UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1046
neuester Beitrag: 16.09.19 08:41
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 26146
neuester Beitrag: 16.09.19 08:41 von: cavo73 Leser gesamt: 2923640
davon Heute: 1372
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1044 | 1045 | 1046 | 1046  Weiter  

15483 Postings, 3664 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

 
  
    
45
21.05.14 21:51
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1044 | 1045 | 1046 | 1046  Weiter  
26120 Postings ausgeblendet.

550 Postings, 397 Tage Black MambaKeine Frage, dass es für ...

 
  
    
15.09.19 17:20
... AQR  deutlich lohnender ist, ihre leerverkauften Aktien bei Kursen von unter 5,00 € zurückzukaufen als jetzt bei Kursen von über 7,00 €. Wem soll man mehr vertrauen, was die Zukunft der Kursentwicklung der DeuBa angeht - dem Baron, der bereits seit über 2 Jahren vollkommen daneben liegt mit seinen Prognosen, oder AQR, die (genau genommen) bisher etwa 500.000.000 Mio. Euro mit ihrer Short-Wette gegen die DeuBa verdient haben dürften und auch aktuell keine Anstalten machen, sich von ihrer Positionen zu trennen?

Wenn bei Börsengeschäften die Emotionen die Handlungen bestimmen, ist der Verlust bereits vorprogrammiert. Es spricht rein gar nichts für ein Engagement bei der deutschen Bank und bislang wurden auch alle Prognosen eines Herrn Sewing stetig einkassiert, weshalb ich auch hier keinerlei Vertrauen in seine Führung, Aussagen und Taten habe. Das wird auch genauso weitergehen, vorerst zumindest. Der Boden wurde noch nicht erreicht und da geht noch was nach unten. Wenn der panikhafte Ausverkauf seinen Höhepunkt nimmt, wird AQR seine Hausaufgaben abschließen und dann kann es auch wieder bergauf gehen.  

130 Postings, 2079 Tage KASA23Leerverkäufer

 
  
    
15.09.19 17:42
Wenn man bedenkt das die Leerverkäufer vorletzte Woche noch mit 5,38 % bei der Deuba involviert waren, so wurde
die Quote doch relativ geräuschlos auf derzeit 2,98 % reduziert. Da fand kein großes Gemetzel statt.....  

283 Postings, 3181 Tage jmiconorsBanken

 
  
    
15.09.19 18:03
Sind nun wieder im Aufwind, auf der ganzen Welt und eu besonders und Db hat am meisten nachzuholen. Dazu eine chartsituation wie Herbst 2016. plus laut moltke ein gutes q3 im ruecken. also locker bleiben, das läuft noch bis Mitte November im ersten schwung, auch wenn mal eine Woche nicht grün ist.

... Nur meine meinung  

4550 Postings, 936 Tage gelberbaronAQR

 
  
    
15.09.19 18:39
500 Millionen verdient am Abgang der DB.....bravo.....danke Baffin das dies
in BRD möglich ist...das ist extreme Plünderung....und Bankraub.

Und deswegen darf die DB nicht auf die prognostizierten 5 Euro fallen die
sich BlackMamba wünscht.....denn warum sollte es dann gerade bei 5
wieder hochgehen bei 5 ist die DB tot und deswegen wird das nicht passieren.

Dann können die nämlich die Hand heben zum Bankrott, alle Filialen schließen
und den Staat mit runterreißen dass die Bankeinlagen nicht mehr sicher sind
von wegen Merkel...die Einlagen sind sicher sie sind bei keiner Bank mehr sicher.


Unsere Staatsführung hat vom Aktiengeschäft immer noch nichts verstanden
und läßt jedes Zockergeschäft zu....die SPD besteuert zudem die Kleinen und
verschont zu 100% die Großen.

Schon mit dem neuen Markt hatte der Staat kläglich versagt und wie ein Säugling
in die Windeln gepisst das hat die deutsche Bevölkerung nicht vergessen.

Aktivisten ersetzen hier bei uns die Aktien lol.....das ist aber nicht hilfreich
für die Zukunft der Renten und Altersbezüge.

Ich vertraue trotzdem auf das Gehirn einiger Firmenlenker die das Steuer
herumreißen.....gegen LV und HF Räuber

vielleicht schafft es von Leyen wenigstens Gesetze zu erlassen um die
HF mit gewaltigen Strafen und Hürden abzuzocken....

das ist notwendig  

4550 Postings, 936 Tage gelberbaronein Verbot

 
  
    
15.09.19 18:44
von Hebeln und Derivaten und Put/Calls und Leerverkauf hier in Europa
großflächig......

sollen die LV und HF doch in Afrika Asien und Amerika leerverkaufen.

Schon der Zollkrieg mit Trump in Verbindung der LV und HF ist kriminell.  

947 Postings, 475 Tage telev1gelber gelber

 
  
    
15.09.19 19:20
wenn du schon auf von der leyen hoffst ist dir nicht mehr zu helfen, die und geld bzw. berater.

"Die Zahlen, die die Prüfer recherchierten, sind recht eindeutig. Demnach nahmen nur 217 Flüchtlinge 2016 und 2017 an vierwöchigen Schnupperkursen zu Themen wie Technik, Bau, Sanitär teil. Kosten: fünf Millionen Euro. Für jeden Flüchtling gab die Bundeswehr also etwa 23.000 Euro aus. Ähnliche Programme der Bundesagentur für Arbeit kosten indes laut dem Bericht nur rund 1800 Euro pro Teilnehmer.

Das Projekt hatte von der Leyen persönlich initiiert. Ziemlich spontan kündigte sie auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2016 an, die Bundeswehr werde syrische Flüchtlinge in Handwerksberufen oder als Sanitäter ausbilden. Die so geschulten Flüchtlinge, referierte von der Leyen, könnten dann beim Wiederaufbau von Syrien helfen."

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...r-kritik-a-1286685.html

 

211 Postings, 6495 Tage Werni2trotz steigenden Kursen

 
  
    
2
15.09.19 19:43
und Bruch der 200 Tagelinie nach OBEN herrscht hier immer noch extrem negative Stimmung ?
Wenn so viele mit sinkenden Kursen rechnen ? dürfte das Eindeckungspotenzial bei weiter steigenden Kursen enorm sein ?
Für mich bleiben Europäische Banken wie Société Générale, Banco Santander, UBS usw die Milliarden Gewinne erwirtschaften und hohe Dividenden zahlen unterbewertet.
Und wenn diese Banken es vormachen wie Milliarden Gewinne erwirtschaftet werden,
warum sollen die Deutschen Banken das in der Zukunft nicht auch schaffen ?  

4550 Postings, 936 Tage gelberbaroneeeeeeben!

 
  
    
15.09.19 21:21

92 Postings, 39 Tage KK2019@Werni2

 
  
    
15.09.19 21:41
Womit soll die DB denn Milliardengewinne erwirtschaften? Bitte mal erläutern.  

92 Postings, 39 Tage KK2019@Werni2

 
  
    
15.09.19 21:45
Und womit verdienen die anderen europäischen Banken ihre Millarden? Bitte mal erläutern auch in Bezug auf die Nachhaltigkeit.  

92 Postings, 39 Tage KK2019weil hier auf Krall

 
  
    
15.09.19 21:50
rumgehackt wird: Nicht dieser Herbst, sondern der im kommenden Jahr. Ich will nur drauf hinweisen.

Vielleicht hilft es aber auch dem ein oder anderen wenn er die letzte krise im Detail untersucht, damals waren es Millardengewinne aus Verbriefungen, die dem Steuerzahler teuer zu stehen kamen. Diesmal ist natürlich alles anders.  

211 Postings, 6495 Tage Werni2@KK2019

 
  
    
15.09.19 21:53
andere Frage !
Womit verdienen die anderen Europäischen Banken Ihre Milliarden ?
Was können die ? was die Deutschen Banken nicht können ?
Ist für mich nicht nachvollziehbar.............

Und trotz hoher Gewinne stehen diese Banken auch auf Tiefstkurse.

Wir werden ja sehen ob die Umstrukturierung greift oder nicht ?  

947 Postings, 475 Tage telev1db

 
  
    
15.09.19 21:56
die verdienen milliarden mit privatkunden. dehnen drehen sie kredite für 0,033% an und wissen dann nicht mehr wohin mit den erlösen. investment banking machen die guten ja nicht mehr, haben sie abgewickelt. ;)  

280 Postings, 71 Tage cavo73Autokredit z.b.

 
  
    
15.09.19 22:29
DiBa 2,99 %
DKB 3,33 %
Überziehungssätze sind nach wie vor nicht schlecht.
Und da die Jungen alles auf Pump kaufen verdienen Banken nicht schlecht.
Die verdienen schon, nur die Investmentbänker haben die Banken in Verruf und Verlust gebracht...
und diese Zocker sind bei der DBK abgeschafft.  

280 Postings, 71 Tage cavo73Immobilienkredite

 
  
    
15.09.19 22:38
Zinssätze hier sind zwar in den letzten 10 Jahren auf 1/3 gesunken nur Kosten die Immobilien seit damals das 3-fache. Also verdient eine Bank sogar noch mehr wie früher, weil durch die höheren Kaufpreise sich die Laufzeiten der Kredite erheblich erhöhen.  

4550 Postings, 936 Tage gelberbaronAktivisten

 
  
    
1
16.09.19 00:37
die bezahlt werden gibt es schon: Beruf Aktivist, gefördert und bezahlt...

gegen alles, gegen Banken, gegen Atom, gegen die Autoindustrie, gegen
Kohle und gegen Windkraft, gegen Fleischindustrie......

nur noch Verräter und Denunziantentum in Deutschland das hilft den
Feinden im Ausland und kaputt zu machen....

ich bleibe dabei die Untergangspropheten und Umweltaktivisten und
Bankenhasser müssen wir als echte Deutsche bekämpfen.....

Spione Agenten und Denunzianten sind echte Staatsfeinde und gefährlich.

Sie untergraben die Moral, verführen die Jungend die laut johlend mitmacht.
Remmidemmi.....was wissen die unbedarften Bettpisser? Nichts!

So lange ich lebe kämpfe ich für ein arbeitendes Deutschland und
nicht für faule Aktivisten mit Visionen die wie Kommunisten über
den Rest der Bevölkerung bestimmen wollen

was wir essen, was wir fahren und wie wir fahren, wie wir wohnen,
ja sogar wie wir mit Frauen umgehen und die mit uns.

Ja hams die noch alle?  

92 Postings, 39 Tage KK2019werni2

 
  
    
16.09.19 06:44
Die Frage habe ich ihnen doch gestellt, da.können sie mir doch nicht die gleiche Frage stellen.

Also nochmals meine Frage: Womit verdienen denn nun die anderen europ. Banken ihre Euros? Mit welchen Wunderpapieren oder welchen Wetten?
Vielleicht mit Staatsanleihen? Jedoch in vielen Euroländern sind die bereits negativ verzinst. Und die Gewinne die man im Moment damit macht sind Scheingewinne. Das Kicken der Dose den Hügel hinab ist bald zu Ende. Ca. 1 Jahr noch  

3098 Postings, 3505 Tage Faxe27Unterhaltsam ist es allemal

 
  
    
16.09.19 07:41
in diesem Thread mitzulesen. Mancheiner sitzt offenbar jahrelang auf einem Fehlinvest und schafft es mental nicht, glattzustellen und den Verlust einzugestehen und ergo die Möglichkeit zu schaffen, sich besseren Invests zuzuwenden. Im Gefolge dieser Psychose wird jede Zwischenerholung als möglicher Turnaround "behofft". Leute: Wenn eine Bank eigentlich unter ihrem Buchwert notiert, sind entweder die Bilanzen geschönt oder der Markt ist ineffizient. Ich glaube an die Effizienz des Marktes ! Und in diesem Zinsumfeld-wo soll die Bank denn reale Gewinne erwirtschaften. Seit Jahren versucht die EZB auf diese kriminelle Art und Weise das Kreditwachstum anzukurbeln-ohne Erfolg. Wenn das wirtschaftliche Umfeld nicht passt, kann man mir als Unternehmer einen Kredit meinetwegen gratis nachwerfen-ich brauch und will ihn nicht. Also-wo der Kurs die nächsten Monate hinsteuern wird, ist keine schwere Gedächtnisübung ! In diesem Sinne !  

92 Postings, 39 Tage KK2019@Faxe27

 
  
    
16.09.19 08:00
Der Volkswirt sagt dazu: Das Geld und die Arbeitskraft stecken in schlechten/falschen Verwendungen. Aber solange das der einzelne für sich entscheidet, ist es ok. Versuch und Irrtum. Deswegen sagt man ja auch zur Wirtschaft sie ist organisch. Kleine Nachhilfe in Makroökonomik.

Wie in der Evolution. der Dino DB wird früher oder später aussterben wie der Investor darin, der sich ein Lebtag grämt.  

280 Postings, 71 Tage cavo73Faxe27

 
  
    
16.09.19 08:01
3-fach Put Zertifikat unter 7 EUR gekauft. Verluste realisiert oder auch noch in einer Psychose?  

92 Postings, 39 Tage KK2019verweis auf neues krall video

 
  
    
16.09.19 08:02

92 Postings, 39 Tage KK2019cavo73

 
  
    
16.09.19 08:05
Für deine Entscheidungen bist du allein verantwortlich. Zu kurz laufendes Produkt? zu früh/spät rein, zu früh/spät raus.  

3098 Postings, 3505 Tage Faxe27cavo

 
  
    
16.09.19 08:15
nee-richtig erkannt. aber ich habe zeit-und ein Zertifikat hat kein Ablaufdatum. Und glaub mirs, ich seh mein Investment noch. Bin leider zu früh short gegangen-das ist zutreffend. Der DB-Hype ist bald vorbei-abgesehen davon, dass auch die Indizes heissgelaufen sind.  

280 Postings, 71 Tage cavo73KK2019

 
  
    
16.09.19 08:27
ich habe keine Derivate nur Aktien!
Meine Grundregel!
Meine Antwort wie die Banken noch Geld verdienen, scheinst du zu ignorieren.
Der Markt wird nicht nur von Zahlen bestimmt, die Fantasie spielt hier eine Große Rolle.
Zahlentechnisch ist z.B. Wirecard mit ihrem Plastikmüll hochgepusht.
Rein zahlentechnisch müsste
DBK bei 15 Eur liegen und die Wirecard bei ca. 25 Eur.
Der Markt ist alles andere als nur von Zahlen abhängig  

280 Postings, 71 Tage cavo73Die nächsten 3 Monate

 
  
    
16.09.19 08:41
Dow steuert die 30.000 an, wir werden fortlaufend neue Hochs sehen. Bis zum 30.10. Quartalsbericht DBK keine bad News eher die Fantasie das der Bericht gut ausfallen wird und ab 1.11. pumpt die EZB 20 Mia./Monat in den Markt...
Jetzt short zu sein...total falscher Ansatz. Meine Meinung  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1044 | 1045 | 1046 | 1046  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben