UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein

Seite 225 von 228
neuester Beitrag: 19.11.19 18:06
eröffnet am: 01.08.12 17:03 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 5691
neuester Beitrag: 19.11.19 18:06 von: Katjuscha Leser gesamt: 947180
davon Heute: 406
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 223 | 224 |
| 226 | 227 | ... | 228  Weiter  

7 Postings, 623 Tage CEOwatchThe same procedure as every year.

 
  
    
1
28.05.19 12:44
Einen Tag vor der HV wird von einem "Großauftrag" gesprochen. Wenn man dann genauer schaut, ist es wieder nur "Schaumschlägerei", um von den eigentlichen Problemen hinsichtlich der Performance abzulenken. Wie schon erwähnt wurde, handelt es sich hier um einen Folgeauftrag von TIXI; der Erstauftrag wurde vor der Akquisition von FP gewonnen, so dass sich dies der Vorstand nicht auf die Fahnen schreiben kann. Wenn man sich die Preisliste von TIXI anschaut, sieht man dass die Gateway im Preis pro Stück zwischen 600-100 Euro liegen. Bei 3500 Stück reden wir hier über 2-3 Jahre von 2- 3 Mio Euro, ohne wahrscheinliche Rabatte. Dies als Großauftrag zu bezeichnen ist schon sehr vermessen. Man will hier wohl eine Nebelkerze zünden, um von den wegbrechenden Umsätzen im Mailservice Bereich abzulenken. Ich bleibe dabei: Die Performance von diesem  Vorstand ist und bleibt schwach.  

4 Postings, 3826 Tage hugohebelAufstand auf der HV

 
  
    
3
28.05.19 13:58
Vorstand nur knapp entlastet und Aufsichtsrat wurde nicht entlastet. :)  

96715 Postings, 7189 Tage KatjuschaEs gab keinen Aufstand

 
  
    
2
28.05.19 14:19
Die Präsenz und damit die Abstimmung würde lediglich von Elegti dominiert. Es gab bei allen Punkten nur zwei Aktionäre, die überhaupt etwas in die Urnen warfen, also mit nein oder Enthaltung g stimmten. Aber Elgetis Stimmenmacht führte dann eben zu diesem Ergebnis. Ansonsten war Elgeti aber relativ moderat in seine. Redebeiträgen, auch wenn er das kritisierte was ich gegenüber der IR und Vorstand auch schon ansprach. Die Nicht-Entlastung seitens Elgeti kann ja aber nicht schaden.

Bin noch in der S-Bahn unterwegs. Mehr zur ansonsten relativ harmonischen HV dann nachher.
-----------
the harder we fight the higher the wall

96715 Postings, 7189 Tage Katjuscha@urlauber26 und CEOwatch

 
  
    
1
28.05.19 15:20
Also ich bin ja immer gerne dabei, Vorstände zu kritisieren, aber

1. FP sagte doch selbst, dass es nur ein Folgeauftrag ist. Da braucht man ja gar nicht spekulieren. Das ist Fakt, wenn man in der Meldung selbst von einer Verdreifachung des bisherigen Volumens spricht.

2. Von "Großauftrag" war nicht die Rede. Man sprach von einem wichtigen Auftrag. Und das würde ich auch so sehen, eben weil es ein etwas umfangreicherer Folgeauftrag ist. Ich würde übrigens nicht mal unbedingt von 2-3 Mio ausgehen. Wenn das stimmt, was CEOwatch da berechnet hat, wäre das ja mehr als ich erwartet hätte, denn das wäre ja ein zweistelliger Prozentsatz (auch auf ein Jahr runtergerechnet) des Segmentvolumens. Insofern warte ich da erstmal ab und wäre da sogar pessimistischer als CEOwatch, aber beurteile den Auftrag trotzdem sehr positiv.


Übrigens hat man heute auf der HV verkündet, auch von EON wieder einen Auftrag bekommen zu haben. Genaueres dazu gab es dann aber leider nicht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

7 Postings, 623 Tage CEOwatchTIXI

 
  
    
28.05.19 16:19
die Frage ist doch hier, was FP hier an know how beigetragen hat. Wenn es ein Folgeauftrag von TIXI ist, dann handelt es sich doch "nur" um TIXI know how. Also, was ist hier wirklich IOT von FP?  

96715 Postings, 7189 Tage Katjuschaerstmal kurz zur HV

 
  
    
4
28.05.19 16:20
Nur kurz. Eine längere Zusammenfassung heute Abend oder morgen.


Schickes Gebäude und Ambiente für so eine HV mit dem Umweltforum (teils um eine Kirche herum gebaut), wobei ein Aktionärsvertreter gleich meinte, ob das sozusagen von schwachen Zahlen ablenken soll. Wobei er ansonsten ganz gnädig mit dem Management umging.

Vor der HV konnte ich kurz den IR-Chef wie auch den CEO sprechen, aber nur kurz, da ich relativ spät kurz vor 10 Uhr dran war. An sich machen beide einen selbstkritischen Eindruck, aber sind auch von der Strategie und Zielsetzung überzeugt, was Günther auch später auf der HV recht selbstsicher so formulierte. Überhaupt hatten ausnahmslos alle Redner und Aktionärsvertreter eine ruhige, verständliche Ausdruckweise, die dann später in der Beantwortung der Fragerunde sich allerdings abschwächte, was auch daran liegt, dass man da natürlich unvorbereitet die vom back Office zusammen getragenen Daten vorliest. Das hat dann entsprechend weniger Struktur, aber grundsätzlich war das diesbezüglich eine der besseren HVs.

Inhaltlich gab es im Vortrag vor allem den Schwerpunkt der neuen Geschäftsbereiche, IOT/Software, natürlich auch das man von der nun in den USA beginnenden Auslieferung der neuen Postbase (mit Werbefilmvorführung etc). Man sieht sich da mit 13,x% Segmentwachstum in der Spur, aber will die kommenden Jahre mehr erreichen, zumal man das Marktwachstum in Sachen IOT mit Schwerpuinkt Sicherheitslösungen auf 30-35% bis 2030 bezifferte. Ich glaub, der Vorstand versteht auch aus seiner subjektiven Sicht nicht, wieso FP insgesamt nur mit 54 Mio bewertet wird, weil er schon annähernd diesen Wert mittelfristig für diese neuen Segment erkennt, aber wie gesagt, das ist mein subjektiver Eindruck aus Gesprächen.
Ansonsten hat man halt die diversen Anwendungsbereiche im IOT-Bereich dargelegt (Gebäudemanagement, Energiebranche, Factory Automation, etc.) und immer wieder die hohe Sicherheit der eigenen Lösungen auch in Abgrenzung zu US Firmen beschrieben (Server auch nur in Deutschland). Grundsätzlich ist es derzeit durch den Handelskrieg kein super Umfeld für den Transformationsprozess, aber man sieht sich im Plan, die alte FPÜ als mehr oder weniger reiner Maschinenbauer in die digitale Zukunft zu transformieren. Dafür war man auch bereit, hohe Sonderbelastungen für Beratung und Personalrückstellungen und stetige Investitionen einzugehen, um das Wachstum der kommenden Jahre zu sichern. Man betonte daher auch oft die Marktanteilsgewinne als einziger der großen Anbieter. Nur in UK stagniert man, ansonsten in den wichtigen Märkten Zuwächse der Marktanteile, wobei der klassische Markt im Briefvolumen bekanntlich schrumpft. Da erwartet man aber zumindest in den nächsten Quartalen durch das neue Porto der Post wieder einen (meine Vermutung temporären) Anstieg. Danach muss dann das Wachstum der digitalen Bereiche (zudem margenstärker) den Löwenanteil des Wachstums bringen.
Jetzt noch dazu, was Elgeti kritisiert hat, und in Teilen auch die Vertreter von SDK und DSW, wobei die Rede des SDK-Vertreters sehr kurz war. Der DSW war mit dem allseits bekannten Herrn Röhl vertreten. Aber zu Elgeti ? Wo Röhl noch eine gute Transparenz sah, hat Elgeti genau das bei FP vermisst, sondern wie wir hier im Forum auch manches eher als Worthülsen betrachtet. Trotzdem war er am Anfang seiner Rede (und auch zwischendrin immer mal) des Lobes für die grundsätzliche Strategie und Begeisterungsfähigkeit des Managements. Ein paar Sachen hat er gefragt, die mir eigentlich klar waren, wie beispielsweise wie sich die Sonderfaktoren 2018 zusammengesetzt haben. Die Punkte, wo ich ihm zustimme und die auch am Rande der Hauptversammlung von anderen Teilnehmern so diskutiert wurden, waren ? Wieso kauft Günther als so überzeugter CEO nicht mehr Aktien, und dasobwohl er so ein hohes Grundgehalt und variables gehalt bekommt? Wieso ist das variable Gehalt an Dinge wie Umsätze und FreeCashflow gekoppelt. Der Umsatz stezt falsche Anreize und der FreeCashflow schwankt natürlich. Der Aufsichtsrat, an den Elgetis Kritik auch oft gerichtet war, konnte das dann später in Teilen nachvollziehbar erklären. Beispielsweise ist der Umsatzanteil dabei nicht an den margenschwachen Freesort-Bereich gekoppelt, und der FreeCashflow wird kumuliert dabei über mindestens 4 Jahre betrachtet, so dass einzelne Gehälter eigentlich nicht zu hoch ausfallen können. Allerdings erklärt das für mich nicht, wieso Günther für 2018 so ein hohes variables gehalt bekam. Insofern bleiben da Fragen offen, auch wenn der AR ganz am Ende meinte, der Bonus für Günther ist ja vom AR noch gar nicht bestätigt. Grundsätzlich schloss sich der AR aber der Meinung an (soweit ich das richtig verstanden habe), dass Günther mehr Aktien kaufen sollte. Es gäbe dort aber nun eine neue Struktur, die bereits für die beiden anderen Vorstände gilt, die nun auch Günther mit Ablauf dieser HV betrifft, so dass ich da entweder über Direktinvestment oder Optionen in nächster Zeit mit Aktivität rechne. Zu andedre Kritik kann ich mich später noch äußern. In vielen Fällen konnte ich sie auch nicht ganz nachvollziehen (wie die minimal steigenden Personalkosten, was ich in diesem Transformationsprozess normal finde), aber ich finde es auch gut, wenn Leute wie Elgeti diese Fragen auch erstmal stellen.

Zum Abstimmungsergebnis hab ich mich ja schon geäußert. Vielleicht waren es auch 3-4 anwesende Aktionäre, die da was in die Urnen warfen, aber mehr nicht. Mir war daher schon klar, dass es letztlich auf das Verhalten von Elgeti ankommt, da (meine Berechnung) wohl etwa 40-45% der anwesenden Stimmrechte hielt. Präsenz lag bei knapp 40%. Und Elgeti hat AR und Vorstand nicht entlastet, würd ich mal fest von ausgehen. Ich sehe das aber unproblematisch. Bei der Entlastung geht es ja darum, dass sich das Management dann später auch nicht mehr (vielleicht sogar juristisch) rechtfertigen muss, wenn grobes Fehlverhalten vorliegt. Insofern ist so eine Nicht-Entlastung durch Elgeti erstmal nichts weiter als eine provisorische Möglichkeit, sich in Folgejahren bestimmte Mittel vorzuhalten. In diesem Fall bezüglich Aufsichtsrat gelungen. Elgeti machte aber trotzdem den Eindruck, die grundsätzliche Strategie zu begrüßen. Sonst wäre er ja auch nicht so stark investiert. Ich vermute, er ist genauso wie ich vom Potenzial der neuen Bereiche überzeugt, und zudem steht man ja vor einem neuen role out der Frankiermaschinen, so dass die nächsten 2-3 Jahre in jedem Fall Wachstum zeigen dürften. Allerdings hat er auch nochmal darauf hingewiesen (jedoch im Zusammenhang mit dem variablen Gehalt), dass es nicht um Umsatz gehen dürfe, sondern um Margen und vor allem das Ergebnis pro Aktie. Man sollte keine Anreize schaffen, margenschwache Umsätze zuzukaufen, sondern erstmal die Hausaufgaben machen, was der Vorstand (insbesondere in Person von Herrn Meise) aber auch vorher selbst oft genug ansprach. Man ist eben mitten in diesem Transformationsprozess und bisher sieht man sich im Plan, muss aber ab dem 2.Halbjahr (nachdem die Frankiermaschinen in den Markt kamen und auch FP Sign und discoverFP.com am Markt erfolgreich eingeführt sind) das Wachstum beschleunigen. Ich glaub ja ganz persönlich, dass es durch Freesort und dieses klassische Briefgeschäft auch immer mal wieder kleine Rückschläge beim Umsatz geben wird. Aber wenn man es im Vorstand auch mit Hilfe von Analysten schafft, dass der Finanzmarkt sich auf die Wachstumsbereiche konzentriert, die ja potenziell auch gute Margen haben und sich teils auch mit klassischen Bereichen überschneiden (so dass FP seine Kundenmacht und wiederkehrenden Erlöse nutzen kann), dann kann der Aktienkurs auch mal sehr schnell steigen. In dem Zusammenhang fällt mir grad noch ein, dass der Vorstand davon sprach, dass die neue PostbaseVision bei Kauf des Kunden voraussetzt, dass der Kunde sich bei discoverFP.com registrieren muss. Und man überlegt, das auch bei anderen Dienstleistungen (bspw. Rechnungsversand) anzukoppeln. Insofern bringen die rund 200.000 Kunden (übrigens keine Adressleichen, weil explizit danach gefragt wurde, sondern alles Kunden, mit denen konkreter Umsatz generiert wird) mit ihren über 80% wiederkehrenden Erlösen möglicherweise auch einen gewissen Marktwert für die neuen digitalen Produkte/Dienstleistungen.

So viel erstmal von mir. War dann doch schon mehr als ich eigentlich schreiben wollte. Mal sehn, ob ich es dann überhaupt noch ergänze. Aber es wird mir sicher noch einiges einfallen.

Fazit: Es gab durchaus viel Kritik, insbesondere von Herrn Elgeti, aber die war sehr konstruktiv und nicht darauf aus, die grundsätzliche Strategie und Unterbewertung anzuzweifeln. Es ging eher um konkrete Punkte wie die Vorstandsvergütung, in manchen Punkten zu hohe Kosten (auch der Börsennotiz) und vor allem dem geringen Aktienbestand von Günther.

Gruß, katjuscha

ps: Das Essen war jetzt nicht überragend, aber für ein Unternehmen dieser Größe durchaus ausreichend und lecker. Bißchen Salate, Nudeln, Schweinefleisch, Obst, Brote, Getränke auch ausreichend, Kaffee auf besserem Niveau. Da hab ich schon ganz andere HVs erlebt, auch von größeren Unternehmen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

96715 Postings, 7189 Tage Katjuscha@CEOwatch

 
  
    
2
28.05.19 16:26
Der dafür verantwortliche Vorstand, Meise, hat das auf der HV umfangreich erklärt, aber ich bin dafür technologisch nicht ausreichend im Thema, um das hier erörtern zu können. Es gab wohl im back Office noch ein Whitepaper, das man sich nach der HV hätte angucken können (vielleicht wird das ja auf der Homepage hochgeladen?), aber ich hab es mir mangels Interesse und Expertise nicht gegeben.

Soweit ich das als Laie mitbekommen habe, bietet TiXi grundsätzlich die technologische Expertise, aber war in Sicherheitsfragen noch nicht soweit wie FP mit ihrem Hardwareprodukt (Sicherheitsmodul). Beides zusammen soll nun wohl dazu führen (und hat sich bei Getex bestätigt), dass die Kunden entsprechend sicherer und zukunftsorientiert zugleich sein können.

Aber nochmal, FP befindet sich erst mitten in diesem Prozess. TiXi und auch Juconn hat man ja erst 2018 erworben. Und der role out beginnt in vielen Bereichen erst. Man wird jetzt richtig beginnen, die Kunden aktiv anzusprechen. Inwiefern es dann gelingt, und ob es da Synergien zwischen den Produkten bzw. Segmenten geben kann, kann ich letztlich nicht voraussagen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

173 Postings, 3722 Tage HandbuchHV

 
  
    
1
28.05.19 16:33
Zumindest war die HV nicht ganz so "harmonisch", wie die letzten Jahre. Auch der Bericht des Vorstands war nicht mehr ganz so extrem hochtrabend und ging zum Teil auch auf die bestehenden Zweifel ein.

Die Fragen in der Diskussion gingen im Großen und Ganzen auch in die richtige Richtung (auch die, der beiden üblichen Aktionärsvertreter), wie z.B. nach dem Aufbauschen der Zahlen durch die extremen Bereinigungen, die Angemessenheit der Vorstandsvergütung oder warum die Vorstände selbst kaum Aktien besitzen, wenn die Aktie doch so ein Schnäppchen ist u.s.w.. Und während die Vorstände bei Ihrem Bericht sehr offensiv auftraten, so waren sie bei der Beantwortung der Fragen deutlich leiser und wirkten fast etwas zerknirscht (zumindest Günther).  

Interessante Antworten zum Teil von Röhrig. Er hält als AR-Vorsitzender nach seinen eigenen Worten die Vorstandsvergütung auch nicht für angemessen, sieht den Weg zur Änderung dieser Situation jedoch in einer Steigerung von Umsatz, Ertrag und Börsenwert der AG. Und er ist auch nicht sehr glücklich darüber, dass die Vorstände kaum Aktien besitzen...

2019 muss FP liefern, sonst wird die HV 2020 noch deutlich anders laufen.

Ich hatte auch Gelegenheit, ein paar Worte mit Elgeti zu plaudern. Interessanter Typ.  

96715 Postings, 7189 Tage Katjuscha#5608 ach siehste, ich wollt ja Elgeti mal fragen,

 
  
    
1
28.05.19 16:50
ob er nicht auch bei einem Babelsberger Fußballverein spenden wolle. Ganz vergessen. :)

Wobei, ich glaub, da wäre das gegenseitige Misstrauen von Fanszene und ihm wohl eh zu groß.



ps: ja, harmonisch hab ich ja nicht geschrieben, sondern relativ harmonisch. Damit meinte ich ja, dass es für den schwachen Aktienkurs und die diversen Kritikpunkte eigentlich ziemlich gesittet zuging, auch von Seiten Elgetis. Dass der nicht zufrieden sein kann und den Vorstand und AR unter Druck setzen will (und sollte), ist nachvollziehbar.
Dennoch gabs auch Punkte, wo ich subjektiv auch den Vorstand verstehen konnte, denn Günther wirkte immer dann leicht zerknirscht, wenn es um Dinge ging, die eigentlich so bekannt und kommuniziert waren. Trotzdem muss sich Günther natürlich fragen, wieso das nicht immer bei jedem Anleger ankam. Ich musste ja auch oftmals bei der IR nochmal nachfragen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

2776 Postings, 4829 Tage allavistaFrage HV, hat man mal angedeutet, wie die

 
  
    
28.05.19 16:53
Umsätze im Digitalbereich erreicht werden sollen. Ist ja in der Regel Geschäft das ne gewisse Zeit an Anbahnung/Vorlauf hat. So müßte man ja schon eine gewisse Pipeline aufgebaut haben.

Zu dem diskutierten Nachfolgeauftrag, ist hier der Vorstand mal näher drauf eingegangen. Umsatz, Marge, wiederkehrende Umsätze?

etc...

 

209 Postings, 3910 Tage lanvallja schade...

 
  
    
28.05.19 19:45
.. Fortuna Babelsberg hätte sich über ein Sponsoring sehr gefreut.  Oder gibts da noch etwa einen anderen Verein in Babelsberg??

lg lanvall  

96715 Postings, 7189 Tage Katjuschaklar, FSV 74, sogar höherklassig als Fortuna

 
  
    
28.05.19 19:48
-----------
the harder we fight the higher the wall

96715 Postings, 7189 Tage Katjuschaallavista

 
  
    
28.05.19 19:52
Zum zweiten Absatz ? Nein, da gabs keine Aussagen. Den Auftrag hat man nur am Rande als Aufzählung diverser Neukunden erwähnt.

Zum ersten Absatz weiß ich nicht genau, was du konkret fragst. Im Grunde drehte sich ja die halbe HV um das Thema Wachstumschancen im Digitalbereich. Letztlich vertraut man dabei auf die Qualität der eigenen Produkte und die Synergien, die man beispielsweise durch die Aquise von Tixi erreichen kann. Man will 2020/21 daraus 30 Mio Umsatz erzielen. Aber inwieweit man da schon Anbahnungen/Rückmeldungen bekommen hat, kann ich dir nicht sagen. Wobei ich nicht genau weiß, was du da mit Pipeline meinst.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

209 Postings, 3910 Tage lanvallschau mir ...

 
  
    
28.05.19 19:52
... manchmal spiele von fortuna von meiner terrasse an.  

96715 Postings, 7189 Tage Katjuschaecht? Auf dem Platz der Fortuna hab ich

 
  
    
28.05.19 20:02
sozusagen meine ganze Kindheit verbracht bzw. auf den Bolzschotterplätzen auf dem selben Terrain.
-----------
the harder we fight the higher the wall

209 Postings, 3910 Tage lanvallwohn...

 
  
    
1
28.05.19 20:18
.. ja gleich im Eulenkamp.  

4117 Postings, 1097 Tage dome89Heutiger Anstieg

 
  
    
29.05.19 15:50
vermutlich hat der CEO sich ein Herz gegriffen und doch mal paar Aktien gekauft :). Sollten wir nächste Woche dann wissen.  

96715 Postings, 7189 Tage Katjuschaja, könnte sein. oder aber Elgeti kauft weiter

 
  
    
2
29.05.19 16:00
Bin eh mal gespannt, auf was sein Investment hinausläuft. Er hat ja klar strategische, langfristige Gründe genannt. Bei so einen Batzen an Aktien kämen mir aber auch andere Gründe in den Sinn, wobei beispielsweise eine Weiterreichung an Neopost als Übernehmer (und Elgeti in der Funktion des Schwarzen Ritters) denkbar wäre.
-----------
the harder we fight the higher the wall

209 Postings, 3910 Tage lanvallFrau Prüser..

 
  
    
29.05.19 18:29
.. hatte früher glaub ich zu dem Thema gemeint, dass es da wohl kartellrechtlichliche Bedenken gäbe. ( aufgrund Monopol o.ä. )

lg lanvall  

96715 Postings, 7189 Tage Katjuschaokay, da hast du wohl recht, es sei denn

 
  
    
29.05.19 19:03
man könnte FP aufspalten, je nachdem an welches Asset in welcher Region der Bieter (als hypothetisch Neopost) rankommen will. Hinge dann vom Erfolg der neuen Geschäftsbereiche ab. Als Frau Prüser ging, gabs die ja faktisch noch nicht. Nur auf das Frankiermaschinengeschäft bezogen, wäre es natürlich in Mitteleuropa dann fast ein Monopol gewesen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

322 Postings, 3725 Tage urlauber26@Kat, finde die Info

 
  
    
31.05.19 09:35
wichtig und interessant, dass Elgeti weiterkauft (ich hoffe, Du meinst wie ich nicht seinen Sprung im Januar auf >10%, sondern, dass er JETZT bei >10% WEITERkauft).  

Woher weißt Du das, hat er das explizit auf der HV gesagt?
Das wäre für mich ein positives Zeichen!
 

96715 Postings, 7189 Tage Katjuschasteht ja mehr oder weniger eindeutig in der

 
  
    
2
31.05.19 13:27
Meldung vom 13.Febraur.

https://www.ariva.de/news/...le-francotyp-postalia-holding-ag-7407478


-----------
the harder we fight the higher the wall

322 Postings, 3725 Tage urlauber26Danke, aber

 
  
    
03.06.19 11:41
ich lese aus der Mitteilung lediglich die Absicht heraus, weitere Anteile kaufen zu wollen.
Ich hatte gehofft, das er vielleicht diese weiteren Zukäufe seit der Meldung auf der HV explizit mitgeteilt bzw. bestätigt hat.  

96715 Postings, 7189 Tage Katjuschanein, wieso sollte er?

 
  
    
03.06.19 11:51
Ich hatte doch nur auf dome89 geantwortet, der vermutet hatte, dass der CEO am Tag nach der HV gekauft hat. Dazu hab ich nur ergänzt, dass das sein könnte oder aber Elgeti gekauft haben könnte. Das ist genauso nur eine rein Vermutung bzw. eine denkbare Möglichkeit von vielen, wie es immer nur eine Vermutung sein kann, ob irgendwer an einem Tag kauft. Sowas kann man gar nicht sicher wissen.
Elgeti selbst wird ja auch wohl kaum auf der HV sagen, er kauft direkt am Tag danach wieder Aktien. Das macht ja auch keinerlei Sicht Sinn.

Vermutungen müssen halt nur halbwegs plausibel sein und nicht reines Raten. Und für die Möglichkeit, dass der CEO gekauft hat, sprach halt die Aussage auf der HV, dass er nun mit neuem Vertrag ausgestattet sein (was immer das auch heißen mag) und daher direkt oder über Optionen an FP-Aktien kommen wolle bzw. ihm der AR das auch nahelegte. Ob er es gemacht hat, weiß man aber auch nicht solange es dazu keine DD-News gibt. ? Und ähnluch liegt die Faktenlage halt bei Elgeti. Auch er hat in der News angekündigt weiter zu kaufen. Dass er das aber am Tag nach der HV machte, ist halt letztlich genauso nur eine spekulative Vermutung.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

66 Postings, 2086 Tage chicks4freeWenn ich mich recht entsinne,

 
  
    
03.06.19 12:53
hatte Günther nur einen Vertrag bis Ende dieses Jahres. Würde also Sinn machen die Aussage, dass er zunächst eine Vertragsverlängerung abwarten will...  

Seite: Zurück 1 | ... | 223 | 224 |
| 226 | 227 | ... | 228  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben