UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 1 von 124
neuester Beitrag: 20.05.19 12:01
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 3096
neuester Beitrag: 20.05.19 12:01 von: knmn Leser gesamt: 390622
davon Heute: 725
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
122 | 123 | 124 | 124  Weiter  

1040 Postings, 2379 Tage ZuckerbergCORESTATE Capital Holding S.A

 
  
    
15
26.10.15 15:15
CORESTATE Capital Holding S.A.: Corestate legt Preisspanne auf 23,50 Euro bis 28,50 Euro je Aktie fest, so schreibt http://www.finanznachrichten.de

Angebotsphase beginnt voraussichtlich am 23. Oktober 2015 und endet voraussichtlich am 3. November 2015 - Aktie wird voraussichtlich am 4. November 2015 erstmalig im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt

und wie sieht es aus  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
122 | 123 | 124 | 124  Weiter  
3070 Postings ausgeblendet.

78 Postings, 66 Tage GrandlandWann Einstieg?

 
  
    
1
16.05.19 23:56
Ich erwäge Einstieg nicht bevor der Kurs wieder die 30 unterschritten hat.
Aber eigentlich ist es noch zu früh- wir sind mitten in der Dividendensaison.
Frühestens im September, wenn klar ist was die LVs vorhaben.

Grandland  

1919 Postings, 643 Tage CoshaHast du denn keinen Friseur ?

 
  
    
3
17.05.19 09:05

180 Postings, 2032 Tage Duskyshark@crunchy

 
  
    
17.05.19 09:07
Der Bindesanzeiger ist aber wichtiger...
@Grandland....wirklich? Dann bis September altes Haus....  

6594 Postings, 3351 Tage Neuer1tolle Taktik

 
  
    
2
17.05.19 09:26
wir kaufen alle irgendwann zum Tiefstpreis und verkaufen dann zum Höchstpreis.........
Ich glaube ich melde das zum Patent an .  

16 Postings, 5209 Tage POWWOWAntwort auf #3065 - #3067

 
  
    
17.05.19 09:31

knmn schreibt viel, aber auch viel Blödsinn.


Der Record-Date war und ist der 12.04.2019 gewesen. Siehe u.a. die Einberufung zur HV:


V. Attendance
Each shareholder shall, on or before the Record Date (as defined below) indicate to the Company his/her/its intention to participate at the Meeting.The participation at the Meeting and the exercise of voting rights attached to the shares held by a shareholder is determined in relation to the number of shares held by each shareholder at 00:00 a.m. (CEST) on the 14th day prior to the Meeting (12 April 2019) (the Record Date).


Auch in der Attestation steht nix Anderes:


https://ir.corestate-capital.com/download/.../hv19_29_Attestation.pdf


Denn was hat der Record-Date mit der Dividende zu tun? Gar nichts!  Der Record-Date ist nur entscheidend für die Teilnahme an der HV. Denn habe ich im Falle von Corestate meine Aktien nach dem Record-Date verkauft, aber die Bestätigung über den Besitz meiner Aktien von der Depotbank erhalten und bis 20.04.19  11:59 bei Corestate vorgelegt, darf ich trotzdem an der HV teilnehmen und abstimmen. Habe ich jedoch erst nach dem 12.04.19 Aktien der Gesellschaft erworben, berechtigen diese nicht zur HV-Teilnahme! Sind aber bis vor dem verkündeten EX-Tag dividendenberechtigt!


Nun zu dem obskuren EX-Tag (angeblich 25.04.), liegt eine offizielle Angabe oder Mitteilung und damit rechtsverbindliche Veröffentlichung durch die Gesellschaft nicht vor!


Allerdings ist am 29.04. durch XETRA eine eindeutige Meldung erfolgt:


https://www.venture-network.com/xetra-de/newsroom/...ENT-CCAP-1536542


Die Faktenlage spricht somit gegen Corestate und deshalb hat Arnold0123 m.E.  einen schuldhaft verursachten Schaden durch die Gesellschaft erlitten (nämlich keine Dividende erhalten)! Und zu knmn gibt es nur eine Deutung: Sie überblicken den Sachverhalt nicht.


Von den Depotbanken ist an keine Hilfe zu erwarten, den sie handeln nicht im Interesse ihrer Kunden.  Geschweige denn, diese Angelegenheit juristisch zu hinterfragen.


Deshalb sehe ich nur einen Weg hier Klarheit und Wahrheit zu schaffen, nämlich die Aufsichtsbehörden einzuschalten und um Auskunft zu bitten.  Für Luxemburg ist hier die CSSF zuständig:  


https://supervisedentities.apps.cssf.lu/index.html?language=de#Home


Corestate wird hier unter der No. E-3488 geführt und überwacht.


Und in Deutschland die BaFin. Dort bitte Beschwerde einreichen.


Der Fall EX-Tag und der Dividenden-Fall sind für mich noch nicht abgeschlossen. Ich denke, da kommt noch was! Lassen wir uns gemeinsam überraschen, allerdings die juristischen Mühlen mahlen langsam.



 

1232 Postings, 1218 Tage knmn@Pow

 
  
    
3
17.05.19 09:43
Vielen Dank für die netten Worte, sehr nett!

Ich habe ganz klar dargestellt, dass der 26.04.2019 der Record Date ist, denn so steht es auf dem Formular der Attestation (siehe Screenshot einige Beiträge vorher).

Zudem ist es dann eben so, dass man nur dividendenberechtigt ist, wenn man einen Tag vor dem Reecord-Day kauft, also der 25.04.2019.


Der Ex-Tag ist aber ganz normal der 29.04.2019, so wie es bei Xetra gemeldet worden ist.

Sie können ja gerne bei der IR von Corestate anrufen, da wird man es Ihnen genauso erklären.

Hier nun davon zu sprechen, Corestate anzuklagen usw. Ist einfach abstrus, können sie ja gerne machen, aber es wird zu nichts führen, da Corestate richtig gehandelt hat.

Es ist lediglich in Deutschland so, dass es ausreicht am Tag der HV die Aktien zu kaufen, damit man die Dividende bekommt. In allen den anderen europäischen Ländern ist es unter Umständen so, dass man bereits einen Tag vorher die Aktien gekauft haben muss. So ist die gesetzeslage.  

827 Postings, 575 Tage irgendwieDas ist auch

 
  
    
17.05.19 09:58
bei US oder GB Aktien so dass ich am CUM-Tag kaufen kann und dann die Dividende erhalte.

Und wie erklärst du dann dass mehrere User die Dividende erhalten haben die am 25. bzw. 26.04. gekauft haben.

Siehe Thread im WO-Forum
 

1232 Postings, 1218 Tage knmn@irgendwie

 
  
    
17.05.19 10:27
Das wird sicherlich noch korrigiert werden.

Die Leute die am 25.04.2019 die Aktien hatten, müssten Dividende bekommen.

Die Leute, die am 26.04.2019 die Aktien hatten, dürften keine Dividende bekommen.


Letztes Jahr gab es seitens der Broker ja ein Riesen hin und her wie die Dividende/Kapitalherabsetzung zu behandeln ist. Auch dort erfolgten ca. 1-2 Monate später Korrekturen.

Einfach mal abwarten, oder im Einzelfall einfach telefonisch bei der IR nachfragen.  

827 Postings, 575 Tage irgendwieDie Probleme

 
  
    
17.05.19 10:36
im letzten Jahr waren aber nur wegen teilweise steuerfreier Buchungen wie ja auch heuer zum Teil wieder.

Mit dem CUM und EX Tag kann ich nicht sagen, zumindest wurde im letzten Jahr davon nichts gemeldet und da waren bestimmt auch Käufer und Verkäufer an den beiden Tagen unterwegs.

Noch dazu haben ja auch viele die am 25. gekauft haben keine Dividende erhalten.

PS: Wenn ich mich nach über 40 Jahren Börse nicht mehr auf die Angaben der Börse FFM+XETRA verlassen kann dann GUTE NACHT.  

94672 Postings, 7006 Tage Katjuschatse, neues kurzfristiges Tief

 
  
    
17.05.19 16:13
also nachvollziehbar ist das nicht mehr.

Bodenbildung 31,5-32,0 ? damit auch nur ein Wunschtraum gewesen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

75 Postings, 152 Tage Turbocharlotte@katjuscha

 
  
    
17.05.19 16:40
es ist sehr einfach, das Aktienverkaufsinteresse übersteigt momentan das Aktienkaufintereresse :-)

Verstehe ich das, was knmn oben zum call schrieb, richtig: Die Nachfrage nach Mezzanine Finanzierungen sei sehr hoch, HFS sei mit seinen rege nachgefragten Fonds Marktführer und Corestate hat ca. 80 Mio EUR in einen HFS Fonds gesteckt?

... heisst das, dass andere Interessenten (anstelle corestate) für den/die Fonds nicht da gewesen sind, m.a.W. Nachfrage zwar nach Kapital aber keine Kapitalgeber vorhanden sind?

VG  

4114 Postings, 4340 Tage ObeliskJo, die LV`s wollen

 
  
    
17.05.19 16:46
den Kurs tiefer sehen, damit sich die Sache auch lohnt. Corestate bleibt meine schwächste Position im Depot. Mit Abstand. So lange der tiefe Kurs aber Leerverkäufern geschuldet ist, deren Motivation mir noch immer nicht einleuchtet, juckt mich das nicht so.  Fundamental sehe ich keinen Grund zu verkaufen. Irgendwann kommen auch wieder bessere Zeiten.  

78 Postings, 66 Tage GrandlandPfarrer wird befragt.

 
  
    
17.05.19 16:48
Na das glaube ich nicht: Bodenbildung für Freitag vielleicht- Das könnte klappen bei 31,20-31-50- wenn man sich das Orderbook ansieht?  
Ich glaube trotzdem dass es weiter runter geht. Auch wenn es hier nicht gerne gehört wird.

Werde mal den Pfarrer am Sonntag fragen was der meint!  

75 Postings, 152 Tage TurbocharlotteHFS

 
  
    
17.05.19 17:15
lt. Quartalsmitteilung Q1/2019 lag das HFS Fondsvolumen per 31.03.2019 bei ca. 1,25 Mrd. EUR; per 31.12.2018 waren das ca. 1,2 Mrd EUR; der Zuwachs beträgt also ca. 0,05 Mrd. EUR = 50 Mio EUR, entspricht ca. 4,2%

... wenn davon ca. 80 Mio EUR seitens Corestate kommen sollten, hätte sich das Fondsvolumen bezogen auf ausserhalb des Konzerns eingeworbenes Kapital absolut und relativ leicht reduziert, nicht erhöht.

VG  

1232 Postings, 1218 Tage knmn@Turbo

 
  
    
17.05.19 17:48
Hier die Aussage aus dem Transcript zum Call:

"Yes. That’s a very good question. It was also the circuit to our leverage: so you saw that cash has been reduced significantly, and we took the decision due to a high demand that we could not serve from our HFS fund – because they were fully committed – to take out balance sheet cash and to lend it out temporarily in HFS warehousing. So a strong demand, therefore obviously cash is less, and therefore net debt is higher. But in this particular situation, I would always prefer to get a decent 20% on the cash I lend out compared to paying a negative interest rate when it’s on our accounts. So, finally, to answer your question: yes, this is short- term bridge financing that we take out for some weeks, when the fund is, so to speak, fully employed."

Quelle: https://ir.corestate-capital.com/download/...te_transcript_q12019.pdf




Die Short-Term Assets beliefen sich Stand 31.03.2019 bei 121m€.


Quelle: https://ir.corestate-capital.com/download/...8029-Q1-2019-EQ-E-00.pdf  

16 Postings, 87 Tage IPAtesterHFS Fondsvolumen Wachstum ist

 
  
    
17.05.19 18:04
nur von Corestate zwischenfinanziert worden, als Ueberbrueckungsloesung. Sagt Lars Schnidrig in https://ir.corestate-capital.com/download/...te_transcript_q12019.pdf an Stelle 30:02.
Sollte nur ein paar Wochen gelten. Ich wuerde das nicht als eine Erhoehung des HFS Fondsvolumen durch Corestate sehen.  

75 Postings, 152 Tage Turbocharlotte@knmn + IPAtester

 
  
    
17.05.19 18:18
ich glaube, das Statement des CEO hierzu steht im Transcript bei 33:48

"So,  you  asked  for  the  debt  position  of  HFS.  Under  ?Other  short-term  assets?,  we  have  an  increase  of  EUR  81  million,  and  this  corresponds to our warehouse balance sheet bridge lending on HFS. Property management fee was around EUR 7.7 million."

VG

 

75 Postings, 152 Tage Turbocharlotte@IPAtester

 
  
    
17.05.19 18:37
wären es in der Bilanz nicht "Receivables" (= Forderungen), wenn keine HFS Fondsanteile erworben worden wären?

Wenn es Fondsanteile sind, hat Corestate das HFS verwaltete Fondsvolumen erhöht.

VG  

2 Postings, 7 Tage Arnoldo123Dividende

 
  
    
3
17.05.19 19:16
Ich vermisse immer noch meine Dividende für den Kauf am 25.4. und habe von Corestate folgende Antwort bekommen:
Sehr geehrter Herr
herzlichen Dank, auch für Ihre mail!
Wir haben uns bei der Auszahlung aus der Kapitalrücklage an luxemburgische Marktusancen gehalten; daher wie folgt:
Ex-Date: 25. April
Record-Date 26. April
Value-Date 29. April.
Entsprechende Vorgaben sind von uns an die Auszahlungsstelle sowie das Clearinghaus ergangen, daraus erfolgte die WM-Mitteilung.

Mit bestem Gruß

Mario Groß

Ich habe eine Beschwerde bei der Bafin eingereicht. Vielen Dank für die Hilfe hier im Forum!  

16 Postings, 87 Tage IPAtester@TC

 
  
    
17.05.19 19:55
Forderungen waeren es nur, wenn es eine Verschuldung von Seiten der zukuenftigen Fondskunden gaebe (die aber wahrscheinlich nicht vertraglich festgehalten ist schaetze ich). Insofern ist es technisch wahrscheinlich eine kurzfristiger Erwerb von Fondsanteilen (mit der Absicht diese kurzfristig weiterzuverkaufen). Daher als Asset anzusehen, jedenfalls mit meinem doch eher eingeschraenkten Accountingverstaendnis.

Langfristig jedenfalls hat das keinen Einfluss auf die Hoehe des Fondsvolumen, wenn es bei der kurzfristigen Zwischenfinanzierung bleibt (und nicht dauerhaft zwischenfinanziert wird).

In jedem Fall ist von Corestate Geld an HFS geflossen, was natuerlich den internen Umsatz erhoeht und damit auch in meinen Augen eine kuenstliche Volumen-Verzerrung darstellt, die Du ja kritisierst. Wenn es entgegen der Aussage des CEOs dauerhaft dabei bleiben sollte waere das in meinen Augen nicht gut. Aber die Vermutung das der CEO **nicht** die Wahtheit sagt habe ich nicht.
 

106 Postings, 159 Tage Kronos01Also an sich

 
  
    
18.05.19 09:14
finde ich die Zwischenfinanzierung jetzt gar nicht mal so eine schlechte Idee. So wird ein hübscher Umsatz von 15 bis 20 der Summe erzielt den Corestate vorerst nicht teilen muss.

Wichtig ist aber natürlich, dass es dann auch tatsächlich an den nächsten Interessenten (Kunden) weiter gegeben wird.

Ich vermute man hatte eine sehr interessante und lukrative Anfrage nach einer Finanzierung die so attraktiv war, das man nicht ablehnen und riskieren wollte das sich der Interessent anders entscheidet.

Wenn die das über das Jahr gesehen ein paar mal machen wären da auch ein paar Millionen zusätzlicher Gewinn mit drinn.

Lg

 

106 Postings, 159 Tage Kronos01@ arnold123

 
  
    
18.05.19 09:21
was genau willst du bei der BaFin reklamieren?

Die Handhabung war nach Luxemburger Recht so korrekt, bei manchen amerikanischen Aktien wäre es übrigens genauso gelaufen.

Da kann auch die BaFin nur etwas machen wenn z.B. Corestate selbst die Daten vorher falsch kommuniziert hätte. Das war aber nicht der Fall.

Deine Chancen wären besser wenn z.B. deine Bank oder Broker die Daten falsch ausgewiesen hätten. Dann könntest du argumentieren deine Kaufentscheidung wäre aufgrund falscher Tatsachen erfolgt und die Bank bzw. den Broker auf Erstattung der Aktien bzw. Rückabwicklung des Kaufs verklagen.

Lg  

78 Postings, 66 Tage GrandlandBafin hilft wohl nichts.

 
  
    
18.05.19 17:03
Arnold123 : So gerne ich dir die Dividende gönnen würde, ich denke dass du eher nichts bewegen wirst.Ich halte mich bei nicht in Deutschland geführten Aktien schon seit Jahren zurück was an und Verkauf um die Dividende herum angeht, auch wenn es manchmal in den Fingern gejuckt hat.

Grandland  

2299 Postings, 561 Tage KörnigJa da hat er Recht das mache

 
  
    
19.05.19 22:56
ich auch immer so. Bin auch schon ganz reich geworden;)))
Ich steige deswegen auch bald ein also im September;)))
 

1232 Postings, 1218 Tage knmnPortsea Asset Management

 
  
    
20.05.19 12:01
Erhöhung von 1,10% auf 1,24% am Freitag.

Quelle: www.bundesanzeiger.de  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
122 | 123 | 124 | 124  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben