UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wie gehts Montag weiter?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 22.12.08 08:00
eröffnet am: 04.10.08 11:37 von: Candlestick Anzahl Beiträge: 93
neuester Beitrag: 22.12.08 08:00 von: darthvader Leser gesamt: 21010
davon Heute: 2
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

290 Postings, 4138 Tage CandlestickWie gehts Montag weiter?

 
  
    
8
04.10.08 11:37
Eine Erholung liegt nahe und ist wahrscheinlicher aber wenn, warum auch immer, am WE noch ne schlechte Nachricht kommt oder Montag früh irgendeiner auf dem Parkett nen etwas lauteren Furz lässt dann werden wir deutlich neue Tiefststände und den Dow unter 10 000 sehen und wenn diese psychologische Marke fäält, na dann gute Nacht!

Man sollte Montag den Dow-Chart nicht aus den Augen lassen!

Gruß  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
67 Postings ausgeblendet.

390 Postings, 4966 Tage Stoni_II@ brokersteve

 
  
    
05.10.08 14:21
Zitat: "Ich glaube aber an eine marktwirtschaftliche AUffanglösung, die Bürgschaften würden ja mE nicht beansprucht werden."

Gerade DIE gibt es doch nicht! - Ohne Eingreifen des Staates ist die Dimension viel zu gross für die Banken alleine. Es geht nicht um die klassische Hypo mit den Immobilien, sondern um den Staatsfinanzierer Depfa. Die dort fälligen Mrd. Summen der Refinanzierung können privat von den deutschen Banken gar nicht nebenbei aufgebracht werden. Ohne staatliche Übernahme der Ausfallrisiken läuft da nichts. Siehe Dexia.

Normalerweise müsste die Depfa aus der HRE herausgelöst werden. Dieser Teil wird dann verstaatlicht, sukzessive über andere Anbieter über mehrere Jahre umgeschuldet und schließlich aufgelöst. Rest der HRE ist Privatsache. Die Frage ist aber, ob für so eine Aktion noch Zeit da ist. Wenn nicht, tja dann beginnt das Hauen und Stechen um die komplette Staatsübernahme und den Totalverlust des jetzt investierten privaten Geldes.  

15373 Postings, 4235 Tage king charlesWie gehts Montag weiter?

 
  
    
4
05.10.08 14:22
morgens wird es hell

abends dunkel
-----------
Grüsse King-charles

3881 Postings, 7014 Tage Nobody IIKaufpreis für Depfa

 
  
    
05.10.08 14:25
Der Kaufpreis der Depfa in Bezug auf das eingegangene Risiko war schon absurd.

Abgesehen von dem Amateurfehler der Finanzierung. Vielleicht sollte die Depfa einfach ein paar Anleihen fällig stellen, die Staaten haben doch Geld.
-----------
Gruß
Nobody II

1707 Postings, 5246 Tage rickberlinSumme von 100 Milliarden Euro für 2009 nicht nötig

 
  
    
1
05.10.08 14:26
05.10.2008 14:14
Branchenkreise: Krisentreffen zur HRE-Rettung am Nachmittag

Bundesregierung und Bankenbranche wollen nach Informationen aus Branchenkreisen am Sonntagnachmittag einen neuen Anlauf zur Rettung des angeschlagenen Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (News/Aktienkurs) (HRE)  machen. Es herrsche Zuversicht, bei dem Krisentreffen in Berlin eine Lösung zu finden, hieß es. Es habe sich herausgestellt, dass die in Medien genannte Summe von 100 Milliarden Euro für 2009 nicht nötig sei, der Betrag von 50 Milliarden bis Ende 2008 sei "nicht ganz falsch", verlautete aus den Kreisen.

Das von Bund und Finanzbranche vor einer Woche geschnürte 35 Milliarden Euro schwere Rettungspaket für die Münchner Hypo Real Estate (HRE) war am Samstag geplatzt. Nach Informationen der "Welt am Sonntag" stellte die Deutsche Bank bei einer Prüfung einen deutlich höheren Liquiditätsbedarf fest. Offiziele Angaben dazu gab es nicht.

Nach Kreisen-Informationen berieten in der Hauptstadt bereits Sonntagmittag Vertreter von Bundesregierung, Bundesbank und der Finanzmarkt-Aufsicht BaFin. /so/DP/js

ISIN DE0008027707

AXC0021 2008-10-05/14:13  

569 Postings, 4344 Tage gono48Die Vereinbarungen des G4-Gipfels

 
  
    
05.10.08 14:26

7765 Postings, 5115 Tage polo10schlappe 50 mia? Na also, Schnäppchen

 
  
    
1
05.10.08 14:37
das zahlt ihr Steuerzahler locker aus der Portokasse

Sarkasmus aus.  

933 Postings, 6021 Tage GlücksteinDazu braucht man keine Sarkasmus

 
  
    
2
05.10.08 14:41
Der Steuerzahler freut sich über die verbesserte Refinanzierung des Bundes und der Länder durch niedrigere Zinsen und 50 Mrd. sind nur für dich viel Geld.  

3309 Postings, 4252 Tage kirmet24Väterchen Staat

 
  
    
1
05.10.08 15:13
die 50 mia sind keine Verluste, das ist euch schon klar, oder?
Es fehlt einfach die Liquidität, um die kurzfristigen Verbindlichkeiten zu bedienen. Wenn die EZB mehr langfristige Forderungen als Sicherheit akzeptiert, wird es gar kein Problem geben.
Von daher sollte entweder Zentralbank oder der Staat eingreifen, denn ob wir dabei ein paar Mia am Ende verlieren oder gewinnen ist ziemlich egal. Ist vielleicht sogar gut, um etwas Haushaltsdisziplin zu üben.
Ansonsten geben wir das Geld für mehr Hartz4 oder Eurofighter aus. Dann ist es auch weg.  

390 Postings, 4966 Tage Stoni_II@ Nobody II

 
  
    
1
05.10.08 18:03
Zitat zur Depfa: "Abgesehen von dem Amateurfehler der Finanzierung."

Ich glaube nicht, das das ein Amateurfehler war. Das war so gewollt.

Wenn man sich langfristig Geld leiht und das dann langsfristig weiterverleiht an z.B. Staaten, ist das sicher risikoarm, aber eher nicht sehr ertragreich. Ertragreicher war es da wohl, die langfristige Ausleihe durch kurzfristige, aber damit auch niedriger verzinste Geldleihen zu finanzieren. Anscheinend ein beträchtlicher Gewinnhebel. Aber auch tödlich riskant, wenn die Liquidität am Markt nicht mehr da ist.  

1217 Postings, 4385 Tage käschberg ab - wird es gehen

 
  
    
1
05.10.08 18:23
-----------
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.                 Oscar Wilde
Angehängte Grafik:
rutsch_3.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
rutsch_3.jpg

128 Postings, 4224 Tage Die kleine Sonnenbl.Banken werden zahlen und HRE retten

 
  
    
05.10.08 21:23
Natürlich werden die Banken für HRE zahlen... es wird ihnen gar keine andere Wahl bleiben. Was meint ihr denn, was mit den Kursen aller deutschen Bankpapiere passiert, wenn HRE nächste Woche kollabiert? *g*  

1336 Postings, 5607 Tage letzauHRE außerbörslich -50%

 
  
    
05.10.08 21:36

1931 Postings, 4190 Tage Jack PowerWas ist den diesmal zu Empfehlen

 
  
    
1
05.10.08 21:45
BSE = Vegetarier
Vogelgrippe = Tamiflu
Finanzkollaps = Aussitzen ?
-----------
Diese Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf und keine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien dar, sondern dienen ausschließlich Informationszwecken.

41 Postings, 4301 Tage heero# 81

 
  
    
05.10.08 23:10

BSE = Vegetarier
Vogelgrippe = Tamiflu
Finanzkollaps = Aussitzen ? Falsch!!!

BSE = Vegetarier
Vogelgrippe = Tamiflu
Finanzkollaps = shorten bis der Arzt kommt ! richtig!!!  

41 Postings, 4301 Tage heerojetz doch .........

 
  
    
05.10.08 23:27

Dunkelgrün am Montag !

ohh man das kommt mir vor als ob man schnell ,einen zusammen geschustertes Rettungsplan bringt bis zur Eröffnung der Börse am Montag!!

der Hypo traue ich keinen cent das ist ein reiner Zock!!!

 

 

 

3309 Postings, 4252 Tage kirmet24die erwartete gute Lösung

 
  
    
2
05.10.08 23:34
großartige Nachrichten sind das.
Gut gegen Unsicherheit, im Ernstfall greift der Staat ein, das wird die Märkte bei uns sehr beruhigen.
Schön zu wissen, das die Regierung stützend eingreifen wird, wenn es der Markt erfordert. Das ist wirklich neoliberale Politik wie sie sein sollte.
 

933 Postings, 6021 Tage GlücksteinSarkasmus?

 
  
    
06.10.08 09:40
Viel mehr Unsicherheit kann man kaum schaffen  

145 Postings, 4147 Tage katzenbeisserGo!!

 
  
    
06.10.08 09:44
5,08EUR...G0!!-Go!!-Go!!-Go!!  

1077 Postings, 4319 Tage nobody8989DOW

 
  
    
06.10.08 09:49
nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn  

290 Postings, 4138 Tage Candlestickna da lag ich wohl gar nicht so schlecht!?

 
  
    
06.10.08 20:34

26242 Postings, 4404 Tage brunnetaStaatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei HRE

 
  
    
17.12.08 16:26
:-))
Die Staatsanwaltschaft München hat Büroräume des angeschlagenen Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (News/Aktienkurs) (HRE)  durchsucht. Betroffen gewesen seien Büros der Bank sowie Privaträume und Büros von früheren Vorständen und des ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der HRE, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Es gehe um den Verdacht auf Marktmanipulation und unrichtige Darstellungen nach dem Aktiengesetz./cs/DP/zb

http://www.finanznachrichten.de/...ungen-bei-hypo-real-estate-016.htm
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

26242 Postings, 4404 Tage brunnetaVorwurf der Untreue

 
  
    
17.12.08 16:52
das wird immer lüstiger

http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/...tate/452919.html
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.
Angehängte Grafik:
s11.gif
s11.gif

8 Postings, 4075 Tage theycalledhim_mrnic.50% verloren wegen funke

 
  
    
18.12.08 14:52
Ich habe wegen dem Herrn Funke 50% meines in HRE investierten Kapitals verloren. Als das erste Rettungspaket durch war, bin ich eingestiegen. Da war der Kurs etwa bei 7 Euro. Dann als die Schreckensnachricht kam, dass das Rettungsgeld trotzdem nicht reiche, fiel der Kurs auf unter 4 Euro.

Hätte Herr Funke sein Job richtig gemacht, dann hätte er die richtige Rettungssumme schon beim ersten Mal genannt. Stattdessen hat er rumgepokert, hatte zu viel stolz, um sein Versagen in voller Höhe preiszugeben. Er hat sich der Informationsverschleppung strafbar gemacht. Er hat damit das Geld der Aktionäre vernichtet, mutwillig. So ein Typ darf in keinem Unternehmen mehr in irgendeiner Weise, egal ob Vorstand oder Aufsichtsrat, Verantwortung über das Geld anderer Leute überlassen bekommen. Ich würde mein Geld eher einem offenen Feuer anvertrauen, als diesem ...ach *lach*...

Kommt er noch für den Schaden auf, den er angerichtet hat? ... Meine und die Brieftaschen der anderen Aktionäre warten...  

358 Postings, 4875 Tage Titus... wer einmal lügt...

 
  
    
21.12.08 13:27
ich glaube, jetzt wird erstmals richtig aufgeräumt.
Im Spiegel las ich gerade, dass ein paar Vorstände, etc.  gefeuert wurden;

Das war lange ÜBerfällig.
Solange die alte Riege, die bereits Ende letzten jahres die Einbrüche verschwieg, bzw. verschleierte, war das Thema VERTRAUEN dahin.

Und das Vertrauen ist nun mal das Wichtigste (vielleicht sogar Einzige?) Kapital einer Bank !

Jetzt könnte es sich mal lohnen, ein bisschen genauer hinter die Gardinen zu schauen (was ich, um es ehrlich zu sein, noch nicht gemacht habe). Müssen noch ein paar Köpfe rollen, oder nicht?   Was ist noch da, was wurde schon verbrannt.
Vorher, war es jedenfalls kaum lohnenswert, sich überhaupt diese Arbeit "zuzumuten".
Jetzt kann's interessant werden.

Zitate:
Mit sofortiger Wirkung trennte sich die HRE von den beiden Vorstandsmitgliedern Markus Fell und Frank Lamby.
....
Auchie ehemaligen HRE-Vorstände Georg Funke und Bo Heide-Ottosen müssten das Unternehmen sofort verlassen, hieß es. Zu den Gründen wurden keine Angaben gemacht.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,597723,00.html  

3 Postings, 4049 Tage darthvaderlügen haben kurze beine

 
  
    
22.12.08 08:00
nun sind ja auch die ersten Schadensersatzklagen raus... http://www.presseportal.de/pm/61719
Mal sehen was dabei herauskommt...
Unter den jetzigen Anklagen muss man die Erfolgsstory der HRE auch in den Jahren vor 2008 ganz anders
bewerten, wer weiss was da schon alles in den Bilanzen schön gerechnet wurde....
Zumindest dürfte es nun keinen goldenen Handschlag für die (nun) Ex-Vorstände geben.
Bleibt Hr Wieandt nur viel Erfolg bei der Neuausrichtung der HRE zu wünschen, sonst wäre es für
den dt Bankmarkt und insbesondere für den Pfandbriefmarkt sehr schlecht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben