UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bastei Lübbe (WKN: A1X3YY)

Seite 1 von 56
neuester Beitrag: 13.06.19 15:01
eröffnet am: 08.10.13 09:23 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1400
neuester Beitrag: 13.06.19 15:01 von: HutaMG Leser gesamt: 257804
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56  Weiter  

26359 Postings, 5220 Tage BackhandSmashBastei Lübbe (WKN: A1X3YY)

 
  
    
7
08.10.13 09:23
Welcomes,

Bastei Lübbe AG: Erfolgreiche Platzierung der Anteile -Handelsaufnahme im Prime Standard beginnt am 8. Oktober 2013

03.10.2013: Die Bastei Lübbe AG, eines der führenden Verlagshäuser mit Autoren wie Dan Brown und Ken Follett, hat im Rahmen ihres Börsengangs eine erfolgreiche Platzierung ihrer Aktien in einem schwierigen Marktumfeld mit einem Bezugspreis von EUR 7,50 durchgeführt. Im Rahmen des Börsengangs wurden 4.000.000 Stück auf den Inhaber lautende Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 platziert. Davon stammen 3.300.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung der Bastei Lübbe AG, die das Grundkapital von EUR 10.000.000 auf bis zu EUR 13.300.000 erhöhen sollen. Das erzielte Bruttoplatzierungsvolumen des Angebots liegt damit bei EUR 30  
Angehängte Grafik:
logo.png
logo.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56  Weiter  
1374 Postings ausgeblendet.

504 Postings, 2309 Tage HutaMGFocus Money

 
  
    
1
02.05.19 18:38
Guten Abend !

In der aktuellen Ausgabe von Focus Money wird Bastei Lübbe in einem längeren Artikel besprochen (für Interessierte sicher interessant).

Im Prinzip gibt es nicht viel Neues in dem Artikel - die Rückkehr zu den Wurzeln wird jedoch sehr positiv bewertet.

Neu ist vielleicht (wenn man die Worte aus dem Bericht auf die Goldwaage legt), dass der "break-even in 2018/2019" erreicht worden ist (bisher war das ja nur eine Spekulation basierend auf der Prognose des Vorstands) und dass man nun im laufenden Jahr "Geld verdient". Zitiert wird in dem Artikel dann auch noch die Solventisstudie, die, das muss man hier fairnesshalber allerdings dazusagen, ja die positivste Studie ist, die es derzeit über BL gibt. Solventis geht ja für das nunmehr laufende Jahr von einem EpS von 21 Cent aus und für das kommende Jahr von gleich 32 Cent...

https://www.luebbe.com/web/downloads/module/...ei_Luebbe_18022019.pdf

Laut Artikel wird auch die Dividende wieder ein Thema werden, wenn man die Finanzverbindlichkeiten abgebaut hat (es wird aber nicht verraten, wie weit diese Verbindlichkeiten abgebaut werden sollen bevor es zu entsprechenden Ausschüttungsüberlegungen kommt).

Jedenfalls ist es erfreulich, dass es nun auch mal einen positiven Artikel zum Unternehmen gibt - vielleicht ist dadurch bei dem engen Markt auch der Kursaufschwung zu erklären?!

Was es an Herrn Halff zu kritisieren gibt, ist mir auch nicht auf Anhieb klar. Bisher sieht es ja so aus, als ob er seine Versprechen auch in die Tat umsetzt - und mehr kann man ja von einem Vorstand, der ausdrücklich die Aufgabe hatte, das nah am Abgrund stehende Unternehmen zu sanieren, nicht verlangen...

Einen schönen Abend noch!

 

4215 Postings, 2720 Tage FD2012Kriegsbeil begraben, Vorschlag meinerseits

 
  
    
1
03.05.19 16:47
HutaMG. Herzlichen Dank für die Einstellung des Berichts zum "Turnaround im Übergangsjahr" 9 Monate  2018/19.
Lesenwert, aber auch von viel Hoffnung getragen. Eine Verdoppelung des jetzigen Kurses ist m.E. nur möglich,
wenn Bastei Lübbe auch eine angemessene Dividende zahlt, die ja derzeit aussteht, und, wo sogar aktuell
Rückforderungen aus 2016, jetzt im April 2019 (bei mir am 10.04.19) erfolgten, wohl in der Absicht, Fehler
seitens BL beim stl.Ausweis - bzw. bei dem Einlagekonto und den Div.-Ausschüttungen - zu beseitigen, um
Ansprüchen der Finanzverwaltung entgegenzutreten.

Das gelingt nur ohne finanziellen Schaden, wenn jetzt der Rücklauf der Gelder an die Aktionäre erfolgt,
übrigens ganz gleich ob die Stücke noch vorhanden sind oder nicht, da die KapESt nachträglich (.. in 2019)
zu erheben ist. Stl. Regeln zum Verkauf von Aktien mit "entsprechend höheren Kursgewinnen" bleiben da
außen vor, weil es ja an der Abführung der Kapitalertragsteuern mangelte.

Wie gesagt, jeder/ jede wird diese Erfahrungen machen, denn die Depotbanken (aktuell der Sparkassen
und aus der VR - Bank Gruppe (DZ - Bank) sind das nicht schuld, einzig Bastei Lübbe AG, bzw. deren
Berater, die das hätten verhindern müssen.

Also dann, bis bald.  Ich kaufe übrigens zu, habe dies getan und bin auch aktuell wieder mit Käufen unterwegs.  

     

4215 Postings, 2720 Tage FD2012interessant MÄKSL

 
  
    
1
03.05.19 17:03
Das mit der BO hatte ich gar nicht mitgekriegt; muss ich mal nachschauen!   D a n k e  e i n s t w e i l e n  .

Es bleibt dabei. Sparkassen haben die Gelder jetzt zurückgeführt, wie in meinem Fall am iin  10.04.2019
- und bei einer Bekannten ist jetzt die VR - Gruppe am Werk (die DZ- Bank).

Bis bald / besser n'en Auftrag zum Kauf der Papiere raus, was in der Tat meine Meinung hierzu ist,
wenn dann Papiere in ausreichendem Maße angeboten werden (.. sieht aber derzeit nicht danach aus !).

Noch beste Grüße von einem der auf baldigen Ausgleich der Gelder in 2019 durch Bastei Lübbe AG hofft.

 

4215 Postings, 2720 Tage FD2012Artikel in Focus Money zu Bastei Lübbe

 
  
    
2
06.05.19 16:51
HutaMG: Den Artikel aus der Nr. 19 konnte ich mir heute beschaffen, der wohl maßgeblich für Käufe
in den letzten Tagen gesorgt hat, ... vermute ich mal.

Aber auch hier wird auf das "Erfordernis Dividende" hingewiesen, seitens Lenker Halff, weil man die
anpeilt, .... aber erst an zweiter Stelle, wie aus dem widergegeben Interview ersichtlich.
Auch Egbert Prior empfiehlt ja den Kauf des Papiers, wie ich aus einer Randnotiz in www.finanzen.net
entnehmen konnte.

Entscheidend ist, was jetzt aktuell passiert, also, wie entwickelt sich das Ganze, z.B. für IV/18 am 02.07.2019
und später dann I/19 am 15.08. --->   mit nachkommender HV am 18.09.2019.

Leute, die kfr. aufgesprungen sind, die auch keine Altanlagen zu egalisieren hatten, wie FD2012,
die könnten ungeduldig werden, sodass man m.E. die Papiere -- bei nachlassendem Angebot --
auf niedrigerer Basis wieder erwerben könnte, --->  also unter  2,00 Euro.

Zurzeit sind die Kurse aufgeheizt, was nicht gut sein kann, denn hier ist absolute Geduld gefragt,
da das Papier aktuell auch keine
Dividende abwirft, die den Kurs stabilisieren würde.

2,50 Euro sind damit für eine BL - Aktie "im Eimer", worauf aber Kurzfrister vll. geschaut haben,
also solche Leute, die bei 1,70-1,75, teils für noch weniger, vor 4 - 6  Wochen gekauft haben.

Dass Halff was kann, hatte ich in einer älteren Einstellung dargelegt, denn er hat schon andere
Unternehmen, wie Wahlbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, wie auch AVENA,  mit Erfolg neu aufgestellt
und durchorganisiert.

Nun sollte es gelingen Bastei Lübbe AG und Daedalic ebenso zu rationalisieren,
also mit neuer Vertriebstechnik, im Rahmen von IoT.

Bis bald, FD2012      

   

4215 Postings, 2720 Tage FD2012Gelder endlich zurück / zur Ausschüttung von 2016

 
  
    
1
07.05.19 11:56
MÄXL: Die Gelder, die ich unverschämterweise als "Negative Dividende" bezeichnet hatte, sicherheitshalber stets
in Anführungszeichen gesetzt, die am 10.04.2019 von meinen Girokonten abgegriffen wurden (durch Bastei Lübbe!),
die sind jetzt, d.h. mit dem 07.05.2019 zurück, und zwar auf meinen Girokonten.

Warum und weshalb, das hatte ich ja hinreichend für unsere Forumnutzer beschrieben, denn es ging bei BL um
Fehler, die - zur Vermeidung einer Haftungsinanspruchnahme - auszuräumen waren.

Was Du in der BO gelesen hast, das hat hiermit nichts zu tun, denn der 0,05 Euro Gewinnausweis für 2018
führt auch nicht unbedingt dazu, dass Bastei Lübbe AG auch eine Ausschüttung durchführt. Wäre allerdings
wünschenswert, Nur, das ist ja zweitrangig, wie aus dem Interview des Focus Money hervorgeht.

MÄXL, wir werden das wohl überwinden. Einige werden wohl verdutzt feststellen, dass sie dennoch hiermit
behelligt wurden, Auch solche, die die Papiere schon verkauft haben, aber seinerzeit die Ausschüttung aus 2016
erlangten.

Nichts für ungut - wir beobachten das Geschehen, auch in Bezug auf weitere Käufe, besser wohl Zukäufe!

Bis bald, FD2012        

4215 Postings, 2720 Tage FD2012Angebote nähern sich den TU

 
  
    
1
09.05.19 15:28
BALU4U: geht jetzt aber wieder in Richtung unter die  2,00 Euro. War zu erwarten, bei dieser Marktenge.

Mein (weiterer) Einstieg könnte nun bald ins Visier genommen werden. Das ist jedenfalls meine Absicht.

Normale Tagesumsätze (TU) werden nun annähernd bei diesem Papier wieder erreicht. Wenn's mehr als
10 k sind, wird's allerdings kritisch.

Mal schauen, wie sich das Ganze weiterentwickelt, ist also wie beim Hechtangeln!



   

4215 Postings, 2720 Tage FD2012bald wieder Kurse von unter 2 Euro

 
  
    
1
18.05.19 10:29
HutaMG: Obschon von dem Investment überzeugt, werden wohl bald Kurse
von unter 2,00 Euro zu erwarten sein, weil einfach  k e i n  M a t e r i a l
m e h r  u m l ä u f t . Die TU sind derzeit niedrig, dass Leute, die verkaufen
wollen, noch nicht mal 2.000 - 3.000 Stücke "auf einen Rutsch" los werden.

Man kann es nicht anders bezeichnen, denn die Leute, die hier rein gelockt
wurden, auf schnelle Gewinne rechneten, die haben jetzt ein Problem.

Es setzt jetzt also wieder das alte Spiel ein: ... unter 2,00 Euro.

Longos wird's freuen, weil die anders drauf sind.  

Gegenanzeige: Wer rechnet mit alsbald steigenden Kursen auf  2,50/3,00 Euro?

Bis bald, FD2012.      

504 Postings, 2309 Tage HutaMGLYX

 
  
    
2
21.05.19 09:36
Guten Morgen !

Der Aktienkurs "unserer Bastei Lübbe" scheint sich ja nun wieder etwas beruhigt zu haben und läuft leider doch nicht noch weiter hoch. Allerdings sieht es nun (endlich) so aus, als ob Bastei Lübbe so langsam zu einer "normalen Aktie" wird, die nicht vollkommen unabhängig vom Markt und von irgendwelchen Unternehmensnews Kurskapriolen schlägt - ich würde das als großen Fortschritt betrachten!

Mich bestärkt das auch in meiner Theorie, dass der merkbare Anstieg zuletzt tatsächlich im wesentlichen auf den Artikel im Fokus Money zurückzuführen ist - ich glaube, der wurde hier bisher auch noch gar nicht verlinkt, was ich hiermit dann nachholen möchte:

https://www.focus.de/finanzen/boerse/...-den-wurzeln_id_10644538.html ,

wodurch die Aktie (und die neue, alte Bastei Lübbe, einem breiteren Publikum erst bekannt gemacht worden ist und wodurch dann die etwas höhere Nachfrage als für BL üblich ausgelöst wurde.

Gestern gab es auch eine "schöne Meldung" zum Verlag selber. Dieser wird im Sommer 2019 ein Hörbuchlabel zu LYX etablieren - mMn eine sehr sinnvolle Entscheidung, auch um die Stoßrichtung der Strategie, die Verlagsimprinte zielgruppenorientierter zuzuschneiden zu vertiefen.
LYX ist ja mit seinem Programm vor allem auf die eigentlich gar nicht so leseaffine Gruppe der jüngeren Frauen zugeschnitten und hatte/hat dort große Erfolge zu verzeichnen - nun will man diese Marke auch im Hörbuchbereich verwenden und etablieren - wie gesagt, eine sehr gute Idee, wie ich finde, um den inzwischen etablierten "Markennamen" LYX zu nutzen.

Der entsprechende Bericht im Buchreport dazu: https://www.buchreport.de/news/...i-luebbe-gruendet-neues-audiolabel/

Einen schönen Tag allerseits.  

4215 Postings, 2720 Tage FD2012danke, guter Bericht

 
  
    
1
21.05.19 17:06
HutaMG: das mit dem Aufmacher in Focus Money hat eine Käuferschicht angezogen,
---- die aber in wenig liquide Mittel investiert hat, was sich bei diesem Personenkreis
auch bald herausstellen wird.

Wie oft sind nur schlechte Berichtsdaten anlässlich einer PK oder
schon nach dem Bericht zu Q IV/18 (am 02.07.2019) ein solcher
Auslöser,

obschon der Langfristinvestor dies sicherlich anders sehen wird.    

Aufspringer interessiert dies hingegen nicht/ die werden m.E. bei schlechter Nach-
richtenlage umgehend verkaufen.


Danke für den Bericht zu LYK. Selbst geschaffene Innovationen sind immer gut!    

1257 Postings, 2549 Tage Scooby78Je klarer es wird....

 
  
    
24.05.19 12:47
....dass die Restrukturierung abgeschlossen ist und man sich einer inhaltlichen Neuausrichtung widmet und das auch erfolgreich umsetzt wird es hier mit zunehmender Beschleunigung aufwärts gehen.

Es wird weniger geben die bei diesem Kursniveau noch nennenswerte Stückzahlen abgeben insofern ist hier schon Druck nach oben auf dem Kessel sobald die Strategie auch mit Zahlen untermauert wird.  

218 Postings, 981 Tage MäxlJa

 
  
    
30.05.19 09:36
Tech, Hinweis:
Heute Abend wird in Pro 7 -- nach dem Roman von Timur Vernes   - Er ist wieder da- die Filmverfassung gezeigt.
Uhrzeit: 20.15
Viel Spaß dabei.
In diesem Sinne
 

4215 Postings, 2720 Tage FD2012Abgabedruck, wenn

 
  
    
31.05.19 15:42
SCOOBY78: Gut von Dir analysiert, das mit dem Abgabedruck, denn die normalerweise
mit knapp 10.000 Stück TU gehandelten Bastei Lübbe  werden praktisch nicht erreicht
und die Kurse steigen selbst, wenn überhaupt nichts angeboten wird.

Tage, wie heute, muss man allerdings auch einmal richtig bewerten - alles rot sozusagen
und dann mit spekulativen Werten unterwegs. Das kann m.E. nicht gut werden, wenn
dann die Leser der Finanzblätter auf schnelle Gewinne setzten.

In diesem Sinne werden also auch Käufer gesucht, die mehr als einen TU,
wie bei mir zuletzt, nachfragen und dann auch bedient wurden (über mehrere Börsen!).

Aktuell laufen bei mir noch "3 Pakete", ....  höher, mittels, niedrig; also, mal sehen!


Bis bald, FD2012  

1257 Postings, 2549 Tage Scooby78Mal etwas Inhaltliches zum Kerngeschäft von BL

 
  
    
1
06.06.19 14:40

504 Postings, 2309 Tage HutaMGTja - der Buchmarkt...

 
  
    
07.06.19 10:17
...scheint sich weiter zu stabilisieren und eben nicht disruptiv einzubrechen, wie ja hier auch schon behauptet wurde.

Insofern war die Entscheidung von Bastei Lübbe, sich wieder auf die Wurzeln, und damit auf den Buchmarkt, zu konzentrieren wohl nicht falsch, denn ein stabiler Markt bietet durchaus Chancen.

Ich bin auch immer noch gespannt darauf, wann man die Entscheidung über die Zukunft von Daedalic verkündet (und dann warte ich natürlich auch auf die angekündigten Zukäufe). Die nächsten Monate könnten vom Newsflow her jedenfalls deutlich besser werden als in den letzten Jahren üblich.  

252296 Postings, 1812 Tage youmake222Bastei Lübbe gründet neue Gesellschaft mit J.P. Ba

 
  
    
11.06.19 12:21
4investors-News: Bastei Lübbe und Claus Bachem gründen die J.P. Bachem Editionen GmbH. Darin wird das Firmengeschäft des J.P. Bachem Verlags  ...
 

504 Postings, 2309 Tage HutaMGJoint Venture ?

 
  
    
11.06.19 17:35
Weiß denn hier jemand, worin genau das Firmengeschäft des Bachem Verlags besteht? Ich konnte da auf Anhieb auf der Webseite nichts finden. Gut finde ich aber, dass der Auftragsbestand in diesem Bereich laut PM von heute "namhaft" sein soll.  

504 Postings, 2309 Tage HutaMGSelbst ist der Mann

 
  
    
1
11.06.19 17:51
Okay, ich habe jetzt selber mal noch ein bisschen recherchiert. Scheint so zu sein, dass Corporate Publishing Agenturen Konzepte für Firmenbroschüren und -zeitungen erarbeiten sowie auch Bücher über die Firmengeschichte als Marketing oder Corporate Identity erstellen

z.B.: Piper Buch: https://www.piper.de/corporate-publishing

oder die Seite der WDV (laut google Deutschlands führender Corporate Publisher) :https://www.wdv.de/

Scheint mir eine ganz interessante Nische zu sein, in der BL da zukünftig mitspielen möchte- wobei ich nicht ansatzweise einschätzen kann, was denn da, wie die Kölner sagen "Cash in de Täsch" kommt...  

218 Postings, 981 Tage MäxlJa

 
  
    
12.06.19 04:31
man kann sich das unter:
www.Verlag-JP Bachem.de
ansehen.
In diesem Sinne
 

218 Postings, 981 Tage MäxlJa

 
  
    
12.06.19 04:35
vielleicht richtig so:
www.Verlag-JPBachem.de
Mal sehen  

218 Postings, 981 Tage MäxlNun

 
  
    
12.06.19 04:37

218 Postings, 981 Tage MäxlJa

 
  
    
12.06.19 05:04
Also hier  klappt keine der Adressen.
Warum auch immer.
Bei mir zu Hause schon.
Ich gehe da unter Googel Research -gebe die Adresse ein- und finde dann sämtliche Infos über den Verlag.
Was mich persönlich beruhigt, hier kommt kein Landwirtschaftsgärtner vorbei und behauptet: Dioxin habe sein Leben ruiniert.
Ich verbuche das Ganze mal unter :  Synergieeffekte ( Synergismus ).
Warum auch nicht!!  

504 Postings, 2309 Tage HutaMGFirmenkunden

 
  
    
12.06.19 09:41
Hallo Mäxl!

Ja den Verlag findet man schnell - das Problem ist nur, dass ich da die Rubrik "Corporate Publishing" oder auch "Firmenkundengeschäft" nicht explizit aufgeführt finde - und nur das soll ja in das Joint Venture übergehen...  

4215 Postings, 2720 Tage FD2012BL gesucht, TU maumau

 
  
    
13.06.19 09:50
Youmake22: Hat keinen Zweck, denn es sind kaum Aktien von BL im Angebot.
Noch nicht mal der durchschnittliche Tagesumsatz (TU) wird sichtbar, und das
schon seit Wochen. TU normalerweise 10.000 Stück dieser Aktien von
Bastei Lübbe AG.

Habe derzeit meine alten Kaufgesuche eingestellt - und aktuell neue erteilt.

Was nützt da die Meldung mit dem Bachem - Verlag aus Köln, wohl wenig,
da wieder ein Experiment in Forum einer Zweckgesellschaft, wohl um besser
repräsentiert zu sein.  Gut allerdings die Übernahme der Verlagsarbeit
durch Bachem (.. scheint wohl eine Entscheidung des Familienclans von Lübbe
zu sein). Ja, Stefan Lübbe fehlt; vll. jetzt ein neuer Ansatz. Man würde es
sich wohl wünschen.


   

1257 Postings, 2549 Tage Scooby78Tipp Topp !

 
  
    
13.06.19 11:36
Ich finde das Joint Venture überaus interessant und zwar aus folgenden Gründen:

1. Umsetzung der Strategie, dass auch maßvoll Übernahmen vorgenommen werden sollen
2. Besetzung einer Nische mit jemandem der es kann
3. Keine halsbrecherischen Manöver wie der Stümper vorher.
4. Diversifizierung der bisherigen Tätigkeiten.
5. Bisherige Geschäftsführung bleibt an Bord - hat damit auch eine Motivation dass das Ding läuft

Richtig gute Sache und ein weiterer Baustein um BL in eine deutlich bessere Zukunft zu führen.
Das ist ein sehr, sehr passendes Gesamtpaket  

504 Postings, 2309 Tage HutaMGBachem

 
  
    
13.06.19 15:01
Ich sehe das Joint Venture, genau wie @scooby78 durchaus positiv. Mein Vorredner hat die Gründe ja aufgeführt.
Insbesondere war ja auch in der PM die Rede davon, dass das Firmengeschäft von Bachem einen "namhaften Auftragsbestand" aufweisen könne. So was ist ja schon einmal nicht schlecht.

Scheint auch mir so, dass die "wilden Jahre" der Ära Stefan Lübbe und Thomas Schierack vorbei sind, wobei ich Herrn Schierack weiterhin nicht als "Stümper" bezeichnen würde. Sicher hat er mit untauglichen Mitteln den untauglichen Versuch unternommen, aus Bastei Lübbe was zu machen, wofür das Unternehmen mindestens zwei Nummern zu klein war und auch nicht die finanziellen und personellen Möglichkeiten hatte. ABER das Buchgeschäft ist in den Jahren vor dem Börsengang gut gelaufen - sicher auch dank ihm - und nicht zu vergessen, wurde unter seiner Ägide der Baumhaus Verlag und auch LYX für BL gesichert. Beides heute extrem erfolgreiche Verlage in ihrem jeweiligen Segment.

Zurück zum JV : Bachem ist in Köln wohl ganz gut vernetzt. Das sieht man, wenn man sich anschaut, wer alles Kunde bei der verlagseigenen Werbeagentur Polivox ist (ist ja so eine Art Querschnitt durch das "who is who" der Kölner Wirtschaft ( von Airport zur Brauerei und von der AVG zur Messegesellschaft:

https://bachem.de

https://polivox.de

Ich frage mich, ob z.B. auch die Kirchenzeitung für das Bistum Aachen oder eben die Werbeagentur bzw. die Ergebnisse von deren Arbeit (Broschüren, Kunden- bzw. Mitarbeiterzeitungen oder auch Firmenchroniken nun in das neue JV fallen und was man umsatzseitig da erwarten kann.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG