UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Eines ist klar, auch die Türkei

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 11.08.14 14:07
eröffnet am: 10.08.14 14:14 von: wahrheitslieb. Anzahl Beiträge: 61
neuester Beitrag: 11.08.14 14:07 von: Nurmalso Leser gesamt: 3749
davon Heute: 3
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  

634 Postings, 2059 Tage BankdirektorDer Streit mit Israal hat meiner Meinung nach

 
  
    
10.08.14 21:57
nicht nur den Anlass sondern auch die Ursache, dass Israel wider gegen jedes Recht nachts Elitekämpfer auf ein Boot mit türksichen und deutschen Bürgern schickte, die Hilfsmittel für die Palästina hatten, und diese dann erschossen haben!

Auch nachher sah Israel sich immer noch im Recht, sie meinen sie dürfen morden sie dürfen einfach so , bei Nacht und Nebel Schiffe überfallen in Piratenmanier und die Menschen erschiessen!

Mit so einem Land kann kein verantwortungsbewusster Mensch eine Freundschaft halten, Deutschland tut das ja auch nicht, sondern muss nur der Staatsräson folgen, man wird in gewisser Hinsicht, dazu verpfilchtet, die Verbrecher Israels hinnehmen zu müssen.
Ich wette, das wird Angela noch einmal , irgendwann mal wieder vorgehalten werden!
Und wenn es am jünsten Tage ist!  

3697 Postings, 3337 Tage wonghoVorschlag an die Grün-türkischen Freunde

 
  
    
10.08.14 21:59
Machen wir doch die Türkei zum mittelalterlichen Denkmalschutzgebiet (quasie Nationalpark). So sah es im Mittelalter in Europa kurz vor Wien aus.  

14042 Postings, 4841 Tage Nurmalso#25 Was kann die EU den Türken bieten?

 
  
    
3
10.08.14 22:09
Die Türkei hat sich in den letzten Jahren wesentlich dynamischer entwickelt als die EU. Was also kann eine EU-Mitgliedschaft der Türkei an Vorteilen bieten? Eine Masse neuer bürokratischer Vorschriften.

Merkel hat schon vor Jahren klar gemacht, dass sie eine Mitgliedschaft der Türkei in der EU nicht wünscht und nur noch von "privilegierter Partnerschaft" geredet. Inzwischen dürfte in der Türkei nicht mehr viele on der EU träumen. Ein deutliches Zeihen war es schon, dass viele junge dynamische Türken aus der Bundesrepublik wieder zurück in die Türkei gingen, um dort ihr Glück zu machen.
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...en-sind-zurueck-article13393596.html  

2129 Postings, 2503 Tage wahrheitsliebenderLöschung

 
  
    
1
10.08.14 22:11

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 01.12.14 16:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - derartige Aussagen bitte belegen.

 

 

176175 Postings, 6622 Tage GrinchFür #29 sollte es wirklich Ermittlungen geben.

 
  
    
1
10.08.14 22:13
So einen Müll zu verbreiten.  

11452 Postings, 3631 Tage exquisit#29 - wenn ich Selbstverteidigung in

 
  
    
1
10.08.14 22:18
verbindung mit israel lese (jüngste geschichte), so übernimmt mich der kotzdrang!

sorry!

bubi, muss du ununterbrochen stänkern? Mach lieber witze, das ist wahrlich dein terrain  

23589 Postings, 3736 Tage alice.im.börsenland: (

 
  
    
1
10.08.14 22:18
nicht mehr mein thema...die ganze abmetzelei kotz mich an, hat man nichts aus vergangenen kriegen gelernt...es gibt nie sieger, nur tote...wurscht ob völlig unschuldig o. nicht  

2129 Postings, 2503 Tage wahrheitsliebenderHier nochmal ein Bericht / Video

 
  
    
10.08.14 22:19
zum damaligen Türkenschiff:

http://haolam.de/artikel_1947.html

Bei Bedarf kann ich natürlich jederzeit jeden einzelnen Punkt meines vorstehenden Beitrages mit harten Fakten untermauern.

Gruß!  

11452 Postings, 3631 Tage exquisit#33 - ich frage mich ernst, wer sich dort

 
  
    
1
10.08.14 22:23
verteidigt hat - meinst die Eindringlinge? Wohl zu recht! - Wozu dann noch der Mord gut war?  

2129 Postings, 2503 Tage wahrheitsliebender@ Exquisit

 
  
    
2
10.08.14 22:32
Ich stänkere nicht sondern haue nur Ignoranten die Fakten um die Ohren.

Und wenn du einseitig Israel atttackierst, ohne Verurteilung der Hamas, dann braucht man darauf nicht weiter einzugehen. Es ist dann völlig klar woher der Wind weht.....

@ Alice

Deutschland hat aus der Geschichte gelernt "nie wieder Krieg", Israel hat aus der Geschichte gelernt "wir werden uns nie wieder von anderen/von der Welt, wehrlos, als Sündenbock zur Schlachtbank fürhen lassen", und wer wollte ihnen das nach dem Holocaust vorwerfen....

Man kann mit seinem Nachbarn leider nur in Frieden leben, wenn der das auch will....

Gruß!    

24541 Postings, 6771 Tage Tony Fordkönnte wohl am wirtschaftlichen Erfolg liegen...

 
  
    
3
10.08.14 22:36
Wachstum seit Jahren hoch,
Schulden gemessen am BIP sind rückläufig und liegen wesentlich niedriger als Beispielsweise in Dtl.
usw.

Sowas sind verdammt gute Argumente um wiedergewählt zu werden.  

11452 Postings, 3631 Tage exquisitdas "stänkern" war nicht für dich adressiert

 
  
    
10.08.14 22:38
bist aber sehr selten hier (ich weiß, hast auch anderes zu tun), von daher konntest es nicht wissen.

(bibbi, gib dich zu erkennen!)
:-)

Aber ansonsten, habe ich doch eine recht gegenteilige meinung zum damaligen vorfall (verboten?).  

2129 Postings, 2503 Tage wahrheitsliebender@ Exquisit

 
  
    
1
10.08.14 22:46
Wenn du keine Ahnung von dem Konflikt hast dann bilde dich!

Das Land Israel befand sich Ende des 19. Jhr. auf dem Höhepunkt eines fast 2000 jährigen Niedergangs, genau so wie es die Bibel vorhergesagt hatte.

Es gibt genügend Reiseberichte aus dieser Zeit, u.a. von Mark Twain, die bestätigen, daß das Land damals in weiten Teilen verödet/verwüstet/verlassen und nurmehr spärlich besiedelt war - hatte nurmehr 300.000 Einwohner! Die Juden stellten m.W. damals trotzdem die Mehrheit der Einwohner in Jerusalem.  

Wann änderte sich das? Mit dem Beginn der Einwanderung der Juden im Rahmen der "Alijas" = Rückwanderungswellen ab 1882.

Ab diesem Zeitpunkt wanderten auch immer mehr Araber nach Israel/Palästina ein warum?

Weil sie vom Know-How, vom Geld, vom Wissen, vom Arbeitseifer, von der Technologie, von der Aufbauarbeit und vom allg. Wirtschaftsaufschwung den die jüdische Einwanderung bewirkte, auch profitieren wollten. Führende Scheichs begrüßten daher damals die jüdische Einwanderung!

Und die Juden haben das Land das sie besiedelten damals auch nicht geraubt oder erobert sondern von den Arabern gekauft!

Das zum Beginn des Ganzen...
 

11452 Postings, 3631 Tage exquisitnein, ist alte geschichte - mich

 
  
    
2
10.08.14 22:53
interessieren lediglich fakten...und die aus der jüngeren.

Aber zum: "Land von den arabern Kaufen" hätt' ich ne frage: wie groß war zum zeitpunkt des kaufs das land?
Danke  

11452 Postings, 3631 Tage exquisitbitte auf ner karte, zur besseren

 
  
    
1
10.08.14 22:57
veranschaulichung, danke  

23589 Postings, 3736 Tage alice.im.börsenlandnaja

 
  
    
1
10.08.14 23:01
Studie: Ist der türkische Nationalstolz unbegründet? | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN
Laut einer Studie der Koc-Universität identifizieren sich Türken durch gemeinsame Sprache und Religion. Das hat Folgen für den Umgang mit politischen Veränderungen. Begünstigt wird diese Einstellung durch den wirtschaftlichen Erfolg.
die komplette studie der koc universität kann man googeln...das sind nur auszüge

Türken sind stolz auf wirtschaftlichen Aufschwung

Vielmehr wirke sich der wirtschaftliche Aufschwung der vergangenen Jahre positiv auf den Nationalstolz aus. Das gelte ganz besonders für den Bausektor, der in den vergangenen Jahren das Landschaftsbild geprägt hat. Diese Leistungen führten zu einem starken Zuspruch für die amtierende Regierung. Dass eine funktionierende, offene Marktwirtschaft Grund des Aufschwungs sein könnte, werde nicht angenommen. Eine weitere Privatisierung des Wirtschaftssektors würde allgemein abgelehnt werden. Staatliche Interventionen fänden jedoch großen Zuspruch, so Çarkoğlu .

Die Realität zeigt jedoch ein weitaus komplexeres Bild. Während die Türkei in vielen Bereichen eine aufstrebenden Regionalmacht ist, zeichnen sich an anderer Stelle zunehmende Probleme ab. Erst zum Jahresanfang befand sich die türkische Währung auf einer Talfahrt. Aufgrund der schwierigen politischen Lage hatten Investoren Geld aus der Türkei abgezogen (mehr hier). Das traf das Land hart, große Teile des Aufschwungs sind kreditfinanziert.  

11452 Postings, 3631 Tage exquisitwahrheitsliebender, hier ist ausweichen

 
  
    
1
10.08.14 23:02
unmöglich. Du merktest, dass ich da bei #39 u. 40 nen hintergedanken hatte.  

634 Postings, 2059 Tage BankdirektorKorrution wurde allen türkischen Präsidenten un-

 
  
    
10.08.14 23:02
terstellt und kaum einem nachgewiesen und keiner wurde deshalb verurtellt.

Das nun Erdogan in diesem Zusammenhang mit seiner Politik vor zu halten ist dumm und ohne jeglichen Beleg - und wie sollte es anders ein, auch noch 13 Leute von ariva finden diese völlig unsinnige aus den Fingern gesogene Anschuldigung "gut" oder "interessant".....

tja.....  

11452 Postings, 3631 Tage exquisitalice, die Polen z.B. haben lediglich die

 
  
    
2
10.08.14 23:04
eigene währung beibehalten. Schon allein deswegen "fahren" sie viel besser.  

634 Postings, 2059 Tage BankdirektorWahrheitsl.........es ist echt eine Schande

 
  
    
1
10.08.14 23:12
dass hier dieser Name steht, für das was du sagst!

Auf dem Hilfsschiff waren normale türkische und deutsche Bürger, sogar ein Deutsche Bundestagsabgeordneter, der chrstllichen Glaubensursprungs war. Es ging überhaupt nicht um eine Glaubensfrage!

Grundsätzlich kann es keine Recht geben , dass eine Staatsmacht nachts und ohne sich kenntlich zu machen, wie Piraten ein Schiff überfällt, mit so einer art und weise, haben sich diese leute, und wenn sie vom Staat Israel kommen noch um so schlimmer, ins Unrecht gesetzt.

Aber es gilt hier bei allem wenn es um Israel geht nicht um Recht und Gerechtigkeit, sondern  um das was die Juden,bzw. bessser israelgetreue Juden  durch Schuldvorwürfe geschaffen haben, völliges Gewährenlassen,, von Mord und Totschlag, von Folter und allen Menschenrechtsverletzteungen die man sich nur vorstellen kann des Unrechtsstaates Israel!  

11452 Postings, 3631 Tage exquisitBD, hart geschrieben - zum sinn habe jedoch

 
  
    
1
10.08.14 23:16
keine einwände.  

2129 Postings, 2503 Tage wahrheitsliebender@ Exquisit

 
  
    
10.08.14 23:31
Die Engländer hatten den Juden urspr. die Teilung ihres Mandatsgebietes in Palästina und Transjordanien avisiert/versprochen.

Die Juden sollten dabei ganz Palästina = das heutige Israel inkl. der Westbank als ihr Staatsgebiet erhalten und die Araber Transjordanien das heutige Jordanien. Da die Araber aber dagegen Sturm liefen und gar keinen Judenstaat zu akzeptieren bereit waren wurde Palästina nochmal in das Israel in den Grenzen von 1948 und das Westjordanland/Westbank aufgeteilt, welches sich Jordanien unter den Nagel riß.

Die Juden akzeptierten diesen Teilungsplan 1948 und riefen in diesem Restgebilde ihren Staat Israel aus. Die Araber aber erkannten nichtmal diesen halbierten Judenstaat an und begangen ab 1948 mehrer Vernichtungskriege gegen Israel, die sie allesamt verloren und dabei auch die 2. Hälfte Palästinas (Westbank) an Israel verloren (Eroberung durch die Juden im Rahmen der Abwehr der Vernichtungskriege war notwendig, weil das schmale Staatsgebilde das Israel bis dahin besaß ansonsten auf Dauer gegen die Übermacht der Araber nicht nachhaltig zu verteidigen gewesen wäre; Israel ist ja trotzdem heute noch Winzig und nur so groß wie unser Bundesland Hessen).

Dabei erlangte Israel im 6-Tage-Krieg auch die Oberhoheit über die Araber im Westjordanland und flohen im Zuge dessen rd. 700.000 Araber aus diesem Gebiet nach Jordanien (die meisten übrigens deswegen, weil ihre arabischen Brüder sie aufgefordert hatten, dieses Gebiet kfr. zu Räumen, damit sie Israel besser bekämpfen könnten). Gleichzeitig wurden aus den arabischen Ländern etwa die selbe Anzahl an Juden vertrieben, welche in Israel Zuflucht fanden = Vertreibung damit ausgeglichen!

Ein Volk der Palästinenser hat es bis dahin nie gegeben. Die Araber im Westjordanland waren Palästinenser wie ihre Nachbarn in Jordanien/im Rest der arabischen Halbinsel. Ein Volk der Palästinenser wurde erst nach 1967 aus der Taufe gehoben um Israel besser vor der WEltöffentlichkeit bekämpfen und einen eigenen Palästinenser-Staat im Westjordanland durchsetzen zu können.

Auch das sollte man Wissen!

So sah das urspr. auf der Landkarte aus:

http://de.wikipedia.org/wiki/Transjordanien  

634 Postings, 2059 Tage BankdirektorDie Geschichte zur Entstehung des Staates Israel

 
  
    
10.08.14 23:33
kann man wohl kaum bestreiten. Das allerdings Geld geflossen ist, für Land wusste ich auch nicht.

Nur, was ist denn in den lezten Jahren und Jahrzehnten passiert?
Wie gross sollte denn das Land Israels sein und wie gross das der Palästinenser?  

2129 Postings, 2503 Tage wahrheitsliebenderKorrektur

 
  
    
10.08.14 23:35
sollte natürlich heißen "die Araber im Westjordanland waren Araber wie ihre Nachbarn/Brüder in Jordanien/im Rest der arabischen Halbinsel."  

14042 Postings, 4841 Tage Nurmalso#47 wahrheitsliebender und die Wahrheit

 
  
    
1
10.08.14 23:38
Die Wahrheit ist schlicht, dass Israel Gebiete illegal besetzt hat und sich daraus zurückziehen muss. Dass das noch geschehen ist, ist gegenwärtig das größte Hindernis für die Lösung der Probleme im Nahen Osten.

Das zweite Problem ist, dass Israel die Palästinenser weder im eigenen Land und erst recht nicht in den besetzten Gebieten als gleichberechtigte Bürger behandelt und nach Gideon Levy auch noch nie, "auch nicht für eine Minute" als gleichberechtigte Bürger behandelt hatte.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben