UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wamu - Der Nachrichten- und Links-Thread !

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 09.05.13 13:25
eröffnet am: 21.12.09 01:45 von: tapas90 Anzahl Beiträge: 82
neuester Beitrag: 09.05.13 13:25 von: union Leser gesamt: 34650
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

938 Postings, 3709 Tage tapas90Wamu - Der Nachrichten- und Links-Thread !

 
  
    
8
21.12.09 01:45

Dieser Thread ist ein Sammelordner für die aktuellsten News und die dazugehörigen Links.

Er soll zur besseren Übersicht beitragen, damit wichtige News nicht in dem Diskussionforum untergehen. 

- Bitte stellt die News und Links aus dem Diskussionsforum auch hier ein.

- Fragen oder Beiträge weiterhin in dem bekannten vorhandenen Thread einstellen.

- Bitte haltet euch an die Forenregeln, danke!

-----------
Geduld ist eine Tugend, die man an der Börse manchmal verlieren kann ! @as61
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
56 Postings ausgeblendet.

938 Postings, 3709 Tage tapas90Wamu´s story !

 
  
    
2
06.01.10 18:29
http://www.youtube.com/watch?v=pd_zI1FNIJ0
-----------
Es ist nicht alles Gold was glänzt,
nur die Hotstock-Aktie, die brennt !
@as61

938 Postings, 3709 Tage tapas90Videochart v. 06.01.09 !

 
  
    
1
07.01.10 04:54
http://www.youtube.com/watch?v=atqcYTwsO3E
-----------
Es ist nicht alles Gold was glänzt,
nur die Hotstock-Aktie, die brennt !
@as61

938 Postings, 3709 Tage tapas90Hier die aktuelle EC-Meetingliste !

 
  
    
07.01.10 16:22
http://www.justice.gov/ust/r03/de/org_meetings.htm
-----------
Es ist nicht alles Gold was glänzt,
nur die Hotstock-Aktie, die brennt !
@as61

938 Postings, 3709 Tage tapas90Eine kurze Zusammenfassung meinerseits

 
  
    
07.01.10 20:51
Mein Schlusstip mehr als gestern, denn es war auch schon höher, aber da es wieder runter ging, wurde es einfach mehr, d.h. wer nicht darauf geachtet hat, konnte teuer, wie auch immer, hätte auch andes herum billiger sein können, aber da es das Gegenteil war, ist es eben im Durchschnitt soweit fast ausgeglichen geworden, und das obwohl keine elementare Hintergründe zu erwarten waren, wobei einige News doch für einen gewissen Auftrieb gesorgt hatten , jedoch die etwas scheuen ängstlichen Rehlein ein wenig Druck hereinbrachten, darum musste es durch gezielte Neuwerbung wieder nach oben gebracht werden, damit die Struktur des Kurvenverlaufes der mathematischen Substraktion beinhaltet und dies nachhaltig ausgewertet wurde, dabei ist der Multiplikator zu berücksichtigen, der Teils in den ausdrücklichen Bruchversuches widerspiegelte, was letztendlich den Graben zur Unterbrechung hervorufen hätte können, was jedoch ausblieb, wenn man bedenkt das dies vor etwa einem Jahr noch gar nicht so sehr plausibel war, da die Analysten meiner Meinung nach es gar nicht einschätzen konnten, da der Erhebungsfaktor 2-3,54+0,132 nicht stichhaltig war, und dies den weiteren imaginären Additionsverlauf behinderte, jedoch beflügelte die Situation der Kleinanlegerbereich die Subvention die eigentlich gar nicht von Nöten gewesen wäre, wobei JP sich dessen durchaus bewusst war und darauf hoffte die inordinäre substraktionsweise der Spitzfindigkeiten zu behindern, konnte aber nicht damit rechnen, dass widerspenstige Forenuser genau das imaginäre Bild einer Großmacht darstellte es ihn abschreckte, vor dem widerspenstigen Hintergrund der nicht aufzuhaltende juristialer Wirtschaftsdiplome ausklügelten, und die Betrachtungsweise eines Kammerjägers mit einkalkulierten,  der jedoch nicht der Schaben und wildgewordenen Kakerlaken nach dem Leben trachtete, sondern sein uminöser Plan gar anderweitige Aspekte hervorbrachte, die so in diesem Sinne gar ncht zu erahnen gewesen wäre, wobei man die objektiven Hintergründe ruhig hätte außer Acht lassen können, jedoch mit einbeziehenmusste, damit es keine fehlgeleiteten Gerüchte heraus posaunt hätte können, die widerum auch nachteilig zu der Verfahrensweise des Gemeingutes (wamuq) nur erhebliche Störung verursacht hätte, wobei sich der ein oder andere Fall durchaus damit gemessen hätte werden können, damit begebe ich mich zum Schluß dieser These und betrachte dieses eine kurze Zusammenfassung von dem was an tausenden von Worten tagtäglich über die aerodynamische Verbreitung weitergeleitet werden.

e.o.m.
tapas
-----------
Es ist nicht alles Gold was glänzt,
nur die Hotstock-Aktie, die brennt !
@as61

938 Postings, 3709 Tage tapas90Zusammungfassung vom 07.01.10 von @Frank63

 
  
    
2
08.01.10 08:29
So dann will ich nochmal für alle die nicht soviel Zeit haben den heutigen Tag zusammenfassen:

Am Montag dem 11.01.2010 findet um 19 Uhr MEZ ein treffen der größten Equityholder statt um ein Comitee zu bilden, dank geht an dieser Stelle an impyer aus w : o  
http://www.justice.gov/ust/r03/docs/Washington_Mutual_Inc.pdf

Diese News wurde soeben von mehren Medien aufgenommen und veröffentlich [nach Börsenschluss]  u.a finden sich folgende Medien wieder:

TheStreet.com: "WaMu Equity Meeting Set for Monday"
http://www.thestreet.com/_yahoo/story/10657890/1/...REE&cm_ite=NA


Unsere alte Freundin Kirsten Grind vom Pudget Sound Business Journal: "WaMu shareholders could get seat at bankruptcy table"
http://www.bizjournals.com/seattle/stories/2010/01/04/daily43.html

Also ob diese Entwicklung bezüglich des EC noch nicht aufregend genug wäre, wurde heute eine Entscheidung der Richterin in D.C verlautet.
Diese Entscheidung ist im Sinne von WMI und sagt aus,dass das Verfahren in D.C ,im Sinne von WMI, zunächst stoppt und die Authorität über welche Assest WMI verfügt alleine bei Richterin Walrath in Delaware liegt damit ist eine weiter Tür für FDIC/JPM zugeschlagen wurden. Denn diese wollten erreichen, dass Richterin Walrath keinen Spielraum in Delaware hat.

Diese Entscheidung ist hier zu finden:
http://www.ghostofwamu.com/documents/09-00533/09-00533-0097.pdf

Diese richterliche Entscheidung wwurde ebenfalls in den Medien wahrgenommen, siehe hier:

Cnn.com: "US Judge Postpones WaMu-FDIC Dispute Regarding Asset"
http://money.cnn.com/news/newsfeeds/articles/...NE000621_FORTUNE5.htm
-----------
Es ist nicht alles Gold was glänzt,
nur die Hotstock-Aktie, die brennt !
@as61

10834 Postings, 6566 Tage TigerWaMu shareholders

 
  
    
08.01.10 08:51
Thursday, January 7, 2010, 2:27pm PST
WaMu shareholders could get seat at bankruptcy tablePuget Sound Business Journal (Seattle) - by Kirsten Grind
Print Email Reprints RSS Feeds LinkedIn Share Comments (3)Send this story to a friend
   
Email address of friend (insert comma between multiple addresses):
 
Your email address:
 
Add a brief note:
 

Enter words from the security image above:

Get new image | Image verificationAudio verification | reCAPTCHA?
Related News
JPMorgan Chase to open homeownership center
Wall Street starts new year with a bang
Washinton Mutual collapse leaves office vacancies
Nordstrom signing big lease at former WaMu building
Report: OSU Med Center is jobs engine
After fighting for more than a year, Washington Mutual shareholders are close to gaining crucial representation in the bank holding company?s bankruptcy, a move that would allow them a piece of any money that is divvied up among creditors.

The Office of the U.S. Trustee is holding a meeting for WaMu shareholders in Delaware on Monday to try to form a so-called equity committee to represent shareholders. If enough shareholders show up or indicate their willingness to serve on the committee, it would be formed to represent shareholders in WaMu?s ongoing bankruptcy in U.S. District Court in Delaware, according to the trustee?s office.

Formation of the committee would be a victory in a hard-fought battle for WaMu?s millions of worldwide common shareholders and would have widespread implications for the future of the bankruptcy case.

It would give shareholders a chance to recoup at least some of the $7 billion in wealth that remained before Seattle-based WaMu was seized by federal regulators on Sept. 25, 2008. Its holding company filed for bankruptcy the following day.

Although shareholders are at the bottom of the bank holding company?s list of creditors, an equity committee would give them a shot at the billions of dollars that are at stake in the bankruptcy. The holding company claims $4 billion in deposits as assets, but JPMorgan Chase & Co., which purchased WaMu out of receivership, is fighting for that money in court. A recent operating report from the holding company shows that it could receive an additional $2.6 billion in tax refunds that would also count as assets.

?This is wonderful news,? said Ted Mitchell, a WaMu shareholder in North Carolina who lost $130,000 in the bank?s collapse. ?The common shareholders don?t stand a chance without the equity committee.?

Shareholders tried once before to organize an equity committee after WaMu was seized, but were denied by the trustee, said Michael Rozenfeld, a shareholder who was active in pushing for the committee early in the process.

Shareholders then launched a grassroots effort to advocate for such a committee, collecting thousands of letters from WaMu shareholders worldwide.

?A lot of people got involved and it made the difference,? Rozenfeld said.

There is still a chance that a committee won?t be formed on Monday. And even if it is, WMI has a right to appeal the formation, which would force the court to rule on its existence. The holding company, Washington Mutual Inc., declined comment Thursday.  

938 Postings, 3709 Tage tapas90Ein Link, indem ihr Fragen an JD stellen könnt.

 
  
    
10.01.10 12:44
cropop: Wichtig..aus wo... 09.01.10 13:43  #22880  bewerteninteressant  
witzig  
gut analysiert  
informativ  

melden von Wurstbude.......

Guten Morgen
Gestern wurde ein Link reingestellt, wo ihr fragen zu JD einfügen könnt.
http://keithhennessey.com/2010/01/07/bank-ceo-question/#idc-?
Wenn ihr nicht so gut englisch könnt, dass ihr Fragen formulieren wollt, oder keine Lust habt, kann ich euch nur dazu aufrufen euch anzumelden und für die bereits eingestellten Fragen ganz unten von den Usern Decon und German lachen zu voten. Auffällig ist, dass es viele Fragen für wamu gibt.
Da das Interview öffentlich ist, erhöht es evtl noch ein bisschen mehr den Druck.
Wir müssen einfach alles probieren, und wann haben wir schon mal die Chance JD persönlich den A.... aufzureißen
beste grüße und schönes WE

W



Dem kann ich mir nur anschließe.......ich hab es heute Nacht schon gemacht.....also los Jungs....:-)

Unterschätze nie die macht der Medien.....:-)

cropop
-----------
Es ist nicht alles Gold was glänzt,
nur die Hotstock-Aktie, die brennt !
@as61

10834 Postings, 6566 Tage Tigershareholders could get seat at bankruptcy table

 
  
    
12.01.10 08:09
WaMu shareholders could get seat at bankruptcy table.

After fighting for more than a year, Washington Mutual shareholders are close to gaining crucial representation in the bank holding company?s bankruptcy, a move that would allow them a piece of any money that is divvied up among creditors.

The Office of the U.S. Trustee is holding a meeting for WaMu shareholders in Delaware on Monday to try to form a so-called equity committee to represent shareholders. If enough shareholders show up or indicate their willingness to serve on the committee, it would be formed to represent shareholders in WaMu?s ongoing bankruptcy in U.S. District Court in Delaware, according to the trustee?s office.

Formation of the committee would be a victory in a hard-fought battle for WaMu?s millions of worldwide common shareholders and would have widespread implications for the future of the bankruptcy case.

It would give shareholders a chance to recoup at least some of the $7 billion in wealth that remained before Seattle-based WaMu was seized by federal regulators on Sept. 25, 2008. Its holding company filed for bankruptcy the following day.

Although shareholders are at the bottom of the bank holding company?s list of creditors, an equity committee would give them a shot at the billions of dollars that are at stake in the bankruptcy. The holding company claims $4 billion in deposits as assets, but JPMorgan Chase & Co., which purchased WaMu out of receivership, is fighting for that money in court. A recent operating report from the holding company shows that it could receive an additional $2.6 billion in tax refunds that would also count as assets.

?This is wonderful news,? said Ted Mitchell, a WaMu shareholder in North Carolina who lost $130,000 in the bank?s collapse. ?The common shareholders don?t stand a chance without the equity committee.?

Shareholders tried once before to organize an equity committee after WaMu was seized, but were denied by the trustee, said Michael Rozenfeld, a shareholder who was active in pushing for the committee early in the process.

Shareholders then launched a grassroots effort to advocate for such a committee, collecting thousands of letters from WaMu shareholders worldwide.

?A lot of people got involved and it made the difference,? Rozenfeld said.

There is still a chance that a committee won?t be formed on Monday.

Chase is the third-largest banking operation in the Portland area, with 67 branches.  

379 Postings, 4963 Tage PunkttAller guten Dinge sind drei..

 
  
    
12.01.10 08:36

".....Shareholders tried once before to organize an equity committee after WaMu was seized, but were denied by the trustee, said Michael Rozenfeld....",

Rozenfeld war ja zwei mal mit dem Versuch ein EC ernennen zu lassen am Trustee gescheitert, doch nun war auch der Trustee treibende Kraft.

Stell dir vor ich hätte euch bezüglich der Aktion" Letter to the Trustee"  hier im Board nicht so gepeinigt.....

 

Im Moment steht noch eine andere ganz dringliche Sache an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

http://keithhennessey.com/2010/01/07/bank-ceo-question/

Ist zwar nicht ganz neu aber für mein Empfinden etwas zu sehr unter gegangen:

Es geht um das Hearing der FCIC zu den Umständen und Ursachen der Finanzkrise welches für mitte dieser Woche angesetzt ist.


Ich denke es ist eine hervorragende Chance Aufmerksamkeit auf die dubiosen Machenschaften um die Übernahme von WaMu zu lenken.

Mich würde sehr interessieren wer auch die Initiative ergriffen hat
um mit seinen Fragen den positiven Ausgang unserer Angelegenheit eventuell mit zu befördern!!!
Bitte um Reaktion - entweder hier im Board oder per BM.

Allen anderen:
Heute besteht noch die Chance aktiv zu werden!!!

Ihr müsst eure Fragen an folgende Emailadresse senden:

kbh.fcic@gmail.com

Wichtig!

ist vor allem, dass besonders viele schreiben  (gutes Englisch ist Nebensache)

Nur dadaurch, dass möglichst oft die Finanzkrise im Zusammenhang mit JPM und den dubiosen Vorgängen im Rahmen der Übernahme von WaMu erwähnt werden erzielen wir Aufmerksamkeit und es werden eventuell Fragen zu diesem Themenkomplex gestellt.

Falls Herr Dimon in diesem Rahmen auf das WaMu-Problem angesprochen wird, dürfte dies seine Bereitschaft die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen sicherlixch fördern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

640 Postings, 3905 Tage GumoeEC

 
  
    
12.01.10 11:21
Pursuant to Section 1102(a)(1) of the Bankruptcy Code, I hereby appoint the following persons to the
Committee of Equity Security Holders in connection with the above-captioned cases:
1. Esopus Creek Value, LLC, Attn: Joseph S. Criscione, 150 JFK Parkway, Suite 100, Short
Hills, NJ 07078, Phone: 973-847-5904
2. Kenneth I. Feldman
3. Saul Sutton
4. Dorothea Barr
5. Joyce M. Presnall
6. Tyson Matthews
7. Michael Willingham

http://www.ghostofwamu.com/documents/08-12229/08-12229-



Justice for WaMu
2130.pdfhttp://messages.finance.yahoo.com/Business_%26_Finance/Inves?









http://tradingtipsnow.com/blog/?p=879
-----------
Keine Handelsaufforderung !

640 Postings, 3905 Tage GumoeAudio zum EC

 
  
    
12.01.10 11:30

379 Postings, 4963 Tage PunkttEigeninitiative

 
  
    
12.01.10 13:23

 

Weil die Zeit drängt:

der Finanzkriese und vielleicht uns zum Vorteil...

 Im Moment steht noch eine andere ganz dringliche Sache an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

http://keithhennessey.com/2010/01/07/bank-ceo-question/

Ist zwar nicht ganz neu aber für mein Empfinden etwas zu sehr unter gegangen:

Es geht um das Hearing der FCIC zu den Umständen und Ursachen der Finanzkrise welches für mitte dieser Woche angesetzt ist.


Ich denke es ist eine hervorragende Chance Aufmerksamkeit auf die dubiosen Machenschaften um die Übernahme von WaMu zu lenken.

Mich würde sehr interessieren wer auch die Initiative ergriffen hat
um mit seinen Fragen den positiven Ausgang unserer Angelegenheit eventuell mit zu befördern!!!
Bitte um Reaktion - entweder hier im Board oder per BM.

Allen anderen:
Heute besteht noch die Chance aktiv zu werden!!!

Ihr müsst eure Fragen an folgende Emailadresse senden:

kbh.fcic@gmail.com

Wichtig!

ist vor allem, dass besonders viele schreiben  (gutes Englisch ist Nebensache)

Nur dadaurch, dass möglichst oft die Finanzkrise im Zusammenhang mit JPM und den dubiosen Vorgängen im Rahmen der Übernahme von WaMu erwähnt werden erzielen wir Aufmerksamkeit und es werden eventuell Fragen zu diesem Themenkomplex gestellt.

Falls Herr Dimon in diesem Rahmen auf das WaMu-Problem angesprochen wird, dürfte dies seine Bereitschaft die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen sicherlixch fördern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

                                                                          und

 

 

 

Weil ich immer wiedre das Selbe dazu gefragt werde:

In die BEtreffzeile eurer Email schreibt ihr am Besten:

" Hearing January 13, 2010   Questions"   oder ähnlich

Dann nach Lust und laune eine persönliche Anrede und ein paar einleitende Worte , oder eben nur eure Fragen.

Da ich auch mehrfach um Vorschläge gebeten wurde hier eine Auswahl:

To Mr.Dimon:

 

If JPMChase could not have acquired Washington Mutual in September 2008, which steps would you have taken next   managing the financial crisis up to the end of 2008 ?

 

What was the impact of the acquisition of Washington Mutual especially if you take into consideration  TIER ratio of JPMChase and  in demand of TARP for JPMChase ?

 

Did the FDIC in any connection with the acquisition of Washington Mutual get any money of  JPMChase or a company affiliated with JPMChase   additional  to the purchase price of 1,88bln?

 

To Mr.Balnkfein:

To Mr.Mack:

To Mr.Moynihan:

 

 

Did you ever have, or do you know about any arrangement to make it possible for JPMChase acquiring Washington Mutual  out of  a  limited auction  and  out of  a deal on the

free market ?

 

 If yes, what were the content of that kind of talk ?

 

Oder eben was euch sonst für Fragen einfallen

 

 

 

 

 

 

                                                         " Es gibt nichts Gutes, außer du tust es!"

 

 

 

 

 

 

.

 

938 Postings, 3709 Tage tapas90Eine sehr gute Zusammenfassung über das EC !

 
  
    
1
12.01.10 21:07
ID_payback: @Rappelzappel zur Bedeutung von EC 19:57 15 #23527  Bisherige Bewertungen:
3x interessant
10x informativ
2x gut analysiert

bewerteninteressant  
witzig  
gut analysiert  
informativ  

melden (@kleinstanleger)
richtig geschrieben heißt es: Equity Committee (mit mm/tt/ee)
zu deutsch: Eigenkapitalausschuß oder Stammkapitalausschuß

Guten Abend miteinander!
darf ich wohl so sagen, wenn ich die heutigen Postings so durchlese?
Ich wundere mich immer mit welchen Argumenten hier richtig Stimmung gemacht wird.

"I Dreamed a Dream" (aus Les Miserables von Claude-Michel Schönberg)
......ich denke das ist es, was sich Joyce Presnall gedacht haben muss nachdem feststand, dass der US-Trustee das EC bestellen würde. Diese Frau hat dafür seit August 2009 gekämpft, überwand viele Schwierigkeiten und mußte viele Intrigen und Anfeindungen über sich ergehen lassen. Bereits im September 2009 sagte sie voraus, was jetzt zur Gewissheit wurde: ".....wenn das EC nicht vor dem Reorg-Plan gebildet wird, begeben wir uns in Weil's Hände und das will ich nicht!" (leider finde ich das Posting dazu nicht mehr). Der Aufruhr damals war sehr groß.
Ich kenne sie jetzt schon beinahe 15 Monate und stehe mit ihr laufend im Kontakt. So schrieb sie mir am 14.11.2009:

Hi C$$$$$$$$$$
Yes, I did see that    <===(ich sandte ihr damals wichtige Unterlagen)
on ghostofwamu.com forum, a doc was posted that seems that JPM had permission to merge the "little bank" on the 25th...this is all very hazy, but it may be a "big sticky wicket"
I have been very busy with packing to go south for the winter and also my husband has had a bad back injury...so I am not around much these days...
I think it is quite interesting, this new information about the little bank.

We have an atty conference on Monday, to talk about moving forward with the Equity Committee...it appears we may not have heard back from the trustee...I'll know more Monday, but I will still not be doing public announcements about this, so please keep it to yourself for now...we don't want to give anyone involved any advanced warning...and we don't want it on the boards...only a few people know this and you are one, since after all this time I know I can trust you to be quiet a little longer...
I am hopeful we get our Equity Committee, so that at least, we can be assured of a voice in all this.  We really need it done before they file a re-organization plan...it seems they may intend to do this shortly after the $4 Bill is decided, based on what they said in their last filing.
Joyce

...und das ist eine heutige (und treffende) USER-Meinung dazu:
However, later Weil writes, "the Equity Committee should be disbanded because there is simply no need for a separate official committee - equity holders are currently being 'adequately represented' by not only the Debtors and the Creditors' Committee, but also by certain holders ofWMI's preferred stock who have been actively involved in these chapter 11 cases and plan negotiations."

Nice to know now that we - equity holders - have been 'adequately represented' in these Chapter 11 cases and plan negotiations. Only, we had no idea about that. Maybe Messrs. Weil - as representatives of the company, which we own - should have informed us about how 'adequately' we were represented.  But not a word to shareholders in 16 months. No need to whine, if the shareholders step up and defend themselves.

I must say I am disappointed now with the "best of the best" bankruptcy attorneys handling our case. I thought they were also defending shareholders, who were crushed due to wrongfull and illegal, even maybe criminal plotting by a third party.

I could understand their actions, if the bankruptcy were caused by a lousy company management and indifferent shareholders, who did not bother to fire the incompetent managers.  But in this case, the shareholders became a victim of totally outside actions, and are as equal to compensation of their losses as any creditors.

Deutsche Übersetzung:
Jedoch etwas später schreibt Weil, "...das Eigenkapitalkomitee sollte aufgelöst werden, weil es einfach keinen Grund für ein separates offizielles Komitee gibt - Eigenkapitalhalter werden gegenwärtig, nicht nur durch die Schuldner selbst (WMI), das Komitee der Gläubiger, aber auch von bestimmten WMI-Vorzugsaktionären 'adäquat vertreten', die alle an dieser CH11-Klage und den Vorgangsbesprechungen beteiligt waren".

Nett, zu wissen, dass wir - Eigenkapitalhalter - bei diesen CH11-Klagen und Vorgangsbesprechungen  'adäquat vertreten' wurden. Nur hatten wir keine Ahnung davon. Vielleicht hätten Herr Weil als Vertreter der Gesellschaft, die WIR besitzen, uns darüber informieren sollen, wie 'adäquat' wir vertreten wurden.  Aber nicht ein Wort zu den Aktionären in 16 Monaten. Kein Grund, zu quengeln, wenn sich jetzt die Aktionäre stark machen und sich selbst verteidigen.

Ich erlaube mir zu sagen, dass ich jetzt von den "besten der Besten" Konkursanwälten, die unseren Fall behandeln, enttäuscht bin. Ich dachte, dass sie auch Aktionäre verteidigten, die aufgrund unrechtmäßigen und illegalen, ja sogar vielleicht strafbaren Ränkespiels von einem Dritten vernichtet wurden.

Ich könnte ihr Handeln verstehen, wenn der Konkurs von einer verlausten Geschäftsleitung und durch gleichgültige Aktionäre, die sich nicht darum kümmerten ihre unfähigen Manager zu entlassen, verursacht worden wäre.  Aber in diesem Fall wurden die Aktionäre das Opfer vollständig von Außen wirkender Handlungen und sind damit bei der Entschädigung ihrer Verluste den anderen Gläubigern gleichzusetzen.

......doch das Lied aus Les Miserables geht weiter: ".....but the tigers came tonight....."
......und damit ist Mr.Rosen gemeint. Bei uns würde er als "Wendehals" bezeichnet. Ein Falschspieler der besonderen Klasse. Einige Postings vorher habe ich den Ihalt des Gesprächs des Trustee mit ihm gelesen. Es der Fragestellung des Trustee und der Antwort des Herrn Rosen geht hervor: WIR SIND BEI DIESEM US-TRUSTEE SEHR GUT AUFGEHOBEN!  
......und auch der Motion-File das EC betreffend, spricht dieselbe Sprache
http://investorshub.advfn.com/boards/read_msg.aspx?message_id=45382815
Und so wie der User "warcton" hier schreibt "The Objection to the EC is a JOKE! ......" (deutsch: Der Einspruch gegen das EC ist ein Witz!) wird eigentlich nur das Eine deutlich: Weil & Gotshall ist nicht der große Könner. Sobald er unsicher ist, verlassen ihn die Argumente. Bin richtig enttäuscht von ihm, ist aber gut so!

.....und nun ein paar Worte zum US-Trustee. Dieser wird eigentlich nur ganz selten eingesetzt. In KEINER der Firmen, die durch einen US-Trstee aus dem Konkurs geführt wurden, gingen Aktionäre leer aus! Es ist damit schon mal ein gutes Zeichen, dass er hier tätig wird. Insgesamt gibt es 21 Trustees (USA-weit), die als "Officer of the Department of Justice" tätig sind und darüber wachen, dass ein Konkursverfahren gesetzmäßig durchgeführt wird. Er hat zwar keine Executivgewalt, doch er arbeitet eng mit dem Konkursrichter zusammen, der in der Regel den Anweisungen des US-Trustee folgt. Er hat 2 Anwälte zur Seite, die ihn dabei unterstützen. Der US-Trustee arbeitet aber auch eng mit dem General-Staatsanwalt zusammen und ist verpflichtet Regelverstöße dort sofort anzuzeigen.

.....im gegenständlichen Fall strebt der US-Trustee, IMO im Re-Organization Plan ein Recovery an (was Weil überhaupt nicht will, JPM übrigends auch nicht). Sobald ein Reorgplan errichtet ist, hat Weil verloren, während JPM noch immer ein Settlement anbieten kann. D.h diese Woche wird voraussichtlich noch ziemlich turbulent, spätestens ab nächster Woche wird in jeder Hinsicht die Hölle los sein.

Wer also nur halbwegs sein DD gemacht hat, weiß nun worauf es ankommt!
....gibt es noch irgend eine Frage? Es müsste alles klar sein!

LG ID_pb  
-----------
Es ist nicht alles Gold was glänzt,
nur die Hotstock-Aktie, die brennt !
@as61

938 Postings, 3709 Tage tapas90Performance Rating: Outperform - WAMUQ

 
  
    
14.01.10 11:41
http://wamuqd.com/wamureuters.pdf
-----------
Es ist nicht alles Gold was glänzt,
nur die Hotstock-Aktie, die brennt !
@as61

938 Postings, 3709 Tage tapas90Börsenfeiertage Deutschland/USA/Canada

 
  
    
1
15.01.10 22:07
2010'er Börsen-Feiertage in Deutschland
01. Januar (Neujahr)
02. April (Karfreitag)
05. April (Ostermontag)
24. Dezember (Heiligabend)
31. Dezember (Silvester)


2010'er Börsen-Feiertage in USA
01. Januar (New Year's Day)
18. Januar (Martin Luther King, Jr. Day)
15. Februar (Washington's Birthday)
02. April (Good Friday)
31. Mai (Memorial Day)
05. Juli (Independence Day)
06. September (Labor Day)
25. Dezember (Christmas Day)


2010'er Börsen-Feiertage in Kanada
01.Januar (New Year's Day)
15.Februar (Family Day)
02.April (Good Friday)
01.Juli (Canada Day)
02.August (Civic Day)
06.September (Labour Day)
11.Oktober (Thanksgiving Day)
28.Dezember (Boxing Day)
-----------
Es ist nicht alles Gold was glänzt,
nur die Hotstock-Aktie, die brennt !
@as61

938 Postings, 3709 Tage tapas90Neue Abgeltungssteuer für Aktien !

 
  
    
23.01.10 20:48
Aktien
Bei Aktien ist generell erst mal zu unterscheiden zwischen Dividendenzahlungen und (realisierten) Kursgewinnen. Beides unterliegt künftig der Abgeltungsteuer. Bisher gelten völlig unterschiedliche Regeln. Eine steuergünstige Vorschrift kann man zumindest teilweise über 1. Januar 2009 hinaus konservieren. Doch der Reihe nach: Realisierte Kursgewinne sind bisher nach einer Haltedauer von mehr als einem Jahr im Privatvermögen steuerfrei. Diese Spekulationsfrist wird abgeschafft. Folge: Veräußerungsgewinne unterliegen nach 2009 der Abgeltungsteuer von 25 Prozent. Aktien werden damit besonders für langfristig orientierte Anleger unattraktiver.



Jedoch gibt?s eine Altfall-Regel: Bei allen Aktien, die bis 31. Dezember 2008 angeschafft wurden oder werden, ist nach Ablauf der Spekulationsfrist ein Veräußerungsgewinn steuerfrei. Veräußerungsverluste aus diesen Papieren können dann aber auch nicht mehr gegen gerechnet werden. Anleger können sich also ab sofort mit aussichtsreichen Aktien eindecken, sollten jedoch kurz vor Ablauf der Spekulationsfrist ? spätestens aber kurz vor Ende 2008 ? die Verlustbringer aussortieren, um dieses Minus steuermindernd zu nutzen. Veräußerungsverluste aus der Prä-Abgeltungsteuer-Ära können maximal fünf Jahre ? also bis Ende 2013 vorgetragen werden.



--------------------------------------------------

Bei Aktien, die ab 2009 angeschafft werden, können Veräußerungsverluste via Steuererklärung unbegrenzt mit Veräußerungsgewinnen gegengerechnet werden ? aber nicht wie ursprünglich geplant mit Zinsen und Dividenden. Anders sieht die Situation bei gut verdienenden Kurzfrist-Tradern aus. Diese mussten bisher bei einer Haltedauer von unter einem Jahr realisierte Kursgewinne versteuern. Und zwar mittels Halbeinkünfteverfahren. Damit ist nur die Hälfte des Gewinns steuerpflichtig. Diese wird ? bei ausgeschöpftem Sparerfreibetrag ? mit dem persönlichen Steuersatz besteuert. Lässt man Soli und Kirchensteuer außen vor, heißt das: Bei Spitzensteuersatz inklusive Reichensteuer von 45 Prozent sind bisher maximal 22,5 Prozent Steuern fällig.



Mit der Abgeltungsteuer steigt die Belastung um 2,5 Punkte auf 25 Prozent. Liegt der persönliche Satz unter 25 Prozent, kann man sich künftig zu viel gezahlte Abgeltungsteuer vom Fiskus zurückholen. Auch Dividenden werden bisher nach dem Halbeinkünfteverfahren besteuert. Auf alle Dividenden, die ab 2009 zufließen, wird Abgeltungsteuer fällig. Steuerlich gesehen gilt hier also das Gleiche wie für Kursgewinne von Kurzfrist-Tradern.

Quelle:
http://www.wo-capital.de/abgeltungssteuer/aktien/aktien.php
-----------
Alle sind vor dem Gesetz gleich,
aber manche sind gleicher !

32428 Postings, 4285 Tage Teras@tapas90: Wir schreiben doch schon 2010 !

 
  
    
23.01.10 21:21
Da macht Dein obiger Satz

"Anleger können sich also ab sofort mit aussichtsreichen Aktien eindecken, sollten jedoch kurz vor Ablauf der Spekulationsfrist ? spätestens aber kurz vor Ende 2008 ?
die Verlustbringer aussortieren, um dieses Minus steuermindernd zu nutzen"

eigentlich nicht mehr gar zu viel Sinn...

LG: Der olle Teras.
-----------
Vorhang AUF,  der Krimi geht weiter...

938 Postings, 3709 Tage tapas90Korrektur zur neuen Abgeltungssteuer !

 
  
    
2
23.01.10 21:33

*Stimmt Teras, habe vor lauter lesen die falsche Seite kopiert.;) Tschuldigung, hier die Korrektur dazu.*

Abgeltungssteuer

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.avl-investmentfonds.de/...fdea123b37c9d166476fe9ce8af3dbf3
Moderation
Moderator: lassmichrein
Zeitpunkt: 08.02.10 12:24
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, bitte nur zitieren - http://www.avl-investmentfonds.de/...fdea123b37c9d166476fe9ce8af3dbf3

 

-----------
Alle sind vor dem Gesetz gleich,
aber manche sind gleicher !

1439 Postings, 3944 Tage Orakel99Die merkwürdige Annektierung von Wamu mit Staats-

 
  
    
1
06.02.10 12:07
hilfe: Wirklich Krass.

09.04.08: Kurs Wamu 11,49
Angebot 8$ je Aktie zu zahlen
http://www.ariva.de/...al_hat_Offerte_von_JPMorgan_abgelehnt_n2563434

17.07.08: Die SEC (Börsenaufsicht) plante damals (und setzte es auch durch), das Naked Short Selling (Leerverkäufe) für bestimmte Firmen aus der Finanzbranche zu verbieten. Washington war nicht dabei.
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...gton-mutual-faktentread

17.09.08 Interesse an Übernahme: Kurs Wamu:2,32
http://www.ariva.de/...an_hat_Interesse_an_Washington_Mutual_n2745981

21.09.2008 Das 700Mrd.Rettungsprogramm ist beschlossen
http://www.handelsblatt.com/politik/...ken-mit-700-mrd-dollar;2044407

25.09.2008 Durch Leerverkäufe wurde der Kurs noch weiter nach unten gedrückt.
http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/2808305.html
26.09.2008 Übernahme von Washington Mutual für 1,9Mrd: Kurs Mamu:ca 0,20$
http://www.ariva.de/...Washington_Mutual_fuer_1_9_Mrd_Dollar_n2754756
(Ich nehme mal an, das JPM ebenfalls von den 700Mrd$ profitiert. Wahrscheinlich hätte auch Wamu davon profitiert (Das ist meine Annahme. Ich kenne den Verteilungsschlüssel der 700Mrd$ nicht, oder ob erst zu diesem Zeitpunkt eine Verteilung nach Bedürfnissen ausgearbeitet werden sollte). Deshalb muss JPM schnell handeln. Der Kurs von Wamu wird durch Leerverkäufe nach unten geprügelt um nach außen auch durch die ?Blume? sagen zu können: ?Seht her, es ist alles rechtens. Wir sind Retter in der Not und wir kümmern uns ab jetzt um Wamu. Sogar die Aktionäre haben erkannt, das Wamu pleite ist, sonnt wäre der Kurs ja nicht soooo tief gefallen.?)

Übernahme von JPM durch Zahlung von 1,9Mrd$ an die FDIC (US-Einlagensicherung Federal Deposit Insurance Corporation) die auch Eigner der Holding Washington Mutual wir.
http://www.fuw.ch/upload/woodwing/archiv/20080927/09_007_2709.pdf
(Es wird einer Staatlichen Einrichtung Geld überwiesen, die mit dem Eigentum von Wamu nichts zu tun hat. Anscheinend hat sie die Befugnis Firmen zu enteignen und eine anderen Firma zu kommen zu lassen.)

In wie weit JPM, SEC (Börsenaufsicht) und FDIC (US-Einlagensicherung Federal Deposit Insurance Corporation) oder Händler etwas mit Washington Mutual oder Manipulationen zu tun haben kann durch das EC als antreibende Kraft aufgedeckt werden.  

925 Postings, 4369 Tage estel2005Orakel99 sehr gut

 
  
    
2
06.02.10 16:51
ich bin davon überzeugt dass es so war.

?Seht her, es ist alles rechtens. Wir sind Retter in der Not und wir kümmern uns ab jetzt um Wamu".

Die Banken haben immer nur das Ziel noch mächtiger zu werden und profit zu generieren egal wie.
Jeder der seit Dezember 08 bis Mitte März 09 das Geschehen der US Bankenpleiten verfolgt hat konnte sehen
was da ablief. Ein Reinigungsprozeß zwar aber auf unseriöser Art und Weise.

Die an der Quelle sasen haben über der Finanzwelt die größte (künstliche) Panik verursacht die es so noch nie gab.
Leerverkäufe usw. ...

In Deutschland lief das ganze noch etwas humaner ab.
JP's Männer wussten genau wie sie die größte US Sparkasse in die Kniehe zwingen konnten.

Normalerweise hätte WashMutual etwas angeschlagen der Kriese  überstanden.
Meine Meinung.  

1439 Postings, 3944 Tage Orakel99Löschung

 
  
    
07.02.10 23:34

Moderation
Moderator: digger2007
Zeitpunkt: 08.02.10 10:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Einstellen von Boardmails

 

 

1439 Postings, 3944 Tage Orakel99Der Text oben wurde leider von den Mods entfernt.

 
  
    
1
08.02.10 12:17
Hier ist der Link zum Text von BulletinWinning 07.02.10 11:07:45.
Er möchte einen Text an EU-Abgeordnete senden. Dazu sollte ein Text in diverse Sprachen übersetzt werden.

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...quellen-fuer-die-presse

(Französisch wird von unserem Mitstreiter St-Jean-Cap-Ferrat übernommen. Vielen Dank.)
Hier im Forum ist er unter Bulletin.Winning zu erreichen.

Ein weiteres äußerst informatives Posting aus w.o. wurde von impyer 07.02.10 03:17:14 geschrieben.
Benutzt den gleichen Link. Das Posting ist 3 Postings unter dem von BulletingWinning.
Titel: Die wahre Geschichte des Falls Washington Mutual!  

1439 Postings, 3944 Tage Orakel99Hier ist nur der Beweis, das JPM durch den Kauf

 
  
    
2
28.02.10 11:12
von WaMu 29,4Mrd.$ abgeschrieben hat  und  das JP Morgen die Zinserträge aus der Übernahme von Washington auf 29 Mrd. $ hoch rechnet.

Die "Purchase Accounting"-Bilanzregel machts möglich.
Das Steuergesetzt erlaubt es US-Instituten, notleidende Kredite, die die übernommenen Banken in ihren Büchern haben, anfangs drastisch abzuschreiben. Fließen später die Zinsen auf die Darlehen wieder in größerem Umfang, bildet die Differenz zwischen dem Bilanzwert des Darlehens und dem Einnahmestrom aus dem Krediten den "erwarteten Zinsertrag?.
Der Hintergedanke dieser Abschreibungsmöglichkeit geht ehr von tatsächliche Kreditverlusten (notleidende Kredite) durch die Übernommenen Banken aus.
http://www.boerse-online.de/tools/ftd/519111.html

Durch dies Abschreibeungen konnte JP Morgan Chase durch die gesamte Finanzkrise hindurch schwarze Zahlen schreiben.
http://diepresse.com/home/wirtschaft/quartal/514972/index.do

Dadurch konnten die Dividendenzahlungen in 2008 bei  allen Großen US-Banken, die irgendwelche Übernahmeabschreibungen gemacht haben so hoch ausfallen wie 2007. Der Staat erlaubt Abschreibungsregeln, damit die Dividenden wie gewohnt fließen konnten.  

187 Postings, 3521 Tage CusoHabe ich das verpasst?

 
  
    
01.03.10 10:04

Mein Lieblings- Artikel: 

Time to Sell
JPMorgan Chase is forcing thousands of former WaMu employees to sell their shares by March 22 or see them liquidated. But the former workers worry about forfeiting their claims to assets currently in dispute in the bank&#39;s bankruptcy case.

In a controversial move, JPMorgan Chase is forcing thousands of former Washington Mutual employees to sell their WaMu shares as the New York company combines the two banks’ retirement plans.

If former WaMu employees don’t cash out of the stock on their own by March 22, JPMorgan will liquidate the shares in their 401(k) accounts and transfer the balance to their new JPMorgan accounts, according to an email obtained by the Puget Sound Business Journal and confirmed by a JPMorgan spokeswoman.

The move would affect about 32,800 former WaMu employees nationwide who now work at the parent bank.

Many former WaMu employees were heavily invested in the stock, which once fetched $40 a share and now trades for about 20 cents. The stock plunged after Washington Mutual’s banking assets were seized by regulators and sold to JPMorgan in September 2008, leaving behind the bank’s holding company, Washington Mutual Inc.

JPMorgan’s move has rattled some former WaMu employees, who want to hang on to their stock despite its low value. The former employees worry that by selling they may forfeit claim to billions of dollars in assets currently in dispute in the bankruptcy case of WaMu’s holding company.

“People haven’t sold their stock because they think that maybe there’ll be a settlement or maybe it will have value someday,” said one former WaMu employee who now works at JPMorgan. The employee spoke on condition of anonymity because of a nondisclosure agreement with JPMorgan.

Another employee described his outrage on a popular message board for the stock: “Can Chase liquidate my position against my will??” he asked.

Darcy Donahoe-Wilmot, a spokeswoman for JPMorgan and a former WaMu employee, said the company is just trying to move all employees into the same 401(k) plan. “By being a part of that, WaMu (stock) is not offered in their portfolio,” she said.

The tussle illustrates the continued complexities of JPMorgan’s abrupt purchase of Washington Mutual during the height of the financial crisis. JPMorgan has rapidly rebranded thousands of WaMu branches to Chase and now appears to be tackling administrative functions.

The forced sale of WaMu shares could affect other shareholders who might see the value of their stock fall. It’s unclear if the move will affect the holding company bankruptcy in federal court in Delaware. WaMu shareholders recently won hard-fought representation in the bankruptcy case, giving them a chance to claim some of the $7 billion in wealth that was wiped out when the bank was seized.

JPMorgan Chase probably is removing WaMu stock from its 401(k) plan to simplify record keeping and accounting, said Rick Howell, a principal of Seattle, Washington-based Northwest Plan Services Inc., which specializes in employee-sponsored retirement-fund consulting. It’s also legal, he added.

It’s not unusual for a large employer to cut back on stock offerings to employees in favor of mutual fund investments, Howell said. According to JPMorgan Chase’s internal email, the company would transfer the proceeds from sale of WaMu stock into a short-term, fixed-income fund.

“They purchased WaMu with the goal of consolidation, and having more retirement plans than you need is duplication,” Howell said. “This allows them to be more efficient.”

Nur für diejenigen wer es verpasst habe, und überhaupt kein K/V empfehlung.

 

967390 Postings, 3541 Tage unionNeue Links und nachrichten zur WMIH

 
  
    
09.05.13 13:25

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben