UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Amani Gold - quo vadis?

Seite 1 von 29
neuester Beitrag: 13.11.19 12:27
eröffnet am: 17.05.18 15:53 von: Valdeloro Anzahl Beiträge: 702
neuester Beitrag: 13.11.19 12:27 von: FrauPapst Leser gesamt: 90933
davon Heute: 107
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  

1773 Postings, 1077 Tage ValdeloroAmani Gold - quo vadis?

 
  
    
17.05.18 15:53
Der Kurs der Amani Gold Aktie befindet sich seit dem Einstieg des chinesischen Investors LW, im Juli 2017, in einem stetigen und scheinbar unaufhaltsamen Abwärtsstrudel.
Dabei ist die fundamentale Ausgangslage, mit einer ersten Resourcenschätzung von fast 3 Moz, alles andere als schlecht.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
676 Postings ausgeblendet.

1773 Postings, 1077 Tage ValdeloroWenn man davon ausgeht, ...

 
  
    
31.10.19 08:53
dass man nun mit etwa zwei Scheiben Wurst mehr auf dem Brot, auf dem bisher schon zwei Scheiben Wurst lagen, rechnen kann, kommt man quasi zu einer Verdoppelung dessen was am Ende zählt.

Hoffen wir mal, die Ergebniise von GRDD 035 sind deutlich besser.
Ansonsten sehe ich für den Kurs kein wesentliches Potential.  

225 Postings, 972 Tage rocket69vollkommen egal ...

 
  
    
31.10.19 09:18
Wurst haben sie nicht erbohrt ... und wegen ein paar Milligramm in 200-300 Meter wird keiner ein Untertagebau aufziehen.
Da müsste schon ein vielfaches mehr liegen, wie zwischen 0 und 70 Meter, sonst ist alles Wurst.

 

541 Postings, 1220 Tage FrauPapstSignifikant

 
  
    
31.10.19 11:34
Ich wundere mich, dass dieses Wort benutzt wurde. Was ist denn hier bedeutend und wofür bitteschön?  

274 Postings, 125 Tage LupenRainer_HättRi.Nichts ist signifikant

 
  
    
31.10.19 12:23
Das machen Explorer doch immer:
egal welche Ergebnisse.. aber alles ist signifikant  

515 Postings, 1028 Tage Fire72Servus...

 
  
    
01.11.19 13:34
...@Valdeloro: Wenn zu den jetzigen zwei "Scheiben" noch einmal zwei"Scheiben" hinzukommen, so wie Du geschrieben hast, dann wären wir doch bei knapp 4,3 Moz. Was wäre daran so schlecht? 😉

Des Weiteren steht un der Veröffentlichung der Ergebnisse folgendes:

"...Wenn die Ergebnisse in der viel tieferen Phase One Bohrung GRDD035 dann so gut sind, müssen wir darüber nachdenken, eine zusätzliche Phase der Bohrung so schnell wie möglich durchzuführen. Eine Aktualisierung der Ressourcenschätzung für Kebigada scheint ebenfalls gerechtfertigt"."

Der letzte Satz ist für mich wichtig, denn darin steht nicht "...scheint dann ebenfalls...", also das "dann" fehlt, somit bezieht sich dieser Satz nicht auf den vorherigen, sprich, erst wenn die Bedingung im vorherigen Satz erfüllt ist, ist dann erst eine aktualisierte Ressourcenschätzung gerechtfertigt.

Ich verstehe es so, das schon nach JETZIGEM Stand eine AKTUALISIERTE Ressourcenschätzung gerechtfertigt ist. Oder interpretiere ich diese Aussage über bzw. im falschen Kontext?  

1773 Postings, 1077 Tage ValdeloroMoin Fire! Moin @ all!

 
  
    
02.11.19 07:45
Naja der Vergleich mit den Wurstscheiben war recht einfach gewählt.
Letztlich ist es aber so, dass sich die Dicke der Schicht, in welcher auf Kebigada Goldmineralisierungen dedektiert worden sind, nun von 250 m auf etwa 500 m verdoppelt hat.
An die tiefer gelegenen Vererzungen kommt man natürlich etwas schwieriger heran. Wie das letztlich von einem Miningunternehmen gelöst werden wird, scheint aber nachrangig zu sein. Bei Kibali hatte das ja auch niemanden gestört, bzw. daran gehindert, ein Übernahmeangebot zu unterbreiten.

Nach meinem Eindruck weiß KE bereits heute schon, wie es weiter gehen wird, nämlich zunächst einmal mit den  vier weiteren Tiefbohrungen.

Dem gehälfteten Bohrkern aus GRDD 035, mit seinem deutlich sichtbaren Gold, nach zu urteilen, wird das Assay zu GRDD 035 wahrscheinlich deutlich besser ausfallen.
Optimistisch, wie ich nun mal bin, rechne ich damit, KE wird es irgendwie hinbekommen, die Resource auf 5 Moz zu bringen und dann wird zumindest Kebigada verkauft.
Das Kapital braucht man ja schließlich um zeitnah auf Gada einige hundert Löcher zu bohren zu können.
Auch Okapi braucht das Kapital um auf auf Tendao zu explorieren.

Viel Zeit kann sich ANL also nicht lassen.
Sieht im Moment auch nicht so aus, als ob man in chinesischer Manier weiter vor sich hin trödelt.  

274 Postings, 125 Tage LupenRainer_HättRi.Wo steht das, dass der

 
  
    
02.11.19 12:16
Bohrkern aus GRDD 035 ist?


Du schreibst oben:
"KE  hat bestätigt,­ es sind nur 1,18 g/t."

Woher hast du das?  

247 Postings, 1197 Tage Pinussylvestrisich nehme mal an,

 
  
    
02.11.19 12:33
weil er ihn gefragt hat.....

Aus dem ASX ANNOUNCEMENT vom 31ST OCTOBER 2019 sind die beiden dargestellten Hälften den GRDD025 und GRDD 034 zuzuordnen.  

247 Postings, 1197 Tage Pinussylvestrisaus dem ASX Announcement vom 14.Oktober

 
  
    
02.11.19 12:37

274 Postings, 125 Tage LupenRainer_HättRi.Update zu Preteku

 
  
    
04.11.19 05:27
https://www.asx.com.au/asxpdf/20191104/pdf/44b86y5pwmkcmb.pdf

Aktualisierung der RC-Bohrungen auf dem Peteku-Prospekt, Giro GoldProject (Bohrlöcher PTRC001-PTRC004) - insbesondere der Änderungs- und Sulfidmineralisierungsintervalle.

-Das Grundstück Peteku befindet sich etwa 4 km südwestlich der Goldlagerstätte Kebigada (PE5046) und ist derzeit eine aktive handwerkliche Goldabbaustätte.

-Die Bohrungen zielten auf eine oberflächennahe Goldmineralisierung unterhalb einer regionalen Gold-in-Boden-Anomalie.

Die Überprüfung der Gesteinssplitter PTRC001-PTRC004RC (visuelle Inspektion) hat mehrere Intervalle innerhalb jedes Lochs der Alterations- und/oder Sulfidmineralisierung skizziert, was typischerweise ein guter Indikator für die Goldmineralisierung bei Giro ist.

Die Löcher PTRC001-PTRC004 wurden in Tiefen von 77 m bis 120 m fertiggestellt, wobei RC-Spanproben bereits auf dem Weg zum SGS Mwanza Labor (Tansania) zur Goldanalyse waren. Die Testergebnisse werden für November erwartet.

Wenn in diesen ersten vier Bohrlöchern eine signifikante Goldmineralisierung durchschnitten wurde, können weitere Bohrungen weitere 25 RC-Löcher mit einer Länge von jeweils nominal 150 m umfassen.


Amani Gold Limited ("Amani") freut sich, ein Update der Umkehrbohrungen (BohrlöcherPTRC001-PTRC004) im Peteku-Prospekt, GiroGold-Projekt, insbesondere der Änderungs- und Sulfidmineralisierungsintervalle, bekannt zu geben.

Das Peteku-Projekt befindet sich etwa 4 km südwestlich der Goldlagerstätte Kebigada innerhalb der Explorationsgenehmigung PE5046 (Abbildung 1) und ist derzeit eine aktive handwerkliche Goldabbaugebiet. Die Peteku-Grube befindet sich in Granit- und mafischen Vulkangesteinen. Hauptziel der handwerklichen Bergleute ist Oxidgold, das von Quarzadern aufgenommen wird.  Die Peteku-Quarzadern und -strukturen erstrecken sich von Osten nach Westen und fallen steil nach Norden ab.
Peteku ist derzeit ein aktiver handwerklicher Goldbergbauort mit den Abmessungen der Grube von ca. 50m x 40m und 20m Tiefe. Die Bohrungen zielten auf eine oberflächennahe Goldmineralisierung unterhalb einer regionalen Gold in Bodenanomalie (Abbildung 1). Die Löcher PTRC001-PTRC004 wurden in Tiefen von 77 m bis 120 m fertiggestellt, wobei RC-Spanproben bereits auf dem Weg zum SGS Mwanza-Labor (Tansania) zur Goldanalyse waren. Die Untersuchungsergebnisse werden für November erwartet.

Gesamte anfängliche Bohrungen für 397 m abgeschlossen. Wenn in diesen ersten vier Bohrlöchern eine signifikante Goldmineralisierung durchschnitten wurde, können weitere Bohrungen zusätzliche 25 RC-Kernbohrungen mit einer Länge von jeweils nominal 150 m (insgesamt 3.750 m) umfassen. Das Bohrloch PTRC001 wurde in Granit gebohrt und mit einer Neigung von 60° und einem Azimut von 180° gebohrt und in oberflächennaher Goldmineralisierung (Abbildung 1, Tabelle 1).

PTRC001eingeteilte Intervalle von Siliziumdioxid, die mit der Granitmineralisierung von 43 m auf 71 m (28 m Intervall mit 1% Pyrit) und von 91 m auf 98 m (7 m Intervall mit 1% Pyrit) geändert wurden, und ein Intervall von Quarzvene mit Pyritmineralisierung von 98 m auf 103 m (5 m Intervall mit 1% Pyrit).
Diese Art der Veränderung und Sulfidmineralisierung von Granit- und Quarzadern sind typischerweise gute Indikatoren für die Goldmineralisierung beim Giro.

Das Bohrloch PTRC002 wurde in Granit gebohrt und mit einer Neigung von 60° und einem Azimut von 180° gebohrt und in oberflächennaher Goldmineralisierung (Abbildung 1, Tabelle 1).
PTRC002 durchschnittene Abschnitte aus kieselsäuregeändertem Granit mit Pyritmineralisierung von 54 m bis 58 m (4 m Intervall mit <1% Pyrit) und von 62 m bis 66 m (4 m Intervall mit 1% Pyrit) und Abschnitte von Quarzvenen mit Pyritmineralisierung von 8 m bis 10 m (2 m Intervall mit <1% Pyrit) und von 83 m bis 84 m (1 m Intervall mit <1% Pyrit). Diese Art der Veränderung und Sulfidmineralisierung von Granit- und Quarzadern sind typischerweise gute Indikatoren für die Goldmineralisierung beim Giro.

Das Bohrloch PTRC003 wurde in Granit gebohrt und mit einer Neigung von 60° und einem Azimut von 180° gebohrt und in oberflächennaher Goldmineralisierung (Abbildung 1, Tabelle 1).
PTRC003 hat keine Intervalle von veränderten Granit- oder Quarzadern geschnitten.

Das Bohrloch PTRC004 wurde in Granit aufgefangen und mit einer Neigung von 60° und einem Azimut von 180° gebohrt und in oberflächennaher Goldmineralisierung angezielt (Abbildung 1, Tabelle 1). PTRC004 durchschnitten Intervalle von Carbonat-Kieselerde-Chlorit verändertem mafischem Vulkan mit Pyritmineralisierung von 47m bis 49m (2m Intervall mit <1% Pyrit), von 53m bis 57m (4m Intervall mit <1% Pyrit),  von 60m bis 70m (10m Intervall mit 1-2% Pyrit), von 82m bis 87m (5m Intervall mit <1% Pyrit) und 96m bis 99m (3m Intervall mit <1% Pyrit) und Intervalle von Quarzvenen mit Pyritmineralisierung von 99m bis 103 (4m Intervall mit 1% Pyrit) m.

Diese Art der Veränderung und Sulfidmineralisierung von mafischen Vulkan- und Quarzadern sind typischerweise gute Indikatoren für die Goldmineralisierung bei Giro, insbesondere der Lagerstätte Kebigada.

Die bereitgestellten Informationen basieren auf einer visuellen Überprüfung und Interpretation der Bohrlöcher PTRC001 -PTRC004 und die tatsächliche Bewertung kann von der ursprünglichen Interpretation abweichen. Die Untersuchungsergebnisse von PTRC001 -PTRC004 sind noch ausstehend.  

1773 Postings, 1077 Tage ValdeloroHallo zusammen, hallo LupenRainer

 
  
    
04.11.19 08:44
Wo steht, dass der Bohrkern aus GRDD 035 ist?
So lautete deine Frage in #684.

Ich vermute, du meinst den Bohrkern, bei dem in der Mitte der Bruchstelle schon mit dem bloßen Auge deutlich eine starke Goldmineralisierung erkennbar ist.

Es steht im Announcement vom 14. Oktober, Seite 6, Photograph 5.

"Photograph 5. Diamond coreGRDD035 showing grey-greenish, foliated mafic volcanic agglomerate with disseminated pyrite as well as pyrite related tostringers and quartz veins between 314.0m and 316.5m(left)and milky-whitish quartz vein with irregular chalcopyrite mineralization at 512.7m(right)."

Weder GRDD 025 noch GRDD 034 hatten Tiefen von 500 Metern oder mehr erreicht.

Somit ist klar dargestellt worden, beide Hälften des halbierten/aufgebrochenen Bohrkerns stammen aus GRDD 035 und einer Bohrtiefe von 512,7 Metern.

Zu deiner zweiten Frage:
Wie Pinussylvestris schon richtig vermutete, habe ich KE danach gefragt.

Ich hoffe, ich konnte damit helfen. Noch Fragen ...?
 

541 Postings, 1220 Tage FrauPapstKlar @Val

 
  
    
04.11.19 15:00
Für wie viel pro Aktie verkauft KE Amani?
 
Angehängte Grafik:
lachendessmiley.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
lachendessmiley.jpg

274 Postings, 125 Tage LupenRainer_HättRi.@val

 
  
    
04.11.19 15:11
danke.. hatte es dann auch selber gefunden :-)
Und dass KE dir antwortet.. is ja allerhand. Gehörst du zur Familie? :-)) oder ist KE mal einer der wenigen Leute, die auf Emails von Kleinanlegern antworten?

Übrigens:
Goldinvest wertet die letzten Ergebnisse als "starke Goldgehalte"

https://www.goldinvest.de/aus-der-redaktion/...ldgehalte-auf-kebigada  

1773 Postings, 1077 Tage Valdeloro@FrauPapst

 
  
    
05.11.19 08:36
Ich kann deine Frustration gut verstehen.
Nach allem, was wir hier schon mitgemacht haben - insbesondere im letzten Jahr unter chinesicher Alleinherrschaft - bin ich auch eher mäßig gelaunt.

Welche Alternative zum weiter Durchhalten gibt es aber?
Kebigada hat 2,14 Moz und Douze Match etwa 1 Moz, so dass man auf insgesamt 3 Moz kommt.
So wenig ist das gar nicht und wenn es mit dem Tiefbohrprogramm gelingt, in ein paar Monaten insgesamt 5 Moz auszuweisen, wird es sich Barrick dreimal überlegen, ob man zulässt, dass sich ein anderer Minenbetreiber in der Gegend breit macht und später vielleicht noch andere Gebiete aquiriert.
Barrick hat für eine Milliarde $US Equipment am Start, damit wird man in ein paar Jahren sicher keine großen Umzugsaktionen durchführen wollen.

Um zu versuchen deine Frage zu beantworten:
Ich gehe also mal von 5 Moz und 50 $US für Gold in the ground aus und komme dann auf einen möglichen Verkaufswert von etwa $US 250 Millionen.
$US 250 Millionen sind bei einem Kurs von 69 zu 100 etwa  362,5 Millionen AUD.
Aktuell gibt es etwa 6 Milliarden ANL-Aktien, wenn man die durch die 362,5 Millionen AUD dividiert, kommt man auf einen Wert pro Aktie von etwa 6 AUDcent.  

1773 Postings, 1077 Tage ValdeloroMoin LupenRainer

 
  
    
05.11.19 08:49
Ich kann dich beruhigen, ich gehöre nicht zur Familie.
Ich kommuniziere mit KE aber bereits seit einigen Jahren und bin sehr zufrieden damit, das er mir einiges erklärt, was man aus einem Announcement oder bestimmten Abläufen nicht so konkret heraus lesen kann.
Um nicht mit dem Aktiengesetz in Konflikt zu geraten,  kann KE manches auch nicht mitteilen.
Ich nehme das, was ich bekommen kann.



 

1773 Postings, 1077 Tage ValdeloroDie Bewertung von Goldinvest ...

 
  
    
05.11.19 09:05
Goldinvest ist nun mal ein Börsenblättchen und allgemein ist bekannt, auch die wollen "nur" Geld verdienen.

Mit ihrer jüngsten Bewertung haben sie allerdings nicht so ganz unrecht.
Goldgehalte von 1,61 g/t und 1,18 g/t hören sich erstmal nicht so toll an.
Aber, ...
1,61 g/t durchgängig in einer Schicht von 58 Metern und 1,18 g/t durchgängig in einer Schicht von 23,65 Metern sind schon echt gute Werte.
Da kommt auf insgesamt 81 Metern schon einiges an Gold zusammen.
Zum Vergleich, das Brandenburger Tor ist "nur" 26 Meter hoch und der Reichstag 47 Meter hoch.
 

1773 Postings, 1077 Tage Valdeloro@FrauPapst

 
  
    
05.11.19 10:36
Da habe ich bei meiner obigen Rechnung doch glatt etwas sehr wichtiges vergessen!
ANL gehört Giro leider nur zu 55,25 %.
Demnach steht den Aktionären von ANL ein möglicher Verkaufspreis auch nur entsprechend dieser Quote zu.
55,25 % von 6AUDcent sind 3,315 AUDcent.
Sind aber immer noch 1657 % mehr als der heutige Kurs, insofern nehme ich die auch gerne.

Heisst für die Leute von LW, deren durchschnittlicher Einkaufspreis bei 2,6 AUDcent lag, sie kommen wahrscheinlich noch einmal mit einem "blauen Auge", oder 26 % Gewinn, davon.  

515 Postings, 1028 Tage Fire72Servus...

 
  
    
05.11.19 16:45
...@Valdeloro: Wollte Amani seine Beteiligung nicht auf 65% aufstocken?  

225 Postings, 972 Tage rocket69@val ... leider

 
  
    
05.11.19 17:30

kann man so nicht rechnen. Sollten wir eigentlich gelernt haben.
Erst muss einer gefunden werden, der es haben will.
Wenn es dann nur einer ist; wäre aktuell einer mehr als jetzt, dann bestimmt der den Preis.
Das 1 Moz auf DM ist nichts wert. Zuwenig für kommerziellen Abbau.
Zu den Tiefenbohrungen; da muss das nächste Loch mehr hergeben, sonst kannst du die auch vergessen.

Das alles zusammen mehr wert ist, wie der aktuelle Kurs, da gebe ich dir recht.

 

515 Postings, 1028 Tage Fire72Srvus....

 
  
    
11.11.19 13:23
...bin mal gespannt, diese Woche müssten ja die Ergebnisse von zweiten "goldhalterigeren" Bohrung anstehen 😉...  

541 Postings, 1220 Tage FrauPapstAuf den

 
  
    
11.11.19 17:22
Superlativ warten wir wohl alle schon seit Jahren. ;)  

1773 Postings, 1077 Tage ValdeloroDas wird ja ´ne spannende HV ....

 
  
    
13.11.19 10:06
Max Asset Holdings - eine private australische Company (gegründet im März 2019) - und Maosen Zhong - evtl. ein promovierter Wirtschaftswissenschaftler (unter Vorbehalt) haben sich mit 12 % Voting Power bei Amani Gold über den offenen Markt eingekauft.

https://opengovau.com/company/632172706

Grob überschlagen dürfte der Preis je Aktie bei 0,003 AUD gelegen haben.

Mr. Yu und Mr. Jacky würden auf der AGM gern als Direktoren wieder gewählt werden.
Allerdings reicht die Voting Power von LW dafür allein nicht mehr aus.

Zusammen mit OKR könnte Max Asset Holdings dem Wunsch nach Wiederwahl der chinesischen Direktoren eine Absage erteilen. KE hätte bestimmt auch nichts dagegen.  

274 Postings, 125 Tage LupenRainer_HättRi.Interessant...

 
  
    
13.11.19 11:31
Die haben sich einen schönen Batzen an shares zugelegt.
Gibt mir ein wenig mehr Hoffnung, dass sie in Amani größeres Potential sehen als das, was LW bisher performt hat. Abwarten..  

541 Postings, 1220 Tage FrauPapst@Val

 
  
    
13.11.19 12:13
Ist KE an Max Asset Holdings beteiligt?  

541 Postings, 1220 Tage FrauPapstDate

 
  
    
13.11.19 12:27
Am Tuesday, 26 November 2019, wissen wir mehr ;)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben