UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10681
neuester Beitrag: 18.09.19 13:11
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 267005
neuester Beitrag: 18.09.19 13:11 von: dafiskos Leser gesamt: 18242777
davon Heute: 4958
bewertet mit 347 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10679 | 10680 | 10681 | 10681  Weiter  

5866 Postings, 4326 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
347
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10679 | 10680 | 10681 | 10681  Weiter  
266979 Postings ausgeblendet.

6567 Postings, 1589 Tage Vanille65kann man Drohnen

 
  
    
1
17.09.19 22:35
nicht mehr von Marschflugkörpern unterscheiden  ? Braucht man dazu Herrn Lesch ?
Putin wie immer witzig, bietet den Saudis seine Abwehrraketen an. Ich lach mich schlapp.  

18193 Postings, 3211 Tage charly503manchmal kommt es mir vor, lieber Vanille65

 
  
    
17.09.19 22:41
der Prediger Lesch ist hier anwesend, lol!  

271 Postings, 365 Tage Force MajeureKeine Reparationen an Polen

 
  
    
5
17.09.19 22:43
Die Regierung der BRD hat 1955 im Artikel 7 des Überleitungsvertrags und die Regierungen der BRD und der DDR haben 1990 gemeinsam in einem Zusatzprotokoll zum 2-plus-4-Vertrag festgelegt, dass das Nürnberger Urteil – damit auch die 200 Seiten Siegergeschichtsschreibung – auf ewig für deutsche Gerichte und Behörden verbindlich bleibt.

Politiker aus Polen und Griechenland fordern gemeinsam Weltkriegsreparationen

Erst heute noch ist der Autor Paul Craig Roberts zu lesen:

"Denkt an die Geschichte. Es war die Garantie des britischen Premierministers Chamberlain an Polen, die den 2. Weltkrieg ausgelöst hat. Die idiotischen Briten hatten die Kontrolle über ihre eigene Politik verloren und sie der irren und unverantwortlichen polnischen Militärdiktatur übergeben."

So wie der deutsche Staatsmythos von der Alleinschuld Deutschlands ein Aberglaube ist, so ist es auch der polnische, wirkungsmächtige Staatsmythos von der ewigen eigenen Opferrolle.

Und bei all dem was Polen bereits bekommen haben, deutsches Staatsgebiet, zu einem absoluten Schnäppchenpreis berechnet, die ewigen EU-Zahlungen zur weiterhin glücklichen Restaurierung ihres Landes in den letzten Jahrzehnten, steht ihnen schlicht keine Reparationszahlungen  zu.

Der Nationalismus der Polen war von 1918 bis 1939 chauvinistisch und ist dies heute noch.  

271 Postings, 365 Tage Force MajeureAssads Generalamnestie

 
  
    
17.09.19 22:50

6567 Postings, 1589 Tage Vanille65Charly,

 
  
    
1
17.09.19 22:50
kannst Dich noch an den Typen erinnern, der die Russen unmittelbar vor der Pleite sah ?  Der trieb hier im Chat für ein halbes Jahr sein Unwesen. Es war vor der letzten Wahl in Gesamtdeutschland.
Ist Russland nun Pleite ? Russland hat das Goldköfferchen zum aufblähen gebracht und die gedruckten Bestechungsblüten vom übern Teich zum welken gebracht.  

271 Postings, 365 Tage Force MajeureAssads Generalamnestie

 
  
    
4
17.09.19 23:02
ermöglicht Rückkehr syrischer Flüchtlinge.

@Resie

Kein Grund mehr in Deutschland, fernab der Heimat, zu bleiben. Urlaub machen sie dort ohnehin, von wo sie geflüchtet sind. Können sie gleich dort bleiben und beim Wiederaufbau helfen.

Urs Winkelried, President & CE der Winkelried Remigration Services AG hat ein Angebot zur Rückführung angeboten:

"Mein Unternehmen bietet Ihnen hiermit an, dieses Problem für Sie zu lösen! Und zwar zum Schnäppchenpreis von nur 50 Milliarden Euro. Das ist lediglich die Hälfte dessen, was sie laut Angaben Ihrer eigenen Regierung in den nächsten Jahren für die Versorgung der Eindringlinge aufwenden müssen.

Es beruht alles auf bewährten und rechtsstaatlichen Verfahren. Sie müssen sich die Finger nicht schmutzig machen, sondern können das nach dem Muster der Scheckbuchdiplomatie an uns delegieren. Deren Erfinder Hans-Dietrich Genscher gilt ja bei Ihnen als der grösste deutsche Diplomat aller Zeiten."  

6567 Postings, 1589 Tage Vanille65Irgendwo in Deutschland

 
  
    
17.09.19 23:07
gibt es eine gut laufende Geschäftsidee.
Sie heißt Ferienlager für Erwachsene. Der Zuspruch ist groß und das Feedback ist gut.
Vermutlich im Osten bzw. Berlin.
Was sagt uns diese Sehnsucht nach diesem Ferienlager ?  

10641 Postings, 3405 Tage TrumanshowNATürlich da nochmal

 
  
    
17.09.19 23:16
gestöbert um eine Entwertung zur 0 zu rechtfertigen. Hatte Göthe auch schon gewusst/FM. <  

8175 Postings, 6537 Tage der boardaufpasserForce Majeure (#266983) - hast

 
  
    
17.09.19 23:36
nen Link dazu, wo hast du das in: "" überhaupt her?
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

4747 Postings, 3020 Tage Silverhair@ #...979 Pfeilü - nochmal zu China

 
  
    
3
18.09.19 06:18
Auch wenn mancher alles und jeden "besternt", sollte man vorher überlegen und nicht immer dem refexartigen Zucken des Fingers nachgeben.   ;-)
China schickte sich mM nach überhaupt nicht an "die USA klein zu machen".
Es ist auch nicht das erklärte Ziel. 
Es ist eine logische Folge der Entwicklung. Resultierend aus Menschen- Rohstoff- und Finanzmassen. 
Mir schon immer schleierhaft, wie man die USA als "größte Wirtschaftsmacht"  (Dtl ist da ähnlich absurd betitelt) darstellen kann.
Aus den USA kommen nur 2 Arten Waffen. Waffen und der $. Das wars.
Produkte stellen die Bürger der Welt her. Sich mit deren Arbeitsleistung zu rühmen - nur weil man sie mit Fiat-$ aus'm Keller bezahlt - ist doch schlicht nur Interpretation.
Wenn sich das System hier nicht an den Spruch des teilenden Herrsches hält und statt dessen blödsinnigste Konfrontationen sucht, liegt die "Schuld" doch nicht beim Chinesen.
Auch wenn Pfeilü das (was er verinnerlicht, sprich: gelernt hat) als Meinung hier kundtut.
Ich habe nicht umsonst die Methode "Costco" ins Spiel gebracht.
DIE haben begriffen, wie man gewinnbringenden Handel aufzieht ( wenn auch die Methode hier schon vor 40 Jahren lief).
China hat noch nie Hegemonie-Absichten anklingen lassen. 
Die Seidenstraße basiert auf Gegenseitigkeit. 
Nirgendwo "raubt" China ein Land aus, oder zwingt es irgend ein System auf. 
Deren Handelspraktiken unterscheiden sich gravierend von den politischen Ambitionen und Methoden des Westens. Einzig die losgelöste Industrie hält die Verbindung zu China.
Würde sich die Politik da auch noch einmischen, sprich: Merkel diktierte auch die Industrie, wäre man hier Ruck zuck am Ende.
Trump macht das gerade. Und ich glaube nicht, dass er das "gewinnt".
Wie gesagt: Nur mit Waffen und dem $ wird das nichts.
Hoffen wir, die Industrie besitzt auch weiterhin mehr Vernunft. Handel muß nicht politisch sein. Und "Trotz/Sturköpfe" mit sich selber schadenden Methoden, sind schlicht nur blöd.
Die Politik ist das Schlechteste, was dieses System hier momentan zu bieten hat!  

4747 Postings, 3020 Tage SilverhairBei der Beurteilung der Lage

 
  
    
1
18.09.19 07:01
sollte man sich hier auch auf  die andere Seite des Globus begeben.
Sicher, für Dtl ist die europäische Seite zB Russlands wichtig. Aber Asien grenzt nun mal nicht an Dtl.      Ja nicht mal an die EU!
Gucke ich mir das bissel Grenze EU-Russland an, frage ich mich sowieso, warum wir bei der heutigen Technik diesem Stückchen dermaßen Bedeutung zurechnen. Nur weil das früher mal wichtig war? Eigentlich warte ich auf eine 2. Hauptstadt Russl. in Asien.
Sicher, dass für Dtl die EU wichtig ist. Aber ist die EU auch wichtig für die Welt?
Europa war gestern. Heute ist noch Amerika. Morgen ist Asien.
So sieht es doch aus.
Darüber sprach ich von Stur- und Trotzköpfen. Gern werden hier noch uralte Bilder von Asien oder den Russen gemalt.
Wie stand im Artikel? Mittelstand Chinas hat 3x mehr Kaufkraft wie die Amerikas...
Oder der russ. Außenminister erklärt,
dass die Sanktionspolitik kontraproduktiv ist und nicht zur Entwicklung des internationalen Handels beiträgt.
In jüngster Zeit hat der Westen sogar einen speziellen Begriff der 'Selbstsanktionierung' eingeführt. Die Ängste und Mythen über Russland, mögliche Folgen der Zusammenarbeit mit unserem Land und andere Spekulationen, haben manchmal einen noch negativeren Effekt als die Sanktionen von Brüssel und Washington selbst.
Gleichzeitig hat Russland dank dieser Sanktionen bis zu einem gewissen Grad die historische Chance erhalten, in vielen Industriebereichen einen Sprung nach vorne zu machen.
Irgendwie klingt das auch nach Trumps Wünschen.
Schwenkt nicht bald die Regierung um, wird Merkel & Co nicht bald abgewählt,
besteht unser Wachstum aus höheren Abgaben für irgendwelchen Umwelt - oder sonstigen Quatsch. Und man wird in Dtl und in der EU am Flüchtlingswahn scheitern.
Millionen werden schlußendlich am Tropf des Staates hängen.
Wir werden zunehmend und immer schneller Verelendung, Kriminalität, Gewalt (auch Staatsgewalt) erleben.
Abgelenkt vom Sport, sinnlosen Reality Shows, viel Gerede über Geld, oder politischen Ergüssen unbedeutender Quatschfässer.
Und über allem schwebt die Umwelt, die wir notwendigerweise industriell vernichten, aber ideell permanent durch hirnrissigste Projekte, Diskussionen und viel viel Wunschwollen retten.




 

4747 Postings, 3020 Tage SilverhairIn Griechenland stehen schon wieder

 
  
    
2
18.09.19 07:31
tausende Flüchtlinge an.
Die Türkei quillt über.
In den NL tritt der König vors Volk, um den Niedergang zu beschwichtigen.
Spanien kommt nicht zur Ruhe. Auch hier ist man froh einen stabilisierenden König zu haben.
Italien wird (obwohl sich Rot Grün darüber freuten) an der gegensätzlichsten Regierung ever (wo 2 Liebende gern möchten, aber an der Gegensätzlichkeit) scheitern.
So fallen wieder - und die dt. Tore sind schon sperrangelweit offen - Millionen in die EU ein.
Hat mal jemand verfolgt, was im ach so vorbildlichen Vorzeigeland Schweden los ist?
Kriminalität ohne Ende.
161 Handgranaten wurden bisher dort geworfen. Die geben sich nicht mit Messern ab.
Geschmuggelt aus dem Kosovo und natürlich  " über Deutschland " !
Der Ungar bezeichnet Frontex (den Grenzschutz) als "Reiseagentur".
Und jeder weiß wozu die "Rettungsschiffe" im Mittelmeer kreuzen... "Aida Refugee".
Es wird sehr schwer werden, diese Reisewelle immer noch mit "Flucht vor Verfolgung" zu begründen. Zumal sich nachweislich unkontrolliert allmögliche zwielichtige Typen darunter befinden. Und mind 3/4 davon junge Kerle!
Selbst im dt. TV werden schon Reportagen gebracht, worin die Migranten offen über die Übernahme von Stadtteilen, Städten, Ländern reden.
Wer fühlt sich hier noch sicher? Man höre sich mal um.
Ich schrieb oben schon mal:
"Die Politik ist das Schlechteste, was dieses System hier momentan zu bieten hat!"
 

9553 Postings, 4513 Tage 1ALPHANach der Israel Wahl,

 
  
    
3
18.09.19 08:57
die Netanyahu nach Aussagen aus Israel verloren hat, weil er wegen des Verbots Putins nicht Syrien bombadieren durfte (am 12.-13.Sept. war laut israel. Presse Netanyahu mal wieder bei Putin, der, vielleicht verärgert über neue Gebietsansprüche Israels gegen Nachbarstaaten, Netanyahu 3 Stunden warten gelassen haben soll und ihm dann trotzdem verbot, Syrien weiter zu bombadieren, da der Bürgerkrieg in Syrien beendet sei), ist jetzt Pompeo in Saudi Arabien, was den Schluß zuläßt, dass weitere "Maßnahmen" gegen den Iran unmittelbar bevorstehen.

Und zur Klarstellung: Eindeutig könnte das Putinsche Verbot vom 12.Sept. Syrien anzugreifen nichts zu tun haben mit dem Angriff vom 14.Sept. auf Saudi Arabien und der Israel Wahl vom 17.Sept.
Ob der Besuch Pompeos beim Saudi auch die Unfähigkeit des Schutzes von saudischen Einrichtungen betrifft, um die Saudis als wichtigen Waffenkäufer nicht zu verlieren, ist bisher nicht bekannt.
Es spricht aber viel dafür, denn wenn man hunderte Milliarden US $ bezahlt und trotzdem von einem 3.Welt Nachbarn platt gemacht werden kann, führt das mit Sicherheit zu Fragen.
Nun ja, schaun wir mal, wies heute + morgen weitergeht und was das für Gold+Silber bedeutet...  

104 Postings, 41 Tage KK2019wenn der EZB

 
  
    
18.09.19 09:12
Präsident den Banken den Negativzins vorgibt und der Finanzminister den Banken droht, diesen Negativzins ja nicht an die Kunden weiterzugeben, dann ist das Raubtierkapitalismus (hör ich und les ich immer wieder)
Der Böse Kapitalist! Der Staat muss viel mehr eingreifen, Zitat: Dann liegt es an uns zu diktieren, wie ne Gesellschaft auszusehen hat!

Sieg Arbeitsminister! Sieg Arbeitsminister!

Finanzminister beiehl, wir folgen dir!  

9553 Postings, 4513 Tage 1ALPHAAlle Anleger

 
  
    
1
18.09.19 09:21
sollten sich langsam fragen, wie es mit den globalen Konsumströmen weitergeht, wo doch offensichtlich der Großkonsument USA gerade durch Überschuldung und Nichtwirksamkeit seines wichtigen Exportproduktes Waffen (siehe Saudi Arabien) droht auszufallen. Der Anstieg gestern der REPO Sätze auf gemeldete 8,75% einerseits und das Verhindern der gegenleistungslosen Übernahme von Werten durch die Zircon andererseits erzeugen die Frage: was bedeutet das für die globale Wirtschaft und den US$ ?
Gold+Silber Anleger sagen natürlich: "Physisches Gold+Silber" - aber... soviel physisches Gold+Silber gibt es gar nicht.  

104 Postings, 41 Tage KK2019kann es sein

 
  
    
2
18.09.19 09:35
dass Merkel und Co., Grönemeyer und Co., Spiegel-Schreiber und Co. von folgendem Pilz befallen sind:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ophiocordyceps_unilateralis

?  

13822 Postings, 5405 Tage pfeifenlümmelzu #996

 
  
    
18.09.19 10:36
Glaube eher, dass die immer ein Pilz(s) zuviel getrunken haben.  

2442 Postings, 811 Tage Resie4 Jahre nach ...

 
  
    
2
18.09.19 10:56
deren fatalen Fehlpolitik "Wir schaffen das" sollen wieder automatisch Migranten aufgenommen werden . https://www.youtube.com/watch?v=KzizvadDh18 3 min.

Aber zeitlich begrenzt: nur bis ca. sagen wir mal äh so in etwa 2096. Dann ist Europa voll mit 1 Milliarden Menschen aus irgendwo. Dann gibt´s Reservate für die Ureinwohner . Der Drehhofer und der Seibert sollen doch selber ihre geliebten "Fachkräfte" aufnehmen , durchfüttern und mit Taschengeld versorgen . Wie gewählt so erhalten - aber die Luschen demonstrieren lieber gegen den Klimawandel , statt gegen den Völker&Kulturwandel .  

664 Postings, 3304 Tage BinnochdaHoffnungslos

 
  
    
18.09.19 11:51
Ich glaube die Lage hier bei uns ist Hoffnungslos.
Wir werden von einer Welle neuer Migranten überrannt werden.
Die Politillusionisten oder schon gar Ganoven machen einfach ungestört weiter.
Und zwar so lange wie die Mehrheiten Inkompetente Mafiatypen weiter wählen.
Die Boote sind laufend unterwegs, die EU Schlepperschleuserschiffe sorgen für den sicheren Weitertransport, die Lager in den Nachbarstaaten sind schon gut gefüllt und die Insassen laufen sich nur weiter warm um als Flutlinge bei uns unter kommen zu können.
Was ist die Folge ,weitere Kriminalität im Anmarsch. Die Zerstörung unserer Gesellschaften geht einfach weiter.
Diese Gesellschaft braucht andere Führer die nicht die eigene Bevölkerung mit Zuwanderung terrorisieren.
Aber die Mehrheit träumt immer noch und schläft einfach weiter.
Das Erwachen wird um so schmerzlicher werden.  

4584 Postings, 1981 Tage Robbi11Bei Hoffnungslosigkeit

 
  
    
18.09.19 12:18
Bin ich auch noch da. 12 Jahre Hitler, 12 Jahre Merkel.  
12 Jünger Jesu.  12 Monate .  Die Zahl 12 scheint bedeutsam zu sein.  

2710 Postings, 2059 Tage dafiskosDer Interbanken- Markt

 
  
    
18.09.19 12:21
wird instabil. Repo- Zinsen entgleiten ...., ZB muss mit Milliarden eingreifen ....

https://www.godmode-trader.de/artikel/...lle-ueber-die-zinsen,7706085

Achtung. Und Ausrufezeichen. Und Fragezeichen, ob nun Lehmann grüßt.  

2710 Postings, 2059 Tage dafiskosDas Bankenmuffensausen beginnt en Gros

 
  
    
18.09.19 12:26
So würde ich das interpretiren.  

2710 Postings, 2059 Tage dafiskosWenn sich Banken schon nicht mehr trauen

 
  
    
18.09.19 12:32
und ihre Geschäftsbeziehungen untereinander als stark steigend "risikobehaftet" einstufen,
was sollte dann der Ottonormalo schnellstens  mit seinen Geschäftsbeziehungseinstufungen zu Bank(en) machen ?

Wünsche allen ein gutes Händchen. Natürlich auch mit der persönlichen Risiko-Einstufung der Migration.  

2710 Postings, 2059 Tage dafiskoskann man das schon als direkte "Bankenrettung"

 
  
    
1
18.09.19 12:49
durch die ZB bezeichen ?

Nun auch in der MS- Presse angekommen:
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...seit-finanzkrise-8006742

Ich meine, ja.  

2710 Postings, 2059 Tage dafiskosKeine Ahnung, warum nun

 
  
    
18.09.19 13:11
kein "Angst-Aufschrei" durch die Medien und Publikumsforen geht.
Zumal ich diese Nachrichten für welche halte, die seit 2007 / 2008 mit zu den brisantesten bzgl. Finanzsystems- und Währungssystems- Stabilität zählen .....

Aber vielleicht sehe ich das ja auch völlig falsch ... ;-) ...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10679 | 10680 | 10681 | 10681  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben