UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Novartis - im Pharmabereich bestens positioniert

Seite 1 von 24
neuester Beitrag: 19.02.18 10:02
eröffnet am: 02.01.07 16:50 von: xpfuture Anzahl Beiträge: 587
neuester Beitrag: 19.02.18 10:02 von: Marygold Leser gesamt: 300558
davon Heute: 110
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24  Weiter  

2365 Postings, 5148 Tage xpfutureNovartis - im Pharmabereich bestens positioniert

 
  
    
13
02.01.07 16:50
Das schweizer Pharmaunternehmen Novartis ist weltweit tätig und gliedert sich nach dem Erwerb des US-Biotech Unternehmens Chironin vier Bereiche.

1. Pharma
2. Generika
3. Gesundheitsprodukte
4. Impfstoffe und Diagnostik

Positive Effekte:

+ Sehr solide Zahlen zum 3. Quartal, Nettogewinn stieg (samt Übernahmekosten) um 12% gegenüber Vorjahr (ohne Übernahmekosten sogar um 22%)

+ Die Pharamasparte konnte mit einem Umsatzzuwachs von 10% ihre Marktposition weiter verstärken.

+ Die Übernahmen haben bereits 8% zum Umsatzwachstum des Konzerns beigetragen.

+ Sieben Medikamente sollen in den nächsten 2 Jahren die Marktreife erlangen.

+ Verbesserung der operatien Marge im 9-Monatszeitraum von 23,0% auf 23,5%

Negative Effekte:

- Die Generika Sparte leidet unter den Preissenkungen (vor allem in Deutschland) die durch die zunehmende Konkurrenz nötig sind.

- Im Jahresverlauf werden sich höhere Kosten durch die Markteinführung von diversen Medikamenten negativ auf die Margenentwicklung auswirken.

KGV: 20
Gewinnwachstum: 13%
Div.-Rendite: 1,3%
KUV: 4,5
KBV: 3,8

Fazit:
Aufgrund der guten Positionierung im Pharmabereich hat Novartiv die Prognosen erhöht und wird auf Jahressicht eine 2-stellige Zuwachsrate generieren können. Unter der Markteinführung von Galvus und Tekturna wird aber die operativen Seite etwas leiden. Weiters ist auch mit etwas schwächeren Umsätze im Generikabereich zu rechnen.
Da der Konzern hinsichtlich Patentrechtsanfechtungen und -ausläufe wenig zu befürchten hat (im Gegensatz zu den meisten anderen Pharmaunternehmen) ist für mich Novartis ein klarer outperformer in der Pharmabranche.

xpfuture

       ariva.de
       
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24  Weiter  
561 Postings ausgeblendet.

200 Postings, 593 Tage GaaryNovartis

 
  
    
1
05.11.17 18:33
Klasse Beitrag shaken!
Ich sehe es eigentlich genau wie du, außer das ich mich bei einem Spin Off von Alcon von den Aktien trennen würde, sofern es denn steuertechnisch in Ordnung geht, sprich keine zu großen Nachteile. Die Pipeline ist voll und Novartis hat aufgrund der Größe auch einfach die wichtige Marktmacht. Es ist und bleibt einfach eine Aktie fürs Leben, bei der man jährlich die steigenden Dividenden einstreicht und in Schwächephasen aufstockt.  

235 Postings, 236 Tage HDu01Die Größe macht aber

 
  
    
07.11.17 19:59
Auch unflexibel und Anfällig für Veränderungen am Markt.
Das beste Beispiel ist GSK, über viele Jahre hinweg hat man über seine Verhältnisse gewirtschaftet und nicht einmal den Anschein gemacht an den Finanzen zu arbeiten.
Bei der nächsten stärkeren Flaute gehts direkt runter zum Prügelknaben Teva, ohne A Rating und einem Schuldenberg im Rampenlicht, der bei jeder Analyse den Kurs wieder runter prügelt :-)  

595 Postings, 2164 Tage EvolaNormalerweise

 
  
    
08.11.17 13:40
müsste bei den news der Zulassungen der Kurs wesentlich höher stehen. Aber Banken drücken wahrscheinlich wieder.....  

595 Postings, 2164 Tage EvolaNoch alle investiert?

 
  
    
1
07.12.17 21:39
die Aktie macht derzeit nicht gerade Freunde; trotzdem glaube ich wird 2018 deutlich besser werden! Auch gibt es ja schon die Dividende im Februar.  

1071 Postings, 1845 Tage windspiel0815Ja

 
  
    
1
07.12.17 23:06
und in homöopathischen Dosierung nachgekauft...  

353 Postings, 3388 Tage ShakenBin auch noch mit dabei

 
  
    
09.12.17 17:05
Die aktuelle Abwertung des Franken schmälert natürlich für einen EUR-Anleger bei Novartis die Rendite, aber wer lange genug dabei ist, hat auch die lange Aufwertung mitmachen dürfen.
Der Gesundheitssektor scheint mir aktuell allgemein nicht sehr beliebt zu sein, siehe auch Fresenius, Roche oder Bayer.

Die Dividende wird in EUR beim aktuellen Kurs geringer ausfallen als letztes Jahr (Erhöhung im Bereich 0,05-0,15 CHF), aber bis Februar kann sich ja noch ein bisschen was tun beim Wechselkurs.  

595 Postings, 2164 Tage EvolaMerkwürdig

 
  
    
20.12.17 18:49
heute ohne Meldung 2.5% im Minus; weiss jemand mehr?  

353 Postings, 3388 Tage ShakenEinzige Nachricht

 
  
    
1
21.12.17 08:21
die ich von gestern gefunden habe ist bzgl. der Kostenübernahme von Extavia in GB durch NHS.

https://www.nice.org.uk/news/article/...ys-nice-in-new-draft-guidance

Novartis gewährt anscheinend noch einen Rabatt auf den Listenpreis, aber ob das ausreicht um der Aktie so eine negative Tagesperformance zu bescheren? Bezweifle ich stark, angesichts der untergeordneten Wichtigkeit des Medikaments und des Marktes.  

595 Postings, 2164 Tage EvolaTaja, müsste man

 
  
    
1
21.12.17 08:46
eigentlich heute früh nachkaufen; allein mir fällt die Kraft und der Mut  

123 Postings, 591 Tage TrapperKeeperWürde ich auch nicht

 
  
    
22.12.17 21:18
Die Aktie läuft seit Monaten seitwärts, bin meist ganz leicht im Minus mit ihr, wie bei Roche auch, scheint bei Novartis kein Wachstum mehr drin zu sein.  Würde das Geld eher bei Celgene oder BB Biotech parken, da kommtglaube ich  eher was bei rum, bzw sind die Firmen nocht nicht "fertig" gewachsen wie die Schweizer  

353 Postings, 3388 Tage ShakenNovartis erhält "breakthrough therapy status"

 
  
    
03.01.18 10:23
für weitere Indikation von Kisqali.

https://www.cash.ch/news/top-news/...ament-mit-erfolg-den-usa-1132493

Kisqali hatte in Q3 2017 einen Umsatz von 26 Mio. USD. Die Q4 Zahlen von Novartis werden sehr interessant bzgl. der Umsatzentwicklung von z.B. Kisqali, aber auch Tafinlar + Mekinist, Entresto und Cosentyx.
Nachdem der erste große Umsatzschwund durch den Patentverlust bei Gleevec in 2017 nun durch ist, sollte man in 2018 wieder Umsatzwachstum sehen in der Sparte Innovative Medicines.

https://www.novartis.com/sites/www.novartis.com/...cial-report-en.pdf  

595 Postings, 2164 Tage Evola"breakthrough"

 
  
    
04.01.18 12:21
Leider bringt er nicht viel; die Aktie wieder schon gegen den "Gesamtmarkt" ab verkauft. Nur der "Aktionär" scheint weiter die "Fahne" hochzuhalten, aber dessen Einschätzung weiss man ja zu beurteilen......  

129 Postings, 2958 Tage trbyNovartis hofft af Wachstum unter neuem Konzernchef

 
  
    
2
24.01.18 11:51

977 Postings, 489 Tage ChaeckaKursexplosion!

 
  
    
1
24.01.18 12:38
bei anderen Werten in meinem Portfolio wäre eine Steigerung von 3,3% nicht der Rede wert.

Bei Novartis darf man aber unter diesen Bedingungen von einer Kursexplosion sprechen.
Kurs gerade bei 73,4 Euro.

Hoffen wir, dass unser Dornröschen nun wachgeküsst ist. Die Rahmendaten für eine Kursrallye nach den vielen guten Nachrichten sind in jedem Fall gesetzt.  

707 Postings, 541 Tage sfoaso gesehen hat die Dümpelei

 
  
    
4
24.01.18 16:26
wohl bald ein Ende gefunden. Allen Unken-Rufern zum Trotz wird sich jetzt der Kurs nordwärts bewegen. Weltgrösster Pharmakonzern - da kann man schon mal "warten müssen". relativ geringes Risiko geht eben auch einher mit keinen explosiven Kurssteigerungen. Dividenden stets okay. Und nun mal wieder bissel Wind (Pipeline!) ins Novartis-Segel. Wer konservativer Anleger war und ist, wird vielleicht meckern wegen der längeren Dümpel-Phase, aber nichts bereuen. Es muss kein Kapital vernichtet werden... ausser man hatte, aus welchen Gründen auch immer, nicht genug Stehvermögen.
Schweizer Analysten und Marktexperten sagen "locker" 100 CHF für kurz- und mittelfristig voraus. In CHF hat Novartis heute bereits ein Allzeithoch erreicht. das muss man als "Euro-Anleger" auch beachten, wenn es auch nicht tröstet. Ist nun mal so mit Währungsrisiken, die man als Kleinanleger mit einer Aktie einfach immer mit tragen muss.      

200 Postings, 593 Tage GaaryNovartis

 
  
    
2
24.01.18 19:04
Hallo Sfoa,
ich glaube mit dem Allzeithoch hast du dich vertan. Das waren 103,10 CHF im Jahr 2015.
https://www.six-swiss-exchange.com/shares/...html?id=CH0012005267CHF4

Ansonsten gebe ich dir aber recht. Sicherlich vielleicht ärgerlich in den vergangenen zwei Jahren Novartis zu halten, während TecDax, MDax oder US Aktien deutlich bessere Performances abgeliefert haben. Allerdings ist wie du richtig sagst, Novartis auch keine Aktie zum verkaufen. Die bleibt liegen, übersteht jede Krise und ist auch sonst dank der großen Pipeline "too big to fail".  

480 Postings, 725 Tage El PrimeroEs wurde aber auch Zeit

 
  
    
1
25.01.18 12:35
das mal ein bißchen Leben in die Bude kam.  

707 Postings, 541 Tage sfoa@Gaary - natürlich war gestern noch kein ATH,

 
  
    
1
25.01.18 13:32
...ich träume einfach weiter ;-)  

707 Postings, 541 Tage sfoa@El Primero, waren 2 mächtig zähe jahre.

 
  
    
2
25.01.18 13:38
War leicht nervig für jeden Investor. Ist aber bei solchen grossen Dampfern immer mal wieder normal. Nur Umsatz- und Gewinnsteigerungen wären zwar erfreulich - aber unnatürlich, weil es einen MARKT für alles gibt. Wie im richtigen Leben, wenn es stürmt und schneit oder unendlich regnet, ist der Marktplatz auch nicht so gut besucht wie an normalen Markttagen ;-)  Nur mit dem Unterschied zu vielen anderen small und midcaps (und teilweise auch Grossen!) eine erträgliche Volatilität bzgl. Langfrist und vor allem mit einem sehr überschaubaren Risiko!  

353 Postings, 3388 Tage ShakenZufriedenstellende Zahlen

 
  
    
2
28.01.18 10:08
Finde die Jahreszahlen von Novartis auch gut, die nächsten Jahre werden wieder von Wachstum geprägt sein nach den letzten paar Jahren der Stagnation.

Mit Cosentyx und Entresto hat Novartis 2 starke Medikamente für die nahe Zukunft am Start, was ergänzt wird durch viele weitere neue Produkte.
Die Übernahme von Advanced Accelerator Applications könnte sich auch auszahlen - die FDA hat Lutathera zugelassen.

https://www.novartis.com/news/media-releases/...neuroendocrine-tumors

Der Nettogewinn und der Cash Flow sind in 2017 auch deutlich besser als 2016, wodurch sich beide Ausschüttungsquoten wieder etwas verbessern und auf ein akzeptables zurückschrumpfen.  Die Dividendenerhöhung ist mit 0,05 CHF natürlich gering, bin persönlich aber eher ein Fan von kleinen Erhöhungen und nachhaltigen Ausschüttungsquoten.
Für EUR-Aktionäre bedeutet die geringe Dividendenerhöhung im Zusammenspiel mit dem schwächeren Schweizer Franken (aktuell 1,16 EUR/CHF ggü. 1,07 EUR/CHF zum Zeitpunkt der Ausschüttung letztes Jahr) ein Rückgang der EUR-Dividende im Vergleich zum letzten Jahr.
Die nächsten Jahre werden aber sicherlich wieder höhere Dividendenerhöhungen mit sich bringen.  

203 Postings, 292 Tage xy0889der newsflow

 
  
    
1
09.02.18 14:44
war in letzter Zeit grundsätzlich Positiv .. schade das ausgerechnet jetzt der Gesamtmarkt korregiert ..  

1071 Postings, 1845 Tage windspiel0815Nachgekauft

 
  
    
2
10.02.18 09:36

129 Postings, 2958 Tage trbyNachkauf

 
  
    
2
10.02.18 21:51
Freitag ebenfalls nachgekauft bei Novartis (67,xx?) und Nestle (65,xx ?)
Wünsche jetzt schon mal allseits einen schönen Sonntag  

550 Postings, 2459 Tage nimm2nimm4Die Besteuerung

 
  
    
11.02.18 21:26
Hier durch die Schweiz und Deutschland ist einfach unmöglich und der Aufwand sich das zurück zu holen steht in keinem Verhältnis. Danke an diese Unfähigkeit der Staaten in Europa mal irgendwann irgendwo irgendwas irgendwie etwas einheitlich zu regeln. Diese Dividende ist nicht besonders viel wert, verstehe diese Leute hier nicht, das ist doch gegenüber anderen Werten nur negativ  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben