UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1273
neuester Beitrag: 17.11.19 16:38
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 31820
neuester Beitrag: 17.11.19 16:38 von: goldik Leser gesamt: 1072351
davon Heute: 3092
bewertet mit 71 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1271 | 1272 | 1273 | 1273  Weiter  

3935 Postings, 806 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

 
  
    
71
14.08.18 09:57
Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1271 | 1272 | 1273 | 1273  Weiter  
31794 Postings ausgeblendet.

8534 Postings, 4924 Tage deluxxeTAZ-Journalist will Annalena Bearbock

 
  
    
9
17.11.19 11:59
als Kanzlerin!

Fazit: Erneut sind die Medien für den Untergang Deutschland hauptursächlich.  

3241 Postings, 4905 Tage LimitlessHurra

 
  
    
9
17.11.19 12:00
die Preisänderung der Stadtwerke ist da...
- und nun erwarte ich aber auch ein besseres Klima ! -
Die Erklärung ist auch super !

"Preiserhöhung - Das möchte niemand gerne.
Jeder Strompreis beinhaltet gesetzliche Abgaben,
Steuern, Umlagen und Netznutzungsentengelte.
Diese Bestandteile machen rund 70 % des Strompreises aus...
im Jahr 2020 steigen die gesetzlichen Umlagen und Abgaben und die Netznutzung  "

Naja , der Bürger zahlt ja gerne  für die Umwelt !    

3935 Postings, 806 Tage clever und reichAkhenate #31794 Zu genau diesen "Argumenten"

 
  
    
11
17.11.19 12:04
von Höcke habe u.a. ich hier schon so oft Stellung bezogen, ich sehe in diesem Post daher keine neuen Erkenntnisse. Blätter einfach zurück und lese Dir die Beiträge aufmerksam durch. Ich mag darauf nicht schon wieder eingehen.
Bezüglich Zuwanderung durch Flüchtlinge: Schau Dir auch einmal an, wie die Japaner mit ihrem demographischen Problem umgehen. Weiterhin empfehle ich Dir einen Besuch von Frankreich, unser westliches Nachbarland hat eine wesentlich höhere Geburtenquote als Deutschland, wie im übrigen die meisten Länder dieser Welt. Zusätzliche unqualifizierte Arbeitskräfte und ein noch größeres Hartz vier Reservoir wird uns nicht bei dem demographischen Problem helfen sondern weiter schaden.  

4795 Postings, 5156 Tage AriaariDeutschland bewegt sich doch ...

 
  
    
6
17.11.19 12:19
Massenschlägerei nach Neonazi-Demo ? Polizei sperrt Hauptbahnhof

In Remagen in Rheinland-Pfalz hatten sich am Samstag zahllose Menschen mit mehreren Protestaktionen gegen eine Demonstration von Rechtsextremisten gestellt. An dem Aufmarsch hatten nach Polizeiangaben etwa 130 Menschen teilgenommen, bei den Gegendemonstranten liefen demnach 800 bis 900 Menschen mit.

Deutschland bewegt sich doch ...

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/...rrt-hauptbahnhof.html  

8534 Postings, 4924 Tage deluxxePresseclub diskutiert den Mindestlohn

 
  
    
7
17.11.19 12:21
Tja, nun kommt man auf den Trichter, dass der Mindestlohn nicht reicht,

weil die Lebenshaltungskosten ausufern,

weil die Steuern und Abgaben in Deutschland zu hoch sind, da der aufgeblähte Staatsapparat zu finanzieren ist,

die Energie- sowie die Fahrt- und Transportkosten immer höher werden,

die Strompreise kaum noch bezahlbar seien

und Draghis Politik des gedruckten Geldes dazu führe, dass neben der Nachfrage durch illegale Masseneinwanderung nach neuen Wohnraum,

die Mieten auch durch kreditfinanzierte Spekulationen in Bestandsimmobilien

stark gestiegen seien und deshalb der Mindestlohn nicht mehr reiche.

Die tolle Idee: Die Preisspirale weiter nach oben drehen, denn höhere Personalkosten bedingten höhere Produktionskosten und Deutschland würde deshalb am Weltmarkt wieder wettbewerbsfähiger.  

58805 Postings, 7325 Tage KickyWer mit Faschisten sympathisiert, ist nun selber ?

 
  
    
9
17.11.19 12:22
https://taz.de/Faschist-Urteil-zu-AfDler-Hoecke/!5625346/
die taz hat einen Artikel zu dem Urteil gegen Höcke, wonach er als Faschist bezeichnet werden darf.Ihm wird vorgeworfen, er habe immer wieder Nazijargon benutzt.
"Die Stigmatisierung als ?Faschist? könnte ein guter Anfang sein. Denn so werden sich die 25 Prozent, die laut aktuellen Umfragen bei den anstehenden Thüringer Wahlen für die AfD stimmen wollen, schon mal damit abfinden müssen, dass sie sich nicht mehr hinter dem Konstrukt der vermeintlich ?besorgten Bürger? verstecken können. Und auch jene, die den empathischen Dialog mit der AfD suchen, können ihr stolzes ?Demokraten?-Label gerne vergessen.
Das Stigma trifft sie nämlich genauso wie den Thüringer Partei-Chef, und das ist gut so: Wer mit Faschisten sympathisiert, ist nun mal selber einer. Ganz einfach."

Ich erinnere mich hauptsächlich an sein Urteil über das Holocaust-Denkmal in Berlin,das er als Schandmal bezeichnete . Ich finde darüber kann man sehr wohl streiten, denn was der US-Architekt Eisenmann da hingestellt hat, diese Einöde aus monolithischen Betonklötzen, ist architektonisch oder skulpurell keine Bereicherung, während das Museum unten drunter  sehr umfangreich und gut informiert.

Aber das Resumee der TAZ zum Faschistenurteil, dass man jetzt alle ,die mit der AFD sympathisieren auch Faschisten nenne dürfe , das geht entschieden zu weit.
Solange die anderen Parteien nicht deutlich Abstand nehmen von dieser Migration nach Deutschland , bleibe ich AFD-Sympathisant, es gibt keine Alternative !

Ich empfehle jedem , mal nach Berlin zu kommen und mit dem S-Bahnring  oder der U9 zu fahren und auch auf die Bahnhöfe zu achten, Die Zahl der jungen Männer aus Afrika oder auch Frauen mit Baby hat derartig zugenommen...auch die unbeschäftigten Unbegleiteten hocken in den Bahnhöfen wie Zoologischer Garten rum, keineswegs um mit dem Zug zu fahren!  

4795 Postings, 5156 Tage Ariaari@deluxxe #800

 
  
    
3
17.11.19 12:28
So sieht es aus. Hilfloses Gemurksel vom Feinsten ...  

58805 Postings, 7325 Tage KickyIm Wartesaal der Nordafrikaner

 
  
    
7
17.11.19 12:30
Weltspiegel Reportage  Video der ARD
https://www.daserste.de/information/...nordafrikaner-marokko-100.html

So wie Ouassim warten in Marokko tausende junger Männer auf ihre Chance zur Flucht. Auf einer Fähre, in einem morschen Holzboot ? egal. ...
Einen Sohn in Europa zu haben, bringt marokkanischen Familien ungeheuren Prestigegewinn ? und regelmäßige Geldgeschenke. Der Druck auf junge Männer, ihren Eltern diesen Wunsch zu erfüllen, ist enorm. Ankommen heißt aber noch lange nicht Erfolg haben. Viele landen in Spanien auf der Straße, haben Probleme mit der Polizei, werden körperlich und psychisch krank.

Eine Multimillionärin kämpft für die Jugend
Jeder Jugendliche, dem das erspart bleibt, ist für Mounira El Alami ein Erfolg. Die Multimillionärin kämpft gegen den Exodus der Jugend. Sie wendet einen Teil ihres Vermögens für Ausbildung junger Leute auf. Es gibt zu viele Ouassims mit zu vielen Illusionen,...."

der Film zeigt sehr deutlich, wie die jungen Männer in der Stadt rumlungern und sich nicht trauen, die Wahrheit zu berichten.Ob sie die Ausbildung, die ihnen geboten wird ,zu Ende bringen ist fraglich  

58805 Postings, 7325 Tage KickyBericht über eine AFD-Veranstaltung in Albstadt

 
  
    
6
17.11.19 12:37
mit Kalbitz
https://www.schwarzwaelder-bote.de/...4cb-4048-88b8-74b4effab401.html

"...Die Veranstaltung begann mit Verspätung. In der Brückenstraße hatten Gegendemonstranten massiv versucht, die AfD-Anhänger daran zu hindern, zur Halle zu kommen. "Es ist schlimm, wohin sind wir gekommen?" leitete Wald seine Rede ein, um gleich zu betonen, dass, falls es jemand nicht aushalten sollte, "dass wir hier den Höllenfürsten aus Thüringen beschwören", er die Halle ja verlassen könne. Die AfD werde zu Unrecht skandalisiert, so Wald: "Wie viele Neofaschisten in braunen Anzügen sehen Sie hier drinnen? Ich sehe keinen", betonte er und blickte in die Zukunft: In 19 Jahren werde der AfD-Kreisverband sein 25-jähriges Bestehen feiern, bis dahin gelte es, Zusammenhalt zu wahren, um eine Regierungsbeteiligung zu erreichen.
....Auch die Fridays-for-Future-Bewegung bekam ihr Kalbitz-Fett ab: "?Und immer wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo die Greta her". Die Demos ihrer Anhänger bezeichnete der Wahl-Brandenburger als "Kinderkreuzzüge" und als Ergebnis einer "völlig hysterischen Gesellschaft" und "hypermoralische Selbstbefriedigung"."

 

8534 Postings, 4924 Tage deluxxeKann Lagarde die deutsche Rezession wegdrucken?

 
  
    
3
17.11.19 12:40
?In der Steuerpolitik fehlt bis heute eine Antwort auf den sich verschärfenden internationalen Steuerwettbewerb. In der Energie- und Klimapolitik ist die Bundesregierung gerade dabei, mit übereilter Gesetzgebung die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie zu ruinieren.?

https://www.rnd.de/politik/...higkeit-BFDZPLQD2NHJ7B2NWL63ETJ24I.html

Ich denke nicht.
Es gibt bereits Sättigungseffekte.
Man fährt auf Volllast, Trump könnte jederzeit mal in die Blase hineinpieksen.  

58805 Postings, 7325 Tage KickyNichts ist provinzieller als das grüne Millieu

 
  
    
9
17.11.19 12:47
"...Die Grünen, wie ich sie kenne, sind alles andere als kosmopolitisch. Nachdem ich seit Jahren Gast auf grünen Parteitagen bin, kann ich das mit einiger Gewissheit sagen. Wenn man es genau nimmt, gibt es nichts Provinzielleres, sozial Homogeneres und in gewissem Sinne Deutscheres als das grüne Milieu. Wer einem Einwanderer klar machen möchte, was typisch deutsch ist, sollte ihn nicht in ein Bierzelt bringen oder auf einen Weihnachtsmarkt, sondern auf einen grünen Parteitag. Die Geschichte von den grünen Kosmopoliten ist deshalb barer Unsinn.

Sie scheitert ja eigentlich schon an offensichtlichsten Beobachtungsdaten. Bekanntlich sind die Wähler der AfD keineswegs durch die Bank Präkariatsangehörige und auf der anderen Seite sehen die kulturschaffenden Postmaterialisten im Prenzlauer Berg auch nicht alle wie große Gewinner aus...... All die Lehrer, Sonstwas-Beauftragten und ÖR-Redakteure, die zur treuesten Klientel der Grünen gehören, gerieren sich als Globalisten nicht etwa deshalb, weil sie von der Entgrenzung profitieren, sondern weil sie dank Verbeamtung, Pensionsgarantie und einer dicken Erbschaft produktiverer Vorfahren von ihren Folgen verschont bleiben.

Mit der neuen, entgrenzten Vielfalt verbinden sie Erasmussemester, peruanische Küche und Bildungsreisen, nicht aber Jobverlust, Kriminalität und Problemschulen, weil sie mit solchen Dingen nicht in Kontakt kommen......."
https://www.achgut.com/artikel/...tV2JvG88Zk6NY7UtJe0eNdMKOI2y5r8YsKk

das schlimmste was einem passieren kann sind überzeugte Grüne in der eigenen  Familie , da geht die Mauer im Kopf mittendurch  

58805 Postings, 7325 Tage Kickywenn man eine Frosch langsam erhitzt

 
  
    
6
17.11.19 12:58
spürt er den sicheren Tod nicht nahen
"So ähnlich scheint es mit Deutschland zu gehen. Man hat sich akklimatisiert und politisch korrekt arrangiert, man merkt nicht mehr, dass die Umstände immer seltsamer, ja bedrohlicher werden. Das Alarmsystem funktioniert nicht, es ist paralysiert. Der naive Wähler (eigentlich ja der Souverän) macht zu großen Teilen alles mit, was ihm an mindestens 66-facher Dosis eingeträufelt wird:
die permanente Preisgabe nationaler Souveränität,
die schleichende Umwandlung der Demokratie in eine Demokratur,
die Blockbildung arrivierter Parteien,
die mangelnde Bereitschaft zur Aufarbeitung einer Herrschaft des Unrechts,
der (Selbst-)Hass gegen alles Deutsche, gepaart mit deutschem Sündenstolz,
die ständige Verwechslung von EU und Europa,
der Weg in eine EU-Schuldenunion,
die Zufriedenheit mit der Kellnerrolle in einer vom Koch Frankreich dominierten EU,...
der Scheinheiligenschein von Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke,
die Umkehr der Kontrollaufgabe ? die Regierung kontrolliert das Parlament,
die Laissez-faire-Rechtsprechung, ..."

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...oiled-frog-rezept/  

14577 Postings, 3315 Tage fliege77#31759, User 58840p

 
  
    
2
17.11.19 13:30
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1270#jumppos31759
- Dir ist nicht mehr zu helfen!!..............Wer heute noch so denkt,einfach unglaublich  !!!!! -

Das ist schon interessant. Die einzige Reaktion auf mein Posting #31754
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1270#jumppos31754

Inwiefern ist diese kritik zu verstehen? Das ist nicht erkenntlich ob er diverse Sätze aus meinem Posting kritisiert oder speziell mich als User?
Jedenfalls bin ich nicht mit allen Punkten der Flüchtlingspolitik einverstanden und habe einen Absatz aus dem UNO Artikel bemängelt.

Das eigentlich interessante:
ich schwimme grundsätzlich nicht im gleichen Boot wie diverse User hier im diesem Thread, aber ein Posting was eigentlich im Denkschema von vielen hier ist, wird bewusst ignoriert. Ich gehe davon aus, das es gelesen wurde. Man antwortet sich lieber selber untereinander. Und das  Bewerten für einen Threadüblichen Beitrag ein Supergau.  Ist ja auch keiner gezwungen, auf das gestrige Posting zu reagieren. Jedenfalls sagt das viel über die Charakteristika dieses Threads aus. Und das ist echt entlarvend scheinheilig.........lol.
Und nein, ich befreie euch von dem Zwang hierauf antworten zu müssen. Auch nicht auf das gestrige Posting. Ich habe nur mal was festgestellt.

Achso, ich habe eine Lieblingsblume/Bildquelle https://flores.culturamix.com/flores/naturais/rosa-principe-azul
 
Angehängte Grafik:
0ec35b04ba180e3ecd82ce8fa39dd999.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
0ec35b04ba180e3ecd82ce8fa39dd999.jpg

2619 Postings, 534 Tage stockpicker68Mein Plan....

 
  
    
6
17.11.19 13:34
 
Angehängte Grafik:
fine.png
fine.png

58805 Postings, 7325 Tage Kickyleider gehörst zu den zu Ignorierenden bei mir

 
  
    
1
17.11.19 14:14
lieber Fliege
ok da kann man dann auch nicht diskutieren, aber ich will das auch gar nicht
bei eigenen Beiträgen läuft man Gefahr gesperrt zu werden, daher beschränke ich mich meist auf Kopien aus Quellen, die nicht gesperrt werden, aber meiner Meinung eher entsprechen als der deinigen  

58805 Postings, 7325 Tage KickyUnerlaubte Weiterreise soll zum Ausschluss

 
  
    
17.11.19 14:24
von Sozialleistungen führen
https://www.welt.de/politik/deutschland/...rastisch-verschaerfen.html
"Das Innenministerium von Horst Seehofer (CSU) will eine umfassende Reform des europaweiten Asylsystems erwirken. Der Plan sieht eine Vorprüfung direkt an der EU-Außengrenze vor ? und Maßnahmen gegen unerlaubte Weiterreisen. Der Plan des Bundesinnenministeriums (BMI) für eine Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems (GEAS) sieht strenge Maßnahmen gegen unerlaubte Weiterwanderung innerhalb Europas vor. ?Unterkünfte und Sozialleistungen? würden laut dem WELT AM SONNTAG vorliegenden Eckpunkte-Papier ?ausschließlich im zuständigen Mitgliedsstaat? gewährt.Wer in ein anderes Land weiterreise und dort einen weiteren Asylantrag stelle, dessen Antrag solle als ?offensichtlich unbegründet? abgelehnt und er ohne Klagemöglichkeit schnell in den zuständigen Staat überstellt werden."

liebe CDU /CSU das war ja wohl längst fällig und entspricht auch der Rechtslage !
Deutschland ist nicht das Armenhaus Europs für Wirtschaftsflüchtlinge !
Selbst Macron beabsichtigt deutlich schärfere Massnahmen

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...h-Migranten-verhindern
"Verschärft werden die Regeln auch für abgelehnte Asylbewerber und Ausländer, deren Aufenthaltsgenehmigung abgelaufen ist: Sie sollen danach nur noch sechs Monate Anspruch auf Gesundheitsleistungen haben statt bisher zwölf...Zudem bekräftigte die Regierung, dass sie Abschiebungen forcieren will...."  

28 Postings, 55 Tage Katha2Freigabe erforderlich

 
  
    
17.11.19 14:40

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

52262 Postings, 3968 Tage BigSpenderAfD setzt Landesparteitag mit Delegiertenwahl fort

 
  
    
6
17.11.19 14:41
https://www.t-online.de/region/id_86829054/...legiertenwahl-fort.html
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

52262 Postings, 3968 Tage BigSpender@lucky 725

 
  
    
4
17.11.19 14:46
wieso jetzt Wintermarkt? Ist Weihnachten jetzt auch schon ein rassistisches Wort aus der NS-Zeit?
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

14577 Postings, 3315 Tage fliege77#31808, wie soll eigentlich

 
  
    
1
17.11.19 14:50
User 58840p darauf antworten wenn der Beitrag gemeldet wird. Der Betreff an wem es sich richtet ist eindeutig. Der Rest eine objektive freiheitliche Feststellung. Eine Stellungnahme des Melders dazu, sehe ich als aufklärend an.
Hier zeigt sich m.E. die Diskrepanz des Dialogs im Thread.

Soweit zum heute geforderten Austausches, siehe Grafik. Halten sich eigentlich die Vielschreiber dieses Threads daran? Untereinander ja!  
Angehängte Grafik:
pankgraf.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
pankgraf.jpg

14577 Postings, 3315 Tage fliege77#814, Big Spender

 
  
    
1
17.11.19 15:09
man brauch sowas ja wohl nicht übertreiben oder unterstellig in den Raum werfen, was öffentlich eigentlich einen anderen Grund hat. Die Antwort auf Luckys Posting hatte ich ja schon in #31730 siehe Link gegeben, damit es keine irreführenden Gedankenansätze gibt wie dein......
...... Zitat: "Ist Weihnachten jetzt auch schon ein rassistisches Wort aus der NS-Zeit?"

Posting https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1269#jumppos31730
-----------------------------------
Absatz aus
https://www.rosenheim24.de/netzwelt/...g-loest-shitstorm-5895196.html
- - Der alljährliche Markt im München Airport Center wird bereits seit dem Jahr 2006 unter dem Namen Wintermarkt veranstaltet. Der Grund für diese Benennung war seinerzeit, dass die Öffnungszeiten des Marktes im Münchner Airport Center verlängert wurden." -
-------------------------------------

warum also, das offensichtlich falsch dargstellte nochmal falsch durchkauen?  

196 Postings, 885 Tage 1 SilberlockeKritik an Autos: Klimakiller

 
  
    
5
17.11.19 15:13
Kundgebung  Mehrere Hundert demonstrieren in Zuffenhausen gegen die Autoindustrie

Mehrere Hundert Menschen haben am Freitag in Zuffenhausen gegen die Autoindustrie demonstriert.
Der Zug führte vom S- Bahnhof Zuffenhausen über die Schwieberdinger Straße zum Porscheplatz.
Anlass war der vom ,,Handelsblatt" initiierte Automobilgipfel, bei dem sich am Wochenende viele
hochrangige Vertreter der Autoindustrie treffen. Hauptredener bei der Demo war Jürgen Resch,
Chef der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Aufgerufen hatte ein breites Bündnis, darunter Attac,
Bürgerinitiative Neckartor, Anstifter, Ende Gelände, Fridays for Future und Freifahren Stuttgart.
Am Porscheplatz  kletterten Umweltaktivisten der Gruppe Robin Wood auf Masten und brachten
ein Transparent mit der Aufschrift ,,Saubere Autos sind eine dreckige Lüge" an . Kurz nach der Ankunft
setzten sich 60 Personen vom Demozug ab und blockierten  die Einfahrt zu einer Tiefgarage direkt
neben der S- Bahn -Station Porscheplatz. Dabei gab es ein kurzes Gerangel mit Ordnungskräften
von Porsche  und Wortgefechten. Polizisten trugen Demonstranten weg und erteilten Platzverweise.
Vor dem Porsche-Zentrum kritisierte Resch, das die Industrie immer größere und schwerere
Autos herstelle und der Anteil der SUV stetig steige. Auch schaffe es die Industrie nicht, erschwing-
liche Elektroautos der Mittelklasse zu produzieren. Er forderte die Manager von Porsche auf,
keine ,,Klimakiller- Autos" mehr zu produzieren.
Quelle: Stuttgarter Zeitung vom 26.10.2019.  

2703 Postings, 871 Tage ResieAnke #794

 
  
    
17.11.19 16:17
"Bin kein Gutmensch und auch kein Grüner. " sagst du ?
Im Goldreporter hast dich vor kurzem aber als "Grüner Spinner" vorgestellt . Bist ja ärger als der Drehhofer .
Mir tut vor solchen Wendehälsen grausen .  

2978 Postings, 6277 Tage Ding"Auch schaffe es die Industrie nicht, erschwing-

 
  
    
17.11.19 16:28

liche Elektroautos der Mittelklasse zu produzieren. "

Tja, das ist die Mentalität der Amazon-Generation: alles sofort, aber sonst keine Ahnung.

 

2871 Postings, 860 Tage goldikTuten tut der Nachtwächter/in

 
  
    
17.11.19 16:38

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1271 | 1272 | 1273 | 1273  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, badtownboy, DAXERAZZI, Fernbedienung, ixurt, Philipp Robert, Radelfan, Salat19, Stuff_Wild, UlliM