UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Eurogas - wie weiter?

Seite 6 von 7
neuester Beitrag: 18.10.19 11:29
eröffnet am: 31.08.18 08:13 von: bradetti Anzahl Beiträge: 159
neuester Beitrag: 18.10.19 11:29 von: keyar Leser gesamt: 45404
davon Heute: 39
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 Weiter  

113 Postings, 257 Tage GrantlWer kann weiterhelfen

 
  
    
05.08.19 11:25
Grundsätzlich sollte ja alles zum Thema gehören, was mit EuroGas zu tun hat. Liege ich aber schon richtig, dass es eigentlich um die EuroGas Aktie geht, die seit Jahren nicht mehr gehandelt wird?  

831 Postings, 2973 Tage RaxllLöschung

 
  
    
1
06.08.19 14:17

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 08.08.19 13:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

113 Postings, 257 Tage GrantlLieg ich da richtig

 
  
    
06.08.19 17:30
Ich habe die Eurogas AG ISIN CH0104931073 / WKN A0YA16 im Depot, ich dachte immer, um die geht es hier ursprünglich, aber natürlich auch um alles drum herum. Vielleicht hat auch jemand einen link, in dem auch ungebildete User wie ich nachlesen können, wobei es bei dem Streit unter den verschiedenen "Ablegern" oder "Brüdern/Schwestern" geht.  

649 Postings, 2971 Tage WienbesucherMalteser

 
  
    
08.08.19 16:21
Was stand in diesem Trigger Letter, können Sie uns das mitteilen?
Bei ihren Beziehungen sollte es möglich sein, den Inhalt zu erfahren, nicht dass der Brief nur eine Einladung zum Kaffeekränzchen war!  

2625 Postings, 5387 Tage bradettiHallo Wieni,

 
  
    
09.08.19 15:12
user malteser kann dir - zumindest in diesem Thread - nicht antworten....  

831 Postings, 2973 Tage RaxllLöschung

 
  
    
1
09.08.19 19:21

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 11.08.19 19:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

649 Postings, 2971 Tage WienbesucherRaxll

 
  
    
1
09.08.19 19:55
Warum sollte das jemand löschen, das stimmt alles !

Super Beitrag Raxll :)

drüben antwortet er ja auch auch nicht. Wem denn? Es werden ja keine Fragen gestellt. Von wem auch?

Stattdessen liest man nur seine Ansicht, Sichtweise, persönlche Meinung. Wessen denn sonst?

Aber da er das ja immer so betont, vielleicht ist die ja indentisch mit der des H. Oftinger, einem wahren "Freund".  Schließlich ist ja immer alles möglich. :-)  :-)

Hat dieser Oftinger  doch bei der Exhumierung des Ch7 Grabes maßgeblich mitgewirkt in dem er seine Forderung für 6000 Döller an die SR verhökertem womit dann diese  Standing im Ch7 Verfahren erreichte - und damit EuroGas wie auch uns Aktionären einen unglaublich großen Gefallen getan, wie sich im Nachhinein herausgestlellt hat. :-) :-)

Steht nicht lange, ich weiß :-)  ....ist aber so! :-)



 

831 Postings, 2973 Tage RaxllLöschung

 
  
    
09.08.19 20:45

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 12.08.19 12:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

649 Postings, 2971 Tage WienbesucherMalteser

 
  
    
14.08.19 14:18
Natürlich bestand keine Verbindung zu dieser Organisation,der Robert hat alles millionenfach geprüft und der Talc ist weiß und die Lizenz absolut sauber !

Warum wollte der Roberto diese Talc Mine für Taschengeld verscherbeln wenn doch alles sauber ist!
Warum findet er für den Talc keine Abnehmer ?
Warum hängt die Produktion, die werden bestimmt keine Darlehen mehr für diesen Talc Abbau bekommen!
Der Saubermann inkl  

1944 Postings, 4296 Tage malteser#134

 
  
    
15.08.19 16:28
Sagte ich doch :" Interessant"  

649 Postings, 2971 Tage WienbesucherLöschung

 
  
    
15.08.19 16:44

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 18.08.19 12:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

649 Postings, 2971 Tage WienbesucherLöschung

 
  
    
15.08.19 16:47

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 18.08.19 12:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

831 Postings, 2973 Tage RaxllSchmidversteher? Zu Eurogas INC: 891969 ISIN: US

 
  
    
1
18.08.19 09:44

Da findet doch tatsächlich der User malteser in ?seinem? Thread https://www.ariva.de/forum/eurogas-ist-gestartet-393113  #8697

nach Rauballs...

..Darüber hinaus kündigte Rauball weitere Klagen vor US-Gerichten an. Parallel zu dem ICSID-Verfahren werde EuroGas vor dem Federal Court of Texas Strafantrag gegen den heutigen Betreiber der Mine, die österreichische Schmid Industrie Holding (SIH), sowie deren verantwortliche Personen stellen...

Schmids Aussage ...

? Zu der angekündigten Klage teilte SIH-Chef Robert Schmid mit: ?Ich wüsste nichts, wofür uns EuroGas verklagen wollen sollte, wir hatten mit dieser Organisation niemals irgendein Vertragsverhältnis.?

(Teilzitate) www.capital.de/wirtschaft-politik/...-milliarden-klage-gegen-

..interessant.

Fage mich was an dieser Äußerung des Herrn Schmid so interessant sein soll? Etwa ?entlastend ? für Schmid und als Beleg dafür, dass EuroGas diesem Groß..Unternehmer mit einer angedrohnten Klage nichts anhaben könnte?

Nun, dann erlaube ich mir daran zu erinnern, dass genau dieser ehrenwerte Herr Schmid seinerzeit EuroGas vor dem Wiener Handelsgericht verklagte. Tja und das, OBWOHL ER, WIE ER JA SELBER SAGTE,  MIT DIESER ORGANISATION NIEMALS IRGENDEIN VERTRAGSVERHÄLTNIS HATTE! (Siehe https://www.ariva.de/forum/eurogas-wie-weiter-558007?page=1    #49 u. 50 

Dass Schmid mit dieser Klage damals  fürchterlich gegen die Wand gelaufen ist, sei nur nebenbei erwähnt.

NEWS! Schmid Industrieholding Tochtergesellschaft Eurotalc s.r.o. (vormals VSK Mining s.r.o.) erleidet schwere Schlappe vor dem Wiener Handelsgericht in Ihrer Klage gegen EuroGas GmbH

https://www.ariva.de/forum/eurogas-reloaded-470368?page=71    #1780

Aber wenn zwei das Gleiche tun ist es ja noch noch lange nicht dasselbe...nicht wahr :-)



 

831 Postings, 2973 Tage RaxllTja..

 
  
    
18.08.19 16:43

..der ehrenwerte Herr Magister R. Schmid redet eben viel wenn der Tag lang ist. Dass man mit jemandem in einem Vertragsverhältnis stehen müsste um ihn ggf. verklagen zu können ist doch Quatsch hoch drei! Dümmer geht?s meines Erachtens kaum noch!

Dazu lügt er auch noch wie gedruckt. So hat er neben dem Wiener Handelsgericht (s. voherigen Beitrag), im Interview mit dem Industriemagazin auch eiskalt die Öffentlichkeit belogen. https://industriemagazin.at/a/...um-die-slowakische-milliarden-mine-2Denn diese VSK Mining (heute Eurotalc s.r.o.) hat damals weder an der Ausschreibung teilgenommen, noch diese gar gwonnen.

Aber das wissen wir ehrlichen Aktionäre ja schon alles. Der  ein oder andere User scheint diese Fakten aber einfach zu verdrängen,  Aussagen des ehrenwerten SIH Chefs nach wie vor für  bare Münze  zu nehmen und auch noch "interessant" zu  finden. Dass gibt zu denken...

Harren wir einfach der Dinge, die da kommen. Sprich, die Klage in US vs. die Schmid-Industrieholding. EuroGas-Schadenersatzklage: US-Minengesellschaft verlangt ... Denke da darf der Herr Schmid dann antanzen und seine rechtsgültigen Bescheide wie auch die Belege für seine Behauptungen vorlegen.

 

 

2625 Postings, 5387 Tage bradettiHi Raxll,

 
  
    
23.08.19 11:56
es ist trotzdem zum Gähnen. Wir haben jetzt so ziemlich Ende August 2019.
Ich sage jetzt mal, dass das Kalenderjahr 2019 bezüglich Wiederhandelbarkeit der Aktien (egal ob Inc oder AG) bereits abgehakt werden kann!

Diese argumentativen Scharmützel sind zwar sinnvoll, da man den zweifelhaften Darstellungen etwas entgegensetzen muss, aber dem Aktionär bringt es nichts.

Du könntest diese Gegendarstellungen ja auch lassen. Lass malte schreiben wie er / sie will. Es hat doch keine negativen Konsequenzen für uns. Auf Grund seines Geschreibsels wird niemand EUGS-Aktien verkaufen - da es schlichtweg nicht geht.

Ich möchte von EUGS einen eindeutigen, belastbaren Zeitplan für die Aufnahme des Handels unserer Schei...-Depotleichen!  Thats it. Und darauf warte ich seit 5 Jahren? 6 Jahren? Weiß es schon gar nicht mehr.  

831 Postings, 2973 Tage RaxllSorry, bradetti!

 
  
    
23.08.19 18:10

Sehe ich etwas anders. Meiner Ansicht nach dürfte nicht nur deine, sondern unser aller Warterei demnächst ein Ende haben, denn gewissen Anzeichen sprechen mMn. derzeit dafür, dass EuroGas, neben der neuerlichen Klage vs. die SR https://eurogasag.ch/...kische-republik-ueber-neue-arbitration-klage/  auch diese Absichtserklärung vom Apr 16, 2019 7:25 a.m. ET,  Mansfield-Martin Exploration Mining, Inc. Announces Memorandum of Understanding to Acquire Control of EuroGas A.G. From ZB Capital A.G. umsetzen und  mit Mansfield-Martin Expl. Mining, Inc. fusionieren wird.

Danach dürfte EUG noch in 2019 wieder gehandelt werden können. Und zwar an namhaften Börsen. Auch wenn das nicht alle erwarten und manche, wenn man so deren Geschreibsel liest, das Gegenteil hoffen.

Wir werden sehen.

 

2625 Postings, 5387 Tage bradettiHi Raxll,

 
  
    
24.08.19 10:49
nicht falsch verstehen. Ich find es ja echt klasse was du hier machst, aber für mich persönlich ist EUGS auch mal in Richtung seiner Aktionäre am Zug. Und selbst mit dem Lichtblick über Mansfield-Martin bleibe ich dabei: In 2019 sehe ich das nicht mehr mit der Wiederhandelbarkeit.

Wie oft haben wir schon gelesen "bald" und "demnächst" und "in Kürze"....  

831 Postings, 2973 Tage RaxllAch wo :-)

 
  
    
24.08.19 16:49

Kein Problem, bradetti! Ich verstehe dich schon nicht falsch. Warte ja selber auf die ein oder andere good news. Zudem bin auch kein Sensibelchen, wie...

Aber was soll  EUG denn auch  vermelden? Die Fusion EuroGas/Manfield-Martin-Expl. Inc. Mining kann erst umgesetzt werden, wenn das STOP bei MMM verschwunden ist. Wobei der Fusionspartner  in die Gänge zu kommen scheint. Mit dem ?Trigger-Letter? an die SR ist die neuerliche Klage quasi auf dem Weg. Die Klage gegen die SIH dürfte  unerwartet/?aus dem Stand?,  kommen - was könnte  die GL  und denn mitteilen. Zwischenstände? Denke unsere "Freunde" sind da sehr hellhöring und einfallsreich. Außerdem  würden derartige Meldungen doch eh wieder als Beruhigungspille abgetan. Und ?Überraschungen?, etwa bei Silver&Gold oder der Ukraine sollten ihre Wirkung doch besser  nach dem Listing, das meines Erachtens das Ziel ist, entfalten.

Aber das ist alles Sache der GL und die wird sich mMn. mit Sicherheit diesen Jahr noch mehrmals melden. 

 

31 Postings, 1789 Tage ofla4rockiHoffnung

 
  
    
26.08.19 08:49
Mögest Du recht behalten Raxll! Irgendwie habe ich er mir abgewöhnt in den Jahren des Wartens zu optimistisch zu sein.

Auf jeden Fall VIELEN DANK für Deinen unermüdlichen Einsatz in der "Diskussion" mit den "Aktionärsschützern".  

649 Postings, 2971 Tage WienbesucherLöschung

 
  
    
26.08.19 18:00

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.08.19 12:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

831 Postings, 2973 Tage Raxll#144

 
  
    
26.08.19 20:29

"man" tut was man kann.  Selbsternannten Aktionärsschützern" und  "Freunden von uns  Klein- und Streuaktionären", die   schon vor Jahren alle ihre Kraft der Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen ggü. den Verantwortlichen der betroffenen Companies gewidmet  hatten https://www.ariva.de/forum/eurogas-ist-gestartet-393113?page=252 , daher  offenbar  tagtäglich vs.Eurogas wettern um  den Niedergang der Fa. herbei zuschreiben und partout nicht erkennen wollen, dass  EuG mit der Fusion auf der  Weg zur Wiederhandelbarkeit  ist, kann man  schließlich das Feld nicht so einfach überlassen. Zumal sich der Hauptakteur von damals  hier aus dem Staub gemacht hat - und Jahre danach wieder...

Ad Wienbesucher  - Volle Zustimmung!   Wer  Mansfield-Martin Exploration Mining  mit Eurotalc s.r. o  vergleicht, disqualifiziert sich selber. 



 

3 Postings, 1880 Tage barabuListingträume

 
  
    
01.09.19 23:08
Wiedermal Listingträume geplatzt. Wie oft noch???  

1944 Postings, 4296 Tage malteser#1417

 
  
    
18.09.19 20:36
Ich bin gespannt, welche der  - nach meiner Ansicht -  drei Klagen zuerst kommt.
Listing in 2019 sehe ich eher nicht.  

831 Postings, 2973 Tage Raxll#148

 
  
    
22.09.19 19:49

Ist meiner rein persönlichen Ansicht nach eigentlich wurscht­.  Hauptsache es kommt für EuroGas viel dabei raus, denn es geht ja bei  zwei der Klagen um eine Menge Kohle (und für einen der Beklagten wohl um dessen Existenz). Wobei die Kosten für den Kläger  ja auch nicht gerade von Pappe sind, denn sie richten sich, soviel ich weiß, nach dem Streitwert und der liegt bei zwei der drei Klagen bei mehreren Milliarden Dollar.
Dagegen dürfte die dritte Klage  vs. die Verantwortlichen  für den Kläger wesentlich ?billiger? werden,  (Siehe hierzu:  https://www.iww.de/rvgprof/archiv/...ostet-das-zivilverfahren-f47105) denn der Beklagte hat ja angeblich nix. Weder Assets noch Kohle. Nur Schulden und Gläubiger, die auf ihre Kohle warten, - wenn man wirklichen Fachleuten Glauben schenken darf.
Tja, da darf man gespannt sein, was bei dieser Klage, die sich über Jahre hinziehen dürfte,  am Ende für den Kläger rauskommt resp. unterm Strich für ihn übrig bleibt.

Sehe nach wie vor das Re-Listing nach Fusion noch in 2019. 

Auch hier darf man gespannt sein.

 

831 Postings, 2973 Tage Raxllzu #149

 
  
    
23.09.19 07:36

Hier der korr. Link: 

https://www.iww.de ? rvgprof ? archiv ? prozesskostenrisiko-wie-viel-kost...

Übrigens, meiner Ansicht nach sind es fünf (!) Klagen.

 

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben