UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Amani Gold - quo vadis?

Seite 1 von 16
neuester Beitrag: 23.06.19 15:57
eröffnet am: 17.05.18 15:53 von: Valdeloro Anzahl Beiträge: 380
neuester Beitrag: 23.06.19 15:57 von: FrauPapst Leser gesamt: 51808
davon Heute: 75
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 16  Weiter  

1620 Postings, 934 Tage ValdeloroAmani Gold - quo vadis?

 
  
    
17.05.18 15:53
Der Kurs der Amani Gold Aktie befindet sich seit dem Einstieg des chinesischen Investors LW, im Juli 2017, in einem stetigen und scheinbar unaufhaltsamen Abwärtsstrudel.
Dabei ist die fundamentale Ausgangslage, mit einer ersten Resourcenschätzung von fast 3 Moz, alles andere als schlecht.
 

1620 Postings, 934 Tage ValdeloroEin großer Umzug ist in vollem Gange

 
  
    
1
17.05.18 16:04
Ohne den Aktionären, zumindest denen, die nicht zu den TOP 20 gehören, im Vorfeld auch nur ein Sterbenswörtchen zu verraten, hat das chinesisch dominierte Board den bisherigen Firmensitz in Perth verlassen und befindet sich aktuell auf dem Weg nach Brisbane.

Da die Entfernung zwischen Perth und Brisbane immerhin knapp 4500 Kilometer beträgt, ist diese als ad hoc erscheinende Entscheidung zur Verlagerung des Firmensitzes schon etwas, was man mit Recht als nicht alltäglich empfinden darf.  

114 Postings, 774 Tage antiasVielleicht

 
  
    
17.05.18 16:58
war die alte Miete zu teuer? Spaß beiseite...diese immer zäher werdende Informationspolitik vergrault auch noch die letzten Optimisten. Mir fällt es mittlerweile auch schon schwer nicht auf den Chart zu spucken. Aber ja, verkaufen ist jetzt auch keine Option mehr. Sekt oder Selters, wie ich so schön gelesen habe. Bevorzuge einen Rosé. ;)  

235 Postings, 1054 Tage Pinussylvestris@antias

 
  
    
17.05.18 20:33
da bin ich doch glatt dabei ....  

1620 Postings, 934 Tage Valdeloro@antias - Informationspolitik

 
  
    
1
18.05.18 08:12
Tja, da hast du leider recht.
Zwar hatte die Güte der Informationspolitik des Managements auch zu Zeiten eines Klaus Eckhof als CEO von ANL noch deutlich Luft nach oben, was sich das "current" Management allerdings seit Juli 2017 leistet, ist unverschämt und unerträglich.

Nun ist Mr. Sik Lap Chan, der sich selbst gern mit "Mr. Jacky" vorstellt, als CEO und Managing Direktor für die Geschicke der Company verantwortlich.
Ob seine erst 35 Jahre alten Schultern diese Last zu tragen vermögen und ob unter seiner Ägide die Informationspolitik wieder ein Standart erreicht, der als transparent und angemessen empfunden werden kann, muss sich erst noch herausstellen.
Ich zumindest, habe da so meine Zweifel.

Damit mir nicht gleich irgendwelche unbegründeten Vorbehalte unterstellt werden, füge ich nachstehend einige authentische Beispiele an, die, auch nach der Umstrukturierung des Boards (und der "neuen Besen"), wenig Hoffnung auf  gravierende Veränderungen machen.

Anlässlich einer Anfrage, welche Aktivitäten das Board bereits entfaltet hat, um das dringend benötigte frische Kapital zu generieren.
Mr. Grant Thomas am 08.05.18:
"We are having discussions with investors and have a full 15% placement capacity."

Da die von ihm genannte 15 % placement capacity auffällig der Größenordnung der im November 2017 genehmigten 250 Millionen Optionen entspricht, wurde erneut nachgefragt, ob LW diese Optionen nun möglicherweise ziehen will.
(Up to 250,000,000 Shares to Luck Winner on exercise, if any, of up to 250,000,000 Options)

Mr. Grant Thomas daraufhin am selben Tag:
"Quite possible that is will be other investors that like our recent resulst.
But all is still under discussion."

Aha, man diskutiert also bereits schon mal über das Problem und das sogar in alle Richtungen.
Aber, was kann man mit einer solchen Aussage anfangen?

Nun, wir haben ja noch unseren Mr. Jacky, der ja als neuer oberster executiver Lenker von ANL vielleicht mehr wissen könnte, als der neue technische Direktor Grant Thomas.

Mr. Jacky am 14.05.18:
"Thanks for your Questions. We are confident to settle the current difficulties and increase shareholders? value within a short period of time."

Naja, auch nicht wirklich etwas, woraus man irgendwas erkennen könnte, wie man mit der aktuell brenzligen Situation umgehen will.
Also nochmal.....

Mr. Jacky am selben Tag dann noch einmal:
"We should have announcements soon. Sorry that these information maybe a bit sensitive."

Na sowas!
Jetzt kündigt Mr. Jacky baldige Mitteilungen der Company an, zieht sich aber gleich wieder in sein Schneckenhaus zurück, indem er erklärt, Details dazu seien zum jetzigen Zeitpunkt ein bißchen zu sensitive.

Außer pauschalen Floskeln also immer noch nichts, woraus man zumindest spekulativ ableiten könnte, wohin der Weg der Company führen könnte.

Wie schon eingangs vermutet, das sieht alles nicht wirklich gut aus.



 

114 Postings, 774 Tage antiasMan

 
  
    
19.05.18 12:41
kann einfach nicht abschätzen, wie es weitergeht. Ich habe ja schon einiges bezüglich chinesischer Investoren gelesen und so ziemlich immer kristallisierte sich heraus, dass man einiges an Zeit und Geduld aufbringen muss, weil sie einfach so ticken. Seit dem Einstieg bei Amani passiert ja auch kaum etwas. Warum die Lizenz durch Sokimo nach den geplatzten weiteren Investitionsplänen von LW unmittelbar darauf doch vergeben wurde, ist irgendwie nie ganz klar geworden. War das Berechnung, wurde schlecht verhandelt, war es ein Versagen LWs? Was dort los ist zur Zeit, keiner "weiß" es. Streitet man sich und haut sich schon die Köpfe ein oder diskutiert man vernünftig und will im Grunde doch an einem Strang ziehen? Wollen mehrere unbedingt Amani an sich reißen und man findet deshalb keine Einigung, oder will es keiner mehr und deswegen hat es auch niemand eilig. Das alles liegt im Dunkeln oder ich habe es noch nicht mitbekommen. Alles was man so liest, sind Theorien oder Spekulationen. Das macht etwas mürbe. Ich will endlich Fakten und Zukunftspläne.
Worauf ich jetzt einfach hoffe...es wird wieder investiert, wer auch immer oder die Aktie wird gehypt bevor das ganze Projekt eingestampft wird. Ich meine, wenn immer wieder den Verantwortlichen von Amani unlautere Mittel unterstellt werden, dass sie Aktionäre nur abzocken (frag mich immer, was damit gemeint ist), dann wäre es doch naheliegend, dass sie mit Larifari-Nachrichten etwas hypen, damit man aus der Aktie gut rauskommt. Dass das extrem gut und schnell funktionieren kann, wissen wir ja aus der Vergangenheit.

Wie auch immer es kommt, wir stoßen dann gerne an! Entweder auf eine Erfahrung oder ein paar Euros reicher, man wird sehen. Im Moment nutze ich die Wellenbewegung einer anderen Aktie aus um mich ein bisschen zu trösten. Bräuchte aber noch etliche Wellen um den Verlust bei Amani wettzumachen, aber besser als rumheulen. ;)

Wünsch Euch ein schönes Wochenende, liebe Mitinvestoren!
Liebe Grüße, Eure antias! :)  

1620 Postings, 934 Tage Valdeloro@antias

 
  
    
19.05.18 14:00
Dein sehnlicher Wunsch, endlich verlässliche Fakten und Zukunftspläne zu bekommen, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit von allen Foristen geteilt.

Dummerweise ist dafür aber allein das ANL Board zuständig.
In persona also Mr. Jacky.
Die Bereitschaft von Mr. Jacky, den allgemein gehegten Wunsch nach Fakten und Zukunftsplänen zu erfüllen, habe ich ja bereits dargestellt.

Ein Thread, wie dieser hier, bietet zwar die Möglichkeit, alles was so an Informationen irgendwo ausgegraben werden kann, zusammen zu tragen und gemeinsam zu betrachten.
Viel mehr kann allerdings nicht erwartet werden.
Die Frage ist allerdings, wie lange man eine derart unbefriedigende Situation bereit ist, in kollektiver Tatenlosigkeit zu ertragen.  

114 Postings, 774 Tage antias@Valdeloro

 
  
    
19.05.18 15:10
Vielleicht gibt es auch keine Fakten derzeit, die mitgeteilt werden könnten, weil alles noch nicht spruchreif und sohin auch keine genauen Zukunftspläne vorliegen. Aber ohne Mitteilungen hängt man eben in der Luft.

Übrigens danke, dass du die Antworten, die du bekommen hast, hier mitgeteilt hast. Immerhin wird noch geantwortet.  

1620 Postings, 934 Tage Valdeloro@antias - Die aktuelle Situation...

 
  
    
1
19.05.18 17:15
war lange absehbar.
Ich habe anlässlich der SOKIMO-Lizenzverlängerung und auch über diverse spätere Entwicklungen intensiv mit Eckhof korrespondiert und bin deshalb einigermaßen im Bilde, wo es hakt und warum Eckhof und Shah sich aus diesem Theater (erstmal) verabschiedet haben.

Als sich die SOKIMO Geschichte, wie wir es ja haben beobachten konnten, derart zuspitzte, dass SOKIMO nicht einmal mehr mit Mr. Yu reden wollte, hat Eckhof für einen Tag wichtige Verhandlungen in Sachen AVZ-JV unterbrochen und ist von Down Under selbst nach Kinshasa geflogen - um zu sehen, ob noch etwas zu retten ist (O-Ton Eckhof).
Drei Stunden später hatte er die Lizenz für Amani verlängert.

Fakten mit perspektivischer Aussagekraft hätte das chinesische Board anschließend längst schaffen können, allerdings nur unter der Bedingung, das sie ihre Dominaz im Board reduzieren.
Das current Management geniesst schlicht nicht das Vertrauen potenter Investoren und das macht die Sache, ohne gravierende Veränderung in der Unternehmensführung, nahezu unlösbar.
70 % Kursrückgang seit Amtsübernahme von LW und keine klar erkennbare Perspektive - wie du ja selbst bereits festgestellt hast - sprechen eine deutliche Sprache und machen die Situation zusätzlich nicht wirklich einfacher.

Die alten Großaktionäre, u. a. Perseus, werden den Teufel tun und einer nochmaligen Erhöhung der LW-Voting Power, zu einem Preis, wie wir ihn heute leider sehen müssen, auf einer EGM/AGM zustimmen.
Mr. Yu und/oder Mr. Jacky müssen jetzt dringend liefern, sehr dringend sogar!

Aber, wie Mr. Jacky ja geschrieben hat, man denkt in alle Richtungen nach.
Erstmal haben sie sich aber einen kompletten Umzug des Headquarter gegönnt und niemand, außer Mr. Yu und Mr. Jacky, weiß offenbar, welcher Sinn sich dahinter verbirgt.

Naja, schaun wir mal, ich wäre nicht überrascht, wenn wir in der nächsten Woche einen TH bekommen.

 

1620 Postings, 934 Tage ValdeloroAngeblich...

 
  
    
21.05.18 13:21
A solid finance is underway.

So teilte es der neue CEO freundlicherweise jetzt mit.

Allerdings gibt es dazu bisher keine weiteren Details.
Ich hoffe mal inständig auf einen wirklich externen Investor, bzw. einen der alten Großen, mit Ausnahme von LW.
Wenn wieder so ein china state council based special purpose vehikel, wie seinerzeit LW, präsentiert werden sollte, dürfte klar, sein, dass die Chinesen ihre bisher an den Tag gelegte Zurückhaltung nach und nach aufgeben und sich den Kuchen nach Hause holen wollen.  

483 Postings, 1077 Tage FrauPapstIch sag' nur: Amani ist Godot ;)

 
  
    
22.05.18 13:38
»Warten auf Godot« ist zu einem Synonym für langes und aussichtsloses Warten geworden. Die Handlung in Samuel Becketts Stück tritt auf der Stelle. Nichts passiert. Im Mittelpunkt steht einzig das Warten der Protagonisten. Weder zu den Personen noch zu Ort oder Zeit lassen sich genaue Angaben machen. Diese Unbestimmtheit gilt als Merkmal von Samuel Becketts Werk überhaupt. Zuschauer und Leser teilt sie in zwei Lager: kopfschüttelnd und ablehnend die einen, überzeugt von der Genialität, mit der die Sinnlosigkeit und Absurdität der menschlichen Existenz ausgeleuchtet wird, die anderen.

Quelle: Warten auf Godot - Samuel Beckett - Inhaltsangabe
https://www.inhaltsangabe.de/beckett/warten-auf-godot/  

389 Postings, 1926 Tage Volkszornwann macht diese Bude eigentlich dicht?

 
  
    
23.05.18 00:31

1620 Postings, 934 Tage Valdeloro@Volkszorn

 
  
    
23.05.18 08:42
Tja, das könnte man sich, angesichts der Entwicklung des letzten Jahres tatsächlich fragen.
Allerdings halte ich die Möglichkeit, dass dies tatsächlich geschieht, für sehr unwahrscheinlich.

Nach letzter Übersicht halten noch immer die alten Großaktionäre 82,02 % aller Stücke.
Luck Winner davon 19,16 %.

Alle der Großen haben für ihre Stücke ein mehrfaches des heutigen Sharepreises bezahlt und sind deshalb mindestens genauso tief im Minus wie die meisten hier.
Die Großen sind aber bekanntlich nur deshalb groß geworden, weil sie Geld nicht weg geworfen haben. Deshalb glaube ich, sie werden das in diesem Fall auch nicht tun.

Ebenso wahr ist allerdings, dass es eine Menge Verdachtsmomente dafür gibt, das LW die Interessen aller anderen Investoren völlig egal sind.
Das Amani Mangaement hat übrigens, ohne das dies auf der Homepage bisher abgebildet worden ist, ihre Präsenz noch verstärkt.
Mr. Orlando Wong war mir jedenfalls bisher noch nicht bekannt.  

1620 Postings, 934 Tage ValdeloroAuszug aus dem Report vom 30. April 2018

 
  
    
23.05.18 10:57
Einige werden sich sicher noch an den letzten Report erinnern können.
Es könnte sicher nichts schaden, diesen Report noch einmal hervor zu kramen und sich die darin enthaltenen Daten zu den Bohrergebnissen im 1. Quartal 2018 noch einmal genauer anzusehen.

Nachstehend nur ein Beispiel:

? Kebigada NW Extension:
o 6m at 4.83g/t Au from 45m, incl. 4m at 6.72g/t Au from 45m (GRRC274)
o 5m at 1.41g/t Au from 30m, incl. 1m at 4.13g/t Au from 30m (GRRC279)
o 4m at 5.75g/t Au from 29m, incl. 2m at 10.10g/t Au from 29m (GRRC282)
o 7m at 2.33g/t Au from 20m, incl. 1m at 12.8g/t Au from 20m (GRRC284)
o 5m at 13.74g/t Au from 21m, incl. 2m at 32.36g/t Au from 22m (GRRC285)

? Congo Ya Sika
o 3m at 42.11g/t Au from 10m, incl. 2m at 62.56g/t Au from 10m (GRRC297)

Diese Ergebnisse sind nicht nur gut - sie sind sehr sehr sehr gut!

An significanten Treffern mangelt es also überhaupt nicht!
   

483 Postings, 1077 Tage FrauPapst@Val

 
  
    
23.05.18 12:32
Dies sind unbestrittene Fakten und dazu noch vom Board veröffentlicht. Ich sehe jedoch klare Einschränkungen der "sehr, sehr guten" Ergebnisse der Bohrungen, in dem Nichtstun der Firma. Was nützt es dem Aktienpreis, wenn alles ruhig im Boden verbleibt und Autoritäten im Management fehlen? Dass mit einer Firmenpleite gerechnet wird, stört anscheinend die Boardleader nicht die Bohne.
Also heißt es nach wie vor "Abwarten".
Denkst du nach wie vor, dass irgendwann eine Wende eintritt?  

1620 Postings, 934 Tage ValdeloroWas soll ich dir darauf antworten?

 
  
    
23.05.18 14:09
Ich denke ein glasklares JA, wäre angemessen.

Mit dem Ergebnis der maiden Ressource, den nachfolgenden Bohrergebnissen im Jahr 2017 und den Bohrergebnissen aus dem 1. Quartal 2018 dürften wir mittlerweile bei etwa 4 Moz liegen.
Konservativ geschätzt.
54 Bohrlöcher stehen noch aus....

Wenn wir dann mal von 4,5 Moz ausgehen und das in Relation zur aktuellen Marktkapitalisierung (etwa 12,53 Millionen Euro) setzen, fällt auf, dass da etwas ganz gewaltig aus dem Gleichgewicht geraten ist.
Irgendwie wird sich das wieder ausgleichen müssen oder die großen Investoren haben ihre Geschäftsphilosophie geändert und verschenken nun Geld, anstatt es zu verdienen.



 

483 Postings, 1077 Tage FrauPapstDann frag ich mal

 
  
    
23.05.18 14:44
wie ein kleines Kind im Auto: "Wann sind wir endlich da, Papa?"  

1620 Postings, 934 Tage ValdeloroMeiner Tochter habe ich daraufhin....

 
  
    
23.05.18 16:57
immer gesagt: Wenn wir da sind.

Aber du hast natürlich recht, es ist seit einiger Zeit und im Moment eine ziemliche zähe Hängepartie, aber im Stau standen wir früher auch oft und lange.
Amani ist definitiv nichts für Börsenwarmduscher.

Nun mal im Ernst, ich weiß es wirklich nicht.
Wie immer kann ich nur versuchen, mit den Informationen, die ich irgendwie erlangen kann, meist durch penetrantes Nachfragen bei den jeweils Verantwortlichen, mir ein Puzzle zusammen zu legen, von welchem ich glaube, dass es dem Tatsächlichen wahrscheinlich am nächsten kommt.

Das eine solide Finanzierung unterwegs sein soll - so Mr. Jacky mich nicht angeschwindelt hat, hatte ich bereits einige Beiträge vorher geschrieben.
Was auch immer man unter einer soliden Finanzierung Finanzierung verstehen kann und will.

Einen habe ich aber noch...
Auf die Frage, was denn nun mit der FS sei, die im SOKIMO-Contract ein wesentlicher Punkt ist und die zum Jahresende 2018 fertig sein sollte, antwortete Mr. Jacky:

"As you have aware in our previous announcement, we engaged BGRIMM to do the FS last year and it is in good progress."

Und tatsächlich, am 31. Januar 2018 hatte Amani mitgeteilt:

"Assessment of near - term mining at Kebigada will continue as a secondary activity and the Board notes that a scoping study by Beijing General Research Institute of Mining and Metallurgy (?BGRIMM?) is presently underway."



 

1620 Postings, 934 Tage ValdeloroDas kann man so machen...

 
  
    
28.05.18 09:36
"We have got our own internal drilling team that will keep drilling cost extremely low."

Teilte mir der CEO von Amani Gold mit.

Woher aber  hat LW, die im Register von Hong Kong nur einen einzigen Mitarbeiter angegeben haben, nun auf einmal ein hauseigenes drilling team?
 

235 Postings, 1054 Tage Pinussylvestrishier ist einiges seltsam.

 
  
    
28.05.18 09:48
es handelt sich scheinbar um inoffizielle Mitarbeiter ....  

1620 Postings, 934 Tage ValdeloroWer hinter LW steht...

 
  
    
28.05.18 11:43
war ja schon seit langem den meisten hier klar.
Nach dem 28. März wurde auf der Hompepage dann auch endlich klargestellt, das unser Mr. Yu kein anderer als der CEO von Poly Energy ist.
Ob er das heute auch noch ist, lässt sich aus dem Text auf der ANL-Homepage nicht eindeutig heraus lesen, ist aber auch nicht wesentlich.

"Mr. Qiuming Yu has a wealth of mine investment, development and management experience. In 2006, Mr. Yu initiated the creation of China Poly Group Energy Sector (Poly Energy Holdings Limited) (Poly Energy), the main business of which is the development of nonferrous metals and coal resources. Poly Energy has registered capital of approximately RMB 3.55 billion and total assets of approximately RMB 27.2 billion and has more than 8,000 employees. Mr. Yu holds a Bachelor?s degree from Nanjing University of China."

Manch einer wird sich noch daran erinnern, dass diese Verbindung zu der chinese council based Company Poly Energy von einigen Foristen vehemment bestritten wurde und dagegen behauptet wurde, es handele sich lediglich um eine zufällige Namensgleichheit.

Nun gut, geschenkt...

Wir haben also mit Stand heute:

ein chinesisch dominiertes Board

ein hauseigenes drilling team (also eine Mannschaft von Poly Energy, bzw, des chinese state  
council)

eine bereits seit letztem Jahr in Arbeit befindliche FS des Beijing General Research Institute of   Mining and Metallurgy (?BGRIMM?)

eine weiteres Management-Mitglied "Orlando Wong"

In der Gesamtbetrachtung könnte man den Eindruck gewinnen, die Chinesen verfolgen ein klares startegisches Ziel und bauen ihren Einfluss und die Kontrolle aller wesentlichen Prozesse sukzessive aus.

Nach wie vor verfügt LW aber nur über eine Voting Power von 19,16 %.
Das ist zu wenig, um sich den Laden endgültig unter den Nagel reissen zu können.
Mit einem erneuten chinesischen capital raising könnten sie diese Situation verbessern.
Aber, das hätten sie mit der Komplettierung des gesamten Agreements, also mit Stage 2 und 3 auch schon haben können. Sie wären damit dann auf imposante 42 % gekommen.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee....






 

483 Postings, 1077 Tage FrauPapstDie Board-Chinesen

 
  
    
29.05.18 14:37
sollten einmal auf die Idee kommen, Realitäten zu veröffentlichen. Vielleicht ist es ja ein Spiel für diese Menschengruppe, zu sehen, was andere so herauffinden und wie das dann interpretiert wird.
Ich finde es wirklich langsam lächerlich und überlege langsam, ob ich sie noch alle hatte, als ich in die Aktien einer solchen AG mein sauer verdientes Geld investierte.  

1620 Postings, 934 Tage ValdeloroMoin FrauPapst - moin @all

 
  
    
30.05.18 10:13
Ja, es ist schon sehr erstaunlich, dass im Board niemand auf die Idee kommt, oder sich zuständig fühlt, mal nur allein das, was ich ihnen in den letzten Wochen aus der Nase ziehen konnte, in ein offizielles Statement zu packen.

Ich habe in den letzten Tagen die Gesamtheit der Situation mit dem CEO von Perseus Mining, die ja  mit 72,5 Millionen Shares noch immer Gewicht haben, kommuniziert.
Mr. Quartermaine hat für das, was zurzeit bei Amani läuft, ebenfalls weder Verständnis noch eine plausible Erklärung.
Quartermaine tendierte zu der Annahme, dass das aktuelle Management für die speziellen Aufgaben, die es auf Giro zu bewältigen gibt, möglicherweise nicht ausreichend qualifiziert ist.

Naja, nach wie vor halte ich es für wenig wahrscheinlich, dass die bisher gefunden Menge an AU nichts wert sein sollte.
Alle bisherigen Zeitfenster haben sich mit der Übernahme des Boards überholt.
Das ist wohl der schwierigste Punkt bei der Einschätzung dieses Investments.
Irgendwas wird aber irgendwann sicher dabei heraus kommen (müssen).
Auf jeden Fall deutlich mehr, als der aktuelle Shareprice glauben machen will.
 

483 Postings, 1077 Tage FrauPapstMoin Val, Moin all,

 
  
    
30.05.18 13:16
Val's Aktivitäten Informationen zu bekommen, finde ich wirklich erstaunlich gut - ohne dich, Val, hätten wir NULL - danke dafür.
Zurzeit ist es mit Sicherheit keine gute Idee, Verluste zu realisieren - zumindest denke ich so. Also bleibt nichts anderes übrig, als Kohlsuppe zu essen und den Mist auszusitzen.
Ein paar Spekulationen der hiesigen Foristen, egal wie sinnig oder unsinnig, würde ich aber trotzdem als Zeitvertreib gerne lesen. Ein bisschen Denkstrom könnte schon fließen.

Also ich rechne damit, dass in ein paar Jahren (mehr als zwei), der Kurs von Amani über einem Euro steht. Egal wie die Klitsche dann heißt. :)

So! Und nun zerfleischt mich *grins*  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 16  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben