UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10610
neuester Beitrag: 21.08.19 20:12
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 265250
neuester Beitrag: 21.08.19 20:12 von: farfaraway Leser gesamt: 17975529
davon Heute: 7826
bewertet mit 347 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10608 | 10609 | 10610 | 10610  Weiter  

5866 Postings, 4298 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
347
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10608 | 10609 | 10610 | 10610  Weiter  
265224 Postings ausgeblendet.

10533 Postings, 3377 Tage TrumanshowAlso ich finde es auch toll

 
  
    
20.08.19 23:51
das warumist hier wieder eine neue Glühbirne rein gedreht hat, ..dieser ständige Verschleiß<
Kaum noch einer da von der alten Kombo...  

7364 Postings, 3781 Tage AkhenateAuch ich freue mich,

 
  
    
4
21.08.19 06:44
daß es warumist offenbar gut geht, hatte mir schon Sorgen gemacht :) Fast ein Grund hier wieder etwas mitzumischen um meine Freunde harcoon, goldik & Co. nicht im Regen stehen zu lassen. Ansonsten gähnende Langeweile. Im Augenblick sind englische Blogs in der Yellow Press stimulierender, z. Bsp. Daily Mail oder Daily Express in ihren hysterischen Vor-Brexit Eskapaden.

Ob es sich bei Akhenatens Traum um einen guten oder einen Alptraum handelt, hat er nicht gesagt, gelt? Ich halte ihn jedoch für realistisch, sollte es auf diesem Planeten in 200 Jahren noch menschliches Leben geben trotz Mikroplastik und Erderwärmung.

Schaun mer mal.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

618 Postings, 3276 Tage Binnochda@ Sternzeichen : Steuer m

 
  
    
5
21.08.19 08:10
Nicht weniger sinnvoll wäre es den abzockenden Maklern per Gesetz die Akzockmöglichkeit zu untersagen. Und zwar das jeder Verkauf mit Verträgen und Kosten zu Lasten dritter unmöglich wird.
Ferner muss eine Maklerhaftung für die Aussagen für das Verkaufsobjekt eingeführt werden.
Die Leute sind wie Kaffeefahrtenverkäufer.
Für einige dumme Sprüche kleine Bilder Lügentexte und teils horrende Provisionen hat sich die Madenmarktmacht ausgebreitet und kann zu Lasten dritter die Objekte anbieten. Der Käufer ist gezwungen eine Profision zu zahlen nur weil ein Angebot eines zwischengeschalteten Maklers vorliegt, der für nichts haftet feuchte Objekte mit Lügenbeschreibungen verkauft. Es mag ja Ausnahmen geben , aber ich habe noch keine erlebt.
Es gibt zu viele dumme Leute die Ihr Eigentum in die Verfügungsgewalt des Maklers geben.
Es muss ein Gesetz her das jegliche Verträge im Maklerbereich die zu Lasten dritter gehen ungültig sind.

Meine persöhnliche Meinungsäußerung in dieser sache.  

16414 Postings, 2088 Tage GalearisSternzeichen

 
  
    
3
21.08.19 09:00
diese Analyse ist in meinen Augen   Müll !
Es der Markt und die Nachfrage die die <>Preise treibt , auc durch Flucht in Betongold und durch die Micky- Maus Zinsen. So dass fast jeder Schwoaf finanzieren kann.
Es wird eine hausgemachte Subprime Krise , da die Kauferei in dem Tempo nicht lange weiter gehen kann. Man will anscheinend bald auch noch Darlehen negativ verzinsen, also hinterherschmeissen.
Siehe hier: quelle: finanz-szene.de
Link: https://www.finanz-szene.de/banking/...ivzinsen-fuer-immokredite-vor/  

17755 Postings, 3183 Tage charly503wer weis das schon

 
  
    
1
21.08.19 09:39
Bund gibt Hunderte Millionen für amerikanische Truppen aus
aus FAZ  

523 Postings, 4738 Tage kubantgold 2000 euro

 
  
    
2
21.08.19 10:05
Meine Prognose: Sobald der Markt erkennt, dass die Fed Inflation ignoriert und mit der Absenkung der Zinsen in Richtung null fortfährt, wird Gold den eigentlichen Turbo zünden. Wir werden Tage erleben, an dem der Goldpreis 75 Dollar bis 100 Dollar in einer einzelnen Handelssitzung klettern wird. Ich erwarte spätestens im kommenden Jahr den erneuten Test der Dollar-Allzeithochs von 2011 um 1.920 Dollar/Unze mit Kursziel 2.500 Dollar/Unze in 2021  

1816 Postings, 1025 Tage QasarVon der falschen Seite betrachtet?

 
  
    
4
21.08.19 10:31
https://www.ariva.de/news/kolumnen/...-die-gleiche-diskussion-7784894
"Halvers Kolumne: Alle Jahre wieder die gleiche Diskussion: Geht Amerika pleite?
...
Da die USA deutlich mehr importieren als sie exportieren, haben sie gegenüber den Außenhandelspartnern ein Handelsbilanzdefizit. China und Europa - das auch kein inniges Verhältnis mehr zu Amerika hat - mögen darüber klagen, dass sie als Ausgleich für mehr gelieferte harte Ware nur mit Papier, mit US-Staatsanleihen, abgefunden werden. Doch wenn die Exportländer nicht bereit sind, diese weiterhin zu akzeptieren, schneiden sie sich ins eigene Export-Fleisch. Exportnationen kommen weiterhin an buntem Papier so wenig vorbei wie der Club-Besucher am Türsteher.

Übrigens, selbst China ist zur großen Freude Trumps nicht in der Lage, eine amerikanische Finanzkrise auszulösen. Denn dann würde die Fed wie Michael Jordan in seinen besten Tagen als Basketballspieler für jeden Dollar verkaufte US-Staatsanleihen zwei auffangen. Der chinesische Finanzkrieg gegen die USA wäre nur ein Sturm im Wasserglas. Die US-Notenbank würde zwar zum noch größeren Hauptaktionär Amerikas. Na und, Hauptsache die amerikanischen Kreditzinsen bleiben billig. ..."

Tja, ehrlichgesagt kann ich da auch keine Crashtendenzen erkennen.
Nur das naive Europa mit seinem Flüchtlingswahn gepaart mit dem Flüchtlings-Helikoptergeld sehe ich am Abgrund.  
 

7601 Postings, 3143 Tage farfarawayDie apokalyptischen Reiter

 
  
    
4
21.08.19 10:34
tragen die Farben rot grün rot: Grün, Rot, Rot ist die schlechteste Koalition die Deutschland je hatte! "Johanna-Eck-Schule: Jetzt geben sogar die Sozialarbeiter auf“„Lehrer mit mangelnden Deutschkenntnissen, Unterricht, der kaum zur Wissensvermittlung geeignet ist - die Eltern sind in tiefer Sorge. Langfristig wird sich nichts ändern, denn an der Schulleiterin hält man fest. So wird die Bildung der Kinder aufs Spiel gesetzt. Fachlich inkompetente Pädagogen, Gewalt und kein Konzept hinterlassen schließlich ihre Spuren. Der Berliner Senat muss endlich handeln!“………...So die AFD .

Zitat
Nachdem in jüngster Zeit 20 (!) Lehrer ihren Hut nahmen - darunter auch ein Spezialist für Gewaltprävention - stellen sich die Zustände der Johanna-Eck-Schule dramatischer denn je dar. Dass nun auch noch die Sozialarbeiter geschlossen gehen, ist der Gipfel. Im Mittelpunkt der Kritik steht die vor drei Jahren ins Amt gehievte Schulleiterin Mengü Özhan-Erhardt, die ihr eigenes Süppchen kocht. Dabei gilt die Schule weiterhin als Aushängeschild rot-grüner Berliner Senatspolitik.

Lehrer mit mangelnden Deutschkenntnissen, Unterricht, der kaum zur Wissensvermittlung geeignet ist - die Eltern sind in tiefer Sorge. Langfristig wird sich nichts ändern, denn an der Schulleiterin hält man fest. So wird die Bildung der Kinder aufs Spiel gesetzt. Fachlich inkompetente Pädagogen, Gewalt und kein Konzept hinterlassen schließlich ihre Spuren. Der Berliner Senat muss endlich handeln!

https://www.facebook.com/alternativefuerde/photos/...pe=3&theater

Und wie sieht es in Bremen aus?
„Bremen wird bei der Pro-Kopf-Verschuldung nach Angaben des Bundes der Steuerzahler am Jahresende den Negativ-Rekord unter allen Bundesländern halten. Bei der nächsten Silvesterfeier wird jeder Bremer Bürger symbolisch mit 30 741 Euro in der Kreide stehen. Das ist die mit  Abstand höchste Summe der 16 Bundesländer“ . Nur damit man das richtig versteht, Bremen ist pro-Kopf noch höher verschuldet als Berlin. Warum sollte gerade diese seltsame Koalition das marode Bremen retten. Die Stadtgemeinde Bremen ist die Hauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen! Ohne Bremerhaven - gehört  zum Stadtstaat Bremen – müsste Bremen wohl längst einen Offenbarungseid leisten. Und dennoch, Bremerhaven gehört zu den drei wirtschaftlich schwächsten Regionen in Deutschland und diese ROT-ROT-GRÜNE Regierung ist angetreten um Bremen und Bremerhaven wirtschaftlich in ruhiges Fahrwasser zu führen. Mit Verlaub, wo diese Regierungskonstellation an der Macht ist, herrscht ein wüstes Chaos. Dreifarbig ist auch Bundesweit keine gute Idee.

Aber der Merkel geht das ja nichts an, die kümmert sich lieber um die Arktis.  

1710 Postings, 772 Tage goldikfarfar,korrekterweise:..die Merkel,Akkusativ

 
  
    
21.08.19 11:50
ist aber im "Bildungsfernen-Forum " wurscht,weil verständlich; und wo bleibt das "Positive"?  

1710 Postings, 772 Tage goldikDie Sonne scheint, die Vögel singen

 
  
    
21.08.19 11:54
( bei uns könnte es noch etwas mehr Regen geben ca.200 mm, na ja das ist schon wieder "negativ"),Dax :1,24% im Plus, was will man mehr?  

16414 Postings, 2088 Tage Galeariswas Greana ( Grüna) einführen könnten

 
  
    
4
21.08.19 11:54
Besteuerung sämtlich Veräusserungserlöse der Immo verkäufe.
Höhere  Abgaben für konvention. Kraftstoffe , Bundesstrassen Maut
Bildungsabgabe.... usw....
wer wählt solche ? Ich vermute, Leute, die nicht im Leben stehen.
I c h nicht. Aber das nützt halt nichts.
Und jetzt die Kaiserhymne.
 

25 Postings, 43 Tage Zuckerhutgoldik

 
  
    
7
21.08.19 12:13
Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern. Singen tust du und zwar immer das selbe langweilige Lied. Gehe doch ein bisschen raus, dass macht den Kopf frei, Lg  

1710 Postings, 772 Tage goldikGalearis, gibt´s das nicht schon?

 
  
    
21.08.19 12:14

1710 Postings, 772 Tage goldik#237 Ich war den ganzen Vormittag

 
  
    
21.08.19 12:23
draußen, (woher hätte ich sonst meine "Weissheiten") +(:tuten tut der Nachtwächter, noch ´ne "Weissheit aus Kindertagen"), wenn Sie meine "klugen Sprüche " langweilig finden , versuchen Sie doch mal die Metaebene,(oder Ignore- Butten/button drücken.  

12088 Postings, 3178 Tage 47Protonsdämliches Gewäsch wird heute 'Weissheit'' genannt?

 
  
    
2
21.08.19 12:45
wird dazu Persil oder Lenor eingesetzt, um solcherart 'Weissheit' zu erzielen?  

1710 Postings, 772 Tage goldik47 Protons, wären Sie eine gute Hausfrau,

 
  
    
1
21.08.19 13:03
wüssten Sie :Mit Lenor lässt sich keine "Weissheit" erzielen!  

12088 Postings, 3178 Tage 47ProtonsDa ist die Werbung anderer Meinung:

 
  
    
21.08.19 13:06
"Lenor-Pads für alles zur fleckenlosen Reinheit".  

12088 Postings, 3178 Tage 47Protonsallerdings lässt sich mit keinem Waschmittel

 
  
    
3
21.08.19 13:17

Weis(s)heit erzielen, auch mit einem Gremliza-Schulbesuch nicht, wie man am doppelten 's' eindeutig feststellen muss.

 

1710 Postings, 772 Tage goldikIch hatte Sie schon um 12:45 "verstanden",

 
  
    
21.08.19 13:22
vielleicht können Sie sich bei der Duden- Redaktion dafür einsetzen, die Schreibweise zu "ändern"?  

1710 Postings, 772 Tage goldikPads werden von mir nicht gekauft,

 
  
    
21.08.19 13:25
zu viel Müll, zu teuer. Jetzt muß ich wieder ´raus, Hecke schneiden.Viel Spassss .....  

12088 Postings, 3178 Tage 47ProtonsIhm könnte eventuell ein VHS-Lehrgang ...

 
  
    
21.08.19 13:30
der Deutschen Sprache helfen.  

81 Postings, 73 Tage Paul779Über die Ursachen der Goldpreisbewegung

 
  
    
3
21.08.19 16:33

... Die Gold-Verkäufe begannen bereits vor den Neuigkeiten zum Handelsstreit und beschleunigten sich als der Anstieg des Konsumentenpreis-Index höher als erwartet hereinkam.

Das Problem ist, dass die Gold-Trader, beziehungsweise diejenigen, die für die Programmierung der Algo-Trading-Maschinen verantwortlich sind, keine Ahnung haben, was der eigentliche Grund für den Anstieg im Gold ist.

Die weitverbreitete Meinung ist, dass die Fed bei höherer Inflation weniger Bereitschaft für Zinssenkungen zeigt.
Paradoxerweise wäre höhere Inflation deshalb schlecht für Gold!

Trader, die Gold infolge der Nachrichten-Headlines zum Handelskrieg verkaufen, verstehen die Zusammenhänge nicht. Gold steigt nicht wegen der Zölle. Gold steigt, weil jede Zentralbank zum Ziel hat, Inflation zu erzeugen, indem die Zinsen ins Negative gesenkt werden. Das Ergebnis sind negative Realzinsen rund um den Globus - und es gibt nur einen Ort, um sich zu schützen: Gold!

https://www.goldseiten.de/artikel/...-beginnen-zu-fallen.html?seite=3


(leicht geändert)  

4646 Postings, 2992 Tage SilverhairIsn los? Klemmt die Säge?

 
  
    
1
21.08.19 17:28
Zum Thema Hautfarbe habe ich schonmal was geschrieben.
Wo Wenig- und Maximal-Pigmentierte sich 1950 im Ami-Bus streiten, wer vorn sitzt.
Darauf der demokratisch-freiheitliche Busfahrer:"Kein Streit, ihr seid alle Grün!"
Jaaaaaa, Klasse, Prima!!!..."Die Hellgrünen nach vorn, die Dunkelgrünen nach hinten!"
Was soll der kommunistisch gleichmachende (ja nicht mal nennen dürfende) Unsinn?
Das wird nichts! Der Mensch ist nicht dafür entworfen.
Spätestens bei Klassenunterschieden(va finanziell - sprich Abschwung,Not und Armut) wird es sich offenbaren: "Wer mit wem und warum"
Kommt in diesem reichen Staat nicht mal im Wohlstand "Solidarität" zu stande, befürchte ich massive Kriminalität, wird dieser Wohlstand geringer.
Die Abschaffung des Soli, ist für mich ein Totalausfall des Staates.
Es erklärt allerding, warum
"Volksgemeinschaft, Solidargesellschaft, EIN Volk oder Nationalbewußtsein"  
aus der Riege der benutzbaren Worte entfernt wurden.
Jeder wurschtelt nun für sich. Helfen tun Fremde. "Sieh zu, wie du kommst..."
Wenn das "das neue Erstrebenswerte" ist, ... naja, ich bin hier irgendwie falsch...
Und dann noch Trump!
Beleidigt, weil er Grönland nicht kriegt.
Beim Kind würde man noch lächelnd erklären...
Trump ist ein Fall für die Irrenanstalt. Und zwar schnellstens!
Und wer das in seinem Umfeld immer noch nicht begreift, der sollte ihm gern folgen.


 

16414 Postings, 2088 Tage GalearisPres. Trump kein Fall für "Irrenanstalt"

 
  
    
21.08.19 18:37
wer soll sonst den deep state bekämpfen ?  

7601 Postings, 3143 Tage farfarawayDarf man bei uns solche Fragen stellen?

 
  
    
21.08.19 20:12
Flüchtlingskrise: Der gute Hirte darf nicht zu gut sein zu anderen, sonst schadet er der eigenen Herde. Wo liegen die Grenzen der Humanität? | NZZ

eher nicht!

Darf, ja, muss man also seine Grenzen auch mit Gewaltmitteln schützen und schliessen wollen, wenn der entsprechende Verzicht den Untergang des eigenen Staates bedeutet? In solcher Zuspitzung der Lage wird das Dilemma evident – oder eher seine Lösung? Nur: Wann tritt diese Lage ein? Und wer soll das beurteilen? Bei dieser Frage beginnt das zweite Problemfeld. Es ist dadurch bestimmt, dass man in ihm Themen des Zugangs- und Bleiberechts fast unmittelbar mit dem Selbsterhaltungsproblem der staatlichen Gemeinschaft verknüpft.

Unbestritten gilt, dass solche Dinge – im Fall der Schweiz wie im Fall aller uns umgebenden Länder – demokratisch beantwortet werden müssen: durch die von der souveränen Gemeinschaft der Staatsbürger und -bürgerinnen legitimierten Institutionen und Organe. Der allerletzte Richter in der Entscheidung über die Humanität und ihre (Staats-)Grenzen ist in der Demokratie stets «das Volk». Oder exakter (und wie vermittelt auch immer): die Mehrheit seiner Angehörigen. Und um keine Missverständnisse zu provozieren, ist hinzuzufügen, dass diese umfassende Entscheidungsmacht immerhin von den Normen des zwingenden Völkerrechts begrenzt wird.

https://www.nzz.ch/feuilleton/...-ld.1501321?utm_source=pocket-newtab  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10608 | 10609 | 10610 | 10610  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben