UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Goldproduzent mit mehr als 100000 Unzen 2012

Seite 307 von 311
neuester Beitrag: 17.08.19 21:15
eröffnet am: 07.11.11 07:45 von: Fred_Feuers. Anzahl Beiträge: 7756
neuester Beitrag: 17.08.19 21:15 von: huuber Leser gesamt: 1224214
davon Heute: 122
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 305 | 306 |
| 308 | 309 | ... | 311  Weiter  

1658 Postings, 4701 Tage dearZahlen

 
  
    
7
30.01.19 22:16

Habe auf sedar mir deren "Financial Statements" und die "MD&A`s" angeschaut. Da sind doch ein paar wichtige Infos versteckt.

Das Q4-Produktionsergebnis (Juli-September) war ja grottenschlecht mit lediglich 6123 Unzen. Als Erklärung habe ich gefunden, dass der Bau einer Straße im Goldgebiet den Transport von Erz zur Mühle- wohl massiv- beeinträchtigt hat. Seit Fertigstellung der Straße zum Quartalsende hin laufen die Minenaktivitäten wieder normal. Heißt für mich, für Q1 (Oktober-Dezember) können wir uns wieder auf eine deutlich höhere Goldproduktion einstellen.

Der Headgrade war in Q4 übrigens bei starken 0,70. Da ist also nach einem eher stagnierenden Quartal richtig Schwung reingekommen.  

Gewundert hatte ich mich über die starke Cash-Position per 30.9., da die erneut wie schon im Vorjahr mit rund 15 Mio. heftige Investitionen getätigt hatten. Mit dem über das Jahr gesehenen guten operativen Cash-Flow war das bei weitem nicht erklärbar.

Dann bin ich fündig geworden.  Es haben im Juli und September Warrant-Ausübungen stattgefunden mit denen 77,5 Mio. Aktien gezeichnet wurden. Jetzt kommt der Hammer: der Ausübungspreis lag bei 0,155 CAD!!! (Erzielt hat man dadurch rund 10,5 Mio. CAD=8 Mio. USD)

Dann konnte ich noch finden, dass die Untertage Entwicklungsaktivitäten auf Songjiagou Nord zur Mehrheit abgeschlossen sind und dass man zum Ende von Q1 die Goldproduktion aufgenommen hat mit einer Rate von 150 tpd Erz und die volle Produktion von 200/250 tpd im weiteren Verlauf des aktuellen GJ`s erwartet.

SRK Consulting hat das Update des NI 43-101 Technischen Reports weiter vorangebracht. Man erwartet, dass  der neue Report im Januar-März Quartal abgeschlossen sein wird.

Ihr seht, da ist die eine oder andere Info, die durchaus eine zwischenzeitliche Unternehmensmeldung "verdient" gehabt hätte.  Kam aber Null von diesen Schnarchsäcken. Kleinaktionäre bei der Stange zu halten, haben die kein Interesse, was sie mal wieder klar unrter Beweis gestellt haben.

Wie ihr wisst, müssen und werden die ja schon wieder Ende Februar berichten. Bin gespannt, ob mit diesen Zahlen ein bisschen Leben in die Kurse kommt.  

 

128 Postings, 2451 Tage latino11Danke Dear

 
  
    
31.01.19 00:11
Stimme dir zu. Da haette man ruhig mal die eine oder andere Unternehmensmeldung schreiben koennen.  

151 Postings, 2504 Tage Dagobert_55Vielen Dank DEAR

 
  
    
1
31.01.19 08:28
Hallo Dear,

vielen dank für deine Analyse. Der alte Marketing-Spruch: "tue Gutes und rede darüber" sollte auch hier gelten.

Grüße
Dagobert

PS: bleibe mit meinen ca. 500.000 Papierchen investiert  

682 Postings, 5342 Tage spead1Reger Handel bei Lang & Schwarz

 
  
    
31.01.19 18:54

LiveTrading      Geld     Brief     Datum§  Zeit Gestellte Kurse LT Lang & Schwarz
                              0,048     0,054   31.01.19  18:44        116

schöne Grüße
spead1  

391 Postings, 3236 Tage jameslabriepuh

 
  
    
01.02.19 02:16
da bin mit meinenen 46000stk nen kleinenhecht-mk uebrigens 7,6 eurocents
 

391 Postings, 3236 Tage jameslabriedenke die

 
  
    
1
01.02.19 02:20
....10 eurocents sehen wir ende naechsten jahres
 

682 Postings, 5342 Tage spead1Nochmals eine Übersetzung

 
  
    
1
23.02.19 15:25
Besonders bemerkenswert die die All-in-Sustaining-Kosten ("AISC")

Jetzt wird richtig Geld verdient.
schöne Grüße
Spead1

ÜBERBLICK
? Die Goldproduktion für das Geschäftsjahr 2018 betrug 29.160 Unzen (2017 - 25.363). Dies entspricht einer Steigerung der Produktion um 15%
über dem vorangegangenen Geschäftsjahr 2017;
? Das im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2018 produzierte Gold belief sich auf 6.123 Unzen, verglichen mit 6.733 Unzen
für das Vergleichsquartal 2017;
? Der Bruttogewinn für das Geschäftsjahr 2018 betrug 13.046.333 USD gegenüber einem Bruttogewinn von 9.644.581 USD für das Geschäftsjahr 2017;
? Der Umsatz aus Gold belief sich im Geschäftsjahr 2018 auf 33,5 Millionen US-Dollar aus einem Verkauf von 25.584 Unzen, wobei der durchschnittliche Realisierungsgrad erreicht wurde
Goldpreis von 1.308 USD pro Unze, verglichen mit einem Goldumsatz von 29,1 Mio. USD aus dem Verkauf von 22.973 USD
Unzen mit einem durchschnittlichen Goldpreis von 1.269 USD pro Unze für das Geschäftsjahr 2017;
? Der Nettogewinn für das Geschäftsjahr 2018 betrug 6.876.418 USD gegenüber einem Nettogewinn von 3.677.352 USD für das Geschäftsjahr 2017;
? Das bereinigte EBITDA von Majestic lag für das Geschäftsjahr 2018 bei 14.244.144 USD (2017: 10.053.576 USD). Siehe Seite 17-
19 der MD & A des Unternehmens für die Berechnung dieser Non-IFRS-Finanzkennzahl;
? Für das Geschäftsjahr 2018 beliefen sich die Cash-Kosten auf 651 USD pro Unze (2017 - 723 USD) und die All-in-Sustaining-Kosten ("AISC")
774 USD pro Unze (2017 - 850 USD);
? Die für das Geschäftsjahr 2018 gemahlenen Tonnen beliefen sich auf 1.471.565 Tonnen mit einem durchschnittlichen Kopfgehalt von 0,64 g / t und einem Anteil von 96%.
Verwertungsrate im Vergleich zu 1.578.261 Tonnen gemahlener Sorte mit einem durchschnittlichen Kopfgehalt von 0,55 g / t und einer
Erholungsquote für das Geschäftsjahr 2017;
? Die allgemeinen Verwaltungskosten (?G & A?) für das Geschäftsjahr 2018 beliefen sich für 2018 auf 3.181.094 US-Dollar (2017 -
3,054,209 $);
? Das Unternehmen hat den Großteil der unterirdischen Erschließung im Norden von Songjiagou abgeschlossen
Immobilien, wobei die erste Produktion in der zweiten Hälfte des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2019 beginnt;
? Am 14. Februar 2018 sammelte das Unternehmen durch die Emission von 9708.738 CAD (7.729.126 USD)
64.724.919 Stammaktien zu 0,15 CAD pro Stammaktie im Rahmen einer nicht vermittelten Privatplatzierung;
und
? Während des Geschäftsjahres 2018 erhielt das Unternehmen einen Gesamterlös von 10.462.500 CAD (8.011.524 USD) durch das Unternehmen
Ausgabe von 67.500.000 Aktien gemäß den Optionsscheinen zur Ausübung von Aktien.  

102 Postings, 2494 Tage HackershausQ1/2019 Zahlen noch diese Woche !

 
  
    
26.02.19 16:43
Diese Woche müssen ja die Q1/2019 Zahlen kommen.
Wenn der Trend, wovon ich ausgehe,  so weiter geht, muss doch auch langsam mal der Kurz anziehen.

Also weiterhin Geduld, Geduld........... das wird schon noch !
 

1310 Postings, 3154 Tage krahwirt@Hacker,

 
  
    
1
26.02.19 22:25
seit 2010 steck ich in diesem verfluchten Investment fest.

Die nächsten vermutlichen pos.  Q-Zahlen werden den Kurs erneut nicht bewegen. In diese Mine gibt niemand mehr Vertrauen, von der Bude kommen keine News, warum auch? Die Führung interessiert nicht für die ehemaligen Geldgeber, die in 2011 den Neubeginn angeschoben haben.

Auch wenn der Goldkurs sich, wie in de Finanzkrise wieder in Richtung 1900 US-Dollar aufmachen sollte, ist zu vermuten, dass MJ sich nicht bewegen wird.

Keine Zukunftsaussichten bringt keine Investoren. Aber ich vermute, dass die Chinesen nicht seriös mit der Mine verfahren,  und nicht alle Unzen deklariert und diese in dunklen Kanälen versickern lassen.

FERNER GLAUBE ICH, dass 10 Euro Cent auch in 10 Jahren nicht erreicht werden.

Ich habe mich bereits damit abgefunden meine 1 Mio. SHARES ZU VERERBEN. Hör unsere Kinder schon jetzt schimpfen, was ihr Alter zu Lebzeiten für ein Schwachkopf war. Muss ich wohl oder übel mit leben.

HAB MICH VON Minen weitgehend verabschiedet und investiere seit Jahren In Brennstoffzellen und Wasserstoff Akteure.  Macht mehr Sinn und Erfolg haben sich hier bereits eingestellt.

ABER SCHAUN WIR MAL, sagte der Blinde.



 

391 Postings, 3236 Tage jameslabriekrahwirt

 
  
    
27.02.19 11:49
...aber immer wieder bis zuletzt nachgekauft komisch oder?  

682 Postings, 5342 Tage spead1aber es geht uns ja allen gleich

 
  
    
27.02.19 13:04
Ich sehe es nicht so eng und kann auch krahwirt verstehen. Hier sind aber ganz andere Kräfte am Werk.

Der Goldpreis wird aus seiner mächtigen Bodenformation nach oben ausbrechen das ist so sicher wie das Amen im Gebet. Nur wann ist die Frage. Schaft der Goldpreis es heuer noch oder erst kommendes Jahr oder erst in ein paar Jahren  ist eigentlich nicht entscheidend. Denn dann kann es sehr schnell gehen.

Ich sehe Majestic Gold eher als echte Option ohne Verfallsdatum.
Dies war eigentlich immer meine Prämisse.
Der Goldpreis wird in ein paar Jahren viel höher stehen sehr viel höher davon bin ich überzeugt.

schöne Grüße
spead1      

1310 Postings, 3154 Tage krahwirt@James

 
  
    
28.02.19 10:58
in 2015 die letzten Stücke gekauft, dann zu Rye Patch Gold (jetzt Alio) gewechselt. Gleiche Scheisse,  nur ein anderer Haufen. Rye war wirklich kurz vor einer Gewinnsituation und lässt sich dann von Alio kaufen und ich musste mir dann den unsäglich Kursrückgang dieser verfluchten Drecksmine täglich zu Gemüte führen. Der CEO von Rye macht nach der Übernahme den unverdienten Reibach,  weil er die Mine regelrecht an Alio verschleudert hat. Möchte nicht wissen wie viele Campus der runtergegurgelt hat. Ich hab noch Geld liegen, dass diesem Arsch eine goldene Kugel serviert wird. Im Minengeschäft gehört Unkorrektheit wohl zur 1. Pflicht.

Für den Rest meines Lebens werde ich nicht eine einzige Minenaktie mehr kaufen - hier wird mit Vorsatz gelogen und betrogen zum Nachteil nicht nur der Kleinanleger.

WER weis eigentlich was der gute Husband nach seinem gloreichen Abschied von Majestic so treibt? Ich hoffe den hat eine Leberzirrhose bekommen, der sah immer in Interview, nach durchzechter Nacht aus.

Auch HUSBAND hat sich 1 Mio. $ auf den Zahn gezogen und sich vom Acker gemacht. Danach gingen die Kurse auch richtig in Keller. Solche Machenschaften bleiben den Anleger im Gedächtnis und verursachen auch das geringe Interesse an MJ.


Keine Ursache ohne Wirkung.

@Spears,  Goldkurs:
Kein Chart, über lange Zeit übersteigt den 45° Winkel. Das gilt auch für Gold. Leg mal an der Unterkante des Chart ein Lineal an, dann lässt sich ermitteln, wann die 1900 US Dollar wieder überstiegen werden.  

391 Postings, 3236 Tage jameslabriedie 10eurocents

 
  
    
28.02.19 18:47
kommen bald nur noch etwas zeit krahwirt dann hauen wir die scheisse raus aber net 1mio auf einmal....  

391 Postings, 3236 Tage jameslabriep.s.

 
  
    
28.02.19 18:50
....der aliochart sieht noch besser aus als majestic gold wow was fuer 1 verarsche.wie kamst du zu dem scheisspapier  

641 Postings, 3189 Tage Mr. Moneypennyjames

 
  
    
1
02.03.19 00:26
Rye Patch wurde an Alio Gold verkauft, wie Krahwirt oben schon beschrieben hatte. "Unsere" Rye Patch Aktien wurden, soweit ich mich recht erinnere, im Verhältnis 147:1 in Alio Aktien umgetauscht. Das wäre ja an und für sich nicht schlimm gewesen, dumm nur, dass der Kurs von ungefähr 2,00 € auf ca. 0,50 € runtergeknallt ist. Und da sitzen wir jetzt.... im Keller.  

128 Postings, 2451 Tage latino11Zahlen sind da

 
  
    
3
02.03.19 00:49
https://www.sedar.com/...nyDocuments.do?lang=EN&issuerNo=00006453

Habe keinen Tigersprung entdeckt ;)

Die Untertagemine hat 1231 Unzen zum Ergebnis beigetragen. Head Grade 2,5 g/t. Das gibt wenigstens Optimismus.  

87 Postings, 2722 Tage huuberdie Zahlen

 
  
    
2
02.03.19 17:35
machen insofern Hoffnung da der Abbau in der Untertagemine erst zum Ende des quartales aufgenommen wurde und trotzdem schon über 1200 Unzen gefördert wurden.
Ich glaube es sind durchaus 10000. oz. im 2 Q. möglich.
Auch die Verbindlichkeiten wurden spürbar gesenkt.  

1310 Postings, 3154 Tage krahwirtSo viel Hoffnung gibt

 
  
    
04.03.19 18:52
es nicht, dass hier die Kurse noch in die richtige Richtung bewegen.  

Wie immer:       Zahlen veröffentlicht, kein weiterer Kommentar, was scheren uns die Anleger.

Wird wieder bei 3 Cent in diesem Geschäftsjahr enden.

Verstehe die letzten 2 Privatplazierer nicht, die sich damit abfinden müssen.
Welche Geschichte haben die sich auftischen lassen.
15 Can Cent haben sie abgedrückt und müssen sich jetzt diesen Scheiss ansehen.😢  

391 Postings, 3236 Tage jameslabriekrahwirt

 
  
    
1
05.03.19 15:05
...trink 3 bier und beruhige dich bitte!  

95 Postings, 2759 Tage ronso3Hoffnung....

 
  
    
3
06.03.19 11:36
Es ist ja ein Vorankommen zu erkennen, aber profitieren tut niemand davon.
Ich glaub sogar das es egal ist, ob 8000 oder 15000 Unzen/Q. produziert werden,
der Kurs wird sich nicht dramatisch verändern.
Schonmal deswegen, weil die größten Aktienpakete in chinesischen Händen sind
und die können diese meines Wissens nicht an den ausländischen Börsen handeln!
Das einzige was helfen könnte wäre das M.G. (oder das Tochterunternehmen) an einer chines. Börse gelistet wird.
Es würde dann zu einer Neubewertung der Marktkapitalisierung kommen und somit eine
Chance das der aktuelle tatsächliche Marktwert des Unternehmens offiziell festgelegt werden muss.
In den letzten Quartalsberichten kann man auch lesen, dass event. Möglichkeiten für einen solchen Schritt geprüft werden.
Irgendetwas in diese Richtung werden sie unternehmen, denn Chinaman sieht sicher nicht zu, wie seine Kohle von einem ausländischen Unternehmen in Luft aufgelöst wird!!

Beste Grüße!




 

1310 Postings, 3154 Tage krahwirt@Ronso3

 
  
    
1
12.03.19 00:48
Deinen letzten Satz nicht vrrstanden: Chinamann sieht bestimmt nicht zu ........

Wer soll oder will da Geld auflösen, oder meinst Du den Kursverfall?

Die paar in DE oder CAN die jetzt paar Shares handeln können ihr Geld besser in einen Parkautomaten stecken. Da gibt es Zeit und so
gar auf Wunsch ein steuerabzugfähiges Ticket. Das macht Sinn.

Bei 1 bis 2 Cent kauf ich wieder nach, aber nur unter der Voraussetzung,  dass der Goldpreis deutlich die 3.000 US Dollar überstiegen hat und Trump Nordkorea angreift.




 

641 Postings, 3189 Tage Mr. MoneypennyHeute

 
  
    
11.04.19 20:57
157.000 Stück gehandelt.... Krahwirt hast wieder Dein aufgestelltes Körbchen füllen lassen?

 

1310 Postings, 3154 Tage krahwirtWas dass soll, ist ja wohl

 
  
    
1
26.04.19 13:52
eine Fata Morgana.   ?????? 45 % heutiger Anstieg.

Money, mein Körbchen war es nicht. 1.002.900 Shares sind schon ein echter Schwachsinn.  

682 Postings, 5342 Tage spead1Schlaf kindlein schlaf

 
  
    
28.05.19 17:17
Das sieht genau nach der berühmten Ruhe vor dem Sturm aus.
Ich bin jetzt wirklich auf den Goldpreis gespannt. Sollte der Goldpreis heuer noch über 1400 USD steigen werden wir auch bei Majestic endlich andere Preise sehen.

Aber der große springende Punkt ist einfach auch die Manipulation des Goldpreises durch die FED, EZB
und den anderen Zentralbanken.  Denn ein steigender Goldpreis sieht einfach nicht gut aus für unser Papiergeld.

schöne Grüße
spead1

 

682 Postings, 5342 Tage spead1neue Zahlen

 
  
    
2
30.05.19 11:08
Majestic Gold Corp. gibt Ergebnisse des zweiten Quartals 2019 bekannt
Mittwoch, 29. Mai 2019, 18:18 Uhr
VANCOUVER, BC / ACCESSWIRE / 29. Mai 2019 / Majestic Gold Corp. ("Majestic" oder das "Unternehmen") (TSX.V: MJS, FSE: A0BK1D) gibt die finanziellen und operativen Ergebnisse für das am 31. März endende zweite Quartal bekannt. 2019. Diese Pressemitteilung sollte in Verbindung mit dem ungeprüften verkürzten Konzernzwischenabschluss und der zugehörigen Management-Diskussion und -Analyse ("MD & A") des Unternehmens für denselben Zeitraum gelesen werden, die auf SEDAR (www.sedar.com) und www.majesticgold verfügbar sind. com. Die folgenden Finanzergebnisse sind in US-Dollar angegeben, sofern nicht anders angegeben.

ZWEITES QUARTAL HIGHLIGHTS 2019
Die Goldproduktion ging im zweiten Quartal 2019 um 12% auf 7.276 Unzen zurück, verglichen mit 8.297 Unzen im Vergleichsquartal 2018, hauptsächlich aufgrund eines Rückgangs der gemahlenen Tonnen um 21%, und wurde teilweise durch höhere durchschnittliche Kopfgehalte im Quartal ausgeglichen. Gold GHTS 2019

Die Produktion für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 belief sich auf 324.783 Tonnen, gemahlen mit einem durchschnittlichen Kopfgehalt von 0,73 g / t und einer Rückgewinnungsrate von 96%, verglichen mit 410.703 Tonnen, gemahlen mit einem durchschnittlichen Kopfgehalt von 0,64 g / t, und a 96% Wiederfindungsrate für das Vergleichsquartal 2018. Die Goldproduktion für das zweite Quartal 2019 umfasste 2.027 Unzen aus der Untertage-Erschließung der 24.909 Tonnen, die mit einem durchschnittlichen Kopfgehalt von 2,53 g / t gemahlen wurden.
Der Umsatz mit Gold belief sich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 auf 11 Millionen US-Dollar bei einem durchschnittlichen realisierten Goldpreis von 1.281 US-Dollar pro
Unze, verglichen mit einem durchschnittlichen Goldumsatz von 8,2 Millionen US-Dollar bei einem Verkauf von 6.030 Unzen Realisierter Goldpreis von 1.354 USD pro Unze für das Vergleichsquartal 2018. Der Anstieg der Goldverkäufe um 35% im laufenden Quartal ist in erster Linie auf einen Anstieg der verkauften Unzen um 43% zurückzuführen, der teilweise durch einen niedrigeren durchschnittlichen realisierten Goldpreis ausgeglichen wurde.
Die Gesamtkosten für Bargeld und die Gesamtkosten für den Unterhalt ("AISC") für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 betrugen 659 USD pro Unze und 741 USD pro Unze, verglichen mit 605 USD pro Unze und 719 USD pro Unze für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018 Die Gesamtkosten für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2019 betrugen 614 USD je Unze und 712 USD je Unze, verglichen mit 631 USD je Unze und 738 USD je Unze für den Vergleichszeitraum 2018. Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, dass seine Barkosten und AISC-Durchschnittswerte für das gesamte Jahr unter 675 USD pro Unze bzw. 775 USD pro Unze bleiben werden. Informationen zur
Berechnung dieser Non-IFRS-Kennzahl finden Sie auf den Seiten 14-15 für die MD & A.
Das bereinigte EBITDA belief sich im zweiten Quartal 2019 auf 4.761.592 USD gegenüber 3.969.970 USD im Vergleichsquartal des Geschäftsjahres 2018. Das bereinigte EBITDA belief sich im ersten Halbjahr 2019 auf 8.183.604 USD gegenüber 7.763.508 USD im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2018. Siehe Seite 14 -15 der MD & A für die Berechnung dieser Non-IFRS-Finanzkennzahl;
Der Nettogewinn für das zweite Quartal 2019 betrug 2.664.549 USD, verglichen mit 1.628.257 USD für das Vergleichsquartal 2018. Der deutliche Anstieg des Jahresüberschusses ist auf den gestiegenen Goldabsatz zurückzuführen.
Die Bilanz des Unternehmens profitierte vom Betriebs- und Finanzergebnis des zweiten Quartals 2019 und erhöhte die liquiden Mittel von 18,8 Mio. USD zum 30. September 2018 auf 22,6 Mio. USD
zum 31. März 2019. Zum 31. März 2019 verfügte das Unternehmen über ein Betriebskapital von 2,9 Mio. USD Millionen im Vergleich zu einem Working Capital-Defizit von 2,2 Millionen US-Dollar zum 30. September 2018.  

Seite: Zurück 1 | ... | 305 | 306 |
| 308 | 309 | ... | 311  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben