UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Stolz auf Deutschland sein?

Seite 659 von 1282
neuester Beitrag: 19.11.19 22:10
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 32049
neuester Beitrag: 19.11.19 22:10 von: ibri Leser gesamt: 1083097
davon Heute: 4257
bewertet mit 71 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 657 | 658 |
| 660 | 661 | ... | 1282  Weiter  

4922 Postings, 531 Tage MuhaklSchlimm was bisher ablief

 
  
    
2
19.06.19 19:16
Denke ich an die Opfer von Freiburg  Berlin  Kandel Offenburg Hamburg oder den Beilschwinger im Zug bei Würzburg
wo Frau Künast meinte,"warum konnte den man nicht kampfunfähig nur verletzen "
Wird gleich wieder kommen-Einzelfälle
Pech gehabt-falscher Ort-falscher Zeitpunkt  

58833 Postings, 7327 Tage Kicky70-100 Eriträer Massenschlägerei in Rammertsweiler

 
  
    
7
19.06.19 19:25
bei der Gründung eines Eritreischen Musik- und Kulturverein
Insgesamt konnten am Wochenende die Personalien von 26 Personen festgestellt werden. Bei allen Personen handelt es sich laut Polizei um Männer eritreischer Abstammung. Sowohl die Tatverdächtigen wie auch die Geschädigten stammen nicht aus dem Raum Offenburg und waren zur Veranstaltung nach Rammersweier angereist...Die Kontrahenten standen laut Polizeibericht überwiegend unter Alkoholbeeinflussung und gaben sich wenig kooperativ.."
https://www.badische-zeitung.de/offenburg/...rmittelt--174465317.html  

58833 Postings, 7327 Tage KickyPeter Tauber: dieser Feind steht rechts

 
  
    
4
19.06.19 19:39
https://www.welt.de/debatte/kommentare/...rundgesetzes-anwenden.html?
da man diesen Quark hier nicht lesen darf, gehen wir zu Tichy
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...rgerlichen-rechte-verlieren

...."Jedenfalls ist es jetzt passiert: Peter Tauber hat nicht nur schlimmen Unsinn geschrieben. Der böse Eindruck entsteht, er wolle politisches Kapital schlagen aus dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, der mutmaßlich von einem schon in den 1990er Jahren aktiven, verurteilten und zeitweilig inhaftierten Rechtsextemen aus nächster Nähe erschossen worden sein soll.

Für Tauber ist ganz klar: Ab jetzt müssen in Deutschland andere Spielregeln gelten. Zwar bezieht er sich dabei auf den Mord, aber Zeile für Zeile wird deutlicher, dass es Tauber viel mehr um das Beinahe-Desaster der Union in Görlitz geht als auch darum, ein Brandzeichen zu setzen hin zur heißen Phase der Landtagswahlkämpfe für Brandenburg, Sachsen und Thüringen. Tauber also als politischer Brandstifter mit der Fackel in der Hand.
Laut Tauber stehen ?Repräsentanten des deutschen Staates auf der Liste der neuen Nazis.? Diese seien nicht mehr nur bereit, sie schritten nun zur Tat......Es geht ihm schlicht darum, den politischen Gegner zum Verfassungsfeind zu erklären und selbst noch Parteigenossen wie die Mitreiter der WerteUnion in der CDU und namentlich Hans-Georg Maaßen in einem Atemzug zu nennen mit dem mutmaßlich rechtsterroristischen Mörder des Kassler Regierungspräsidenten und so eine Art Mitschuld zu verteilen am Mord: ?Nach der Ermordung des deutschen Außenministers Walther Rathenau durch Rechtsextreme erkannten er und andere, was leider heute Menschen wie der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen oder die namenlosen Wichtigtuer von der Werte-Union nicht einsehen wollen: Die politische Rechte kann man nicht integrieren oder einbinden.?...."

das ist  wirklich starker Tobak für Merkels Generalsekretär und seit 2018 Ursula von der Leyens Staatssekretär. so sollten die Pferde nicht mit einem Politiker durchgehen
 

58833 Postings, 7327 Tage KickyPeter Tauber will Neonazis die Meinungsfreiheit

 
  
    
5
19.06.19 19:43
entziehen...CDU-Staatssekretär Peter Tauber hat einen Artikel im Grundgesetz gefunden, der nie angewendet wurde. Darin steht: Wer die freiheitlich-demokratische Grundordnung bekämpft, verwirkt die Meinungsfreiheit.
?Artikel 18 verkörpert insofern neben dem Partei- und Vereinsverbot geradezu idealtypisch unsere wehrhafte Demokratie und gehört zu den tragenden Pfeilern unseres Grundgesetzes?, schreibt Tauber. Artikel 18 sieht vor, dass Feinden der Demokratie Grundrechte wie Meinungs- und Versammlungsfreiheit entzogen werden können. Wörtlich steht dort: Wer Grundrechte ?zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese.? Die ?Verwirkung? wird durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

Der Berliner Staatsrechtler Ulrich Battis sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND): ?Die Vorschrift steht nur auf dem Papier und ist nicht praktikabel. Es ergeben sich dabei dieselben Hürden wie bei einem Parteiverbot. Einem einzelnen den Missbrauch von Grundrechten gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung nachzuweisen, ist schwierig. Bisher hat das nicht funktioniert. Man hat die Versuche dann sehr bald eingestellt, weil man gesagt hat, das wird nix.?

Tauber sprach sich auch dafür aus, Soldaten, Polizisten und andere Beamte leichter aus dem Staatsdienst entlassen zu können, wenn diese verfassungsfeindlich agierten...

https://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/...-Meinungsfreiheit-entziehen  

58833 Postings, 7327 Tage KickyDa steht der Feind und darüber ist kein Zweifel:

 
  
    
6
19.06.19 19:47
der Feind steht rechts " endete er seine Hasstirade....

was für ein Ton vergleicht man das  mit Gaus´ Rede zur Toleranz gegnüber konservativ Rechten  

7075 Postings, 3586 Tage no IDIch sehe ROT!

 
  
    
7
19.06.19 20:03
https://www.bild.de/news/wetter/wetter/...usgesagt-62726928.bild.html

Aber interessant: 1992 scheint es ein sehr heisses Jahr gewesen zu sein. Mich würde interessieren wie damals die Wetterkarten im Fernsehen ausgesehen haben. Auch Blutrot wie heute???  

7075 Postings, 3586 Tage no IDDarf man das so sagen?

 
  
    
10
19.06.19 20:08
Zitat:"...?Er führt einen ausbeuterisch-parasitären Lebensstil, lässt sich vom Staat aushalten ..."

Immerhin, es geht um Ali Bashar (22), den Mörder der getöteten Mainzer Schülerin Susanna Feldmann (14) .

Weiter:"...Er sei wenig gebildet, habe kaum andere Interessen als seine eigene Bedürfnisbefriedigung ..."

Und:"...Bashar hätte im Vergleich zu anderen Flüchtlingen außerdem ein ?günstiges Schicksal?, man sei aus vorrangig wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland gekommen: ?Es gibt keine spezifischen, traumatischen Gewalterfahrungen, weder in der Heimat, noch auf der Flucht oder in der Familie?...


Quelle: https://www.bild.de/regional/frankfurt/...ldfaehig-62740310.bild.html


Da bin ich mal auf das Urteil gespannt!!!!!  

1723 Postings, 1885 Tage ibriDemokratische Werte?

 
  
    
7
19.06.19 20:11
Meinungsfreiheit? Anstand? Immer öfter Fehlanzeige.
Der Berliner SPD-Fraktionschef Saleh warnte jüngst die Menschen vor falschen ?Rattenfängern? und zur AfD-Fraktion gewandt: ?Sie gehören wieder dorthin, wo sie herkommen ? und zwar in ihre Rattenlöcher.? Die Beispiele ließen sich beliebig mehren.
Die humanitäre Grenzöffnung führt  zur  Verdummung, Umvolkung, Islamisierung, Abschaffung der Nationalstaaten, letztendlich Diktatur.
Zahlen sprechen für sich:
Von Januar bis Mai 2019 wurden insgesamt 74.107 Asylanträge gestellt, darunter 63.703 Erstanträge

13.289 !!!  bzw. 20,9 Prozent dieser Erstanträge waren laut BAMF Anträge von in Deutschland geborenen Kindern im Alter von unter einem Jahr.
Was sichert das Hierbleiben, die Vollversorgung in Germoney?
Kinder,Kinder und nochmals Kinder hier geborene Kinder.  

Was ist 2018 anders?

https://www.bild.de/regional/berlin/...cht-richten-58624868.bild.html

Und nun? Ist das Jahr 2018.
Und es macht den Eindruck, als habe sich nicht sehr viel getan. Im Grunde stehen wir vor demselben Problem. An der Grundschule in der Köllnischen Heide in Neukölln kommen von 103?Erstklässlern 102?aus Familien mit nicht deutscher Herkunftssprache ? die Direktorin Astrid-Sabine Busse (61) beklagte in dieser Woche: ?Wir sind arabisiert.?

Ach was... ?Nein! Doch! Oh!? was für eine Überraschung ;-)

Bedford-Strohm kennt einen Ausweg :
Er forderte  eine neue Debatte über legale Flucht- und Asylwege.
"Es kann nicht sein, dass man ein Asylverfahren nur bekommt, wenn man sich zuvor auf dem Weg nach Europa in Lebensgefahr gebracht hat", sagte der Bischof.

Notwendig sei "ein Verteilmechanismus, der gerettete Menschen in verschiedenen Ländern Europas in Sicherheit bringt". Er verwies dabei auf die von vielen europäischen Städten erklärte Bereitschaft, diese Menschen aufzunehmen.  Das hat ihm wohl der Heilige Geist zugeflüstert

 

7730 Postings, 3233 Tage farfarawayJa schon seltsam diese

 
  
    
9
19.06.19 20:16
Gleichgewichtsstörungen der Medien, der Weckmänner etc:

Beispiele:

- "Wir werden diese Regierung jagen, bis sie zurücktreten muß.« Rudolf Scharping nach der Bundestagswahl 1994.
Na wenn es ein SPDler sag, ist es ja nichts schlimmes; die Nahles hatte es auch mit der Fresse hauen...

- oder Denkmal der Schande: der Spiegel Gründer Augstein durfte das sagen, bei einem Rechten ist das Nazi Getue.

- da gibt es sicher noch zig andere Beispiele. Der Hype um den Mord zur Zeit ist mehr als unter der Gürtellinie. Da gibt es nun Sendungen, die alle rechtsextremen Straftaten der letzten 50 Jahre auflistet, natürlich alles im Zusammenhang mit Lübke. Das könnte noch der Rohrkrepierer der Groko werden, wenn das sich alles als Fake rausstellt. (außer dem Mord natürlich)


 

15715 Postings, 6767 Tage Calibra21Linksautonome wieder mal

 
  
    
10
19.06.19 20:36

2569 Postings, 2231 Tage Benz1Komisch meinen

 
  
    
8
19.06.19 20:36
Beitrag hat die Moderation gesperrt, dabei war es nur meine Meinung......

Leute das wird noch viel schlimmer kommen, die Einheitspartei CDU/SPD/GRÜNEN/FDP und die Linken betrügen sich doch selber, das ist zwar Denen bewußt trotzdem machen sie weiter diese Unschuldsparteien...  

4922 Postings, 531 Tage MuhaklEritrea

 
  
    
4
19.06.19 20:47
Kann mir nicht vorstellen
das die gewalttätig
Vielleicht verstehen wir nur nicht ihre Kultur?
 

11487 Postings, 5893 Tage .JuergenHi Calibra, Welcome back!

 
  
    
3
19.06.19 21:54
Schön das du wieder "da bist" !! :-)
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

8258 Postings, 6599 Tage der boardaufpasserHetze gegen Nichtkonforme. Genau darüber

 
  
    
8
20.06.19 00:23
habe ich gerade gedacht wie VIELE hochintellektuelle aus der Politik, Wirtschaft und anderen Bereichen es inzwischen gibt, die seit ca. 2015 öffentlich diffamiert wurden, weil sie die linke Linie nicht mitmachen wollen. Das sind schon EINE GANZE MENGE!


Es erinnert mich an längst vergangene Zeiten - welche zurückgekommen zu sein scheinen ... nur noch weitaus schlimmer!


Es nimmt mit dem jetzigen Ungleichgewicht und der politischen Einseitigkeit kein gutes Ende
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

27719 Postings, 4995 Tage AnanasRuhig Blut

 
  
    
4
20.06.19 06:02

?Neue Morddrohung gegen Kölner Oberbürgermeisterin Reker ?

Reker entging 2015 knapp dem Tod als ihr ein Rechtsradikaler mit einem Messer in den Hals stach, danach erholte sich Reker. Doch  die Morddrohung reißt alte Wunden auf. Die Polizei geht zur Zeit von einer Drohung aus der rechten Szene aus, nach dem Mord an Lübcke  ist das naheliegend.

Doch 2017 gab es auch andere Stimmen und Vermutungen : ?Unbekannte haben Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker per E-Mail mit dem Tod bedroht, sollte sie die Baumfällungen im Kölner Süden nicht stoppen. Die Ermittlungen liefen ins Leere. ?
Damals richtete sich die Morddrohung  auch an die Verkehrsdezernentin Andrea Blome.

Es ist natürlich naheliegend, dass hier eine rechtsextreme motivierte Morddrohung vorliegt, doch genauso gut könnte es sich bei der Drohung um einen sogenannten Trittbrettfahrer aus der Baumschützerszene handeln, der mit einer erneuten Drohung alles auf die rechtsradikale Szene lenken will. Vielleicht hat so ein verwirrter Geist noch eine Rechnung offen? Genauso gut könnte es sich bei der Morddrohung gegen Reker um einen einzelnen verwirrten Geist handeln der meint, gegen die Rechtsextremen läuft es gerade so gut, lege ich einfach mal ein Scheit auf das glimmende Feuer ? also für mich ist jede perfide Spielart denkbar.

Wie gesagt,  die Polizei ermittelt in allen Richtungen, das muss sie auch, denn alles kann aber nichts muss zutreffen. Man kann also nichts ausschließen, doch kurz nach dem Mord an Lübcke gehen alle Antennen ?NATÜRLICH? nach rechts. Und Ja, diese erneute Morddrohung wurde mir gestern Abend fast in Minutentakt um die Ohren geschlagen, egal ob im Fernsehen oder im Radio!

Wie dem auch sei, es besteht die Möglichkeit,  dass alles ? wie 2017 ? im Sande verläuft. Zurück bleibt dann erst mal der Verdacht in Richtung Rechts. Ich warte nun mal vollkommen unaufgeregt ab was bei den Ermittlungen heraus kommt.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...nriette-reker.html
https://rp-online.de/nrw/staedte/koeln/...lt-morddrohung_aid-20781839


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

4922 Postings, 531 Tage MuhaklLucky

 
  
    
4
20.06.19 06:05
Ob Flüssigkeitsmangel oder was anderes ist mir sowas von egal

Die Taten von Freiburg Kandel Berlin Offenburg Hamburg usw .
Lassen sich nicht mehr gutmachen  

4922 Postings, 531 Tage MuhaklStammt nicht der Spruch ""Armlänge einhalten "

 
  
    
4
20.06.19 06:08
von Frau Rekers?

Aha  

27719 Postings, 4995 Tage AnanasEs wäre besser ,wenn Wulff das Parteiprogramm der

 
  
    
10
20.06.19 07:15

AFD ?abgeschrieben? hätte, dann ätte er was sinnvolles zu tun gehabt  als so einen Blödsinn zu verzapfen. ?Der Flüchtlingszuzug wird ein Glücksfall wie die deutsche Einheit?,  so der  Ex-Bundespräsident Wulff und Abschreiber der Nation.

Diese Floskel habe ich schon zu oft gehört, doch ein Mehrwert für Deutschland sehe ich durch den unkontrollierten Flüchtlingszuzug bis jetzt noch nicht. Ein reglementiertes Einwanderungsgesetz könnte evtl. ein Vorteil für uns alle sein, doch an einem Vorteil für Deutschland durch einen Flüchtlingszuzug glaube ich nicht.

Einen Flüchtlingszuzug als Glücksfall, wie die deutsche Einheit darzustellen, dazu fehlt mir die Fantasie des Wulffs. Auch Wulff war für uns kein Glücksfall , im Gegenteil, er  war ein Ausfall.

Dazu schreibt Herr Meuthen in seiner Kolumne wie folgt.

Zitat:

Liebe Leser, Sie alle werden sich an Christian Wulff (CDU) erinnern, den ehemaligen Bundespräsidenten, der 2012 unter wenig rühmlichen Umständen zurückgetreten ist.Dieser Christian Wulff hatte bekanntlich bereits im Jahr 2010 behauptet, dass der Islam zu Deutschland gehöre, was zahlreiche empörte Reaktionen hervorrief - übrigens lange, bevor unsere Bürgerpartei überhaupt gegründet war.Nun hat er nachgelegt. Anlässlich einer für ihn durch die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung ausgerichteten Geburtstagsfeier sagte er nämlich folgendes:
"Die Chancen sind groß, dass der Flüchtlingszuzug zu einem Glücksfall der deutschen Geschichte wird."Und zwar, so Wulff, zu einem ähnlichen Glücksfall wie die Deutsche Einheit.Ich frage mich: Wie weit entfernt von der Wirklichkeit muss ein deutscher Politiker sein, um so etwas von sich zu geben? Hat er nicht mitbekommen, was diese unkontrollierte Zuwanderung für Folgen hatte?
Eine unkontrollierte Zuwanderung, die zumeist kulturfremde Armutsmigranten mit völlig unzureichender Bildung für unseren komplexen Arbeitsmarkt in unser Land gebracht hat.Eine unkontrollierte Zuwanderung, die (nicht zuletzt aufgrund dieser völlig unzureichender Bildung) zum erheblichen Teil in die Sozialsysteme erfolgte und uns damit jedes Jahr Unsummen kostet - woran sich voraussichtlich auch nicht viel ändern wird.Eine unkontrollierte Zuwanderung, die leider auch mittlerweile schlimmste Verbrechen in Deutschland zur Folge hatte und damit zutiefst bedauernswerte Opfer mit sich gebracht hat. Zitat Ende.
https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...?type=3&theater
https://www.welt.de/politik/deutschland/...TJ3mOxj8qUs8w1zL3FUfB4TICw
https://www.welt.de/politik/deutschland/...f-ist-der-Spuk-vorbei.html

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
65070891_1327344860747549_993715412065....png (verkleinert auf 75%) vergrößern
65070891_1327344860747549_993715412065....png

58833 Postings, 7327 Tage KickyFriedrich Merz geht mit Angela Merkel hart ins

 
  
    
10
20.06.19 07:43
Bericht bei Maischberger

https://www.welt.de/vermischtes/article195582587/...-ins-Gericht.html

..."Den gegenwärtig schlechten Zustand der CDU lastet er unter anderem Merkels verfehlten Flüchtlingspolitik an. Die sei eine Zäsur für die Partei gewesen. ?Seitdem verliert die Union massiv an die AfD?, sagt Merz. ?Diese Partei gäbe es auch vom Namen her gar nicht, wenn nicht das Wort ?alternativlos? in die deutsche Politik eingeführt worden wäre. Das teile ich überhaupt nicht. In der Demokratie gibt es für jeden und alles eine Alternative.?

Konservativen Wählern will Merz offenbar wieder die Hand reichen ohne den Eindruck zu erwecken, mit Rechtsradikalen gemeinsame Sache machen zu wollen: ?Wir müssen das Zugehörigkeitsgefühl zu einer Nation, das Nationalgefühl in Deutschland ernst nehmen und wieder als ein wichtiges Thema ansehen.? ...
 

27719 Postings, 4995 Tage AnanasKeine Zinsen mehr?

 
  
    
9
20.06.19 08:37

Von wegen Zinswende, da kommt vorläufig nichts mehr rüber für die Spareinlagen und sonstiges. Die EZB drückt den Zins noch tiefer, eigentlich sollte 2019 der Umschwung kommen, doch daraus scheint nichts zu werden.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/...T7LY8xlbt0_JIHdY3MSk

Banken denken sogar darüber nach beim Bargeldabheben zu kassieren. Vielleicht müssen wir auf Erspartes auch bald Zinsen zahlen, und wenn dagegen keiner was unternimmt, muss man sich ernsthaft damit auseinandersetzen. Wir brauchen endlich eine Regierung die nicht nur das Große und Ganze im Blick hat, sondern auch den Sparcent der Kleinsparer.
Dazu die Meinung der AFD.
Zitat:

EZB-Draghis Amoklauf: Jetzt drohen den Sparern Strafzinsen!
Die EZB setzt ihren radikalen Zinskurs weiter fort. Statt Nullzins könnte nun bald der Negativzins für Sparer kommen. Eine beispiellose Entwicklung.Wer Finanzminister Olaf Scholz derzeit sein Geld in Bundesanleihen überlässt - früher eine konservative Anlegeform mit guter Rendite - muss inzwischen sogar draufzahlen. Blechen, um das eigene Vermögen dem deutschen Staat zur Verfügung zu stellen? Das ist eine kuriose Situation, die ungeschminkt zeigt, welcher geldpolitische Irrweg seitens der EZB immer weiter verfolgt wird - vielfach klaglos ertragen durch Sparer und Anleger, deren Altersvorsorge sich langsam in Luft auflöst. Warum begehren sie nicht endlich gegen Draghis Amoklauf auf?Derzeit liegen 2,5 Billionen Euro an Privatvermögen unverzinst auf Tagesgeldkonten und Sparbüchern. Das klingt viel, bedeutet aber für zahlreiche Bürger nur etwas Sicherungskapital für schlechte Zeiten. Dieses könnte jetzt bald mit Negativzinsen seitens der EZB abgestraft werden. Dort schiebt man Trump, seine Handelsstreitigkeiten mit China oder das kaum mehr vorhandene Wirtschaftswachstum vor, um den Sparern endgültig das Genick zu brechen. Warum hat man nicht in den sorgenfreien Jahren 2017 oder 2018 endlich wieder mit dem Zinsaufbau begonnen?Zitat Ende.
https://www.facebook.com/alternativefuerde/photos/...pe=3&theater





-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
64577861_2478968415466816_890376911074....png
64577861_2478968415466816_890376911074....png

27719 Postings, 4995 Tage AnanasTauber, Tauber, Tauber, was ist nur aus dir

 
  
    
13
20.06.19 08:51

geworden? Ein Hetzer bist du geworden, ein Hetzer gegen die AFD und ihren Wählern.

?Tauber will Asylkritikern Grundrechte entziehen?, das heißt, Tauber will Millionen von AFD- Wählern die verbrieften Grundrechte entziehen , mit so einem gequirlten Mist geht dieser Mensch an die Öffentlichkeit. Ich sehe die Feinde der Demokratie in solcher Hetze.

Natürlich hat Tauber in erster Linie die AFD gemeint, doch diese demokratisch gewählte Partei ist das einzige deutschfreundliche Pfund was Deutschland im Augenblick noch hat.
Dieser Tauber ist schon vollkommen enthemmt, wenn er die AFD mit dem Mord an Lübcke in Verbindung bringt. Er schnuppert wohl Morgenluft und will nun politisches Kapital gegenüber der AFD herausschlagen.

Ich kann nur sagen, wer gegen illegale Masseneinwanderung kämpft ist kein Helfershelfer von rechtsextremistischen Mördern, er kämpft nur für Millionen Bürger in Deutschland. Es sind doch nur Hirngespinste von Tauber solch eine dämliche Forderung ? Asylkritikern Grundrechte entziehen? ins Land zu rufen. Die CDU wäre gut beraten solch einen politischen Scharfmacher zu entschärfen, soll heißen, Tauber sollte zurücktreten bevor er noch mehr Porzellan zerschlägt.

Es gibt in Deutschland über 10.000 gewaltbereite Rechtsextremisten. Das hätte die CDU/CSU , die seit 2005 ununterbrochen den Bundesinnenminister stellt, schon lange anders angehen müssen. Sie hat es versaut und hackt nun auf die AFD ein. Das versteht wohl kaum ein Deutscher im Land, sogar einigen meiner Nachbarn, die sich politisch anders orientieren, geht das Gesülze von Tauber viel zu weit.

https://www.deutschland-kurier.org/...ritikern-grundrechte-entziehen/

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
51896080_1870878593017161_358935227290....jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
51896080_1870878593017161_358935227290....jpg

27719 Postings, 4995 Tage AnanasLangsam reicht es mit diesem verkehrten

 
  
    
10
20.06.19 09:13

Demokratieverständnis, es geht wohl nicht nur mir auf die Nerven.

Der wird ständig gegen die konservative AFD gehetzt, sie und ihre Wähler werden oft diskriminiert und jetzt zieht so ein geschasster Generalsekretär noch eine Spinnengewebe zwischen den erstarkten Rechtsradikalismus und der AFD ? zwischen den beklagenswerten Mord an Lübcke, Rechtsextremismus und AFD. Wie bescheuert und versauert muss man eigentlich sein um so verquirlt zu denken.

?Wer nicht für Merkel ist, ist ein Arschloch?, so der CDU-Generalsekretär Tauber.

Wie groß  die Hetzte der Printmedien schon geworden ist sieht man hier: ? Die AfD ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Die Krokodilstränen über den Tod eines Repräsentanten des ?Systems?, das sie aus den Angeln heben will, kann sie sich sparen. ?
Hier wird ohne Not Gift verstreut Hauptsache man kann die Partei AFD schädigen . Dazu ein eindeutiges Statement der AFD zum Mord von Lübcke.Meuthen/Gauland: ?AfD fordert lückenlose Aufklärung und Bestrafung im Mordfall Lübcke?

Eine Zusammenfassung der letzten Vorfälle v. Herrn Meuthen.

Zitat:

Liebe Leser, vorgestern haben mein Bundessprecherkollege Alexander Gauland und ich eine gemeinsame Pressemitteilung in der so traurigen wie schockierenden Angelegenheit der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Lübcke herausgegeben, hier nachzulesen:https://www.afd.de/meuthen-gauland-afd-fordert-lueckenlose?/
Darin verleihen wir unserer tiefen Abscheu gegenüber diesem furchtbaren Verbrechen und unserer Trauer über den Tod des Dr. Lübcke Ausdruck, wie es auch der hessische Fraktionsvorsitzende Robert Lambrou sowohl im Zuge der Trauerfeier als auch im Hessischen Landtag in vorbildlicher Weise getan hat.Wir fordern in dieser Pressemitteilung die umgehende und lückenlose Aufklärung dieses Mordes und die Bestrafung des Täters (oder der Täter) mit aller Härte des Gesetzes, wie andere Politiker es richtigerweise auch getan haben. Wir begrüßen darin, dass der Generalbundesanwalt die Ermittlungen an sich gezogen hat, und weisen erneut darauf hin, dass wir als Rechtsstaatspartei extremistische Gewalt in jeglicher Form aufs schärfste verurteilen, ganz gleichgültig, was für eine Motivation auch immer diesem Terror zugrunde liegt. Wir schreiben:?Politischer Wille kann und darf sich nur demokratisch und in den Grenzen des Grundgesetzes manifestieren. Sobald er sich seinen Weg über Gewalt und Terror versucht zu bahnen, muss der Staat rigoros eingreifen.?
Dies war und ist schon immer unverrückbare Grundsatzposition unserer Partei. Sie war es, sie ist es heute, und sie wird es immer bleiben. So weit, so selbstverständlich, für jeden wahren Demokraten, gleich welcher politischen Überzeugung er ansonsten auch sein mag.Sollte man meinen. Zitat Ende.
https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...?type=3&theater
https://www.welt.de/politik/deutschland/...umxv9uqzob8bgeGu5_xCvG8olw
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...RhIFZHeINulGNEDkxnO3IDE
https://www.afd.de/...ld2hmKHXuEo5BzARZJbKPoihN3uuIT4e6uz7OYV51JQkY8U

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
64682225_1328016677347034_646838796373....png (verkleinert auf 75%) vergrößern
64682225_1328016677347034_646838796373....png

27719 Postings, 4995 Tage AnanasLöschung

 
  
    
3
20.06.19 10:26

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 11:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

27719 Postings, 4995 Tage AnanasEin Statement von Frau Weidel

 
  
    
8
20.06.19 10:38

zu der Ermordung von Lübcke und das nachfolgende erschütternde Verhalten der Politik-Prominenz der Altparteien.

Zitat:

Der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke erschüttert ganz Deutschland. Mutmaßlicher Täter soll ein verurteilter Neonazi sein, der jüngsten Ermittlungen zufolge nicht allein handelte. Der 45-Jährige ist einschlägig vorbestraft, war Mitglied der NPD, saß wegen schwerer Körperverletzung im Gefängnis und griff in den Neunziger Jahren eine Asylunterkunft an.
Die Ermordung Walter Lübckes ist die Tat eines Wahnsinnigen, eines Entglittenen. Statt pietätvoll Lübckes Familie Raum zur Trauer zu lassen und das Geschehen bis ins kleinste Detail lückenlos aufzuklären, verfallen die Altparteien in ihre üblichen Beißreflexe und versuchen den Mord in Verbindung mit der AfD zu bringen. Damit verunglimpfen sie nicht nur unsere fest auf dem Boden des Grundgesetzes stehende Bürgerpartei, die sich schon zur Gründung gegen Extremismus und Gewalt eindeutig positionierte, sondern man diffamiert zugleich Millionen unserer Wähler.
Man unterstellt der AfD durch "Hetze" erst den Nährboden für den Tod Walter Lübckes geschaffen zu haben. Wir seien es, die Deutschland spalten würden, so Peter Tauber oder Annegret Kramp-Karrenbauer unisono. Ersterer will Rechtskonservativen sogar die Grundrechte entziehen. Eine unfassbare Forderung! Die Vertreter der Groko sollten sich besser fragen, wer hier schon seit spätestens 2015 das politische Klima vergiftet, seither Millionen Menschen in die rechte Ecke stellt. Spätestens jetzt ist Abrüsten das Gebot der Stunde! Zitat Ende.
https://www.facebook.com/aliceweidel/photos/...96/?type=3&theater

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
64881568_2580244905320062_647117100376....png
64881568_2580244905320062_647117100376....png

27719 Postings, 4995 Tage Ananas"Peter Tauber - Zurück mit einem groben Aussetzer"

 
  
    
7
20.06.19 10:54

Da gebe ich Herrn Schwennike vollkommen recht, wer die  rechtskonservativen bzw. die AFD  eine Mitschuld an den scheußlichen Mord an Lübcke unterstellt, der sollte auch an die Morde der linksextremen RAF denken.

Liste der Todesopfer der Rote Armee Fraktion ist dermaßen groß das ich nur die Verlinkung hier rein stelle: ?In den Jahren 1971 bis 1993 wurden von der linksextremistischen Terrororganisation Rote Armee Fraktion 33 Personen ermordet oder getötet. Ziel der Terroranschläge waren Führungskräfte in Politik, Wirtschaft und Verwaltung sowie amerikanische Soldaten. Bei Banküberfällen, Kontrollen, Verhaftungsversuchen und Entführungen wurden auch Polizisten, Zollbeamte und Fahrer ermordet.Gezählt werden hier Todesopfer, schwer oder lebensgefährlich verletzte Personen sind nicht erfasst.?

https://de.wikipedia.org/wiki/...r_Todesopfer_der_Rote_Armee_Fraktion

Doch die RAF war keine wählbare Partei, sie war ein Sammelsurium von Gewalttätern die den Staat schaden wollten, die mit Deutschland nichts im Sinn hatten.
Zitat:

VON CHRISTOPH SCHWENNICKE am 19. Juni 2019
Peter Tauber behauptet, die AfD und mancher Parteifreund trügen eine Mitschuld am Tod Walter Lübckes. Folgt man dieser Logik, wären alle 68er auch ?mitschuldig? an den Toten der RAF. Weiß der ehemalige Generalsekretär der CDU eigentlich, was er tut?
Seit Peter Tauber, vormaliger Generalsekretär der CDU, auf den Posten eines parlamentarischen Staatssekretärs im Verteidigungsministerium gehievt wurde, war es ruhig geworden um ihn, und das war auch gut so für die politische Kultur dieses Landes. Zitat Ende.
www.cicero.de/innenpolitik/...uber-afd-joachim-gauck-cdu/plus


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

Seite: Zurück 1 | ... | 657 | 658 |
| 660 | 661 | ... | 1282  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gonzodererste, Grinch, Juto, Laufpass.com, Multiculti, Radelfan, Shitovernokhead, SzeneAlternativ, TonyWonderful., Weckmann