UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Club der ehrlichen loser

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 31.01.19 16:41
eröffnet am: 24.10.07 09:41 von: all time high Anzahl Beiträge: 152
neuester Beitrag: 31.01.19 16:41 von: all time high Leser gesamt: 14242
davon Heute: 3
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

7786 Postings, 6626 Tage all time highClub der ehrlichen loser

 
  
    
35
24.10.07 09:41

Da es hier immer mehr "ehrliche" trader gibt (einige IDs. sind schon lange nicht mehr in erscheinung getreten), d.h. auch zu ihren verlusten stehen, hier eine kleine stütze, um das ganze etwas leichter zu verkraften.

mfg
ath  

3656 Postings, 4520 Tage CasaubonATH, halt mir schon mal einen schönen Platz

 
  
    
6
24.10.07 09:52
in deinem Thread frei.

Hier mal mein erstes Posting.

Ich will jetzt nicht rückblickend auf die ollen Kamellen zurückblicken und poste hier mal einen alten und einen rezenten Schnitzer rein:

Im August hab ich etwa 15% meines Depots geplättet, weil ich im Juli 1005ig bullisch ausgerichtet war. Hatte eine größere Posi ETFs mit Hebel ( LYX0AD ) gekauft, die ich bis zur Zinssenkung im Depot behielt und dann einige Stunden vor der Fed-Zinssenkung geschmissen habe, weil es mir zu riksant war. Wer wusste schon genau, ob die Fed überhaupt senken werde und wenn ja, um wieviel Punkte. 25 o. 50.
Tags drauf hätte ich mich am Liebsten in den A... gebissen. Auf der anderen Seite war ich allerdings mit einem raisonnablen Verlust (15%) wieder raus und konnte anders investieren. (Mit Erfolg übrigens - meion depot ist mittlerweile wieder größer als vor der Sommerkorrektur)

Das rezente Beispiel: gestern kaufte ich eionen Amazon-Call in Erwartung super Q-Zahlen. Diese trafen nachbörslich ein und dann setzte jedoch sofort das Profit-taking ein. Gestern um 22.00 Uhr hatte ich noch ein 50%-iges Plus mit dem Schein, heute morgen war er 50% im Minus und ich schmiss ihn hin.


So, ich wünsche mir für die Zukunft, nicht allzuoft hier in diesem Thread reinposten zu müssen

Eine gute und witzige Idee, dein Thread, ATH

Viel Erfolg

Casaubon

 

7786 Postings, 6626 Tage all time highdie ehrlichstn bekommen VIP plätze

 
  
    
9
24.10.07 09:57

Übrigens, einige emmis haben sich bereits bereit erklärt, die mitglieder zu sponsern..... ;-)))

mfg
ath  

18637 Postings, 6435 Tage jungchenhab im letzten monat

 
  
    
2
24.10.07 10:05
einiges mit puts verschossen. :-(  passiert halt, wenn man hoffnung/erwartung/bauch tradet.
ich hab dazugelernt und hole mir das geld nun ganz langsam zurueck  

6137 Postings, 4561 Tage relaxed@ath Machst du auch einen Club der

 
  
    
3
24.10.07 10:11
ehrlichen "winner" auf? ;-)  

7786 Postings, 6626 Tage all time high@ relaxed

 
  
    
4
24.10.07 10:17


glaube ich nicht,würde sehr schnell wegen mangelnder  mitgliederanzahl, in der versenkung verschwinden.
Ausserdem machen einige gewinner, sowieso nach jedem muillionengewinn, einen eigenen thread auf.

mfg
ath  

2213 Postings, 4756 Tage FloSSwiss Hawk

 
  
    
2
24.10.07 10:20
Mein letzter Fehlkauf.

Da hab ich mich mal einfach drangehangen :-/
Rattenfänger gibts eben immer noch.
Aber wie jungchen schon sagt, Verluste lehren!


Gruß
FloS  

3656 Postings, 4520 Tage Casaubonrelaxed, gibt's denn sowas?

 
  
    
4
24.10.07 10:21
Das grenzt dann immer wieder an Narzismus. Und da sehe ich auch schon einen überbevölkerten Thread auf uns zukommen, wo viele sich rumtümmeln, die das Wort ehrlich nicht so recht kapiert haben.

Der Thread erscheint mir übrigens sinnlos weil tatsächlich ehrliche Winner ihre Erfolge ? auch ganz ohne eigene Nabelschau ? in anderen Threads reinposten koennen.

ATHs thread der loser ist da schon von der Ausrichtung her grundehrlicher, weil hier jeder sich outen kann.

Nur mal so nebenbei gesagt.

Aber ich denke, relaxed, dein Posting darf man getrost als ironisch einstufen. Hätte dir eigentlich auch eher ein witzig geben sollen. ;-)

Gruß

Casaubon  

338 Postings, 5049 Tage firehandich bin seit 10.9. short...

 
  
    
1
24.10.07 10:40
...auf gold :-)  und zur zeit pro kontrakt über 30 dollar im minus  

92 Postings, 4611 Tage Rocko Schamoniähnlich wie bei Casaubon

 
  
    
1
24.10.07 10:44

letzte Woche einen SAP Call gekauft aufgrund Erwartung guter Zahlen...
ging auch bis 10.00 Uhr nach oben, 14.30 war er ausgeknockt.

 

5531 Postings, 7146 Tage DerYetisooooo, ATH, hier bin ich

 
  
    
6
24.10.07 10:46

;O) gebts zu, ihr habt auf mich gewartet...

im Mai habe ich als alter Zocker KO-Scheine entdeckt

Im Juni hatte ich ein mit meiner Frau abgesprochenes Zockerdepot, dessen Inhalt ich dieses Jahr verbrennen darf, mit der Vereinbarung, dass ich aber auf keinen Fall nachladen darf, Kohle wech halt wech...

Jeden Tag gibt es nun lustige Birefe von der Sparkasse :O)

Performance in der Spitze +23%

Performance Anfang September -85%

seitedem mache ich größtenteils in Einzelwerten, so das ich aktuell die grandiose Performance von nur noch -68% in 5 Monaten vorweise kann...das is doch was

:D

aber spass machts mir ;O)

-------------------------------------------------
Man muss traden was man sieht, nicht was man glaubt!  

3656 Postings, 4520 Tage CasaubonAutsch, firehand,

 
  
    
1
24.10.07 10:51
das tut weh. Ich hab in Gold investiert, aber sehr konservative , quasi 1:1-Zertifikate.
Erwartest du dir noch, dass Gold tatsächlich massiv einbrechen wird?
Ansonsten würde ich die Scheine lieber schmeißen.
Der Verlust schmerzt, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein schrecken ohne Ende. (Ich jedenfalls tu es seit längerem so. deshalb hab ich derzeit keine gravierenden Minusposis in meinem Depot). Einige Aktien sind leicht im Minus, aber die kann ich getrost sogar für ein paar Jährchen aussitzen)

Ich wünsch dir trotzdem noch viel Glück mit deinen shorts. (Hoffe, es ist keine allzugroße Posi)

Mit meinen Schweinen liege ich ebenfalls im Minus ABN4HL , aber da warte ich auf bessere Zeiten. Die sind so billig wie seit Jahren nicht mehr.  

6137 Postings, 4561 Tage relaxed@Yeti Investmentidee: Blumen für die Frau ;-)

 
  
    
3
24.10.07 10:55

7786 Postings, 6626 Tage all time highposte schon einmal im voraus

 
  
    
1
24.10.07 11:03

da ich kurz weg muss.

bin seit 7825 long im DAX.    TB037L

mfg  
ath  

338 Postings, 5049 Tage firehandcasaubon

 
  
    
1
24.10.07 11:08
ich warte noch ab mit glattstellen. gold ist in den letzten beiden monaten so stark gestiegen, dass es auch noch eine ordentliche gegenreaktion geben kann.
erschwerend kommt hinzu, dass ich am goldtief im august meinen goldfonds (aktien) geschmissen habe - mit 17 % verlust... :-)  

29411 Postings, 4665 Tage 14051948KibbuzimGold

 
  
    
1
24.10.07 11:13
nicht vor Anfang Dezember schmeißen.
Denkt daran,auch wenn die Unsicherheit den Goldpreis getreieben hat und vielleicht noch bis 800 $ nach oben bringt,selbst der Rohstoff Gold hat ein saisonales Muster.
Weihnachten,Schmuckgeschäft,Asien...
Muß ich mehr sagen ?
Mir war Gold immer zu langweilig,habe meine Gewinne mit Silber gemacht,da ist der Ausschlag größer...  

3656 Postings, 4520 Tage CasaubonNa denn lasse ich doch nochmal die Hosen runter

 
  
    
6
24.10.07 11:20
bei soviel Ehrlichkeit greife ich dann doch nochaml auf den Sommer zurück.

Damals hatte ich die phantastische Idee einen Teil meiner Gewinne (die ich mit Apple am 26. Juli realisiert hatte) in Calls zu stecken.
Da ich damals noch kein online-Trading machen konnte (war noch nicht angemeldet), handelte ich über meinen Banker.

Zum einen kauftze ich einen Call auf E.On (weiß aber heute nicht mehr genau, was mich dazu bewogen hatte). Damals war das Wort Riskiobegrenzung noch nahggezu ein Fremdwort. Ich war übermütig. Und als dann auch noch die Kurse kurz nach meinen Einkäufen zusammenbrachen (Ende Juli), da war mein Schein am Ende eine tote Flunder, der reaktionslos im Koma vor sich hinsiechte. Totalverlust.
Ähnlich erging es mir mit einem SAP-Call, den ich amselben Tag kaufte. Sollten 3% meines Depots werden. Ich spekulierte hier auf Übernahme-Phantasien. Da ich meinem Banker eine Anzahl Scheine (der Einfachheit sagen wir mal 300 Scheine) sowie den investitionsbetrag genannt (sagen wir mal 300 ?) hatte, dachte ich, das ginge so in Ordnung. Noch am gleichen Tag ruft mein Banker mich in voller Panik an und sagt, dass anfangs nur 100 Scheine zu kriegen gewesen seien. Allerdings zum Kurs von 3 ? pro Schein. (Der Kurs war rasant gestiegen). Da die Dumofbacke von Banker allerdings vergessen hatte, eine kauflimite einzugeben, war eine Kauforder von 200 weiteren Scheinen offen geblieben. und so passierte, was passieren musste, es wurden in eienr zweiten Phase, als erneut 100 Scheine vorrätig waren, zusätzliche 100 Stück gekauft. und zwar nochmal für 300 ?. Die letzten offene Kauforder für die restlichen 100 Scheine wurde dann storniert.
Aber ich ahtte jetzt anstelle der 300 scheine für 300 ? plötzlich 200 Scheine für 600 ? o. 6% meines Depots in eine hochspekulative Affäre investiert.
Und dann kam auch noch die Sommerkorrektur und  am Ende war mein SAP-Call genbausoviel Wert, wie mein E.On-Call. ich konnte mir noch ein Päckchen Zigaretten davon kaufen.

Meine Schuld: in Papiere mit serh hohem Omega und Thetra investiert zu haben und ohne SLs einfach laufen zu lassen.
Des Bankers Schuld: der Idiot setzt keine Limite.
Meine Schuld: ich hätte nie solche Scheine via eine Bank traden dürfen.
Meine Schuld: ich hätte nie irgend etwas über genau diese Bank traden dürfen.

Am Ende muss ich mich also an meine eigene Nase fassen.

Aber ich habe meine Lehren daraus gezogen:
1. keine solch engen Scheine mehr zu kaufen.
2. eine rigorose ? zumindest mentale ? SL-Absicherung zu machen
3. nie wieder über eine Bank solche Trades abzuwickeln. (Besagte Bank nutze ich nur für den alltäglichen Gebrauch und um einige harmlose Aktien zu parken)

PS: man bemerke bei meinen VBesipielen, dass ich hier mit Phantasiezahlen, was die Anzahl der Scheine sowie das investierte Geld anbelangt. Meine Ehrlichkeit reicht nun doch noicht soweit, hier den tatsächlichen Wert meines Depots reinzuposten)

Gruß, ihr ehrlichen Looser

Loosaubon  

5531 Postings, 7146 Tage DerYeti@ relaxed

 
  
    
3
24.10.07 11:20

klar, aber erst wieder anfang nächsten jahres, fürs nächste zockedepot ;O)

mal ernsthaft: meine erfahrung is nunmehr die, dass ich mit optionen auf einzelwerte gute ergebnisse erziele, da klappen etwa 2 drittel und man kann nieten noch gut wechgeben...

kos dagegen, insbesondere auf den dax, sind für mich als laien nebelstocherei...ich lass mich zwar immer mal wieder hinreissen, aber da klappt nur jeder dritte, und von den nichtklappern stirb auch auernd mal wieder einer...

wollte ich nicht zocken sondern geld verdienen würd ich mich radikal aufs einzelwertetrading zurück ziehen...
-------------------------------------------------
Man muss traden was man sieht, nicht was man glaubt!  

3656 Postings, 4520 Tage CasaubonYeti, hast meine volle Zustimmung

 
  
    
1
24.10.07 11:35
auch ich trade nur mehr Einzelwerte,  zumindest solange, wie ich keinen Chart lesen kann. Solange lasse ich das Rumgedaxe links liegen.
Mir ging es ehrlich. (Zwar starb mir kein Dax-schein unter den Fingern weg, aber das permanente sich selbst ausstoppen müssen, um das Risiko zu begrenzen, macht keinen Spaß. Und unter dem Strich habe ich letztendlich mit meinem Gedaxe genausoviel gewonnen wie tags daruf wieder verloren).
Rumgestochere im Nebel halt, wie du richtig schreibst. Zumindest, wenn man nur laienhaftes Wissen, wie wir beide besitzt.

@Kibbuzim: Das mit Gold sehe ich auch so.
und in Silber bin ich selbstverständlich auch drin. Bisher mit erfolg.  

6137 Postings, 4561 Tage relaxed@Yeti

 
  
    
7
24.10.07 14:23
Du benutzt den Begriff Optionen. Ich denke, du meinst Optionsscheine.
Bei einem Zockerdepot mit Optionen hätte die Frau Gemahlin viele Blumen zu erwarten. ;-)

Deine Erfahrung mit Optionsscheinen im Vergleich zu KOs ist sicherlich richtig. Wenn die Optionsscheine aber nicht sehr im Geld sind, dann machen die Banken immer noch ein Extrageschäft zu ihren Gunsten mit Änderungen der impliziten Volatilität. Außerdem sind die Scheine meistens zu teuer. Trotz des Handels über die Börse, legt ja die Bank die Preise weitgehend fest. Es ist eben die übliche Kleinanleger-Abzocke. Da sie die Dinger nicht killen können, sind andere "Manipulationen" auf den Verfallstag beschränkt.

Der Dax wird ja von vielen Profis "getradet". Solche, die langfristig Gewinne machen, erreichen dies nur, wenn die Kosten für die Tradinginstrumente sehr gering sind.

Warum ist man bei Einzelwerten erfolgreicher? Vielleicht weil viele, die getradet werden, noch einen starken Trend haben und man häufiger mit dem Trend tradet als gegen den Trend? Dann bliebe allerdings noch zu analysieren, ob man nicht finanziell noch erfolgreicher wäre, wenn man einfach einen längeren Optionsschein kaufen und diesen liegen lassen würde?
Zugegeben, man hätte deutlich weniger Spass. ;-)

Ich dachte erst, dieser Thread ist ein Witz, denke aber mittlerweile, dass er für viele Leser doch lehrreich werden könnte. In finanziellen Dingen lernt man eben eher aus Fehlern als aus Erfolgen.



 

5531 Postings, 7146 Tage DerYeti@ relaxed

 
  
    
5
24.10.07 15:04
100% zustimmung, wobei ich nun eher folgendes mache:

meine ersten zwei optionen waren aus den von dir beschriebenen punkten nix dolles, insofern hab ich meine strategie etwas verfeinert...

ich nehme optionsscheine im geld bzw. knapp im geld mit einer laufzeit von zumeist rd. 6 monaten (mal 3, mal 9) - der hebel liegt dabei zumeist zwischen 5 und 25, was in der tat etwas langweiliger ist als ein ko-schein mit nem 125er-hebel (theta is meist überschaubar)

dennoch bieten diese scheine gute gewinnmöglichkeiten bei gleichzeitiger möglichkeit, auch mal wieder den absprung zu schaffen, wenn der schein nicht gut läuft...

und wenn solche übertreibungen stattfinden wie z.b. bei vw, dann kannste mit solchen scheinen genau so viel bewegen wie mit nem ko auf den dax...

zwei beispiele von mir,

erst natürlich die tollen:
vw - deal nur einen halben tag

DR50FX
VW - rein 1,46 heute morgen -viel zu früh raus bei 1,62

der schein bewegt sich im wert binnen 2 tagen um 50% - wenns nicht so läuf wie ich mag hab ich ewig zeit, das er heilt...

WKN: DB187N
Conti

rein anfang september bei rd. 1,3x - conti fängt sofort an zu fallen, der schein auch...schließlich hatte ich ja gekauft ;O)

und da nun der gegensatz zu ko - aufgrund der langen laufzeit konnte ich 4 wochen aussitzen, dass sich die conti derweil auflöst, hielt ich für überschaubares risiko - und so bin ich pari wieder rausgekommen...

will sagen: der einzeltrend ist vorhersehbarer, eine fehlentscheidung aufgrund eines ereignissen klarer mit gegenreaktion zu belegen und zu guter letzt: das aussitzen bei scheinen fast im geld oder im geld ist relativ gut durchzuhalten, während ich dank einiger ko-scheine über n8 ein paar mal nicht geschlafen habe

es ist eben nicht so difus: nu muss er doch mal drehen, sodern man kann den grund persönlich einfacher bewerten...

:O)
natürlich kitzeln die dax-kos dennoch etwas mehr, weil man da eben auch mal schnell 500 euro in ner stunde machen kann...



-------------------------------------------------
Man muss traden was man sieht, nicht was man glaubt!  

7786 Postings, 6626 Tage all time highDAX long seitdurchschnittkurs 7934

 
  
    
2
24.10.07 21:59

aktuell 7990.

mfg
ath

gute nacht, mir reichts vorersrt, lasse position laufen.  

5531 Postings, 7146 Tage DerYetidies könnte morgen früh

 
  
    
24.10.07 23:06
spannend sein...aber erstmal noch alle nachzügler bis 9.30 einsteigen lassen ;O)
Deutsche Börse

CB7QQE

bei der übertreibung immo dürfte er wieder bis 1,5 hochkommen ;O)

n8

DY

-------------------------------------------------
Man muss traden was man sieht, nicht was man glaubt!  

5531 Postings, 7146 Tage DerYeti@ ATH

 
  
    
1
24.10.07 23:22

ich nehm an, das waren die kurse für morgen abend?

;O)

denn geh ich morgen ma long ^^ ;O)
-------------------------------------------------
Man muss traden was man sieht, nicht was man glaubt!  

3656 Postings, 4520 Tage CasaubonKomplett in die Hose gegangen ist soeben

 
  
    
2
25.10.07 11:45
mein Vormittagszock. Wollte Daimler long gehen. Kucke auf onvista und finde ein super billiges Papier (KO 47 ? mit nem 10er Hebel und Spread von 0,02 ?) ( DZ0UG3 )
Zu schön um wahr zu sein. Ich ruf das Ding auf und da steht auch tatsächlich Turbo-Call auf Daimler etc.

Kauf sogleich ne mittelgroße Posi.

Nach einem zufällugen Gespräch mit meinem Cousin (einer der beiden Banker) fragt der mich die WKN. Ich geb sie ihm durch, da antwortet der mir doch glatt: "Ach so, ich dachte du hättest Daimler gakauft. Das ist ja Beiersdorf"
Ich kontrollier den Schein und lese nochmal, in der Maske steht Daimler. Erst unten beim Basiswert unter dem Chart stehtm, dass es Beiersdorf ist.

Verkauf sofort das Teil und schenke dem Emi den Spread.

Fängt ja schon gut an. Hab also den Gewinn von meinem Ölschein heute morgen da verschenkt.
 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben