UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Eurogas - wie weiter?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 19.03.19 09:41
eröffnet am: 31.08.18 08:13 von: bradetti Anzahl Beiträge: 78
neuester Beitrag: 19.03.19 09:41 von: Raxll Leser gesamt: 18910
davon Heute: 97
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

2410 Postings, 5172 Tage bradettiEurogas - wie weiter?

 
  
    
31.08.18 08:13
Da man in der Masse der Posts des anderen Threads nicht mehr wirklich einen Überblick hat, schlage ich vor hier weiterzuschreiben.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
52 Postings ausgeblendet.

639 Postings, 2756 Tage WienbesucherLöschung

 
  
    
11.12.18 21:52

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 12.12.18 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

783 Postings, 2758 Tage RaxllLöschung

 
  
    
2
12.12.18 09:26

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 13.12.18 12:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Stunden
Kommentar: Provokation

 

 

114 Postings, 1177 Tage Hamburg13Vorhersage

 
  
    
31.12.18 11:52
....die News erlaubt m.E. eine klare Vorhersage...

Die Zeiten, in denen die Slowakei und die SIH mit den vermeintlich "raffiniertesten Tricks" die Gebrüder Grimm in den Schatten stellen wollten, gehen jetzt rasch ihrem Ende entgegen. Es ist immer wieder unglaublich was man erfahren muss.

Ausschnitt aus dem Protokoll der GV vom 21.12.2018 :
Quelle : eurogasag.ch/...8-im-konferenzzentrum-trafo-in-baden-schweiz/

...Wir sind inzwischen auch im Besitz von Beweisen sowie von vor US Commissioners abgegebenen Eidesstattlichen Versicherungen (Affidavits), wonach die geheime Versteigerung des Gemerská-Bergrechts im April 2005 von vornherein eine abgekartete Sache war: zwischen der Slowakischen Republik und Repräsentanten der SIH-Gruppe. Wochen vor der Versteigerung war einem internationalen Talk-Konzern durch VSK-Mining schriftlich zugesichert worden, eine Mehrheitsbeteiligung an dem Gemerská-Bergrecht zu bekommen, sofern der Konzern eine noch zu beziffernde Millionen-Zahlung leisten würde. Der internationale Talk-Konzern ließ sich nicht auf diesen korrupten Deal ein. Aus der höchstrichterlich als widerrechtlich ausgeurteilten Versteigerung im April 2005 ging die einschlägig bekannte Buchhaltungsfirma Economy Agency (EA) als Sieger hervor. Das Bergrecht wurde dann von der EA über VSK-Mining zu SIH nach Österreich verschoben. Die SIH-Familie aus Wopfing, Österreich, führte ? mutmaßlich als Preis für diese Schiebung ? jahrelang Millionen-Schulden gegenüber VSK-Eigner Jacek Engel aus Zypern in der Bilanz. Das Bergrecht hatte die inzwischen in EuroTalc umfirmierte SIH-Tochter VSK-Mining 2011 dennoch verloren; wegen offensichtlicher Unfähigkeit, mit dem Talk-Abbau in der nach slowakischem Gesetz vorgeschriebenen Zeit zu beginnen. Wie die österreichischslowakischen Beziehungen es jedoch so speziell wollten, bekam die Schmid-Familie das Bergrecht 2012 erneut zugesprochen ? ohne die gesetzlich vorgeschriebene Versteigerung; geschweige denn, dass EuroGas und deren Tochterfirma Rozmin endlich das Bergrecht wieder zugeschrieben worden wäre, wie es der Oberste Slowakische Gerichtshof faktisch ab 2008 dreimal faktisch für rechtens befunden hatte.

Alle die in diesen Machenschaften verstrickt sind sollen ihrer angemessenen Strafe zugeführt werden.

Trotzdem ist es traurig feststellen zu müssen, dass um sein Recht zu erlangen, derartige hohe Hürden überhaupt möglich sind. Diese Hürden mit soviel Geduld und persönlichem Einsatz zu überwinden, dafür hat WR meinen höchsten Respekt - z.B. hat er - siehe Protokoll - 3 Mio. Grundschuld persönlich eingesetzt. Daneben noch den Ukraine-Deal bewerkstelligt!!!!!!

Ich wünsche allen Aktionären einen guten Rutsch  
 

639 Postings, 2756 Tage WienbesucherRasiershop

 
  
    
31.12.18 15:10
Hatte heute bestimmt geschlossen, bin gespannt wie lange SIH die Frau Bättig noch unterstützt ;)  

114 Postings, 1177 Tage Hamburg13News

 
  
    
05.01.19 15:52
jetzt gehts in die"heiße Phase".

bin extremst gespannt....

Quelle
https://eurogasag.ch/...rneute-berufung-der-slowakischen-republik-ab/

Slowakische Republik fängt sich weitere schwere Klatsche gegen EuroGas in USA ein! United States Court of Appeals for the Tenth Circuit weist erneute Berufung der Slowakischen Republik ab

In einer bahnbrechenden Entscheidung hat gestern der ?United States Court of Appeals for the Tenth Circuit? die Berufung der Slowakischen Republik gegen die für sie vor dem Tenth Circuit Bankruptcy Appallate Panel (?BAP?) Ende 2017 schon einmal verlorene Berufung gegen das zugunsten EuroGas Inc. II und US Bankruptcy Trustee Elizabeth Loveridge am 28. Oktober 2016 ergangene Urteil des Utah Bankruptcy Courts in Salt Lake City erneut abgewiesen. Die gestrige Entscheidung ist ein schwerer Schlag für die Slowakische Republik in ihren seit September 2015 andauernden, erfolglosen Bemühungen, die Gewalt und Herrschaft über die slowakischen Talk Assets der EuroGas Gruppe zu gewinnen, um damit ein weiteres Arbitration Verfahren der EuroGas Gruppe gegen die Slowakische Republik zu verhindern, nachdem ein erstes Arbitration Verfahren von EuroGas gegen die Slowakische Republik nach Meinung des Tribunals der Welt Bank in Washington D.C. aus formellen Gründe an einer Jurisdiktions-Frage im Herbst 2017 gescheitert war, bevor noch die Slowakische Republik mit ihrer ersten erfolglosen Berufungsklage Mitte Dezember 2017 vor dem ?Tenth Circuit Bankruptcy Appallate Panel? der Vereinigten Staaten von Amerika unterlegen war. Insofern hat die gestrige Entscheidung des ?United States Court of Appeals for the Tenth Cicuit? auch sehr weitreichende Folgen für EuroGas? Chancen, in einem neuen Arbitration Verfahren gegen die Slowakische Republik nun erfolgreich zu sein. Die gestrige für die Slowakische Republik negative Entscheidung des United States of Appeal for the Tenth Circuit ist aber auch ein verheerender Schlag gegen die augenblicklichen widerrechtlichen und illegalen Eigentümer der slowakischen Talk Assets der EuroGas Gruppe, die in Wopfing Niederösterreich ansässige Schmid Industrieholding GmbH (SIH). Nach Meinung von EuroGas konnte SIH nur durch jahrelanges korruptes und kollusives Zusammenwirken mit der Slowakischen Republik die seinerzeit EuroGas gehörenden Talk Assets im Jahre 2005 widerrechtlich erwerben und in den Folgejahren aufgrund kriminellen kollusiven Zusammenwirkens mit der Slowakischen Republik trotz drei (3) eindeutig zugunsten der EuroGas Gruppe ergangenen, nicht mehr berufungsfähigen End-Urteilen des Obersten Gerichtshofes der Slowakischen Republik aus Februar 2008, Mai 2011 und Januar 2013 ihre widerrechtliche Eigentümerschaft an den slowakischen Talk Assets von EuroGas bis heute aufrecht erhalten. Neue, eindeutig nicht mehr zu widerlegende Beweise und Zeugenaussagen erhärten EuroGas? Vorwürfe der jahrelangen Korruption und des kollusiven Zusammenwirkens zwischen SIH und der Slowakischen Republik zulasten der EuroGas Gruppe und werden jetzt sowohl in dem neuen Arbitration Verfahren von EuroGas, als auch in einem separaten großen Schadensersatzverfahren gegen SIH, deren Eigentümerfamilie, Direktoren und Angestellte einem US Gericht vorgelegt werden. Die gestrige Entscheidung des ?United States Court of Appeal for the Tenth District? hat daher nun endlich den Weg für EuroGas freigemacht, die Slowakische Republik in ein neues Arbitration Verfahren zu zwingen und ? separat davon ? ein unabhängiges großes Schadensersatzverfahren mit Strafklage in den USA gegen SIH, deren Eigentümerfamilie, Direktoren und Angestellte zu beginnen. May Justice finally prevail! 5.1.2019 Salt Lake City UT, USA EuroGas Inc. Wolfgang Rauball Chairman & CEO 2019-01-04-Order-and-Judgment.pdf https://eurogasag.ch/wp-content/uploads/2019/01/2019-01-04-O?

 

783 Postings, 2758 Tage Raxll#59 Die Spannung steigt

 
  
    
1
11.01.19 20:27

Falls  irgendwer den Wert des Taklhügels/den Schadenersatz infrage stellt.
Nur nochmal zur Erinnerung!

https://www.ariva.de/forum/eurogas-reloaded-470368?page=122 # 3968 u. #3073  (Hervorheb. durch mich)


?.Die Slowakische Republik hat im Jahre 1995 in ihrem Nationalen Register unter Nr. 2204/95 die gesicherten Roh-Talk Reserven als bilanzierte "Economical Reserves" für die Talkmine Gemerska Poloma mit ca. 85 Millionen Tonnen selbst eingeschätzt und weitere nicht-bilanzierte ?Potential Economical Reserves" von weiteren ca. 146 Millionen Tonnen Roh-Talk per Gesetz festgesetzt und offiziell genehmigt.
Selbst bei konservativer Betrachtung der von der Slowakischen Republik per Dekret des Ministeriums für Umweltschutz (MZP-SR) in 1995 genehmigten und offiziell mitgeteilten Rohtalk-Reserven der Gemerska Poloma Talkmine könnte sich daher eine endgültige Bewertung der vorhandenen Talkreserven der Gemerska Poloma Talkmine in einem mehrfachen Milliarden Euro Bereich ergeben."

Als kleine Erläuterung: Bei der Klage ist man seither nur von einem kleinen Teil der Mine ausgegegangen.Das könnte die Schadenersatzsumme , auf die wir klagen-vervielfachen!!!



.....Die recherchierte Preisspanne des chinesischen Talks liegt bei 130 - 300 USD/Tonne, für den hochreinen slowakischen Talk sind 800 USD/Tonne genannt:

231 Mio. Tonnen x 130 USD/Tonne = 30,03 Mrd. USD

231 Mio. Tonnen x 300 USD/Tonne = 69,3 Mrd. USD

231 Mio. Tonnen x 800 USD/Tonne = 184,8 Mrd. USD ?..


Sollte  nun irgendein Kleingeist den  von EUG  geforderten Schadensatz (...Auch EuroGas hat viel in die Mine investiert: zwölf Mio. Euro ? und für Prozesskosten laut Rauball ein Mehrfaches....  Quelle: http://diepresse.com/home/wirtschaft/int?eit-um-den-Talk)
man munkelt von ca., 13 Mrd. Dollar, infrage stellen, dann wäre das, jednfalls aus meiner Sicht,  entweder komplette Ahnungslosigkeit oder bewußte *Realitätsverweigerung*.
.  
Ach ja, nur mal so...alls man Schmids Eurotalc s.r.o.  die Abbaukonzession zu Unrecht entzogen hätte,  er nur   die 30 oder 40 Mio, die er bisher angeblich in den Hügel investiert hat, als Schadenersatz fordern würde, seine * *Freunde*  würden ihn für verrückt erklären. Und selbst bei geforderten 13 000 000 000 Mrd. $ als Schadenersatz,  wie evtl. von EuroGas, würden  *Schmid-Versteher* wahrscheinlich immer noch, wegen der zu geringen Höhe,  die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und an seinem Verstand zweifeln....

Tja, aber bei EuroGas ist das ja was ganz anderes, - jedenfalls scheinbar für gewisse Leute...

Apropos *Schmid-Versteher, - das Schöne, ja der absolute Knaller  ist ja, dass Schmid in seiner Eurotalc "Präsentation" ganz stolz "von der größten Talk-Lagerstätte Europas und von "potentially" 15.000.000 tons of rawtalc (!!!) spricht  https://www.eurotalc.sk/eurominerals/company-presentation/- und damit quasi die Schadenshöhe für die neue Klage gegen die SR (und wohl auch ihn) selber verkündet. Man könnte glatt meinen der Hans hätte es geahnt.. https://www.youtube.com/watch?v=pmlmqyI9HEo 

Nach der Schlappe der SR im Ch 7  Verfahren, geht EUG nun aller Voraussicht nach die Klage(n) an. Könnte mir durchaus vorstellen, dass  SIH Chef *seine*  Klagerschrift   bereits Q I/19 zu lesen bekommt...:-)

Schönes Wochende allen ehrlichen Aktionären.

 

1096 Postings, 3046 Tage punto155@malteser

 
  
    
1
17.01.19 09:45
Meinungsfreiheit bedeutet nicht nur seine Meinung zu sagen und zu vertreten, sondern auch andere Meinungen zuzulassen und darüber nachzudenken. Stur geradeaus ist nie zielführend.  

1096 Postings, 3046 Tage punto155Meinungsfreiheit

 
  
    
1
17.01.19 09:53
Ich finde es auch falsch, dass Ariva den Treaderöffnern die Freiheit lässt, nach eigenem Gutdünken Sperren zu veranlassen. Dies hat zur Folge, dass sachliche Diskussionen verhindert werden. Ich z. B wurde vom user malteser gesperrt, weil ich mich dagegen wehrte, dass in einem öffentlichem Forum einem user Nazigedankengut von ihm unterstellt wurde. Gegen so etwas hätte Ariva in aller Form intervenieren müssen.  

302 Postings, 2358 Tage lale94ich muss sagen, mich amüsiert es mittlerweile

 
  
    
17.01.19 23:10
dass es noch so "Graue Ecken Freds" gibt. Ariva ist mittlerweile überholt. Entweder haben sie wie die Bahn ein Problem Personal zu finden, das sich Zeit nehmen kann, und Machenschaften durchschaut (meine Meinung), oder es will Eurogas jemand was schlechtes hier (glaube ich eher nicht, ist zu unbedeutend).

Freu dich einfach darauf, was in den nächsten Monaten oder eben in 2019 passieren wird. Soll sich der da drüben ruhig einigeln. Das hilft ihm jetzt auch nicht mehr weiter. Es kommt was kommen muss.

Ich sage aber bewusst nicht, dass ich jetzt von dem was kommen wird, ausser meinen Amusement, etwas hätte. Auch das werden wir erst noch sehen.  

29 Postings, 1574 Tage ofla4rockigeht mir genau so

 
  
    
18.01.19 09:50
Auch ich hab wenig bis keine Erwartungen dass wir Aktionäre profitieren könnten. ABER es wird mir ein Vergnügen sein zu sehen dass die Gauner die Rechnung präsentiert bekommen.  

114 Postings, 1177 Tage Hamburg13Slowakische Republik wirft das Handtuch

 
  
    
26.01.19 17:53
Slowakische Republik wirft das Handtuch in US Gericht und gibt auf !

Quelle:
https://eurogasag.ch/slowakische-republik-wirft-das-handtuch/

....das dürfte in Österreich und in vielleicht sogar in der Schweiz für "Stimmung" sorgen!!!

 

302 Postings, 2358 Tage lale94Grundsätzlich positiv

 
  
    
1
27.01.19 21:37
ich bin nur gespannt, was die SR jetzt wieder ausgraben wird, um die "Verhinderungsstrategie", bzw. das "Hinauszögern" wie bisher erfolgreich fortzusetzen.

Jubel ist erst angesagt, wenn die Aktien gelistet sind, und ein entsprechender Erfolg in den angesagten Gerichtsverfahren sich erkennbar im Kurs niederschlägt. Alles Andere ist für mich amüsant, aber eben noch nicht ertragreich.

Ich gehe aber davon aus, dass die Richtung stimmt, und es auch für uns mal was zu jubeln gibt,  auch wenns noch etwas dauern wird.  

783 Postings, 2758 Tage Raxll#661

 
  
    
08.02.19 22:30

Jubel ist erst angesagt, wenn die Aktien gelistet sind, und ein entsprechender Erfolg in den angesagten Gerichtsverfahren sich erkennbar im Kurs niederschlägt. Alles Andere ist für mich amüsant, aber eben noch nicht ertragreich. 

Das ist wohl wahr! Besonders amüsant finde ich die *Feststellung*, sogenannnte  EuroGas Protagonisten würden sich an erhofften Öl- und Methangasquellen berauschen.

Wie be..rauscht muss man eigentlich sein um solch einen Sermon zu produzieren? Es sei denn, man ist sehr weit vom Schuss; hat etwas verpasst. Und das ist meines Erachtens hier der Fall.

Dass man keinen Umsatz erwartet, - eine weitere grandiose Feststellung. Wie auch??? Wobei  mich persönlich  in der derzeitigen Situation  "ein Umsatz" nicht die Bohne interessiert.

Ich erwarte, wie lale94 sicher auch, die Aufnahme des Handels und einen Erfolg in den Verfahren vs. die SR und Schmid, der sich im Kurs niederschlägt.

Das ist auch das primäre Ziel der GL und damit ist sie derzeit beschäftigt. Jedenfalls meiner Ansicht nach. Dass das gesteckte Ziel wegen div. *Querschüsse* von interessierter Seite nicht wie angedacht erreicht werden konnte  ist bedauerlich,  leider nicht zu ändern  und schon gar nicht der GL anzulasten. Auch wenn das einige *notorische Kratzbürsten* fortgesetzt versuchen.


 

116 Postings, 475 Tage KillerfrogVerfolge mit Interesse News zu Eurogas...

 
  
    
17.02.19 19:11
könnte noch ein spannendes Investment werden...für mich jetzt nicht, da der anscheinend alleinige Drahtzieher und handelnde Protagonist WR ja doch schon sehr alt ist und ob er es noch schafft sein Lebenswerk zu verrichten...wer weiss, eher unwahrscheinlich...aber für alle die schon seit Jahrzehnten ohne Handel investiert sind ein Traum( im wahrsten Sinne des Wortes).  

783 Postings, 2758 Tage RaxllAd Killerfrog

 
  
    
19.02.19 17:39

Denke du liegst mit deiner Ansicht etwas daneben.

Ein heute 72 jährer Mann hat laut

https://rp-online.de/panorama/deutschland/...en-haben_iid-23676097#18

noch eine Lebenserwartung von 11, 95 Jahren, Davon ausgehend, dass  der *alleinige Drahtzieher und handelnde Protagonist*,  WR, noch *recht gut beisammen* ist, sollte er also dieses Jahr  *schadlos* überstehen. So gesehen ist also die Wahrscheinlichkeit, dass er sein Lebenswerk vollenden wird doch recht groß ? und für uns die wir seit Jahren investiert sind, ein Traum wahr wird ? im wahrsten Sinne des Wortes. 

Tipp: Einfach die News zu EuroGas weiter verfolgen.

Gr.

 

36 Postings, 2290 Tage WertpapierkaterMal ein anderer Gedanke und Aspekt

 
  
    
3
21.02.19 15:55
Ich habe als Aktionär natürlich den Verlauf des Geschehens auf der Homepage von Eurogas mitverfolgen können. Wenn ich es richtig deute, dann könnte der damalige Talklizenzentzug es für die Slovakei doch weitere Folgen haben. Im Raum stehen ja vermutlich die Schadensersatzforderungen seitens von Eurogas an die Slovakei ICSD. Korrigiert mich, wenn ich irre.

Ich hatte vor vielen Monden mal auf w:o meine Ansicht kund getan, was ich ob einer solchen neuen für Eurogas hoffentlich positiven Entwicklung tun würde. Jetzt gebe ich natürlich Herrn Rauball keine Ratschläge, wer bin ich, aber mir kam bei der Radiomeldung über die Proteste der Bürger in der Slovakei wegen der schrecklichen  Morde an Jan Kuciak und Martina Kusnirova, mein alter Gedanke wieder in den Sinn. (Mögen die Mörder hier auf Erden bestraft werden und im Jenseits, was für alle Mörder gelten soll, aber das war jetzt nicht der Gedanke).

Mir tut das Volk der Slovaken leid. Wie jedes Volk, dass unter korrupten Verhältnissen sein Leben bewältigen muss. Ich habe mich damals gewundert, warum die Urteile des obersten Gerichtshofs der Slovakei für Eurogas nicht umgesetzt wurden. Jetzt kann man sich es noch klarer denken. Korruption.

Was würde ich jetzt tun, wenn ich Eurogas wäre? Klar, den Anspruch auf Schadensersatz würde ich natürlich stellen, aber ich würde mich, um ein positives Standing in der Bevölkerung zu bekommen und langfristig gute Beziehungen auf zubauen (für die Zeit wichtig, wenn die Korruption mal besiegt ist) den finanziellen Kompromiss suchen, (XX Millionenbetrag z.B.), die Talkmine muss dann natürlich wieder zu Eurogas mit langjähringen verbrieften Schürf und Förderrechten, ein wohl sehr wertvolles Asset wie man immer lesen konnte. Und dann würde ich die Bevölkerung an "meinem Sieg" über die Korruption beteiligen. Krankhaus, Kindergärten, Schulen fördern, wenn nicht sogar bauen.
Ein Teil der Schadensersatzgelder also der Bevölkerung wieder zurückgeben. Denke, für die Aktionäre wird allemal genug übrig bleiben.

Also, ich schweige mal wieder stille. Es war nur ein Gedanke, anläßlich eines Radiospots über die Slovakei im DLF.

Sicher, erst muss Eurogas wieder über alle Rechte am Talk verfügen und vielleicht auch XXX Millionen wertvoller geworden sein. Ist klar.

el tigre  

783 Postings, 2758 Tage Raxll#70

 
  
    
2
26.02.19 15:14

Positives Standing in der Bevölkerung..

...Ein Teil der Schadensersatzgelder also der Bevölkerung wieder zurückgeben. Denke, für die Aktionäre wird allemal genug übrig bleiben.

Sollte von der SR ein entsprechend hoher Schadenersatz geleistet werden müssen, könnte man das durchaus ins Auge fassen. Zumal der Schaden ja aus dem Steuersäckel ersetzt, quasi von von den Bürgern *bezahlt* würde. Entscheidend ist aber letztendlich was der Aktionär resp. der Mehrheitsaktionär von diesem interessanten Vorschlag hält.

Was bei der  Multi-Mrd. Klage vs. die SIH (die ja von wirklichen Fachleuten nach wie vor bezweifelt wird :-)  EUG im Erfolgsfall zugesprochen würde, sollte dann aber *komplett* an die Anteilseigner ausgeschüttet werden. 



 

114 Postings, 1177 Tage Hamburg13News Ukraine

 
  
    
2
06.03.19 16:36
Große Fortschritte für EuroGas Aktivitäten in der Ukraine EuroGas und Ukrainische Staatliche Unternehmen erzielen Einigkeit in der gemeinsamen Entwicklung eines Gold Projekts in der West Ukraine Oberster Gerichtshof der Ukraine bestätigt mit Entscheidung vom 10. Januar 2019 Erstinstanzliche Gerichts-Entscheidung aus 2016 und 2017 in Causa Diamanten-Lizenzerteilung an EuroGas Minerals Vom 25. Februar bis 5. März 2019 haben sowohl in Lviv wie auch in Kiew Joint-Meetings zwischen ukrainischen Staatsgesellschaften und EuroGas AG zusammen mit der ukrainischen Tochtergesellschaft der EuroGas AG, EuroGas Minerals LLC, bezüglich bereits bestehender und neuer ukrainischer Projekte stattgefunden. Es wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Zürich 06.03.2019 EuroGas AG Wofgang Rauball Präsident des Verwaltungsrates

Quelle : https://eurogasag.ch/grosse-fortschritte-fuer-eurogas/


...nicht auszudenken wenn jetzt noch Klagen & Co. kommen ......







 

783 Postings, 2758 Tage RaxllJedenfalls

 
  
    
1
08.03.19 22:11
ist von der geballten Kritik dazu *auf allen Kanälen* bisher absolut nichts zu vernehmen. Wohl wissend weshalb,  borniert dämlich?  Denke UND...  

783 Postings, 2758 Tage RaxllNews

 
  
    
17.03.19 10:13

https://eurogasag.ch/...der-slowakischen-praesidentschaftswahl/ 

Warum EuroGas jetzt das Arbitration Verfahren gegen die Slowakische Republik und auch die US Klage gegen die österreichische Schmid Industrieholding (SIH) gewinnen wird 

 

2410 Postings, 5172 Tage bradettiNa da legt sich EUGS

 
  
    
18.03.19 19:22
aber fest: "gewinnen wird".
Sie ist ja noch nicht mal Präsidentin. Aber wieder "sensationelle" News. Entschuldigt, aber auf diesem Teil meiner Wahrnehmung ist schon relativ viel Hornhaut.....

Abwarten. Wie halt seit Jahren......  

783 Postings, 2758 Tage RaxllNews v. 18.03.

 
  
    
19.03.19 08:46

783 Postings, 2758 Tage RaxllErneute News

 
  
    
19.03.19 08:48

Anti-corruption campaigner wins first round of Slovakia elections

https://eurogasag.ch/...igner-wins-first-round-of-slovakia-elections/

 

783 Postings, 2758 Tage RaxllGewinnen wird....

 
  
    
2
19.03.19 09:41

Sollte  Zuzana Caputova ans Ruder kommen, wird die Anti-Korruptionsbehörde mit Arbeit eingedeckt werden! Da weht sicher bald ein frischer Wind in div. Amtsstuben der SR!

Das Korruptionsverfahren sollte wieder Fahrt aufnehmen. Der Druck auf Corej & Co. wird zunehmen. Man darf gespannt sein wie lange sie dem standhalten, wenn die alten Seilschaften gekappt sind. Und wenn *sie* fallen wird es interessant zu erfahren, wer auf wen zugegangen ist, wer wen zurerst kontaktiiert hatte , Corey ? Wopfing oder Wopfing -Corej?

Mit den 3 OG Urteilen im Rücken dürfte  *das Ding*, die neue ICSID Klage der E I (ermöglicht u.a. durch das *freundliche Entgegenkommen* der SR) dann gelaufen. Da helfen auch keine substantial business activities oder sonstige glorreiche Einfälle mehr. Jedenfalls meiner Ansicht nach. Da gehe ich mit der Ansicht des  CEO absolut konform. 

Dass jemand auf die Idee kommen kann, sich ins eigene Knie zu schließen, in dem  er WR  auszuschließen gedenkt,  also den der die Klage überhaupt  erst ermöglicht,  zeigt deutlich wie  es  es um dessen  Durchblick bestellt ist. 



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben