UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 51
neuester Beitrag: 24.05.19 15:34
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 1261
neuester Beitrag: 24.05.19 15:34 von: Air99 Leser gesamt: 151360
davon Heute: 4036
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  

2380 Postings, 458 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

 
  
    
16
01.05.19 10:58
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
1235 Postings ausgeblendet.

2874 Postings, 3522 Tage tolksvarkleiner ich mensch

 
  
    
24.05.19 11:26

2874 Postings, 3522 Tage tolksvardarf ich mich äussern

 
  
    
24.05.19 11:30
über vestland, ob ihr mich raus schmeisst oder nicht, für mich ein ars?...loch  

755 Postings, 4083 Tage aaktienruhig bleiben

 
  
    
1
24.05.19 11:36
wir können schreiben was wir wollen, der Kurs steigt dadurch nicht 1 Cent nach oben :)  

160 Postings, 115 Tage Schlumpf13Aus dem Hegnar-Forum:

 
  
    
24.05.19 11:41
"Ich habe dies im Laufe der Zeit analysiert. Nel kann nicht wie andere Aktien der OSE von Börsenunfähigkeit betroffen sein. Nel springt auf und schneller als viele andere. Immer mehr Investoren wollen in den grünen Nel einsteigen, der die weltweit größten Elektrolyseure mit null CO2-Emissionen bedient. Der Vorteil ist riesig. Scale up .. Løkke hat uns mitgeteilt, dass 1,2GW und 2,4GW Zeichnungen bei Nel - für die weltweit größte Elektrolyseröhre von Nel - fertig sind. Das sind Milliarden Dollar Elektrolyseure, sagt Løkke."

Gibt es tatsächlich konkrete Pläne zur Kapazitätserweiterung?  

2380 Postings, 458 Tage na_sowas@Schlumpf

 
  
    
1
24.05.19 12:11
ja die gibt es.....hat Lokke auf der Hannover Messe gesagt und auf einer Folie stand dies auch.
Die Pläne dafür hat er in der Schublade.
Wenn die Aufträge gezeichnet werden wird er sie rausholen.    

1 Posting, 0 Tage coupe123Freigabe erforderlich

 
  
    
24.05.19 12:13

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

2380 Postings, 458 Tage na_sowas@tolksvar......gelbe Karte

 
  
    
3
24.05.19 12:14
immer ruhig bleiben,  wenn du dich nicht benehmen kannst werde ich dich sperren.  

82 Postings, 113 Tage Caepten_tomStreetscooter soll bald mit Brennstoffzelle fahren

 
  
    
2
24.05.19 12:18
Die Unternehmensgruppe Deutsche Post DHL und ihre Tochter Streetscooter wollen im kommenden Jahr einen Elektrotransporter mit Wasserstoff-Technologie auf den Markt bringen. Das kündigten die Unternehmen am Freitag auf dem Green Tech Festival in Berlin an. Der ?H2 Panel Van? werde ?der erste serienmäßige 4,25 Tonnen-Elektrotransporter sein, dessen Antrieb während der Fahrt von einer Brennstoffzelle mit zusätzlicher Energie versorgt wird?.

Der Transporter soll Reichweiten von bis zu 500 Kilometern erzielen. Er basiert auf dem Elektrolieferwagen Streetscooter Work XL - dem neuesten Modell - und soll mehr als zehn Kubikmeter Ladung befördern können. DHL Express, der Unternehmensbereich für Kurier- und Expresslieferungen, habe bereits 100 dieser Fahrzeuge bestellt, teilten die Unternehmen weiter mit. Ein Verkauf an Dritte sei derzeit nicht geplant.

?Brauchen weiterhin technologieoffenen Ansatz?
?Das unterstreicht unseren Anspruch, nicht nur der schnellste und zuverlässigste Anbieter in diesem Markt zu sein, sondern auch der klimafreundlichste?, erklärte der Deutschlandchef von DHL Express, Markus Reckling. Der ?H2 Panel Van? sei ein weiteres Beispiel dafür, wie die Deutsche Post DHL ihr Null-Emissionen-Ziel bis 2050 erreichen wolle.

Der Technikchef von Streetscooter, Fabian Schmitt, erklärte: ?Wir sind davon überzeugt, dass die Brennstoffzelle ein immer wichtigerer Bestandteil im Markt der Elektromobilität wird.? Sie ermögliche höhere Reichweiten der Fahrzeuge. Das Bundesverkehrsministerium fördert das Projekt im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Minister Andreas Scheuer (CSU) erklärte: ?Wir brauchen weiterhin den technologieoffenen Ansatz.? Nur mit hohen Reichweiten und marktfähigen Preisen sei zu erreichen, dass die Lieferverkehre künftig klimafreundlich mit alternativen Antrieben unterwegs seien.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...fzelle-fahren-16204007.html  

2874 Postings, 3522 Tage tolksvar@na_sowas

 
  
    
24.05.19 12:26
dann mach es, ist mir sowas von. auch wieder  nicht, entscheide du, bis dann oder auch nicht  

24 Postings, 17 Tage VestlandTolksvar

 
  
    
24.05.19 12:28
du verschmutzt ja nun schon seit Jahren alle europäischen Forums mit deinen wirren Postings, aus dem Hegnar Forum haben sie dich ja auch schon entfernt...

Gelernt hast du ja bisher nichts ?. bleibts halt ein Pakistani, auch wenn du in Norwegen ?lebst? .
Nehme deine Medizin und bleibe weg vom NEL Forum weg?
 

2874 Postings, 3522 Tage tolksvarwas war das denn

 
  
    
24.05.19 12:38
wer ist dieser typ  

2874 Postings, 3522 Tage tolksvarwie kommt dieser typ

 
  
    
24.05.19 12:39
darauf, dass ich bei hegnar entfernt wurde und auch noch Pakistani bin, wer ist hier krank  

2874 Postings, 3522 Tage tolksvarund nun komt die melding,was ich vorher

 
  
    
24.05.19 12:58

POWERCELL: STORE AKSJONÆRER SOLGT 5M AKSJER, KURS SEK 93

                    
08:09
§
                              §
Oslo (TDN Direkt): Midroc New Technology, Fouriertransform og Finindus har samlet solgt fem millioner aksjer i Powercell til kurs 93 svenske kroner.

Det opplyses i en melding fredag.

Kursen tilsvarer en rabatt på 10 prosent fra sluttkurs for Powercell-aksjen på Stockholmsbørsen torsdag.

Aksjonærene eier 15.835.176 aksjer i Powercell etter salget, tilsvarende en eierandel på 30,5 prosent.

TDN Direkt finans@tdn.no
TDN Direkt, +47 21 95 60 70

                              §
© TDN delayed auf nel side  

2534 Postings, 624 Tage Air99Mega Ausbau in China

 
  
    
24.05.19 13:54

2534 Postings, 624 Tage Air99Moderator bitte diesen

 
  
    
4
24.05.19 14:05
wirren tolksvar sperren ...... es nervt nur noch  

591 Postings, 360 Tage telev1nel

 
  
    
1
24.05.19 14:08

20 Postings, 22 Tage calaioooLangsam also auch in D ein Umdenken :-)

 
  
    
24.05.19 14:15
Brennstoffzellen-Technologie Post will Streetscooter mit Wasserstoffantrieb auf die Straßen bringen

Der Streetscooter der Deutschen Post fährt bald mit Wasserstoff

Die DHL-Tochter Streetscooter will im kommenden Jahr einen E-Transporter mit Wasserstoff-Technologie auf den Markt bringen. Das kündigten die Unternehmen auf dem Green Tech Festival in Berlin an. Der "H2 Panel Van" werde "der erste serienmäßige 4,25 Tonnen-Elektrotransporter sein, dessen Antrieb während der Fahrt von einer Brennstoffzelle mit zusätzlicher Energie versorgt wird".
Anzeige

Dadurch soll das Fahrzeug Reichweiten von bis zu 500 Kilometern erzielen. Es basiert auf dem Elektrolieferwagen Streetscooter Work XL - dem neuesten Modell, dessen rein elektrische Reichweite bisher rund 200 Kilometer beträgt. DHL Express, der Unternehmensbereich für Kurier- und Expresslieferungen, habe bereits 100 dieser Fahrzeuge bestellt, teilten die Unternehmen weiter mit. Ein Verkauf an Dritte sei derzeit allerdings nicht geplant.

Das Wasserstoff-Lieferauto sei ein weiteres Beispiel dafür, wie die Deutsche Post ihr Null-Emissionen-Ziel bis 2050 erreichen wolle, erklärte der Deutschlandchef von DHL Express, Markus Reckling.

Der Technikchef von Streetscooter, Fabian Schmitt, sagte: "Wir sind davon überzeugt, dass die Brennstoffzelle ein immer wichtigerer Bestandteil im Markt der Elektromobilität wird." Sie ermögliche höhere Reichweiten der Fahrzeuge.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erklärte: "Wir brauchen weiterhin den technologieoffenen Ansatz." Nur mit hohen Reichweiten und marktfähigen Preisen sei zu erreichen, dass die Lieferverkehre künftig klimafreundlich mit alternativen Antrieben unterwegs seien. Das Bundesverkehrsministerium fördert das Projekt im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.

Streetscooter wurde 2010 an Technischen Hochschule in Aachen von Günther Schuh gegründet, der heute maßgeblich für das Kleinstelektroauto e.Go verantwortlich ist. Seit seiner Übernahme durch die Post 2014 baut Streetscooter einfache, kostengünstige E-Transporter. Für die Post fahren bereits über 9000 der Elektro- Lieferwagen auf deutschen Straßen.
 

157 Postings, 270 Tage Nordlicht1Etwas unschönes in Korea.

 
  
    
24.05.19 14:21

157 Postings, 270 Tage Nordlicht1Dorthin soll glaube ich Nel auch zwei Tankstellen

 
  
    
24.05.19 14:33
liefern. Wurde im Februar bekanntgegeben.  

2380 Postings, 458 Tage na_sowas@Nordlicht1

 
  
    
24.05.19 14:35
das sollte nicht zu oft passieren! Keine schöne Geschichte. Wer weiß was da schiefgelaufen ist.

Aber Benzin-Tanklager explodieren ja auch ab und an irgendwo auf der Welt.  

157 Postings, 270 Tage Nordlicht1Kann da jemand etwas genaueres dazu sagen?

 
  
    
24.05.19 14:35

2380 Postings, 458 Tage na_sowas@Nordlicht1

 
  
    
24.05.19 14:47
So ist es.....eine H2 Station ist für den Gangwon Technopark, wo nun der Tank explodiert ist.


Siehe Meldung vom März:


(Oslo, 11. März 2019) Es wird auf die Ankündigung vom 22. Februar verwiesen, in der Nel Korea Co., Ltd., eine Tochtergesellschaft von Nel ASA in Korea, den Zuschlag für zwei weitere Stationen in Südkorea erhielt.  Nel Korea hat jetzt im Auftrag von Gangwon Technopark eine Bestellung für die beiden H2Station®-Wasserstofftankstellen von Public Procurement Service (PPS) erhalten.

"Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir nach Verhandlungen mit PPS im Auftrag von Gangwon Technopark den Auftrag zur Lieferung von zwei weiteren Stationen in Südkorea erhalten haben, einem der wichtigsten und am schnellsten wachsenden Märkte für Wasserstoffmobilität."  Simon Choi, Sales Director und VP, Nel Korea.

Der Auftragswert beträgt rund 2,8 Mio. EUR. Die H2Station®-Einheiten sollen 2019 in Gangneung und Samcheok installiert werden.

*********

Die weiteren 6 Stationen von Anfang des Monats sind für andere Provinzen/Städte bestimmt.

Siehe Meldung vom Mai:

Nel Korea Co., Ltd., eine Tochtergesellschaft von Nel ASA in Korea, hat zwei Bestellungen für insgesamt sechs H2Station®-Wasserstofftankstellen von der Korea Gas Technology Corporation (KOGAS-Tech) erhalten.  Vier Stationen werden in der Provinz Chungbuk und zwei in der Stadt Pyeongtaek installiert.

  "Wir freuen uns über die Bestellungen für sechs weitere Wasserstofftankstellen, die zum Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur in Korea beitragen. Dies zeigt auch den Wert unserer lokalen Präsenz in Korea", sagt Simon Choi, Sales Director und VP von Nel Korea.

  Der Auftragswert liegt bei rund 8 Mio. EUR. Die H2Station®-Einheiten sollen 2019 in der Provinz Chungbuk und in der Stadt Pyeongtaek installiert werden.  

562 Postings, 920 Tage w.k.walterSchätzungsweise

 
  
    
24.05.19 15:20
geht es nach dem 8 Millionen-Auftrag einige Prozent höher.  

562 Postings, 920 Tage w.k.walterWer verkauft denn bei diesen Aussichten?

 
  
    
24.05.19 15:32

2534 Postings, 624 Tage Air99Welcher Auftrag walter

 
  
    
24.05.19 15:34
Finde nix?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Ahorncan, derwahrewerner, Gonzodererste, Huslerjoe, Tiger, tolksvar