UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Meine Wirecard-Gewinne - Thread!

Seite 1 von 243
neuester Beitrag: 13.11.19 15:36
eröffnet am: 09.02.19 14:33 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 6061
neuester Beitrag: 13.11.19 15:36 von: Kornblume Leser gesamt: 582218
davon Heute: 1463
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
241 | 242 | 243 | 243  Weiter  

6276 Postings, 1731 Tage BorsaMetinMeine Wirecard-Gewinne - Thread!

 
  
    
5
09.02.19 14:33
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
241 | 242 | 243 | 243  Weiter  
6035 Postings ausgeblendet.

1113 Postings, 256 Tage Kornblume@blackjack

 
  
    
1
12.11.19 08:55
Wie recht du doch wieder hast. Ich verneige mein Haupt vor dir. Allerdings kannst du weder pokern noch mit Aktien spekulieren, was schon eine gewisse Ähnlichkeit aufweist. Ich würde mir an deiner Stelle ein anderes Hobby zulegen. "Mensch ärgere dich nicht" könntest du probieren.  

615 Postings, 1366 Tage BalrLiebe Wirecard Kritiker :)

 
  
    
15
12.11.19 09:30
mein Name ist Paul, 29 Jahre jung und komme aus der Nähe von Dortmund. An der Börse bin ich nun seit etwas über 10 Jahren. Mein Ziel war es immer in Unternehmen zu investieren die unsere Gesellschaft und unser aller Leben verändern werden. Dazu zählten insbesondere tech. Aktien.

Da ich zu jener Generation gehöre die in der "analogen Welt" aufgewachsen ist, jedoch ein gewisses Gespür für technologische Trends und Potentiale hat, ist es mir immer sehr leicht gefallen solche Unternehmen ausfindig zu machen. Einige Werte die heute jeder kennt waren früher, wenn man einen Blick auf das damalige Zahlenwerk geworfen hat, ebenso wie Wirecard "riskante" Investments (Lange Zeit hatte ich alle FANG Aktien im Depot).

Nachdem auch ich die Phase hatte in der ich "das schnelle Geld" wollte , dachte es sei doch alles so einfach und in meiner Studienzeit teilweise mehrere "Trades" am Tag abwickelte, kehrte ich 2015 zu meiner alten Strategie zurück... Buy and Hold von Unternehmen die unser aller Leben verändern werden bzw. einen immensen Teil zur Veränderung beitragen.

In diesem Zuge suchte ich nach einer Alternative Paypal und einem Unternehmen, welches tiefer der Wertschöpfungskette "digital Payment" verankert ist  und stieß auf Wirecard. Neben einer Unternehmensführung die zu dem Zeitpunkt selber immer wieder im Millionenbereich investierte fand ich ein beeindruckendes Zahlenwerk vor. Die Geschäftsmodelle die Wirecard im Bereich digital Payment anbietet sind beispiellos. Ich startete mit einem Investment von 5000? mit dem ich jedoch am 24.02.2016 ausgestoppt wurde - Zatarra war da! Die Analyse, des mit Paint realisierten "Meisterwerks" viel nicht schwer und so kaufte ich in der "Krise" 1000 Wirecard Aktien mit einem Durchschnittskurs von 32,50?. Es gab nicht eine Nacht in der ich aufgrund meines Wirecard Investments nicht schlafen konnte.
Hätte ich damals die Möglichkeit gehabt mich bei Zatarra zu bedanken hätte ich es gerne persönlich getan. Da die damaligen Strippenzieher jedoch feige und Anonym handelten blieb mir nur eine Danksagung im Forum.

In der Zwischenzeit ist Wirecard in den DAX aufgestiegen, auch wenn ich zu geben muss, dass sich die damalige Bewertung jeder Grundlage entzog und ich mehrfach von eine starken Korrektur "gewarnt" habe: https://www.ariva.de/forum/...-2014-2025-497990?page=792#jumppos19808

In diesem Zuge kaufte ich mir ein gehebeltes Long Zertifikat, welches in beim Aufstieg in den DAX verkaufte und unverzüglich in ein Short Zertifikat investierte. : https://www.ariva.de/forum/...-2014-2025-497990?page=792#jumppos19821 Meine Position von 1000 Wirecard-Aktien blieb währenddessen unangetastet, da ich aufgrund Gewinne im 400% Bereich immense Steuern hätte zahlen müssen und nicht wusste ob der Kurs so tief fällt, dass ich die selbe Stückzahl überhaupt zurückkaufen konnte.

Nun kommt Ihr wieder ins Spiel. Danke Kritiker, danke Alphaville, danke FT, danke LV! Seid nicht traurig, Euer Geld ist nicht weg - es haben nur andere. Ich habe soeben meinen gehebelten Wirecard Short mit einem Nettogewinn i.H.v 29.293,47? verkauft und in weitere 240 Aktien Investiert. Ohne Euch hätte das nicht so wunderbar funktioniert. Es war klar, dass der Kurs fällt aber so deutlich dann doch wieder nicht. Ich weiß, ich hätte zwischenzeitlich auch zwischen 90-110? verkaufen und wesentlich mehr Gewinn einfahren können... Trotzdem hat mein Depot mit dem heutigem Tage ein Gesamtvolumen von 250.000? erreicht - einer viertel Millionen ?!!! Dies hätte ich mir vor 10 Jahren im zarten Alter von 19 niemals vorgestellt - gerade wenn ich an mein Startkapital i.H.v. 15.000? zurückdenke.

Ich denke der Zeitpunkt war perfekt. Ein großer Teil der Unsicherheit ist raus, die Ergebnisse von KPMG sollten relativ zeitnah in 1-3 Monaten zu veröffentlicht werden, Braun hat in dem Interview mit der Süddeutschen erneut deutlich gemacht, dass die nächsten 10 Jahre die vergangenen 10 Jahre deutlich in den Schatten stellen werden, jede Technologie nur eine Brückentechnologie zur nächsten ist. Wirecard wird von dem Wissen angetrieben, dass jedes Geschäftsmodell mit dem sie heute Geld verdienen in 10 Jahren kein Geld mehr bringt. Diesen Innovationsdruck beherrscht Wirecard par excellence, wodurch ich mir um die Zukunft von Wirecard keine Sorgen mache. Mobile/Online Payment wächst Welt weit rasant und wir stehen gerade erst am Anfang. Kein Unternehmen bietet derartig voll digitalisierte Zahlungsprozesse an wie es Wirecard tut. Hin zu kommt, dass Wirecard nicht nur eine "Lösung" hat, es vielmehr den Anschein hat, Wirecard habe für jede Anforderungen in Zeiten der Digitaliserung eine Lösung. Gerade im Bereich B2B steckt immens viel Potential - insbesondere hier ist Wirecard besonders stark.

Also nochmal danke danke danke!! Wenn ich meine 250.000? nicht bereits sinnvoll angelegt hätte würde ich Euch vllt um Rat fragen... oder besser doch nicht ;-)

LG Balr wir sehen uns 2025 xD

 

849 Postings, 375 Tage el.mo.@Balr..

 
  
    
3
12.11.19 09:43
Ich finde es toll, wenn es noch ein paar da draußen gibt, die es verstanden haben, dass WDI immer wieder Zeiten der Überbewertung erfahren hat und man diese auch für eine erweiterte Investmentstrategie nutzen sollte. Genau so sollte man es machen. Gilt übrigens nicht nur für WDI.

Long mit Aktien wenn billig/günstig und gehebelt short mit Derivaten wenn's mal wieder teuer wird.

Viel Erfolg weiterhin.  

615 Postings, 1366 Tage Balr@el.mo

 
  
    
3
12.11.19 10:06
So ist es nun mal an der Börse. Es gibt Zeiten der Überbewertung aber auch der Unterbewertung wie es meiner Meinung nach aktuell der Fall ist. Zwar könnte ich jetzt auch mit Long-Scheinen investieren, jedoch besteht immer das Risiko, gerade bei Wirecard, dass bestimmte Akteure nochmal nachlegen und die Scheine verfallen. Daher nehme ich in der Regel ausschließlich Put-Scheine wenn die Überbewertung mehr als deutlich ist. Bei Wirecard ist es jedoch immens schwer eine Überbewertung festzustellen. An welchen Kriterien will man letztendlich fest machen ob Wirecard überbewertet ist?! Mit jeder Beschleunigung des Wachstums, wie wir es bspw. in Q3 gesehen haben ändern sich die Bewertungsparameter.

Außerdem ist es wesentlich angenehmer wenn man ein Investment tätigt und einfach mal die Füße still hält. Externe Faktoren kann man eh nicht beeinflussen, sei es ein Trumpeltier das twittert oder irgendwelche wirschaftlichen Verfehlungen in unseren Pleiteländern. Ein Investment in ein zukunftssicheres Unternehmen ist die beste Medizin.

So jetzt gehe ich aber wieder World of Warcraft Classic spielen :) Ich hab noch 1 Monat Resturlaub und den Dezember zusätzlich unbezahlt genommen!

Danke Kritiker, Danke Leerverkäufer  

849 Postings, 375 Tage el.mo.@Balr..

 
  
    
1
12.11.19 11:16
"An welchen Kriterien will man letztendlich fest machen ob Wirecard überbewertet ist?"

Das ist natürlich nicht einfach und auch ein Stück weit subjektiv. Gerade Wachstumswerte fundamental zu bewerten ist müssig. Als WDI mal 200? kostete, hatten wir ein PEG von ca. 2. Hier mal einen Short zu wagen wäre sicherlich nachvollziehbar gewesen. Auch bei 170? / 160? lag mMn eine Überbewertung vor.
Es gibt schon gewisse Bereiche an denen ein Einstieg auf der Shortseite Sinn macht.  

1113 Postings, 256 Tage Kornblume@Balr

 
  
    
12.11.19 11:46
Schön, wenn du seit mehr als 10 Jahren mit buy and hold zu einem kleinen Vermögen gekommen bist. Wenn ich mich recht entsinne begann die Aktienhausse im Jahr 2008 nach dem Beinahe-Kollaps der Banken weltweit, die nur durch eine nie dagewesene Rettungaktion der Regierungen für die Banken und eine nie dagewesene Geldflut durch die Notenbanken verhindert werden konnte. Die Börsen waren damals im Keller. Somit waren diese Jahre für buy and hold ein no-brainer. Diese Hausse ist bis heute intakt. Mal sehen, ob es  für dich in den nächsten 10 Jahren auch so gut läuft.  

615 Postings, 1366 Tage Balr@el.mo

 
  
    
3
12.11.19 11:47
Das ist auch einer meiner Parameter... aber wen wunderts schließlich ist der PEG der klassische Parameter und vor allem schnell anwendbare Parameter wenn es um die Bewertung eines Wachstumstitels geht.

" Mit jeder Beschleunigung des Wachstums, wie wir es bspw. in Q3 gesehen haben ändern sich die Bewertungsparameter."

Genau hier wird der Parameter dann aber ungenau. Wenn ich vor einem halben Jahr noch mit einem konservativen durchschnittlichen Wachstum von 30% p.a. gerechnet habe, sich jedoch abzeichnet, dass das Wachstum sich eher nahe der 40% bewegen wird, kann es schnell passieren dass ich plötzlich nicht mehr mit einem PEG größer 1 unterwegs bin sondern kleiner. Darüberhinaus sagt die Lehre, dass 1 eine faire Bewertung ist. Ich denke man sollte da eher einen Spielraum von 0,8-1,2 haben. Zusätzlich kann man auch einen Innovationsaufschlag berechnen. Damit sind wir dann wieder bei der Subjektivität. Nach den Zahlen her mag ein Unternehmen fair bewertet sein, wenn man sich aber das Gesamtbild anschaut, Burggraben, Innovationsvorsprung, Steigerung der durchschnittlichen Wachstumsraten, dann kann man auch wieder zum Entschluss kommen dass ein Unternehmen unterbewertet ist.

Wie auch immer... jede Bewertung ist Subjektiv. Daher haben wir ja auch seitens der Analysten so unterschiedliche Kursziele.
 

615 Postings, 1366 Tage Balr@Kornblume

 
  
    
7
12.11.19 14:42
Du hast vollkommen Recht, mit meinem Einstieg hatte ich enormes Glück und vermutlich hätte jeder Zooaffe in diesem Zeitraum einen Gewinn verbucht. Auch wenn ich in diesem Forum nicht mehr der aktivste bin, habe ich bereits öfter gesagt, dass die nächsten Jahre nicht so einfach werden. Trotzdem macht Entwicklung egal in welchen Bereichen keine Halt. Es ist relativ egal was die Weltwirtschaft "macht", welcher Hansel gerade in den USA Präsident ist oder ob in Land X Kriege geführt werden. Das sind alles zeitlich begrenzte Events und gehen irgendwann vorüber.

Was bleibt ist menschliche Drang nach Fortschritt und Entwicklung. Was ändert es wenn die Wirtschaft in Brasilien abschmiert, Trump wieder gewählt wird und Nord Korea in den Süden einmaschiert?! Es mag sein, dass die Indizies einbrechen, gewisse Währungen stark schwanken, Anleihen einiger Länder teurer werden... dies alles hat jedoch keinen Einfluss auf technologische oder gesellschaftliche Veränderungen. Die Menschen werden weiterhin vermehrt per digitalen Wallets bezahlen, in China wird die Kaffeekultur weiter wachsen, nachhaltige Entwicklungen werden weiterhin immer wichtiger wollen wir unseren Planeten doch noch retten. Alternative Antriebe werden in den nächsten Jahren immer wichtiger werden nur um ein paar Beispiele zu nennen. Investiere ich heute in Unternehmen die genau in diesen Geschäftsfeldern bereits heute Innovationen anbieten und Innovationstreiber sind kann ich mir recht sicher sein, dass diese Unternehmen in den nächsten 5, 10, 20 Jahren deutlich im Gewinn wachsen und an Börsenwert zulegen. Ob im Jahr 2022 in China ein Sack Reis umfällt hat auf die Gesamtsicht kaum einen Einfluss.

Ich bin auch gespannt was die Zukunft so bringt jedoch glaube ich, dass der aufmerksame Anleger in den letzten Jahren genügend Lehrmaterial zur Hand bekommen hat um Rückschlüsse auf unsere Zukunft zu ziehen. Ich erinnere mich noch gerne an mein Auslandssemester in den USA, indem ich das erste mal von Netflix hörte. Der damalige Börsenkurs war ein absoluter Witz im Vergleich zu heute. Netflix Aktien kaufte ich bereits im Auslandssemester, die Blue-Ray Sammlung wurde dann schnell in Deutschland verkauft.

Was ich damit sagen will... es wird immer Unternehmen geben die heute noch niemand kennt, Services oder Produkte anbietet von denen man glaubt sie überhaupt nicht zu brauchen und letztendlich unser aller Leben verändern werden. Ein Anleger mit etwas Weitsicht muss diese Unternehmen nur ausfindig machen und etwas "Mut" haben in diesem Zukunftsmarkt zu investieren. Es kann sein, dass sich das Investment aufgrund externer Einflüsse einige Monate/Jahre nicht auszahlt. Mit etwas Geduld Erfolg jedoch nahezu garantiert ist.

Meine Meinung

LG Balr  

330 Postings, 245 Tage BackInStock"Mr.Platz 1211 von 1297" im Musterdepot

 
  
    
5
12.11.19 20:35

rät mir also, ich solle mir ein anderes Hobby suchen.


Na dann... Ich werde darüber nachdenken, Korny laugthing

 

1113 Postings, 256 Tage KornblumeDer DAX ist nahe am

 
  
    
1
13.11.19 10:30
all time high. Was wird wohl mit WC passieren, wenn es im DAX zu einer heftigeren Korrektur kommt, die übrigens längst überfällig ist.  

959 Postings, 431 Tage 4ACNSWlängst überfällig

 
  
    
2
13.11.19 10:38
ist eine Stellungnahme von KB.
Wie kam er auf die Idee Braun mit dem unsäglichsten Österreicher in der dt. Geschichte zu vergleichen?
Bis heute keine Antwort. Feigheit?

Weiter:
Kein Ton von KB zu den jüngsten, hervorragenden Zahlen und der ausserordentlichen Geschäftsentwicklung von WDI. Er wurde schon mal gefragt, wie er dies bewertet.
Antwort: keine.

Es ist offensichtlich, wie "ernsthaft" KB einzustufen ist.  

1113 Postings, 256 Tage Kornblume@r2d2

 
  
    
1
13.11.19 10:47
>>>Draghi1969: Der Vogel auf Twitter
 
10:32
#69457  
...unglaublich was so was so ähnliches wie ein "Mensch" anrichten kann- aber da psychisch kranke nicht zu Rechenschaft gezogen werden können. Siehe Psychopathen in Ö und D.
Haben halt Stimmen und ... im Kopf- mc cunt hat angeblich beides :) <<<<

Da hast du deine Antwort. Könnte es nicht besser formulieren. :))))  

18400 Postings, 6572 Tage lehna#46 Jep, KB

 
  
    
2
13.11.19 10:50
Die Märkte haussieren und zumindest meine Papiere- nicht nur Wirecard-  performen "unter ferner liefen".
Das ist dieses Jahr deprimierend.
Aktuell bevorzugen Investoren hauptsächlich alte niedrig bewertete Industrien, die ebenfalls abgerauscht waren.
Hält eine Hausse weiter an, gibt es aber meist Rotationen, kommen andere Branchen auch mal dran.
Man kann also aktuell nur hoffen, dass der Hausse nicht so schnell die Luft ausgeht...

 

959 Postings, 431 Tage 4ACNSWHMMM

 
  
    
13.11.19 10:58
KB braucht Draghi um aus der Nummer rauszukommen.

Man kann festhalten: KB wird sich wohl immer um eine Antwort und Stellungnahme drücken.

Das wirft ein deutliches Licht auf seine "Ernsthaftigkeit".  

18400 Postings, 6572 Tage lehna#48 Naja, KB

 
  
    
1
13.11.19 11:02
Das sind Leute, die auf größeren Verlusten hocken.
Eventuell alles auf ein Papier gesetzt haben...


 

8284 Postings, 3851 Tage MulticultiIch schrieb letztens dass

 
  
    
13.11.19 12:55
ich mein Depot mit Put Obtionscheinen abgesichert habe.Man macht das nicht mit K:Os sondern
mit Obtionen an der Terminbörse.Die Formel ist einfach.Nehmen wir depot 10000 Euro
Formel ist-Depotwert :Daxstand mal 100 =130 Stück.Kosten des Scheines 6,25 = 822,5 Euro
Man braucht natürlich einen Broker  

144 Postings, 4135 Tage Volkswirtwirecard-hauptsitz-wurde-an-barings-verkauft

 
  
    
2
13.11.19 13:24
http://www.it-times.de/news/...sitz-wurde-an-barings-verkauft-133645/

Überschrift suggeriert mal wieder das Wirecard in Zahlungsnot ist.

Nicht anklicken !!!!!

Ist mal wieder von der it-times eine tendenziöse Berichterstattung.

Es wechselt nur der Vermieter von Wirecard. Denen gehört das Gebäude nicht und sind nur Mieter.  

1113 Postings, 256 Tage Kornblume@Volkswirt

 
  
    
2
13.11.19 14:28
Warum hat WC das Gebäude nicht selbst gekauft? Zuwenig Kapital? Wäre im Ürbrigen sinnvoller, als auf Pump Aktien zurückzukaufen. Man ersparte sich dadurch horrende Mietkosten und man hätte Abschreibungsmöglichkeiten.  

8284 Postings, 3851 Tage MulticultiNaja,das machen etliche Firmen

 
  
    
13.11.19 14:54
und hat nix mit Geldmangel zu tun,z.B.Novartis die haben viele eigene Firmansitze im Ausland
verkauft u.sind nun Mieter.Hat Vortweile steuerlich als aaaaaaauch Personell.Das macht schon Sinn.:-)))  

330 Postings, 245 Tage BackInStockKornies letzter Post über Dax-korrektur...

 
  
    
13.11.19 15:10
Ist so unnütig wie ein Kropf...
Das kannst zu jeder anderen deutschen Aktie auch schreiben...
Ja, welch ein Geistesblitz... "Wenn der DAX einbricht wird er Einzelwerte mitziehen" - das ist die Erkenntnis des Jahres...

Schreibst solche unnötigen Stammtisch-News auch in die Foren aller anderen DAX-Aktien?  

330 Postings, 245 Tage BackInStockAch übrigens - es gibt noch nsse neue Erkenntnis!

 
  
    
13.11.19 15:14
Wenn es regnet - dann wird die Erde nass!!!

Ist heftig, oder??? Lasst das am besten erstmal ein paar Minuten sacken!

Die Erde in Aschheim wird dann nämlich auch nass! Denkt Mal drüber nach!
Was macht ihr denn dann mit Euren WDI-Aktien, hääh?!?

 

330 Postings, 245 Tage BackInStock/kornymode: off

 
  
    
13.11.19 15:16

1113 Postings, 256 Tage Kornblume@Multiculti

 
  
    
13.11.19 15:21
Macht es auch Sinn auf Pump eigene Aktien rückzukaufen? Wäre es nicht besser, das Geld für den Schuldenabbau oder für Investitionen zu verwenden?  

330 Postings, 245 Tage BackInStockKorny, es ist auch sinnvoller sein Heizöl nicht...

 
  
    
13.11.19 15:25
...auf Pump zu kaufen ;)  

1113 Postings, 256 Tage KornblumeAch Black Jack

 
  
    
13.11.19 15:36
Wie rech du doch wieder hast. Beides tut man nur, wenn man das nötige Kapital nicht hat. Das gilt auch für den Kauf eines Firmensitzes,.wenn man die Kohle dafür überhaupt aufbringt. :))) Na ja für das ARP hat sicb ja die Softbank erbarmt, hat allerdings das Risiko dafür sofort weitergereicht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
241 | 242 | 243 | 243  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben