UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Nano One - Lithium läuft, die auch bald?

Seite 35 von 35
neuester Beitrag: 13.05.19 17:06
eröffnet am: 12.11.15 16:56 von: Zapfhahn Anzahl Beiträge: 868
neuester Beitrag: 13.05.19 17:06 von: Calabrese Leser gesamt: 189207
davon Heute: 25
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 |
Weiter  

337 Postings, 2907 Tage djkanteDastand = Das kann (Handy Autokorrektur)

 
  
    
02.04.19 06:46

1557 Postings, 480 Tage kataklysmus32Totaler Quark cala

 
  
    
2
02.04.19 15:51
Die forschen an Wasserstoff das ist aber noch weit in der Zukunft.

Und dann wird sich das weiterhin mit E Motor und Akkus abspielen die von Wasserstoff geladen werden.

Sobald die Akkus gut genug sind brauchst du keine Bombe im Auto ;-).

Dann ist mir eigentlich erstmal egal was Nano One bei Autos verbessert wenn es Nano One schafft alle Akkus zu verbessern der Markt ist so groß alleine Handy?s ist schon krank usw usw usw.  

2 Postings, 131 Tage newgfarmerCalabrese

 
  
    
06.04.19 08:25
Ich denke es wird beide Varianten geben. Elektroautos und wasserstoffangetriebene. Wenn man die News so verfolgt dann ist auch in H2 langsam mehr Bewegung drin. Aber ich weiß gar nicht, ob man sich da so nen Kopf machen soll, sind nicht die Branchen der Unerhaltungssoftware (Smartphones, Tablets) oder Akkuwerkzeuge (Bosch Schrauber, Staubsauger, Rasenmäherroboter) und Speicher für PV-Anlagen genauso interessant und lukrativ wie die der E-Autos? Also ich glaube schon noch dran das sich hier was entwickelt auch wenn man seit längerem keinen wirklichen Aufwind spürt. Ich habe bei 1,33 investiert und es wäre schön nicht enttäuscht zu werden....  ;-)  

337 Postings, 2907 Tage djkanteDeutsche Autobauer einigen sich auf batterie

 
  
    
06.04.19 22:51

1557 Postings, 480 Tage kataklysmus32Das meine ich ja wie der Beitrag von dj

 
  
    
06.04.19 23:18
Es wurde sich schon geeinigt auf E Autos.

Ich schließe die anderen Sachen nicht aus weil es gibt auch Diesel oder Benzin ;-).

Der Markt ist unfassbar gewaltig und nicht nur von Autos geprägt.

Fakt ist einfach das man am weitesten mit E Autos und alle anderen Antriebe mit einen E Motor gebaut werden wo Akkus geladen  werden. So ist der Stand der Dinge. Und wie schon gesagt es gibt unzählige Sachen wo man Akkus braucht.

Meine persönliche Meinung wenn die neuen Akkus kommen und sie 2-4 mal so stark sind wie heute wozu noch was anderes bauen.

Ein heutiges E Auto kommt 400-600km. Da wären wir mit neuen Akku bei 1000km oder man macht das Auto leichter also wenige Akku die 400-600km kommen?

Das nächste ist feststoffakkus brennen nicht oder sie sind halt löschbar.

Wozu also andere Technik einbauen die sehr sehr gefährlich ist??

E Motor gute Akkus fertig.  

4 Postings, 90 Tage fsinvBeides hat seinen Markt...

 
  
    
07.04.19 14:21

Erstmal muss man sagen ,dass die wenigsten Batterieautos 400-600km weit kommen. Im Winter ist die Reichweite noch geringer. Zusätzlich ist der invest in Batterien als Beispiel für Stromspeicher von Überschüssen an Solar oder Windkraft viel zu hoch das es sich rentiert.
Dies zeigt folgender Bericht:

Allein im vergangenen Jahr wurden etwa 5,5 Terawattstunden Strom wegen lokaler Netzengpässe abgeregelt. https://energiesysteme-zukunft.de/de/presse/ueberschuss-strom/

Tesla?s Batteriespeicher in Australien besitzt 129 MWH mit einer Speicherkapazität von 100 MW. Davon können 70MW in 10 Minuten in das australische Stromnetz eingespeist werden. Quelle:https://www.heise.de/newsticker/meldung/...ien-eroeffnet-3905951.html
5,5 TWh = 5500000 MWH.... d.h. Alleine für Deutschland wären 55.000! Dieser Speichersysteme von Nöten...
Natürlich ist die Rechnung nicht ganz so einfach da mit besseren Netzen und mehr e Autos der Verbrauch steigt usw.
Im Prinzip wäre trotz der Verluste bei der Elektrolyse sinnvoller Wasserstoff herzustellen, anstatt es einfach komplett als Verlust durch Abschaltung abzuschreiben.

Lkw, Züge und Schiffe könnten diesen Wasserstoff nutzen um längere Strecken zurücklegen. Auch der Ladevorgang bei solch großen Batterien ist nicht tragbar und ökonomisch sinnvoll. Hinzu kommt ,dass es bei der Logistikbranche immer auf Ladekapazität ankommt. Ein Batterie betriebener LKW kann viel weniger Laden als ein Wasserstoff betriebener.

Meiner Meinung nach sind Batterie betriebene Autos für Endkunden die nicht im Außendienst mehrere 100km am Tag fahren die bessere Alternative. Der durchschnittliche Deutsche Autofahrer fährt am Tag 39km. Dafür reichen schon die jetzigen Autos! Jedoch ist meist die Ladeinfrastruktur in Städten noch wenig geeignet. Wenn man sich die vollgeparkten Seitenstreifen in Frankfurt, Berlin oder Hamburg ansieht, frage ich mich wie diese Menschen dort aktuell ihr E Auto laden sollen. Hier besteht sicherlich noch Handlungsbedarf.

Abschließend würde ich sagen das meiner Meinung nach beide Systeme ihre Berechtigung haben und ihren Weg finden werden und man nicht so engstrinig wie die Deutsche Automobilindustrie denken sollte.

Nano wird seinen Weg machen wenn sie ihre Produkte über Lizenzen und mit Partnern auf den Markt bringen können.

 

2 Postings, 131 Tage newgfarmerH2

 
  
    
08.04.19 07:12
Wenn man sich länger mit dem Thema beschäftigt und auch bei NEL ASA oder oder Powercell investiert ist dann weiß  man das Wasserstoff aktuell ins Rollen kommt.
Deutschland ist da dem asiatischen Markt leider etwas hinter her... wachen aber aktuell auf...
https://www.tz.de/auto/...autos-elektro-nicht-zukunft-zr-9426483.html

In den USA zum Beispiel wird ein ganzes Wasserstofftankstellennetz errichtet (NEL ASA) zwischen welchem sich neu entwickelte Wasserstofftrucks (Nikola) bewegen werden.
Startschuss dafür ist die Nikola World die jetzt im April 2019 stattfindet.
https://nikolamotor.com/

Wird auf jeden Fall spannend und ich denke wir bekommen letztendlich alle was vom Kuchen ab!! :)

Viele Grüße






 

1557 Postings, 480 Tage kataklysmus32Wie ich schon geschrieben habe

 
  
    
08.04.19 15:38
Wasserstoff ist wie eine Bombe die du mitführst das alleine setzt sich so nicht durch. Daran muss gearbeitet werden

Zweites was vielleicht nicht in jedem so kommt ich aber von einige Modellen gesehen habe.

E Motor akku Wasserstoff.

Zwar sind das deutlich weniger Akkus aber weiterhin Akkus verbaut.

Zumindest sind die meisten Modelle die ich gesehen habe so ausgestattet was auch sin macht.
 

1557 Postings, 480 Tage kataklysmus32Oder genau gesagt

 
  
    
08.04.19 15:54
Die Marktreife für Nano One Akkus soll 2020 sein dir Markt Reife für H2 Kisten steht nicht fest.

VW setzt komplett auf E zumindest grade sollen die neue Autos fast nur noch auf Hybrid laufen.

Ob komplett ohne Akkus H2 Autos kommen ist meiner Meinung nach abhängen wie sich Akkus entwickelt.

Würde man alles von Nano One glauben würde der Akku kein cobalt mehr brauchen und wäre 4 mal so billig wie heute ein Akku dazu würde er über die Jahre keine Verluste mehr haben und Kälte wäre auch kein Problem. Das ist mehr wunschdenken.

Aber dann wäre ein E Motor ein kleiner Akku und dazu eine H2 Aufladung schon geil.  

90 Postings, 1141 Tage ByakahEndlich mal wieden gen Norden

 
  
    
24.04.19 12:16
Gibt's News dazu?  

61 Postings, 898 Tage St4lkerNeue Newsmeldung

 
  
    
02.05.19 13:02
Heute morgen gab es eine neue Pressemeldung.
Für mich liest sich das weiterhin positiv - wenn auch "mehr vom bekannten".

Die Zusammenarbeit mit rund 20 Firmen läuft hinter den Kulissen weiter. Das ist mal positiv, wenn auch schon länger bekannt.

Der nächste große Schritt wäre in meinen Augen weiterhin die Nennung von konkreten Partnern und - im besten Fall - ein paar Zahlen. Bevor hier nicht über Geld gesprochen wird wird sich bei der Aktie wohl nicht viel tun.

In der Präsentation von Dan im "Richmond Club" war in einer Folie zu sehen das aktuell ab 2020 mit Umsatz von rund 2-3 Millionen CAD gerechnet wird (aus dem Graphen schlecht zu erkennen).

2021 dann rund 6-7 Mio.CAD
2022: ca. 17-18 Mio.CAD
2023: ca. 25 Mio. CAD
2024: ca. 40 Mio. CAD
2025: ca. 55 Mio. CAD

Aufgrund der Ausrichtung von NNO als Forschung- und Entwicklungsfirma dürfte viel von diesem Umsatz als Gewinn verbucht werden können.

Der langfristige Ausblick ist also definitiv vorhanden und ich bin und bleibe hier weiterhin stark long.
Aber kurzfristig wären noch ein paar weitere Kollaborationsmeldungen wünschenswert um NNO mehr auf den Schirm von Anlegern zu bringen. Damit hier mal wieder etwas Volumen und Bewegung in die Sache kommt.

Stay long & GLTA  :)  

61 Postings, 898 Tage St4lkerUmsatzprognose NNO

 
  
    
02.05.19 13:04
Anbei der Graph mit der Umsatzprognose aus der Richmond Club Präsentation.

Quelle: Youtube Richmond Club Channel

 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2019-05-02_um_13.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
bildschirmfoto_2019-05-02_um_13.png

1557 Postings, 480 Tage kataklysmus32Leider werde ich das Ding hier auch halten

 
  
    
02.05.19 14:56
Auch wenn es mich ins Minus drückt.

Hier sind schon ein paar große Namen gefallen mit den man zusammenarbeiten.

Das reicht mir schon.

Das man nicht alle Namen sagt ist klar da diese Akkus wirklich den Markt verändern und viele Möglichkeiten gibt.

Früher oder später werden diese Partner schon genannt.

Es ist halt im Kurs nicht ablesbar da hier halt noch kein Geld verdient wird.  

1557 Postings, 480 Tage kataklysmus32Das letzte mal war es eine bank

 
  
    
02.05.19 21:26
Die den Kurs nach unten drück bei jeder news.

So sieht man heute auch das zum Schluss die Bude gedrückt wird wie Sau.

Das wird noch lange so gehen leider.  

375 Postings, 2085 Tage Zupettajetzt mal ehrlich....

 
  
    
04.05.19 07:56
Nano One steht kommerziell am Anfang aber wissenschaftlich schon weit vorangeschritten (wenn man den News glauben darf). Niedrige Umsätze und von der Börse kaum beachtet. Es wurden erste grosse Partner genannt (z.B. Saint Gobain) was die Sache für mich sehr seriös aussehen lässt. Und es wurden 20 mögliche Partner erwähnt (ohne Namen und ohne Statusmeldung) was das Potential doch wesentlich erhöht. Förderprogramme laufen, sodass die Finanzierung relativ sicher steht. Tätig auf einem DER Zukunftsmärkte und arbeitend an einem DER Probleme dieses riesigen Zukunftmarktes.

Nano One steht "börsentechnisch" ganz unten und mit einem riesigen Potential. Wenn ich all die oben genannten Zutaten zu einem Cocktail mixe und warte bis ein Zündfunke überspringt, dann sollte sich hier jeder ausrechnen können, was mit der Aktie passiert.

Negativ ist für mich nur die Tatsache, dass es weltweit sicher noch weitere Unternehmen gibt, welche an dem Problem arbeiten und es theoretisch sein könnte, dass dies die Nano One Entwicklung wertlos machen oder den Wert zumindest mindern. Aber das Risiko haben wir bei fast jedem Unternehmen, erst recht bei kleinen Werten mit riesigem Entwicklungspotential. That´s the price to pay.

Ich bin spekulativ ausgerichtet und relativ gut in Nano One investiert. Ich gebe kein Stück aus der Hand !  

1557 Postings, 480 Tage kataklysmus32Schön geschrieben

 
  
    
04.05.19 18:49
Und ich will es mal neutral sagen.

Wenn Nano One das einzige Unternehmen wäre als Beispiel.

Dann würde trotzdem nicht jeder diese Akkus kaufen. So ist das auch jetzt! nicht jeder fährt mit Tesla Akkus oder was weiß ich.

Wir reden hier von der Welt und da darf man nicht klein denken. Nie im Leben wird eine Firma die ganze Welt versorgen das wollen einige eh nicht. Und andere Länder sind auf einen anderen lvl.

Sollte also Nano One nächstes Jahr es schaffen und in 3 Jahren später kommt ein anderer mit 10% schlechteren Akkus so werden diese auch gut verkauft werden.

Der Markt ist unfassbar gewaltig und da ist Platz für einige Player.

Starke und sichere Akkus geben neue Möglichkeit für neue Geräte. Es gibt jetzt schon eigentlich alles mit Akkus oder Batterien.

Es geht also einfach nur darum das Nano One es schafft HOFFENTLICH bald wirklich die ersten Verträge abschließt und keinen Rückschlag hat wie Akkus gehen kaputt usw usw.

Da sehe ich die Gefahr. Sollte es laufen hast du ein Problem der Markt ist am wachsen und du weißt nicht wann du verkaufen sollst :-D.  

1557 Postings, 480 Tage kataklysmus32Kleine Beispiel

 
  
    
04.05.19 18:53
AMD CPUs sind so gut wie Intel CPUs.

Kosten deutlich weniger Intel verkauft trotzdem noch CPUs ohne Ende. Da gibt es halt viele Gründe für.

Und nebenbei wird es ja so sein das es z.b 5 verschiedene Akkus gibt von anderen Herstellern der Aufbau ist von Nano One zum Teil was die einzeln herstelle genau draus machen ist ihr Ding.  

40 Postings, 102 Tage CalabreseHört sich sehr gut an

 
  
    
13.05.19 17:06

Seite: Zurück 1 | ... | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben