UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1348
neuester Beitrag: 06.12.19 11:58
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 33697
neuester Beitrag: 06.12.19 11:58 von: Kicky Leser gesamt: 1158666
davon Heute: 1805
bewertet mit 72 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1346 | 1347 | 1348 | 1348  Weiter  

4004 Postings, 825 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

 
  
    
72
14.08.18 09:57
Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1346 | 1347 | 1348 | 1348  Weiter  
33671 Postings ausgeblendet.

11515 Postings, 5910 Tage .JuergenMod #663 Wohnungssuche

 
  
    
12
06.12.19 00:54
der Dumm Michel erkennt ja mehrheitlich nicht einmal den Zusammenhang zwischen
Masseneinwanderung seit 2015 und einhergehender  Wohnungsknappheit sowie erorbitanter Mietpreis Entwicklung und wäht die Verantwortlichen und "weiter so Parteien" immer wieder.

Wie heißt es so treffend, jedes Volk verdient die Regierung die mit Mehrheit gewählt wurde.
Also muss der "Lern und Leidensprozess" in DE erst einmal weitergehen...
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

27847 Postings, 5012 Tage AnanasMerkels Versagen ist Deutschlands großes Unglück

 
  
    
7
06.12.19 05:26

WER WIE MERKEL FREMDGESTEUERTE  POLITIK  BETREIBT, VERLIERT DEN BLICK FÜR DAS WESENTLICHE IM EIGENEN LAND!

Es kommt so wie es mit dieser Merkel-Regierung kommen musste: ?Neue Studie zu Wirtschaftsbeziehungen. Unternehmen in den USA verlieren Vertrauen in Deutschland?

Nach meiner Meinung ist der Wirtschaftsstandort Deutschland seit dem Flüchtlingschaos  2015/2016 wie gelähmt. Hinzu kam diese Standortabtörnende Klimahysterie die sich auch bis Amerika herumgesprochen hat. Immer mehr Arbeitsplätze fallen in diesem Sektor schon weg, Probleme mit der digitalen Infrastruktur, mit den Energiekosten und mit der Bürokratie häufen sich. Und die Bundesregierung tut nichts um Vorbehalte der USA abzubauen. Sie tut nichts, weil sie seit über 2 Jahren nur noch mit sich selber und den überbewerteten Klimaunsinn beschäftigt ist.

Dass da das Vertrauen der amerikanischen Wirtschaft, zu ihrem Partner Deutschland, den Bach runter geht wundert wohl keinen Chef mehr in den großen Industrieunternehmen Deutschlands. Sogar von der positiven politischen Stabilität , welche jahrzehntelang als zuverlässig galt, ist in den USA keine Rede mehr. Deutschland hat es mit Merkel an der Spitze in einer relativ kurzen Zeit geschafft, alles an die ?bekannte Wand? zu fahren. Das Vertrauen, für welches man jahrzehntelang brauchte um aufzubauen, wurde von der Merkel-Regierung in kürzester Zeit zerbrochen.

Und nur ganz, ganz Dumme besitzen die Unverfrorenheit und schieben das auf die kurze Amtszeit vom Präsidenten der USA Trump. Doch diese Art Schuldzuweisungen , sollten sie kommen, würden mich kaum überraschen. Schuldzuweisungen auf andere und  Ablenkungstaktik von eigenen Fehlern gehört schon längst zur Politikerausbildung in Deutschland. Das beherrschen alle  Altparteien aus dem Effeff .

Fakt ist , SCHWARZ ? ROT ? GRÜN haben Deutschland gesellschaftlich, wirtschaftlich und im Sicherheitsbereich vollkommen versagt.  

Noch nie vor Merkel hatte eine Regierung so viele Chancen gehabt ? schon alleine wegen der sprudelnden Steuerüberschüsse ? aus diesem einst schönen Deutschland ein blühendes Land für unsere Kinder, unsere Wirtschaft, unsere Gesellschaft , unsere Sicherheit , unsere Alten zu machen: Doch Merkel hat versagt und alles versaut.

In einer gut funktionierenden Regierung ist es wie in einer gut funktionierenden Familie, wer als Familienoberhaupt seine Zeit nur mit Nachbarn, Freunden oder entfernten Bekannten herumhängt vernachlässigt die eigene Familie. Merkel ist ein Paradebeispiel für eine zerstrittene, gespaltene und vernachlässigte Familie.

Zitat:

Nur noch halb so viele US-Unternehmen wie vor zwei Jahren planen Großinvestitionen in Deutschland. Was Amerikas Business-Bosse vor allem kritisieren, liest sich wie eine Generalabrechnung mit der deutschen Politik. Auch in der Welt der Wirtschaft bleiben zehn Millionen eine große Summe, nur wird dort öfter damit hantiert als bei Privatleuten. Jedenfalls, die Unternehmensberatung KPMG hat sich für genau diesen Betrag als Schwelle zur Großinvestition entschieden ? und dann in einer Studie 100 US-Unternehmen gefragt, wer in den kommenden drei Jahren so eine Großinvestition (also zehn Millionen Euro oder mehr) in Deutschland plant. Zitat Ende.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...WoyncVYs1rIILh7dgT6NyhDdbjA

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
29543308_1899860723421513_622035997154....jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
29543308_1899860723421513_622035997154....jpg

27847 Postings, 5012 Tage AnanasDie Medien waren noch nie so abhängig von der

 
  
    
13
06.12.19 05:33

Regierungspolitik wie zirka in den letzten 15 Jahren. Auch in DDR war es ähnlich und im ?Dritten Reich? gab es die Abhängigkeit .

Zitat:
Charakteristisch für die Propaganda des Nationalsozialismus ist ihre enge und aufgeschlossene Verbindung mit neuen technischen Massenmedien, insbesondere Film und Rundfunk. Aber auch traditionelle Medien wie Bücher und Presse wurden ausgiebig benutzt. 933 ernannte Hitler 3 Reichsleiter mit Medienkompetenzen. Otto Dietrich als Reichspressechef der NSDAP übernahm die Leitung der Pressestelle und der Korrespondenz der NSDAP. 1937 wurde er zum Leiter der Presseabteilung der Reichsregierung ernannt, zu deren Hauptaufgaben die «Unterrichtung und Lenkung der deutschen Tageszeitungen» gehörte. Max Amann als Reichsleiter für die Presse übernahm die Leitung und Koordination der NS-Parteipresse und des Zentral-Partei-Verlages. Joseph Goebbels als Reichspropagandaleiter übernahm die Leitung des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda und die Leitung der Reichskulturkammer (unterteilt in 7 Kammern). Zitat Ende.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Propaganda

?Peter Hahne : ZDF - Die Medien verschweigen die Wirklichkeit. Klartext vom Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz ..wenn man nur noch eine Meinung haben darf?


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

27847 Postings, 5012 Tage AnanasHallo Kicky# 33668 , alles was du beschreibst ist

 
  
    
8
06.12.19 06:35

vollkommen richtig.

?Dezember 1944 .ich war ein Kind und habe den Schlitten zusammen mit meinem Freund  Gerhard hinten an ein Traktorfahrzeug gehängt und wir sind erst in der Nacht zurück gekommen , und ich kriegte nix mehr zu essen. Ja da gab es Schnee zu Weihnachten. aber auch die Flüchtlingstrecks . Es war grausam kalt. Mein Gott waren das noch Schneewinter mit Eisblumen an den Fenstern des Schlafzimmers.
Kein Mensch hat gesagt, dass das Klima verrückt spielte. ?
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1346#jumppos33668

Auch noch in den Fünfziger und Sechzigern war es nicht anders, 3-4Monate Schnee und Kälte waren die Regel. Von einem frostigen Weihnachtsfest mit viel Schnee entfernen wir uns immer weiter. Doch nach meiner Erinnerung fing der Winter erst so richtig im Januar u. Februar an. Weiße Weihnachten ist immer so ein Klischee, dennoch früher gab es  oft sogar schon im November vereinzelnde Schneefälle.  Hin und wieder tuckerte mal ein Auto durch Berlins Straßen. Einen ?ununterbrochenen ? LKW ? Verkehr gab es auch  nicht.

Die meisten Menschen schieben diese Schneefreien Monate ? November , Dezember ? auf die Erwärmung des Klimas zurück , was ich etwas anders sehe.

Früher waren die Straßen noch nicht mit diesen ganzen Fernwärmerohre durchzogen und in den Klein- bis Großstädten brannte nicht die ganze Nacht Leuchtreklame, beides zusammen erwärmt unser Umfeld ungemein. Wenn man mal in der Nacht mit dem Flieger über Deutschland fliegt  , hat man den Eindruck als wenn das ganze Land ausgeleuchtet wird. Diese Erwärmung ? Fernwärmerohre , Leuchtreklame und vieles andere mehr gab es in deiner Kind-und Jugendzeit nicht. Ich habe es noch nie für notwendig gehalten das 24 Stunden am Tag die Werbebeleuchtung der Konsumtempel brennen.
Viele Industrieunternehmen die in 3- 4 Schichtbetrieb arbeiten geben enorm viel Wärme an ihr Umfeld ab, in ihrer Nähe lässt sich doch keine vernünftige Schneeflocke nieder.



-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
78712394_2432048813777348_809695273532....jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
78712394_2432048813777348_809695273532....jpg

8228 Postings, 259 Tage Laufpass.comes gibt in Hamburg tatsächlich den Namen Biernoth

 
  
    
06.12.19 06:57
der Tag ist gerettet   oh,falscher Thread  

27847 Postings, 5012 Tage AnanasDumme sorgen für schlechtes Klima.

 
  
    
3
06.12.19 07:29

?Schul-Probleme Kölner Klimaschutz-Aktivistin löst mit Aussage Diskussion aus ?

Leider ist es so, auch Schule kann diese grenzenlose Dummheit und Naivität nicht mindern. Selbstüberschätzung und Arroganz haben schon immer böse Folgen mit sich gebracht, das hat wohl bis jetzt der 14-Jährigen noch niemand gesagt. So muss sie wohl ihr permanentes Schulschwänzen mit schlechten Noten sinngemäß bezahlen.

Wer als Priorität den Klimawandel im Kopf hat, kann später immer noch eine politische Karriere bei den ?GRÜNEN? anstreben. Dort scheint der Versammlungsort aller ehemaliger Klimaaktivisten zu sein.

Dennoch, der Fanatismus und die Verblendung vieler der heutigen Jugendlichen ist zutiefst erschreckend. Ich habe kein gutes Gefühl dabei, wenn ich mir vorstelle, dass solche verführten  Ideologen in die Politik gehen und die Geschicke unseres Landes bestimmen wollen. Der dumme Schuss geht immer nach hinten losgehen !

Zitat:

Die Kölner Klimaschutz-Aktivistin Maira Kellers hat mit einem Statement am Rande des Klimastreiks am Freitag in Köln (hier mehr lesen) für Diskussionen im Netz gesorgt.
Die 14-Jährige, die in Köln die ?Fridays for Future?-Proteste mit organisiert, sagte der ?Tagesschau?: ?Ich bin deutlich schlechter in der Schule geworden. Von einer Einser- zu einer Vierer-Schülerin. Aber das nehme ich in Kauf, weil ich es für das Richtige mache. Das Klima hat höchste Priorität und sollte über meinen schulischen Leistungen stehen.. Zitat Ende.

https://www.express.de/koeln/...skussion-aus-33545716?dmcid=f_msn_web


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

96015 Postings, 7346 Tage seltsamnun, wer klug ist, kann seine Zensuren wieder aus-

 
  
    
3
06.12.19 07:46
gleichen, falls er mal pupertären Verwirrungen unterlag. Wer allerdings nicht so schlau war/ist, wird wohl auch später nicht mitbekommen, daß er nur verführt wurde.  

27847 Postings, 5012 Tage AnanasAlter Schwede ?Umweltbundesamt-Studie Bis zu

 
  
    
6
06.12.19 07:51

70 Cent mehr pro Liter - So teuer müsste Sprit werden?. Die Teurungsspirale wird kein Ende nehmen, wenn die CDU und die GRÜNEN die Klimaziele erreichen wollen.

Die Opferpalette ist weit gestreut, neben den Stromverbrauch werden vor allen die Autofahrer einen großen Teil der Teuerung zu spüren bekommen. Unter dem wehenden Banner des Klimaschutzes wird der Autofahrer zur Melkkuh der Nation. Besonders für Menschen in ländlichem Raum bedeuten die geforderten Maßnahmen unvertretbare Mehrbelastungen, wobei die steuernde Wirkung ausbleibt.

Die Folgen: Ländliche Regionen werden weiter veröden, die Preise für Wohnraum in den Städten weiter steigen. Im Sinne der gleichwertigen Lebensverhältnisse muss eigentlich jeder halbwegs vernünftige Bürger auf die Barrikaden gehen. Leider dösen  die meisten Bürger noch vor sich hin. Für mich steht jedenfalls fest,  der Individualverkehr ? der einher mit der Freiheit geht -  darf unter keinen Umständen dem Klimawahn zum Opfer fallen!


Zitat:

Ein Ende jeder Privilegien für Diesel, Dienstwagen und Pendler, ein Tempolimit und höhere Lkw-Maut: Diese Maßnahmen empfiehlt eine interne Studie des Umweltbundesamtes. Nur so könne Deutschland seine Klimaziele einhalten. Um die deutschen Klimaziele im Verkehr zu erreichen, sind nach Einschätzung des Umweltbundesamtes drastische Einschnitte nötig. Alle Privilegien etwa für Dienstwagen und Dieselkraftstoffe müssten wegfallen, auch die Pendlerpauschale sollte abgeschafft werden, schreibt das Umweltbundesamt (UBA) in einem Positionspapier. Die Klimaziele im Verkehr seien ?ambitioniert, aber machbar?. Zitat Ende.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...E21vji-jK2C4IXWsiGJWGFCzGA

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
78766718_10158968102047437_21400297752....jpg
78766718_10158968102047437_21400297752....jpg

2764 Postings, 890 Tage ResieJo eh klar ...

 
  
    
5
06.12.19 08:17
dass der Strompreis staigen tut , wenn etliche Greta-Jünger mit solchen stromfressenden E-Karren umhertuckern . Bei einer Verzehnfachung dieser fahrenden Krematorien , wird und muss sich der Strompreis dann auch verzehnfachen . Hab da nämlich mal was von Stromsparen gehört dass Staubsauger nur mehr 900 Watt haben dürfen und Glühlampen wegen hohen Stromverbrauch verboten wurden . Bald geht´s dann den Teslas an den Kragen - diese dürfen dann auch nur mehr 900 Watt haben . Leute , kauft Euch keine E-Autos , sondern lieber einen Esel od. ein Pferderl - diese haben sich nämlich über 1.000 Jahre bewährt . Kamel ging auch . Der Resie würden Rikschafahrer taugen , welche von den Grünlingen umweltfreundlich angetrieben werden .    

8558 Postings, 4943 Tage deluxxeWann steht auch Deutschland auf ??

 
  
    
6
06.12.19 08:55
Angehängte Grafik:
78657633_2575720822464185_571011139313....jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
78657633_2575720822464185_571011139313....jpg

27847 Postings, 5012 Tage AnanasWer den Bogen überspannt muss über den Haufen

 
  
    
4
06.12.19 09:42

gerannt werden ! Diese evtl. ausbeuterische Preiserhöhung von Diesel und Benzin beschäftigt wohl heute ganz Deutschland.

Ich will und kann mir es nicht vorstellen das die über 45 Mio. Autobesitzer ? und die Speditionsunternehmen ? sich so eine Abzocke bieten lassen werden. Ich will mir erst gar nicht vorstellen wie sich so eine Erhöhung auf unsere Lebensunterhaltungskosten auswirken werden. Zusätzlich  soll aauch noch die Pendlerpauschale gestrichen werden, man muss sich mit allen verfügbaren Mitteln dagegen wehren. In Frankreich machen es die Volksmassen vor. Nur wenn hunderttausende Bürger auf die Straße gehen kapieren es die politischen Verantwortungsträger wohl das sie den Bogen der Ausbeutung überspannt haben.

Den sogenannten GRÜNEN traue ich jede Missetat zu, ich hoffe nur, das die anderen noch etwas Restgrips in ihren Köpfen haben. Sollte es dennoch zu so einer Jahrhundert Abzocke kommen, werde ich auf jede Demonstration die sich mir bietet Mitlaufen. Ich wäre sogar bereit die ?Fridays For Future ? über den Haufen zu rennen. Ich kann nur hoffen das es so weit nicht kommt.

Zum Thema schreibt Herr Meuthen in seiner heutigen Kolumne.

Zitat:

Liebe Leser, wer meint, Deutschland würde derzeit nur von Union und SPD regiert (sofern man diese erbärmliche Mischung aus Gewürge, Nichtstun, Ignorieren, Aussitzen und große Töne Spucken als "Regieren" bezeichnen möchte), der täuscht sich leider, und zwar gewaltig.Die kleine Nischenpartei der linksradikalen Ökosozialisten, besser bekannt unter dem irreführenden Namen "Grüne", regiert nämlich gewaltig mit, obwohl sie bei der letzten Bundestagswahl mit gerade einmal 8,9% auf den LETZTEN Platz der in den Bundestag eingezogen Parteien kam. Sie schafft dieses Kunststück über ihre zahlreichen Beteiligungen an Landesregierungen und damit über ihren Einfluss auf den Bundesrat, aber auch über die Dominanz linksgrünen Gedankengutes im Umweltbundesamt.Dieses Umweltbundesamt hat nun ein Papier erarbeitet und an das Umweltministerium weitergeleitet, das enormen Sprengstoff für uns Bürger in Deutschland enthält: Es ist nämlich eine einzige Steuererhöhungs- und Bevormundungsorgie.Unsere Mobilität war den Ökosozialisten ja schon immer ein Dorn im Auge, jedenfalls dann, wenn sie sich individuell mit dem eigenen Auto vollzieht und nicht in randvollen Zügen (sofern diese überhaupt fahren). Daher bedient man sich nun dieses "Gutachtens" aus dem Umweltbundesamt, um die nächste Attacke auf unsere Mobilität vorzubereiten.Zitat Ende.
https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...?type=3&theater
https://www.welt.de/politik/deutschland/...ubvFerR21dWdKw3du22ukuxFz0

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg
14732393_213076645795210_6383068708708....jpg

7624 Postings, 3515 Tage mannilueSchon gewußt?

 
  
    
8
06.12.19 09:49
Bald ist dein Führerschein.......U N G Ü L T I G !

Still und leise wurde eine Verordnung erlassen.. das Führerscheine umgetauscht werden MÜSSEN.

Dabei sind Fristen einzuhalten !

Ich sach mal so: Typisch EU !

https://www.adac.de/verkehr/...uelles/fristen-fuehrerschein-umtausch/

 

52456 Postings, 3987 Tage BigSpenderWieviel Einkommen für die Rente?

 
  
    
5
06.12.19 09:50
https://www.berliner-zeitung.de/lernen-arbeiten/...urce=pocket-newtab
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

27847 Postings, 5012 Tage AnanasSchon gewußt?

 
  
    
6
06.12.19 09:51

?Gekaufte Umwelt-Aktivisten: Auf Leipziger Klima Demo erhielten Statisten Geld?

?Klimaschutz-Demos ad absurdum geführt. In Leipzig werden Statisten bezahlt, um Umweltaktionismus vorzutäuschen.Wir freuen uns über rege Diskussionen, bitte achten Sie dabei auf eine angemessene Form! Danke sehr. Gerne dürfen Sie unsere Videos teilen.?

Beifallsklatscher kann jeder kaufen, dass ist für mich nicht neu. Doch das man Statisten für eine Demo kauft ist doch der wahre Irrsinn.


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

7624 Postings, 3515 Tage mannilueWann hat denn mal eine Preiserhöhung

 
  
    
4
06.12.19 09:58
dazu geführt, das weniger gefahren wird?

Versuche wurden schon seit Jahrzehnten gemacht..und.... was hats genutzt...?

Siehe Zustand heute.

Selbst wenn aller Öffendlicher Verkehr wie Busse und Bahnen kostenlos wäre.....man das also auch per Steuer bezahlen würde.... sozusagen als Solidarbeitrag..... würden sich dann die Verhaltensweisen der Menschen ändern..oder würde das Kleinkind trotzdem per SUV zur Kita befördert werden?

Frau / man will ja schließlich eine gute Mutter / Vater sein!  

27847 Postings, 5012 Tage AnanasIrrungen und Verwirrungen zur Klimakonferenz in

 
  
    
7
06.12.19 10:18

Madrid.  Halleluja auf der  Klimakonferenz trifft der Heiland aus Übersee ein Halleluja, Halleluja ,Halleluja .

Die Geschichte erzählt uns sinngemäß ,Jesus saß auf einen Esel und ritt  nach Jerusalem ein.  Und das Volk sagte , der König, der im Namen Jehovas kommt, soll gesegnet sein usw.  

?Ein religiöser Nachbarschaftsverein aus der spanischen Gemeinde Talavera de la Reina nahe Toledo hat der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg einen Esel zur Weiterreise von Lissabon nach Madrid angeboten.? Das ist nicht nur schräg, dass ist im höchsten Maße eine Verarschung aller Christen. Das ist weder Hollywood noch Bollywood , das ist ein Schmierentheater wie es hässlicher nicht sein kann. Das ist eine schlechte Komödie der Spanier. Der Esel könnte das neue Maskottchen der Klimabewegung werden, dass passt schon.

Offensichtlich soll die berühmt-berüchtigte Weltklimaretterin wieder einmal zur Heiligen hochstilisiert werden - waren doch Jesus, Maria und Josef ebenfalls mit einem Esel unterwegs. Sei es drum, das bizarre Schauspiel wäre passend zur Adventszeit, ihre weltweiten gläubigen ?Untertanen? würden das miese Schauspiel genießen und sie mit Gold,  Weihrauch und Myrrhe beschenken .

Der nächste Schritt wäre dann die Heiligsprechung durch den Papst  - Hurra wir verblöden!

Zitat:
"Wir sind uns der Wichtigkeit bewusst, die Welt für die Situation der Umwelt zu sensibilisieren und schließen uns Thunbergs Kampf an", hieß es auf der Facebookseite des Vereins "Asociación Fray Hernando de Talavera". "Unsere Vorfahren haben dieses Fortbewegungsmittel benutzt und es war das umweltfreundlichste überhaupt."Wie der Verein den Esel nach Lissabon (umweltfreundlich) transportieren will, blieb unklar.Zitat Ende.
https://www.n-tv.de/der_tag/...1_6swfA8LhYv4mlPn8qPMrc5uvf4YBC5gKCSHI



-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
donkey-3451342_960_720.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
donkey-3451342_960_720.jpg

27847 Postings, 5012 Tage AnanasSo macht der Esel Greta

 
  
    
3
06.12.19 10:20

Auch wenn man nur hin und wieder in die Schule geh, sollte man sich mit einem Esel auskennen.




-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

14122 Postings, 4298 Tage objekt tiefes gibt sie noch - die erfreulichen Nachrichten

 
  
    
4
06.12.19 10:33
doch wirklich, ist in der heutigen Zeit selten. Aber seht selbst - ist das nicht eine Freude.

https://www.t-online.de/unterhaltung/tv/...e-polizeiruf-rolle-ab.html  

14951 Postings, 3751 Tage Linda40# 682 also der Ausdruck " fahrende

 
  
    
4
06.12.19 10:37
Krematorien" gefällt mir. Find ich super. Den merk ich mir.

So hat man hier ab und an ja doch noch was zu schmunzeln.

.....vor allem, kann man sich später mal - wenn E-Autos Pflicht werden - die Kosten für die Beerdigung sparen.

:-)))))))))))

-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

59136 Postings, 7344 Tage Kickydie Rente in Deutschland ist einfach ein Skandal

 
  
    
1
06.12.19 11:40
Bundesregierung senkt das Rentenniveau bis 2033 auf bis zu 44,5 Prozent.

da muss man sich mal vorstellen, als ich in Rente ging waren es noch 65% und ein rasanter Kaufkraftverlust danach...wir haben ja die Ostdeutschen mit reingenommen ....
meine Tante auf Rügen hatte 1990  300 DM als Rente und danach auf Grund ihrer langjährigen Tätigkeit als Gärtnerin mindestens das dreifache plus Altenpflege.

aber der eigentliche Skandal ist, dass man in Frankreich als Mindestrente 1600 Euro erhält und in die Deutschland etwa die Häfte
genau so sieht es aus, wenn man sich die Schweiz oder Österreich anguckt...
und das zu ändern s.Priavatversicherung schaffen die Poltiker nicht !

immer nur kleine Brötchen backen wie diese lächerliche Grundrente für die, die mehr als 35 Jahre eingezahlt haben.....  

4820 Postings, 5175 Tage Ariaari@Lucky #665

 
  
    
06.12.19 11:42
Politmarionetten sind und bleiben Politmarionetten ...  

59136 Postings, 7344 Tage KickyMine O. tot im Wald , Ehemann festgenommen

 
  
    
1
06.12.19 11:51
"..Nun (2 Monate später) untersuchten die Ermittler eine Garage, die dem Ehemann zuzuordnen ist. Wie die ?Bild?-Zeitung meldet, hatten sich Nachbarn zuvor wegen eines von dort ausgehenden ?üblen Geruchs? an die Polizei gewandt. In der Garage habe man dann Spuren gefunden, die dazu führten, dass man den 28-Jährigen vorläufig festnahm. Im Verhör gab er offenbar einen Hinweis auf die Stelle im Wald. Nach 45 Minuten sei die Leiche gefunden worden, die mit Erde und Blättern bedeckt gewesen sei..."
https://www.welt.de/vermischtes/article204087640/...festgenommen.html

"Nachbarn wollen der WAZ zufolge am Abend des 7. September zudem einen lauten Streit zwischen dem Ehepaar gehört haben. Ob die gemeinsame Wohnung zum Tatort wurde, ist unklar. "


natürlich Beziehungstat und das wars dann...

122 Frauen und 26 Männer  wurden 2018 in Deutschland von ihrem Partner getötet
"Leonie Steinl, Vorsitzende der Strafrechtskommission des Deutschen Juristinnenbundes, sieht an anderer Stelle Handlungsbedarf: Trennungstötungen würden oft nicht als Mord eingestuft, also als Tat aus niedrigen Beweggründen, sondern als Totschlag. Das spiegele patriarchale Gedankenmuster wider, erklärte sie in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung."
https://www.sueddeutsche.de/panorama/...-femizid-verbrechen-1.4712604  

59136 Postings, 7344 Tage KickyHypo-Vereinsbank streicht 1300 Stellen

 
  
    
1
06.12.19 11:57
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...en-in-deutschland-1.4712806
jetzt fängt das hier auch an, Commerzbank machte es ja  schon vor
und das Trauerspiel mit der Deutschen Bank- man darf gar nicht dran denken. Tausende Stellen werden abgebaut
https://www.zeit.de/2019/42/...llenabbau-mitarbeiter-christian-sewing

die ersten Banken verlangen Strafzinsen
ausgerechnet meine comdirect, erst locken sie mit kostenlosem Girokonto und nun das
https://www.bild.de/geld/mein-geld/konto-und-bank/...452050.bild.html  

59136 Postings, 7344 Tage KickyUnicredit streicht 8.000 Stellen

 
  
    
06.12.19 11:58
Die Muttergesellschaft der Hypovereinsbank will konzernweit Tausende Stellen streichen
https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/...-stellenabbau-sanierung  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1346 | 1347 | 1348 | 1348  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, badtownboy, DAXERAZZI, Fernbedienung, ixurt, Philipp Robert, Radelfan, Salat19, Stuff_Wild, UlliM