UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1336
neuester Beitrag: 24.11.17 12:13
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 33380
neuester Beitrag: 24.11.17 12:13 von: superplistrad. Leser gesamt: 3875761
davon Heute: 4308
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1334 | 1335 | 1336 | 1336  Weiter  

1191 Postings, 2583 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

 
  
    
49
18.04.12 19:02
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1334 | 1335 | 1336 | 1336  Weiter  
33354 Postings ausgeblendet.

5 Postings, 276 Tage derengländerEuphorie und Gier...

 
  
    
22.11.17 09:45
sind aber auch schlechte Ratgeber. Natürlich läuft es gerade super bei LH und meiner Meinung nach wird sich das so schnell auch nicht ändern.
Allerdings ist zum Beispiel Öl die letzten Wochen nicht gerade billiger geworden und Hedging kostet auch Geld... Also vor lauter super, super, super, Alltimehigh und Verkehrsrekorden sind die Risiken (die gibt es überall anders auch, klar...) ja nicht weg.  

1190 Postings, 2054 Tage Ben-Optimist@checkpoint

 
  
    
22.11.17 09:49
ich hoffe, ich wurde nicht mißverstanden, ich habe das als Kompliment gemeint an Rosengregor, weil er wirklich viele Aspekte der letzten Jahre in seinem einen Beitrag gepackt hat, das hat mir gut gefallen.
ich habe es eben für mich interpretiert, dass der Kurs in  noch deutlich höhere Regionen wandern/ steigen kann, aber er natürlich auch Risiken sieht, die auch in den letzten Jahren zu deutlichen Rücksetzern/ Abschlägen geführt haben.

LH habe ich wieder seit 2015 im Depot und habe stetig nachgekauft... und insofern bin ich seeehhhr entspannt:)  

17 Postings, 311 Tage Muecke63Habe LH auch schon einige Zeit im Depot

 
  
    
22.11.17 10:08
was mich durchaus entspannt die Zukunft betrachten lässt.
Die bisherigen Buchgewinne habe ich mit SL abgesichert.
Allerdings bin ich mir unsicher ob meine SL gut gesetzt sind. Habe sie bisher meist nach Gefühl gesetzt,
also nach dem Motto 10%, 15%, 20% unter Schlusskurs oder ähnlich.

Ist hier ggf ein Charttechniker der eine SL Empfehlung geben kann?  

224 Postings, 94 Tage Kursverlauf_Sehr vernünftige Vorgehensweise, Muecke63

 
  
    
22.11.17 10:18
Die letzten beiden Konsolidierungen waren im
Juli/August SKhoch 21,12   Tief 17,81 ergibt 15,7% Rückgang
November SKhoch 28,22    Tief 26,21 ergibt 7,2% Rückgang
 

17 Postings, 311 Tage Muecke63Danke

 
  
    
22.11.17 10:27
@Kursverlauf
Ich schaue mir das an. Klingt soweit aber auch für mich schlüssig. :)  

245 Postings, 499 Tage chriscrosswinnerWer erhöht den hier? ;)

 
  
    
2
22.11.17 11:07
News von heute 22.11.17

https://investor-relations.lufthansagroup.com/de/...g-3cd7c856ed.html


Könnte den Intraday Verlauf etwas beeinflussen! ;)

Cheers  

5 Postings, 276 Tage derengländerWer ist das?

 
  
    
22.11.17 13:28
Wer steckt denn hinter dem "Aufstocker" von den Caymans?  

245 Postings, 499 Tage chriscrosswinnerLansdowne Partners International Ltd

 
  
    
22.11.17 16:31
https://www.lansdownepartners.com/

Einer der ältesten Hedge Fund's Europas.

Cheers  

351 Postings, 2039 Tage isar82815Lansdowne Partners International Ltd

 
  
    
22.11.17 17:00
Lansdowne Partners International Ltd

ist das eher positiv oder negativ zu sehen?  

5 Postings, 276 Tage derengländerpp oder nn

 
  
    
22.11.17 20:40
Nunja, Sie haben zugekauft....  

234 Postings, 1567 Tage braun76Merkel

 
  
    
22.11.17 23:29
Höchstwahrscheinlich Merkel bald geht ! Was könnte das für die Börse bedeuten ? Oder gibt's wieder null Reaktion, wie bei der geplatzten Jamaika ?    

27 Postings, 80 Tage superplistraderRücksetzer

 
  
    
23.11.17 00:21
Leider keine Cashreserven mehr, sonst hätte ich nach dem gestrigen Rücksetzer aufgestockt - LHA ist in meinem fokussierten Portfolio jetzt schon überdimensioniert :-).

Sollte der DAX ne längere "Winterpause" einlegen, wird es sicherlich noch attraktive Kaufgelegenheiten geben.  

408 Postings, 926 Tage hgschrInteressehalber

 
  
    
24.11.17 09:21
Guten Morgen, mich würde einfach mal interessieren, wie man sich als Lufthansa - Aktionär so fühlt, wenn einerseits das grounding der Air Berlin zu steigenden Lufthansakursen geführt hat, anderereits noch ein paar Tausend Mitarbeiter der AB auf der Strasse stehen. Echt geil, oder?  

330 Postings, 2259 Tage primärsonja fühlt sich gut an

 
  
    
1
24.11.17 09:28
denn die lh kann da ja wohl nix dafür. die bezahlen ihre mitarbeiter fürstlich. da kann man ein gutes gewissen haben. und die gewerkschaften, diese schmarotzer, tauchen immer wieder auf und holen noch mehr raus. und die lh (und somit auch ich als teilhaber) nicken es immer sozial ab. ich sehe mich als lufthansa aktionär in meinen christlichen werten (z.B. nächstenliebe) mehr als bestätigt.
ja lieber hgschr, echt geil !  

408 Postings, 926 Tage hgschrda ist viel wahres dran

 
  
    
24.11.17 09:34
das hiesse, dass schlechtes Gewissen oder Solidaritätsaktivitäten nicht in Frage kommen, weil der Lufthansaaktinär zwar profitiert, aber dafür für "seine" Mitarbeiter gut sorgt und deshalb beruhigt die Kursgewinn abfeiern kann!?  

408 Postings, 926 Tage hgschrvielleicht gibt es ja noch Meinungen

 
  
    
24.11.17 09:36
mehr so aus christlich, moralisch, ethischer Sicht?  

330 Postings, 2259 Tage primärsonwir sind

 
  
    
3
24.11.17 09:41
hier im börsenforum lieber hgschr. hier gehts um geld !
deine ansichten kannst du montag abend in der bekannten szenekneipe "innere einkehr" im bibelkreis vortragen.  

459 Postings, 2516 Tage CramerJimWie man sich so fühlt?

 
  
    
7
24.11.17 09:53
Na, super!

Mit AirBerlin wurde über Jahre und Jahrzehnte eine defizitäre Konkurrenz am Leben gehalten, erst durch Staatsgelder an deren Bestandteile (an LTU und co), dann durch Geldspritzen der Etihad aus den Arabischen Emiraten. Diese Querfinanzierung diente auch und ganz klar der Schädigung der Lufthansa, damals als die Öl-Einnahmen noch sprudelden und die arabischen Großmachtsphantasien mit Übernahmen etlicher Airlines vorrangetrieben wurden. Die Lufthansa hat durch dieses eigentlich wettbewerbswidrige Gebahren sicher hunderte Millionen verloren.

Was kann die Lufthansa denn dafür, dass Airberlin über Jahrzehnte keine klare Strategie und kein wettbewerbsfähiges Produkt hat? Professionell wie ein Karnevalsverein und mit einer Mischung "wir wollen legacy carrier, wir wollen touristenflieger, wir wollen lcc, ja was wollen wir eigentlich?". Es wurde immer ein anderer Sündenbock gefunden - isländische Vulkane sind Schuld, dann der BER, und dann vielleicht das schlechte Wetter und nun ists natürlich die böse Lufthansa.  Lufthansa ist eine eigenständige Firma und das Management hat HERVORRAGEND und beispiellos im Sinne seiner Aktionäre gehandelt, wofür es bezahlt wird.

Das Lufthansa nicht alle AB-Mitarbeiter übernehmen kann ist klar, schon gar nicht zu den überhöhten Konditionen die gerade ex-LTUler bei der Firma hatten, es hat schon einen Grund dass Air Berlin damit nicht wettbewerbsfähig war und bankrott wurde. Aber immerhin kann ein großer Teil der Beschäftigten sich bei Eurowings neu bewerben und bekommt eine neue Perspektive. Dass da jetzt nur viele sauer sind, weil sie sich an andere Konditionen gewöhnt haben, ist ja verständlich, es ist aber nunmal die neue Realität und nicht die Schuld der Lufthansa. Heult nicht so viel rum, die Damen von Schlecker wären froh gewesen, wenn 60% oder so direkt bei dm hätten anfangen können.  

54 Postings, 479 Tage highjumper214Wie man sich so fühlt?

 
  
    
2
24.11.17 10:15
Ich wollte mich auch mal dazu melden und sagen, ich fühle mich sehr gut. Was kann LH für die Unfähigkeit von AB? Dort sollten die entlassenen MA sich mal beschweren.

Ansonsten hat User CramerJim alles perfekt dazu gesagt.  

3958 Postings, 2402 Tage lifeguardfür dich, hgs.

 
  
    
2
24.11.17 10:27
die antwort von siemens chef käser an schulz passt gut auch zu deinen plumben unterstellungen, hgs.

hier der brief als original pdf:
http://www.manager-magazin.de/static/pdf/Kaeser_an_Schulz.pdf

und hier der artikel dazu:

Siemens: Kaeser schreibt offenen Brief an SPD-Chef Schulz wegen Jobabbau - manager magazin
Während die Siemens-Führung an die Kompromissbereitschaft appelliert, machen die Beschäftigten bei einer Demo ihrem Zorn gegen den geplanten Stellenabbau Luft. SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet den Stellenabbau als "asozial". Siemens-Chef Kaeser keilt mit scharfer Kritik an Schulz zurück.
 

408 Postings, 926 Tage hgschrwieder was gelernt

 
  
    
24.11.17 10:32
zum einen, die AB Mitarbeiter sind selbst schuld. Zum anderen, dass die AB Mitarbeiter was erreichen können, wenn sie sich bei AB beschweren. Ich habe aber leider noch nichts gehört, wie man sich fühlt, wenn Freunde die Kita nicht mehr bezahlen können, und andere feiern. Wem meine Fragen auf die Nerven gehen, der möge mich doch bitte stumm schalten.  

459 Postings, 2516 Tage CramerJimAuf die Nerven...

 
  
    
2
24.11.17 10:40
gehen sie mir nicht, der Unmut ist ja verständlich.

Aber so läuft das nunmal in der Wirtschaft, wenn ein Unternehmen in die Pleite geht, weil das Geschäftsmodell nicht mehr wettbewerbsfähig ist, dann sind die Mitarbeiter arbeitslos. Dann brauchen sie auch keine Kita mehr. Das gabs bei Schlecker, das gabs/gibts bei Opel, bei Nokia, bei Babcock, bei hunderten anderen kleinen und mittelständischen Firmen. Schlimmer ist ja eigentlich wenn ein hochprofitables Unternehmen zerschlagen wird und die Leute dann ihre Jobs verlieren. Was nun gerade bei Airberlin aus dieser Geschichte ein Politikum gemacht wird, und dann auch noch alles auf den eigentlichen Retter Lufthansa geschoben wird, erschließt sich mir nicht.

Das nun im Lufthansa-Thread zu kritisieren macht von daher gar keinen Sinn, weil Lufthansa ja gerade eine Mehrheit der Beschäftigten neue Arbeitsplätze gibt. Dass es nicht genug sind, darüber kann man vielleicht sprechen. Dass die neuen Konditionen bei eurowings nach Meinung der hochbezahlten ex-LTUler schlechter sind, nunja Angebot und Nachfrage.

Was wäre denn die Alternative? Ryanair oder easyjet? Auch keine besseren Konditionen. Irgendein windiger Investor wie Wöhrl? Unrealistisch, und nach 2-3 Jahren auch pleite. Wöhrl hat schon die kleine Intersky nicht profitabel machen können. Weiterfliegen mit Staatsgeld? Nö, das will ich als Steuerzahler nicht.  

3958 Postings, 2402 Tage lifeguardalso gut

 
  
    
1
24.11.17 10:53
also gut, offenbar bist du wirklich emotional aufgewühlt. da geb ich dir gerne eine antwort.

eine persönliche krise ist etwas absolut ernsthaftes und schwerwiegendes. ich denke, dass wissen hier alle auch. die allermeisten von uns haben auch schon schwere krisen meistern müssen. ich selber habe die situation des verlustes des arbeitsplatzes auch schon erlebt, man fühlt sich ohnmächtig und von den ereignissen überrollt. um das geschehene zu verarbeiten erlebt man dann die sogenannten "5 trauerphasen":
1. das leugnen
2. der zorn
3. das verhandeln
4. die depression
5. die akzeptanz

link:https://www.basenio.de/senioren-ratgeber/alltag/...-trauerphasen-197/

dieser prozess braucht zeit, ist aber nicht zu umgehen um wieder auf die beine zu kommen. du scheinst momentan in der 2 phase zu sein, ich kann dir aber versichern, es bringt dich nicht weiter, andern die schuld zu geben.

und zum schluss geb ich dir einen satz mit, der mir selber mal jemand während einer krise gesagt hat. ich brauchte lange, um ihn wirklich zu verstehen.

jede krise ist auch eine chance.  

408 Postings, 926 Tage hgschrdanke sehr

 
  
    
1
24.11.17 11:09
an Euch für die Beiträge. Und bitte um Entschuldigung wegen der Provokation. Ich bin als Berliner sehr nah an den derzeitigen Problemen AB und Siemens. Als Nicht direkt Betroffener und grundsätzlich in der 5. Phase suche ich Anregungen, wie ich künftig mit meinen Aktiengewinnen umgehen soll. Witzig, dass der link vom Senioren Ratgeber stammt. Kommt meine Seniorität den so klar durch? Ohne Neid und Missgunst wünsche ich weiter viel Erfolg.  

27 Postings, 80 Tage superplistrader@hgschair

 
  
    
24.11.17 12:13
Danke! Du kannst ja Deine Berliner Bekannten dazu animieren sich mit der LHA Aktie etwas näher zu befassen :-) Wenn sie sich an den Kursgewinnen beteiligen, dann wird sich ihre Einstellung zur Lufthansa schnell ändern. Dann klappt es auch mit einem neuen Job, eventuell sogar bei der Lufthansa :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1334 | 1335 | 1336 | 1336  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben