UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8037
neuester Beitrag: 18.08.19 08:08
eröffnet am: 02.12.15 10:11 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 200913
neuester Beitrag: 18.08.19 08:08 von: Lazoman Leser gesamt: 22439452
davon Heute: 6201
bewertet mit 222 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8035 | 8036 | 8037 | 8037  Weiter  

Clubmitglied, 26603 Postings, 5281 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    
222
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8035 | 8036 | 8037 | 8037  Weiter  
200887 Postings ausgeblendet.

7370 Postings, 867 Tage SzeneAlternativDas Blöde ist:

 
  
    
17.08.19 23:34
Wer jetzt noch einsteigt, kann ebenso wie alle anderen Zocker, die höher eingestiegen sind, einen Totalverlust erleiden.  

7370 Postings, 867 Tage SzeneAlternativ123456a

 
  
    
1
17.08.19 23:40
Das weiterhin Blöde für dich ist, dass ich seit 50 Cent vor einem Einstieg warne, keine Verluste gemacht habe. Du dagegen pusht seit Ewigkeiten dieses Ding, in welches du seit seit Ewigkeiten investiert bist und welches von 50 Cent auf 6 Cent gefallen ist.
Interessant, dass du  Anderen "unsinnige Kommentare" vorwirfst und angeblich auch noch Mitleid mit diesen Anderen hast.  

7370 Postings, 867 Tage SzeneAlternativGute Nacht

 
  
    
3
17.08.19 23:45

1408 Postings, 554 Tage BrätscherPusher vs Basher

 
  
    
2
17.08.19 23:52
Ich sehe das gelassen.

Es sind einfach zwei Ansichten / Parteien die sich nicht vereinen lassen.
So wie Oel und Wasser.

Das Gute oder Faire: Beide Parteien haben den gleichen Wissensstand.

Trotzdem bewerte ich regelmässig meine Investitionen.
Zum Beispiel meine Frau ....das rechnet sich eigentlich überhaupt nicht. :-)

Wenn es wirklich auf 0.04 runter geht dann lohnt es für mich nicht mehr,
über einen Verkauf nachzudenken. Das gibt dann A4 Toliettenpapier.

Von den Klagen oder deren Fortschritt hab ich schon lange nichts mehr gelesen.
Ich lass mich dann schockieren, wenn da was bitteres kommt.

Gute Nacht Freunde!  

74 Postings, 655 Tage EiLoveDachsHier sieht man wie kooperativ die Kläger sind

 
  
    
17.08.19 23:53

23 Postings, 36 Tage FreemenSzeneAlternat

 
  
    
3
17.08.19 23:55
Warum bist du eigentlich immer hier!?

Ich komme gerade von einer geselligen Runde mit Freunden beim Abendessen und du schreibst an einem Samstag von 08:00 Uhr - 24:00 Uhr in einem Ausmaß das ich echt schon Mitleid habe muß und das morgen vermutlich auch.

Der Handel ruht derzeit, kannst ja am Montag wieder loslegen ...

Wir wissen alle das du im Minus und frustriert bist aber bitte such dir Freunde oder professionelle Hilfe, es ist nur Geld!  

894 Postings, 479 Tage maruschEiLoveDachs:

 
  
    
17.08.19 23:57

1033 Postings, 4238 Tage Tradernumberone@eilovedachs...

 
  
    
17.08.19 23:58
"Leute es könnte auch sein, dass jemand die ganze Zeit sammelt. Und an der HV lassen sie die Katze aus den Sack? Es gäbe Kaufpanik ;-) "

...haste schon mal etwas vom record day gehört?  

49 Postings, 534 Tage a478912SzeneAlternativ

 
  
    
18.08.19 00:00
Gott sei Dank. Dieser komische Vogel ist endlich weg. Ich würde wirklich mal gerne wissen, was er erreichen will.  

3855 Postings, 1612 Tage Taylor1ich könnte mir gut vorstellen

 
  
    
18.08.19 00:01
das ergibt Sinn,also müsste einer der so viele Szenen macht aud sehr viel verlust sitz,und wartet auf denn richtigen moment sobald Boden erreicht ist Kaufen solche Leute,und bevor es zu 20Cent kommt verkaufen Sie.
Mofo Nice.  

74 Postings, 655 Tage EiLoveDachsWeis es noch

 
  
    
18.08.19 00:19
damals ging bei Fannie auch die Welt unter. Sie war bei 20Cent und ist dann auf 5$ gestiegen.

Ähnliches bei TC vor einigen Jahren, ja es ist möglich.  
Angehängte Grafik:
20190818_001638.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
20190818_001638.jpg

161 Postings, 264 Tage Mofo@ EiLoveDachs

 
  
    
18.08.19 00:22
da Wars aber 2010 deutlich spannender .-)) sowas wünsche ich uns allen hier :-)  

74 Postings, 655 Tage EiLoveDachsIch vermute ganz stark

 
  
    
1
18.08.19 00:25
dass es im Hintergrund schon steht, sonst hätten sie keine HV gemacht. Die HV war Monate lang ausgesetzt verschoben usw. jetzt findet es statt.

Sehr spannend hier.  

1408 Postings, 554 Tage BrätscherDas weis man doch auch in der Zoophilie :-)

 
  
    
1
18.08.19 01:35
Der Louis du Preez will Normalität dazu gehört auch eine HV.
Steinhoff hat kein Problem mit dem Verkünden von schlechten Nachrichten,
vielleicht nachher mit Tomaten und Eiern.
Diesem Problem entledigen sie sich aber mit einem teuren Produkt in der Hoteldouche.  

1154 Postings, 645 Tage Klaas KleverMal überspitzt formuliert

 
  
    
2
18.08.19 02:49
Wenn ich deren Gehalt kriegen würde, würd ich mich auch gern mal mit Tomaten und Eiern von wütenden Aktionären bewerfen lassen. Und die könnten sogar faul sein (nicht die Aktionäre, sondern die Tomaten und die Eier) ;-)  

251 Postings, 654 Tage Proty1Positiv

 
  
    
4
18.08.19 04:00
Mal ein paar positive Gedanken zu Steinhoff.

1. Man versucht die Restrukturierung unterhalb der Holding durchzuziehen (siehe CVA und noch keine Ankündigung einer KE). Dies passiert evtl. auch im Hinblick auf Altaktionäre wie dem PIC.

2. Wie ein Vergleich mit den Klägern aussehen wird, steht auch im CVA (Abschnitt "Permitted Global Settlement"), was auch mehrfach von Dirty und Mysterio angesprochen wurde. Das wird zwar nicht gerade schmerzfrei über die Bühne gehen, aber auch nicht existenzbedrohend sein.

3. Die Klagenden (der Großteil) halten still bis gegen Ende des Jahres. Was kommt noch dieses Jahres an offiziellen News bzw. Events? Die Hauptversammlung? Wir kennen die Themen und keines tangiert imminent die Klagen (vielleicht die Herabsetzung des Nominalwerts auf 1 Cent, dies jedoch erst ein Jahr später).

Die Klagenden werden auch die CVAs genau gelesen haben und kennen sämtliche Implikationen (Besicherung der Kredite, Global Settlement). Warum halten die Klagenden still, wenn ein CVA einen adversen Effekt auf die Klagen hätte?

Ich hätte als Kläger das CVA gestoppt. Da hier jedoch stillgehalten wird und keine offiziellen großen Aktionen in Sicht sind, laufen doch bereits die Punkte 2 und 3, die du Preez angesprochen hat bei der Investorenversammlung. Sonst macht das hier alles keinen Sinn.

4. Warum halten sich einige Altaktionäre mit Klagen zurück und/oder verkaufen ihre Aktien nicht? Auch diese kennen das CVA und die Jahreszahlen. Auch diese haben aller Vorraussicht nach die Präsentation verfolgt. Trotzdem gibt es seitens derer keine Panikaktionen.

5. Es wurden 1A Leute bis 2023 geholt, die auch teilweise bei der Aufarbeitung involviert waren. Wer tut sich sowas an, wenn er nicht von einem positiven Ausgang ausgeht?

6. Es werden/wird Klagen gegen Dritte vorangetrieben und auch teilweise der Schulterschluss mit den Klagenden gesucht. Siehe  Halbjahresbericht 2019 bei der Sektion "Litigation"

7. Bei positiver Klagebeseitigung und Umschuldung wäre Steinhoff profitabel!

8. CVA: Ein CVA kann nur unter bestimmten Umständen genehmigt werden und die wurden von Steinhoff erfüllt.

9. Die Kommunikation hat sich bereits verbessert. Kurz nach dem Investorentag kam ein Interview mit dem CEO. Auch im Hinblick auf das IPO von Pepkor Europe gibt es auf einmal Personen, die involviert sind  und sich zu Wort melden. Bei den ganzen Conforama News kam nichts von Seiten Steinhoffs (offiziell wie inoffiziell). (https://www.businesslive.co.za/bd/companies/...europe-to-raise-funds/ ).

10. Die wichtigen Töchter wachsen und Mattres läuft bereits ganz gut.


Fazit: Steinhoff hat wertvolle Assets, wie der Konzern bereits mehrfach propagiert hat. Die Klagen und Umschuldung sollen innerhalb eines Jahres erledigt werden (siehe Investorenpräsentation). Die Beteiligten sind positiv gestimmt. Die Großinvestoren und Klagendes verfallen nicht in Panik oder eine Klageorgie.

Es ist natürlich nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, jedoch verfolgt Steinhoff seinen Weg, der positiv von den Beteiligten kommentiert wird. Sollte das Endgame schlecht aussehen: kein CVA und auch nichts positiv zu kommentieren. Somit denke ich, dass das Endergebnis, das von Steinhoff angepeilt wird, durchaus positiv für uns Aktionäre ist.

Man sollte dem Management somit wenigstens bis zur Reatrukturierung und Klagebeseitigung Zeit geben.  

1033 Postings, 4238 Tage Tradernumberonesehr guter Beitrag

 
  
    
18.08.19 04:41
"2. Wie ein Vergleich mit den Klägern aussehen wird, steht auch im CVA (Abschnitt "Permitted Global Settlement"), was auch mehrfach von Dirty und Mysterio angesprochen wurde. Das wird zwar nicht gerade schmerzfrei über die Bühne gehen, aber auch nicht existenzbedrohend sein."

Ich hatte irgendetwas aufgeschnappt, dass ein Global Settlement nur einen max. Betrag kosten darf, wofür die Gläubiger ihr go gegeben haben. Wie hoch ist dieser Betrag?

Eine Wichtige Frage wäre in diesem Zusammenhang noch, ob Steinhoff frei wäre, auch Aktien als zusätzliche Sachleistung zu gewähren? Den Gläubigern müsste es doch relativ egal sein, ob eine weitere Verwässerung eintritt oder nicht, solange der Schuldenberg zur Beseitigung der Klagen nur noch im vorgesehenen Umfang ansteigt. Ich denke, die anstehende Nennwert-Herabsetzung und die Möglichkeit einer Aktienausgabe als Schadenausgleich sollte auch nicht aus den Augen gelassen werden. Eine derartige Lösung wäre auf alle Fälle liquiditätsschonend für Steinhoff.  

1033 Postings, 4238 Tage Tradernumberone...so unangenehm

 
  
    
18.08.19 04:51
eine weitere Verwässerung für die aktuellen Aktionäre auch wäre, sie hätte im Nachgang den Vorteil, dass die Interessen der geschädigten Alt-Aktionäre mit denen der aktuellen Aktionären wieder im Einklang wären und Step 2 des SH Masterplans könnte zeitnah abgearbeitet sein.

Die Preisfrage bleibt: wenn es so kommen sollte, wie hoch wäre dann wohl die damit einhergehende Verwässerung. ich könnte mir gut vorstellen, dass neben einer kleinen Geldentschädigung auch noch je geschädigter Aktie ein oder zwei Gratisaktien gewährt werden könnten. Was meint ihr? Wie wird es kommen?  

773 Postings, 427 Tage ChilliwilliAn alle

 
  
    
18.08.19 05:05
Charttechnicker,Spekulierer,Hoffnungsvolle,Optimisten und Schaumschläger!Warum sorgt ihr euch?Warum sich über Schulden,Zinsen und Aktienkurse unterhalten.Augen zu und durch....mit Vollgas.ch liebe es,wenn ein Plan funktioniert.An die Jammerlappen unter uns...die Welt ist keine Scheibe...hört auf zu schreiben,genießt euer Leben und geht raus in Die Welt!  

1033 Postings, 4238 Tage Tradernumberone...der Vorteil dieser dargestellten

 
  
    
1
18.08.19 05:11
Lösung wäre, dass der Sharepreis wieder eine gewisse Perspektive hätte. Es würde dann zwar aufgrund der Verwässerung nicht mehr genug Treibstoff für die Mega-Ra(c)kete vorhanden sein, aber der Sprit sollte schon noch für Kurse von um und bei 30 Eurocent reichen. Und das Gespenst eines Totalverlustes wäre dann wohl auch endgültig verscheucht. Denn nach Erledigung von Step 2 kann mit schnellen Schritten die Schulden- und Zinsniveaureduzierung weiterverfolgt werden.

Jede Stakeholder-Gruppe muss halt - je schneller, desto besser - zu Zugeständnissen bereit sein, damit der Kübel schnell wieder aufgestellt werden kann. Je länger ich darüber nachdenke, desto weniger sehe ich einen anderen Lösungsweg, der zum Erfolg führen könnte.

8 bis 12 Milliarden Shares bei dann vll nur noch einer Schuldenlast von 3 bis 4 Milliarden ? zum Zins von 3 bis 5 % und einer Marketcap von 3 bis 4 Milliarden ? könnte doch ein für alle Parteien akzeptables Ergebnis ab 2022 sein. Und der Sharepreis könnte je nach Verwässerung in einer Range von 0,25 ? bis 0,50 ? liegen. Aus optischen Gründen käme dann noch eine technische Aktienzusammenlegung von 1 zu 10 und die Kurse hätten dann mit 2,50 ? bis 5 ? nahezu wieder das Vorkrisenniveau..:-)  

1033 Postings, 4238 Tage Tradernumberoneich habe fertig und gehe jetzt schwimmen, hier

 
  
    
18.08.19 05:14
ist es schön warm und trocken. Beste Grüße TN1

Steinhoff wird nicht untergehen und auch wir haben etwas davon aus der Kurssicht von heute!  

773 Postings, 427 Tage ChilliwilliMensch Klaas

 
  
    
18.08.19 05:15
Von mir 3 grüne für deinen Galgenhumor.Menschlischkeit und Freundlichkeit ist des stolzen Menschen letzte Würde im Sumpf des Bösen.I love it,  

283 Postings, 130 Tage Aktien_Neuling@Proty1

 
  
    
18.08.19 06:22
Bisher für mich der beste, inhaltlich Beitrag, den jeder auch wirklich versteht und weiterhin Mut macht.
Danke dafür.
Wer die Geduld und Zeit hat das Geld in SH drinnen zu lassen und sich nicht emotional leiten lässt,
(was auch mir schwer fällt), wird am Ende mit Sicherheit belohnt werden.  

464 Postings, 402 Tage SNH_FanHier brennt

 
  
    
18.08.19 06:44

1294 Postings, 550 Tage Lazomanproty1

 
  
    
18.08.19 08:08
was steht in den Unterlagen was die Gegenleistung sein kann für die Altaktionäre ?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8035 | 8036 | 8037 | 8037  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG