UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

MOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

Seite 1 von 100
neuester Beitrag: 15.10.19 18:27
eröffnet am: 12.05.10 09:09 von: Tiger Anzahl Beiträge: 2487
neuester Beitrag: 15.10.19 18:27 von: Tiger Leser gesamt: 598536
davon Heute: 350
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
98 | 99 | 100 | 100  Weiter  

10827 Postings, 6560 Tage TigerMOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

 
  
    
10
12.05.10 09:09

MOLOGEN AG erreicht weitere wichtige Meilensteine

MOLOGEN AG / Quartalsergebnis

12.05.2010 09:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Phase 2 Studie für Darmkrebsmedikament genehmigt
- Fördermittel für Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B
- Kapitalerhöhung sichert geplante Aktivitäten und klinische Studien bis
ins Jahr 2011

Berlin, 12. Mai 2010 - Im laufenden Geschäftsjahr hat die MOLOGEN AG
weitere wichtige Meilensteine erreicht: Das Unternehmen hat im März die
Genehmigung zur Durchführung einer klinischen Studie der Phase 2 für das
Krebsmedikament MGN1703 von den zuständigen Gesundheitsbehörden in
Deutschland und Österreich erhalten. Es wird erwartet, dass die Studie
zeitnah begonnen werden kann. Erste Ergebnisse der Phase 2 Studie werden
nach einer Zwischenauswertung bereits in etwa neun bis zehn Monaten
vorliegen.

Auch im Bereich der DNA-basierten Impfstoffe hat MOLOGEN weitere
Fortschritte erzielt. Das Unternehmen hat eine Zusage für Fördermittel zur
präklinischen Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B erhalten. Das
Forschungsprojekt wird zusammen mit der Firma Synvolux Therapeutics B. V.
aus den Niederlanden durchgeführt und soll bis Ende 2012 abgeschlossen
werden. Außerdem erhält MOLOGEN eine finanzielle Förderung für die
Entwicklung eines DNA-Impfstoffes gegen Leishmaniose. Derzeit werden erste
präklinische Tests mit dem neuartigen Impfstoff durchgeführt.

Neben den wichtigen Fortschritten in der Entwicklung der eigenen
Produktkandidaten ist es MOLOGEN darüber hinaus gelungen, mit der
erfolgreichen Durchführung einer weiteren Kapitalerhöhung im Januar 2010
alle geplanten Aktivitäten und klinischen Studien bis ins Jahr 2011
finanziell abzusichern.

Wirtschaftliche Entwicklung im Plan

Die wirtschaftliche Entwicklung der MOLOGEN AG entsprach auch im ersten
Quartal 2010 den Planungen. Insgesamt wurden in den ersten drei Monaten des
Geschäftsjahres 2010 1,2 Mio. EUR für Forschungsvorhaben eingesetzt, nach
0,7 Mio. EUR im Vorjahr. Die Erhöhung der Ausgaben im FuE-Bereich ist
insbesondere auf die Vorbereitungen für die Phase 2 des Krebsmedikaments
MGN1703 zurückzuführen. Der Fehlbetrag erhöhte sich im Berichtszeitraum im
Vergleich zum Vorjahreswert erwartungsgemäß auf -1,6 Mio. EUR. Die
Vermögenslage der MOLOGEN ist nach wie vor von einem hohen Anteil liquider
Mittel an der Bilanzsumme gekennzeichnet.

Über MOLOGEN

Die MOLOGEN AG, ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Berlin, ist
auf die Erforschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel auf Basis von
DNA-Strukturen spezialisiert. Im Fokus der Aktivitäten stehen
Produktentwicklungen für die Behandlung von Krebs sowie Impfstoffe gegen
schwere Infektionskrankheiten.

MOLOGEN wurde 1998 gegründet und gehört weltweit zu den wenigen
Biotechnologie-Unternehmen mit einem gut verträglichen DNA-basierten
Krebsmedikament im klinischen Entwicklungsstadium.

Die Aktie der MOLOGEN AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet
(ISIN DE 0006637200).

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke
oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende
Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als
zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet.
Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf
geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen,
Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere
Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft
gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren
darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die
tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen
verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die
Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der
Veröffentlichung wiedergeben.



MOLOGEN AG
Kontakt: Jörg Petraß
E-Mail: investor@mologen.com
Telefon: +49-30-84 17 88-13
Fax: +49-30-84 17 88-50

Kirchhoff Consult AG
Dr. Kay Baden
E-Mail: baden@kirchhoff.de
Telefon: +49 40 60 91 86 39







12.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  MOLOGEN AG
             Fabeckstraße 30
             14195 Berlin
             Deutschland
Telefon:      030 / 841788-0
Fax:          030 / 841788-50
E-Mail:       info@mologen.com
Internet:     www.mologen.com
ISIN:         DE0006637200
WKN:          663720
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 16.05.10 14:17
Aktion: -
Kommentar: bitte bestehende threads nutzen. Z.B. : http://www.ariva.de/MOLOGEN_Jetzt_t248977

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
98 | 99 | 100 | 100  Weiter  
2461 Postings ausgeblendet.

236 Postings, 5194 Tage karasZours Aktienanteil nun unter der 3%-Marke

 
  
    
1
13.09.19 19:30
die Verkäufe erfolgten trotz Allzeittief.

Interessant: Die  Wandler-Positionen werden noch im vollen Umfang gehalten. Aber die werden ja im Falle eines Konkurses vorrangig bedient und hohe Zinsen gibt es bis dahin auch noch.

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1195915  

223 Postings, 2154 Tage worodabesteht hier noch

 
  
    
17.09.19 03:14
die Hoffnung 2019 zu überleben? Ich glaube es nicht.  

41 Postings, 148 Tage Expert_XMolgen überleben?

 
  
    
18.09.19 09:26
Ich glaube nicht, daß es dem großen Lenker um das überleben (an der Börse) von Mologen geht.
Es geht wohl eher darum über welchen Weg er mehr Geld verdienen kann. Betrachtet man den
imensen Verlustvortrag könnte schon die Frage aufkommen, "wer streicht den, wann ein?".

Laut offiziellen Fragen müsste das Geld bald knapp werden. Vielleicht können sie durch Sparmaßnahmen noch zwei, drei Monate hinauszögern, Dann werden wir erst sehen ob noch
Investoren gefunden werden (was ich bezweifle).  

967 Postings, 4224 Tage MIICÜberleben hängt nur von Aktionären ab

 
  
    
2
19.09.19 18:57
Mologen kann noch ewig leben, wenn sich immer wieder Aktionäre für Kapitalerhöhungen finden.
Vielleicht sollte Mologen noch eine bessere Personalstruktur finden:
1 CEO
1 CFO
2 weitere Topmanager
1 Buchhalter
1 Geschichtenschreiber (für die Aktionäre)
1 Biochemiker (wegen der Glaubwürdigkeit)
3 Aufsichtsräte
Mit diesen 10 Mann kann Mologen mit geduldigen Aktionären noch lange überleben ...
-----------
MIIC

41 Postings, 148 Tage Expert_XÜberleben

 
  
    
2
23.09.19 12:53
...die Frage ist warum jemand investieren sollte? Jeder weiß, daß in den nächsten 10 Jahren nichts
herumkommt. Bisher haben alle ihren Invest verloren.
Warum also sollte hier jemand sein Geld verbrennen?
Außer man findet wieder mal ein paar "Dumme", die auf irgendwelches PR getue reinfallen. Aber das
halte ich für sehr unwahrscheinlich.
 

236 Postings, 5194 Tage karasProf. B. Wittig dürfte die grosse Ausnahme

 
  
    
1
25.09.19 11:32
bezüglich eines Investitionserfolgs gewesen sein. Öffentlich predigte er Zuversicht, selbst aber verkaufte er in den Jahren 2002 bis 2004 den Grossteil seiner Stücke für einen geschätzten Gesamtbetrag von 20 bis 30 Mio. Euro. Er dürfte damit ein Millionenvermögen gemacht haben und damit einer der wenigen Investoren sein die viel Geld mit dieser Klitsche machten.

Sein Verhalten (z. B. heimliche Aktienverkäufe, für die später nach Bekanntwerden der Verkäufe wenig glaubhafte Argumenten wie Steuerzahlung nachgeschoben wurden) war wenig seriös und hätte eigentlich bei allen Anlegern die Alarmglocken läuten lassen müssen. Dass er auch später nie mehr in einem grösseren Umfang investierte deutet an wie gering er selbst die Chancen von Mologens Pipeline einschätzte den Durchbruch zu schaffen.

Mein Fazit: Bisher sind samt und sonders all die Ansätze von Prof. Wittig gescheitert. Offensichtlich fehlt den Entwicklungen von Wittig das entscheidende Momentum. Deshalb hätte auch ein besserer oder seriöserer AR an den wissenschaftlichen Misserfolgen nichts ändern können.

Warum dies viele Kleinanleger dies immer noch nicht zur Kenntnis nehmen wollen zeigt mir nur deren Unfähigkeit/Unwilligkeit bittere Realitäten zur Kenntnis nehmen zu wollen.  

236 Postings, 5194 Tage karasImpala-Daten aus Phase 3 sind desaströs

 
  
    
1
02.10.19 11:59

http://ttps://twitter.com/BertrandBio/status/1179023518635307010

Wie man aus diesen Daten Hoffnungen für Kombi oder EnanDim ableiten möchte, ist mir schleierhaft! Da wird sich wohl kaum ein Investor finden in eine solche Bude noch investieren möchte. Bin gespannt, wie TW nun agieren wird!


Mein Mitgefühl gilt all den Patienten und Angehörigen, die in ihrer Verzweiflung auf diese Märchenerzählerbude ihre Hoffnungen setzen  mussten!



 

236 Postings, 5194 Tage karasDas "Nebenwerte magazin" münzt das Desaster

 
  
    
1
02.10.19 15:25
geschickt in Richtung neue Hoffnung um.

Wer wohl der Autor "do" ist der es so gut mit Mologen meint?

Kommt er aus dem Unternehmen selbst oder betreibt hier jemand "pump and dump" um aus der Situation Kapital zu schlagen? Im erstsen Fall dient der Beitrag wahrscheinlich nur dazu aus lerunfähigen Kleinanlegern neues Geld  herauszuleiern um den Job noch eine gewisse Zeit behalten zu dürfen, so meine Annahme.

https://www.nebenwerte-magazin.com/...hafft-als-erstes-den-durchbruch
 

10827 Postings, 6560 Tage TigerTraurige Entwicklung..

 
  
    
04.10.19 14:33

236 Postings, 5194 Tage karasKeine Meldungen vom OK oder seinen

 
  
    
07.10.19 12:37
Untergebenenen obwohl schon zwei Monate seit der desaströsen Ergebnisverkündigung vergangen sind.
Offensichtlich ist man ratlos bzw. findet keine neuen Investoren. Es zeichnet sich, entgegen meiner früher geäusserten Vermutung möglicherweise ein anderer Ausgang ab als ich prognostiziert hatte. M.M. nach versuchte TW Mologen möglicht lange am Leben zu erhalten um über div. Spekulationsgeschäfte doch noch seinen Schnitt zu machen. Mittlerweile zweifle ich aber hieran denn die Cum-ex-Geschichte könnte seine Möglichkeiten stark beschnitten haben und die Zeit drängt. Die Insolvenzwahrscheinlichkeit dürfte aufgrund der Gemengelage in den letzten Wochen beträchtlich angestiegen sein.  

236 Postings, 5194 Tage karasLiquide Mittel zum 30.06.2019 = 6,0 Mio.Euro

 
  
    
07.10.19 15:33
Der monatlicher Verbrauch sollte laut Restrukturierungsplan vom 23.08.2019 mittelfristig von 1,4 Mio. auf
0,8 Mio. gesenkt werden. Der Begriff "mittelfristig" lässt erwarten dass die 0,8 Mio. frühestens zum Jahresende erreicht sind. Rechnet man den Mittelabfluss hoch dann ergeben sich für das 3.Qu.2019 ein Cash-drain von ca. 4,2 Mio. Damit wären am 30.09.19 gerade noch 1,8 Mio. an Liquidität verfügbar. Da der vermutete Liquiditätsabfluss auch im 4.Qu. noch bei geschätzten 1,x Mio. liegen dürfte müsste das Management spätestens Ende November Insolvenz anmelden so es nicht gelingt neue Mittel einzuwerben. Als einzig realistischen Weg die Insolvenz zu verhindern sehe ich die Wandlung der Wandelanleihen denn Fremdinvestoren sehe ich weit und breit Keine! Wer möchte auch seinen Ruf mit einer solch unseriösen Klitsche belasten? Es hängt alles an TW und seiner Situation!  

223 Postings, 2154 Tage worodaMittelfristig sehe

 
  
    
07.10.19 16:16
ich Mologen bis Jahresende in der Insolvenz. Wer soll denn da noch einen Cent investieren?  

19 Postings, 1683 Tage SchlaubiiSeriosität und Ruf ????

 
  
    
07.10.19 16:31
Ich vermute das ist dem Management gar nicht bekannt bzw geläufig. Wenn man OK und TW seine Historien betrachtet sind diese "Gedanken" gar nicht Mal so abwegig. Trotzdem finde ich es spannend wie weit und wie lange es hier noch geht.  

236 Postings, 5194 Tage karasDie nächste Möhre für naive Aktionäre

 
  
    
1
08.10.19 16:14
MOLOGEN AG: Kooperation mit amfAR Institute for HIV Cure Research für klinische Kombinationsstudie

http://www.finanztreff.de/...05768&seite=watchlist&wId=180054

Schon seit Urzeiten ist das eine gewiefte Strategie über die Zusammenarbeit mit meist infeffizienten Stiftungen oder Instituten vor allem Seriosität den Anlegern zu signalisieren, die von Jenen vermisst wird.

Weil diese Institute ihrerseits ihre Daseinsberechtigung immer wieder nachweisen müssen kommen ihnen Kooperationen - wie z. B. jene mit Mologen - wie gerufen. Verwertbares kommte bei solcher Zusammenarbeit allerdings nur selten heraus.

Die bisherigen Kooperationen  z. B. mit dem Paul-Ehrlicher-Institut habenbisher keinen sichtbaren Nutzen für die Aktionäre oder die Menschheit erbracht. Allein die Vorstände und Aufsichtsräte profitierten denn sie konnten jahrelang mit dem falschen Glanz der Institute den Anlegern Redlichkeit vorgaukeln und so über lange Zeiträume hohe Gehälter und unangemessene Erfolgshonore einstecken! So wird dies vermutlich auch mit dieser neuen Möhren-Story laufen.
 

41 Postings, 148 Tage Expert_X@karas

 
  
    
09.10.19 13:07
ich kann mir nicht vorstellen, daß es genügend neue "Dumme" gibt die darauf reinfallen.
Dazu ist die ganze Vorgeschichte viel zu frisch. Jeder der Molo "googelt" sieht das.

Wir werden sehen....Molo rennt die Zeit davon und sie müssen handeln.  

218 Postings, 1739 Tage cocobongoBei den Nachrichten lohnt sich der Einstieg Ziel

 
  
    
10.10.19 17:24
Die Aktie hat bis 14? potenzial  

41 Postings, 148 Tage Expert_X14,- Euro Potential

 
  
    
1
11.10.19 14:00
Wie üblich kam auch diesmal nach der Mologen Meldung der kurze Hype :-). Aktienanstieg immerhin von ca. 0,8 auf 0,85 Euro. Ich denke das wars jetzt auch schon...die kommende Woche erwarte ich (wie üblich) das weitere absinken des Kurses. Bin mir nicht sicher mit welchen Mitteln die Mologen Aktie 14,- Euro erreichen soll???? Eine ernsthafte Kaufempfehlung für diese Aktie würde ich nur Menschen geben, welche mir völlig unsympatisch sind.

@cocobongo ?. an Deiner Stelle würde ich jetzt einsteigen....nimm alles was Du hast und investiere in Mologen?. Bitte poste erst wieder wenn Molo dann auch die 14,- Euro erreicht hat. Sagen wir so...Du kannst schon wieder Posten wenn die Aktie 2,- Euro erreicht hat.....  

218 Postings, 1739 Tage cocobongohey danke für den tip

 
  
    
11.10.19 18:51

218 Postings, 1739 Tage cocobongoWOW heute schon 0,89 hier kommt Bewegung

 
  
    
11.10.19 18:56

41 Postings, 148 Tage Expert_XJa da geht ja richtig was :-)

 
  
    
2
11.10.19 21:18
Von meinen 64,- Euro pro Aktie die ich gekauft habe ist der aktuell Anstieg von 0,80 auf 0,86Euro schon der Wahnsinn (ironisch smile)...bin mal auf den Kurs in der nächsten Woche gespannt...Tippe eher auf 0,75 Euro wie auf 14,- Euro.
Würde Dir echt gern Glauben...aber die Vergangenheit hat mich leider was anderes gelehrt. Fakt ist, daß die Produkte bisher (nach 20 Jahren Forschung) nichts gebracht haben.
Kannst Du mir einen belegbaren Fakt bringen warum in den nächsten Jahren die Aktie steigen soll? Und vor allem mit welchem Produkt?????
Aus meiner Warte kann ich nur sagen....das war wohl die größte Fehlinvestition die ich getätigt habe.
Wenn die Aktie vom Markt geht habe ich 100% Verlust. Zum Glück habe ich nichts finanziert... :-) solche Kandidaten gibt's nämlich auch.
@cocobongo: Mal ne ehrlich Frage....Würdest Du diese Aktie jemandem Empfehlen den Du persönlich kennst????????
 

223 Postings, 2154 Tage worodaBei diesem

 
  
    
1
14.10.19 09:35
Schnäppchenpreis müssten  doch die Insider zuschlagen wie die Blöden, oder dürfen sie nicht weil sie wissen das der große Knall bevorsteht auf 14?. Ich würde ja gerne lachen aber dies ist mir bei diesem Fehlinvest gründlich vergangen. 98% Verlust. Das einzig gute ist der Verlustvortrag wenn die überhaupt überleben.  

236 Postings, 5194 Tage karasDeute die kleine Kurserholung als Ankündigung

 
  
    
14.10.19 15:53
für die vermutlich anstehende Kapitalerhöhung. Wie sehr die Zeit drängt habe ich in meinem Posting Nr. 2473 beschrieben.

Bin gespannt in welcher Höhe TW unter den gegenwärtigen Umständen noch Mittel für eine erfolgreiche Kapitalerhöhung stemmen kann. Andererseits dürfte es vielleicht doch noch genügend Narren geben denen eine blutige Nase nicht genügt und  die immer noch auf  Wittigs. Sie projezieren die ganzen Enttäuschungen auf TW und OK mittels absurden Verschwörungstheorien obwohl doch immer nur Wittigs Erfindungen auf dem Prüfstand zu sehen war und diese Stück für Stück für zu leicht befunden wurden!

Manchen Anlegern lassen sich eben hundertmal abzocken ohne auch nur das Geringste dazugelernt zu haben!  

218 Postings, 1739 Tage cocobongoIch denke man sollte genau schauen was passiert

 
  
    
14.10.19 17:42
Ab Richtung Norden die ersten vorboten  

10827 Postings, 6560 Tage TigerAuf geht es....

 
  
    
14.10.19 17:56

10827 Postings, 6560 Tage TigerLangsam...slow motion----

 
  
    
15.10.19 18:27

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
98 | 99 | 100 | 100  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben