht Spaß, noch einmal neue Technik zu erfahren, die Kinder und Enkel erfahren so schnellstens Hilfsbedürftigkeit nach Stürzen und können Vorhofflimmern mit der EKG-App testen. Wer frühzeitig ans Erbe will, unterlässt das natürlich. Macht euch nicht verdächtig!  

4536 Postings, 3594 Tage tagschlaeferso wie man warren kennt wird

 
  
    
26.05.19 16:34
er apple genau dann abstoßen, bevor die ins versicherungsgeschäft einsteigen haha :D

mfg
-----------
AMD, Bloom Energy, CRR, Daido Steel, DHT, Hecla Mining, Nvidia, SafeBulkers, Singulus, UMC

1853 Postings, 1302 Tage Vaioz,,,,,,,.............

 
  
    
26.05.19 17:54
@TAGSCHLAEFER Du hast dir den Preis des desinformatiertesten Schreiberlein hier verdient! Herzlichen Glückwunsch. Zuerst komplett dämliche Unterstellungen gegenüber Buffett und nun diese hervorragende These.

Um deine These aufzugreifen. Man stelle sich vor, Apple verkaufe Versicherungen für ihre Iphones. Oder auch für die Macbooks. Oder einfach allgemein alle Produkte. Man könnte direkt Protection Services anbieten! Man könnte das Apple Care oder so ähnlich nennen. Brilliant!
 

4536 Postings, 3594 Tage tagschlaeferja sprich zur hand :D

 
  
    
26.05.19 20:53
mfg
-----------
AMD, Bloom Energy, CRR, Daido Steel, DHT, Hecla Mining, Nvidia, SafeBulkers, Singulus, UMC

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1470 | 1471 | 1472 | 1472  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben