UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Mutares stocksolide - hebt aber trotzdem ab!

Seite 67 von 77
neuester Beitrag: 11.11.19 14:13
eröffnet am: 18.03.15 16:38 von: Impressor Anzahl Beiträge: 1911
neuester Beitrag: 11.11.19 14:13 von: der_fliegenfa. Leser gesamt: 382047
davon Heute: 236
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 64 | 65 | 66 |
| 68 | 69 | 70 | ... | 77  Weiter  

2825 Postings, 627 Tage Carmelitader umsatz ist halt komplett

 
  
    
1
04.04.19 14:04
zusammengekauft und es geht nicht wirklich voran, sts ist aber mit sicherheit nicht teuer auf dem jetzigen niveau, deshalb bin ich heute eingestiegen  

381 Postings, 3608 Tage phoenix.timSTS Bewertung

 
  
    
3
04.04.19 15:22
Die -1,20? Ergebnis je Aktie sind lt. Geschäftsbericht maßgeblich auf folgende Kosten zurück zuuführen:
=> Kosten des Börsengangs in Höhe von 3,8 Mio. EUR
=> TSA-Gebühren (transition services agreements; ?TSA?) in Höhe von 1,0 Mio. EUR
=> Rechts- und Beratungskosten und Abfindungskosten in Höhe von 6,9 Mio. EUR

Rechnet man diese Kosten raus und die Umsätze entsprechen denen der Prognose, so hat man einen Gewinn von 1,40? je Aktie im nächsten Jahr. Vor diesem Hintergrund wäre STS tatsächlich nicht teuer ...  

914 Postings, 1016 Tage KalleZGodmode

 
  
    
04.04.19 15:45
Dem ist nichts hinzuzufügen. Am 16.04.2019 .......

https://www.godmode-trader.de/analyse/...ngt-die-bodenbildung,7048738  

175 Postings, 1103 Tage Nudossi73Gemischte Gefühle

 
  
    
1
04.04.19 22:35
Hallo Leute
Ich muss schon sagen das ich etwas erschrocken war und bin nach den bekanntgeben der Geschäftszahlen von STS ,bzw enttäuscht. Das man als Begründung für das minus die kosten des Börsengang nimmt ist für mich irreführend. Schließlich sollte man Geld einnehmen statt ausgeben beim Börsengang...klar ist aber auch das Mutares das Geld erhalten hat...aber bitteschön sollte das man nicht STS berechnen...aber das ist nur meine Meinung. Schlussendlich ist das nur Geld hin und her Schieberei. Für mich persönlich höchst unprofessionell. Schade eigentlich...das ganze hätte man besser verkaufen können.
 

2825 Postings, 627 Tage Carmelitahat mutares halt schön kasse gemacht

 
  
    
04.04.19 23:38
dafür gibt es eine fette dividende (auch für den ceo), wärs nicht besser das Geld ins operative Geschäft zu stecken?  

2825 Postings, 627 Tage Carmelitawird mutares noch weitere aktien an sts verkaufen

 
  
    
04.04.19 23:55
die lockupfrist beträgt glaub ich nur 12 monate

börse online vor dem ipo:

"2017 hatte das Unternehmen nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen auf pro-forma-Basis einen Umsatz von circa 425 Millionen Euro bei einem bereinigten operativen Ergebens (Ebitda) von rund 24 Millionen Euro erwirtschaftet"

so gesehen gab es sogar einen umsatzrückgang

gemeldet wurde das hier:

- Finale Konzernzahlen bestätigen vorläufige Zahlen vom 27. Februar 2019.

- Umsatz steigt um rund 29 % auf 401,2 Mio. EUR (Vorjahr: 310,0 Mio. EUR).

- Anstieg des Adjusted EBITDA um rund 67 % auf 23,7 Mio. EUR (Vorjahr: 14,2 Mio. EUR).

ist wohl etwas "geschönt" worden das ganze beim ipo um einen umsatz und ergebnisanstieg vorzugaukeln  

53 Postings, 4567 Tage MindTheGapVollzug...

 
  
    
05.04.19 11:56
Nach langer "Observierung" habe ich jetzt noch mal zugelangt. Ich habe jetzt einfach das Gefühl, dass alles, was den Kurs belasten könnte, nun endgültig eingepreist ist, die STS Zahlen waren für mein Gefühl der letzte relevante Event. Bei der voraussichtlichen Dividendenrendite ist halt jetzt auch ein Fangnetz nach unten gespannt. Der Vorstand hat ja auch immer einen Informationsvorsprung was die tatsächliche Werthaltigkeit/das Potenzial anbelangt. Time will tell...  

2152 Postings, 1474 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,,,,,,,,...............

 
  
    
05.04.19 21:43
Warum sollte Mutares weitere STS Aktien verkaufen? STS wächst ordentlich und der Kurs liegt am Boden, wie die komplette Automobilbranche.
Die deutschen Autobauer stehen 1. nötigen Investitionen 2. Strafzahlungen und 3. starker Konkurrenz gegenüber.
Deutschland wird als stärkstes EU Land abgelöst werden... Mit der Automobilbranche steht und fällt die ganze Wirtschaftssituation in Deutschland. Deswegen kann ich die niedrigen Kurse in diesem Segment auch verstehen.

Bin mal gespannt was man an Dividende 2019 ausschütten wird. Der NAV ist wegen den STS Kurs natürlich gesunken... Trotzdem dürften wir noch deutlich darunter sein.  

2825 Postings, 627 Tage Carmelitasts wächst ordentlich

 
  
    
06.04.19 08:58
Hast du schonmal hj 1 mit hj 2 verglichen?

ich sehe hier eher deutliche umsatzrückgänge und q1 läuft auch ziemlich mau  

2152 Postings, 1474 Tage Vaioz,,,,,,,,............

 
  
    
06.04.19 09:59
@Carmelita In Relation zum Branchenumfeld ist es eine ordentliche Leistung. Für 2019 erwartet man zumindest beim EBITDA einen Anstieg um mind. 100 %. Entsprechend dürfte auch der Gewinn um einiges höher ausfallen.  

2825 Postings, 627 Tage CarmelitaZahlen

 
  
    
06.04.19 10:58
Umsatz/Gewinn STS

1 HJ 2018: Umsatz 218,2 adjusted EBITDA 15,9
2 HJ 2018: Umsatz 183 adjusted EBITDA 7,8

das Geschäft hat sich in Q1 noch nicht belebt (zumindest in China), auch im März nicht, Ausreden Frühjahrsfest der Chinesen.... (gab es das letztes Jahr nicht?) , WLTP im letzten Jahr in Europa

Prognose für das laufende Jahr 400 mill umsatz und ebitda 24 mill, jetzt kann sich jeder selbst ausmalen, ob das realistisch ist oder evtl zu optimistisch

Umsatzentwicklung:

2017: 425 (pro forma)
2018: 401
2019: ?

sts wächst ordentlich? Ich sehe überhaupt kein Wachstum (und wenn dann nur auf dem Papier), eher das Gegenteil

ziel ist 500 mio Umsatz  in 2023 und >= 50 mill ebit(da?) in 2023 (bei guten Marktbedingungen)

am 15.5. kommen die Q1 Zahlen am 17.5. ist Hauptversammlung
 

2825 Postings, 627 Tage Carmelitagut, der Kurs ist von 24 auf 8 gefallen

 
  
    
06.04.19 11:03
auf dem Niveau wohl eher günstig und vielleicht ein Kauf vielleicht erholt sich die Autobranche ja und dann kann sich der Kurs vielleicht verdoppeln  

1820 Postings, 3570 Tage Zeitungsleser@1662

 
  
    
4
06.04.19 12:50
Wenn ich das WP-Prospekt (S. 35) richtig interpretiere, sind die Erlöse für 2019 zu 94 Prozent bereits in trockenen Tüchern, da sie bereits im Auftragsbestand enthalten waren. Das bereitet mir kein Kopfzerbrechen.

Nimmt man die Einmalkosten für den Börsengang in Höhe von 11 Mio. heraus, kommt man auf das kommunizierte EBITDA-Ziel für 2019 in Höhe von 23,8 Mio. Euro. Wenn man nun unterstellt, dass diesmal keine Wertminderungsaufwendungen anfallen, dürften die Abschreibungen (8 Mio.) nicht wesentlich ansteigen. Die Finanzierungsaufwendungen waren zuletzt mit 2 Mio. recht übersichtlich. Nutzbare Verlustvorträge hat man m.W. in Höhe von 17 Mio. - ich unterstelle daher eine Konzersteuerquote von 25 Prozent. Ein Dividendentransfer an die Mutter macht wohl wg. der Mutter-Tochter-Richtlinie erstmal nur von Frankreich und Italien nach Deutschland Sinn. Ggf. kann man über Umlageverträge/Verrechnungspreise aus Mexico und China unter Beachtung der BEPS günstig was nach Deutschland holen.

EBITDA: 23,8
Depreciation: 8
EBIT: 15,8
Interest: 2
EBT: 13,8
Tax: 3,8
EAT; 10
EPS: 1,67

+ggf. Einsparungen ggü 2018 bei STS Acoustics Poland

Das Segment Acoustics setzt sich aus STS Acoustics SPA, Italien und STS Acoustics Poland SP Zoo zusammen. Das EBIT 2018 belief sich auf minus 3 Millionen Euro. STS Acoustics Italien erzielte ein Ergebnis von 1,86 Mio. Euro. Folglich hat das Werk in Polen durch die Anlaufkosten das Ergebnis mit rd. 5 Mio. Euro in 2018 belastet.  Ich gehe nicht davon aus, dass das Ergebnis in 2019 nochmals so hoch durch das Werk in Polen belastet wird.

+ geringere Gängigkeitsabschläge im Materialbereich
+ Einsparungen bei den Beratungsleistungen (mutares)

Das wäre meine Wunschvorstellung für 2019 bei der STS.


 

914 Postings, 1016 Tage KalleZLaik

 
  
    
07.04.19 17:54
hat in den letzten zwei Jahren für über 2 Mio. Euro Aktien gekauft ......
Wenn er keinen Wertzuwachs etc. sehen würde hätte er es bei weniger belassen.
 

177 Postings, 652 Tage Mini-CashWas denkt ihr?

 
  
    
08.04.19 16:46
Wohin geht hier die Reise? Sind in den nächsten Wochen 14?/ Aktie denkbar?  

2614 Postings, 532 Tage stockpicker681? Divi...

 
  
    
08.04.19 16:47

Mutares AG: Vorschau auf Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 * Konzernumsatz erwartungsgemäß bei EUR 865,1 Mio. * Deutlich gesteigerte Profitabilität des bestehenden Portfolios mit Adjusted EBITDA von EUR 14,5 Mio. und Konzern-Adjusted EBITDA von EUR 4,5 Mio. * Vorstand und Aufsichtsrat schlagen wie im Vorjahr eine Dividende von EUR 1,00 je Aktie vor

DGAP-News: Mutares AG: Vorschau auf Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 (deutsch) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...haeftsjahr-2018-deutsch

 

914 Postings, 1016 Tage KalleZmini crash

 
  
    
08.04.19 17:06
nochmal :
Sehe hier einen Turnaround.
So gehts weiter :
16.04.2019 Geschäftsberichts 2018 ;
dann verschiedene Kapitalkonferenzen ;
21.05.2019 Ergebnis 1. Quartal
23.05.2019 HV

siehe auch hier im Forum mein Link vom 04.04. von Godmode ....

Dem ist nichts hinzuzufügen.  

2152 Postings, 1474 Tage Vaioz,,,,,,,,..............

 
  
    
08.04.19 17:39
Die Stimmung im Automobilbereich sollte umschwenken für einen ordentlichen Kursaufschwung. Die Abhängigkeit von der Automobilbranche ist bei Mutares nicht unerheblich.
Doch mit (je nach Einstieg) um die 10 % Dividendenrendite kann man sicherlich ruhig schlafen.  

2614 Postings, 532 Tage stockpicker68sollte man wissen....

 
  
    
08.04.19 19:45

461 Postings, 5096 Tage schibam@stockpicker68

 
  
    
08.04.19 19:59
danke, kannst du Vor - und Nachteile oder die Folgen für uns Aktionäre erklären?  

354 Postings, 605 Tage börsetogohat Aurelius nicht die gleiche Struktur?

 
  
    
08.04.19 20:06
Ich sehe keine Entmachtung. Auch in der aktuellen Konstellation können die Aktionäre ihre Rechte ja nur in der GV geltend machen und nicht etwa im operativen Geschäft.

Und das wichtigste Aktionärs-Recht bleibt ja in jedem Fall erhalten: Gleichbehandlung bei der Gewinnverteilung, den Gesellschaftsbeschlüssen und der Vermögensverteilung im Falle der Auflösung.  

1820 Postings, 3570 Tage ZeitungsleserRechtsformwechsel

 
  
    
08.04.19 20:11
Früher hieß es mal, dass man die Rechtsform KGaA wählt, wenn man bspw. eine feindliche Übernahme befürchtet. Merck, Henkel, Fresenius Medical Care sind ebenfalls KGaA.  

2614 Postings, 532 Tage stockpicker68...

 
  
    
2
08.04.19 20:11

Die Kontrolle ist in der KGaA ? anders als in der AG ? nicht an die Höhe der Kapitalbeteiligung gekoppelt. In der AG sind z. B. Mehrfachstimmrechte für einzelne Aktionäre unzulässig. Die Komplementäre der KGaA behalten im Gegensatz dazu ? je nach Ausgestaltung der Satzung ? in der Regel auch dann die Macht in der Gesellschaft, wenn sie lediglich eine geringe oder gar keine Vermögenseinlage leisten. Die KGaA gilt deshalb als übernahmeresistent, weshalb sie sich vor allem für Familienunternehmen anbietet, die an der Börse Kapital aufnehmen wollen. Bleiben die Familienmitglieder persönlich haftende Gesellschafter oder Mehrheits-Gesellschafter der Komplementärgesellschaft (GmbH, AG, Stiftung etc.), behalten sie auch dann die Kontrolle, wenn über die Börse mehr als 50 % des Grundkapitals an Kommanditaktionäre verkauft werden, die nicht zur Familie gehören.  

https://de.wikipedia.org/wiki/Kommanditgesellschaft_auf_Aktien

 

172 Postings, 1703 Tage ImpressorChart und Divi exakt wie getippt

 
  
    
08.04.19 20:57
@1636; @1639
Perfekt. So macht Börse Spaß.
@1665: Ja denke ich schon. Aus meiner Sicht freie Fahrt bis knapp oberhalb 15 EUR  

175 Postings, 1103 Tage Nudossi73Super Nachrichten

 
  
    
08.04.19 21:40
Das sind doch mal echt sehr positive Nachrichten...
Meine Befürchtungen waren schon das Mutares geschluckt wird ,weil diese wirklich viel zu billig sind was die Markkapitalisierung betrifft.
Das für das Jahr 2018 eine Dividende von einem ganzen Euro gezahlt wird ist natürlich auch toll...gut für die Aktionäre die an Mutares glauben.
Danke an deren Vorstände und Mitarbeiter.
Viele Grüße aus dem Schwarzen Wald :-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 64 | 65 | 66 |
| 68 | 69 | 70 | ... | 77  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben